boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Motoren und Antriebstechnik Technikfragen speziell für Motoren und Antriebstechnik.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 41Nächste Seite - Ergebnis 41 bis 41 von 41
 
Themen-Optionen
  #21  
Alt 20.07.2019, 07:21
JL76 JL76 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 24.05.2019
Beiträge: 36
Boot: Quicksilver Cabin 435
20 Danke in 12 Beiträgen
Standard

Es kommt kein Wasser aus der Abgasoeffnung.

Den Impeller hatte ich draussen gestern, genau wegen des Verdachts das er beschädigt ist. Er ist in Ordnung, mitdrehen tut er sich auch! Siehe Bild > Flügel standen nicht alle in eine Richtung, das habe ich behoben. Trotzdem kein Kontrollstrahl.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Impeller.jpg
Hits:	44
Größe:	60,5 KB
ID:	848556  

Geändert von JL76 (20.07.2019 um 07:31 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #22  
Alt 20.07.2019, 07:51
Bönsch Bönsch ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 13.10.2012
Ort: Aachen/Bonn
Beiträge: 234
Boot: Shetland F4 Favourite
227 Danke in 125 Beiträgen
Standard

Moin,
Muss ja irgendwo verstopft sein.
Der Mitnehmer des Impellers an der Welle ist aber vorhanden ?
__________________
Es grüßt der Peter
Mit Zitat antworten top
  #23  
Alt 20.07.2019, 07:53
Lombardini Lombardini ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 28.03.2010
Ort: ......an der Müritz
Beiträge: 5.609
Boot: Bayliner 652Cu_4,3l_MPI
2.568 Danke in 2.029 Beiträgen
Standard

Moin moin,
die Impellerpumpe kannst du einzeln prüfen, indem du das UW Teil der Pumpe in ein Wasser Fass bis zum Auslass eintauchst und die Welle rechts herum mittels Akkuschrauber drehst, dann siehst du zumindest ob Sie fördert.
Wenn Sie das tut, dann kann Gegendruck aufgrund einer defekten Dichtung (Fuss,- oder Auspuffkühlkanal Dichtung) die Ursache sein.
Im einfachstem fall aber ist es oft die Kontrollstrahl Weg der bis zur Bohrung am Motor geht, verstopft.
__________________
M.f.G.
harry
Mit Zitat antworten top
  #24  
Alt 20.07.2019, 08:12
JL76 JL76 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 24.05.2019
Beiträge: 36
Boot: Quicksilver Cabin 435
20 Danke in 12 Beiträgen
Standard

Der Mitnehmer ist vorhanden, ich habe ja geschrieben das der Impeller sich mitdreht. Ich gehe jetzt mal Fass besorgen...

PS: Ich habe den Wasserschlauch an das Gegenstück des Impellegehäuses am Motor angeschlossen. Kreislauf ist frei incl. Kontrollstrahl!
Mit Zitat antworten top
  #25  
Alt 20.07.2019, 08:46
kapitaenwalli kapitaenwalli ist offline
Captain
 
Registriert seit: 13.03.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 428
Boot: Sollux 850
Rufzeichen oder MMSI: DC 3244
767 Danke in 258 Beiträgen
Standard

Moin
Fette den Impeller mal ein, bevor du die Pumpe zusammenbaust. Außerdem prüfen, ob da irgendwas die Pumpe nicht richtig abdichtet. Sie sollte immer selbstansaugen. Das Fett oder angießen soll übermäßigen Verschleiß beim Trockenlauf entgegenwirken.
Kapitaenwalli
Mit Zitat antworten top
  #26  
Alt 20.07.2019, 09:09
Benutzerbild von Dorfteich-9A
Dorfteich-9A Dorfteich-9A ist gerade online
Captain
 
Registriert seit: 18.07.2015
Ort: Hamburg / Sutomiscica(HR)
Beiträge: 424
Boot: Hellwig Milos 585 175PS
149 Danke in 115 Beiträgen
Standard

Ist doch einfach, Wasser saugt sie an, Luft nicht, also muss der Schaufelrad unter Wasser stehen, sonst ist sie schnell hin, ganz logisch.
Die Spühlohren müssen mit dem Wasserdruck das Wasser bis zum Rad drücken können,
alles andere würde ich nicht tun.
Gestern so den Motor gespühlt und fertig.
__________________
Hellwig Milos 585 - Suzuki DF175 - Ugljan (HR)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #27  
Alt 20.07.2019, 14:57
JL76 JL76 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 24.05.2019
Beiträge: 36
Boot: Quicksilver Cabin 435
20 Danke in 12 Beiträgen
Standard

