boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Segel Technik Technikfragen speziell für Segelboote.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 05.04.2002, 10:25
Benutzerbild von Holger
Holger Holger ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2002
Ort: Spätzlemetropole
Beiträge: 1.783
Boot: Reinke 13
1.749 Danke in 500 Beiträgen
Standard Rollgroßsegel, welcher Typ ?

Wer hat in der Praxis schon mal Erfahrungen mit den beiden Varianten eines Rollgroßsegels gemacht
1. in den Mast
2. in den Baum

Beide Varianten haben ihre leidenschaftlichen Fürsprecher und Gegner.
Emotionslos kann man wohl feststellen:

1. Beim Reffen in den Mast bleibt das Toppgewicht oben,
wenn etwas klemmt hat man ziemliche Probleme.
Der Segelstand, Segelschnitt und das Aufrollen sollen eztwas günstiger sein.

2. Beim Reffen in den Baum kommt das Toppgewicht herunter, wenn etwas klemmt kann man immer noch konventionell reffen.
Der Segelstand, Segelschnitt und das Aufrollen sollen etwas ungünstiger sein.

Ich habe auf der Boot verschiedene Segelmacher gefragt, die Meinungen waren etwa fiftyfifty. Also, wer hat denn schon mal wirklich beide Systeme in der Praxis ausprobiert?

brgds
Holger
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 05.04.2002, 11:30
Benutzerbild von eastsailor
eastsailor eastsailor ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Berlin
Beiträge: 182
6 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Ich habe ein Mastrollreff und sehe folgende Vorteile:

-sehr flexibles Reffen weil stufenlos dem Wind anzupassen
-Reffen möglich unabhängig von Winkel des Baum zum Mast (Baumreff erfordert rechten Winkel sonst wirds kein Reff sondern eine Katastrophe)
-theoretisch immer sicheres Reffen aus dem Cockpit
-Reffen ohne in den Wind zu gehen möglich nicht gerade vor dem Wind aber ab Halbwind
- in 3 Jahren nie Klemmer etc. gehabt, außer als ich mal zu forsch die Vorrichtung des Achterlieckbändsels mit in den Mast gedreht habe( dat dann wieder herauszubekommen war ein Akt)

Nachteile:
-Das normale Rollreffgroß ist eher ein Sack als ein Segel mit hohl geschnittenem Achterlieck ohne die neuen teuren Lattenrollsegel lebt man von der Genua
-die ins Cockpit umgelenkten Leinen der Rolleinrichtung können durch die vielen Umlenkpunkte manchmal ganz schön schwergängig werden. ich reffe zB. nur am Mast und lasse meine Frau im Cockpit nur noch die Leinen schnell durchholen beim totalen rein oder raus. Das reffen bei stärker werdendem Wind erfolgt dann aus dem Cockpit über eine Winsch.


Mein Fazit: das nächste Boot hat entweder wieder das Mastrollsystem oder gar keins mehr, da bin ich mir nicht mehr so sicher.
__________________
MfG Eastsailor
** Motorkegel for president **
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 06.04.2002, 18:20
Benutzerbild von Ray
Ray Ray ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 02.02.2002
Ort: Vereinigte Arabische Emirate
Beiträge: 754
1.283 Danke in 365 Beiträgen
Standard Noch zu Mastreff

Noch ein paar Punkte zum Mastroller:
Das Achtliek muss je nach Windstärke "getrimmt" werden. Da es hohl geschnitten ist, kann es sehr schön gerade bei wenig Wind sein, fängt aber ab 4-5 an zu flatter und muss etwas gekehlt werden.
Ich hatte in drei Jahren auch noch nie einen Klemmer bei Reffen oder Ein- oder Ausrollen. Ich achte allerdings immer sehr darauf, dass bei AUSrollen der Windeinfall so ca. 10 Grad steuerbord kommt. Das schon das Achterliek.
Ich habe kurze waagerechte Latten von ca 50 cm im Achterliek. Der Stand ist jetzt prima, das Groß sogar ein wenig ausgeschnitten und so rund 5 qm mehr als das Original-Rollgroß.
Elvström hat da - glaube ich - wirklich die Nase vorn!
Man hat jetzt auch senkrechte Latten (Vertech-main) im Angebot und auch Elvström hat da nachgezogen. Der Stand ist aber recht merkwürdig - funktionsfähig ist es aber.
Am tollsten ist es aber für einen "fast-immer" Einhänder und family-als-nicht-segelnde-Gäste Alleinunterhalter, dass alle Segelmanöver sichr und in Ruhe aus dem Cockpit problemlos und zuverlässig funktionieren.

Ich würde immer wieder ein Mastroll nehmen. Und immer wieder mich von Elvström beratgen und bedienen lassen.

Gruß Ray
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 06.04.2002, 21:23
Benutzerbild von Tamino
Tamino Tamino ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Nordsee
Beiträge: 1.062
Boot: Nimbus 320 C , ehemals Moody S336
1.038 Danke in 434 Beiträgen
Standard

Bei zwei vergleichbaren Moodys hat die eines Freundes ein Mastrollreff mit Vertech-Main-Segel aus Stade während meine ein normales Bindereff hat. Vor Einsatz des Vertech Main war ich auf allen Kursen der Schnellere, jetzt ,leider, habe ich nicht mehr die allergeringste Chance gegen die mit Vertech-Main-Mastrollreff-Yacht: sie segelt wesentlich höher am Wind und ist deutlich schneller.
__________________
Handbreit Jens
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 08.04.2002, 10:57
Benutzerbild von eastsailor
eastsailor eastsailor ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Berlin
Beiträge: 182
6 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Moin Ray und Tamino,

was Kosten die Großsegel und wie groß sind Sie, nur so zur Orientierung, weil ich meinen hohlgeschnittenen Sack leid bin.
__________________
MfG Eastsailor
** Motorkegel for president **
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 08.04.2002, 11:16
Benutzerbild von stef0599
stef0599 stef0599 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: LK Hannover
Beiträge: 1.109
12 Danke in 7 Beiträgen
Standard

Hi Eastsailor !

an unserer Alessa wurde eine BAMAR - Mastreffanlage nachgerüstet. Bis auf das höhere Toppgewicht und das nahezu doppelt so große Mastprofil eine tolle Sache.

Der Voreigner ließ das Seriengroß für diese Anlage umschneidern - das Ergebnis war ein mehr als Stützsegel fungierendes Groß.

Wir haben dann auf ein Segel mit senkrechten Latten und Kopflatte umgerüstet und erreichen damit 98 % der Seriensegelfläche mit klassischem Bindreff. Aufgrund der relativ kleinen Trommel der Anlage sind im Achterliek nur kurze Latten, die nicht überlappen, möglich.

Das Segel steht klasse und zieht auch wieder. Der Hersteller ist Haase, Travemuende. Groesse 20,6 qm, Kosten schlapp 1100 EURO
__________________
beste Grüße
Stefan
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:42 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.