boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Woanders Für die anderen schönen Reviere!

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 24 von 24
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 11.08.2019, 11:54
WillyvonderOstsee WillyvonderOstsee ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 07.08.2019
Ort: Brebel
Beiträge: 21
Boot: Skibsplast Sportsmaster HT 15
7 Danke in 5 Beiträgen
WillyvonderOstsee eine Nachricht über MSN schicken
Standard Idyllische beschauliche Bootshäfen ?

Moin
Wir sind schon länger nicht mehr auf dem Wasser, aber in der Zeit von 96-2001 waren wir per Boot in Urlaub, einfach mal für 3 Wochen weg.
Haben Tips von anderen Bootsfahrern bekommen wo man unbedingt mal hin müsste usw. vorwiegend gehts um die dänische Südsee.
Uns ist damals so einiges merkwürdiges aufgefallen, ich fange mal an:
Hafengebühren, öhm, kein Hafenmeister da, kommt erst abends zum kassieren.
(Bei uns in D ist der erste Gang zum Büro wegen dem Vertrag der mit dem anlegen zustande kommt..so ähnlich jedenfalls), in DK ganz anders.
Wir blieben dann auch die Nacht und haben irgendwie gegen 22.00Uhr bezahlen dürfen, soweit so gut, gute Nacht dann endlich mal.
Ich muss früh schlafen weil ich spätestens ab 5Uhr morgens wieder wach bin, ist einfach so, auch im Urlaub.
Aber Pustekuchen, ab ca. 22.30 gings in Hafen erst richtig los, man stelle Musik an, warf die Grills an, klöderte mit Getränkekisten, auf dem Steg ein Getrampele als gäbs wo was umsonst.
Dieses Theater endet dann so gegen 2 Uhr nachts wo ich dann endlich mal pennen konnte.
Der idylische ruhige Hafen, so hiess es.
Naja gut, Party ist eben mal, was solls.
Nächste Nacht anderer Hafen..gleiches Spiel wie vor jedoch das zusätzlich auf dem Nachbarboot die Weiber lauthals über ihre miesen Männer herzogen, das auch bis spät in die Nacht, ich hätte die Hühner am liebsten ins Wasser geschubst.
Irgendwie tun sie da als wären sie ganz allein??
Die nächste Nacht eine ruhige geschützte Bucht gesucht, Anker und Heckanker raus, Ruhe, weit und breit keiner da, keine Strassen, keine Wege, beste Voraussetzungen also um mal in Ruhe pennen zu können..
Dachte ich jedenfalls.
Pünktlich gegen 22.00 kommt ein Boot direkt auf uns zu, ich ging davon aus der was von uns wollte und machte die Persenning ein Stücke auf..
Nein, der rauscht vorbei, legt in 10m !! Abstand ebenfalls Anker und dann hörte man wieder ein Geklappere von diversem Grillgeschirr, Getränken usw..dazu ein lautes Gegröhle untereinander als wären sie allein auf dieser Welt und oder allesamt schwerhörig.
Dann kamen noch 2 weitere Boote..und die Strandparty konnte steigen, auch wieder bis in den frühen Morgen..
Nächstes Jahr kams noch dicker:
Wir wieder im Hafen, ich wollte erst nicht, aber Mutti meinte wir übernachten hier mal weil wir am Morgen mit dem Bus in die Stadt wollten, naja, auch gut.
Was passiert um 22.00?
Der Landwirt dem auch der Hafen gehört schmeisst seine Trecker an, holt Ernte ein, fährt im ersten Gang am Hafen vorbei und zwar bis in den Drehzahlbegrenzer, das ging auch so bis 2Uhr nachts, Trecker an Trecker, Lärm ohne Ende..volle Pulle was die Einspritzpumpe hergibt.
Wir haben auch Landwirte hier, aber die arbeiten tagsüber statt nachts.
So ähnlich gings eigentlich jedes Jahr, ab und an fanden wir mal einen Ankerplatz der wirklich ruhig war, aber das war reine Glücksache.
Wie gehts andern so?
Wie ist es heute in den dänischen Häfen oder Buchten?
Schönen Sonntag in die Runde!
Gruss Willy
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 11.08.2019, 12:00
Benutzerbild von wernerw
wernerw wernerw ist offline
Commander
 
