boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Kleinkreuzer und Trailerboote Für die Probleme auf oder mit kleineren Booten und deren Zubehör! Motor und Segel.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 1.505Nächste Seite - Ergebnis 41 bis 60 von 1.505
 
Themen-Optionen
  #21  
Alt 01.09.2010, 16:33
Benutzerbild von Rocky_HB
Rocky_HB Rocky_HB ist offline
Ehrenmitglied
 
Registriert seit: 16.11.2005
Ort: Bremen
Beiträge: 986
5.825 Danke in 1.778 Beiträgen
Standard

Na, hast du das Problem schon gelöst?
__________________
Ruhe suchen kann man an mancherlei Ort, Ruhe finden nur in sich selbst.

Grüße aus Bremen Ady
Mitglied im BYC-Bremen
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #22  
Alt 02.09.2010, 09:48
Benutzerbild von Thomas_B
Thomas_B Thomas_B ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 06.05.2008
Ort: Cuxland
Beiträge: 1.646
Boot: Westerly Centaur 'Bloody Mary'
3.646 Danke in 1.591 Beiträgen
Standard

Äääääh ja...lösen lassen.
Aber ich war noch nicht am Boot und habs selber noch nicht gesehen
__________________
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz

Mit Zitat antworten top
  #23  
Alt 02.09.2010, 12:38
Benutzerbild von Flybridge
Flybridge Flybridge ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 14.04.2005
Ort: zw. K und D
Beiträge: 8.655
Boot: Merry Fisher 645
22.067 Danke in 8.172 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Thomas_B Beitrag anzeigen
Äääääh ja...lösen lassen.
Aber ich war noch nicht am Boot und habs selber noch nicht gesehen
Lässt du uns auch an deiner Lösung teilhaben?
__________________
Sportliche Grüße vom Rhein km 705
Micha


Mit Zitat antworten top
  #24  
Alt 02.09.2010, 13:30
Benutzerbild von Thomas_B
Thomas_B Thomas_B ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 06.05.2008
Ort: Cuxland
Beiträge: 1.646
Boot: Westerly Centaur 'Bloody Mary'
3.646 Danke in 1.591 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Flybridge Beitrag anzeigen
Lässt du uns auch an deiner Lösung teilhaben?
Sischer datt.
Ich hab die Abdeckung bauen und anbringen lassen, hab das Ergebnis aber selber noch nicht gesehen, da wir in den letzten 3 Wochen zuhause ne neue Heizungsanlage bekommen haben und ich einfach noch nicht beim Boot war
__________________
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz

Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #25  
Alt 15.09.2010, 18:27
Benutzerbild von Segelkyz
Segelkyz Segelkyz ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 30.04.2006
Ort: 66265 Heusweiler
Beiträge: 80
Boot: Jantar 23
94 Danke in 40 Beiträgen
Standard Schwertkasten

Hallo zusammen bin erstens erstaunt und auch froh dass es einen Tread für Venus 22 gibt..... Wird sonst irgentwie en bischen untergebuttert( meine ich mal)
ja aber zum Schwertkasten bei mir ist oben auch eine Abdeckung drauf, die nur das Loch für das Trageseil frei lässt und ich habe auch bei Welle kein Wassereinbruch. Meine Abdeckung iss verklebt nicht verschraubt.

Bei meinem Schiffchen steht ab und zu in Steuerboardbackskiste unter dem Sitz etwas Wasser wenn ich es mit der Kängung übertrieben habe. Ich finde aber nicht die Ursache dafür. Ist erst seit letzter Saison und halt nicht immer. Kennt das vieleicht einer von euch Venusianern?
Mit Zitat antworten top
  #26  
Alt 16.09.2010, 07:10
Benutzerbild von Thomas_B
Thomas_B Thomas_B ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 06.05.2008
Ort: Cuxland
Beiträge: 1.646
Boot: Westerly Centaur 'Bloody Mary'
3.646 Danke in 1.591 Beiträgen
Standard

Moin,

nee, bei meiner ist das alles trocken, ich bin da aber auch nicht repräsentativ, da durch den Umbau bei meiner die ganze Lenzerei anders ist.

