boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Langzeitfahrten Alles für die grosse Fahrt.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 59Nächste Seite - Ergebnis 41 bis 59 von 59
 
Themen-Optionen
  #21  
Alt 09.02.2020, 18:13
Benutzerbild von schwinge
schwinge schwinge ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 28.08.2019
Ort: Kreis HS
Beiträge: 839
Boot: von 6m Kielboot bis größere Plattboden
920 Danke in 461 Beiträgen
Standard

Hab leider keine Seekarte vor Ort die Angaben zu "Tiefe - Kartennull" für das Gebiet um den Hafen macht. Aber wenn ich auf Satelitenbild von G-Maps gehe find ich da nix mit Wasserpfütze. Allerdings im Yachthafen schöne "Kuhlen". Was spricht dagegen sich in eine solche rein zu legen?

Gruß, Rainer
Mit Zitat antworten top
  #22  
Alt 09.02.2020, 18:14
cruiser72 cruiser72 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 15.04.2009
Ort: Schwielochsee
Beiträge: 566
Boot: Cytra Courier 31
Rufzeichen oder MMSI: Fortuna Two
108 Danke in 72 Beiträgen
Standard

Also, der Dorumer Hafen fällt offensichtlich auch trocken. Die Entfernung zwischen BRV und Cux entspricht ungefähr 51 km. Ein Tidenhub dauert etwa 5,5 Stunden. Insofern schaffe ich über den normalen Weg diese Tour nicht ohne Trocken zu fallen. Ob ich mit unserem Schiff trocken fallen kann, kann ich gar nicht sagen und ob ich das probieren wollte schon gleich gar nicht. �� Könnte ich ein bisschen weiter raus fahren, Neuwerk im Norden umfahren und dann wieder Richtung Cux in der Fahrrinne bleiben?
__________________
Viele Grüsse

Henry
Mit Zitat antworten top
  #23  
Alt 09.02.2020, 18:15
cruiser72 cruiser72 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 15.04.2009
Ort: Schwielochsee
Beiträge: 566
Boot: Cytra Courier 31
Rufzeichen oder MMSI: Fortuna Two
108 Danke in 72 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von schwinge Beitrag anzeigen
Hab leider keine Seekarte vor Ort die Angaben zu "Tiefe - Kartennull" für das Gebiet um den Hafen macht. Aber wenn ich auf Satelitenbild von G-Maps gehe find ich da nix mit Wasserpfütze. Allerdings im Yachthafen schöne "Kuhlen". Was spricht dagegen sich in eine solche rein zu legen?

Gruß, Rainer
Schau mal hier

http://map.openseamap.org/index.php?lang=de
__________________
Viele Grüsse

Henry
Mit Zitat antworten top
  #24  
Alt 09.02.2020, 18:30
Benutzerbild von Ostfriesen
Ostfriesen Ostfriesen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.07.2009
Beiträge: 3.036
3.224 Danke in 1.532 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von cruiser72 Beitrag anzeigen
Die Entfernung zwischen BRV und Cux entspricht ungefähr 51 km. Ein Tidenhub dauert etwa 5,5 Stunden. Insofern schaffe ich über den normalen Weg diese Tour nicht ohne Trocken zu fallen.

Verständnisfrage.

Wieso schafft Dein Boot (Halbgleiter? Gleiter?) nicht 51 km = 28 nm in weniger als 5 Stunden?
__________________
Gruß
Alex.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #25  
Alt 09.02.2020, 18:31
cruiser72 cruiser72 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 15.04.2009
Ort: Schwielochsee
Beiträge: 566
Boot: Cytra Courier 31
Rufzeichen oder MMSI: Fortuna Two
108 Danke in 72 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von schwinge Beitrag anzeigen
Hab leider keine Seekarte vor Ort die Angaben zu "Tiefe - Kartennull" für das Gebiet um den Hafen macht. Aber wenn ich auf Satelitenbild von G-Maps gehe find ich da nix mit Wasserpfütze. Allerdings im Yachthafen schöne "Kuhlen". Was spricht dagegen sich in eine solche rein zu legen?

