boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Yachten und Festlieger Spezielles Forum für grössere Boote (nicht trailerbar) und dauerhaft festgemachte Hausboote.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 301 bis 320 von 371Nächste Seite - Ergebnis 341 bis 360 von 371
 
Themen-Optionen
  #321  
Alt 12.12.2018, 07:35
Benutzerbild von Totti-Amun
Totti-Amun Totti-Amun ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 16.07.2017
Ort: Ossenberg, Rhein-KM 805
Beiträge: 1.265
Boot: Auf Trawlersuche
1.247 Danke in 565 Beiträgen
Standard

Oh, du hast ja den Swift Trawler. 2009 ist noch der mit den schrägen Scheiben vorn, oder?
Hast du den schon länger? 2 Maschinen? Wie ist so dein Fazit?
__________________
Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
Check out:
Surf-Forum.com
Autoscooter-Forum.com
Windcraft-Sports.com
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #322  
Alt 12.12.2018, 09:39
klausim klausim ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 06.01.2013
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.573
2.259 Danke in 1.100 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Totti-Amun Beitrag anzeigen
Oh, du hast ja den Swift Trawler. 2009 ist noch der mit den schrägen Scheiben vorn, oder?
Hast du den schon länger? 2 Maschinen? Wie ist so dein Fazit?
war Absicht:
wir wollten erst den st 44, der aber nicht mehr für 2018 lieferbar war....haben uns aber auch gegen einen gebrauchten entschieden, weil uns die Einrichtung nicht gefiel ( zu plasticid ) Beim st42 ist das anders....Ansonsten ein gut aufgeräumtes Boot mit 2 x 300 PS
__________________
Gruß
Klaus
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #323  
Alt 01.01.2019, 16:57
dangeilo dangeilo ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 16.08.2008
Ort: 27472
Beiträge: 147
Boot: Euro Banker Chien Trawler
134 Danke in 49 Beiträgen
Standard

Frohes neues Jahr allen zusammen!
Auf eine tolle Saison und schöne Touren mit unseren Trawlern !!!

Gruß Daniel
mit seinem Trawler
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #324  
Alt 07.01.2019, 19:51
dangeilo dangeilo ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 16.08.2008
Ort: 27472
Beiträge: 147
Boot: Euro Banker Chien Trawler
134 Danke in 49 Beiträgen
Standard

Und weiter geht's....
Nach der Demontage der Reling und schleifen der Handläufe geht's jetzt hier weiter.
Die Rundungen abschleifen wird bestimmt noch zur Gedultsprobe . Oben die Fläche geht ja noch. Man muss sich wundern wie dick und hart die Lacke so werden


Gruß Daniel
mit seinem Trawler
Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #325  
Alt 14.01.2019, 20:49
Benutzerbild von Ickeberlin
Ickeberlin Ickeberlin ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 15.04.2018
Ort: Berlin
Beiträge: 115
Boot: "Claus Trophobic" Bayliner 4788
109 Danke in 53 Beiträgen
Standard

Für alle, die es interessiert.... Habe in mein Album paar Bilder hochgeladen, um zu zeigen was ich meinem Claus angetan habe
Der Rumpf wird grade refitet (Bilgefarbe aufgebracht, neuer Antifouling von Außen) Bis jetzt sieht mein Laminat und GfK sehr gut aus!
An Bord verbleiben lediglich die beiden Motoren
Plan ist:
1. Alle Kabel raus
2. Alle Schläuche raus
3. Fischer Panda 1000i und Quattro5000 rein
4. Verzicht auf 12V und konsequente Umstellung auf 24 bzw. 230 Volt
5. Neue Inneneinrichtung die betont "unmaritim" sein soll
6. Erster Urlaub auf dem Wasser vom 26.04 bis 12.05 2019 als sportliche Herausforderung
__________________
Zu große Boote gibt es nur im Hafen
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #326  
Alt 14.01.2019, 21:18
Benutzerbild von dete
dete dete ist offline
Captain
 
Registriert seit: 02.02.2011
Ort: bei Wolfenbüttel
Beiträge: 443
Boot: den Langhans
Rufzeichen oder MMSI: DH 9009
493 Danke in 242 Beiträgen
Standard

hallo Icke,

überleg Dir das mit nur 24V und 230V noch mal. Es gibt ne Menge Ausrüstung, die in 12V deutlich günstiger ist als in 24V ...