Problem ist geloest. Der Impeller ist bei diesem Motor nicht selbst ansaugend! Jetzt hängt er in einer 75cm hohen Tonne und die Gravitationspatte unter Wasser incl. Ansaug, Auslassoeffnung und Impeller. Kontrollstrahl kommt! Spuehlohren alleine funktionieren nicht!
Mit Zitat antworten top
  #28  
Alt 20.07.2019, 15:02
Müritzfischer Müritzfischer ist gerade online
Lieutenant
 
Registriert seit: 08.04.2019
Ort: Stade
Beiträge: 150
232 Danke in 99 Beiträgen
Standard

Dann hast du zu wenig Wasser (druck), oder die Spülohren am Auspuff angelegt.
__________________
Gruß Heiko
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #29  
Alt 20.07.2019, 15:55
menix menix ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 23.06.2006
Ort: Mittelfranken
Beiträge: 110
Boot: Ring 21
23 Danke in 14 Beiträgen
Standard

Oder Impeller läuft falschrum. So wie er eingebaut ist müsste dein Motor linksdrehend sein. dann passts.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #30  
Alt 20.07.2019, 16:33
eigenbau15 eigenbau15 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 31.08.2018
Ort: Kamen
Beiträge: 35
Boot: Lifestyle 750 Tender
19 Danke in 13 Beiträgen
Standard

Flügelzellenpumpen (Impeller) sind immer selbstansaugend. Es sei denn, das Flügelrad ist falsch herum eingebaut, bzw. defekt.

BG
Guido
Mit Zitat antworten top
  #31  
Alt 20.07.2019, 19:02
Benutzerbild von MichaelH
MichaelH MichaelH ist offline
Captain
 
Registriert seit: 30.08.2004
Ort: Niederösterreich
Beiträge: 578
Boot: Bayliner 642
212 Danke in 113 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von JL76 Beitrag anzeigen
die Gravitationspatte unter Wasser incl. Ansaug, Auslassoeffnung und Impeller. Kontrollstrahl kommt! Spuehlohren alleine funktionieren nicht!
Hatte ich auch am Force 120. Am Schlauch habe ich immer erhöhte Drehzahl gebraucht bis das Wasser mal oben war. Danach ging es auch im Leerlauf weiter.
__________________
MfG Michael
Mit Zitat antworten top
  #32  
Alt 20.07.2019, 19:21
Lombardini Lombardini ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 28.03.2010
Ort: ......an der Müritz
Beiträge: 5.609
Boot: Bayliner 652Cu_4,3l_MPI
2.568 Danke in 2.029 Beiträgen
Standard

@.....Oder Impeller läuft falschrum.
Wenn der Impeller einen durchgehenden Schlitz für die Passfeder bzw. den Mitnehmer hat, dann ist es egal wie rum du den aufsteckst, er dreht die Flügel dann allein in die Motordrehrichtung, auch ist es empfehlenswert, den neuen Impeller mit Glyzerin bzw. einem Geschirrspülmittel zu benetzen, das verbessert die Gleiteigenschaft bis Wasser gefördert wird.
__________________
M.f.G.
harry
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #33  
Alt 20.07.2019, 20:57
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist gerade online
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 26.994
16.372 Danke in 12.056 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von eigenbau15 Beitrag anzeigen
Flügelzellenpumpen (Impeller) sind immer selbstansaugend. Es sei denn, das Flügelrad ist falsch herum eingebaut, bzw. defekt.

BG
Guido
Impeller saugen nur vernünftig an wenn sie tief genug im Wasser unter Wasser sind,
alles andere ist reine Glücksache und wird mit hohem Verschleiß bestraft
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #34  
Alt 20.07.2019, 21:07
Benutzerbild von Libertad
Libertad Libertad ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 16.12.2005
Ort: Limburg/Lahn
Beiträge: 6.543
Boot: Proficiat 975G
7.966 Danke in 4.000 Beiträgen
Standard

Wenn der Impeller unter Wasser ist, muß er nicht mehr ansaugen, dann hat er Zulauf.
Eine Impellerpumpe ist bauartbedingt selbstansaugend - wenn intern dicht. Sie hat aber das Problem, daß Trockenlauf hohen Verschleiß verursacht und die Flügel nicht mehr ausreichend abdichten oder sogar verbrennen. Einfetten oder vorfüllen ist der Lebensdauer sehr zuträglich.
__________________
Gruß
Ewald
Mit Zitat antworten top
  #35  
Alt 20.07.2019, 21:32
Benutzerbild von sporty
sporty sporty ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.12.2005
Ort: Leopoldshöhe-Asemissen
Beiträge: 1.170
Boot: Vri-Jon Contessa 40
573 Danke in 418 Beiträgen
Standard

Hi Ewald
Vorfüllen heißt dann: Nicht selbst ansaugend.
Oder nicht für selbsttätiges ansaugen gebaut/geeignet.
Konstruktiv oder aus Material-Gründen oder warum auch immer.
__________________
Gruß aus OWL
Jürgen
Mit Zitat antworten top
  #36  
Alt 20.07.2019, 22:33
Benutzerbild von Libertad
Libertad Libertad ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 16.12.2005
Ort: Limburg/Lahn
Beiträge: 6.543
Boot: Proficiat 975G
7.966 Danke in 4.000 Beiträgen
Standard