Normalerweise sind da glaube ich Lenzöffnungen, bei mir geht das alles in den AB Schacht.

Vielleicht können Micha oder Ady was dazu sagen.
__________________
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz

Mit Zitat antworten top
  #27  
Alt 16.09.2010, 08:07
Benutzerbild von Flybridge
Flybridge Flybridge ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 14.04.2005
Ort: zw. K und D
Beiträge: 8.655
Boot: Merry Fisher 645
22.067 Danke in 8.172 Beiträgen
Standard

Jo, kann ich.

Ich habe bei Regen auch etwas Wasser in den Backskisten, was mich sehr nervt, zumal das für die Leinen und die Sachen darin nicht so toll ist.

Ich habe die Lenzschläuche - Vebrindung zwischen Plicht und Heck - schon neu gemacht, was aber nichts gebracht hat. Bei mir ist es das undichte Teakdeck. Einer der Vorbesitzer hat wohl für eine Mordskohle einen Teakbelag auf die Backskisten schrauben lassen. Mit ungefähr 100 4mm Schrauben. Das werde ich diesen Winter entfernen und hoffen, dass damit mein Problem behoben ist.

Ich baue mir im Moment eine neue Decksluke von GEBO ein, weil bei der Originalluke ein Scharnier gebrochen ist. Stelle die Tage ein paar Fotos ein.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-IMGP0068.jpg
Hits:	469
Größe:	46,0 KB
ID:	233146  
__________________
Sportliche Grüße vom Rhein km 705
Micha


Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #28  
Alt 16.09.2010, 08:16
Benutzerbild von Thomas_B
Thomas_B Thomas_B ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 06.05.2008
Ort: Cuxland
Beiträge: 1.646
Boot: Westerly Centaur 'Bloody Mary'
3.646 Danke in 1.591 Beiträgen
Standard

Auja, mach mal.
Mit der Luke hab ich auch etwas Streß, da die nicht 100 auf der Dichtung aufliegt.
__________________
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz

Mit Zitat antworten top
  #29  
Alt 16.09.2010, 08:22
Benutzerbild von Flybridge
Flybridge Flybridge ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 14.04.2005
Ort: zw. K und D
Beiträge: 8.655
Boot: Merry Fisher 645
22.067 Danke in 8.172 Beiträgen
Standard

Ich hatte Wasserienbruch, was natürlich super nervt, wenn du im Bett liegst und das Wasser auf deine Hirse tropft.

Also habe ich mir bei iiibäääh eine Moosgummidichtung gekauft, die leider etwas zu dick war (15mm). Ich dachte mir, dass sich das zusammenpressen wird, aber dann hat eben ein Scharnier nachgegeben. Kann es auch nicht schweißen lassen, da zu dünn und einige Teile fehlen. Abgesprengt.

Letztlich musste ich wohl feststellen, dass die Luke sehr schlecht auf dem Deck eingedichtet war. Un die Scheibe hat so ein olles Dichtungsmittel.

Ich habe mich dann für neu entschieden. 260 Tacken bei AWN und passt noch nicht mal 100%. Aber es geht nicht anders, weil die Luke nicht flach auf dem Deck liegt, sondern auf einer Wulzt steht. Die hat so ein komisches Maß. Gestern Abend habe ich nur geschliffen. Was für eine Sauerei!

Die neue Luke werde ich nur einkleben, da ich nächste Woche nach Holland fahre. Sollte das nicht gut werden, muss ich wohl noch einen Hilfsrahmen aus Aluprofieln bauen. Das würde aber sehr aufwändig werden.
__________________
Sportliche Grüße vom Rhein km 705
Micha


Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #30  
Alt 16.09.2010, 08:53
Benutzerbild von Thomas_B
Thomas_B Thomas_B ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 06.05.2008
Ort: Cuxland
Beiträge: 1.646
Boot: Westerly Centaur 'Bloody Mary'
3.646 Danke in 1.591 Beiträgen
Standard

Weia....
irgendwas ist ja auch immer mit den Dingern.

