boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   > >

Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 09.05.2005, 13:04
DerAlex DerAlex ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 09.05.2005
Ort: Lissabon, Portugal
Beiträge: 107
3 Danke in 2 Beiträgen
Standard Neues Mitglied - und gleich eine Frage dazu! ;o)

Hallo liebe Forums-Mitglieder!

Mein Name ist Alex(ander), ich komme aus München und lebe seit knapp 2 Jahren im schönen Lissabon an Portugals Westküste. Das ist da, wo man mit dem Boot auf dem Fluss rumfahren darf und direkt in den Atlantik reinknattern kann...

Nun kommt also vieles zusammen: Seit Jahren träume ich davon, mit einem Boot und möglichst vielen Umwegen von A nach B zu düsen, und nun lebe ich auch noch direkt am Atlantik bzw. einem riesigen Fluss. Mir bleibt ja praktisch gar nichts anderes mehr übrig, als mich dem Bootssport zu widmen!

Aber alles zu seiner Zeit, denn: Ich bin noch ganz, ganz grün hinter den Ohren, was den Motorbootsport angeht. Als Kind durfte ich auf Papas Boot ab und an rumdüsen, dass wurde allerdings schon bald wieder verkauft.

Ich träume also davon, eines Tages mit einem Bayliner oder sowas in der Art unter der Sonne Portugals herumzufahren. Und hier tut sich schon meine erste Frage an die werte Gemeinde auf:

Welche "Liga" von Booten empfiehlt sich denn für einen Einsteiger wie mich? In jedem Fall werde ich wohl einige Jahre sparen müssen, bis ich jemals so etwas leisten kann. Aber mit einem Ziel vor Augen geht das leichter! Könnt Ihr mir ein paar Stichworte bzw. Bootstypen, Hersteller etc. nennen, nach denen ich dann googlen kann?

Falls Ihr noch Rückfragen habt, nur her damit!
Ich freue mich über jeden Tipp - vielen Dank!

Alex
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 09.05.2005, 13:07
Benutzerbild von gbeck
gbeck gbeck ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.11.2004
Ort: am Niederrhein
Beiträge: 6.239
Boot: B.v.d. Hoven - Pacific 1370
14.285 Danke in 7.943 Beiträgen
Standard

erstmal Willkommen im besten Forum wo gibt...

erster ???
__________________
Gruß - Georg

www.Wolfskarte-Gahlen.de
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 09.05.2005, 13:13
Benutzerbild von gbeck
gbeck gbeck ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.11.2004
Ort: am Niederrhein
Beiträge: 6.239
Boot: B.v.d. Hoven - Pacific 1370
14.285 Danke in 7.943 Beiträgen
Standard

ja, hat geklappt mit dem "erster"....

zu der Frage nach dem Bootstyp kommen bestimmt noch viele Anregungen.

Bei der Marke jedoch solltest Du eher auf die Details achten. Da Du ja meist im Salzwasser bist ist da zu Beispiel wichtig, das möglichste alles an Metallbeschlägen, Reeling etc. aus vernünftigem VA-Meterial verbaut ist. Oftmals wird aus Preisgründen verchromtes Alu genommen und da hast Du im Salzwasser nicht lange Freude dran und ärgerst Dich nach kurzer Zeit nur noch drüber.
__________________
Gruß - Georg

www.Wolfskarte-Gahlen.de
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 09.05.2005, 13:22
AndreasR AndreasR ist offline
Captain
 
Registriert seit: 09.08.2004
Ort: Beselich bei Limburg / Lahn, zeitweise auch Berlin
Beiträge: 683
166 Danke in 94 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von gbeck
ja, hat geklappt mit dem "erster"....
und warum editierst du deinen ersten beitrag dann nicht einfach und machst nen neuen auf um das zu bekunden?


@ DerAlex

Willkommen auch von mir hier im Forum
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 09.05.2005, 13:22
Benutzerbild von Flybridge
Flybridge Flybridge ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 14.04.2005
Ort: zw. K und D
Beiträge: 8.843
Boot: Merry Fisher 645
22.912 Danke in 8.415 Beiträgen
Standard

Hi,

schöne Grüße nach Lisboa, eine der Welt schönsten Städte

Muss es direkt ein superteures Boot sein? Kauf dir doch erst Mal ein kleines Boot. Ich galube, dass hier alle so angefangen haben. Ich bin mit einem 2m Dinghi und 2 PS angefangen, und schäme mich dafür nicht..... Später kommt dann der Zeitpunkt, zu dem man sich dann halt vergrößert, vergrößert, ......

Und außerdem ist das eigene Boot immer 1m zu kurz.....

Gurndsätzlich solltest du dir überlegen, ob du wirklcih auf's Meer hinausfahren willst. Dann wäre ein Boot mit entsprechender Klassifizierung angebracht, z.B. CE. Denk bitte auch an die Sicherheitsausrüstung. Ich hatte mal in Portugal Nebel mit 50 m Sichtweite gehabt....

CU
Micha
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 09.05.2005, 14:27
DerAlex DerAlex ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 09.05.2005
Ort: Lissabon, Portugal
Beiträge: 107
3 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Flybridge

Muss es direkt ein superteures Boot sein? Kauf dir doch erst Mal ein kleines Boot. Ich galube, dass hier alle so angefangen haben. Ich bin mit einem 2m Dinghi und 2 PS angefangen, und schäme mich dafür nicht..... Später kommt dann der Zeitpunkt, zu dem man sich dann halt vergrößert, vergrößert, ......
Ein dickes DANKE für Eure schnellen und netten Antworten!
Was Flybridges Antwort angeht: Natürlich fange ich gerne klein und vor allem günstig an, denn mit dem Geld ist das so eine Sache.

