boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Reisen > Woanders



Woanders Für die anderen schönen Reviere!

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1.781 bis 1.800 von 1.828Nächste Seite - Ergebnis 1.821 bis 1.828 von 1.828
 
Themen-Optionen
  #1801  
Alt 14.09.2021, 15:35
Benutzerbild von Laminator
Laminator Laminator ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 06.12.2008
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 2.289
Boot: Excellent 750
2.932 Danke in 1.589 Beiträgen
Standard

Ach ja bei denen die den Fender vor die Nummer hängen kann man ja auch das Gesicht nicht sehen weil die ein Brett vorm Kopf haben
__________________
§ 1 jeder macht seins
Gruß Andreas
Mit Zitat antworten top
  #1802  
Alt 14.09.2021, 15:37
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 31.332
19.119 Danke in 13.878 Beiträgen
Standard

nu tut euch mal die Ruhe an, Idioten findet man überall,
ich hätte wegen ein paar Idioten keinen Grund meinen Liegeplatz in De Spaanjerd aufzugeben, da finde ich die neuen überflüssigen Naturschutzgebiete schon viel schlimmer, dadurch können wir jetzt nicht mehr an die Strände fahren
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #1803  
Alt 14.09.2021, 16:15
Benutzerbild von Tobaran
Tobaran Tobaran ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: Wessem auf dem Boot
Beiträge: 1.317
Boot: Damen Vlet und Amirante Ak (2)
Rufzeichen oder MMSI: DO8HV Amateurfunk,
1.496 Danke in 594 Beiträgen
Standard Roermond und direkte Umgebung (ca 10km)

Tut Euch mal die Ruhe an?

Sorry, aber über den Punkt sind wir nun lange hinaus. Es ist schlichtweg nicht mehr zu tolerieren und mit Ignoranz, besserem Verhalten und bestenfalls mal höflichen Belehrungen ist es auch nicht mehr getan.
Es MUSS was passieren, andernfalls verkommt der schöne Sport vollständig und es wird auf kurz oder lang deutlich mehr Unfälle geben, was dann wiederum zu Restriktionen bei allen führt. Oder glaubt Ihr ernsthaft, das die nur die Gleiter aus den Gebieten „verbannen“, so wie Danyel das schreibt?
Dazu spült diese PS-Protz Gesellschaft viel zu viel Geld in manche Taschen.

Und leider ist es auch nicht nur die Region Roermond, sondern allgemein. Es sind auch nicht nur Deutsche, sondern auch alle anderen Nationalitäten. Besonders Belgier sieht man sehr häufig in unserer Region mit „offener Hose“ Verhalten.
In der Region Roermond kommt jetzt leider noch der Faktor Grenznähe zum Tragen und das diese Gebiete mittlerweile voll von Häfen sind, die ihrerseits alle rappelvoll sind. Das Roermonder Gebiet ist schlichtweg überlaufen.
Mittlerweile braucht man bei schönem Wetter innerhalb der Saison von Freitag bis Sonntag nicht mehr in die Plassen fahren, da man dort ohnehin keinen Platz mehr bekommt.
Hier fängt mittlerweile am Donnerstag schon das Handtuch werfen auf die freien Plätze an, in dem man sein Boot dorthin und dann mit dem Beiboot wieder in den Hafen zurück fährt um dann Freitags nach der Arbeit gleich seinen Platz zu haben.
Manche lassen Ihr Boot auch gleich komplett dort stehen, wen juckt es schon.
Nochmal - so geht das nicht mehr weiter. Ich sehe auch nur die Möglichkeit der drastischen Strafen und der häufigeren Präsenz um den PS Rowdys die Lust zu verleiden....

Geändert von Tobaran (14.09.2021 um 16:59 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1804  
Alt 14.09.2021, 17:00
Benutzerbild von Segelmatt
Segelmatt Segelmatt ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 30.01.2004
Ort: linker Niederrhein
Beiträge: 2.152
2.018 Danke in 904 Beiträgen
Standard

Also die Vorwürfe sind ein wenig, sagen wir, erratisch... was denn nun, in Stevensweert gibt es noch Liegeplätze, aber alles ist überlaufen? Böse PS-Protze blockieren Anker (oder Liege-)plätze?
Oder ist es doch wieder nur die übliche alt vs. jung, Gleiter vs. Verdränger, Mobo vs. Segler Diskussion? Oder "Neureich vs. "Altreich"?
In einem meiner Ex-Reviere, dem wohlbekannten Leuker Meer, meinen auch einige "Alteingesessene" (auch hier im BF), sie dürften bestimmen, wer wann wo wie fährt. Dabei kommen sie selber kaum vom Steg weg.

