boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 16.10.2019, 05:17
Mirtan Mirtan ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 15.08.2019
Beiträge: 15
25 Danke in 6 Beiträgen
Standard Boot liegt bei Probefahrt schlecht im Wasser

Hallo zusammen,
ich würde mich gern nochmal an die Community wenden, da ich über die erste Probefahrt unseres frisch restaurierten Angelbootes etwas enttäuscht bin...
Die Sitze sind recht weit vorne und wenn wir zu zweit dort sitzen schieben wir eine ganz schöne Bugwelle vorraus. Leider kommt das Boot vorne nicht richtig hoch, so dass auch nur eine enttäuschende Geschwindigkeit erreicht wird. Der Motor wurde überholt und hat 6PS, bei der Bootsgröße kann man laut Youtube doch schon was erwarten...

Kann man da am Motor eventuell noch was Trimmen, so dass es vorn weiter aus dem Wasser kommt? oder müssen wir 'verteilt' im Boot sitzen, damit es einigermaßen im Wasser liegt? Hab mal ein Bild angehängt, da kann man das Problem schon erahnen...
Vielen Dank soweit
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	73078928_3044529562288228_5432168657662771200_o.jpg
Hits:	545
Größe:	66,3 KB
ID:	858704  
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 16.10.2019, 05:37
Brummer Brummer ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 08.07.2005
Ort: Wolfenbüttel
Beiträge: 1.316
778 Danke in 447 Beiträgen
Standard

Moin,

da hilft nur Gewichte ( also die Besatzung) nach hinten.
Kann es sein das das Boot früher mal einfach hinten mit der Pinne gesteuert wurde ?
6PS und zwei Personen ..... da wird es mit Gleitfahrt schon sehr schwierig.
Probier mal eine Person und diese so weit wie möglich nach hinten.


Torsten
__________________
manche Boote fahren elektrisch.....
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 16.10.2019, 06:31
Benutzerbild von Heliklaus
Heliklaus Heliklaus ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.05.2014
Ort: 67575 Eich / Rhein-km 466
Beiträge: 2.847
Boot: Freedom 200sc / BRP SeaDoo SP 92
4.097 Danke in 1.765 Beiträgen
Standard

Was bitteschön willst du erwarten?
Was hast du auf youtube gesehen? Das gleiche Boot mit 6 PS und Gewichtsklasse der Personen?
Ich will dir ja nicht zu nahe treten, aber auf dem Bild scheint der Steuermann nicht gerade unter 80 kg zu wiegen und noch fast auf dem Bug zu sitzen.
Das kann nicht funktionieren. Motor ist auch sehr schwach. Die Kombination stimmt nicht.
__________________
Gruß, Klaus

PMR Infos
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=265949
PMR Wimpel bestellen:
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=250943
Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 16.10.2019, 06:49
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist gerade online
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 27.358
16.666 Danke in 12.228 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Mirtan Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,
ich würde mich gern nochmal an die Community wenden, da ich über die erste Probefahrt unseres frisch restaurierten Angelbootes etwas enttäuscht bin...
Die Sitze sind recht weit vorne und wenn wir zu zweit dort sitzen schieben wir eine ganz schöne Bugwelle vorraus. Leider kommt das Boot vorne nicht richtig hoch, so dass auch nur eine enttäuschende Geschwindigkeit erreicht wird. Der Motor wurde überholt und hat 6PS, bei der Bootsgröße kann man laut Youtube doch schon was erwarten...

