boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 22.05.2006, 13:48
Benutzerbild von Bayliner Charisma
Bayliner Charisma Bayliner Charisma ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 09.06.2005
Ort: BW - bei Stuttgart
Beiträge: 218
Boot: Bayliner 2052
48 Danke in 29 Beiträgen
Standard Wer setzt eine Ankerboje, und vor allem wie

Hallo Leute, habe vor diesen Sommer öfters vor Anker zu liegen, und wie es sich gehört auch immer brav die Ankerboje anzubringen.
Aber wie macht ihr das
Jedesmal nach dem ankerwerfen runtertauchen um die Boje am Anker zu befestigen??? Vorher das Seil mit Boje am Anker befestigen ist wohl nicht, da man die Tiefe ja so exact nicht treffen kann. Eine Aufrollautomatik wäre sinnvoll, gibt es so was ???

Also dann mal her mit Euren Erfahrungen.
__________________
Grüßle Branko
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 22.05.2006, 14:49
Benutzerbild von Dirk
Dirk Dirk ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 07.02.2002
Ort: Kleinseenplatte
Beiträge: 2.933
Boot: Saga 27AC
Rufzeichen oder MMSI: Henriette
5.316 Danke in 1.719 Beiträgen
Standard Re: Wer setzt eine Ankerboje, und vor allem wie

Zitat:
Zitat von Bayliner Charisma
Eine Aufrollautomatik wäre sinnvoll, gibt es so was ???

Weis nicht, es gibt aber eine Art Gummiband.


->Anker setzen->Ankerboje mit 4m Leine und Karabinerhaken in Ankerseil einhaken->der Karabinerhaken rutsch auf dem Seil nach unten bis die Ankerboje stoppt->fertig
__________________
Gruß Dirk


SAGA 27 AK mit Yanmar 4JHE
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 22.05.2006, 14:50
Benutzerbild von Web-Runner
Web-Runner Web-Runner ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.07.2003
Ort: Zieverich (Bergheim)
Beiträge: 1.161
Boot: Zur Zeit leider ohne
600 Danke in 198 Beiträgen
Standard

Hallo Branko,

ich würde schon das Seil mit der Boje vorher befestigen. In der Regel weißt Du doch ungefähr wie tief es ist in Deinem Revier. Ein Meter mehr oder weniger (wenns nicht viel zu kurz ist), macht meiner Meinung nach den Kohl nicht fett. Überhaupt den Ankerball raus zu tun ist ja schon gut.
Vielleicht ein Grund für einen Tiefenmesser wenn Du noch keinen hast
__________________
Gruss, Peter
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 22.05.2006, 15:03
Benutzerbild von MOMO
MOMO MOMO ist offline
BF-Archivar
 
Registriert seit: 10.02.2002
Ort: NF
Beiträge: 519
Boot: Dehler Duetta 94
69 Danke in 54 Beiträgen
Standard

Moin,

wenn es dir das Geld wert ist findest du folgendes

Zitat:
Ankerboje mit selbstaufrollender Ankerbojenleine. * Der Aufrollmechanismus der Ankerbojen-Gurtbandleine sorgt dafür, dass die Boje immer senkrecht über dem Anker steht. * Kein kompliziertes Ausloten und Ablängen der Bojenleine mehr. * Gurtbandlänge: 20 m - rollt sich beim Aufholen des Ankers automatisch wieder ein. * Durch die Bruchlast von 500 kp kann der Gurt auch als Trippleine verwendet werden. * Sicherheits-Leuchtreflexband * Maße: Ø 30 x 42 cm * Gewicht: 3 kg.
z.B. im AWN Shop

Ich pers. bevorzuge meine 15m langen 8mm Enden, die ich der Wassertiefe lt. Echolot entsprechend (immer gut 1 m mehr )stecke.

Gruß
Bernd
__________________
Dehler 31 zu verkaufen
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 22.05.2006, 15:06
Benutzerbild von Bernd-Andreas
Bernd-Andreas Bernd-Andreas ist offline
Captain
 
Registriert seit: 12.05.2006
Beiträge: 402
72 Danke in 47 Beiträgen
Standard

Hallo,

die ungefähre Tiefe ist ja über das Echolot ersichtlich.
Ich habe mir mal in einer ruhigen Stunde einen kleinen Tampen mit Metermarkierungen (helle Flechtschnur aus dem Campingbedarf und mit schwarzem Edding markiert) gefertigt.
Meist ankert man ja in etwa der gleichen Wassertiefe.