Für ein gedeihliches Miteinander werben

möchte

Matthias.
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1805  
Alt 14.09.2021, 17:02
Benutzerbild von Perre Pescadore
Perre Pescadore Perre Pescadore ist gerade online
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 12.04.2010
Ort: Rheinland a.d.NG
Beiträge: 2.476
Boot: Holl.Stahlbau
3.909 Danke in 1.613 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ralfschmidt Beitrag anzeigen
nu tut euch mal die Ruhe an, Idioten findet man überall,
ich hätte wegen ein paar Idioten keinen Grund meinen Liegeplatz in De Spaanjerd aufzugeben, da finde ich die neuen überflüssigen Naturschutzgebiete schon viel schlimmer, dadurch können wir jetzt nicht mehr an die Strände fahren
Magst du das mal den Hinterbliebenen erzählen?
__________________
Danyel, ja richtig gelesen mit y
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1806  
Alt 14.09.2021, 17:05
Benutzerbild von bootpik7
bootpik7 bootpik7 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.06.2006
Ort: Niederkrüchten/Brempt
Beiträge: 1.203
Boot: ARGO 1000
Rufzeichen oder MMSI: MMSI 211151730
1.225 Danke in 694 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Tobaran Beitrag anzeigen
Manche lassen Ihr Boot gleich komplett dort stehen, wen juckt es schon.
Da helfen eine Menge Mails, die an die Stadt Roermond (Stadtstozicht) geschrieben werden denn die sind für die Liegeplätze rund um Roermond zuständig. Je mehr Mails, je besser an mail@roermond.nl

Alles andere ist Zeitverschwendung.
__________________
Gruß Heinz
---------------------------------------------------------------
der Herrgott gab mir 2 Ohren doch leider nichts dazwischen, was gesprochene Worte aufhalten könnte.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #1807  
Alt 14.09.2021, 17:18
Benutzerbild von Startpilot
Startpilot Startpilot ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 17.11.2006
Ort: Roermond/NL
Beiträge: 2.684
Boot: MAB 12 "Arkona"
5.189 Danke in 1.955 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von bootpik7 Beitrag anzeigen
Da helfen eine Menge Mails, die an die Stadt Roermond (Stadtstozicht) geschrieben werden denn die sind für die Liegeplätze rund um Roermond zuständig. Je mehr Mails, je besser an mail@roermond.nl

Alles andere ist Zeitverschwendung.
Eine im Grunde gute Idee.
Leider muss ich berichten, dass mails nicht helfen.
Ich bin in einer Bebauungsplanangelegenheit zusammen mit Nachbarn in persönlichem und Mailkontakt mit der Gemeinde Roermond.
Es hat Jahre gedauert, bis wir überhaupt mal die Ignoranzschwelle überschritten haben, und es liegt nicht an meinen Sprachkenntnissen.
Deutschsprachige mails mit Bezug auf die aktuelle Sicherheitsproblematik durch gesetzignorierende Schnellfahrer hauen die in die Tonne.
Leider helfen nur mehr Unfälle, die die Problematik auf Provinz- oder Reichsebene hebeln.
Roermond ist an den negativen Auswüchsen einer verfehlten Steuerung des lokalen Wassersports nicht interessiert, und wäre die Gemeinde es, wären die mir bekannten Mitarbeiter und Strukturen hoffnungslos überfordert.
__________________
Gruss, Dirk

"Der alte Wolf, wird langsam grau, er kennt die Schliche die man braucht schon sehr genau.."
(Hildegard Knef)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #1808  
Alt 14.09.2021, 17:23
Benutzerbild von Tobaran
Tobaran Tobaran ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: Wessem auf dem Boot
Beiträge: 1.317
Boot: Damen Vlet und Amirante Ak (2)
Rufzeichen oder MMSI: DO8HV Amateurfunk,
1.496 Danke in 594 Beiträgen
Standard Roermond und direkte Umgebung (ca 10km)

Zitat:
Zitat von bootpik7 Beitrag anzeigen
Da helfen eine Menge Mails, die an die Stadt Roermond (Stadtstozicht) geschrieben werden denn die sind für die Liegeplätze rund um Roermond zuständig. Je mehr Mails, je besser an mail@roermond.nl

Alles andere ist Zeitverschwendung.