Kann man da am Motor eventuell noch was Trimmen, so dass es vorn weiter aus dem Wasser kommt? oder müssen wir 'verteilt' im Boot sitzen, damit es einigermaßen im Wasser liegt? Hab mal ein Bild angehängt, da kann man das Problem schon erahnen...
Vielen Dank soweit
bei so kleinen Booten muß man peinlich genau drauf achten wo man Gewicht hin bringt, wie man auf dem Bild erkennen kann ist zuviel Gewicht vorne, was man in kleinen Booten aber auch nur schwer vermeiden kann,
wenn der Motor deutlich mehr PS hätte wäre das sogar richtig um leichter in Gleitfahrt zukommen und der Motor würde das Boot schon durch Motorkraft anheben, mit den 6 PS ist nur Verdränger Geschwindigkeit möglich, das sind zwischen 8 und 12 Km/H dabei ist es hilfreich wenn der Motor etwas vom Spiegel weg getrimmt ist
nehmt euch bloß vor Wellen von vorne in acht, wenn man so vorlastig fährt steigt schnell mal eine Welle von vorne ins Boot ein und bringt euch in Bedrängnis
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 16.10.2019, 07:45
Benutzerbild von simon-2
simon-2 simon-2 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 27.07.2006
Ort: ändert sich zu schnell
Beiträge: 772
Boot: Spitfire
505 Danke in 304 Beiträgen
Standard

ich habe eigentlich die Erfahrung gemacht, dass man mit einem Gleitrumpf in Verdrängerfahrt besser (schneller) unterwegs ist, je weiter vorn der Schwerpunkt ist, sodass der Spiegel nicht zu tief drin hängt. Lieber den Bug rein für Wasserlinienlänge (-->Rumpfgeschwindigkeit). Wenn ich tuckern muss, setz ich mich daher gern auf den Bug...

Probiert doch mal aus, euch anders zu verteilen, aber meine Prognose ist, dass es für die Kombi schon ganz gut ist mit dem Gewicht vorn.

Gleitfahrt halte ich damit für ziemlich unrealistisch...
__________________
Make it idiot-proof, and they'll make a better idiot.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 16.10.2019, 08:33
Benutzerbild von Stoffy 2100sc
Stoffy 2100sc Stoffy 2100sc ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 13.02.2018
Ort: Wien
Beiträge: 969
Boot: Konsolenboot Caro Krüger 470 mit Mercury F60 EFI
418 Danke in 291 Beiträgen
Standard

Schönes Boot, aber für die Gewichtsklasse und Motorisierung absolut unbrauchbar, da hilft nur stärkerer Motor ran (10Ps Minimum)🍺👍
__________________
Servus aus Wien Christoph und Kevin
„nimm dir Zeit und nicht das Leben“
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 16.10.2019, 08:51
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist gerade online
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 27.358
16.666 Danke in 12.228 Beiträgen
Standard

wenn das Boot gleiten können muß gehören da mindesten 25 PS dran besser noch den Max. möglichen Motor der für das Boot zulässig ist, am besten noch als 2 Takter,
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 16.10.2019, 09:10
Benutzerbild von Dayskipper
Dayskipper Dayskipper ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 17.01.2012
Ort: Pforzheim - Offendorf/F
Beiträge: 2.076
Boot: Fairline Corniche
7.375 Danke in 1.791 Beiträgen
Standard

Mein 2,70 m Schlauchboot mit Luftboden (35 kg) und 6 PS Johnson kommt mit mir und einem Hund (Gesamt ca. 100 kg) gerade noch so ins Gleiten.
Wenn ich meinen 2. Hund auch an Bord habe gleitet nix mehr.

Ich schließe mich also meinen Vorrednern an und behaupte dass deine Kombi mit zwei Personen niemals gleitet.

__________________
Grüße aus dem wilden Süden
Pedro



Intelligenz ist am gerechtesten verteilt, jeder denkt er hat genug davon.
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 16.10.2019, 09:33
Benutzerbild von thomas020370
thomas020370 thomas020370 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 09.08.2010
Ort: BaWü - Nord
Beiträge: 673
Boot: Coronet Explorer 22/1965
651 Danke in 310 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ralfschmidt Beitrag anzeigen
wenn das Boot gleiten können muß gehören da mindesten 25 PS dran besser noch den Max. möglichen Motor der für das Boot zulässig ist, am besten noch als 2 Takter,
Ich stimm` Dir ja zu, aber wenn ich mir das Bild so angucke wird der max. zugelassene Motor wohl der 6 PS Quirl sein, der schon dran hängt

