boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Restaurationen Refits, Lackierungen, GFK-Arbeiten, Reparaturen und Umbauten von Booten aller Art.

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 31 von 31
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 13.05.2019, 21:06
Benutzerbild von ChrisCraft245
ChrisCraft245 ChrisCraft245 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 26.04.2019
Beiträge: 20
Boot: ChrisCraft245ltd.
84 Danke in 16 Beiträgen
Standard Restaurierung ChrisCraft 245ltd

Liebe Community

Gerne will ich euch mein Projekt vorstellen.
Es handelt sich um eine ChrisCraft 245 ltd. aus dem Jahre 1989 mit einem 5.7l V8 und einem Alpha Antrieb.

Als meine Schwester und ich das Boot kauften, war uns bewusst, dass das Boot einen Wasserschaden hatte. Allerdings wurde im Kaufvertrag abgemacht, dass der Verkäufer das Boot komplett restauriert und wir es dann in einem guten Zustand erhalten. Alle Einzelheiten wurden besprochen und uns wurde das blaue vom Himmel versprochen. Es kam jedoch ganz anders. Relativ schnell wurden die Arbeiten eingestellt oder nur ganz schlecht durchgeführt da sie wahrscheinlich bemerkten, dass es ein Verlustgeschäft wird. Wir wurden dann über Monate nur vertröstet, angelogen und hingehalten. Schlussendlich hatten wir das Boot bezahlt da uns versprochen wurde, dass das Boot nun fertig ist und man nun zeitnah einwassern kann. Leider ging dann gar nichts mehr und wir hatten grosse Mühe, überhaupt mit dem Verkäufer zu sprechen. Im April 2017 konnten wir dann endlich das Boot im "Winterlager" abholen. Natürlich habe ich gedacht, dass das Boot in einer Halle steht. Jedoch stand das Boot mit vielen anderen Booten bei einem Bauernhof…draussen…abgestellt auf Paletten.
Wir haben bewusst auf einen langwierigen, nervenaufreibenden und teuren Rechtsstreit verzichtet. Der Firmenname wird regelmässig gewechselt und ich bin mir sicher, wir hätten kein bzw. nur sehr wenig Geld zurück erhalten so wie die Bude aussah.

Im Nachhinein bereue ich es nicht. Durch das Projekt konnte ich viele neue herzliche Leute kennen lernen und mich in das neue Gebiet „Bootsbau“ stürzen. Nicht dass mir noch langweilig wird =) Und falls die Frage auftaucht, warum ich bei diesem Boot geblieben bin – ich habe mich einfach total in die Linie des Bootes verliebt und ich habe nun die Möglichkeit, ein Boot genauso aufzubauen wie ich es will. Zusätzlich kenne ich dann jede einzelne Schraube.

Nun ein paar Fotos von der Ausgangslage.
Im nächsten Post, werde ich dann jeden Mangel auflisten.

Macht euch auf was gefasst ;)

Grüsse
Philipp
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	1.jpg
Hits:	199
Größe:	45,4 KB
ID:	839968   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2.jpg
Hits:	194
Größe:	195,6 KB
ID:	839969   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	3.jpg
Hits:	187
Größe:	188,3 KB
ID:	839970  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	4.jpg
Hits:	175
Größe:	192,3 KB
ID:	839971   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	5.jpg
Hits:	192
Größe:	39,2 KB
ID:	839972  
Mit Zitat antworten top
Folgende 12 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 14.05.2019, 16:16
Benutzerbild von Eclipse197
Eclipse197 Eclipse197 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 04.06.2007
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 1.206
Boot: Cranchi 700,Wellcraft Eclipse 197,Glastron SSV 239
1.235 Danke in 681 Beiträgen
Standard

Ein schönes Boot mit klassischen Linien und hoffentlich war das Gelcoat noch brauchbar und konnte im Original erhalten bleiben.
Der Trailer scheint aber auch eine außergewöhnliche Konstruktion zu sein ? (Den Trailer auf den Fotos in der Halle meine ich)
Grüße Rudi
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 14.05.2019, 19:11
Regalboat Regalboat ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.08.2009
Ort: Wilden Süden
Beiträge: 1.311
Boot: Regal
750 Danke in 500 Beiträgen
Standard