Wusste ich nicht, danke....

Im Rhederlaag, meinem alten Revier, hatten wir mal einen interessanten Aushang der Polizei am schwarzen Brett mit Email Adresse. Dort konnte man sich melden, wenn man z.B. durch Wellenschlag belästigt wird. Möglichst mit Foto.... so etwas wünsche ich mir hier auch.

Also ich fühle mich hier nicht als Alteingesessener, der irgendwas bestimmen will. Aber ich finde gegenseitige Rücksichtnahme muss hier wieder her.
Am besagten Wochenende, an dem der Unfall passiert ist, kamen Freunde hoch. Zitat: was da unten ab geht, sprengt alles was es bisher gab. Der Ooler Plaas sieht aus wie ein Hafen und dazwischen wird rumgeheizt.
Da liegen soviel Boote im Päckchen das es kaum noch passt.

Tja, wir können uns hier natürlich weiter darüber aufregen und wissen doch alle, das dies nicht zielführend ist. Irgendwas muss nun unternommen werden. Am besten mit den Entscheidern der Region an einem Tisch.

Ich hätte da auch gleich Vorschläge, aber da müssen auch die Hafenbetreiber mitspielen:
Bei uns in Wessem ist es oft so, das irgendwelche Sportboote bei van Kuyk reingeslippt oder reingekrant werden, die dann gerne mit recht hoher Geschwindigkeit durch das Hafenbecken fahren - hier könnte man ansetzen. Hinweisbelehrungen, Merkblätter bis hin zum Slipverbot oder Hafenverbot wenn man sich nicht an die Regeln hält. Gleiches dann für die jeweiligen Häfen. Es ist nicht nur aus der Marina Oolderhuuske, sondern auch aus anderen Häfen absolute Unsitte, kaum aus dem Hafen gefahren geht der Hebel auf den Tisch. So etwas kann man als Hafenbetreiber anmahnen. Und letztlich solche Leute auch aus dem Hafen werfen. Natürlich muss dazu erst mal eine entsprechende Voransage in Form von Merkblättern, Newsmails, etc... erfolgen.
Aber da ja nun fast alle Häfen Wartelisten haben, können sich viele Häfen erlauben, solche Leute zu entfernen. Ich halte so etwas für wirkungsvoll..... und einen ersten Schritt. Aber dazu müssen Hafenbetreiber wie Perry, Franz und Co. das überhaupt wollen.....

Und was freie Liegeplätze an geht in Stevenswerth, das ist ein WSV und die nehmen auch nicht jeden auf.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #1809  
Alt 14.09.2021, 17:46
iak iak ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 12.09.2009
Beiträge: 4.014
3.182 Danke in 1.920 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Segelmatt Beitrag anzeigen
Also die Vorwürfe sind ein wenig, sagen wir, erratisch... was denn nun, in Stevensweert gibt es noch Liegeplätze, aber alles ist überlaufen? Böse PS-Protze blockieren Anker (oder Liege-)plätze?
Oder ist es doch wieder nur die übliche alt vs. jung, Gleiter vs. Verdränger, Mobo vs. Segler Diskussion? Oder "Neureich vs. "Altreich"?
In einem meiner Ex-Reviere, dem wohlbekannten Leuker Meer, meinen auch einige "Alteingesessene" (auch hier im BF), sie dürften bestimmen, wer wann wo wie fährt. Dabei kommen sie selber kaum vom Steg weg.