Grüße
Detlef
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #327  
Alt 14.01.2019, 21:45
Benutzerbild von Ickeberlin
Ickeberlin Ickeberlin ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 15.04.2018
Ort: Berlin
Beiträge: 115
Boot: "Claus Trophobic" Bayliner 4788
109 Danke in 53 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von dete Beitrag anzeigen
hallo Icke,

überleg Dir das mit nur 24V und 230V noch mal. Es gibt ne Menge Ausrüstung, die in 12V deutlich günstiger ist als in 24V ...

Grüße
Detlef
Danke für den Hinweis Mein Boot ist fast 15 lang und für mich steht im Vordergrund der Komfort. 12 Volt bedeutet lange, dicke Kabel und da ich schon sowieso einen Seitenstrahlruder mit 24V habe einbauen lassen, stand ich vor der Entscheidung 12V (weil üblich), 24V (weil sowieso sein muss), 230V weil ich auch Klimaanlagen haben will. Und dann noch womöglich 110V weil es Amielektrik ist mit Option auf 400V und 32Amp Leitung. Also 4 bis 5 verschiedene Spannungen war mir zu viel.
Ich habe ein wenig geschaut wie die Ausrüstung auf Berufsschiffen aussieht. Da wo man jeden Tag zuverlässige Technik benötigt. Und versucht einiges bei mir umzusetzen
Also Elektroinstalation radikal vereinfacht und ich stelle fest dass weder bei Wasserpumpen noch bei Ankerwinden oder auch Positionlichtern ein Euro Unterschied ist zwischen 12 und 24V.
Auf der anderen Seite.... Es gibt meine Fragen hier im Forum und paar interessante Antworten. Bei der Größe des Bootes und der Tatsache, daß ich ca. 7,5KW durch den 10000i Generator an Strom an Bord haben werde, möchte ich so wenig wie es nur geht an üblicher Bootsausrüstung und so viel wie nur möglich an erprobter Haustechnik, die auf 230V läuft, verbauen.
Und um 12 Volt komme ich tatsächlich nicht herum. Genau wie die Berufsschifffahrt oder große Kähne. NMEA2000 und UKWFunk laufen ausschließlich auf 12 Volt. Werde also zwei kleine Wandler haben müssen.

Angesichts der Tatsache dass ich insgesamt viel weniger Kupfer und weniger Durcheinander in den Kabeln (möchte den Überblick behalten um nicht bei Problemen auf "Elektropezialisten" im Gasthafen angewiesen zu sein) durch nur 2 verschiedene Spannungen (und einen Elektroplan der nach meinen Vorgaben und nicht denen der Werft entstanden ist!) haben werde, bin ich zumindest im Moment mit meiner Entscheidung gegen 12 Volt zufrieden!
__________________
Zu große Boote gibt es nur im Hafen
Mit Zitat antworten top
Folgende 7 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #328  
Alt 15.01.2019, 06:25
Benutzerbild von jaha
jaha jaha ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.12.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 1.208
Boot: Stahl
5.125 Danke in 1.298 Beiträgen
Standard

Finde den Ansatz super. Würde mein Boot genauso planen bzw. habe ja schon eine Menge Haustechnik verbaut.

