boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Segel Technik Technikfragen speziell für Segelboote.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 22.04.2019, 19:10
Aurora951 Aurora951 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 29.06.2018
Ort: Großheide
Beiträge: 5
Boot: Seahawk 30
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard Windsteueranlage

Moin an alle!
Wir wollten unsere Windpilot Caribic verkaufen.
Nun stellt sich uns die Frage wieviel wir dafür verlangen können/sollten.
So wie sie aussieht wurde sie wohl noch nie benutzt und da wir zur Zeit auch nur Inselhopsen machen wollen, wäre es schade wenn sie nur rumliegt.
Ich hoffe auf den Bildern erkennt man genug von der Anlage.

Viele Grüße aus dem sonnigen Norden!
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20181103_164620.jpg
Hits:	60
Größe:	68,5 KB
ID:	836955   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20181103_165323.jpg
Hits:	73
Größe:	69,1 KB
ID:	836956  
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 23.04.2019, 08:38
Benutzerbild von aunt t
aunt t aunt t ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 30.01.2012
Ort: Kleve Niederrhein links am Deich
Beiträge: 2.580
Boot: Segelboot " Tante T"
6.798 Danke in 2.345 Beiträgen
Standard

Moinsen
Für Verkaufsanzeigen gibt's den Flohmarkt ( und die dort geltenden Beingungen). Hier seit ihr falsch. Verpetzt euch mal selber- Dreien oben im Titelbalken und bittet dieMod das passend zu verschieben. Wenn ein anderer letzt sind die Kids vielleicht nicht mehr so nett.
__________________
Hans

Was der Bauer nicht kennt isst er nicht. - wenn der Städter wüsste, was er isst, würde er sofort Bauer werden
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 23.04.2019, 10:31
Benutzerbild von Federball
Federball Federball ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.10.2015
Ort: Funkerberg
Beiträge: 1.657
Boot: A29,Opti,Schlauchi
1.066 Danke in 649 Beiträgen
Standard

....na ja, dje Frage war ja die nach einem geschätzten Wert der Anlage um sie dann im Flohmarkt anzubieten .
Ich hätte selbst Interesse, aber will keine Löcher in den Spiegel bohren - wird also ein Pinnenpilot (wo viele schreiben, dass die nicht lange halten )
Beim gurgeln habe ich auch nur Windpilot Atlantik gefunden.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 23.04.2019, 16:25
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 5.250
Boot: van de stadt 29
5.033 Danke in 2.775 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Federball Beitrag anzeigen
....na ja, dje Frage war ja die nach einem geschätzten Wert der Anlage um sie dann im Flohmarkt anzubieten .
Ich hätte selbst Interesse, aber will keine Löcher in den Spiegel bohren - wird also ein Pinnenpilot (wo viele schreiben, dass die nicht lange halten )
Beim gurgeln habe ich auch nur Windpilot Atlantik gefunden.
Moin
Na ja,das sind eben auch zwei verschiedene Ansätze zur Selbststeuerung,Pinnenpilot steuert einen Kompasskurs,Windfahnenselbssteuerung einen Kurs relativ zum Wind.Windfahnenselbststeueranlagen ohne Löcher im Spiegel gibt es so gut wie gar nicht,u.U. mit wenig bis keinen Löchern bei Modelen die am Heckkorb montiert werden/wurden.Bei Hilfsruderanlagen wie der abgebildeten kommt man ohne ein Lager nahe der Wasserlinie aber nicht klar,bei der fehlen aber auch alle Montagewinkel usw und tatsächlich waren die "Windpilot Atlantik" viel verbreiteter,die Caribik scheint ein Nachfolgemodel zu sein das sich aber wohl nicht so durchgesetzt hat,kann man ja mal,wenn interesse besteht,bei Windpilot in Hamburg nachfragen.
gruss hein
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 24.04.2019, 09:48
Benutzerbild von Federball
Federball Federball ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.10.2015
Ort: Funkerberg
Beiträge: 1.657
Boot: A29,Opti,Schlauchi
1.066 Danke in 649 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hein mk Beitrag anzeigen
.....das sind eben auch zwei verschiedene Ansätze zur Selbststeuerung,Pinnenpilot steuert einen Kompasskurs,Windfahnenselbssteuerung einen Kurs relativ zum Wind.....
Genau so isses - + in meinem Fall find ich Kompasssteuerung besser: bei Winddrehungen rappelt es, und man wird wach. Windfahne fährt der Winddrehung nach, und wennde wach wirst biste 40sm in die falsche Richtung gesegelt => was global gesehen nicht sooo schlimm wäre. Aber ich will ja nicht rundum - Falsch: ich kann nicht
Gruß, Reinhard
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 24.04.2019, 22:15
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 5.250
Boot: van de stadt 29
5.033 Danke in 2.775 Beiträgen
Standard

