boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Restaurationen Refits, Lackierungen, GFK-Arbeiten, Reparaturen und Umbauten von Booten aller Art.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 17.03.2008, 16:56
Peter. Peter. ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 28.08.2006
Ort: Im Norden
Beiträge: 961
459 Danke in 347 Beiträgen
Standard Schandfleck beseitigen, aber WIE o. WOMIT ??

Hallo Leute,

der Vorbesitzer hat, warum auch immer, auf dem angerauhten Deck irgend etwas verschüttet. Siehst aus wie Spachtelmasse. Warum er das aushärten lassen hat ?? keine Ahnung
Der Fleck ist nun mal da und er soll wech, aber wie

Wer hat da die zündende Idee

Peter.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	deck.jpg
Hits:	422
Größe:	34,8 KB
ID:	76848  
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 17.03.2008, 18:07
Benutzerbild von santhos
santhos santhos ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 21.08.2007
Ort: Gelsenkirchen, Heimat von Schalke 04
Beiträge: 2.687
Boot: Prestige 36
1.877 Danke in 1.111 Beiträgen
Standard

Um das zu Beseitigen wirst du was Anwenden müssen welches auflösend wirkt, dazu müßtest du aber Wissen was dort verschüttet wurde. Schleifen verschlimmert die Situation noch, versuch es do mal abzuknibbeln mit einem kleinen spitzen Schraubendreher oder so.
__________________
Grüße
Michael

Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 17.03.2008, 18:09
Benutzerbild von Dicke Lippe
Dicke Lippe Dicke Lippe ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.06.2007
Ort: Pellenz
Beiträge: 7.037
20.557 Danke in 7.692 Beiträgen
Standard Das

"irgendetwas" wäre natürlich schon das Interessante. Ich nehme an du hast schon alles mögliche chemische probiert.

Bliebe als Alternative

Heißluftföhn ... wird´s zu weich, dann taugts auch nix

oder wie bei Kaugummi Eisspray (auf Ätherbasis), funktioniert eigentlich ganz gut, vereisen und dann mit leichten Schlägen zerspringen lassen.

Immer erst an einer kleinen Stelle probieren und nicht "feste druffkloppen", auch beim vereisen schon vorsichtig rangehen, möglichst nur die Oberfläche und nicht bis ins Gelcoat vereisen, das wird sonst auch zu spöde und könnte platzen.
__________________
gregor
...
, der derzeit im Flohmarkt dies & das und sogar das verkauft...


Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 17.03.2008, 18:12
marcm marcm ist offline
Captain
 
Registriert seit: 28.01.2007
Beiträge: 572
239 Danke in 164 Beiträgen
Standard

Tja, seiht aus als wenn darunter das Gelcoat fehlt.
Dann wird der Spachtel wohl zufällig in die Mulde gelaufen sein.
Wenn ich irgendwas schlecht repariert hab behaupte ich auch immer das war der Vorbesitzer...

Aber wahrscheinlich wirst du ersteinmal den Spachtel darausflexen müssen und dann das Gelcoat wieder aufarbeiten müssen, aufwendig und nicht einfach.
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 17.03.2008, 18:24
Peter. Peter. ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 28.08.2006
Ort: Im Norden
Beiträge: 961
459 Danke in 347 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von marcm Beitrag anzeigen
Tja, seiht aus als wenn darunter das Gelcoat fehlt.
Dann wird der Spachtel wohl zufällig in die Mulde gelaufen sein.
Wenn ich irgendwas schlecht repariert hab behaupte ich auch immer das war der Vorbesitzer...

Aber wahrscheinlich wirst du ersteinmal den Spachtel darausflexen müssen und dann das Gelcoat wieder aufarbeiten müssen, aufwendig und nicht einfach.
Wenn ich an dieser Stelle repariert hätte, dann bestimmt nicht so
Ich weiß ja noch nicht einmal den Grund der , ja -Spachtelei oder wie auch immer

Peter.
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 17.03.2008, 18:28
Peter. Peter. ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 28.08.2006
Ort: Im Norden
Beiträge: 961
459 Danke in 347 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Dicke Lippe Beitrag anzeigen
"irgendetwas" wäre natürlich schon das Interessante. Ich nehme an du hast schon alles mögliche chemische probiert.

Bliebe als Alternative

Heißluftföhn ... wird´s zu weich, dann taugts auch nix

oder wie bei Kaugummi Eisspray (auf Ätherbasis), funktioniert eigentlich ganz gut, vereisen und dann mit leichten Schlägen zerspringen lassen.

Immer erst an einer kleinen Stelle probieren und nicht "feste druffkloppen", auch beim vereisen schon vorsichtig rangehen, möglichst nur die Oberfläche und nicht bis ins Gelcoat vereisen, das wird sonst auch zu spöde und könnte platzen.
Ich hab noch nichts versucht, weder chemisch noch mechanisch.
Aber, irgendwann muß ich ja mal anfangen.
Die Stegnachbarn sticheln schon--hast das Markenzeichen ja immer noch dran --
Schnacker eben, kein vernünftiger Vorschlag, nur klugsch.....en.
Hilft mir aber nicht wirklich weiter.
Deshalb danke für die Tipppppp's

Peter.
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 17.03.2008, 20:15
nixbart nixbart ist offline
Captain
 
Registriert seit: 07.04.2007
Beiträge: 494
438 Danke in 229 Beiträgen
Standard

Hallo Peter !