Und ein kleiner Wandler für schmales Geld löst dein Problem, wenn du doch unbedingt mal 12 V benötigst.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #329  
Alt 15.01.2019, 10:47
Benutzerbild von Ickeberlin
Ickeberlin Ickeberlin ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 15.04.2018
Ort: Berlin
Beiträge: 115
Boot: "Claus Trophobic" Bayliner 4788
109 Danke in 53 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von jaha Beitrag anzeigen
Finde den Ansatz super. Würde mein Boot genauso planen bzw. habe ja schon eine Menge Haustechnik verbaut.

Und ein kleiner Wandler für schmales Geld löst dein Problem, wenn du doch unbedingt mal 12 V benötigst.
3 mal darfst Du raten jaha warum ich die Absicht habe Grundfospumpen bei mir zu verbauen

Und zu Grundüberlegung noch etwas was ich von einem sehr schlauen Mann, der sein ganzes Leben lang Boote gebaut hat, gehört habe....
Sehr erfolgreiche Geräte im maritimen Bereich werden in Stückzahlen von paar Hundert bis paar Tausend pro Jahr für den weltweiten Markt produziert.
Normalerfolgreiche Geräte für den Hausgebrauch millionenfach.

Erklärt für mich ganz einfach warum die Technik zuverlässiger und (meist) wesentlich preiswerter ist
__________________
Zu große Boote gibt es nur im Hafen
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #330  
Alt 15.01.2019, 11:05
Benutzerbild von schimi
schimi schimi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.04.2012
Beiträge: 3.909
5.382 Danke in 2.463 Beiträgen
Standard

Ich habe bei mir die gleiche Installation, wie du es ausführen möchtest. Ein kleiner 12 Volt Wandler für das Navizeugs, Beleuchtung und der Kleinkram auf 24 Volt und sonst alles in bewertet Haushaltstechnik mit 230 Volt. Läuft alles wie in einem Haus auch.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #331  
Alt 15.01.2019, 11:27
Benutzerbild von Ickeberlin
Ickeberlin Ickeberlin ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 15.04.2018
Ort: Berlin
Beiträge: 115
Boot: "Claus Trophobic" Bayliner 4788
109 Danke in 53 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von schimi Beitrag anzeigen
Ich habe bei mir die gleiche Installation, wie du es ausführen möchtest. Ein kleiner 12 Volt Wandler für das Navizeugs, Beleuchtung und der Kleinkram auf 24 Volt und sonst alles in bewertet Haushaltstechnik mit 230 Volt. Läuft alles wie in einem Haus auch.
Kannst Du näher beschreiben was für Geräte Du verbaut hast?
Oder finde ich irgendwo ein Thröt wo Du darüber schreibst?

Ich bin jetzt grade hier im Forum auf Hauswasserwerke gekommen, ein Thema das ich garnicht auf dem Schirm hatte.
Finde es toll was man hier im Forum alles lernen kann!
__________________
Zu große Boote gibt es nur im Hafen
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #332  
Alt 15.01.2019, 15:22
Benutzerbild von schimi
schimi schimi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.04.2012
Beiträge: 3.909
5.382 Danke in 2.463 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Ickeberlin Beitrag anzeigen
Kannst Du näher beschreiben was für Geräte Du verbaut hast?

Was soll ich darüber schreiben? Meine verbauten Komponenten findest du hier:

https://www.mastervolt.de


Gleich schreiben dir wahrscheinlich noch diejenigen, die das mit Chinakrams alles viel billiger hinkriegen.
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #333  
Alt 15.01.2019, 19:39
Benutzerbild von Ickeberlin
Ickeberlin Ickeberlin ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 15.04.2018
Ort: Berlin
Beiträge: 115
Boot: "Claus Trophobic" Bayliner 4788
109 Danke in 53 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von schimi Beitrag anzeigen
Was soll ich darüber schreiben? Meine verbauten Komponenten findest du hier:

https://www.mastervolt.de


Gleich schreiben dir wahrscheinlich noch diejenigen, die das mit Chinakrams alles viel billiger hinkriegen.
Habe auch manchmal den Eindruck daß "Geiz ist geil" auch unter Bootsbesitzern sehr in Mode gekommen ist. Ich möchte natürlich auch nicht ZU viel ausgeben aber wie ich das an einer anderen Signatur im Forum gelesen habe "ich bin zu arm um billig zu kaufen"
Mastervolt ist schon toll! Habe mich für Victron + Fischer Panda entschieden. Wie machst Du es aber mit der Haustechnik? Pumpen etc?
__________________
Zu große Boote gibt es nur im Hafen
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #334  
Alt 15.01.2019, 20:30
Benutzerbild von schimi
schimi schimi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.04.2012
Beiträge: 3.909
5.382 Danke in 2.463 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Ickeberlin Beitrag anzeigen
Habe mich für Victron + Fischer Panda entschieden. Wie machst Du es aber mit der Haustechnik? Pumpen etc?
Victron ist schon in Ordnung.

Pumpen:

Wasserpumpe Jabsco 24 Volt mit Sensorsteuerung 19 l/m (dadurch entfällt das Ausdehnungsgefäß).
WC-Pumpe ist auch von Jabsco und läuft auf 24 V.
Die schwere Pumpe zur Leerung des Fäkalientanks läuft auf 230 V (Hersteller hab ich jetzt nicht im Kopf).


Kabolaheizung, Waschmaschine, Kaffeemaschine, Backofen, Mikrowelle Induktionsherd, Fernseher, Receiver läuft ja über 230 Volt. Die eingebaute Beleuchtung (24V) haben wir auf LED umgestellt. Zwei/drei Tischleuchten betreiben wir noch über 230 V. Die Stromentnahme vom Landanschluß haben wir auf 16 A begrenzt, damit wir die Sicherung nicht unbeabsichtigt auslösen. Ist der Strombedarf mal kurzfristig höher, legen wir über die Batterien bzw. den Inverter (4000 Watt) zu. D.h. man braucht eigentlich auf nichts achten, das System macht das allein.

Für den Notfall haben wir noch unseren Generator mit 14 kVA an Bord.

Was ich dir empfehlen würde:

1. Unser Generator ist viel zu groß, wenn nötig kauf die einen der 4-6 kVA leistet, der reicht völlig.

2. Uns geht das ziemlich auf den Nerv, das wir zum kochen Strom brauchen. Wir würden gerne einen Gasherd haben.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #335  
Alt 15.01.2019, 23:40
Benutzerbild von Ickeberlin
Ickeberlin Ickeberlin ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 15.04.2018
Ort: Berlin
Beiträge: 115
Boot: "Claus Trophobic" Bayliner 4788
109 Danke in 53 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von schimi Beitrag anzeigen
Victron ist schon in Ordnung.

Pumpen:

Wasserpumpe Jabsco 24 Volt mit Sensorsteuerung 19 l/m (dadurch entfällt das Ausdehnungsgefäß).
WC-Pumpe ist auch von Jabsco und läuft auf 24 V.
Die schwere Pumpe zur Leerung des Fäkalientanks läuft auf 230 V (Hersteller hab ich jetzt nicht im Kopf).


Kabolaheizung, Waschmaschine, Kaffeemaschine, Backofen, Mikrowelle Induktionsherd, Fernseher, Receiver läuft ja über 230 Volt. Die eingebaute Beleuchtung (24V) haben wir auf LED umgestellt. Zwei/drei Tischleuchten betreiben wir noch über 230 V. Die Stromentnahme vom Landanschluß haben wir auf 16 A begrenzt, damit wir die Sicherung nicht unbeabsichtigt auslösen. Ist der Strombedarf mal kurzfristig höher, legen wir über die Batterien bzw. den Inverter (4000 Watt) zu. D.h. man braucht eigentlich auf nichts achten, das System macht das allein.

Für den Notfall haben wir noch unseren Generator mit 14 kVA an Bord.