Für ein gedeihliches Miteinander werben

möchte

Matthias.
Nein Matthias , die bösen PS Protze blockieren da weniger die Anker / Liegeplätze etc. , das ist eher die Stahlfraktion , zumindest an vielen Steigern im See mit Landzugang . Haben wir schon selber beobachtet und dachten zuerst die seien da angerostet oder hätten sich fest geschweisst . Ich weiss nicht wieviel Monate ein und dieselben da dran lagen , meine es war die ganze Saison .
Einigen ist einfach alles egal und da kommt zuerst einmal ICH , dann lange garnix und wieder ICH .
Die Stege fahren wir mittlerweile garnicht mehr an und setzen lieber irgendwo den Anker .
__________________
Gruß Peter .

Geändert von iak (14.09.2021 um 17:55 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #1810  
Alt 14.09.2021, 19:01
Benutzerbild von Tobaran
Tobaran Tobaran ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: Wessem auf dem Boot
Beiträge: 1.317
Boot: Damen Vlet und Amirante Ak (2)
Rufzeichen oder MMSI: DO8HV Amateurfunk,
1.496 Danke in 594 Beiträgen
Standard Roermond und direkte Umgebung (ca 10km)

Ich glaube das läuft etwas in die falsche Richtung. Es ist nicht Verdränger gegen Gleiter..... sondern eher Egomane gegen gegen Leute, die noch ein Miteinander wollen.
Auch in der Verdrängerfahrerfraktion gibt es Egomanen. Je größer das Boot desto schlimmer.

Aber beleuchten wird das Ganze doch mal von der anderen Seite:
Wer kann sich solche „fetten“ Boote mit PS leisten? Menschen, die meist viel Geld verdienen, also meist in leitenden Positionen sind. Was ist aber in leitenden Positionen meist normal? Richtig, die Ellbogenmentalität und entsprechendes Durchsetzungsvermögen. Folglich sind die meisten davon auch privat nicht anders - und das hab ich leider oft erlebt.

Das klingt jetzt erst mal für andere so, als wäre ich oder andere neidisch. Bin ich aber nicht. Ich fahre freiwillig das, was ich habe. Ich mag alte historische Boote.....und auch in der Kategorie gibt es sicher welche, die Wellen produzieren. Aber es soll hier nicht der Eindruck entstehen, es ist das übliche Getue zwischen Verdränger und Gleiter, zwischen PS- Protz und Boote mit eher weniger davon. Manche Fairline und Co Fahrer können sich auch benehmen - es geht aber um die, die es nicht können/wollen.
Die Leute, die ungeduldig sind, in Schleusen und Einfahrten auf Biegen und Brechen noch überholen und andere bedrängen..... und alles was vorher schon gesagt wurde. Hier muss einfach mal ein umdenken stattfinden. Aber wie Dirk schon sagte, es wird Seitens „Roermond“ offenbar gar nicht gewollt, geschweige dann bewusst wahrgenommen,
Alle verdienen gut daran mit und solange nichts passiert, können sich die kleineren doch aufregen....whatever, wen juckt das schon.....
Und Dirk hat es richtig formuliert, erst wenn es häufig genug Schaden und Unfälle gibt, wird das auf andere Instanzen gehebelt und erreicht andere Ohren.... vorher wird nicht viel passieren.
Vlt ist auch das etwas der toleranten Lebensart der Niederländer geschuldet.....
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1811  
Alt 14.09.2021, 22:53
Lady An Lady An ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.09.2006
Ort: Taunus
Beiträge: 1.964
Boot: Linssen 410 AC Mark II Twin
Rufzeichen oder MMSI: DJ 6198 MMSI 211620490
2.180 Danke in 1.055 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Tobaran Beitrag anzeigen

...Aber beleuchten wird das Ganze doch mal von der anderen Seite:
Wer kann sich solche „fetten“ Boote mit PS leisten? Menschen, die meist viel Geld verdienen, also meist in leitenden Positionen sind. Was ist aber in leitenden Positionen meist normal? Richtig, die Ellbogenmentalität und entsprechendes Durchsetzungsvermögen. Folglich sind die meisten davon auch privat nicht anders - und das hab ich leider oft erlebt.
Sorry, aber selten so einen vollkommenen Quatsch gelesen.
__________________
Irgendwann merkst Du: Du musst aufhören, Ozeane für Menschen zu überqueren, die für Dich nicht mal über eine Pfütze springen würden.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1812  
Alt 14.09.2021, 23:03
Lady An Lady An ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.09.2006
Ort: Taunus
Beiträge: 1.964
Boot: Linssen 410 AC Mark II Twin
Rufzeichen oder MMSI: DJ 6198 MMSI 211620490
2.180 Danke in 1.055 Beiträgen
Standard