Gruß, Rainer
Siehe Bild
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	6346BCEF-AD49-4323-A662-311C7317F2C0.jpg
Hits:	52
Größe:	119,4 KB
ID:	869498  
__________________
Viele Grüsse

Henry
Mit Zitat antworten top
  #26  
Alt 09.02.2020, 18:33
Benutzerbild von schwinge
schwinge schwinge ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 28.08.2019
Ort: Kreis HS
Beiträge: 839
Boot: von 6m Kielboot bis größere Plattboden
920 Danke in 461 Beiträgen
Standard

Danke für den Link - Aussagekräftig ist das aber ohne Angaben zur Kartentiefe nicht.

Aber hier scheinen ja auch nette Menschen mit zu schreiben die die Verhältnisse vor Ort kennen.

Bis denne, Rainer
Mit Zitat antworten top
  #27  
Alt 09.02.2020, 18:36
cruiser72 cruiser72 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 15.04.2009
Ort: Schwielochsee
Beiträge: 566
Boot: Cytra Courier 31
Rufzeichen oder MMSI: Fortuna Two
108 Danke in 72 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Ostfriesen Beitrag anzeigen
Verständnisfrage.

Wieso schafft Dein Boot (Halbgleiter? Gleiter?) nicht 51 km = 28 nm in weniger als 5 Stunden?
Normal schon, aber evtl. auftretende Strömungen oder ähnliches könnte dem auch entgegen wirken und zum anderen hätte ich keine 5,5 Stunden Zeit, weil je nach Laage wieder NHW wäre und Wasser unterm Kiel fehlt.
__________________
Viele Grüsse

Henry
Mit Zitat antworten top
  #28  
Alt 09.02.2020, 18:38
Benutzerbild von Ostfriesen
Ostfriesen Ostfriesen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.07.2009
Beiträge: 3.036
3.224 Danke in 1.532 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von cruiser72 Beitrag anzeigen
Normal schon, aber evtl. auftretende Strömungen oder ähnliches könnte dem auch entgegen wirken und zum anderen hätte ich keine 5,5 Stunden Zeit, weil je nach Laage wieder NHW wäre und Wasser unterm Kiel fehlt.

Hmm, so ganz verstehe ich das jetzt nicht. Wie schnell kannst Du fahren?
__________________
Gruß
Alex.
Mit Zitat antworten top
  #29  
Alt 09.02.2020, 18:40
cruiser72 cruiser72 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 15.04.2009
Ort: Schwielochsee
Beiträge: 566
Boot: Cytra Courier 31
Rufzeichen oder MMSI: Fortuna Two
108 Danke in 72 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Ostfriesen Beitrag anzeigen
Verständnisfrage.

Wieso schafft Dein Boot (Halbgleiter? Gleiter?) nicht 51 km = 28 nm in weniger als 5 Stunden?
Normale Marschfahrt ist bei uns zwischen 5 und 6 kn. Kurzfristig auch mal schneller aber keinesfalls über mehrere Stunden.
__________________
Viele Grüsse

Henry
Mit Zitat antworten top
  #30  
Alt 09.02.2020, 18:44
Benutzerbild von Ostfriesen
Ostfriesen Ostfriesen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.07.2009
Beiträge: 3.036
3.224 Danke in 1.532 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von cruiser72 Beitrag anzeigen
Normale Marschfahrt ist bei uns zwischen 5 und 6 kn. Kurzfristig auch mal schneller aber keinesfalls über mehrere Stunden.

Oh, da habe ich Dein Boot massiv überschätzt. Las im WWW was von 2 x 140 PS und dachte, dass damit 16+ kn machbar wären.
Dann verstehe ich Dich jetzt auch.