Was ich dir empfehlen würde:

1. Unser Generator ist viel zu groß, wenn nötig kauf die einen der 4-6 kVA leistet, der reicht völlig.

2. Uns geht das ziemlich auf den Nerv, das wir zum kochen Strom brauchen. Wir würden gerne einen Gasherd haben.
Danke für die ausführliche Antwort schimi
https://www.marineersatzteile.com/de...co-42755-0394/

Ist das die hier?

Bei Toilette habe ich meine eigenen Ideen die ich hier im Forum geäussert habe.... Wie zu Hause mit 230V, "normalen" Abflussrohdurchmässern und Hebeanlagen.

Wieviel Liter schafft Deine Abwasserpumpe?

Landanschluss möchte ich entgegen dem Vorschlag der Werft auch auf 16A begrenzen

Beim Kochen... Schon mit Induktionsplatten Erfahrungen gemacht? Bei Gas nervt mich bisschen der Gedanke dass ich alle 2 Jahre einen Herrn einladen muss der vom Beruf aus auf Stänkern aus ist. Und der versehentliche Austritt von Gas, die Folgen und die Tatsache daß der Schlafbereich tiefer ist als die Küche stimmen mich erstmal negativ ein! Auch wenn ich die (hier kommt der "Chinasparer") billigen Campingherde mit Patronen zum schnellen Zubereiten an Deck sehr schätze
Hast Du Klima an Bord? Ich habe anhand der Energiebilanz ausgerechnet dass ich wahrscheinlich den 10000i brauche aber vom Grundgefühl denke ich auch dass 8000i mit max. 6,4 KW eigentlich mehr als genug ist
__________________
Zu große Boote gibt es nur im Hafen
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #336  
Alt 16.01.2019, 00:04
Benutzerbild von schimi
schimi schimi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.04.2012
Beiträge: 3.909
5.382 Danke in 2.463 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Ickeberlin Beitrag anzeigen
Danke für die ausführliche Antwort schimi
https://www.marineersatzteile.com/de...co-42755-0394/

Ist das die hier?

Bei Toilette habe ich meine eigenen Ideen die ich hier im Forum geäussert habe.... Wie zu Hause mit 230V, "normalen" Abflussrohdurchmässern und Hebeanlagen.

Wieviel Liter schafft Deine Abwasserpumpe?

Landanschluss möchte ich entgegen dem Vorschlag der Werft auch auf 16A begrenzen

Beim Kochen... Schon mit Induktionsplatten Erfahrungen gemacht? Bei Gas nervt mich bisschen der Gedanke dass ich alle 2 Jahre einen Herrn einladen muss der vom Beruf aus auf Stänkern aus ist. Und der versehentliche Austritt von Gas, die Folgen und die Tatsache daß der Schlafbereich tiefer ist als die Küche stimmen mich erstmal negativ ein! Auch wenn ich die (hier kommt der "Chinasparer") billigen Campingherde mit Patronen zum schnellen Zubereiten an Deck sehr schätze
Hast Du Klima an Bord? Ich habe anhand der Energiebilanz ausgerechnet dass ich wahrscheinlich den 10000i brauche aber vom Grundgefühl denke ich auch dass 8000i mit max. 6,4 KW eigentlich mehr als genug ist
Ja, die Pumpe in dem Link benutze ich als Wasserpumpe.

Die Leistung der Abwasserpumpe würde ich mal auf 300 L/Minute schätzen. Mein Fäkalientank hat ca. 1000 L.

Du brauchst den Landanschluß nicht extra begrenzen, das kann man an dem MastervoltKombi so programmieren, also ganz easy.

Natürlich haben wir Erfahrungen mit einem Induktionsherd. Wir haben ja einen an Bord. Ich würde in die Gasanlage einen sogenannten Gasfernschalter integrieren, d.h. du kannst die Gaszufuhr über einen Schalter, der in der Nähe vom Herd installiert wird, direkt an der Flasche stoppen. Dann kann kein Gas in den Innenbereich kommen. Siehe hier: https://www.toplicht.de/de/shop/ofen...lter-truma-gse

Ich habe keine Klimaanlage an Bord, weil der "unsichtbare Einbau" in jede Kabine eines komplett ausgebauten Schiffs, so gut wie unmöglich ist. Man müßte da mit Kompromissen leben. Eine Dachklima ist mir zu laut und gefällt mir optisch nicht. Daher bleibt das im Moment so wie es ist.

