boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Kleinkreuzer und Trailerboote Für die Probleme auf oder mit kleineren Booten und deren Zubehör! Motor und Segel.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 15.02.2007, 09:57
Fishermansfriend Fishermansfriend ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 02.01.2007
Beiträge: 9
3 Danke in 1 Beitrag
Standard HEKU Trailer auf Polyurethan-Kielrollen umrüsten

Moinmoin,

ich habe vor, meinen HEKU 902 von den schwarzen Gummirollen zu befreien und auf die gelben, leichtgängigeren Polyurethanrollen umzurüsten. Hat da jemand Erfahrungen, ob es da Probleme gibt?
Ich habe nämlich fesstellen müssen, dass in den schwarzen Gummirollen zwar eine 16mm Bohrung ist, aber nur 14mm Gewindebolzen durchgesteckt waren (bzw bei der vordersten, kleineren Rolle eine 12 mm).
Das kann doch eigentlich nicht original so sein, oder?
wenn dem doch so ist, dann passen möglicherweise die neuen 16mm Achsen der Polyrollen nicht....
Daher meine Frage, ob die Bohrungen in der Rollenaufnahmen am Trailer ggf aufgebohrt werden müssen oder ob da 16mm Bohrungen drin sind.

Jetzt stellt sich sicher die Frage "warum misst Du das nicht einfach nach?"

Weil das Boot ca 150km entfernt liegt, ich die Rollen zwar vor Ort ausgemessen habe, jetzt aber erst auf das Problem stosse und mir das Mass dieser Bohrungen fehlt.....

Danke für Eure Hilfe im voraus,

Gruss Thorsten
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 15.02.2007, 20:50
Benutzerbild von Frank C.
Frank C. Frank C. ist offline
alias Diesel
 
Registriert seit: 13.09.2003
Ort: Kölln Reisiek und im Sommer Grömitz
Beiträge: 4.141
Boot: Beneteau Monte Carlo 42, Seadoo Spark, Baja 196
14.593 Danke in 3.412 Beiträgen
Standard

Hallo,
ersteinmal Herzlich Willkommen im Booteforum
Die 14 er Bolzen sind normal bei einer 16er Bohrung.Ich denke mal es soll so verhindert werden das die Rollen sich auf dem Bolzen festsetzen.
Gruß
Frank
__________________


Gruß
Frank
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 15.02.2007, 21:02
Benutzerbild von Onkel-Pit
Onkel-Pit Onkel-Pit ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.11.2005
Ort: Greifenstein /Hessen
Beiträge: 2.448
Boot: Regal 292 Commodore & Seadoo 215RXT
2.011 Danke in 1.086 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Frank C.
Hallo,
ersteinmal Herzlich Willkommen im Booteforum
Die 14 er Bolzen sind normal bei einer 16er Bohrung.Ich denke mal es soll so verhindert werden das die Rollen sich auf dem Bolzen festsetzen.
Gruß
Frank
bei mir nicht habe heute meine Polyrollen bekommen mit 16er Bolzen aber mein Trailer hatte vorher auch Schrauben M16 durch die Schwarzen Rollen
__________________
Gruß Sven
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 16.02.2007, 08:57
Fishermansfriend Fishermansfriend ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 02.01.2007
Beiträge: 9
3 Danke in 1 Beitrag
Standard 14er oder 16er Bolzen?

Hmm, erstmal danke für Eure Antworten und für die Willkommensgrüsse!

Da die Bohrungen der Gummirollen, die man so im WWW findet alle 16,3mm betragen und dies eigentlich das Durchgangsloch für eine 16 mm Schraube ist, gehören da mit Sicherheit 16mm Achsen rein
(zumal die 14er Bolzen einen m.E. zu kurzen Schaft hatten, die Teflonbuchse der Rolle hat Riefen, da sie auf dem Gewinde des Bolzens lief...)
Und da hier nicht Stahl auf Stahl gleitet, besteht eigentlich auch keine Gefahr des Festfressens....

Ich werde auch mit Sicherheit 16mm Bolzen wählen, da für eine Laufbuchse 2,3 mm aus meiner Sicht zu viel Spiel ist und auch anfälliger für Verschmutzungen ist.

