boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 861 bis 880 von 1.067Nächste Seite - Ergebnis 901 bis 920 von 1.067
 
Themen-Optionen
  #881  
Alt 15.06.2019, 23:30
Benutzerbild von Elbflitzer
Elbflitzer Elbflitzer ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 21.03.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.023
1.574 Danke in 540 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Elbflitzer Beitrag anzeigen
Moinsens...
Ich bin gerade mit ner NC11 unterwegs, kurze Frage:

Am Cockpit ist ein Schalter „Batt Parl“, den kann man nach oben und unten kippen. „Batt“ steht sicherlich für Batterie, aber was ist „Parl“?

Über ne kurze Info wäre ich dankbar. Ich hoffe ich hab jetzt nicht die Selbstzerstörungsfunktion aktiviert...
Kann mir keiner die Frage beantworten? Kannich gar nicht so richtig glauben...
__________________
https://dove-elbe-retten.de - ganz klar mitmachen!
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #882  
Alt 16.06.2019, 01:17
Benutzerbild von Vmax1
Vmax1 Vmax1 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 04.10.2015
Ort: Wardenburg
Beiträge: 942
Boot: Beneteau Antares 7.80
Rufzeichen oder MMSI: 211747380
806 Danke in 400 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Elbflitzer Beitrag anzeigen
Kann mir keiner die Frage beantworten? Kannich gar nicht so richtig glauben...


Haben wohl nicht so viele hier eine NC 11.

Ist es wirklich „parl“ oder vielleicht park?

Was passiert denn in der Schalterstellung?






Gesendet von iPhone mit Tapatalk
__________________
Gruß Thomas
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #883  
Alt 16.06.2019, 06:16
Benutzerbild von Elbflitzer
Elbflitzer Elbflitzer ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 21.03.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.023
1.574 Danke in 540 Beiträgen
Standard

Den Schalter kann man nach oben und unten kippen und man hört dann nur ein Klacken wie von einem Relais...
__________________
https://dove-elbe-retten.de - ganz klar mitmachen!
Mit Zitat antworten top
  #884  
Alt 16.06.2019, 06:30
Benutzerbild von gnymfaz
gnymfaz gnymfaz ist offline
Captain
 
Registriert seit: 12.06.2010
Beiträge: 684
744 Danke in 471 Beiträgen
Standard

Dann würde ich auf Battery Parallel tippen. D.h. mit dem Schalter verbindest du mittels eines fetten Relais die Starter und Verbraucher Batterie.

Gruß
Enno
__________________
gruß
enno
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #885  
Alt 16.06.2019, 10:39
Benutzerbild von Elbflitzer
Elbflitzer Elbflitzer ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 21.03.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.023
1.574 Danke in 540 Beiträgen
Standard

Danke Enno, so was ähnliches hatte ich schon vermutet, man kann nur nicht erkennen in welchem Status das nun geschaltet ist. Oder ist es auch möglich, dass man den Schalter nutzen kann, um auch die Verbraucher-Batterie für den Start dazu zu schalten, sprich man muss ihn dafür gedrückt halten? Ausprobieren will ich das lieber nicht...
__________________
https://dove-elbe-retten.de - ganz klar mitmachen!
Mit Zitat antworten top
  #886  
Alt 16.06.2019, 11:48
Benutzerbild von Vmax1
Vmax1 Vmax1 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 04.10.2015
Ort: Wardenburg
Beiträge: 942
Boot: Beneteau Antares 7.80
Rufzeichen oder MMSI: 211747380
806 Danke in 400 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Elbflitzer Beitrag anzeigen
Moinsens...
Ich bin gerade mit ner NC11 unterwegs,
... wo kann man sich eigentlich eine NC11 mieten?
__________________
Gruß Thomas
Mit Zitat antworten top
  #887  
Alt 16.06.2019, 13:35
Benutzerbild von Elbflitzer
Elbflitzer Elbflitzer ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 21.03.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.023
1.574 Danke in 540 Beiträgen
Standard

...you've got PN.
__________________
https://dove-elbe-retten.de - ganz klar mitmachen!
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #888  
Alt 18.06.2019, 20:12
Benutzerbild von Teska
Teska Teska ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 27.12.2013
Ort: Oberursel
Beiträge: 72
Boot: Jeanneau MF 895
33 Danke in 27 Beiträgen
Standard

Die Seeventile sind in den Rumpf einlaminiert. Soweit ich mich erinnere kann man an die Dinger ran. Unter dem Regal im WC sind doch die Absperrhähne und da müsste ja Wasser eindringen, und zwar sichtbar wenn da 1,5cm drin stehen. Aber mich irritiert das es nicht weiter ansteigt?

