boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 6.021 bis 6.040 von 6.144Nächste Seite - Ergebnis 6.061 bis 6.080 von 6.144
 
Themen-Optionen
  #6041  
Alt 18.06.2019, 21:22
Benutzerbild von GunKraus
GunKraus GunKraus ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.08.2005
Ort: Magdeburg
Beiträge: 2.221
Boot: Yamarin 5800 bc
3.627 Danke in 1.502 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Lombardini Beitrag anzeigen
Weil bei der Trennung von Lima und Verbraucher (Batterie), Überspannung auftreten kann, die dem Lima Regler "killen" könnte.


upps, das wird dann wohl mein Problem gewesen sein- Du erinnerst Dich?


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #6042  
Alt 01.07.2019, 14:42
Benutzerbild von brioni60
brioni60 brioni60 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 14.01.2013
Ort: Braunschweig
Beiträge: 88
Boot: SeaRay240 SSE
29 Danke in 15 Beiträgen
Standard

Hallo Sea Ray Fahrer,
ich bin der Uli und fahre jetzt auch eine 240 SSE mit 5,0 l V8 Bravo 3.
Bin ab dem 19.07. auf RAB in Kroatien.
Freue mich hier dabei zu sein.
lg Uli
__________________
Immer eine handbreit Wasser unterm Kiel
Uli
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #6043  
Alt 02.07.2019, 09:42
Benutzerbild von CptKalus
CptKalus CptKalus ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 21.08.2010
Ort: Im schönen Taunus
Beiträge: 104
Boot: Sea Ray 265 Sundancer
128 Danke in 38 Beiträgen
Standard

Hallo in die Runde,

ich möchte bei meiner Sea Ray 265 Sundancer gerne eine Anzeige für den Füllstand des Frischwassertanks sowie einen Batteriemonitor einbauen.

Dafür habe ich auch bereits mit dem PICO von Simarine eine Lösung gefunden, die mir gefallen würde (technisch und optisch).

Zur Füllstandsmessung muss jedoch ein Füllstandsensor in den Tank eingebaut werden.

Leider habe ich bisher keinen Zugang zum Tank gefunden, wie komme ich dort dran?
Gibt es den notwendigen Platz um von oben einen Sensor einzubauen?
Hat jemand schon einen Sensor eingebaut und kann mir Tipps geben?

Viele Grüße,
Martin
__________________
Gruß, Martin

Wer den Hafen nicht kennt, in den er segeln will, für den ist kein Wind ein günstiger... (Seneca)
Mit Zitat antworten top
  #6044  
Alt 02.07.2019, 17:06
Justforfun250 Justforfun250 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 20.05.2019
Ort: Erkelenz
Beiträge: 10
Boot: Sea Ray 250 Sundacer
6 Danke in 1 Beitrag
Standard

Hallo Sea Rey fahrer ich bin der Heiner aus NRW und fahre eine Sundancer 250
BJ 1996
Liebe Grüße
Mit Zitat antworten top
  #6045  
Alt 13.08.2019, 10:17
-Bonzi- -Bonzi- ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 02.08.2018
Beiträge: 22
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hallo an alle,

Ich würde gerne von meiner 250DA beim Wasserhahn den Kalt- und Warmwasser Knauf austauschen. Einfach austauschen ist leider nicht möglich, da es sich bei den verbauten wohl um US Anschlüsse handelt oder ähnliches. Hat jmd eine Idee was ich tun kann?

Danke vorab
Mit Zitat antworten top
  #6046  
Alt 13.08.2019, 23:03
sas0r sas0r ist offline
Commander
 
Registriert seit: 27.12.2006
Beiträge: 265
39 Danke in 34 Beiträgen
Standard

Hallo Sea Ray Fahrer,

Fährt hier jemand eine 260 als Bowrider oder Sundancer ?

Wenn ja, wie ist das Gewicht ca. ?