Registriert seit: 30.10.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 330
Boot: W110 verkauft - kein Schiff mehr z. Zt.
503 Danke in 242 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von WillyvonderOstsee Beitrag anzeigen
Moin
Wir sind schon länger nicht mehr auf dem Wasser, aber in der Zeit von 96-2001 waren wir per Boot in Urlaub, einfach mal für 3 Wochen weg.
Haben Tips von anderen Bootsfahrern bekommen wo man unbedingt mal hin müsste usw. vorwiegend gehts um die dänische Südsee.
Uns ist damals so einiges merkwürdiges aufgefallen, ich fange mal an:
Hafengebühren, öhm, kein Hafenmeister da, kommt erst abends zum kassieren.
(Bei uns in D ist der erste Gang zum Büro wegen dem Vertrag der mit dem anlegen zustande kommt..so ähnlich jedenfalls), in DK ganz anders.
Wir blieben dann auch die Nacht und haben irgendwie gegen 22.00Uhr bezahlen dürfen, soweit so gut, gute Nacht dann endlich mal.
Ich muss früh schlafen weil ich spätestens ab 5Uhr morgens wieder wach bin, ist einfach so, auch im Urlaub.
Aber Pustekuchen, ab ca. 22.30 gings in Hafen erst richtig los, man stelle Musik an, warf die Grills an, klöderte mit Getränkekisten, auf dem Steg ein Getrampele als gäbs wo was umsonst.
Dieses Theater endet dann so gegen 2 Uhr nachts wo ich dann endlich mal pennen konnte.
Der idylische ruhige Hafen, so hiess es.
Naja gut, Party ist eben mal, was solls.
Nächste Nacht anderer Hafen..gleiches Spiel wie vor jedoch das zusätzlich auf dem Nachbarboot die Weiber lauthals über ihre miesen Männer herzogen, das auch bis spät in die Nacht, ich hätte die Hühner am liebsten ins Wasser geschubst.
Irgendwie tun sie da als wären sie ganz allein??
Die nächste Nacht eine ruhige geschützte Bucht gesucht, Anker und Heckanker raus, Ruhe, weit und breit keiner da, keine Strassen, keine Wege, beste Voraussetzungen also um mal in Ruhe pennen zu können..
Dachte ich jedenfalls.
Pünktlich gegen 22.00 kommt ein Boot direkt auf uns zu, ich ging davon aus der was von uns wollte und machte die Persenning ein Stücke auf..
Nein, der rauscht vorbei, legt in 10m !! Abstand ebenfalls Anker und dann hörte man wieder ein Geklappere von diversem Grillgeschirr, Getränken usw..dazu ein lautes Gegröhle untereinander als wären sie allein auf dieser Welt und oder allesamt schwerhörig.
Dann kamen noch 2 weitere Boote..und die Strandparty konnte steigen, auch wieder bis in den frühen Morgen..
Nächstes Jahr kams noch dicker:
Wir wieder im Hafen, ich wollte erst nicht, aber Mutti meinte wir übernachten hier mal weil wir am Morgen mit dem Bus in die Stadt wollten, naja, auch gut.
Was passiert um 22.00?
Der Landwirt dem auch der Hafen gehört schmeisst seine Trecker an, holt Ernte ein, fährt im ersten Gang am Hafen vorbei und zwar bis in den Drehzahlbegrenzer, das ging auch so bis 2Uhr nachts, Trecker an Trecker, Lärm ohne Ende..volle Pulle was die Einspritzpumpe hergibt.
Wir haben auch Landwirte hier, aber die arbeiten tagsüber statt nachts.
So ähnlich gings eigentlich jedes Jahr, ab und an fanden wir mal einen Ankerplatz der wirklich ruhig war, aber das war reine Glücksache.
Wie gehts andern so?
Wie ist es heute in den dänischen Häfen oder Buchten?
Schönen Sonntag in die Runde!
Gruss Willy
Über die Gegend kann ich nichts berichten außer das wir dort nachts Strandpartys gefeiert haben rund um Kopenhagen rum. Ich war aber auch nicht mit dem Boot unterwegs dort.