Nur: Was ist "klein und günstig"? Schmeisst mir doch mal ein paar Begriffe, Bootstypen, Hersteller etc. um die Ohren.

Sicherlich gibt es doch einen "Klassiker" für Einsteiger bei den Motorbooten, sowas wie ein 15 Jahre alter "Opel Corsa" wenn's ein Auto wäre. Irgendwelche Tipps?

Ihr merkt schon, ich habe überhaupt keine Ahnung, dafür bin ich sehr lernwillig. Könnt mir zum Beispiel auch ein paar Buchtipps geben? Sowas wie "Motorboot Sport von A bis Z - 8000 Seiten".

Vielen Dank!

Flybridge: Sind das "Dinghis"? Ist das eine Typ-Bezeichnung?


Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 09.05.2005, 14:54
Benutzerbild von Seestern
Seestern Seestern ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 06.05.2002
Ort: MH a.d. Ruhr, Revier: Rhein
Beiträge: 3.862
Boot: Quicksilver Activ 535 Open + Mercury 100 EFI
Rufzeichen oder MMSI: DD5148 / 211540300
4.661 Danke in 2.032 Beiträgen
Standard

Hallo Alex,

willkommen!

Dinghi ist ein Gattungsbegriff für Beiboote (manchmal auch "Tender"). Das untere ist vermutlich ein geeignetes Dinghi, das obere schon fast ein bisserl groß dafür. Sowas nennt man "Center Console" (aus offensichtlichen Gründen).

Du stehst vor den typischen Grundsatzentscheidungen:

Gleiter / Verdränger
Also schnellfahren, sportlich (Gleiter) oder schwimmende Ferienwohnung (Verdränger)? Da Du den Fluss ja regelmäßig wieder rauf willst und aus den anderen Angaben würde ich Dir zum Gleiter raten.

In Meer-Nähe würde ich mir die Option auf mindestens kurze Abstecher auf See offenhalten, also irgendwas ab ca. 18-20 Fuß.

Möchtest Du trailern? Welche Anhängelast hast Du zur Verfügung?

Ich kenne mich nicht besonders aus in der Gleiterfraktion, würde aber mal nach Bayliner 1802, 19xx, 2052, ... bis hoch in die 26, 28, 30-Fuß-Klasse gucken.
z. B. 1802 mit ca. 100 PS Außenborder für den Anfang, oder eine 2655 Ciera mit 5.0 Inneborder oder sowas ... halt eine Budgetfrage.

Frag' mal Jürgen (ebro_skipper), der hat(te) eine 2052 Capri LS, Schlupfkajüte etc. mit 4.3 V6 Innenborder und ist im Ebrodelta unterwegs, also vielleicht vergleichbares Revier. Er verkauft auch gerade ...

http://www.boote-forum.de/phpBB2/viewtopic.php?t=20319

Bayliner ist nur einer von vielen Herstellern, ein relativ preiswerter und relativ weit verbreiteter dazu. Weitere hier:
http://www.boatshow.com/PowerBoatIndex.bb.html
__________________
Andreas
www.bootstechnik.de

alle Binnen-Pflichtdokumente elektronisch dabeihaben: Thread 178207
Ruhrskipper: http://www.bootstechnik.de/downloads/ruhrschleusen.pdf (Version: 11.07.2019)
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 09.05.2005, 15:01
DerAlex DerAlex ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 09.05.2005
Ort: Lissabon, Portugal
Beiträge: 107
3 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Seestern
Du stehst vor den typischen Grundsatzentscheidungen:

Gleiter / Verdränger
Also schnellfahren, sportlich (Gleiter) oder schwimmende Ferienwohnung (Verdränger)? Da Du den Fluss ja regelmäßig wieder rauf willst und aus den anderen Angaben würde ich Dir zum Gleiter raten.
Gleitergleitergleiter!

Danke auch für die übrigen Infos!
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 12.05.2005, 11:53
Benutzerbild von Flybridge
Flybridge Flybridge ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 14.04.2005
Ort: zw. K und D
Beiträge: 8.843
Boot: Merry Fisher 645
22.912 Danke in 8.415 Beiträgen
Standard

Hallo Alex,

Thema Dinghi ist jetzt wohl klar... Sorry.

Man kann schlecht einen Rat geben, wenn man nicht genau weiß, was du vor hast und wie dein Budget aussieht.

Ich meine nur, dass man evtl. klein (und gebraucht) anfängt, mit einer 4 oder 5m Schale und AB (Außenborder) mit 30-50 PS. Dann hast du eine überschaubare Größe und eine mittelschwere Investition von 2-500 EUR getätigt (Ist doch so richtig, Jungens, oder?). Meine Erfahrung ist, dass AB nicht so wartungsintensiv sind.

Du kannst dann schauen, ob du mit deinem neuen Hobby klar kommst, und wirst dann für dich weitere Wünsche finden: Rausfahren auf den Atlantik, Wasserski, Tages- oder Mehrtagesausflüge. Je nach dem, brauchst du dann einen Gleiter, Fischerboot, Verdränger mit Kajüte, wie schon vorher beschrieben. Für alles gibt es jede Mange Vor- und Nachteile.

Bist du Schrauber und hast Zeit und wenig Geld, kannst du dir ja einen alten Kahn kaufen und wieder fertig machen. Hast du Kohle und keine Zeit, kannst du dir besser ein flammenneues Boot kaufen.

Und wie gesagt; auf dem Wasser wird dein Boot immer 1m zu klein sein


CU
Micha
Mit Zitat antworten top
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:11 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.