Wir haben da so ähnliche Probleme und der Schraubär meines Vertrauens hat auch schon festgestellt, dass das kein Standardmass ist.
Ich habe 2 Vetus Lukenverschlüsse und werde im Winter die Dichtung gegen eine dickere Variante austauschen.
__________________
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz

Mit Zitat antworten top
  #31  
Alt 16.09.2010, 09:05
Benutzerbild von Segelkyz
Segelkyz Segelkyz ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 30.04.2006
Ort: 66265 Heusweiler
Beiträge: 80
Boot: Jantar 23
94 Danke in 40 Beiträgen
Standard

Hi
Bei mir steht das Wasser nicht in der Plichtbackskiste (habe mich wohl sehr unbeholfen ausgedrückt)sondern unten in dem Stauraum steuerbordseitig direkt am Niedergang und nur wenn ich starke Krängung hatte und es wie oft übertrieben habe ohne zu reffen.

Was die Luke an geht da hatte ich ebenfalls Wassereinbruch am Anfang. Ich habe mit nem extra geschliffenem Werkzeug/Messer den Dichtungsmist zwischen Glas und Scheibe rausgepuhlt (viel Arbeit) und dann mit Rotabond grau eingedichtet. ausserdem habe ich mir im LKW Zubehör eine Runddichtung aus weichem Gummi geholt und als Aussendichtung eingeklebt. hält jetzt schon seit 9 Jahren. Meine Venus hat aber die Metallausführung als Vorschiffsluke es gibt auch welche mit Plastikluke.
wenn es wen interresiert kann ich beim nächsten Mal Bilder davon machen und einstellen.

Der Wassereinbruch müsste bei mir wohl am Verbindungsflansch Oberdeck und Rumpf sein?? aber nix zu finden??

Klappert bei Euch das Schwert auch so wenn ausgefahren und nicht gerade Am Wind gefahren wird bzw. beim Kurswechseln oder in der Box. Gibt es da keine Abhilfe die Ihr kennt
Mit Zitat antworten top
  #32  
Alt 16.09.2010, 09:12
Benutzerbild von Thomas_B
Thomas_B Thomas_B ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 06.05.2008
Ort: Cuxland
Beiträge: 1.646
Boot: Westerly Centaur 'Bloody Mary'
3.646 Danke in 1.591 Beiträgen
Standard

Moin 'Hierkönntedeinnamestehen',

Wenn du in dem Staufach Wasser hast, dann wäre die Verbindung Rumpf/Schale auch mein Tip, es sei denn, du hättest auch Schraubenlöcher von oben drin (das hätte dann aber nichts mit Krängung zu tun).

Bilder sind immer gut

Bei mir klappert nix am Schwert, da ist Ruhe. Sieht aber auch aus, als wäre das bei mir schonmal getauscht worden.
Im Winter kommt eine Gummileiste unter den Kiel, damit da kein Schlick reinkommt.
__________________
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz

Mit Zitat antworten top
  #33  
Alt 16.09.2010, 20:26
Benutzerbild von Rocky_HB
Rocky_HB Rocky_HB ist offline
Ehrenmitglied
 
Registriert seit: 16.11.2005
Ort: Bremen
Beiträge: 986
5.825 Danke in 1.778 Beiträgen
Standard

Tja, die Probleme häufen sich. Woher bei dir das Wasser reinkommt ist leider schwer zu beurteilen.
Wenn die Wand trocken bleibt, dann ist die Verbindung Ober/unterschale o.k.
@Micha
Welche Luke hast du dir besorgt und wie machst du es weiter?
Du weißt, Fooodoooos!
Ich habe meine Luke leider nicht dicht bekommen, obwohl alle Dichtungen erneuert worden sind.
Die Scharnierseite ist wohl bei den Dingern ne Schwachstelle.
Problem Nr.2
Im „Salon“ BB-seitig Wassereinbruch. Die undichte Stelle ist zwar lokalisiert,
komme aber nicht dran um es zu reparieren.
Wie bekomme ich den blöden Handlauf ab?
Die Schrauben, von oben durchgesteckt haben keinen Schlitz und an die Muttern im Inneren kann ich nicht,
wg. dem Oberdeck, rankommen.