Aber ich fühle mit dir. Ich kenne das wenn man Ruhe sucht und nur "Lärm" findet. Bin da auch ganz, ganz empfindlich geworden. Hab auch ein Talent immer da zu landen wo der Bär steppt und wünsch mir einsame Buchten ohne Menschen.
__________________
viele Grüße
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 11.08.2019, 12:23
WillyvonderOstsee WillyvonderOstsee ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 07.08.2019
Ort: Brebel
Beiträge: 21
Boot: Skibsplast Sportsmaster HT 15
7 Danke in 5 Beiträgen
WillyvonderOstsee eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Moin
Danke auch..
Wenn ich spät abends ins Dorf fahre dann tuckere ich im 3. Gang und Standgas durch die 30-Zone, ich würde nie im 1. Gang fahren, weil ich denke mir einfach da wohnen Leute..
Wenn ich morgens um 5 Uhr meine erste Runde über den Bootssteg zum Klo mache dann trampele ich nicht mit Botten, ich ziehe die Botten aus und gehe so leise wie möglich, obwohl ich hätte verdammt noch mal schon Lust gehabt die Botten anzubehalten ( und was es neues im Radio gibt hätt ich auch schon gern mal um diese Zeit gehört (
Wir wollten auch schon mal in der Frühe auslaufen, weil es war Sturm angesagt und solange es frühmorgens noch windstill ist kann mit einem Gleiter noch eine gute Strecke schaffen, haben wir aber nicht gemacht weil ich den Aubo nicht starten wollte..
Aus heutiger Sicht hätte ich es mal ruhig tun sollen, morgens 5 Uhr im Hafen den VP 400 anwerfen, warmlaufen lassen und los...
(
Irgendwo fehlt mir in den Bootshäfen und teilweise auch Draussen sowas wie gegenseitge Rücksichtnahme, insbesondere auch von den Betreibern die letztlich von dem Geld der Urlauber leben.
Stell Dir vor ich hätte hier Feriengäste vermietet und schmeisse meine Brennholzsäge an??? ob die wohl wieder buchen würden??
Gruss Willy
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 11.08.2019, 12:23
Benutzerbild von Jörg L.
Jörg L. Jörg L. ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 04.01.2003
Ort: Flensburg
Beiträge: 2.256
Boot: Bavaria 320
1.588 Danke in 1.078 Beiträgen
Standard

Moin,

zu den Hafengebühren:
Es gibt so gut wie keine dänische Häfen mehr ohne Bezahlautomat. EC-Karten (Maestro) haben sie alle genommen. 7n diesemvUrlaub ist mir allerdings im Limfjord auch noch ein weiteres Bezahlsystem unter gekommen. Entweder Bezahlung über Handy oder über Kreditkarze. Auch wird eine Onlineverbindung mit Zugang zum E-Mail Konto benötigt. Jetzt können natürlich die Automaten wieder verhasst werden, ich liebe sie. Es kann jederzeit bezahlt werden, und für den Zugang zu den sanitären Anlagen braucht nicht mehr auf den Hafenmeister gewartet zu werden.

Zur Ruhe:
Meiner Meinung nach ist es in den letzten Jahren immer ruhiger in den Häfen geworden. Auch in denen, wo früher ausgiebig gefeiert wurde. Das war teilweise schon gespentisch.
Man kann auch Häfen jenseits vom Mainstream anlaufen, also die Häfwn die ein wenig von den Hauptrouten entfernt liegen. Kaum Gastlieger und die Einheimischen feiern vielleicht am Wochende ein wenig.
Z.B. Augustenborg, Marina Minde, Kerteminde ganz im süden im Hafen, Vejle, Kolding, Oer Maritime, Hov, um nur einige zu nennen.

Jörg
__________________
Langsam werde ich alt:
Nach dem letzten Landgang kam ich mit geschnitteten Haaren, Postkarten und Briefmarken pünktlich zum Abendessen wieder an Bord.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 11.08.2019, 21:27
Benutzerbild von Musikbaer
Musikbaer Musikbaer ist offline
Commander
 
Registriert seit: 26.03.2016
Ort: Nürnberg
Beiträge: 288
Boot: Vierer-Kanadier, Charter
150 Danke in 77 Beiträgen
Standard

Wir waren jetzt im Juni eine Woche um Mön und Falster und hatten nie Lärmprobleme. Die Hafenorte sind teilweise auch schon recht entvölkert. Aber wir waren noch vor der Hauptsaison dort, das kann was ausmachen.
__________________
Viele Grüße Joachim
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 12.08.2019, 05:25
Benutzerbild von hansenloewe
hansenloewe hansenloewe ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 08.08.2005
Ort: Flensburger Förde
Beiträge: 2.113
Boot: Adger 840 HT
4.653 Danke in 1.896 Beiträgen
Standard

@WillyvonderOstsee:

Wo warst Du denn 2001?
Und ich kenne zurzeit nur einen Privat betriebenen Hafen mit einem landwirtschaftlichen Betrieb in der dänischen Südsee und das ist Mjels.