LG
Thomas
__________________
Die Methode, mit einem Holzboot ein kleines Vermögen zu machen, setzt voraus, daß man vorher ein Großes hatte ...
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 16.10.2019, 09:51
Benutzerbild von Frank mannheim
Frank mannheim Frank mannheim ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 23.05.2013
Ort: Mannheim
Beiträge: 795
Boot: Sprint 370 Karl Class
499 Danke in 321 Beiträgen
Standard

Wenn der Spiegel neu gemacht, und gleich in 40 mm Stärke über die ganze Bootsbreite ausgeführt wird, entsprechend Stringer eingebaut werden,kann man an so ein Boot auch 40 PS dranhängen. Mehr wird schwer da hier ein Kurzschaftmotor benötigt wird.
Dann kommt das Boot aber ordentlich ins gleiten.

Mit den 6 PS, dem Kurzen Bug und der damit verbundenen weit vorne sitzenden mAnnschaft, wird es nicht möglich sein das das Boot vorne weiter aus dem Wasser kommt.
__________________
Gruß
Frank
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 16.10.2019, 12:37
Benutzerbild von Markus Nbg
Markus Nbg Markus Nbg ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 26.03.2003
Ort: Toscana Deutschlands, da wo Andere Urlaub machen
Beiträge: 894
Boot: im Winterlager ;-)
Rufzeichen oder MMSI: Du los e mol .....
2.144 Danke in 872 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Mirtan Beitrag anzeigen
Hab mal ein Bild angehängt, da kann man das Problem schon erahnen...
Vielen Dank soweit
Du fährst Rückwärts, so wird das nichts mit Gleitfahrt

Ne im ernst jetzt, der Motor ist zu klein.

In der Größe war mein erstes Festrumpf-Boot da hingen 20 PS dran. (musste ich eine Stahlplatte vorne reinlegen)

Das erste Schlauchboot hatte 6 PS, das brachte ich Gleitfahrt
__________________
Markus

es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 22.10.2019, 23:14
Benutzerbild von Tuppernavy
Tuppernavy Tuppernavy ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 11.07.2012
Ort: Erfurt
Beiträge: 33
Boot: Fibrafort Style 190 BR
49 Danke in 19 Beiträgen
Standard

Hallo Mirtan und liebe Gemeinde,

mit Verlaub: Ich verstehe nicht so recht, warum man so ein Boot in Gleitfahrt bringen will/soll. Bislang dachte ich, dass ein Angelkahn zum Angeln gedacht ist, also zum Stilliegen. Ich sehe immer wieder Angelkähne, die es versuchen, mit Motoren unter 15 PS zum Gleiten zu kommen. Und da sitzt in der Regel nur einer drin, und auch noch hinten. Außer riesigen Bugwellen, Lärm und unnötiger Spritverbrennung passiert da nix. Jedenfalls kein signifikanter Geschwindigkeitsgewinn. Da gleitet keiner.

Das Stichwort Rumpfgeschwindigkeit ist schon gefallen. In der oben beschriebenen Konfiguration ist es wohl das Beste, sich darauf zu beschränken. Und mal ehrlich: Ob man nun 90 Sekunden früher oder später zu seinem Angelplatz kommt, dürfte eigentlich unerheblich sein.

Vielleicht ist manchmal auch der Weg schon ein stückweit das Ziel
findet die Tuppernavy

Gruß Torsten
__________________
Wer sagt eigentlich, dass der Frosch keine Federn hat. Er zeigt sie bloß nicht jedem.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #13  
Alt 23.10.2019, 07:26
Müritzfischer Müritzfischer ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 08.04.2019
Ort: Stade
Beiträge: 236
Boot: Shetland 535 Yamaha F60 CET
439 Danke in 173 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Tuppernavy Beitrag anzeigen
Ob man nun 90 Sekunden früher oder später zu seinem Angelplatz kommt, dürfte eigentlich unerheblich sein.