Moin Reinhard
40Meilen wären bei einem so um die 30Ft-Segelboot aber sechs bis acht Stunden ohne Ausguck,eine Missachtung guter Seemannschaft und der KVO.Da sind dem Einhandsegler ganz klar Grenzen gesetzt.
gruss hein
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 25.04.2019, 20:19
Benutzerbild von Federball
Federball Federball ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.10.2015
Ort: Funkerberg
Beiträge: 1.657
Boot: A29,Opti,Schlauchi
1.066 Danke in 649 Beiträgen
Standard

...na ja: ich denke an einen Kurzzeitwecker, der alle Stunde bimmelt - immer noch genug Zeit, um untergemangelt zu werden. Ist auch "nur" für 400nm die ich nicht durchhalten werde , danach wieder Tagestörns. Bei Trockenheit kann ich auch im Cockpit pennen - hab ich auch schon gemacht, wenn meine Frau an der Pinne saß.
Mal sehen was wird, Reinhard
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 01.05.2019, 07:46
Benutzerbild von Christo Cologne
Christo Cologne Christo Cologne ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.02.2002
Ort: an der Sieg
Beiträge: 5.232
Boot: GSAK
Rufzeichen oder MMSI: DF4180
10.215 Danke in 4.117 Beiträgen
Standard

Ich habe sowas ähnliches mal für 300€ verkauft bekommen.
__________________
Wenn ich wüsste das ich morgen sterbe, würde ich heute einen Baum pflanzen.
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 01.05.2019, 11:33
Benutzerbild von aunt t
aunt t aunt t ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 30.01.2012
Ort: Kleve Niederrhein links am Deich
Beiträge: 2.580
Boot: Segelboot " Tante T"
6.798 Danke in 2.345 Beiträgen
Standard

So, nu machen wir den Strang ganz fettig,ist aber hier OK denk ich
Ne Windsteueraanlage macht natürlich auch und ich meine sogar mehr Theater bei her Winddrehung.Die bedient ja nicht die Segelstellung.
Zitat:
Zitat von hein mk Beitrag anzeigen
Moin Reinhard
40Meilen wären bei einem so um die 30Ft-Segelboot aber sechs bis acht Stunden ohne Ausguck,eine Missachtung guter Seemannschaft und der KVO.Da sind dem Einhandsegler ganz klar Grenzen gesetzt.
gruss hein
Na ja, nur ei suizidalen veranlagter Einhandsegler würde im Canal oder auf der Nordsee nen längeren Schlaf einplanen. Da reichen von den Entfernungen aber auch 10 min Nickerchen, achne das heißt ja jetzt powermapping oder so.
Auf dem Ozean sieht die Sache schon anders aus. Der meiste Grossverkehr läuft auf wenigen Tracks, und abseits davon gibt es viele Gebiete, wo seltenst Schiffsverkehr ist.
Da kann man sich durchaus auch mal so vier Stündchen am Stück gönnen. So man nicht Regatta fährt wird dazu natürlich beigedreht. Dann ist man auch beim wach werden noch ungefähr da, wo man vorher wa und fährt auch keine treibende Container kaputt.
Ich hab immer die VHF Funke auf scannen gestellt, hörst du da was, ist wer in der Gegend.
Heute mit AI S und ner weissen Odore Flare im Top geht das sogar noch beruhigter.mit dem schlafen.
Natürlich kannst du dich einhand nicht an die Ausguckregeln halten, aber genaugenommen auch nicht als Zweiercrew.
__________________
Hans