Einen guten Rat kann ich schon gebrauchen.
__________________
Ruhe suchen kann man an mancherlei Ort, Ruhe finden nur in sich selbst.

Grüße aus Bremen Ady
Mitglied im BYC-Bremen
Mit Zitat antworten top
  #34  
Alt 16.09.2010, 21:20
Benutzerbild von Segelkyz
Segelkyz Segelkyz ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 30.04.2006
Ort: 66265 Heusweiler
Beiträge: 80
Boot: Jantar 23
94 Danke in 40 Beiträgen
Standard

Ich habe meine Handläufe abgemacht und neue aus Nirorohr angebaut und darunter ein Blech aus Niro entsprechend der Form des GFK unterteils aufgebracht: Alles dicht und sieht super aus. Die Schrauben kannst Du nicht so rauskriegen, weil unten eingeklebt von der Werft. Mit Multimaster von Fein und dünnem "Halbmondblatt"oberhalb der Holzleiste auf der der Griffteil aufsteht ansetzten und die Gewinde durchschneiden und abheben. Danach neu anbohren und Edelstahlbolzen einkleben mit Epoxy und oben mit Hutmutter o.ä. (versenkt) festschrauben und Öffnung mit Sika verkleben. Bei Fragen bin ich jederzeit ansprechbar!!
__________________
Grüße von Klaus
Segeln iss immer besser als Maloche oder gibts da noch was?
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #35  
Alt 17.09.2010, 05:53
Benutzerbild von Thomas_B
Thomas_B Thomas_B ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 06.05.2008
Ort: Cuxland
Beiträge: 1.646
Boot: Westerly Centaur 'Bloody Mary'
3.646 Danke in 1.591 Beiträgen
Standard

Moin Ady,

zum Thema Handlauf austauschen glaube ich mal im polnischen Forum was gefunden zu haben. Wenn ich Zeit hab, mach ich mich mal auf die Suche.

Klaus: wird Zeit, dass du uns mal ein paar Bilder einstellst

Gruß,
Thomas

P.S.: darf ein Saarländer das so in seine Signatur schreiben? Kommt da bei euch nicht noch was VOR dem Segeln
__________________
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz

Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #36  
Alt 17.09.2010, 11:13
Benutzerbild von Segelkyz
Segelkyz Segelkyz ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 30.04.2006
Ort: 66265 Heusweiler
Beiträge: 80
Boot: Jantar 23
94 Danke in 40 Beiträgen
Standard

Hi nochmal

Also ich weiß nicht was Ihr so für ne Vorstellung von den "Saarländern" habt, aber ich glaub oft iss die falsch?! Ich kann z.B. nicht französich (jedenfalls nicht sprechen) und ich trinke auch nicht den ganzen Tag Rotwein, aber ich ´glaube mich zu erinnern das es ausser Segeln da noch was gab......nur was war das nochmal gleich..na gut.

Bilder werde ich am Wochenende raussuchen und einstellen (sofern ich rauskriege wie es geht....) Aber das mit den Handläufe ist schon so, dass die Schrauben so nicht rauszukriegen sind ohne die Holzgriffe zu beschädigen, deshalb die Lösung oberhalb der Leiste also zwischen dem Griffteil und der Unterleiste diesen dünnen Schnitt und dann kann man den ollen Holzgriff nochmal drankriegen. Muss nur evtl andere Löcher in den Griff bohren weil die alten Bolzen rausbohren.... nicht zu empfehlen..
mit saarländischen "Allee"
Klaus
__________________
Grüße von Klaus
Segeln iss immer besser als Maloche oder gibts da noch was?
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #37  
Alt 17.09.2010, 15:16
Benutzerbild von Rocky_HB
Rocky_HB Rocky_HB ist offline
Ehrenmitglied
 
Registriert seit: 16.11.2005
Ort: Bremen
Beiträge: 986
5.825 Danke in 1.778 Beiträgen
Standard

Hallo Klaus, vielen Dank für den Tipp. die Aktion hab ich auch in Betracht genommen.
Eine neue Unterleiste ist nicht so teuer und ist relativ einfach herzustellen.
Das einzige Problem liegt halt daran, dass man sehr schlecht, bzw. überhaupt nicht, an die Bolzenmuttern ran kommt.
Wie hast du das Problem gelöst?
Das Abbauen von der Unterdecke scheint mir fast unmöglich.
__________________
Ruhe suchen kann man an mancherlei Ort, Ruhe finden nur in sich selbst.