Das dort der Landwirt im Sommer nachts noch seine Ernte einbringt, ist völlig normal und nicht besonders störend.

Ansonsten habe ich bis jetzt in jedem Hafen in der Südsee noch meine Nachtruhe gefunden...und ja, das Leben soll nun mal in Häfen etwas enger zusammenrücken, erzählt man so...ungefähr auf zwei Fenderbreite.
__________________
always remind - happy wife, happy life
Gruß Karsten
Einer der größten Irrtümer:
Thomas J. Watson, damaliger CEO von IBM, als er 1943 behauptete: „Ich glaube, dass es auf der Welt einen Bedarf von vielleicht fünf Computern geben wird.“
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 12.08.2019, 08:18
WillyvonderOstsee WillyvonderOstsee ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 07.08.2019
Ort: Brebel
Beiträge: 21
Boot: Skibsplast Sportsmaster HT 15
7 Danke in 5 Beiträgen
WillyvonderOstsee eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Moin Karsten
Ja, Mjels, er brachte seine Ernte nicht "noch" nachts ein, er fing erst nachts damit an, tagsüber wars schön ruhig (
Umme Ecke in Dyvig auch Lärm ohne Ende.
Wir sind damals dann meist nur noch tagsüber mal im Hafen gewesen und dann weg.
Obwohl es war etwas peinlich, man glaubte ja wir wollten Gebühren sparen, habs der Hafenmeisterin Kari damals aber auch gesagt wie es ist.
Ich hab dort kein Auge zubekommen, wir wohnen hier in 10m Abstand zur Bundesstrasse, aber das stört mich nicht (
Damals gabs ja noch Duschmarken, die hatte ich immer in Reserve so das ich nicht auf Hafenmeister warten musste, ich glaub da liegen noch welche auf dem Boot (
Mal schauen, vlt. schaffe ich es ja mal wieder die Schüssel zu aktivieren, schön waren die Urlaube trotzdem.
Gruss Willy
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 12.08.2019, 09:58
Benutzerbild von hansenloewe
hansenloewe hansenloewe ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 08.08.2005
Ort: Flensburger Förde
Beiträge: 2.113
Boot: Adger 840 HT
4.653 Danke in 1.896 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von WillyvonderOstsee Beitrag anzeigen
Ja, Mjels, er brachte seine Ernte nicht "noch" nachts ein, er fing erst nachts damit an, tagsüber wars schön ruhig (............
Umme Ecke in Dyvig auch Lärm ohne Ende.
............
Gruss Willy
Nun, soweit ich informiert bin, haben die Betreiber der Mjels - Kari und Peter - deutlich über 600 ha "unter'm Pflug". Da wird in der Erntezeit Tag und Nacht in verschiedenen Ernteschritten durch gearbeitet.

Da Du ja bei Süder wohnst und wie ich, Angeliter bist https://de.wikipedia.org/wiki/Angeln_(Halbinsel) , muss dir Erntelärm doch vertraut sein.

Das ist heutzutage in der Mjels immer noch so. Kari verteilte zumindest letztes Jahr auch immer noch Duschmarken und kam abends zum kassieren.
In der Dyvig (beide Häfen) ist in der Hauptsaison immer reichlich Trubel. Ob es die Kiddies in der Wasserburg oder auf dem neuen Spielplatz sind, Schlauchboote hin und her, Abends die Grillpartys usw.