Das Boot das mir angeboten wurde hat einen 5,7L Motor, da ich nur 2900KG Ziehen darf überlege ich einen 3,5to Trailer zu nehmen, wird halt alles sehr knapp

Gruß
Mit Zitat antworten top
  #6047  
Alt 14.08.2019, 07:36
Benutzerbild von Stephan123
Stephan123 Stephan123 ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.01.2007
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 5.293
Boot: Sea Ray 260 Sundancer mit 6,3L Mercruiser
Rufzeichen oder MMSI: #keinmillimeternachrechts
40.358 Danke in 9.150 Beiträgen
Standard

Ich fahre die 260er Sundancer, in Kombination mit dem Sigma Ultralight 3650kg.
Ich trailer das Boot völlig ausgeräumt wirklich alles dann passt es mit 3600kg
Hab aber die Mikrowelle, Klimaanlage und den Warmwasserboiler raus die Krümmer gegen Hiteks getauscht mit dem 6,3 Liter Mercruiser aber der Motor tut am Gewicht nichts.
__________________


Grüße aus der Wiege des Ruhrbergbaues

Stephan


Mit Zitat antworten top
  #6048  
Alt 14.08.2019, 18:00
Thomas S Thomas S ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 21.03.2003
Beiträge: 3.109
Boot: Sea Ray 265 DAE
4.765 Danke in 1.871 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von CptKalus Beitrag anzeigen
Hallo in die Runde,

ich möchte bei meiner Sea Ray 265 Sundancer gerne eine Anzeige für den Füllstand des Frischwassertanks sowie einen Batteriemonitor einbauen.

Dafür habe ich auch bereits mit dem PICO von Simarine eine Lösung gefunden, die mir gefallen würde (technisch und optisch).

Zur Füllstandsmessung muss jedoch ein Füllstandsensor in den Tank eingebaut werden.

Leider habe ich bisher keinen Zugang zum Tank gefunden, wie komme ich dort dran?
Gibt es den notwendigen Platz um von oben einen Sensor einzubauen?
Hat jemand schon einen Sensor eingebaut und kann mir Tipps geben?

Viele Grüße,
Martin
Ich habe den Sensor von oben in den Tank gebaut. sozusagen backbordseitig ganz vorne im Eck des Tanks. Dazu unten die Spannbänder gelöst und den Tank vorgezogen. Das war allerdings so ein Schraubgeber den man nur mit Inspektionsluke von innen montieren konnte. Ich habe dann von oben 6 kleine Löcher in den Rand des Gebers gebohrt und dann entsprechend kleine Löcher in den Tank gebohrt.Befestigt dann mit kleinen Edelstahlblechschrauben. Zusätzlich abgedichtet von außen mit Silicon. ist absolut dicht .
Die Anzeige habe ich im Innenraum an der Verkleidung über dem Eingang zur Unterflur montiert. Dahinter ist jede Menge Platz , dort habe ich auch die Fernbedienung für den Umformer , sowie den Batteriemonitor montiert. Die Kabel lassen sich gut in der Abdeckung/Polster in der Unterflur backbordseitig verlegen.
__________________
Gruß Thomas S

Mit Zitat antworten top
  #6049  
Alt 15.08.2019, 10:19
mascha mascha ist offline
Commander
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Kölle
Beiträge: 317
Boot: Sea Ray Sundancer 250 DA
131 Danke in 67 Beiträgen
Standard

Hai Gleichgesinnte...

Gehöre jetzt auch zur Sea Ray Fraktion.

Mit einer alten Sundancer 250 DA die mit einem 7,4 L Mercruiser bestückt ist.

Die Polster sind komplett neu in schwarz/weiss gestaltet, Teppichboden in schwarz und teilweise schwarz foliert worden, was meines Erachtens auch recht gut ausschaut.

Sie liegt zur Zeit noch auf´m Trockendock, da der Motor nicht einwandfrei lief, wird gerade aber alles "gangbar" gemacht... Wen´s Interessiert dazu vielleicht später mehr...

Gruß aus Köln, Mario
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0267.jpg
Hits:	74
Größe:	94,2 KB
ID:	852126  
Mit Zitat antworten top
  #6050  
Alt 01.09.2019, 19:28
Avocado Avocado ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 17.12.2017
Beiträge: 57
Boot: SeaRay 240 DA Sundancer
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hallo Leute, wir sind ab 09.09.2019 auch endlich Besitzer einer Sea Ray 240 DA Sundancer aus dem Jahr 2000

Wir freuen uns schon und hoffen das wir viel spass mit der Kiste haben. ;)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #6051  
Alt 02.09.2019, 08:20
Benutzerbild von Havelland
Havelland Havelland ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 28.08.2017
Ort: Brieselang
Beiträge: 201
Boot: Sea Ray 260 Sundancer
90 Danke in 45 Beiträgen
Standard Gurtpunkte Sea Ray Sundancer 260

Hallo Zusammen,
wir haben unsere Sea Ray Sundancer 260 seit diesem Jahr und das Boot wird zum Winterlager herausgekrant.

Hat jemand Infos/Bilder wo die optimalen Positionen für die Gurte sind und wie der Winterstellplatz auf Böcken ausschaut?