Mir gefällt sie
__________________
Grüßle

Uwe ( aus dem wilden Süden )
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 15.05.2019, 17:38
Benutzerbild von ChrisCraft245
ChrisCraft245 ChrisCraft245 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 26.04.2019
Beiträge: 20
Boot: ChrisCraft245ltd.
84 Danke in 16 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Eclipse197 Beitrag anzeigen
Ein schönes Boot mit klassischen Linien und hoffentlich war das Gelcoat noch brauchbar und konnte im Original erhalten bleiben.
Der Trailer scheint aber auch eine außergewöhnliche Konstruktion zu sein ? (Den Trailer auf den Fotos in der Halle meine ich)
Grüße Rudi
Die Basis war zum Glück brauchbar. Da stimm ich dir zu. Ich habe mir einen eher normalen Trailer geholt von Pongratz


Nun will ich gerne auf die Mängel eingehen.
Als wir das Boot abgeholt haben, wurde uns mitgeteilt, dass wir lediglich die Lenkung anpassen müssen, da das Lenkungsseil falsch herum montiert worden war und dass wir das Antifouling erneuern müssen.

Alle Mängel die ich nun aufzähle, kamen nach und nach zum Vorschein.
Es sind die schwerwiegendsten Mängel und zusätzlich habt Ihr einen kleinen Vorgeschmack, worüber ich weiter berichten werde


Los geht’s:


- Die Windschutzscheibe welche montiert wurde, war nicht die Originale. Sie wurde so montiert, dass der Einstieg in die Kabine deutlich erschwert wurde.

- Der Motor wurde gemäss Verkäufer „revidiert“. Etliche Dichtungen waren defekt und die Kompression auf 3 Zylinder war zu gering. Die Lichtmaschine hat ebenfalls gefehlt und wurde nicht nachgesendet.

- Die Unterwasserbeleuchtung wurde nicht fachmännisch angebracht. Unterwasserbeleuchtungen müssen wie der Name schon sagt, unterhalb der Wasserlinie montiert werden. Dies war nicht der Fall. Somit sind diese Leuchten unbrauchbar.

- Die Dichtung beim Tankgeber war defekt. Der Geruch der ausströmenden Benzindämpfe war dementsprechend stark

- Der Tank (290Liter) steht auf 8 Kanthölzer. Diese waren so faul und vollgetränkt mit Wasser, dass sie ohne Kraftaufwand auseinander brachen.

- Wir haben festgestellt, dass der Motor überaus schlecht auf den zwei Böcken befestigt wurde. Das Holz in den zwei Böcken war zudem komplett verfault und durchnässt (Es sah aus wie Humus…). Somit war es unmöglich den Motor sicher zu befestigen.

- Der Gimbalring und der Lenkbolzen waren defekt und komplett ausgeschlagen. Das Gimballager war ebenfalls defekt und die Zylinder für die Z-Antriebssteuerung waren leicht verbogen.

- Das Unterwasserschiff musste komplett neu aufgebaut werden, da Beschädigungen vorhanden waren.

- Der Tankdeckel musste neu aufgebaut werden, da das Holz, welches einlaminiert wurde, sich mit Wasser vollgesogen hatte.

- Die HiFi-Anlage war totaler Mist und wurde nicht fertiggestellt.

- Der ganze hintere Spiegel und die Stringer im Boot mussten neu aufgebaut werden. Das Holz darin war faul, komplett zersetzt und immer noch nass.



Die kleineren Mängel wie z.B dass bei den Seitenteilen das neue Kunstleder einfach über die Getränkehalter gezogen wurde, lass ich mal aussen vor.


Ab dem nächsten Post, werde ich nach und nach die Bilder zeigen


Gruss
Philipp
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 17.05.2019, 18:13
Benutzerbild von ChrisCraft245
ChrisCraft245 ChrisCraft245 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 26.04.2019
Beiträge: 20
Boot: ChrisCraft245ltd.
84 Danke in 16 Beiträgen
Standard

Als das Boot anfangs April 2017 endlich bei uns stand, habe ich als erstes die Verkleidungen entfernt, damit sie nicht verschmutzt werden.
Allerdings ist mir schnell aufgefallen, dass das Holz bei einigen Verkleidungen sehr morsch oder sogar gebrochen ist. Das Polster bei der grossen Liegefläche über dem Motor war aber in Ordnung.