Wenn die o.g. Tipp's zum entfernen der häßlichen Stelle nicht funzen dann kannst du die Stelle erst mal grob weg schleifen. Um die alte Deckstruktur wieder hin zu bekommen nimmst du auf einer Stelle des Decks einen Abdruck den du dann in das neu angesetzte Gelcoat, sozusagen, rein drückst.
-> Eine geeignete Stelle mit Trennwachs beahndeln. Darauf etwas Polyester oder Epoxy gießen. Die Stelle evt. mit einnem "Deich" aus nem Knetgummiring abdeichen damit das Zeug nicht weg läuft. Andicken mit Füllstoff geht natürlich auch. Nach dem Aushärten kannst du deinen "Stempel " entfernen. Diesen bahandelst du wiederum mit Trennwachs und drückst ihn in die mit Gelcoat raparierte Stelle. Die Außenform des "Stempals" kannst du vorher bearbeiten. Nicht zu viel neues gelcoat verwenden sonst hast du Ränder oder der neue Belag steht etwas zu hoch. da ist Feeling angesagt. Nach Aushärten des gelcoats kannst du den "Stempel" entfernen und hast genu die Struktur die auf der übrigen Decksfläche ist.
__________________


Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 17.03.2008, 20:31
Benutzerbild von Pille112
Pille112 Pille112 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 18.09.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 274
135 Danke in 101 Beiträgen
Standard

Ja der Tip von Wolfgang mit dem Stempel ist gut und funktioniert auch. Noch leichter geht es wenn Du den Stempel aus Silicon oder Latex fertigst und als Trennmittel ist das gute Sonnenblumenöl aus dem Discounter deines Vertrauens hervorragend geeignet.

Als "Fleckentferner" kannst Du auch eine rotierende harte Drahtbürste mit Bohrmaschine oder Flex nehmen
__________________
Gruß Carsten

Es ist keine Schande nichts zu wissen, wohl aber eine nichts lernen zu wollen.
(Sokrates)

SAR-Seenotruf 124 124 MRCC Bremen
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 17.03.2008, 21:19
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist gerade online
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 26.994
16.376 Danke in 12.060 Beiträgen
Standard

Hallo Peter.,
richtig weg bekommst du so was nicht,
wenn es dich stört würde ich alles glatt spachten
und dann evtl. die Fläche komplett neu und gleichmäßig anrauhen
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 18.03.2008, 09:22
marcm marcm ist offline
Captain
 
Registriert seit: 28.01.2007
Beiträge: 572
239 Danke in 164 Beiträgen
Standard

Das ist wohl das einfachste und schnellste, richtig überspachteln und nen Klecken Farbe drüber.

Wennstes schön und vernümpftig haben möchtest musstes zuerst aufmachen.
Da der Spachtel wohl nicht wirklich wasserdicht ist wird darunter ne neue Überraschung auf dich warten: Das Laminat.
Kann sein dass es nass ist, dann erst mal so tief wie nötig alles gammelige wegschleifen. Wenns ein Sandwich Deck mit Holzkern is kann es sein dass das Holz feucht ist an der Stelle, auch hier gilt was gammelt muss raus. Entstandene Hohlräume kannste einfach mit Epoxi und Füllmaterialien auffüllen.

Aber das wären wohl die schlimmsten Befürchtungen.

Wahrscheinlich ist es nur ein Haarriss der übergemanscht wurde, dann ist wirklich "nur" das Gelcoat betroffen.

Gelcoatarbeiten sind nicht einfach, auch wenns sich so anhört oder so aussieht. Es sei denn du bist Chirurg oder erfahrener Bootsbauer.

Wennstes Anti - Rutsch Profil erst abformen willst, nimm Abformmasse, die gibts in der Modellierabteilung eines Künstlershops oder so.
Ist im Prinzip nur schwarzes Knetgummi was sich wenn du es erwärms verformen lässt und bei raumtemperatur ziemlich hart ist.

Dann brauchste auch kein Trennwax oder son Gedöns.
Und dann würd ich noch drüber nachdenken ob ichs tatsächlich mit Gelcoat auffüllen würde. Epoxi mit Microballons ist härter, klebt 4-5 mal so gut aber ist nicht UV fest, also muß zum Schluß noch mit irgendwas übergestrichen werden, Topcoat oä.
Dh. Du machst erst nen Abdruck an einer geeigneten Stelle, Dann schleiftste deine Reparaturstelle schön rund an, dass eine glatte Mulde ohne Kanten entsteht, füllst dein Füllmaterial ein und drückst die Form drüber. (Sorgfältigere Arbeit = Besseres Ergebniss)
Wenns hart ist kannste dir überlegen wie du weitervorgehst.
100 Prozentig wirstes nicht hinbekommen, Theoretisch gehts zwar, aber praktisch...naja.

Viel Spaß und Erfolg.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 18.03.2008, 18:11
Benutzerbild von simon-2
simon-2 simon-2 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 27.07.2006
Ort: ändert sich zu schnell
Beiträge: 768
Boot: Spitfire
503 Danke in 302 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von marcm Beitrag anzeigen
Epoxi mit Microballons ist härter, klebt 4-5 mal so gut aber ist nicht UV fest, also muß zum Schluß noch mit irgendwas übergestrichen werden, Topcoat oä.
stimmt noch teilweise... Epoxi gibt es heutzutage auch in ziemlich UV-stabiler Version
__________________
Make it idiot-proof, and they'll make a better idiot.
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:34 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.