Sind halt gern besuchte Ziele, gerade in der Hauptsaison.
Ruhe findet man dort nur außerhalb dieser Zeit.
__________________
always remind - happy wife, happy life
Gruß Karsten
Einer der größten Irrtümer:
Thomas J. Watson, damaliger CEO von IBM, als er 1943 behauptete: „Ich glaube, dass es auf der Welt einen Bedarf von vielleicht fünf Computern geben wird.“
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 12.08.2019, 11:48
WillyvonderOstsee WillyvonderOstsee ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 07.08.2019
Ort: Brebel
Beiträge: 21
Boot: Skibsplast Sportsmaster HT 15
7 Danke in 5 Beiträgen
WillyvonderOstsee eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Moin Herr Nachbar !!
Achja, wir wohnen auf der Koppel, rundum Ackerland, jetzt ist auch Ernte, Nachbar hat ca. 300ha..stört uns nicht im Geringsten (
Von daher war ich auch so erstaunt von dem Krach den der Bauer in Mjels veranstaltet hat, machen unsere hier nicht, zumindest fahren sie nicht ständig in den Drehzahlbegrenzer des Motors.
Wir fahren später in 2004 noch mal dort aber nur mit Zelt und Schlauchboot, sind auch wieder schnell abgereist, geht nicht, ich kann da nicht pennen, das war aber wegen dem Parkplatz, es kam alle 2min ein Auto..wohlbemerkt NACHTS !!! Tagsüber kein einziges (
Naja, ist dann eben so.
Nur soll mir keiner was von "Ruhe und Idylle" in dänischen Häfen erzählen (
Gruss Willy
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 12.08.2019, 11:56
Benutzerbild von jaha
jaha jaha ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.12.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 1.205
Boot: Stahl
5.115 Danke in 1.295 Beiträgen
Standard

Willy, vielleicht fährst du zukünftig einfach irgendwo am Nordpol Boot, da hast du nicht so viele Menschen die dich stören könnten!?
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 12.08.2019, 13:27
Benutzerbild von hansenloewe
hansenloewe hansenloewe ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 08.08.2005
Ort: Flensburger Förde
Beiträge: 2.113
Boot: Adger 840 HT
4.653 Danke in 1.896 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von WillyvonderOstsee Beitrag anzeigen
...........

Nur soll mir keiner was von "Ruhe und Idylle" in dänischen Häfen erzählen (
Gruss Willy
Doch, mach ich:

Zurzeit für mich P1 hat Brejning Lystbådehavn, P2 geht an Nappedam Lystbådehavn......

in beiden Häfen versuchen, einen Liegeplatz mit, vom Cockpit aus, Blick auf das Meer zu bekommen. Da wird jeder Sundowner zum unvergessenen Erlebnis.

Off Topic: Haben User mit dem Namen "Willy" ähnliche Charakterzüge?
__________________
always remind - happy wife, happy life
Gruß Karsten
Einer der größten Irrtümer:
Thomas J. Watson, damaliger CEO von IBM, als er 1943 behauptete: „Ich glaube, dass es auf der Welt einen Bedarf von vielleicht fünf Computern geben wird.“

Geändert von hansenloewe (12.08.2019 um 13:32 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 12.08.2019, 23:11
Wolle63 Wolle63 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 20.12.2015
Ort: Dettenheim
Beiträge: 256
Boot: Azimut 39
293 Danke in 138 Beiträgen
Standard

Nach 18 Jahren ist dein Bericht nicht gerade Aktuell.
Gruß Wolle
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #13  
Alt 13.08.2019, 01:40
WillyvonderOstsee WillyvonderOstsee ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 07.08.2019
Ort: Brebel
Beiträge: 21
Boot: Skibsplast Sportsmaster HT 15
7 Danke in 5 Beiträgen
WillyvonderOstsee eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Moin
Nein, weiss ich, wie ich das mitbekommen habe hat sich wohl wenig geändert, ausser der Tip ich solle zum Nordpol fahren.
Allerdings meint der grosse Obersegler Herr Fuchs das dort Partyschiffe wären und das ist ganz aktuell.