Zeit ist Fisch!
__________________
Gruß Heiko
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #14  
Alt 23.10.2019, 07:43
Benutzerbild von Pokolyt
Pokolyt Pokolyt ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 07.10.2017
Ort: Calbe (Saale)
Beiträge: 1.084
Boot: Plaue 601H, Angelplaue
797 Danke in 423 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Tuppernavy Beitrag anzeigen
Hallo Mirtan und liebe Gemeinde,

mit Verlaub: Ich verstehe nicht so recht, warum man so ein Boot in Gleitfahrt bringen will/soll. Bislang dachte ich, dass ein Angelkahn zum Angeln gedacht ist, also zum Stilliegen. Ich sehe immer wieder Angelkähne, die es versuchen, mit Motoren unter 15 PS zum Gleiten zu kommen. Und da sitzt in der Regel nur einer drin, und auch noch hinten. Außer riesigen Bugwellen, Lärm und unnötiger Spritverbrennung passiert da nix. Jedenfalls kein signifikanter Geschwindigkeitsgewinn. Da gleitet keiner.

Das Stichwort Rumpfgeschwindigkeit ist schon gefallen. In der oben beschriebenen Konfiguration ist es wohl das Beste, sich darauf zu beschränken. Und mal ehrlich: Ob man nun 90 Sekunden früher oder später zu seinem Angelplatz kommt, dürfte eigentlich unerheblich sein.

Vielleicht ist manchmal auch der Weg schon ein stückweit das Ziel
findet die Tuppernavy

Gruß Torsten
Vielleicht macht Gleitfahrt auch einfach nur mehr Spaß als Rumpfgeschwindigkeit? Warum darf ein Angler keinen Spaß haben beim Boot fahren?
Und bitte nicht von unnötiger Spritverbrennung sprechen. Das tun wir ja wohl alle.
__________________
Viele sprechen die gleiche Sprache und verstehen sich doch nicht!.

Gruß Lothar an der Saale
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #15  
Alt 23.10.2019, 08:57
Benutzerbild von Miracle Man
Miracle Man Miracle Man ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.06.2007
Ort: Bielefeld
Beiträge: 2.082
Boot: Wellcraft 23 SE Excel
785 Danke in 493 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Pokolyt Beitrag anzeigen
Und bitte nicht von unnötiger Spritverbrennung sprechen. Das tun wir ja wohl alle.
Sorry, aber da irrst Du. Seit dem ich auf unserem neuen Boot einen Kartenplotter habe und sehe was mir mehr Drehzahl tatsächlich an Geschwindigkeit bringt achte ich schon ziemlich genau darauf wie ich fahre.
__________________
Viele Grüße
Olli
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 23.10.2019, 10:05
Benutzerbild von Pokolyt
Pokolyt Pokolyt ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 07.10.2017
Ort: Calbe (Saale)
Beiträge: 1.084
Boot: Plaue 601H, Angelplaue
797 Danke in 423 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Miracle Man Beitrag anzeigen
Sorry, aber da irrst Du. Seit dem ich auf unserem neuen Boot einen Kartenplotter habe und sehe was mir mehr Drehzahl tatsächlich an Geschwindigkeit bringt achte ich schon ziemlich genau darauf wie ich fahre.
Und trotzdem bleibt es immer noch Spritverschwendung. Ist eben Hobbie.
__________________
Viele sprechen die gleiche Sprache und verstehen sich doch nicht!.

Gruß Lothar an der Saale
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #17  
Alt 23.10.2019, 18:00
Benutzerbild von Heliklaus
Heliklaus Heliklaus ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.05.2014
Ort: 67575 Eich / Rhein-km 466
Beiträge: 2.847
Boot: Freedom 200sc / BRP SeaDoo SP 92
4.097 Danke in 1.765 Beiträgen
Standard

@Mirtan,
interessiert dich dein Thema überhaupt noch?
__________________
Gruß, Klaus

PMR Infos
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=265949
PMR Wimpel bestellen:
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=250943
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 23.10.2019, 18:33
Sunseeker_Portofino Sunseeker_Portofino ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 03.02.2013
Ort: Koblenz
Beiträge: 975
Boot: zurzeit keins
1.541 Danke in 740 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Miracle Man Beitrag anzeigen
Sorry, aber da irrst Du. Seit dem ich auf unserem neuen Boot einen Kartenplotter habe und sehe was mir mehr Drehzahl tatsächlich an Geschwindigkeit bringt achte ich schon ziemlich genau darauf wie ich fahre.

