boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Segel Technik Technikfragen speziell für Segelboote.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 12.06.2019, 12:46
xenos xenos ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 12.06.2019
Beiträge: 2
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Klappmasten

Hallo erstmal, ich bin neu hier und auch beim Segeln.
Ein Freund und ich haben uns letztes Jahr zusammen eine Jaka 520 zugelegt und diese inzwischen relativ gut ausgestattet. Mein Traum wäre allerdings ein Klappmast. Jetzt ist bei der Jaka kein richtiger Mastfuß vorhanden sondern nur eine kleine Vertiefung in die der Mast gestellt wird. Hat von euch jemand Erfahrungen mit dem Nachrüsten von Mastfüßen. Oder könnt Ihr mal ein paar Bilder von euern Klappfüßen posten damit ich eine Vorstellung bekomme was machbar ist?
Viele Dank schon mal und viele Grüße,
Florian
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 12.06.2019, 20:48
Benutzerbild von Federball
Federball Federball ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.10.2015
Ort: Funkerberg
Beiträge: 1.657
Boot: A29,Opti,Schlauchi
1.066 Danke in 649 Beiträgen
Standard

Hallo Florian, zuerst: schön, dass du da bist.
Dann: was spricht dagegen, den Mast von Hand zu stellen - Jaka / Silver Star haben ja nu nicht sooo lange Masten.
Grüße, Reinhard
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 13.06.2019, 10:55
xenos xenos ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 12.06.2019
Beiträge: 2
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo und Danke für die Begrüßung
Im Prinzip spricht nichts dagegen, bis jetzt machen wir das zum Trailern so und sind zu zweit da schon recht flott, sofern wir an Land oder angeleint sind.
Leider ist unser Liegeplatz recht ungünstig an einem Kanal, Der nächste See ist hinter einer Brücke, unter der wir zwar noch durch kommen, aber dahinter kommen ein paar recht tief hängende Äste. In die andere Richtung wären auch ein paar schöne Seen allerdings hinter niedrigeren Brücken. wo wir mit gestelltem Mast nicht durchkommen.
Stellen und Legen auf dem Wasser ist recht wackelig da die Jaka ja nicht sonderlich stabil ist und daher mein Wunsch nach einem zumindest festeren Mastfuß. Eine komplette Jütanlage oder sowas wäre natürlich übertrieben aber zumindest die Möglichkeit den Mast einigermaßen stabil übers Vorstag hochzuziehen wäre schon ne enorme Erleichterung.
Jetzt bin ich auf ner Suche nach Fotos von dem Einsteckmast auf den alten Thread gestoßen den ich gestern beim suchen im Forum nicht gefunden hatte. Weiss jemand was daraus geworden ist?

https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=110174

Viele Grüße,
Florian
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 13.06.2019, 20:32
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 5.246
Boot: van de stadt 29
5.031 Danke in 2.773 Beiträgen
Standard

Moin Florian
Ein vernüftiger Klappmastfuss sollte bei kleineren Booten aus mindestens 2mm VA-Blech gefertigt werden,eine aufwendigere Konstruktion könnte auch aus Rechteckrohr mit 1-1,5mm wandung gebaut werden.Ein gut fester Unterbau,ob nun auf Deck oder dem Deckshausdach ist aber genau so wichtig.
gruss hein
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 16.06.2019, 09:14
Verbraucheranwalt Verbraucheranwalt ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.05.2009
Beiträge: 3.772
3.417 Danke in 1.753 Beiträgen
Standard

Eventuell könnte man aus dem oberen Teil einer Erdeinschlagbodenhülse was basteln. Die Dinger kosten nur 5 €, haben Löcher die man für einen Bolzen nutzen könnte und stabil sind sie auch. Denke wichtiger ist aber die Achse die man in den Mast einbaut. Das sollte stabil sein da dort ja erheblicher Druck aufs Material kommt.
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 20.06.2019, 06:59
paulemeier1 paulemeier1 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beiträge: 147
220 Danke in 105 Beiträgen
Standard

Guck mal bei

Edelstahl Haase und Edelstahl haese in Berlin auf der Internet Seite

Die bauen das bis 36 Fuß. Die wissen wie es geht.

Der Mast kriegt einen richtigen Fuß mit Drehpunkt. Das ist wichtig weil da große Kräfte entstehen und eine Schraube durch den Mast an der Stelle schwächt und das Loch sich aus arbeitet.
Dazu ist es wichtig im Drehpunkt hinfswanten zu haben
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 21.06.2019, 23:48
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 5.246
Boot: van de stadt 29
5.031 Danke in 2.773 Beiträgen
Standard

Moin
Also ob man für einen Mast eines 520m-Bootes unbedingt Hilfswanten( Streichwanten)benötigt?Meinen Mast(11m)stelle/lege ich ohne Hilfswanten,ok mancmal wenn ein Binnenschiff oder Motorbootsristen vorbeidonnern denke ich über eine "Mastpendelverhinderungskonstruktion" nach,so einen Hahnepot mit zwei Fussblöcken um die ausgehängten vorderen Unterwanten unter spannung zu halten,ist mir aber dann doch zu viel getüdel und ich fahre kurz in ein ruhiges,scheintotes Hafenbecken(Moldauhafen) falls erforderlich.Jahrelang war mein Mastbolzen(20mm V4A) nur durch die Wandung des Profils gebohrt,das hat schon so vierzig bis fünfzig m al legen/stellen gedauert bis sich das signifikant ausgeeiert hat,habe dann das loch vergrößert und eine masive Alubuchsenkonstruktion gedreht und von innen spreizent eingebracht weil aussen nur ein- zwei Milimeter Luft zwischen Mastprofil und Mastfussbacken sind.Seit der Maßnahme läuft der Mastfuss wieder etwas leichter auf die Fussschräge,die sollte man unbedingt vorsehen da mit der Mast mit seiner ganzen Stauchkraft nicht nur auf dem Drehbolzen liegt.
Mit den richtigen Instructionen und einer anständigen Zeichnung kann eigentlich jeder Bauschlosser oder Metallbauer solche sachen anfertigen.
gruss hein
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:43 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.