Das Boot ist ja gefühlt frontlastig so dass das Wasser beim Beschleunigen nach hinten fließt und die Bilgenpumpe es raus schafft.

Kann es sein das der Ankerkasten nicht dicht ist und von daher Regenwasser eindringt und sich in der Bilge sammelt? Ist das wetterabhängig?



Zitat:
Zitat von Angi Beitrag anzeigen
Danke, weißt du wie man die Auslässe kontrolieren kann, hab ja keinen Zugang zur Bilge, Eintritt von außen schließe ich aus. Schläuche im WC Raum alle definitiv trocken, beim Gasgeben kurz vor der Gleitfahrt pumpt Bilge alles weg,Schwarzwassertank soweit sichtbar leer, dann ist eine zeitlang alles trocken, dann bei Nachschau wieder ca 1,5 cm hoch (wird auch nie mehr)ist es ev.môglich dass sich der Tank nicht komplett leert und sich ein Rückfluss bildet?
Mit Zitat antworten top
  #889  
Alt 18.06.2019, 21:01
Angi Angi ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 10.09.2017
Ort: Salzburgerland
Beiträge: 42
Boot: Antares 780
5 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Teska Beitrag anzeigen
Die Seeventile sind in den Rumpf einlaminiert. Soweit ich mich erinnere kann man an die Dinger ran. Unter dem Regal im WC sind doch die Absperrhähne und da müsste ja Wasser eindringen, und zwar sichtbar wenn da 1,5cm drin stehen. Aber mich irritiert das es nicht weiter ansteigt?

Das Boot ist ja gefühlt frontlastig so dass das Wasser beim Beschleunigen nach hinten fließt und die Bilgenpumpe es raus schafft.

Kann es sein das der Ankerkasten nicht dicht ist und von daher Regenwasser eindringt und sich in der Bilge sammelt? Ist das wetterabhängig?

Seeventile sind definitiv trocken, im WC ist kein Wasser sondern im eingearbeiteten Bodenfach neben der WC Tür, nein - wird nicht mehr, immer in etwa gleiche Menge. Bilge kann es nicht wegpumpen, dachten wir zwar anfangs - weil beim Gasgeben die Bilge eingeschaltet wurde, es aber nur einmalig Zufall war dass das Wasser ablief, ansonsten wurde Bilge eingeschaltet, Wasser blieb oder rann gaaaanz langsam ab, aber nicht vollständig.
Ankerkasten hatten wir noch nicht am Radar, danke, Regentag hatten wir aber keinen, werden beim nächsten Aufenthalt mit Lebensmittelfarbe arbeiten müssen.

Ich möchte einfach wissen woher bzw. wohin die zwei Löcher im besagten Fach führen weil hier das Wasser eintritt, sonst das ganze Boot trocken ist.
__________________
Liebe Grüße
Angi
Mit Zitat antworten top
  #890  
Alt 18.06.2019, 22:20
Benutzerbild von Teska
Teska Teska ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 27.12.2013
Ort: Oberursel
Beiträge: 72
Boot: Jeanneau MF 895
33 Danke in 27 Beiträgen
Standard

Ohne Gewähr: Soweit ich das sehe gibt es keine Trennung zwischen den Sektionen. Die Brühe kommt irgendwo rein und sammelt sich am tiefsten Punkt, meiner Meinung nach ist dass sinnlose Fach vor dem Bett. Die sichtbaren Bohrungen lassen das Wasser da im Zweifel raustreten. Soweit ich mich erinnere sind in allen Sektionen Bohrungen im Kiel? oder wie das heißt. Ist die Brühe klar oder trüb, müffelt es oder eher geruchsneutral?

Habt ihr einen Wassertank im Heck neben dem Benzintank, wenn ja immer voll? Tropft da was?


Mich wundert das es nie mehr wird. Normal müsste der Kahn ja nach und nach voll laufen.

Wasser sucht sich seinen Weg und das macht es so schwierig.