Fraglich ist aber eigentlich, ob das nun konstruktiv bei HEKU so ist und somit "werksseitig" so ist oder einer meiner Vorgänger möglicherweise die Bolzen gegen andere, falsche getauscht hat.

Ersteres würde nämlich bedeuten, dass die Gefahr besteht, dass sich diese Bohrungsgrösse durch die ganze Konstruktion zieht.
Und dass meint wiederum, dass ich alle Aufhängungen am Trailer von einem Durchmesser (den ich eben grad nicht messen kann) auf 16,3mm aufbohren müsste.
Und das wiederum bedeutet, dass die Verzinkung kaputtgeht und alles rostet....




Wenn also jemand einen HEKU Trailer mit 16mm Bolzen hat und dafür nichts aufbohren musste, wäre eine grossartige Info!

@Onkel-Pit & Frank C : ist einer Eurer Trailer ein HEKU?
das würde ein Hinweis sein...

Danke im voraus,

Thorsten
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 16.02.2007, 18:33
Speed Speed ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 27.10.2006
Ort: Frankfurt a.M.
Beiträge: 73
39 Danke in 20 Beiträgen
Standard

Hi, habe auch einen HEKU-Trailer Typ 500 von Bj 1993. Stehe gerade vor der gleichen Entscheidung. Mein Bootshändler sagt: Aufbohren, damit 16er Bolzen reinpassen. Ist stabiler und die einzige Möglichkeit.
Werde morgen aber nochmal direkt bei HEKU anrufen und hören, was die sagen. Aufbohren selbst sollte nicht das Problem sein. Dürfte genug Material vorhanden sein
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 19.02.2007, 08:37
Fishermansfriend Fishermansfriend ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 02.01.2007
Beiträge: 9
3 Danke in 1 Beitrag
Standard

Super,
also muss man wirklich aufbohren.....

Das Aufbohren ist nicht das Problem, aber bei regelmässigem Kontakt zu Salzwasser habe ich um die Substanz der Laschen Angst, weil die Verzinkung dort beim aufbohren flöten geht.

Es wäre wirklich toll, wenn Du mir mitteilen könntest, was Heku sagt!
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 19.02.2007, 08:58
Benutzerbild von Onkel-Pit
Onkel-Pit Onkel-Pit ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.11.2005
Ort: Greifenstein /Hessen
Beiträge: 2.448
Boot: Regal 292 Commodore & Seadoo 215RXT
2.011 Danke in 1.086 Beiträgen
Standard

Zitat:
@Onkel-Pit & Frank C : ist einer Eurer Trailer ein HEKU?
nein ich habe nen Ruschmeier
__________________
Gruß Sven
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 19.02.2007, 18:38
Benutzerbild von Volker Sch
Volker Sch Volker Sch ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.08.2002
Ort: bei Köln
Beiträge: 2.290
Boot: Glastron MX 175
2.603 Danke in 1.460 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Fishermansfriend
Super,
also muss man wirklich aufbohren.....

Das Aufbohren ist nicht das Problem, aber bei regelmässigem Kontakt zu Salzwasser habe ich um die Substanz der Laschen Angst, weil die Verzinkung dort beim aufbohren flöten geht.
Hallo,

eine gute Kalzverzinkung löst dieses Problem zumindest teilweise.

Viele Grüße

Volker
__________________


Gruß
Volker
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 20.02.2007, 14:11
Fishermansfriend Fishermansfriend ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 02.01.2007
Beiträge: 9
3 Danke in 1 Beitrag
Standard

Habe grade eine Idee und wüsste gern mal Eure Meinungen:


16mm Rohr mit 1mm Wandstärke (V4A oder Aluminium) in Rollenlänge absägen und als Hülsen in die Rollen stecken, dann sollte es eigentlich auch mit den 14mm Achsen gehen, ohne am Trailer die Löcher aufzubohren.