Da der Benzingeruch wie bereits beschrieben sehr stark war, galt unsere Aufmerksamkeit zuerst dem Benzintank.
Wir (Mein Vater und ich) haben die Schläuche für das Betanken und für die Entlüftung entfernt, den alten Tankgeber demontiert und als erstes das Benzin abgelassen. Danach konnten wir den Tank herausheben und die Bilge begutachten.

Schnell sind uns die Geschenke vom Vorbesitzer aufgefallen. Man beachte die Gabel welche im beschädigten Rohr steckt

Als wir dann die 8Stk. Kanthölzer begutachtet haben, bemerkten wir, dass das Holz total vergammelt war. Es brach ohne grosse Krafteinwirkung auseinander. Somit war klar, dass wir die Tankauflage erneuern müssen.

Mit einer Flex haben wir das GFK welches über die Kanthölzer laminiert wurde aufgeschnitten und die Kanthölzer entfernt. Von der Firma Staub AG habe ich mir dann 8Stk. Zuschnitte (40x90x350mm) beschafft aus dem Material PE-HMW. Da das Material schwierig zu kleben ist, haben wir mit einem Rillenfräser die Zuschnitte jeweils auf beiden Seiten bearbeitet und dann mit einem 2K-Kleber verklebt. Zusätzlich haben wir einen hochwertigen Schlauch genommen und ihn halbiert, damit wir den auf die Zuschnitte klemmen und mit jeweils 4 kleinen Torxschrauben fixieren konnten.

Falls jemand wissen will wie der Kleber hiess, kann ich gerne nachschauen. Die Dose sollte noch irgendwo rumliegen


Gruss und ein schönes Wochenende
Philipp
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	tn_1.jpeg
Hits:	140
Größe:	189,2 KB
ID:	840350   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	tn_2.jpg
Hits:	141
Größe:	158,4 KB
ID:	840354   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	tn_3.jpg
Hits:	132
Größe:	44,2 KB
ID:	840355  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	tn_4.jpg
Hits:	126
Größe:	57,4 KB
ID:	840356   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	tn_5.jpg
Hits:	134
Größe:	48,7 KB
ID:	840357   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	tn_6.jpg
Hits:	133
Größe:	27,6 KB
ID:	840358  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	tn_20170427_155748.jpg
Hits:	108
Größe:	53,7 KB
ID:	840359  
Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 21.05.2019, 07:20
Benutzerbild von ChrisCraft245
ChrisCraft245 ChrisCraft245 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 26.04.2019
Beiträge: 20
Boot: ChrisCraft245ltd.
84 Danke in 16 Beiträgen
Standard

Wo ist denn mein Beitrag vom Sonntag abgeblieben?
Wie lange dauert es normalerweise für ein Post mit Fotos bis es freigegeben wird?

Gruss
Philipp
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 21.05.2019, 08:45
Benutzerbild von Totti-Amun
Totti-Amun Totti-Amun ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 16.07.2017
Ort: Ossenberg, Rhein-KM 805
Beiträge: 1.377
Boot: Auf Trawlersuche
1.360 Danke in 622 Beiträgen
Standard

Die werden nicht manuell freigegeben. Jeder Beitrag erscheint sofort nach dem Absenden.

Ein sehr schönes Boot!! Ich bin gespannt, wie es weiter geht.
__________________
Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
Check out:
Surf-Forum.com
Autoscooter-Forum.com
Windcraft-Sports.com
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 21.05.2019, 09:05
Mikro Mikro ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 01.08.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 193
Boot: Regal Ventura 8.3
171 Danke in 77 Beiträgen
Standard

Schönes Boot
Freut mich das ihr der Chris Craft wieder Leben einhaucht. Denke ihr werdet viel Spaß mit dem Boot haben.
Bin schon gespannt wie es weiter geht.