Mit 5-6 kn wirst Du auf der Ems, wenn es blöd läuft, 0 kn SOG machen. Wäre in der Planung gewiss zu berücksichtigen.
__________________
Gruß
Alex.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #31  
Alt 09.02.2020, 20:00
cruiser72 cruiser72 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 15.04.2009
Ort: Schwielochsee
Beiträge: 566
Boot: Cytra Courier 31
Rufzeichen oder MMSI: Fortuna Two
108 Danke in 72 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Ostfriesen Beitrag anzeigen
Oh, da habe ich Dein Boot massiv überschätzt. Las im WWW was von 2 x 140 PS und dachte, dass damit 16+ kn machbar wären.
Dann verstehe ich Dich jetzt auch.

Mit 5-6 kn wirst Du auf der Ems, wenn es blöd läuft, 0 kn SOG machen. Wäre in der Planung gewiss zu berücksichtigen.
Gibt es da so große Strömung?
__________________
Viele Grüsse

Henry
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #32  
Alt 09.02.2020, 20:22
Benutzerbild von Ostfriesen
Ostfriesen Ostfriesen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.07.2009
Beiträge: 3.036
3.224 Danke in 1.532 Beiträgen
Standard

Ja. Gibt es.
__________________
Gruß
Alex.
Mit Zitat antworten top
  #33  
Alt 09.02.2020, 21:05
Benutzerbild von MV-Zausel
MV-Zausel MV-Zausel ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 01.02.2004
Ort: Terkaple / De Friese Meren
Beiträge: 859
Boot: BROOM
1.322 Danke in 517 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von cruiser72 Beitrag anzeigen
[COLOR="Red"]

Und wie ist die Jümme befahrbar ? Wäre die als alternative vielleicht besser ?
Die Jümme hat wenig Strömung... erfreulicherweise kann sie auch bei Niedrigwasser mit deutlich größeren Tiefgängen befahren werden. 2-3 Meter Tiefe sollte auch bei normaler Ebbe überall stehen.


Die Ems hat in bestimmten Bereichen ganz erhebliche Strömungen. Dabei fließt die Ebbe stets etwas schneller als die Flut. Im Mittel kannst du mal bei Flutstrom von ca 2-2.5 kn, bei Ebbstrom von 2.5-5kn ausgehen.

Geändert von MV-Zausel (09.02.2020 um 21:25 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #34  
Alt 09.02.2020, 21:55
Benutzerbild von Herby1
Herby1 Herby1 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 30.08.2019
Ort: Koblenz
Beiträge: 86
Boot: Greenline 33 Hybrid
123 Danke in 68 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Ostfriesen Beitrag anzeigen
Was für ein Bootstyp, welche Abmessungen?
Unser Boot hat ca. 80 cm Tiefgang. 165 PS, max. 15 Kn möglich. Von Koblenz soll es nach Amsterdam gehen. Später dann nach Berlin.
__________________
Gruß Herbert
Es gibt keine Probleme, nur Aufgaben die zu lösen sind.
Mit Zitat antworten top
  #35  
Alt 09.02.2020, 22:14
Benutzerbild von Judschi
Judschi Judschi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.11.2004
Ort: Ostfalen
Beiträge: 3.450
Boot: Drago 660 mit Susi DF140 und 2.2to Wick (Tiguan 4motion)
Rufzeichen oder MMSI: Frühlein, kommst Du bei die Telefon
2.736 Danke in 1.216 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von cruiser72 Beitrag anzeigen
Dann ist aber zumindest soviel Wasser da, das man nicht trockenfällt ?
Ich empfinde eine 10cm Pfütze als trockenfallen.
__________________
Viele Grüße
Uwe

---------------------------------------------------------
Es muss nicht immer der Wind sein, wenn das Boot schaukelt...
Mit Zitat antworten top
  #36  
Alt 10.02.2020, 17:45
cruiser72 cruiser72 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 15.04.2009
Ort: Schwielochsee
Beiträge: 566
Boot: Cytra Courier 31
Rufzeichen oder MMSI: Fortuna Two
108 Danke in 72 Beiträgen
Standard

Heute habe ich mit einem Bekannten gesprochen der bei Elsfleth immer an der Weser angelt. Dieser meinte das die Weser eine extreme Strömung hat. Könnt ihr das bestätigen.
__________________
Viele Grüsse

Henry
Mit Zitat antworten top
  #37  
Alt 10.02.2020, 17:55
Benutzerbild von Ostfriesen
Ostfriesen Ostfriesen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.07.2009
Beiträge: 3.036
3.224 Danke in 1.532 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von cruiser72 Beitrag anzeigen
Heute habe ich mit einem Bekannten gesprochen der bei Elsfleth immer an der Weser angelt. Dieser meinte das die Weser eine extreme Strömung hat. Könnt ihr das bestätigen.