Gruß

Bernd-Andreas
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 22.05.2006, 16:03
VirginWood
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Erstmal möchte ich doch sagen, das man schon wissen sollte wie tief es an der Stelle ist, wo man sicher ankern will Dafür gibt es Seekarten und elektronische Hilfsgeräte. Oder man macht es mit der alten Methode und hält ein Lot runter
Aber wofür soll diese Boje gut sein? Ich ankere nicht vorm Bug eines anderen weil dort sein Anker liegt...das muß er mir nicht mit einer Boje zeigen
Sinn macht so eine Boje nur, wenn man an ihrer Leine den Anker mal rausziehen kann, wenn er sich zutief eingegraben hat. Aber dann fahre ich lieber über den Anker. Was ich mit dem Boot nicht frei bekomme schaffe ich mit den Händen und einem dünnen Bänsel bestimmt auch nicht
Außerdem muß man bei einer Ankerboje immer auf andere achten, damit sie diese nicht mit einem Festmacher verwechsel
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 22.05.2006, 16:32
Benutzerbild von Tequila
Tequila Tequila ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 02.04.2003
Ort: Overath
Beiträge: 935
4.035 Danke in 1.542 Beiträgen
Standard

ich habe am Anker eine 5m lange Leine von 6mm Durchmesser befestigt. Mein Ankerball hat zwei Ösen durch Die ich diese Leine "S-förmig" durchziehe. Bevor ich den Anker werfe, schiebe ich die Boje auf der Leine bis kurz vor den Anker. Die Ankerboje wandert dann in den nächsten Minuten bis zur Oberfläche.

Grüße
Heinz

PS zum Sinn der Boje bei kleinen Sportbooten : Ich ankere oft in flachen Buchten und da kann es schon vorkommen, dass sich Schnorchler, Schwimmer oder Wasserballspieler in meiner Ankerleine wiederfinden. Auch Jet ski Fahrer auf dem Weg zum Strand kann man ruhig mit der Boje warnen.
__________________
* hoffentlich werd` ich nie erwachsen *
* Heinz *
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 23.05.2006, 07:34
Benutzerbild von Dirk
Dirk Dirk ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 07.02.2002
Ort: Kleinseenplatte
Beiträge: 2.933
Boot: Saga 27AC
Rufzeichen oder MMSI: Henriette
5.316 Danke in 1.719 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von VirginWood
.....Aber wofür soll diese Boje gut sein?


Jörg,

es gibt hier (Binnenrevier) "Experten", die fahren mit vollbesetztem Angelkahn zwischen Bug und Ankerboje durch! Bei 3m Wassertiefe jedesmal ein kleiner Infarkt für mich......
__________________
Gruß Dirk


SAGA 27 AK mit Yanmar 4JHE
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 23.05.2006, 08:25
Benutzerbild von Bayliner Charisma
Bayliner Charisma Bayliner Charisma ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 09.06.2005
Ort: BW - bei Stuttgart
Beiträge: 218
Boot: Bayliner 2052
48 Danke in 29 Beiträgen
Standard

@Peter
Natürlich habe ich einen Tiefenmesser. Aber da sind mir zu viel Toleranzen drin (treffe ich genau die gemessen Stelle, dann schnell das Seil abmessen, in der Zeit schon abgetrieben, und dann der ganze Aufwand). Und wenn es sag ich mal einen Meter zu kurz ist zieht es vielleicht mit der Zeit den Anker wieder raus oder lockert ihn Da ist Heinz Methode schon gut (komme ich noch dazu)

@Bernd
Ist mir zu teuer, wäre aber ideal

@Bernd-Andreas
Wäre eine Möglichkeit

@VirginWood
Das sehe ich anders. Woher willst Du wissen ob er 40 Meter oder nur 10 Meter ausgelegt hat oder ob er nicht in einer Strömung steht und der Anker gar nicht vor dem Bug liegt ? Dann müsste Deine Aussage aber lauten ich anker nirgends wo schon ein Boot ist. Wird aber ein bischen schwierig werden

@Heinz
Klasse Iddee, und so simpel . Ich habe auch so eine Boje, und wenn man am anderen Ende des Seils noch ein Gewicht dranhängt reguliert sich die Länge automatisch.
Blos beim einholen könnte es ein Knuddel-Muddel werden , muss mann halt mal ausprobieren.
__________________
Grüßle Branko
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 23.05.2006, 08:46
VirginWood
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Bayliner Charisma

@VirginWood
Das sehe ich anders. Woher willst Du wissen ob er 40 Meter oder nur 10 Meter ausgelegt hat oder ob er nicht in einer Strömung steht und der Anker gar nicht vor dem Bug liegt ? Dann müsste Deine Aussage aber lauten ich anker nirgends wo schon ein Boot ist. Wird aber ein bischen schwierig werden
Ich habe 3 Monate fast täglich geankert...mit teilweise sehr vielen Booten in der Bucht aber habe es nicht einmal geschafft, meinen Anker auf einen anderen zu legen
Ich gehe beim Ankern immer davon aus, das die anderen ausreichend Kette liegen haben. Haben sie weniger, komme ich eh nicht in Bedrängnis.
Strömung ist kein Ding...verschiedene Boote schwojen auch ohne Strömung unterschiedlich also halte ich Abstand, damit ich Nachts um 4 nicht eine Fenderaktion brauche
Aber Ankern ist wie Hafenkino...da könnte ich auch erzählen
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:08 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.