Zitat:
Zitat von Angi Beitrag anzeigen
Seeventile sind definitiv trocken, im WC ist kein Wasser sondern im eingearbeiteten Bodenfach neben der WC Tür, nein - wird nicht mehr, immer in etwa gleiche Menge. Bilge kann es nicht wegpumpen, dachten wir zwar anfangs - weil beim Gasgeben die Bilge eingeschaltet wurde, es aber nur einmalig Zufall war dass das Wasser ablief, ansonsten wurde Bilge eingeschaltet, Wasser blieb oder rann gaaaanz langsam ab, aber nicht vollständig.
Ankerkasten hatten wir noch nicht am Radar, danke, Regentag hatten wir aber keinen, werden beim nächsten Aufenthalt mit Lebensmittelfarbe arbeiten müssen.

Ich möchte einfach wissen woher bzw. wohin die zwei Löcher im besagten Fach führen weil hier das Wasser eintritt, sonst das ganze Boot trocken ist.
Mit Zitat antworten top
  #891  
Alt 18.06.2019, 22:53
Luntefka Luntefka ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 15.08.2014
Ort: Kapellen
Beiträge: 76
Boot: Quicksilver Active 645 Cabin, Verado 150, Sigma 2t
36 Danke in 23 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,

für alle, die über die Anschaffung einer Merry Fisher 1095 nachdenken:

Ab 2020 soll diese auch in einer Flybridge Version angeboten werden . Ich bin gespannt, wir sich die auf den Preis auswirken wird....

Beste Grüße
Thomas
Mit Zitat antworten top
  #892  
Alt 18.06.2019, 23:13
Benutzerbild von Mastiff-660
Mastiff-660 Mastiff-660 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 19.01.2015
Ort: Germersheim
Beiträge: 1.170
Boot: Bayliner 2455 Bj.'89 / OMC (GM) 5.7
Rufzeichen oder MMSI: DD9129
1.191 Danke in 671 Beiträgen
Standard

Moin Thomas,

Du scheinst gut informiert zu sein. Ich Frage mich eher gespannt wie das aussieht ?
Gibt es schon Skizzen/Bilder ? Im Netz habe ich noch nichts gefunden.....
__________________
Gruessle,
Paetschi
---------
Rhein Kilometer 385,3 - http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
  #893  
Alt 19.06.2019, 01:21
Benutzerbild von Vmax1
Vmax1 Vmax1 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 04.10.2015
Ort: Wardenburg
Beiträge: 942
Boot: Beneteau Antares 7.80
Rufzeichen oder MMSI: 211747380
806 Danke in 400 Beiträgen
Standard Jeanneau / Beneteau Threat

Zitat:
Zitat von Angi Beitrag anzeigen
Seeventile sind definitiv trocken, im WC ist kein Wasser sondern im eingearbeiteten Bodenfach neben der WC Tür, nein - wird nicht mehr, immer in etwa gleiche Menge. Bilge kann es nicht wegpumpen, dachten wir zwar anfangs - weil beim Gasgeben die Bilge eingeschaltet wurde, es aber nur einmalig Zufall war dass das Wasser ablief, ansonsten wurde Bilge eingeschaltet, Wasser blieb oder rann gaaaanz langsam ab, aber nicht vollständig.

Ankerkasten hatten wir noch nicht am Radar, danke, Regentag hatten wir aber keinen, werden beim nächsten Aufenthalt mit Lebensmittelfarbe arbeiten müssen.



Ich möchte einfach wissen woher bzw. wohin die zwei Löcher im besagten Fach führen weil hier das Wasser eintritt, sonst das ganze Boot trocken ist.


Ehrlich gesagt, das Wasser kann nicht von unten oder dem Ankerkasten kommen! Schon mal die anderen Deckel aufgemacht?
Der Rumpf geht noch einen halben Meter tiefer, und ich lagere alles Mögliche dort und zwar trocken.

Der besagte Deckel von dir liegt ja auf Fußbodenhöhe des Bades bzw. Schrankes mit dem Schwarzwassertank.

Das Wasser kommt auch nicht von den zwei Seeventilen, die liegen unter der Wasserlinie und haben nach obenhin die Schläuche zum Abwassertank bzw. zur Toilette. Wenn die bei geöffneten Ventilen abrutschen, läuft dein Boot eh voll, und deshalb sind diese mit zwei Schlauchschellen befestigt und sollten möglichst geschlossen sein. Ausser im Winter in der Halle.

Das Wasser kommt also von oben aus dem Bad oder dem Schrank.

Übrigens die Bohrungen sind wie Teska schon gesagt hat, zum Ablauf des Wasser und mussten bei mir nachgearbeitet werden, weil nicht richtig offen. Hier soll eventuell von oben !!! kommendes Wasser an den tiefsten Punkt des Bootes laufen, soweit die Theorie.

Eine Ferndiagnose ist schwierig und fällt unter Spekulation.