Danke.
__________________
Beste Grüße
Ronny
Mit Zitat antworten top
  #6052  
Alt 02.09.2019, 08:26
Benutzerbild von Stephan123
Stephan123 Stephan123 ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.01.2007
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 5.293
Boot: Sea Ray 260 Sundancer mit 6,3L Mercruiser
Rufzeichen oder MMSI: #keinmillimeternachrechts
40.358 Danke in 9.150 Beiträgen
Standard

Krangurte liegen bei uns wie auf dem Bild das sollte jeder erfahrene Kranführer aber auch wissen.

Böcke hinten rechts und links und einmal vorne unterm Kiel.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG-20190826-WA0010.jpg
Hits:	93
Größe:	63,2 KB
ID:	854282  
__________________


Grüße aus der Wiege des Ruhrbergbaues

Stephan


Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #6053  
Alt 06.09.2019, 17:05
mascha mascha ist offline
Commander
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Kölle
Beiträge: 317
Boot: Sea Ray Sundancer 250 DA
131 Danke in 67 Beiträgen
Standard

Moinsen.

Habe heute endlich mal eine Probefahrt gehabt.
Motor relativ gut angesprungen aber m.E. nur auf 7 Zyl.

Im Schritttempo durch den Hafen - alles gut.
Kaum raus aus´m Hafen mit ein bißchen mehr Gas kommen da Fehlzündungen.

Natürlich direkt wieder umgekehrt und wieder in den Hafen rein geschippert nach ein paar Meter weiter geht der Motor aus - und nicht mehr an.
(Das war auch das "Urproblem" - Vom Vorbesitzer wusste ich, dass der Motor nach ca. eine halben Stunde ausgeht und erst nach wiederum ne halbe Stunde wieder angeht.)

Nachdem wir uns dann zur Kaimauer "gerobbt" und festgemacht hatten ging´s an die Fehlersuche.

Im Verdacht war ein "Teil" was vom Tank zur Benzinpumpe geführt hat, eine Art Ventil.
Einer ne Ahnung was das für ein Zweck erfüllen soll?

Das "Ding" mal abgebaut und den Spritschlauch wieder "normal" gemacht.
Motor wieder angesprungen.
(kann sein, dass es das Teil war oder aber das der Motor halt wieder wollte...man wird sehen)

Wieder Probefahrt > wieder Fehlzündungen... Mann!


Habe vorher u.a. auch neue Zündkabel und Kerzen verbauen lassen. Kann es sein das Zündkabel vertauscht wurden und daher die Zündfolge nicht mehr stimmt?

WENN die Kabel vertauscht sind, bzw. die Zündfolge, läuft der Motor dann trotzdem noch? Event. darum auch nur auf 7 Zyl.?



Mario

Geändert von mascha (06.09.2019 um 18:23 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #6054  
Alt 10.09.2019, 21:53
Benutzerbild von Capitan Van Damme
Capitan Van Damme Capitan Van Damme ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 10.09.2017
Ort: Obernburg
Beiträge: 30
Boot: Sea Ray 255 Sundancer
Rufzeichen oder MMSI: AB R ***
63 Danke in 13 Beiträgen
Standard

Hi Mario,

bin selbst kein Motorpapst aber bei vertauschter Zündfolge bzw. Kerzensteckern gibt es Fehlzündungen und der Motor ruckelt und läuft nicht rund. Normalerweise sind die Zündkabel auch auf die richtige Länge zum jeweiligen Zylinder bzw. Kerze abgehängt bzw. Eingestellt. Das könnte schon passen allerdings hatte ja wie Du geschrieben hattest der Vorbesitzer dasselbe Problem... oder war die Zündung dort evt. versteckt .. ?! Vielleicht mal Stecker an den Kerzen einzeln runter ziehen und schauen ob sich der Motorlauf verändert. (Nur kurz laufen lassen) oder auch Kerzenbild prüfen und schauen ob Schwarz oder ganz sauber (gewaschen durch unverbr. Kraftstoff) ggf. Kompressionstest wenn bei dem Stecker-was auffällig ist...

Können viele Ursachen sein... nähere Infos zur Maschine wären auf jedenfall sinnvoll...

Ist es ein Mpi also ein Einspritzer oder ein Vergaser? Bj Motor? El. Zündung?

Es könnte auch ein Ventil sein was den Geist aufgegeben hat... hatte ich aUch schon...

Wie gesagt ist pauschal schwer zu beantworten oder Dir zu helfen.


Viel Glück und gute Besserung ans Maschieensche..