Gruss Willy
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 13.08.2019, 12:34
Benutzerbild von MotivaTom
MotivaTom MotivaTom ist gerade online
Cadet
 
Registriert seit: 23.06.2019
Beiträge: 22
Boot: Chris Craft 315 Commander
Rufzeichen oder MMSI: DGNM
22 Danke in 8 Beiträgen
Standard

Da war ich gerade (fast, in Longyearbyen), da war's auch nicht wirklich ruhig.
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 13.08.2019, 14:41
Benutzerbild von MarDan
MarDan MarDan ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.07.2015
Ort: Der echte Norden
Beiträge: 2.607
8.207 Danke in 3.774 Beiträgen
Standard

Ich lunger nun schon seit fast 30 Jahren in der dänischen Südsee rum.....ein Problem mit Krach hatte ich noch nie, weder vor Anker noch in einem Hafen.
Doch, Moment.....im Juni 2019 war es glaube ich, da war es in Marine Minde kaum auszuhalten.
__________________
Gruß
Martin


„The captain´s word is law!”
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #16  
Alt 13.08.2019, 16:36
Benutzerbild von Federball
Federball Federball ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.10.2015
Ort: Funkerberg
Beiträge: 1.703
Boot: A29,Opti,Schlauchi
1.084 Danke in 664 Beiträgen
Standard

.....ich kenne fast nur ruhige Häfen in DK, Langelinie ist etwas lauter wegen der Touries zu Fuß, und in Rönne wars mal laut als die Dänen Europameister im Fußball wurden + wir grad da waren (+ mitgefeiert haben )
Grüße, Reinhard
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #17  
Alt 14.08.2019, 01:06
gninneh gninneh ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 10.07.2014
Ort: Hannover
Beiträge: 175
Boot: Sealine 200
475 Danke in 154 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von MarDan Beitrag anzeigen
Ich lunger nun schon seit fast 30 Jahren in der dänischen Südsee rum.....ein Problem mit Krach hatte ich noch nie, weder vor Anker noch in einem Hafen.
Doch, Moment.....im Juni 2019 war es glaube ich, da war es in Marine Minde kaum auszuhalten.
Wer hat denn den Bierwagen an die Frühstückscrew übergeben?

Ich fand es in Augustenborg und Sønderborg angenehm ruhig.
__________________
Gruß,
Henning

Schrödingers Boot: zu klein und gleichzeitig zu groß
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #18  
Alt 14.08.2019, 07:37
Benutzerbild von MarDan
MarDan MarDan ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.07.2015
Ort: Der echte Norden
Beiträge: 2.607
8.207 Danke in 3.774 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von gninneh Beitrag anzeigen
Wer hat denn den Bierwagen an die Frühstückscrew übergeben?

Ich fand es in Augustenborg und Sønderborg angenehm ruhig.
Ich habe da mindestens 20 Mann gesehen.....allerdings ist der Wert, aufgrund meines Zustandes zu dem Zeitpunkt, nur ein Schätzwert.
Gibt es deine Schuhe mit den fünf Zehen eigentlich wirklich, oder hat mir da der Alkohol auch nen Streich gespielt.

Ruhige Häfen, z.B. Avernakø oder auch Stevning Nor....wenn es dir da auch zu laut ist, ist diese Welt nix für dich!
__________________
Gruß
Martin


„The captain´s word is law!”

Geändert von MarDan (14.08.2019 um 07:45 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #19  
Alt 14.08.2019, 08:25
Benutzerbild von Stephan123
Stephan123 Stephan123 ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.01.2007
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 5.168
Boot: Sea Ray 260 Sundancer
Rufzeichen oder MMSI: Hänn die denn kein Telefon.....
39.560 Danke in 8.964 Beiträgen
Standard

Im letzten Jahr waren wir in der dänischen Südsee unterwegs, da ist mir nichts lautes aufgefallen auch in der Dyvig war es recht ruhig.
__________________


Grüße aus der Wiege des Ruhrbergbaues

Stephan


Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #20  
Alt 14.08.2019, 08:52
Benutzerbild von Emotion
Emotion Emotion ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2005
Ort: Boote-Forum
Beiträge: 9.915
Boot: Southerly 32, Pischel Boleo 430PT
20.952 Danke in 8.898 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von MarDan Beitrag anzeigen
Gibt es deine Schuhe mit den fünf Zehen eigentlich wirklich, oder hat mir da der Alkohol auch nen Streich gespielt.
kann dich beruhigen Martin!

https://www.amazon.de/Vibram-Five-Fi...c=1&th=1&psc=1
__________________
mit sportlichem Gruß
Hendrik
__________________
(Stan 4 / Abt. FW)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 24 von 24


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:59 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.