Mein Tipp zieh die Schlauchschellen nach!

Ansonsten, ... bei mir ist kein Tropfen Wasser im Boot, auch nicht in der Bilge.

Ach so, unter dem Bett sind ja auch noch drei Deckel.... wie sieht es denn dort aus?



Gesendet von iPhone mit Tapatalk
__________________
Gruß Thomas
Mit Zitat antworten top
  #894  
Alt 19.06.2019, 05:40
Luntefka Luntefka ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 15.08.2014
Ort: Kapellen
Beiträge: 76
Boot: Quicksilver Active 645 Cabin, Verado 150, Sigma 2t
36 Danke in 23 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Mastiff-660 Beitrag anzeigen
Moin Thomas,

Du scheinst gut informiert zu sein. Ich Frage mich eher gespannt wie das aussieht ?
Gibt es schon Skizzen/Bilder ? Im Netz habe ich noch nichts gefunden.....
Der Händler, der mir meine Probefahrt ermöglicht hat, war auf einer Informationsveranstaltung von Jeanneau. Da ich gerade über einen Kauf nachdenke und das Boot nach Kroatien legen möchte, hat erst direkt an mich gedacht, da es perfekt für warme Gefilde ist. Er hat wohl Bilder gesehen und war sehr angetan vom Aussehen. Flybridgets in diese Länge sehen meine Meinung nach häufig etwas fehltproportioniert aus. Aber eine Fly wäre schön sehr geil. Schauen wir mal, wie es sich entwickelt
Mit Zitat antworten top
  #895  
Alt 19.06.2019, 07:36
Angi Angi ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 10.09.2017
Ort: Salzburgerland
Beiträge: 42
Boot: Antares 780
5 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Teska Beitrag anzeigen
Ohne Gewähr: Soweit ich das sehe gibt es keine Trennung zwischen den Sektionen. Die Brühe kommt irgendwo rein und sammelt sich am tiefsten Punkt, meiner Meinung nach ist dass sinnlose Fach vor dem Bett. Die sichtbaren Bohrungen lassen das Wasser da im Zweifel raustreten. Soweit ich mich erinnere sind in allen Sektionen Bohrungen im Kiel? oder wie das heißt. Ist die Brühe klar oder trüb, müffelt es oder eher geruchsneutral?

Habt ihr einen Wassertank im Heck neben dem Benzintank, wenn ja immer voll? Tropft da was?


Mich wundert das es nie mehr wird. Normal müsste der Kahn ja nach und nach voll laufen.

Wasser sucht sich seinen Weg und das macht es so schwierig.
Brühe ist eher leicht trüb, müffelt nicht, geschmacksneutral kann ich nichts dazu sagen, habe es nicht probiert. Wassertank haben wir ist - auch dicht, alle Unterböden sind trocken.
__________________
Liebe Grüße
Angi
Mit Zitat antworten top
  #896  
Alt 19.06.2019, 07:44
Angi Angi ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 10.09.2017
Ort: Salzburgerland
Beiträge: 42
Boot: Antares 780
5 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Vmax1 Beitrag anzeigen
Ehrlich gesagt, das Wasser kann nicht von unten oder dem Ankerkasten kommen! Schon mal die anderen Deckel aufgemacht?
Der Rumpf geht noch einen halben Meter tiefer, und ich lagere alles Mögliche dort und zwar trocken.

Der besagte Deckel von dir liegt ja auf Fußbodenhöhe des Bades bzw. Schrankes mit dem Schwarzwassertank.

Das Wasser kommt auch nicht von den zwei Seeventilen, die liegen unter der Wasserlinie und haben nach obenhin die Schläuche zum Abwassertank bzw. zur Toilette. Wenn die bei geöffneten Ventilen abrutschen, läuft dein Boot eh voll, und deshalb sind diese mit zwei Schlauchschellen befestigt und sollten möglichst geschlossen sein. Ausser im Winter in der Halle.

Das Wasser kommt also von oben aus dem Bad oder dem Schrank.

Übrigens die Bohrungen sind wie Teska schon gesagt hat, zum Ablauf des Wasser und mussten bei mir nachgearbeitet werden, weil nicht richtig offen. Hier soll eventuell von oben !!! kommendes Wasser an den tiefsten Punkt des Bootes laufen, soweit die Theorie.

Eine Ferndiagnose ist schwierig und fällt unter Spekulation.

Mein Tipp zieh die Schlauchschellen nach!