Das "viel" Geld verdienen mehr was mit Fleiß, Intelligenz, Begabung, Ausbildung und Zielstrebigkeit zu tun haben könnte, ist Dir wohl nicht in den Sinn gekommen? Lassen wir mal betrügerisches oder sozial schädigendes Verhalten von Kriminellen beiseite.
Echt, ich bin entsetzt über Deine Aussage.
__________________
Irgendwann merkst Du: Du musst aufhören, Ozeane für Menschen zu überqueren, die für Dich nicht mal über eine Pfütze springen würden.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1813  
Alt 14.09.2021, 23:36
Benutzerbild von Startpilot
Startpilot Startpilot ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 17.11.2006
Ort: Roermond/NL
Beiträge: 2.684
Boot: MAB 12 "Arkona"
5.189 Danke in 1.955 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Lady An Beitrag anzeigen
Das "viel" Geld verdienen mehr was mit Fleiß, Intelligenz, Begabung, Ausbildung und Zielstrebigkeit zu tun haben könnte, ist Dir wohl nicht in den Sinn gekommen? Lassen wir mal betrügerisches oder sozial schädigendes Verhalten von Kriminellen beiseite.
Echt, ich bin entsetzt über Deine Aussage.
Grundsätzlich ziehe ich Deine Aussage nicht in Zweifel.
Aber zurück zur Situation in Roermond:
Wenn teure Gleiter erkennbar von Menschen gesteuert werden, die null Erfahrung, Eignung und Qualifikation zur rücksichtsvollen Teilnahme am Wassersport haben muss und darf man schon unterstellen, dass es eine gewisse kaufkräftige Klientel gibt, der das Wohlergehen ihrer Umwelt -lies: anderen Menschen- am Arxxx vorbei geht.
Es geht hier nicht um Kapitalismuskritik.
Es geht hier darum, dass manche ihrer Verantwortung gegenüber anderen nicht gerecht werden.
Schau mal ins Grundgesetz: "Eigentum verpflichtet".
Wozu, kann ich Dir gerne erläutern...

Zurück zum Thema:
Niemand hat was gegen bessergestellte Wassersportler.
Aber es gibt da schon einen Unterschied, ob ich einem Verdrängerfahrer mit zb. einer 46er GrandBanks oder einer 16m Doggersbank im Hafen begegne und mit ihm ins Gespräch komme oder mit neureichen Eignern einer Sunseeker oder ähnlichem GFK Schrott.
Und ganz ehrlich: mit denen möchte ich auch nichts zu tun haben und mit denen mag ich mich nicht austauschen.

Warum: nach meiner Erfahrung gibt es bei Verdrängerfahrern immer einen Themenpool, der soziale Unterschiede überbrücken kann bis hin zum gemeinsamen Bier.
Wenn aber der gleitende GFK Schrott nur Bestandteil der Konsumfassade ist, merkt man im Gespräch schnell, dass für wassersportliche Themen kein ausreichender Hintergrund vorhanden ist.
Und DEN (!) kann man sich nicht kaufen....
__________________
Gruss, Dirk

"Der alte Wolf, wird langsam grau, er kennt die Schliche die man braucht schon sehr genau.."
(Hildegard Knef)

Geändert von Startpilot (14.09.2021 um 23:56 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1814  
Alt 15.09.2021, 05:12
Benutzerbild von Navigator18
Navigator18 Navigator18 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 20.07.2009
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 690
Boot: GFK-Halbgleiter Luna31
1.335 Danke in 463 Beiträgen
Standard