Grüße aus Bremen Ady
Mitglied im BYC-Bremen
Mit Zitat antworten top
  #38  
Alt 17.09.2010, 16:17
Benutzerbild von Segelkyz
Segelkyz Segelkyz ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 30.04.2006
Ort: 66265 Heusweiler
Beiträge: 80
Boot: Jantar 23
94 Danke in 40 Beiträgen
Standard

Hi Rocky
Trenn die Bolzen durch wie beschrieben, nehme das Unterteil(Latte) weg und dann siehts Du den Rest der Bolzen. Wenn nix vergammelt ist kannst Du die Bolzen glatt abschneiden und nebenan neue Gewindestäbe einkleben mit Epoxy (untentrunter ist Holz einlaminiert) Evtl musst Du vor dem Einkleben was unterlegen, im Loch falls du zu tief gebohrt hast und einlaminierte Latte durchbort hast. Pass auf den Himmel auf beim Bohren! Wenn die alten Bolzenlöcher vergammelt sind musst du diese rauspuhlen und kannst an deren Stelle nachdem der Gammel rausgepuhlt ist mit Epoxy auffüllen und neue Stäbe einlassen. An die Muttern ist anders nicht ranzukommen. So war es bei meiner Venus Baujahr 1987, habe ich vor einigen Jahren so gemacht.

Lass Die Unterdecke wie sie iss!!!
__________________
Grüße von Klaus
Segeln iss immer besser als Maloche oder gibts da noch was?
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #39  
Alt 19.09.2010, 09:13
Benutzerbild von Tattooey
Tattooey Tattooey ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 03.08.2008
Ort: CUX
Beiträge: 27
Boot: Boston Whaler 220 Outrage / Ring 20
479 Danke in 97 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Thomas_B Beitrag anzeigen
Weia....
irgendwas ist ja auch immer mit den Dingern.

Wir haben da so ähnliche Probleme und der Schraubär meines Vertrauens hat auch schon festgestellt, dass das kein Standardmass ist.
Ich habe 2 Vetus Lukenverschlüsse und werde im Winter die Dichtung gegen eine dickere Variante austauschen.
Problem gefunden! Nicht die Dichtung der Luke ist das Problem, sondern die Dichtung der Scheibe AUF der Luke. Die ist undicht.

Aber dafür haben wir jetzt eine vorübergehende Lösung gefunden:
Tüte drum - fertig!
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMAG0166.jpg
Hits:	440
Größe:	30,1 KB
ID:	233793

Heut' Nacht schon getestet. Funzt...wir haben schön im Trockenen geschlafen
Mit Zitat antworten top
  #40  
Alt 19.09.2010, 09:18
Benutzerbild von Tattooey
Tattooey Tattooey ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 03.08.2008
Ort: CUX
Beiträge: 27
Boot: Boston Whaler 220 Outrage / Ring 20
479 Danke in 97 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Segelkyz Beitrag anzeigen
Hi nochmal

Also ich weiß nicht was Ihr so für ne Vorstellung von den "Saarländern" habt, aber ich glaub oft iss die falsch?! Ich kann z.B. nicht französich (jedenfalls nicht sprechen) und ich trinke auch nicht den ganzen Tag Rotwein, aber ich ´glaube mich zu erinnern das es ausser Segeln da noch was gab......nur was war das nochmal gleich..na gut.
Das vielleicht?

http://www.saarlaendisch-schwenken.de/
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 1.505Nächste Seite - Ergebnis 41 bis 60 von 1.505


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:33 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.