Was der Bauer nicht kennt isst er nicht. - wenn der Städter wüsste, was er isst, würde er sofort Bauer werden
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 01.05.2019, 13:01
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 5.250
Boot: van de stadt 29
5.033 Danke in 2.775 Beiträgen
Standard

Moin Hans
Das mit der Segelbedienung ist ja wenn man will auch ein Fitschervon Windfahnenselbssteueranlagen,so lange keine eklatanten Windgeschwindigkeitszu/abnahmen zu regestrieren sind braucht man da weder an der Segelstellung noch am vortrimm der Hauptruderanlage was verändern,bei gut ausgetrimmten Anlagen folgt das Boot immer brav allen Windrichtungsänderungen.deshalb will der TE das Ding ja auch nicht benutzen weil beim Inselhüpfen in engeren Seegebieten,nennen wir mal die "Dänische Südsee"sich Windrichtungen und Kurse recht schnell ändern.
gruss hein
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 03.05.2019, 21:18
Benutzerbild von Mar-Thar
Mar-Thar Mar-Thar ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.01.2007
Ort: Richards Bay (Südafrika)
Beiträge: 3.268
Boot: Dean 365 Katamaran
Rufzeichen oder MMSI: Huhu!
4.603 Danke in 2.015 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von aunt t Beitrag anzeigen
Heute mit AI S und ner weissen Odore Flare im Top geht das sogar noch beruhigter.mit dem schlafen.
Was soll denn eine Odore Flare sein? So' Blitzdingens?

mfg
Martin
__________________


Ich bin dann mal weg:
www.Thelxinoe.de
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 04.05.2019, 07:49
Benutzerbild von aunt t
aunt t aunt t ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 30.01.2012
Ort: Kleve Niederrhein links am Deich
Beiträge: 2.580
Boot: Segelboot " Tante T"
6.798 Danke in 2.345 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Mar-Thar Beitrag anzeigen
Was soll denn eine Odore Flare sein? So' Blitzdingens?

mfg
Martin
Jupp, allerdings mit zwei Fehlern.
Erstens heißt das OdeoFlare ( den Geruch hat die Rechtschreibprüfung da rein gebracht)
Zweitens weiss ich gar nicht genau ob speziell diese Firma auch weisse Blitzdingens( und nicht nur Solas genehmigte rote im Programm hat.
Ich wollte nur auf die heutigen technischen Möglichkeiten Aufmerksam machen.
__________________
Hans

Was der Bauer nicht kennt isst er nicht. - wenn der Städter wüsste, was er isst, würde er sofort Bauer werden
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 06.05.2019, 16:43
kurz kurz ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 13.09.2010
Ort: Zürich
Beiträge: 1.882
Boot: MacGregor26
574 Danke in 395 Beiträgen
Standard

Nur so: Ein Autopilot kann ja grundsätzlich beides: Nach Kompass und nach Wind steuern, so man als Geber Kompass und Windfahne vernetzt hat.

Die Windsteueranlage kann "nur" nach Wind steuern.

Die Windsteueranlage ist wohl langlebiger?

Wie lange halten denn so die Autopiloten durch? Sagen wir mal so aktuelle wie Raymarine ev-100?