Guten Morgen,

aller Aufregung zum Trotz, wird sich nichts ändern.
Seit der Tiefzinsphase und Corona sitzt die Kohle ziemlich locker.
Es kommen also auch Leute zum Bootssport, die, wie Dirk schon richtig angemerkt hat, damit überhaupt nichts zu tun haben. Da gilt nur Sehen und Gesehen werden. Je größer der Kahn, umso besser. Fahren muss ich ja kaum noch können. IPS-Antriebe und automatische Kurshaltesysteme erleichtern ohnehin alles. Hauptsache ist, der Hebel kann gut und gerne nach vorne gedrückt werden. Was hinter mir oder neben mir passiert, was die Folgen für andere, die Uferbebauung, die Berufsschifffahrt oder Hafenanlagen sind, interessiert da gar nicht mehr.
Dazu kommen natürlich auch noch hunderte neu dazu gekommene kleinere Boote, deren Halter den Großen in nichts nachstehen. Interessant ist immer zu sehen, wenn einer anfängt, sich daneben zu benehmen, dann ziehen die anderen um ihn herum fast augenblicklich nach.
Der Mensch ist und bleibt anscheinend ein Herdentier.
Aber es gibt doch Ausweichmöglichkeiten genug. Keiner muss zum Oolder Plas. Es gibt gut erreichbar doch so viel zu sehen. Maastricht, Weert, Venlo und alles was dazwischen liegt. Nach Ool fahre ich nur noch in der Nebensaison, ab Oktober, bis im Frühjahr die Jecken alle wiederkommen.
Allen noch eine entspannte Restsaison,

Gruß Thomas.
__________________
Ein Leben ohne Boot ist möglich, aber völlig sinnlos.....
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1815  
Alt 15.09.2021, 08:24
Leukermeerbewohner Leukermeerbewohner ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 08.10.2011
Beiträge: 2.336
Boot: Berkut S-TC/ Yamaha 30 PS
Rufzeichen oder MMSI: Meine Rente ist sicher ;-)
5.583 Danke in 2.066 Beiträgen
Standard

Schon seltsam das sich hier nur die "alten" über solch ein Verhalten aufregen
Jüngere Bootfahrer haben einfach ihren Spaß und gut ist es
Es wird ja immer gemeckert, egal ob über Segler, Angler, Stand Up Paddler oder Jetskifahrer
Jetzt sind es eben mal die, die sich schnelle, Ps-starke Boote leisten können
Fahrt selber vorausschauend und schon hat man kaum noch Ärger mit anderen Bootsfahrern
Ärger haben meist die, die auf ihr Recht bestehen, aber die sind genau so blöd wie die, die sich nicht benehmen können
__________________
Es gibt User, die geizen mit ihrem Verstand
wie andere mit ihrem Geld.
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1816  
Alt 15.09.2021, 08:54
AndyHS/NRW AndyHS/NRW ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 12.11.2019
Ort: Heinsberg
Beiträge: 195
Boot: Bayliner GT 175
551 Danke in 114 Beiträgen
Standard Boot

Jetzt lese ich hier die Threads schon länger mit. Ich finde es echt schade, dass hier alle Gleiter über einen Kamm gescheert werden. Ich fahre persönlichen einen Gleiter und bin 34. Ja, habe auch genug PS und bin in Roermond unterwegs. Achso. Mein Boot habe ich mir erarbeitet und daher fahre ich auch keine Yacht. Wir sind oft mit Freunden und auch deren Kindern unterwegs. Wir regen uns auch auf, wenn ein Gleiter oder auch Andere zu schnell fahren. Klar machen wir Wassersport mit unserem Boot aber immer den Vorschriften entsprechend.
Ich persönlich mache Platz in Roermond auf der Rur oder auch an engen Stellen wenn ein großer Verdränger anlegt und frage dann ob ich an ihm Festmachen kann.
Ja, ich finde es auch ätzend, wenn ein Gleiter in Verdeängerfahrt kommt und ich gucken muss, dass alle Kinder sitzen damit sie sich nicht verletzen.
Das Gemeinsame Hobby sollte im Vordergrund stehen. Ich unterhalte mich oft mit Paaren die ihre Rente auf dem Boot verbringen. Umso älter desto besser. Man lernt halt immer noch dazu. Sonntag vor 2 Wochen waren meine Frau und ich noch zu einem Kaffee eingeladen auf einem Verdränger. Wir haben uns kennengelernt da ich sie beim Tauen geholfen habe.
Wir finden Roermond ein traumhaftes Revier und hoffen, dass es nicht kaputt gemacht wird.
Man sollte anderen Leuten halt nicht zumuten was man selber nicht gerne hätte.