LG
C V D
__________________
Wenn im Cockpit Fischlein schwimmen,
solltest Du mal anders trimmen. 🤪

Grüße vom Main-Kilometer 121,3
Mit Zitat antworten top
  #6055  
Alt 12.09.2019, 22:26
mascha mascha ist offline
Commander
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Kölle
Beiträge: 317
Boot: Sea Ray Sundancer 250 DA
131 Danke in 67 Beiträgen
Standard

@ CVD: 7,4er Vergasermotor aus 1992.

Neuer Status: Motor läuft wieder "rund" laut Mechaniker, der ohne mich eine kurze Probefahrt gemacht hat... :-(

Morgen nochmal Probefahrt, was ausgiebiger...

Zündfolge hat gestimmt, Zündung neu eingestellt und mal alles sauber gemacht... hat wohl geholfen.
Kann auch am alten Sprit gelegen haben, Boot stand ja ein paar Jährchen ohne das der Motor mal lief oder so...

Beim näheren hinsehen ist außerdem aufgefallen das die Dichtung an der Ansaugspinne defekt war - war ein richtiges Loch drin, man konnte uns Kurbelgehäuse reinsehen, es war mit irgendeine Spachtelmasse zugeklebt...:-0 - Natürlich neu gemacht.
Und ne Dichtung die unterm Vergaser ist wurde auch erneuert.

Ich bin mal auf die Probefahrt morgen gespannt... Wahrscheinlich muss noch ein anderer Prop dran, ist jetzt ein 17er drauf, kommt mir was klein vor... naja, mal sehen wieviel der Motor dreht und wie schnell es dabei ist...

Mario
Mit Zitat antworten top
  #6056  
Alt 13.09.2019, 22:37
mascha mascha ist offline
Commander
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Kölle
Beiträge: 317
Boot: Sea Ray Sundancer 250 DA
131 Danke in 67 Beiträgen
Standard

Heute keine Probefahrt möglich...

...weil im Hafen überall Diesel oder Öl aufm Wasser schwamm und die WSP ne Ölsperre gelegt hat. Was genau wem ausgelaufen ist weiß noch keiner...

Naja. Hamme halt was sauber gemacht... wurde auch Zeit.

Der VB hat ja alles neu Polstern lassen, mit einem weißen Textil abgesetzt mit schwarzem Kunstleder.

Das weiße Textil sieht wirklich nach 3 Jahren Standzeit - wo mehrere Mechaniker mit ihren dreckigen Hände überall dran gepackt haben und jeder mit dreckigen Schuhen drüber gelaufen ist - wirklich Top aus. (Ironie)

Schwarze, rote, gelbe Flecken, Rostflecken, alles dabei. Kaum weg zu kriegen.
Und in der Kabine, die Decke, Wände alles voll mit Stockflecken... geil.

Morgen wieder hin. Weiter reinigen und event. ja bißchen fahren...
Mit Zitat antworten top
  #6057  
Alt 08.10.2019, 12:02
Berlinskipper Berlinskipper ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 19.08.2015
Ort: Berlin-Köpenick
Beiträge: 67
Boot: SeaRay 240 Sundancer
39 Danke in 19 Beiträgen
Standard

Sehr geehrte Sea Ray Gemeinde,

könnt ihr mir helfen? Ich brauche mal fachmännischen Rat von euch. Ich möchte mich vergrößern und mir eine Sea Ray Sundancer 240 aus 2000 zulegen. Ich habe bisher nur eine Beschreibung und Fotos.
Antrieb Bravo II mit 5.0 Mercury GM 305 CID.
Da ich mich in der Bootsklasse noch nicht so gut auskenne wäre ich euch dankbar, wenn ihr mir verraten könntet, auf was ich bei diesem Modell achten muss. Wo gibt es Modellspezifische Problemzonen?
Das Boot liegt derzeit in Italien, ich muss also bei der Besichtigung auch eine Kaufentscheidung fällen können.
Was muss ich noch beachten, wenn ich ein Boot von Italien nach Berlin überführen möchte.
Ich bin für jeden Hinweis dankbar...