Und: Ein AP kann halt auch unter Motor steuern... ne Windfahne nicht...
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 06.05.2019, 19:54
Benutzerbild von Mar-Thar
Mar-Thar Mar-Thar ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.01.2007
Ort: Richards Bay (Südafrika)
Beiträge: 3.268
Boot: Dean 365 Katamaran
Rufzeichen oder MMSI: Huhu!
4.603 Danke in 2.015 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von aunt t Beitrag anzeigen
Jupp, allerdings mit zwei Fehlern.
Erstens heißt das OdeoFlare ( den Geruch hat die Rechtschreibprüfung da rein gebracht)
Zweitens weiss ich gar nicht genau ob speziell diese Firma auch weisse Blitzdingens( und nicht nur Solas genehmigte rote im Programm hat.
Ich wollte nur auf die heutigen technischen Möglichkeiten Aufmerksam machen.
Stimmt, da war ja noch was. Bevor ich jemals mit meiner Bastelbude in See steche, sollte ich wohl noch ein bischen was an Safety-Equipment einladen. Die Flare stand da eigentlich schon seit Jahren auf der Liste, hatte ich jetzt nur nicht in diesem Zusammenhang als "Mast-Variante" auf'm Schirm (gibt es auch gar nicht in weiß). Hab gerade mal eine bestellt.

Und da ich kürzlich meine irgendwann mitgebrachte Elektronik-Spielkiste mit Arduinos und NodeMCUs wiedergefunden habe, werde ich mir wohl für die langen, einsamen Nächte auf dem Ozean was passendes aus einem Reserve-LED-Ankerlicht basteln. Ich habe noch irgendwo so ein Oberteil einer Aquasignal 32 3-Farbenlatüchte rumliegen, die wäre geradezu prädestiniert für diesen Zweck ...

mfg
Martin
__________________


Ich bin dann mal weg:
www.Thelxinoe.de
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 06.05.2019, 20:00
Benutzerbild von Mar-Thar
Mar-Thar Mar-Thar ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.01.2007
Ort: Richards Bay (Südafrika)
Beiträge: 3.268
Boot: Dean 365 Katamaran
Rufzeichen oder MMSI: Huhu!
4.603 Danke in 2.015 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von kurz Beitrag anzeigen
Nur so: Ein Autopilot kann ja grundsätzlich beides: Nach Kompass und nach Wind steuern, so man als Geber Kompass und Windfahne vernetzt hat.

Die Windsteueranlage kann "nur" nach Wind steuern.

Die Windsteueranlage ist wohl langlebiger?

Und: Ein AP kann halt auch unter Motor steuern... ne Windfahne nicht...
Das ist Stand von vorgestern! Aktuelle Windfahnensteuerungen können durch simples andröseln eines billigen Pinnenpiloten, der dann nur minimale Kräfte aufbringen muß, sehr wohl auch unter Motor steuern. (Ohne eingekuppelte Windfahne dann natürlich).

Zitat:
Zitat von kurz Beitrag anzeigen
Wie lange halten denn so die Autopiloten durch? Sagen wir mal so aktuelle wie Raymarine ev-100?
Der EV-100 wird wohl theoretisch ewig halten, ist ja nur ein bischen Elektronik und sitzt gemeinhin warm und trocken im Bootsinneren. Durch Verschleiß sterben dürfte wohl bestenfalls die davon angesteuerte Lenk-Mimik als solche, sei es nun elektromechanisch, hydraulisch oder wie auch immer.

mfg
Martin
__________________


Ich bin dann mal weg:
www.Thelxinoe.de
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Windsteueranlage + abklappbare Badeplattform Verbraucheranwalt Segel Technik 40 19.02.2014 06:21
Windsteueranlage Pacific tosa Segel Technik 2 26.04.2009 10:33
Windsteueranlage gesucht. Christo Cologne Segel Technik 28 09.09.2008 18:27
Wann lohnt sich eine Windsteueranlage VirginWood Segel Technik 12 30.08.2008 09:09
Verbesserung Windsteueranlage moskito Langzeitfahrten 0 07.11.2005 13:32


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:48 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.