Sag mal Henry,

das kannst Du auch alles nachlesen oder Dir selbst erarbeiten.
Das Kartenstudium für den Törn musst Du ohnehin alleine machen, dort findest Du auch alle relevanten Informationen.
Im WWW wirst Du auf Deine Fragen sicher valide Antworten finden. Versuche doch mal, Dir diese Quellen selbst zu erschließen.
__________________
Gruß
Alex.
Mit Zitat antworten top
  #38  
Alt 10.02.2020, 18:06
Benutzerbild von Ostfriesen
Ostfriesen Ostfriesen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.07.2009
Beiträge: 3.036
3.224 Danke in 1.532 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von MV-Zausel Beitrag anzeigen
Die Ems hat in bestimmten Bereichen ganz erhebliche Strömungen. Dabei fließt die Ebbe stets etwas schneller als die Flut. Im Mittel kannst du mal bei Flutstrom von ca 2-2.5 kn, bei Ebbstrom von 2.5-5kn ausgehen.

Moin Guido,

ist es nicht genau anders herum?
Der Flutstrom ist kürzer und schneller als der Ebbstrom, oder? Das ist doch gerade das Problem dieses nun toten Flusses.

Ich erwähne es eigentlich nur, damit der TE nicht seine falschen Schlüsse zieht,
__________________
Gruß
Alex.
Mit Zitat antworten top
  #39  
Alt 10.02.2020, 18:15
edjm edjm ist offline
Commander
 
Registriert seit: 28.03.2016
Beiträge: 308
Boot: Vlet, Stahlverdränger
481 Danke in 190 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Ostfriesen Beitrag anzeigen
Sag mal Henry,

das kannst Du auch alles nachlesen oder Dir selbst erarbeiten.
Das Kartenstudium für den Törn musst Du ohnehin alleine machen, dort findest Du auch alle relevanten Informationen.
Im WWW wirst Du auf Deine Fragen sicher valide Antworten finden. Versuche doch mal, Dir diese Quellen selbst zu erschließen.
Das ist sicherlich richtig. Allerdings ist es doch wohl gerade das Ziel dieses Forums, sich über Bootsdinge austauschen zu können.

Wir erleben ja alle gemeinsam jeden Tag, daß nicht alle Beiträge nobelpreiswürdig sind. Aber dieses Forum ist für viele die erste Anlaufstelle, um sich über Themen zu informieren, die nicht leicht in anderen Publikationen zu finden sind.

Wenn man Deinen Beitrag zu Ende denkt, dann dürften hier nur noch Menschen Beiträge schreiben, die über etwas noch nie Beschriebenes berichten können. Denn alles andere hätte man sich ja selbst erschließen können,

meint: edjm.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #40  
Alt 10.02.2020, 18:18
edjm edjm ist offline
Commander
 
Registriert seit: 28.03.2016
Beiträge: 308
Boot: Vlet, Stahlverdränger
481 Danke in 190 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von cruiser72 Beitrag anzeigen
Heute habe ich mit einem Bekannten gesprochen der bei Elsfleth immer an der Weser angelt. Dieser meinte das die Weser eine extreme Strömung hat. Könnt ihr das bestätigen.
Was für einen Angler eine "extreme" Strömung ist, muß für einen Bootsfahrer kein Problem sein. Ich bin die Weser rauf und runter mit meinem langsamen Verdränger gefahren, ohne direkt in Seenot zu geraten.

Aber den Tidenkalender sollte man an Bord haben und verstehen, damit umzugehen.

Es grüßt: edjm.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 59Nächste Seite - Ergebnis 41 bis 59 von 59


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:29 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.