Ansonsten, ... bei mir ist kein Tropfen Wasser im Boot, auch nicht in der Bilge.

Ach so, unter dem Bett sind ja auch noch drei Deckel.... wie sieht es denn dort aus?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Die beiden Löcher habe ich auch im Verdacht, (vielleicht verstopft?) wäre es normal dass hier Wasser durchläuft und ihr trocken seid weil es ja ohne Probleme ablaufen kann, dann wäre dass vielleicht die Lösung, Schlauchschellen werden wir uns auch ansehen, danke, alles trocken wie gesagt, auch die Fächer unter dem Bett.
__________________
Liebe Grüße
Angi
Mit Zitat antworten top
  #897  
Alt 19.06.2019, 09:03
Benutzerbild von santhos
santhos santhos ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 21.08.2007
Ort: Gelsenkirchen, Heimat von Schalke 04
Beiträge: 2.695
Boot: Prestige 36
1.877 Danke in 1.112 Beiträgen
Standard

kann es Duschwasser sein welches durch ein Ritz oder Loch durchläuft?
__________________
Grüße
Michael

Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #898  
Alt 19.06.2019, 09:25
Benutzerbild von Vmax1
Vmax1 Vmax1 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 04.10.2015
Ort: Wardenburg
Beiträge: 942
Boot: Beneteau Antares 7.80
Rufzeichen oder MMSI: 211747380
806 Danke in 400 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von santhos Beitrag anzeigen
kann es Duschwasser sein welches durch ein Ritz oder Loch durchläuft?
Wir Antares 7,80 Besitzer hätten gerne eine Dusche an Bord


Wenn er tatsächlich Wasser unten im Rumpf hat, dann kann es natürlich auch Schwitzwasser sein, welches durch die kleinen Ablauflöcher aufsteigt.

...Schwitzwasser wäre aber nicht trüb.
__________________
Gruß Thomas
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #899  
Alt 19.06.2019, 19:02
Benutzerbild von Teska
Teska Teska ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 27.12.2013
Ort: Oberursel
Beiträge: 72
Boot: Jeanneau MF 895
33 Danke in 27 Beiträgen
Standard

Thomas, hast sei doch. Geht doch nichts über eine erfrischende Heckdusche auf der Badeplattform. Ich weiß schon wer sich nächstes Jahr was großes holt....

Nochmal zurück zum Wasser in der Bilge. Ich bin gerade nicht auf dem Boot aber ich ich finde es seltsam das nur in diesem Fach Wasser steht. Wie oft wischt ihr das Ding denn trocken bzw. was passiert wenn ihr es mal lasst ? Steigt es dann langsam weiter? Was ist im Hecksabteil? Alles trocken? Das sind ja auch Bohrungen. Falls Inn stad rrocken, ändert sich das wenn ihr den Bug mal hochstellt? Muss sich doch reproduzieren lassen.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #900  
Alt 19.06.2019, 20:09
Angi Angi ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 10.09.2017
Ort: Salzburgerland
Beiträge: 42
Boot: Antares 780
5 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Teska Beitrag anzeigen
Thomas, hast sei doch. Geht doch nichts über eine erfrischende Heckdusche auf der Badeplattform. Ich weiß schon wer sich nächstes Jahr was großes holt....

Nochmal zurück zum Wasser in der Bilge. Ich bin gerade nicht auf dem Boot aber ich ich finde es seltsam das nur in diesem Fach Wasser steht. Wie oft wischt ihr das Ding denn trocken bzw. was passiert wenn ihr es mal lasst ? Steigt es dann langsam weiter? Was ist im Hecksabteil? Alles trocken? Das sind ja auch Bohrungen. Falls Inn stad rrocken, ändert sich das wenn ihr den Bug mal hochstellt? Muss sich doch reproduzieren lassen.
Wasser ist nur in diesem Fach, Heck ist trocken, wird es weggewischt (täglich) kommt es nach und nach wieder zurück, wenn ich es belasse bleibt es so wie es ist. Kannst du mir vielleicht sagen ob es normal ist dass durch dieses Fach Wasser fließt oder darf dass normal nicht sein, die Löcher werden ja nicht umsonst angebracht sein?(Bin immer noch bei einer ev. Verstopfung eines Loches) Wir sind momentan nicht am Boot werden dann aber mit Lebensmittelfarbe versuchen den Weg des Wassers zu verfolgen.
__________________
Liebe Grüße
Angi
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 861 bis 880 von 1.067Nächste Seite - Ergebnis 901 bis 920 von 1.067


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:56 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.