Gruß Stephan
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 21.05.2019, 09:30
Benutzerbild von ChrisCraft245
ChrisCraft245 ChrisCraft245 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 26.04.2019
Beiträge: 20
Boot: ChrisCraft245ltd.
84 Danke in 16 Beiträgen
Standard

Danke euch
Bei mir kam immer die Meldung, dass der Beitrag freigegeben werden muss Der letzte Beitrag habe ich 3x verfasst bis es wirklich gepostet wurde

Ich versuch es heute Abend nochmals
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 21.05.2019, 09:32
Benutzerbild von Totti-Amun
Totti-Amun Totti-Amun ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 16.07.2017
Ort: Ossenberg, Rhein-KM 805
Beiträge: 1.377
Boot: Auf Trawlersuche
1.360 Danke in 622 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ChrisCraft245 Beitrag anzeigen
Danke euch
Bei mir kam immer die Meldung, dass der Beitrag freigegeben werden muss Der letzte Beitrag habe ich 3x verfasst bis es wirklich gepostet wurde

Ich versuch es heute Abend nochmals
Vielleicht wurde as geändert an den Einstellungen zur Spam-Abwehr bei Neu-Usern, ich weiss es nicht. Höre ich aber zum ersten Mal.
__________________
Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
Check out:
Surf-Forum.com
Autoscooter-Forum.com
Windcraft-Sports.com
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 21.05.2019, 15:05
Benutzerbild von Andrée
Andrée Andrée ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 03.02.2002
Ort: Kiel / Alcudia
Beiträge: 1.364
Boot: Fiart 40 Genius
350 Danke in 181 Beiträgen
Standard

Schönes Boot, ich hätte auch mal eine mit 7,4 und Bravo lief über 40kn war ein tolles Bade und Wasserskiboot.
__________________
www.Worldoffshore.de
Bourbon and Coke
and Big Block Boats
BOAT=Blow out another thousand
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 21.05.2019, 18:45
Benutzerbild von ChrisCraft245
ChrisCraft245 ChrisCraft245 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 26.04.2019
Beiträge: 20
Boot: ChrisCraft245ltd.
84 Danke in 16 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Andrée Beitrag anzeigen
Schönes Boot, ich hätte auch mal eine mit 7,4 und Bravo lief über 40kn war ein tolles Bade und Wasserskiboot.
Schön zu hören Hast du noch Fotos davon?
Die würde ich gerne mal sehen



Nachdem wir die Kanthölzer erfolgreich ersetzt haben, wollten wir uns mit viel Motivation den Motor vornehmen.

Uns ist relativ früh die sehr schlechte Befestigung aufgefallen. Die Schrauben haben bei beiden Böcken nicht gehalten.
Da haben wir bereits böses geahnt...

Am 29. April 2017 war es dann soweit. Der Motor kam mit Hilfe eines Traktors raus und wir konnten die Böcke genauer unter die Lupe nehmen.
Als wir mit einem Schraubenzieher in der Bohrung herumgestochert haben, wurde unsere Befürchtung wahr
Um auf Nummer sicher zu gehen, haben wir den hinteren Teil mit einer Flex aufgeschnitten und siehe da, das Holz hatte sich komplett aufgelöst und war noch nass
Einige Ideen wie wir dies reparieren könnten, hatten wir bereits, jedoch war dies nicht die letzte Überraschung.

Einen Tag später haben wir die Transomplatte und den kompletten Antrieb demontiert. Danach fiel uns auf, dass der Spiegel ebenfalls nicht mehr zu gebrauchen war. Das Holz hatte sich sogar an einigen Stellen vom GFK getrennt

Da fiel meine Stimmung in den Keller.
Wir hatten (noch) keine Ahnung vom Bootsbau und ich war mit dem Boot so langsam aber sicher überfordert, da ich nicht mehr wusste, wie ich es angehen soll.

Ich hatte jedoch noch Hoffnung. Damals war mein Vater eher frisch bei der MS Mars Vereinigung beigetreten und dieser Verein lässt die Unterhaltsarbeiten und weiteres bei der Werft von Linssen Yacht am Bodensee durchführen.
Dadurch hatte ich eine erste Anlaufstelle
Nach einer Weile hatte ich auch schon einen Termin (Ende Juni) vereinbart.