PS: Ich hoffe, dass ich jetzt nicht auseinander genommen werde. Musste es mal loswerden.
Danke Euch
__________________
Gruß Andy.

PS:
Einfach die Freizeit genießen und den Stress auf dem Boot schwimmen lassen gehen.

Geändert von AndyHS/NRW (15.09.2021 um 09:01 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1817  
Alt 15.09.2021, 09:15
Benutzerbild von Navigator18
Navigator18 Navigator18 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 20.07.2009
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 690
Boot: GFK-Halbgleiter Luna31
1.335 Danke in 463 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Leukermeerbewohner Beitrag anzeigen
Schon seltsam das sich hier nur die "alten" über solch ein Verhalten aufregen
Jüngere Bootfahrer haben einfach ihren Spaß und gut ist es
Es wird ja immer gemeckert, egal ob über Segler, Angler, Stand Up Paddler oder Jetskifahrer
Jetzt sind es eben mal die, die sich schnelle, Ps-starke Boote leisten können
Fahrt selber vorausschauend und schon hat man kaum noch Ärger mit anderen Bootsfahrern
Ärger haben meist die, die auf ihr Recht bestehen, aber die sind genau so blöd wie die, die sich nicht benehmen können
Aha...die haben ihren Spaß und gut ist....

Genau das ist die Einstellung, die die "Alten" nicht nachvollziehen können.
Schon diese Aussage spiegelt absolut alles in einem Satz wider.
Zum Einen ist das ein Naherholungsgebiet für tausende Menschen, da ist es nicht damit getan zu sagen, ich hab halt meinen Spaß, weil ich das gerade für gut empfinde.
Dort gibt es einfache Regeln zu beachten. Mehr wird auch keiner der "Alten" oder "Verdränger" erwarten und erwarten können. 9 km/h auf den Seen bleiben 9 km/h, auch wenn sie dir oder anderen keinen Spaß machen.
Es gibt ausgewiesene Strecken zum schnell fahren. Dort hat auch der langsame Verdränger nichts zu meckern, wenn er von schnellen Booten überholt wird, in die Welle krängt und möglicherweise seine ungesicherte Einrichtung durch die Gegend fliegt.
Zum Anderen gilt doch, dort wo geruht, gesonnt, geschwommen wird, wo Paddler fahren, wo Kinder am Wasser spielen, dort fahre ich einfach mit angepasster, bzw. vorgeschriebener Geschwindigkeit. Das hat nichts mit meinem Alter, sondern mit gesundem Menschenverstand zu tun.
Wenn das Revier meiner Wahl diese Umstände zum "Spaß" haben nicht bietet, muss ich eben ausweichen. In Maaseik und in Kessel sind die nächsten Rennstrecken der Gegend.

Gruß Thomas.
__________________
Ein Leben ohne Boot ist möglich, aber völlig sinnlos.....
Mit Zitat antworten top
Folgende 7 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1818  
Alt 15.09.2021, 09:25
Benutzerbild von Tobaran
Tobaran Tobaran ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: Wessem auf dem Boot
Beiträge: 1.317
Boot: Damen Vlet und Amirante Ak (2)
Rufzeichen oder MMSI: DO8HV Amateurfunk,
1.496 Danke in 594 Beiträgen
Standard Roermond und direkte Umgebung (ca 10km)

Ich habe mich bemüht, nicht zu pauschalisieren und daraus resultierend die ganzen Verdränger zu verteufeln. Aber jeder liest das heraus, was er lesen will.

Ich habe direkt neben mir zwei Gleiter liegen die sich (meines Wissens) benehmen können und ruhige Zeitgenossen sind. Was ich meine ist eher die Fraktion (neureich), die Dirk beschreibt. Wenn man sich mit solchen Leuten unterhält (sollte das mal passieren) geht es meist nur um Besitz, und was als nächstes kommt und wie gross das nächste Model ist,
oder wieviel PS das Jetski hat, was man hinten drauf hat. Zugleich fliesst meist viel Alkohol.
Prahlen, Protzen, etc.....