Was meint Ihr zu dieser Variante?
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 20.02.2007, 14:40
Benutzerbild von Onkel-Pit
Onkel-Pit Onkel-Pit ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.11.2005
Ort: Greifenstein /Hessen
Beiträge: 2.448
Boot: Regal 292 Commodore & Seadoo 215RXT
2.011 Danke in 1.086 Beiträgen
Standard

Würde auf jedenfall gehen
__________________
Gruß Sven
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 20.02.2007, 16:04
searay searay ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 12.07.2005
Ort: Regensburg
Beiträge: 121
52 Danke in 44 Beiträgen
Standard

Hallo!

Hast Du mal ein Bild von den Halterungen der Rollen? Sind die geschraubt oder geschweißt?
Falls geschraubt, könnte man auch einen 16er Bolzen an den Enden abdrehen und ein 14er Gewinde einschneiden.

Ansonsten würde ich auch die Rohr-Variante nehmen. Dann allerdings gut Fett dazwischen!

Gruß
Franz
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 20.02.2007, 17:00
Fishermansfriend Fishermansfriend ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 02.01.2007
Beiträge: 9
3 Danke in 1 Beitrag
Standard

Habe leider kein Bild, da Boot und Trailer 150km entfernt stehen...
sorry!
sind aber geschweisst, soweit ich mich erinnere.....

Gut Fett dazwischen ist sicher ein guter Tipp, aber welche Materialkombination neigt mehr zum Fressen, Stahl-Alu oder Stahl -V4A ?
Denn viel Platz für Fett ist da nicht mehr.....
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 20.02.2007, 17:51
searay searay ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 12.07.2005
Ort: Regensburg
Beiträge: 121
52 Danke in 44 Beiträgen
Standard

Nach meinen Erfahrungen neigt VA schon recht schnell zum "Festfressen", besonders wenn irgendwo ein Grat ist. Mit etwas Fett sollte das allerdings kein Problem sein.
Alu würde ich persönlich nicht verwenden. Ich weiß nicht ob, es auf Dauer der Belastung stand hält und korridieren wird es wahrscheinlich auch recht schnell.

Mir fällt noch eine andere Möglichkeit ein: 16er VA-Rundstahl nehmen, auf lichte Weite der Halterungen sägen, links und rechts eine Bohrung und anschließend ein M14 Gewinde.
Dann kannst Du eine 14er Schraube von außen eindrehen.

Gruß
Franz
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 20.02.2007, 17:57
Benutzerbild von Onkel-Pit
Onkel-Pit Onkel-Pit ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.11.2005
Ort: Greifenstein /Hessen
Beiträge: 2.448
Boot: Regal 292 Commodore & Seadoo 215RXT
2.011 Danke in 1.086 Beiträgen
Standard

Zitat:
Mir fällt noch eine andere Möglichkeit ein: 16er VA-Rundstahl nehmen, auf lichte Weite der Halterungen sägen, links und rechts eine Bohrung und anschließend ein M14 Gewinde.
Dann kannst Du eine 14er Schraube von außen eindrehen.
dann hast du bei der 16er Welle noch 1mm Fleisch außenrum ,das bricht auf jedenfall
__________________
Gruß Sven
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 20.02.2007, 18:12
searay searay ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 12.07.2005
Ort: Regensburg
Beiträge: 121
52 Danke in 44 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Onkel-Pit

dann hast du bei der 16er Welle noch 1mm Fleisch außenrum ,das bricht auf jedenfall

Stimmt da hast Du auch wieder recht... da hab ich nicht dran gedacht...
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 20.02.2007, 21:08
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 27.343
16.658 Danke in 12.223 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Fishermansfriend
Habe grade eine Idee und wüsste gern mal Eure Meinungen:
16mm Rohr mit 1mm Wandstärke (V4A oder Aluminium) in Rollenlänge absägen und als Hülsen in die Rollen stecken, dann sollte es eigentlich auch mit den 14mm Achsen gehen, ohne am Trailer die Löcher aufzubohren.
Was meint Ihr zu dieser Variante?
müßte gehen, könnte aber sein, das die Schraube nicht so ohne weiteres durchs Rohr paßt, da ist oft innen längs ein Grat, mußt du evtl. mit einer Reibahle oder Bohrer etwas aufbohren
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 21.02.2007, 08:38
Fishermansfriend Fishermansfriend ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 02.01.2007
Beiträge: 9
3 Danke in 1 Beitrag
Standard