Zwischenzeitlich haben wir den neuen Tankgeber montiert. Da die bestehenden Gewinde ausgerissen waren, habe ich Alu-Gewindenieten von Tubtara verwendet. Damit hält es bestimmt

BTW: Der 2K-Kleber welche ich für die Zuschnitte unter dem Tank verwendet habe, hiess Residur 800
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	tn_1.jpg
Hits:	69
Größe:	42,3 KB
ID:	840918   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	tn_2.jpg
Hits:	73
Größe:	46,2 KB
ID:	840919   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	tn_3.jpg
Hits:	78
Größe:	62,8 KB
ID:	840920  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	tn_4.jpg
Hits:	76
Größe:	49,5 KB
ID:	840921   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	tn_5.jpg
Hits:	65
Größe:	54,8 KB
ID:	840922  
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #13  
Alt 22.05.2019, 15:20
Benutzerbild von Andrée
Andrée Andrée ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 03.02.2002
Ort: Kiel / Alcudia
Beiträge: 1.364
Boot: Fiart 40 Genius
350 Danke in 181 Beiträgen
Standard

So sahes nach meinem Refit aus
Angehängte Grafiken
 
__________________
www.Worldoffshore.de
Bourbon and Coke
and Big Block Boats
BOAT=Blow out another thousand
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #14  
Alt 22.05.2019, 15:21
Benutzerbild von Andrée
Andrée Andrée ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 03.02.2002
Ort: Kiel / Alcudia
Beiträge: 1.364
Boot: Fiart 40 Genius
350 Danke in 181 Beiträgen
Standard

Noch eins
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	draufsicht.JPG
Hits:	52
Größe:	57,8 KB
ID:	841009  
__________________
www.Worldoffshore.de
Bourbon and Coke
and Big Block Boats
BOAT=Blow out another thousand
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #15  
Alt 22.05.2019, 15:23
Benutzerbild von Andrée
Andrée Andrée ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 03.02.2002
Ort: Kiel / Alcudia
Beiträge: 1.364
Boot: Fiart 40 Genius
350 Danke in 181 Beiträgen
Standard

Und so vorher
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Boot01~1.jpg
Hits:	45
Größe:	39,5 KB
ID:	841010  
__________________
www.Worldoffshore.de
Bourbon and Coke
and Big Block Boats
BOAT=Blow out another thousand
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #16  
Alt 23.05.2019, 07:52
Benutzerbild von ChrisCraft245
ChrisCraft245 ChrisCraft245 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 26.04.2019
Beiträge: 20
Boot: ChrisCraft245ltd.
84 Danke in 16 Beiträgen
Standard

@Andrée
Danke für die Fotos
Sieht wirklich toll aus
Hast du gute Erfahrungen gesammelt mit der 245er?
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 23.05.2019, 17:09
Benutzerbild von Andrée
Andrée Andrée ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 03.02.2002
Ort: Kiel / Alcudia
Beiträge: 1.364
Boot: Fiart 40 Genius
350 Danke in 181 Beiträgen
Standard

Top Boot solider Kahn allerdings auch nicht ganz leicht. Wie geschrieben als Badeboot und zum Wasserski super, übernachten... schön angeschickert gehts auch.
__________________
www.Worldoffshore.de
Bourbon and Coke
and Big Block Boats
BOAT=Blow out another thousand
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #18  
Alt 27.05.2019, 15:23
Benutzerbild von ChrisCraft245
ChrisCraft245 ChrisCraft245 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 26.04.2019
Beiträge: 20
Boot: ChrisCraft245ltd.
84 Danke in 16 Beiträgen
Standard

Als wir am 26.06.2017 bei der Werft eintrafen, wurde mit einem Messgerät die Feuchtigkeit in der Schale gemessen.
Wie erwartet, war der Spiegel im roten Bereich, die Schale an sich war zum Glück trocken.

Da ich das Know-How nicht hatte und zu 100% sicher sein wollte, dass der Spiegel und die Böcke korrekt aufgebaut werden, habe ich den Auftrag an die Werft gegeben.
Bei mir stand noch eine Operation an, deswegen kam mir dies sehr gelegen. Ansonsten versuchte ich überall dort wo ich konnte, meinen Beitrag zu leisten.

