boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Technik-Talk Alles was nicht Bootspezifisch ist! Einbauten, Strom, Heizung, ... Zubehör für Motor und Segel

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 17.07.2019, 14:50
Benutzerbild von Merlin HD
Merlin HD Merlin HD ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 19.06.2010
Beiträge: 185
155 Danke in 61 Beiträgen
Standard elektrische Ankerwinde / Bugstrahlruder

Hallo zusammen,

sitze gerade ueber der Ausstattungsliste fuer eine Neubestellung eines Bootes von 6,50 Metern (Gleiter).

Angeboten wird u.a. eine elektrische Ankerwinde und ein Bugstrahlruder.

Vielleicht kann mir jemand von euch helfen:

1) Macht es Sinn fuer einen 6,5 Meter Gleiter ein Bugstrahlruder zu ordern oder ist das mehr Spielerei, die eventuell auch noch recht anfaellig fuer Stoerungen durch Dreck ist. (Boot wird meist als Wasserlieger im Altrheinarm sein) ?

2) elektrische Ankerwinde: Schlage ich mir bei entsprechendem Wellengang (Kroatien meistens jeden Nachmittag) nicht immer den Anker beim Einholen auf den letzten Meter an den Bug ? Am Rhein ist es sicher eine Vereinfachung.

Danke fuer Anregungen

Michael
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 17.07.2019, 15:23
Benutzerbild von Rosch1313
Rosch1313 Rosch1313 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 15.03.2018
Ort: Langerringen/Augsburg
Beiträge: 56
Boot: Hellwig Milos V 630 Cabin AB
Rufzeichen oder MMSI: DH9183
56 Danke in 33 Beiträgen
Rosch1313 eine Nachricht über AIM schicken
Standard

Hallo Michael,

ich habe ein Boot mit ähnlicher Länge, das Bugstrahlruder kann ich mir bei engen Liegeplatz-Reihen als kleine Hilfe beim rangieren gut vorstellen. Ich hätte es wahrscheinlich genommen wenn es angeboten worden wäre.
Bin gespannt, was hier für Meinungen bzw. Erfahrungsberichte kommen.

Die elektrische Ankerwinde möchte ich nicht mehr missen, durch diese Erleichterung ankere ich jetzt auch öfter als früher. In Kroatien oder am Gardasee war es trotz Wellen kein Problem beim einziehen des Ankers - hat ja doch ein ordentliches Gewicht. Der Bug ist ja Keilförmig daher kann ich es mir nicht vorstellen, dass er hier dagegen schlägt.
__________________
Viele Grüße
Robert
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 17.07.2019, 16:29
Benutzerbild von lebch
lebch lebch ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2007
Ort: Bodensee, Schweiz
Beiträge: 1.440
Boot: - kein Boot -
4.278 Danke in 1.041 Beiträgen
Standard

Ein Bugstrahl-Ruder finde ich insbesondere in dieser Boots-Grösse überflüssig. Klar, tönt lässig am Stammtisch, aber braucht man das wirklich?

Ein Bugstrahlruder bedeutet entsprechend Mehrgewicht, das Ruder selbst und die (zusätzlich) Batterie.
Meine Erfahrung ist das die Bugstrahlruder ab Werk eher schön Wetter Ruder sind. Wenn es aber richtig bläst (Seitenwind) und man das Ding wirklich brauchen würde, dann sind die Dinger schnell überfordert da eher schwach dimensioniert. In der Praxis kommt noch dazu, entweder macht die Batterie schlapp oder das Ruder wird überhitzt und die Sicherung fliegt raus. Alles schon erlebt, auch bei grösseren Schiffen.

Bei Windstille braucht man kein Bugstrahlruder. Und wenn es etwas ruppiger wird kann man ein 6.5M Boot auch per Hand bewegen, also an was ran-fahren (Mauer, anderes Boot, Dalbe, Steg, ...) und dann das Boot manuell manövrieren.


Eine elektrische Ankerwinde ist schon toll, wäre für mich eine Option. Dass man den Anker nicht überfährt beim Rausholen gilt auch bei wenig Seegang. Die Gefahr vom an den Bug schlagen kann man vermeiden aus meiner Sicht.
__________________
Richard

En Gruess vom Bodensee
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 17.07.2019, 16:58
Benutzerbild von nene
nene nene ist offline
Captain
 
Registriert seit: 05.07.2009
Ort: Niederbayern
Beiträge: 499
Boot: Maxum 2300 SCR
379 Danke in 216 Beiträgen
Standard

Ich für mich:
lektrische Ankerwinde: ja
Bugstrahlruder: nein
__________________
Gruß,
Bernhard
-----------------------------------------
Geht nicht, gibt's nicht !!!
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 17.07.2019, 17:08
Benutzerbild von huebi
huebi huebi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.12.2005
Ort: Bornheim, Rheinland
Beiträge: 5.529
Boot: Polymore 600
Rufzeichen oder MMSI: noch 2 Kölsch bitte
11.436 Danke in 4.493 Beiträgen
Standard