Hallo Oli,

warum sagst du das erst jetzt.

Das ist die Lösung, wenn Er sich einen Kartenplotter einbaut wird das Boot
doch gleiten.

So einfach ist es manchmal.

Nein im Ernst, das Foto ist unglücklich gewählt.
Er befindet sich gerade in Achterlicher Fahrt und da saugt der Bug sich schon ein.
__________________
Gruß Albert
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 23.10.2019, 20:16
Aggsl230DA Aggsl230DA ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 08.11.2018
Ort: München
Beiträge: 134
Boot: Sea Ray 230 DA
132 Danke in 69 Beiträgen
Standard

Der TE hat doch nie davon gesprochen, dass er mit dem Boot in Gleitfahrt kommen möchte. Alles, was bislang aber geantwortet wurde, hat mit Gleitfahrt zu tun. Also überwiegend Thema verfehlt, Leute!

Ich vermute eher, dass der TE die buglastige Verdrängerfahrt meint, die er beheben möchte. Hierzu wäre Gewicht im Heck notwendig. Das läßt sich damit erreichen, dass

- eine 2. Person nicht neben sondern hinter dem Fahrer sitzt. Tip: Sitze nicht nebeneinander, sondern hintereinander oder nach hinten versetzt anordnen. Dann passiert das zwangsläufig.
- einen stärkeren (und damit schwereren) Motor anbauen. Wurde schon vorgeschlagen.
- einen größeren oder einen zweiten Tank ganz hinten installieren. Ein zweiter Tank könnte auch nur mit Wasser gefüllt sein, Hauptsache ein paar Kilo hinten mehr.
- sonstige gewichtige Dinge hinten reinlegen oder verbauen.

Ich würde folgendermaßen vorgehen:
1. Erst mal einen Alleinversuch unternehmen so, wie das Boot jetzt konfiguriert ist.
2. Danach wieder zum Ufer/Steg und eine volle Kiste Bier (etwa 11 Kg) hinten hinstellen und beobachten, wie es sich dann verhält.
3. Eine weitere Kiste zuladen (damit also etwa 22 KG) und wieder beobachten.
4. Ggf. noch eine 3. Kiste Bier...
5. Zurück zum Steg und die Biere trinken!!!

Gruß aus Bayern!!!

...und wenn ich dann alle Biere ausgetrunken hätte, würde mir noch ein Vorschlag einfallen:

- einen Wasserskiläufer hinten anhängen und den ziehen. Da geht der Bug automatisch bisserl in die Höhe.
__________________
Gruß Axel

* Lebenskünstler, Gaunereien aller Art *
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #20  
Alt 23.10.2019, 21:06
Aggsl230DA Aggsl230DA ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 08.11.2018
Ort: München
Beiträge: 134
Boot: Sea Ray 230 DA
132 Danke in 69 Beiträgen
Standard

... und jetzt, wo die Biere mal so richtig wirken, würde ich an der Bugklampe Helium-Luftballons anbinden!
__________________
Gruß Axel

* Lebenskünstler, Gaunereien aller Art *
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Boot liegt schief im wasser Fuggi Technik-Talk 31 26.03.2015 20:18
Boot liegt schief im Wasser Moby Allgemeines zum Boot 192 14.04.2014 20:28
Boot liegt im Wasser osten Allgemeines zum Boot 3 07.04.2014 17:36
Anfänger kauft neues Boot, Motorprobleme bei Probefahrt Astrogator Allgemeines zum Boot 9 23.11.2009 14:48
Anfänger kauft neues Boot, Motorprobleme bei Probefahrt Astrogator Allgemeines zum Boot 8 30.06.2009 17:51


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:29 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.