Zitat:
Zitat von ralfschmidt
Zitat:
Zitat von Fishermansfriend
Habe grade eine Idee und wüsste gern mal Eure Meinungen:
16mm Rohr mit 1mm Wandstärke (V4A oder Aluminium) in Rollenlänge absägen und als Hülsen in die Rollen stecken, dann sollte es eigentlich auch mit den 14mm Achsen gehen, ohne am Trailer die Löcher aufzubohren.
Was meint Ihr zu dieser Variante?
müßte gehen, könnte aber sein, das die Schraube nicht so ohne weiteres durchs Rohr paßt, da ist oft innen längs ein Grat, mußt du evtl. mit einer Reibahle oder Bohrer etwas aufbohren
Stimmt, daran hab ich nicht gedacht, die Rohre sind meisst längsgeschweisst...
womit dann das Problem des Aufbohrens eines Rohres mit 1mm Wandstärke über die gesamte Länge bestünde, ohne dass der Bohrer hakt und das Rohr sich mitdreht, denn von beiden Seiten bohren gibt Versatz.... Dafür bräuchte man wohl ne Drehmaschine oder mindestens ein 3 Backenfutter und ne richte Standbohrmaschine.

Ich werde dann wohl doch den Trailer aufbohren.
Ich hab grade nette 16mm Steckachsen mit Ringsplinten als Sicherungen an den Enden entdeckt, die lassen sich nach längerem Einsatz auch im Salzwasser besser wechseln als die Achsen mit Gewinde und Muttern.
Kosten auch nicht die Welt.
Damit schlage ich gleich zwei Fliegen mit einer Klappe.

Vielen Dank für Eure Tipps und Vorschläge, das hat mir wirklich bei der Entscheidungsfindung geholfen!
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 22.02.2007, 15:51
Benutzerbild von 5andree
5andree 5andree ist offline
Commander
 
Registriert seit: 21.06.2006
Ort: Schweiz/ ZH
Beiträge: 323
Boot: Wellcraft Excel 26 SE/ Pershing 40
207 Danke in 135 Beiträgen
Standard

Woraus sind denn grundsätzlich die Achsen.
Aus Edelstahl oder Stahl verzinkt?

Brauche nämlich auch welche in 16 mm.

Gruss Andree
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 22.02.2007, 16:01
Benutzerbild von glumpo
glumpo glumpo ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 28.11.2004
Beiträge: 7.983
11.755 Danke in 7.770 Beiträgen
Standard

Ich habe meine ganzen Achsen ausgetauscht , und durch Va ersetzt

ist auch hier ein bischen was zu sehen

http://boote-forum.de/viewtopic.php?...asc&start=5310
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2642_1172156471.jpg
Hits:	325
Größe:	41,3 KB
ID:	40678   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2642_1172156482.jpg
Hits:	299
Größe:	29,3 KB
ID:	40679   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2642_1172156513.jpg
Hits:	300
Größe:	47,8 KB
ID:	40680  

Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 22.02.2007, 18:27
Fishermansfriend Fishermansfriend ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 02.01.2007
Beiträge: 9
3 Danke in 1 Beitrag
Standard

Zitat:
Zitat von 5andree
Woraus sind denn grundsätzlich die Achsen.
Aus Edelstahl oder Stahl verzinkt?

Brauche nämlich auch welche in 16 mm.

Gruss Andree
Hallo Andree

es gibt beides, schöner ist sicher VA, aber auch teurer. Die Variante mit den Sicherungssplinten statt der Gewinde gibt es mW nur in Stahl, verzinkt fertig zu kaufen. Könnte man sicher auch in VA anfertigen lassen, 16mm Rundmaterial auf länge Sägen und an den Enden je eine Querbohrung, fertig. Dürfte auch nicht sooo teuer werden.
Hat den Vorteil, die Achsen zum Fetten leichter und schneller ein-und ausbauen zu können, wenn das Boot auf dem Hänger auf dem Hänger nur leicht angehoben ist. Das bekommt man sonst bei Gewindebolzen ohne Aufwand nur zu zweit hin.
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:36 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.