Elektrische Ankerwinde: ja
Bugstrahlruder: Spielerei
__________________
Richtig saubere Finger bekommt man nur, wenn eine Hand die andere wäscht!
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 17.07.2019, 17:21
Benutzerbild von crownline1
crownline1 crownline1 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 13.03.2011
Ort: nordheim/sukosan
Beiträge: 63
Boot: Bavaria29s
115 Danke in 28 Beiträgen
Standard

Beides nehmen! Wer es einmal hatte will es nicht mehr missen
Und es kommt auf dein Revier an



Gesendet von iPhone mit Tapatalk
__________________
Beste Grüsse Daniel
(Fehler dürfen gesucht werden,...Autokorrektur)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 17.07.2019, 17:31
iak iak ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 12.09.2009
Beiträge: 3.389
Rufzeichen oder MMSI: Keines vorhanden
2.574 Danke in 1.612 Beiträgen
Standard

Probiere es erst ohne , nachrüsten kannst immer noch .
Ankerwinde für mich persönlich vernachlässigbar .
Bugstrahl lerne ich selber erst gerade OHNE zurecht zu kommen wie viele vor meiner Zeit .

Wenn Dir Dein Händler gute Preise einräumt , dann nimm die an , bei einem späteren Verkauf "könnte“ das ziehen .
__________________
Servus Peter
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 17.07.2019, 17:58
tanja1 tanja1 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 09.07.2007
Ort: Eichenau - Punat
Beiträge: 549
Boot: Bayliner 2855 1999 7,4MPI
259 Danke in 180 Beiträgen
Standard

Ankerwinsch würde ich dir absolut empfehlen .
Bugstrahlruder bei 6,5 Meter Bootslaenge brauchst du nicht unbedingt .
Ist natürlich bei Bora in Kroatien schon hilfreich ,aber notwendig ?
Den Naechstbesitzer von deinem neunen Boot freut das sicher, wenn beides verbaut ist, Monitaer bekommst nach einigen Jahren nichts mehr dafür.
Ist doch wie im Kfz. Sektor Schiebedach 15 € , Leder 12 € Wertsteigerung.

Gruß Wolfgang
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 17.07.2019, 18:59
Benutzerbild von skipper_winni
skipper_winni skipper_winni ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 10.07.2012
Ort: Mannheim
Beiträge: 2.930
Boot: Saver 750 WA - Evinrude G2 200 H.O.
2.662 Danke in 1.367 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Merlin HD Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

sitze gerade ueber der Ausstattungsliste fuer eine Neubestellung eines Bootes von 6,50 Metern (Gleiter).

Angeboten wird u.a. eine elektrische Ankerwinde und ein Bugstrahlruder.

Vielleicht kann mir jemand von euch helfen:

1) Macht es Sinn fuer einen 6,5 Meter Gleiter ein Bugstrahlruder zu ordern oder ist das mehr Spielerei, die eventuell auch noch recht anfaellig fuer Stoerungen durch Dreck ist. (Boot wird meist als Wasserlieger im Altrheinarm sein) ?

2) elektrische Ankerwinde: Schlage ich mir bei entsprechendem Wellengang (Kroatien meistens jeden Nachmittag) nicht immer den Anker beim Einholen auf den letzten Meter an den Bug ? Am Rhein ist es sicher eine Vereinfachung.
Hallo Michael,
wir saßen da vor 1.5 Jahren immer wieder drüber bzw. haben und Gedanken gemacht was wichtig ist.

Wir haben ein Boot mit Rumpflänge 7.5m und insgesamt ca 8m
- mit elektrischer Ankerwinde
- ohne Bugstrahl
- ohne Trimmklappen

Bugstrahl braucht man in der Grösse nicht und Trimmklappen auch nicht.
Ankerwinde ist Geschmackssache - Wichtig ist eine vernünftige Bugrolle mit entsprechendem Anker vorne drauf (den kaufst aber besser nachher) denn die M Dinger halten nicht wirklich gut.
Die sehen nur besser in der Bugrolle aus.

Aufm 6m Boot hatten wir 10m Kette und 30m Leine (manuell) mit 6kg Anker
Aktuell haben wir 9 oder 10kg Anker und 40m Kette.

Im Urlaub letztes Jahr hatte natürlich die Ankerwinde 10 Tag n elektrisches Problem bis das gefunden wurde haben wir manuell geankert (Winde per Hand gelöst - und später die Ketter wieder per Hand hochgeholt)

Ging auch problemlos.

Am Ende musst du selbst entscheiden, aber für beides braucht du Batterien , mit Ankerwinde mind. 2, denke mit Bugstrahl sinds 3.
Alles Gewicht und Platz (der eh knapp ist).
__________________
mit besten Grüßen
Dirk


Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 17.07.2019, 20:49
Benutzerbild von RobG_NL
RobG_NL RobG_NL ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.04.2009
Ort: NL Linschoten
Beiträge: 3.193
Boot: Bruijs Spiegelkotter 10.00 OK
Rufzeichen oder MMSI: 244070252
2.884 Danke in 1.401 Beiträgen
Standard

BSR:
Meine werft sagte damals: Braucht mann erst ab 10T

EAW:
Af Flüsse braucht mann Kette statt Linie und dan ist ein EAW . . . . .
__________________
Rob

Der Fliegenden Holländer
Verdrängt 11 Tonnen Wasser mit 84Ps
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 18.07.2019, 08:16
DonBoot DonBoot ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 04.01.2013
Ort: HD
Beiträge: 1.042
Boot: Windy Grand Mistral
703 Danke in 429 Beiträgen
Standard

Mach dir dein Leben leichter und bestell beides. Bei uns im Hafen hab ich die letzten Jahre beobachtet das gerade Bugstrahlruder nachgerüstet wurden. Das ist ein teures Vergnügen beim Nachrüsten. Mir käm zudem kein Boot ohne elektrische Ankerwinde ins Haus. Das vereinfacht das Ankern ungemein.