Am 18.07.2017 wurde der alte Spiegel und das nasse Holz aus den Böcken entfernt.
Dabei kam das ebenfalls feuchte Holz aus den Stringern zum Vorschein

Ich dachte mir bloss:
„Na dann... somit muss wohl die Baustelle ein wenig erweitert werden.“

Das ganze verfaulte Holz wurde entsprechend entfernt und alles soweit für den Neuaufbau vorbereitet.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	tn_IMG-20170718-WA0000.jpg
Hits:	44
Größe:	80,1 KB
ID:	841780   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	tn_IMG-20170718-WA0003.jpg
Hits:	43
Größe:	197,6 KB
ID:	841781   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	tn_IMG-20170718-WA0004.jpg
Hits:	41
Größe:	171,0 KB
ID:	841782  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	tn_IMG-20170722-WA0004.jpg
Hits:	45
Größe:	41,5 KB
ID:	841783  
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #19  
Alt 16.08.2019, 17:07
Benutzerbild von ChrisCraft245
ChrisCraft245 ChrisCraft245 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 26.04.2019
Beiträge: 20
Boot: ChrisCraft245ltd.
84 Danke in 16 Beiträgen
Standard

Am 22.07.2017 bis 25.07.2017 wurden der neue Spiegel und die Böcke für den Motor neu mit Mahagoni-Sperrholz aufgebaut. Den Tankraum haben wir ebenfalls neu aufgebaut. Dabei haben wir keine Holzplatten einlaminiert. Wir haben uns für Kunststoffplatten (grün) entschieden, welche sich zuerst mit dem Epoxy vollsaugen. Danach wurde das Glasgewebe laminiert. Auf den Fotos ist noch das Abreissgewebe zu sehen.

Anfang August haben wir dann die Bilge mit der passenden Bilgenfarbe gestrichen. Ich bin mir nicht mehr ganz sicher aber es könnte sich um Interprotect handeln von International.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	1.jpg
Hits:	48
Größe:	67,0 KB
ID:	852322   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2.jpg
Hits:	51
Größe:	74,8 KB
ID:	852323   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	3.jpg
Hits:	48
Größe:	76,7 KB
ID:	852324  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	4.jpg
Hits:	47
Größe:	41,8 KB
ID:	852325   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	5.jpg
Hits:	46
Größe:	73,4 KB
ID:	852326  
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #20  
Alt 19.08.2019, 12:33
Benutzerbild von ChrisCraft245
ChrisCraft245 ChrisCraft245 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 26.04.2019
Beiträge: 20
Boot: ChrisCraft245ltd.
84 Danke in 16 Beiträgen
Standard

In der Zwischenzeit haben wir die Kompression der Zylinder beim V8 überprüft.
Ich hatte die Hoffnung, dass wenigstens der Motor in einem guten Zustand ist, da er ja angeblich revidiert wurde.
Leider war dem nicht so und die Messresultate haben dies bestätigt.
Wir bemerkten Risse am Zylinderkopf und der Motor musste nun wohl oder übel revidiert werden. Der Zylinderkopf war zudem noch von der alten Sorte, da die Ventilsitze nicht gehärtet sind. Ich hatte nur bedingt Lust, jedesmal einen Bleizusatz in den Tank zu kippen...

Durch die Werft habe ich einen Fachmann aus Deutschland kennengelernt. Ich hatte beschlossen, den Motor zuerst von ihm analysieren zu lassen und mir die Revision offerieren zu lassen. Ich vermute, dass der Motor ca. über 1'300h lief - da macht eine Revision sicherlich Sinn.

Mitte August 2017 habe ich den neuen Z-Antrieb und die neue Transomplatte abgeholt. Die alten waren in einem so schlechten Zustand, dass es vom Aufwand mehr Sinn machte, ganz neue zu beschaffen. Beim Kauf war ein Pre-Alpha montiert. Gekauft habe ich einen Alpha one Gen2 Antrieb da mir ein Bravo Antrieb einfach zu teuer war.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	tn_1.jpg
Hits:	38
Größe:	37,1 KB
ID:	852641   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	tn_2.jpg
Hits:	34
Größe:	62,1 KB
ID:	852642   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	tn_3.jpg
Hits:	36
Größe:	60,3 KB
ID:	852643  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	tn_4.jpg
Hits:	37
Größe:	53,1 KB
ID:	852644  
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 31 von 31


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe gesucht / Restaurierung ChrisCraft 30 bootsfahrer1 Technik-Talk 3 01.03.2013 22:18
Hilfe gesucht / Restaurierung ChrisCraft 30 bootsfahrer1 Restaurationen 1 25.02.2013 19:43
Bootskauf chriscraft powerboot Allgemeines zum Boot 14 27.02.2008 22:18
ChrisCraft-Eignerhandbuch vindoede Allgemeines zum Boot 0 20.04.2004 10:45


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:18 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.