Geändert von schimi (16.01.2019 um 00:14 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #337  
Alt 17.01.2019, 09:19
Benutzerbild von YunLung
YunLung YunLung ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 27.10.2005
Ort: Bei Bremen
Beiträge: 1.305
Boot: Wellcraft Excalibur Eagle 42'
1.665 Danke in 699 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von schimi Beitrag anzeigen

Die Leistung der Abwasserpumpe würde ich mal auf 300 L/Minute schätzen. Mein Fäkalientank hat ca. 1000 L.

300 L / STUNDE meinst du, oder?
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #338  
Alt 17.01.2019, 13:27
Benutzerbild von schimi
schimi schimi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.04.2012
Beiträge: 3.909
5.382 Danke in 2.463 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von YunLung Beitrag anzeigen
300 L / STUNDE meinst du, oder?
Nein, ich meine schon 300 L/Minute. Das ist aber ein geschätzter Wert. Laut Typenschild arbeitet die Pumpe mit 19 Bar. Das Rohr nach draußen dürfte so 100 mm sein. Ich kann dir nur sagen, das mein Fäkatank mit 1000l in 3-4 Minuten leer ist.
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #339  
Alt 17.01.2019, 16:24
Benutzerbild von Ickeberlin
Ickeberlin Ickeberlin ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 15.04.2018
Ort: Berlin
Beiträge: 115
Boot: "Claus Trophobic" Bayliner 4788
109 Danke in 53 Beiträgen
Standard

Danke schimi für Deine Tips! Dein Böttchen scheint nicht "das ganz kleine" zu sein Erlaube mir ab und an bei Dir anzuklopfen um nach Ideen oder Lösungen für den Ausbau zu fragen
__________________
Zu große Boote gibt es nur im Hafen
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #340  
Alt 17.01.2019, 22:12
Benutzerbild von jaha
jaha jaha ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.12.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 1.208
Boot: Stahl
5.125 Danke in 1.298 Beiträgen
Standard

Darf ich mal für schimi antworten....

Der (schimis) Dampfer ist nix für Leute, die ausschließlich mit Mutti und Kind am Sonntag Nachmittag in die Bucht zum baden wollen. Aber ein TRAUM für alle anderen.

Technisch so ausgestattet, dass Leben auf dem Boot ohne irgendwelche Komforteinbussen möglich ist, und zwar im Sommer UND im Winter.

Nur die besten Sachen verbaut. Alles überlegt und durchdacht. Einhand zu fahren. Und wie!!

Zudem noch optisch super schick, aber das ist natürlich Geschmackssache.

Ein tolles Boot. Neid ist mit fremd, wirklich. Hätte ich das Geld, würde mein Boot aber ganz ähnlich aussehen.

@Peter: Ich bin sehr gespannt, was du aus deiner 4788 machst. Bitte weiter berichten!
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 301 bis 320 von 371Nächste Seite - Ergebnis 341 bis 360 von 371


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Tröt für Galeon-Fahrer/Eigner jasko68 Allgemeines zum Boot 171 22.03.2019 20:36
Husky-Dane 900 - TRAWLER Vorstellung husky-dane Werbeforum 13 19.11.2009 14:25
Nordhavn 57 Trawler Gerd1000 Allgemeines zum Boot 9 10.11.2004 17:53
Trawler Bruce Roberts strathsail Selbstbauer 27 06.10.2004 12:00
Trawler- Rallye Nordhavn Wolf Allgemeines zum Boot 13 29.08.2004 19:09


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:16 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.