Grüsse Don
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 18.07.2019, 17:59
Benutzerbild von sporty
sporty sporty ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.12.2005
Ort: Leopoldshöhe-Asemissen
Beiträge: 1.176
Boot: Vri-Jon Contessa 40
573 Danke in 418 Beiträgen
Standard

Hi Michael
Eine Eaw habe ich noch nie vermisst.
Ein BSR bei früheren Booten, besonders Gleiter, häufig.
__________________
Gruß aus OWL
Jürgen
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 18.07.2019, 18:01
Benutzerbild von sporty
sporty sporty ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.12.2005
Ort: Leopoldshöhe-Asemissen
Beiträge: 1.176
Boot: Vri-Jon Contessa 40
573 Danke in 418 Beiträgen
Standard

Hi Michael
Eine Eaw habe ich noch nie vermisst.
Ein BSR bei früheren Booten, besonders Gleiter, häufig.
Ist natürlich auch vom Einsatz des Bootes abhängig.
__________________
Gruß aus OWL
Jürgen
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 19.07.2019, 09:09
Benutzerbild von Hamburger Jung
Hamburger Jung Hamburger Jung ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 12.04.2016
Ort: Hamburg
Beiträge: 170
Boot: QS 805 Activ Cruiser
183 Danke in 67 Beiträgen
Standard

Moin Michael,
ich habe beides und möchte es nicht mehr missen.
Natürlich geht es auch ohne aber es fällt bei mir beides unter die Kategorie "sinnvolle Ausstattung, die auch regelmäßig genutzt wird" und das Leben leichter macht.
Puristen und alte Hasen behaupten gern, dass insbesondere ein BSR auf einem Sportboot nur was für Anfänger, Blender oder Spinner ist. Meine Frau z.B. würde ohne BSR das Boot auch bei Windstille nicht anlegen wollen.
Nachrüsten ist immer blöd, wenn dann direkt bestellen und einbauen lassen.
Gruss
Marc
__________________
Wenn nicht JETZT, wann dann?
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 19.07.2019, 13:55
Benutzerbild von chrishasedan
chrishasedan chrishasedan ist offline
Commander
 
Registriert seit: 22.12.2012
Ort: Raum Göppingen
Beiträge: 318
Boot: Bayliner 742CU
Rufzeichen oder MMSI: DH4796
555 Danke in 306 Beiträgen
Standard

Hallo Michael,

habe innerhalb der letzten 2 Saisonen beides kennengelernt.

Bei unserer Eolo 650 und jetzt bei der Bayliner 742. Bei beiden Booten war eine EAW verbaut und in der 742 jetzt auch ein BSR.
Ich kann Dir heute sagen dass ich vor einem halben Jahr gesagt hätte: BSR brauch ich nicht. Nun war es aber "glücklicherweise" auf unserer 742er bereits verbaut. Und was soll ich sagen...... klar geht es auch ohne, aber ab und an ist es einfach ein tolles Hilfsmittel! Ich möchte es nicht mehr missen und würde es heute auf jeden Fall bei einem Neuboot mitbestellen.

EAW gibt´s bei mir kein vielleicht....... Auf alle Fälle mitbestellen!!
__________________
Viele Grüße aus dem "Wilden Süden"
Harald
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #16  
Alt 22.07.2019, 09:06
Benutzerbild von skipper_winni
skipper_winni skipper_winni ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 10.07.2012
Ort: Mannheim
Beiträge: 2.930
Boot: Saver 750 WA - Evinrude G2 200 H.O.
2.662 Danke in 1.367 Beiträgen
Standard

Jetzt mal ehrlich: - 6.5m oder 650cm Boot

Da brauchts doch kein BSR ???

EAW wie gesagt klar Geschmacks/Kompfort Sache.
__________________
mit besten Grüßen
Dirk


Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Elektrische Ankerwinde nachrüsten sigi_ru Motoren und Antriebstechnik 43 06.10.2015 10:46
Elektrische Ankerwinde in Stingray 200cx einbauen christoph Technik-Talk 6 19.08.2012 10:20
Ankerwinde und Bugstrahlruder Bavaria 27s Klaus52393 Technik-Talk 3 06.12.2010 07:36
Elektrische Ankerwinde Edith13 Technik-Talk 1 23.06.2004 19:41
elektrische Ankerwinde... .?? dieter Technik-Talk 23 21.04.2004 20:05


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:13 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.