Sauber konstruiert und gefertigt, kein grenzwertiger Verschleiß - dann selbstansaugend.
Jede Pumpe verliert an leistung, wenn sie verschlissen ist.
Mit vorfüllen mindere ich den Verschleiß und spare letztendlich Geld und Ärger.
Ich habe seit einigen Jahren eine bohrmaschinenbetriebene Impellerpumpe, die problemlos auch Wasser/Luftgemisch locker über 1m Höhe ansaugt, verwende ich auch um Restwasser aus der Bilge zu saugen. Klappt auch trocken, aber mit einem Schluck Wasser vorher in die Pumpe gehts schneller und mit weniger Verschleiß. Auch die Kühlwasserpumpe meines Bootes saugt problemlos durch den Filter an. Ich verwende allerdings etwas Vaseline beim Einbau des Impellers - hat sich bewährt.
Es ist nun mal so, daß der Impeller prinzipbedingt allseits am Pumpengehäuse reibt. Mit etwas Schmierung dichtet er besser, läuft leichter und hält länger.
__________________
Gruß
Ewald
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #37  
Alt 21.07.2019, 05:43
bootohnenamen bootohnenamen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 30.08.2008
Ort: hessisch-bayerisches Zonenrandgebiet
Beiträge: 2.147
Boot: Plastikente
1.131 Danke in 761 Beiträgen
Standard

Nochmal: das Plattendings soll gegen Kavitation und nicht gehen Gravitation helfen. Oder hebt man mit so einer Platte dann einfach ab?

BoN
Mit Zitat antworten top
  #38  
Alt 21.07.2019, 06:00
Benutzerbild von Ostfriesen
Ostfriesen Ostfriesen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.07.2009
Ort: Empty
Beiträge: 2.351
Rufzeichen oder MMSI: diverse
2.204 Danke in 1.080 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von bootohnenamen Beitrag anzeigen
Nochmal: das Plattendings soll gegen Kavitation und nicht gehen Gravitation helfen. Oder hebt man mit so einer Platte dann einfach ab?

BoN
Diese Platte soll die Ventilation verhindern.

Ist aber auch egal, bekommt das Volk eh nicht mehr unter den Pony ...
__________________
Gruß
Alex.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #39  
Alt 21.07.2019, 07:35
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 5.321
Boot: van de stadt 29
5.096 Danke in 2.817 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Ostfriesen Beitrag anzeigen
Diese Platte soll die Ventilation verhindern.

Ist aber auch egal, bekommt das Volk eh nicht mehr unter den Pony ...
Moin
Na ja mit den schiffstechnischen,seemännischen,boots/schiffbaulichen Begriffen geht es hier im BF so manchesmal drunter und drüber.Bei den Selbstbauern z.B. wird ständig von STABILITÄT geschrieben obwohl FESTIGKEIT gemeint ist.Das habe ich auch schon oft angemerkt,aber ich denke auch,dass man das entspannt und mit christlichem Vergeben und einiger Nachsicht sehen sollte.
gruss hein
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #40  
Alt 21.07.2019, 15:00
bootohnenamen bootohnenamen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 30.08.2008
Ort: hessisch-bayerisches Zonenrandgebiet
Beiträge: 2.147
Boot: Plastikente
1.131 Danke in 761 Beiträgen
Standard

Die Platte verhindert/soll verhindern, dass Luft an den Prop gelangt, respektive die darüber befindliche Wassersäule zu niedrig wird. Im ersten Fall ist das Ventilation, im zweiten kann auf den Blättern der Druck soweit sinken, dass sich Dampfblasen bilden (Kavitation), deren Implosionen materialzerstörend auf die entsprechende Oberfläche wirken. Unter ungünstigen Bedingungen hilft da auch keine wie auch immer genannte Platte.

BoN
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 41Nächste Seite - Ergebnis 41 bis 41 von 41


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mercruiser 3.0 MPI Wasser selbstansaugend? riggele1 Allgemeines zum Boot 8 09.04.2019 22:17
Volvo Seewasserpumpe selbstansaugend? varimatz Technik-Talk 12 25.04.2018 06:58
Bravo 3 Impeller selbstansaugend? Stevo Motoren und Antriebstechnik 23 17.10.2017 11:57
Sind elektrische WC`s eigentlich selbstansaugend ? Kreiseltaucher Technik-Talk 8 05.10.2009 08:04
Suzuki DT 55 kein Kontrollstrahl - Impeller oder doch nicht? kingschulle Motoren und Antriebstechnik 7 04.09.2009 16:45


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:00 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.