Und auch hier will ich gar nicht pauschalisieren. Auch einige Firmenchefs oder andere Leute haben sich ihr Boot erarbeitet (auf welche Art auch immer). Aber die Mentalität und Rücksichtslosigkeit ist da leider auch oft Programm.
Ich wollte hier auch nur einige Beispiele nennen. Und wenn Verdränger ab Donnerstag die ganzen freien Wiesen-Anlieger regelrecht dauerbelagern, kotzt mich das genauso an wie die Gleiter (Sunseeker, SeaRay etc, die mit lauter Partymucke davor ankern oder über den See ballern.

Ich zähle mich selbst nicht zu den „alten“, aber ich möchte auch das es miteinander im Bootssport weiter geht.

Meine Aussage war, hier muss etwas passieren, und daran halte ich fest!
- Und meines Empfinden nach finde ich es schade, wenn es dafür erst Verletzte und Tote geben muss, damit Änderungen passieren.
Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1819  
Alt 15.09.2021, 11:11
Benutzerbild von Laminator
Laminator Laminator ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 06.12.2008
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 2.289
Boot: Excellent 750
2.932 Danke in 1.589 Beiträgen
Standard

Fakt ist das es einfach immer enger für alle wird,es kommen natürlich auch unterschiedliche Meinungen über Freizeitgestaltung zusammen.
Bei immer enger werdendem Raum muß es eben auch Regeln geben.
Sonst klappt das nicht mehr und es kommt zu besagten Unglücken.
Wenn man jetzt das Verhalten auf dem Wasser auf unsere Städte übertragen würde.
In der 30 iger Zone mit 120 Kmh (Wasser 9 Kmh-36Kmh) weil ich ja zum schnell Fahren nicht auf die nahe Autobahn möchte.
Sieht man ja an den illegalen Strassenrennen zum Carfreitag in Essen und Köln.
Auf einem Radweg kann ich Sonntags auch nicht mit einem Rennrad alle bei Seite schieben die mir zu langsam sind.
Es geht halt nicht ohne das sich die Leute anpassen.
Leider sehen das sehr viele alles noch unter Kavaliersdelikt.
Es werden eh im Rahmen des Umweltschutzes Restriktionen erfolgen die uns nicht lieb sein werden.
Auf kurz oder lang wird sich unser Freizeitverhalten durch Verbote ändern.
Habt solange es noch geht Freude an userem Wassersport und verhaltet euch so wie ihr auch behandelt werden wollt.
Anders geht das nur in die Hose.
__________________
§ 1 jeder macht seins
Gruß Andreas
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1820  
Alt 15.09.2021, 11:29
Bully Bully ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 11.04.2009
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 883
Boot: Linssen 60.33
1.368 Danke in 690 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Navigator18 Beitrag anzeigen
...
Aber es gibt doch Ausweichmöglichkeiten genug. Keiner muss zum Oolder Plas. Es gibt gut erreichbar doch so viel zu sehen. Maastricht, Weert, Venlo und alles was dazwischen liegt. Nach Ool fahre ich nur noch in der Nebensaison, ab Oktober, bis im Frühjahr die Jecken alle wiederkommen.
Allen noch eine entspannte Restsaison,

Gruß Thomas.
Ich fahre schon lange am WE nicht mehr zum Ooler Loch.
Ich fahr zu den Asselter Plaatsen. Da muss ich durch die Schleuse und viele "Sonntsgsfahrer" machen das nicht so gerne. Da habe ich immer viel Platz zum Ankern. Auch dort muss man Glück haben um an den wenigen Stegen einen Platz zu finden.
__________________
Gruß Bully
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1.781 bis 1.800 von 1.828Nächste Seite - Ergebnis 1.821 bis 1.828 von 1.828

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
OM 636 stottert nach 10km erniberni Motoren und Antriebstechnik 17 01.11.2014 20:43
Raymarine e7 - Direkte Koordinateneingabe nicht möglich? Balticbird Technik-Talk 2 18.08.2013 14:38
4bbl sparsamer als 2bbl bei 10km/h monette999 Motoren und Antriebstechnik 11 01.08.2011 23:22
Roermond - Brügge - Roermond islandhopper Woanders 6 20.07.2008 12:48
Autopilot: Direkte Ansteuerung contra Flettnerruder Beat Weber Technik-Talk 1 06.08.2006 19:26


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:56 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.