Vielen Dank und Gruß, Peter

Geändert von Berlinskipper (08.10.2019 um 12:12 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #6058  
Alt 08.10.2019, 15:10
Benutzerbild von Stephan123
Stephan123 Stephan123 ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.01.2007
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 5.293
Boot: Sea Ray 260 Sundancer mit 6,3L Mercruiser
Rufzeichen oder MMSI: #keinmillimeternachrechts
40.358 Danke in 9.150 Beiträgen
Standard

Ich würde gucken ob das Boot Wasser gezogen hat da gibts Geräte für, Rumpf oder Decksbereich sonstige Technik ist klar, Schirmherr die Gleiter, der Rest ist eher nicht so dramatisch.
__________________


Grüße aus der Wiege des Ruhrbergbaues

Stephan


Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #6059  
Alt 08.10.2019, 17:33
Benutzerbild von FunkelfeuerHB
FunkelfeuerHB FunkelfeuerHB ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 26.08.2011
Ort: Achim bei Bremen
Beiträge: 1.020
Boot: Sea Ray 240 Sundancer
801 Danke in 438 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Berlinskipper Beitrag anzeigen
Sehr geehrte Sea Ray Gemeinde,

könnt ihr mir helfen? Ich brauche mal fachmännischen Rat von euch. Ich möchte mich vergrößern und mir eine Sea Ray Sundancer 240 aus 2000 zulegen. Ich habe bisher nur eine Beschreibung und Fotos.
Antrieb Bravo II mit 5.0 Mercury GM 305 CID.
Da ich mich in der Bootsklasse noch nicht so gut auskenne wäre ich euch dankbar, wenn ihr mir verraten könntet, auf was ich bei diesem Modell achten muss. Wo gibt es Modellspezifische Problemzonen?
Das Boot liegt derzeit in Italien, ich muss also bei der Besichtigung auch eine Kaufentscheidung fällen können.
Was muss ich noch beachten, wenn ich ein Boot von Italien nach Berlin überführen möchte.
Ich bin für jeden Hinweis dankbar...

Vielen Dank und Gruß, Peter
Ahoi.
Hab so eine
Zumindest gehe ich vom Sundancer aus.

Ansich empfehlenswert. Für uns, 2 Personen, ausreichend viel platz.
Im 19. Jahr haben wir immer noch orginal persenning
Bis auf motor alles wegen Verschleiß oder Altersbedingt ausgefallen oder es war zeit für ein Update.

Bei dem alter ist aber der allgemeine Pflegezustand entscheident. Bei jedem anderen boot aber auch.
Sprich Gelcoat, unterwasserschiff, Z-Antrieb, trimmklappen und Fenster.
Sowas läppert sich.
Fensterdichtungen z.b. 85US $ das stück lt. Hersteller. ohne jetzt wieder eine Diskussion anstoßen zu wollen...

Amsonsten musst du konkret fragen was du wissen möchtest.

Zumindest kann ich sagen, das wir unser Boot nochmal kaufen würden
Wäre dann aber teurer

Stephan

vom Streichelphone gesendet
__________________
Eine Minute ohne Boot, sind 60s verlorene Freude
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #6060  
Alt 08.10.2019, 20:12
Berlinskipper Berlinskipper ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 19.08.2015
Ort: Berlin-Köpenick
Beiträge: 67
Boot: SeaRay 240 Sundancer
39 Danke in 19 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von FunkelfeuerHB Beitrag anzeigen
Ahoi.

Bei dem alter ist aber der allgemeine Pflegezustand entscheident. Bei jedem anderen boot aber auch.
Sprich Gelcoat, unterwasserschiff, Z-Antrieb, trimmklappen und Fenster.
Sowas läppert sich.
Fensterdichtungen z.b. 85US $ das stück lt. Hersteller. ohne jetzt wieder eine Diskussion anstoßen zu wollen...
Danke dir
Also...
Gelcoat untersuche ich nach feinen Rissen, OK. UW schaue ich mir mit der Taschenlampe an und achte auf kleine Bläschen, hier wurde wohl Anfang des Jahres das AF erneuert, hoffe ich finde da was. Es steht derzeit wohl in der Halle, von daher kann ich das UW genau unter die Lupe nhemen.

Z-Antrieb und Trimmklappen schreibst du: Davon hab ich noch keine große Ahnung. Was kann ich hier prüfen?

Macht es Sinn dem Motor mir einen Kompressionsdruckprüfer zu Leibe zu rücken? Der hat wohl knapp 800 BS auf dem Buckel, wurde aber regelmäßig gewartet.

Fensterdichtungen, OK da hat er mir schon gesagt das es hier ein Problem geben könnte. Den Preis für neue Dichtungen kann ich dann schon noch mit dem Kaufpreis verhandeln.


Danke schonmal..
Gruß, Peter
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 6.021 bis 6.040 von 6.144Nächste Seite - Ergebnis 6.061 bis 6.080 von 6.144


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:52 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.