boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Technik-Talk Alles was nicht Bootspezifisch ist! Einbauten, Strom, Heizung, ... Zubehör für Motor und Segel

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 27.03.2014, 22:15
Silbersurver Silbersurver ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 03.12.2012
Ort: Odw.
Beiträge: 240
Boot: Bayliner 642 cu
159 Danke in 81 Beiträgen
Standard Handy App für Motordaten

Habe im pro idee Katalog ein Angebot für ein Teil gesehen, das ans Handy die aktuellen Motordaten per bluetooth sendet (Verbrauch etc.)
Ist für Autos gedacht - und kostet um die 70€.

Geht das auch fürs boot?

Ist auch im internet unter: pro idee und motordaten zu finden

Währ ne tolle Sache!!!
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 28.03.2014, 01:40
Silbersurver Silbersurver ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 03.12.2012
Ort: Odw.
Beiträge: 240
Boot: Bayliner 642 cu
159 Danke in 81 Beiträgen
Standard

Hab den link mal hier :
http://www.proidee.de/F=suche_factfi...n&x=-563&y=-89

Antwortet keiner ... Ich fänds toll!

Danke
Johannes
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 28.03.2014, 02:13
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist gerade online
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 27.508
16.787 Danke in 12.302 Beiträgen
Standard

mit der passenden Software und der Schnittstelle sollte schon möglich sein

ein Diagnosegerät macht ja auch nichts anderes kostet nur richtig Kohle
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 28.03.2014, 07:30
Erposs Erposs ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.06.2009
Ort: Zeuthen
Beiträge: 1.748
Boot: Eigenbau Argie 15, Hunter 23
3.531 Danke in 1.884 Beiträgen
Standard

Das ist ein simpler Bluetooth ELM 327 Adapter. Die funktionieren nur mit Android, für IOS benötigt man Wlan Adapter.
Die Dinger kosten ca. 12,- Euro. Dazu gibts einige Android-Apps (z.B. Torque...sehr empfehlenswert) und die Sache funktioniert ganz ausgezeichnet bei allen OBD2 fähigen Fahrzeugen. Wenn Dein Bootsmotor ebenfalls OBD2 kann, funktioniert das.

http://www.ebay.de/itm/Neu-Mini-Blue...item4accb400ac
__________________
Gruß, Jörg!
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #5  
Alt 28.03.2014, 12:14
Janus Janus ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 16.02.2014
Ort: am nördlichsten Punkt der Donau
Beiträge: 3.276
Boot: Mobo
Rufzeichen oder MMSI: ist bekannt
3.021 Danke in 1.607 Beiträgen
Standard

79,95 €...die haben ja ein Rad ab!
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 28.03.2014, 13:25
Benutzerbild von Silverblue
Silverblue Silverblue ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 03.10.2013
Beiträge: 9
Boot: Four Winns H260RS
11 Danke in 6 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Janus Beitrag anzeigen
79,95 €...die haben ja ein Rad ab!
Geht auch günstiger:

http://www.pearl.de/nc-1523-odb2-bor...html?query=obd

Ob's was taugt weiss ich allerdings nicht.

Gruß
silverblue
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 28.03.2014, 20:52
Silbersurver Silbersurver ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 03.12.2012
Ort: Odw.
Beiträge: 240
Boot: Bayliner 642 cu
159 Danke in 81 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Erposs Beitrag anzeigen
Das ist ein simpler Bluetooth ELM 327 Adapter. Die funktionieren nur mit Android, für IOS benötigt man Wlan Adapter.
Die Dinger kosten ca. 12,- Euro. Dazu gibts einige Android-Apps (z.B. Torque...sehr empfehlenswert) und die Sache funktioniert ganz ausgezeichnet bei allen OBD2 fähigen Fahrzeugen. Wenn Dein Bootsmotor ebenfalls OBD2 kann, funktioniert das.

http://www.ebay.de/itm/Neu-Mini-Blue...item4accb400ac
Hab einen merc 4,3 mpi - geht das da?
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 28.03.2014, 23:27
Benutzerbild von ottomotor
ottomotor ottomotor ist offline
Captain
 
Registriert seit: 24.07.2011
Ort: Landkreis Marburg-Biedenkopf
Beiträge: 575
Boot: TES
620 Danke in 292 Beiträgen
Standard

OBD2 Adapter gibt es in der Bucht ab 6-7 EUR. Ich kann mit meinem und Android App Torque Pro mehr Werte als ich verstehe auslesen.
Ob die teuren Geräte scheller, umfangreicher, genauer usw. sind weiß ich nicht. Mir reicht mein 6 EUR Adapter.
__________________

Guybrush Threepwood: "Hinter dir, ein dreiköpfiger Affe!"
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 29.03.2014, 15:00
Silbersurver Silbersurver ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 03.12.2012
Ort: Odw.
Beiträge: 240
Boot: Bayliner 642 cu
159 Danke in 81 Beiträgen
Standard

Noch mal die frage an die motorfreaks : hat der mercruiser 4,3 MPI - aus dem jahre 2012 der in meiner bayliner 642 verbaut ist diese OBD2 Schnittstelle?

Danke für die antwort!
Johannes
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 29.03.2014, 16:13
tritonnavi tritonnavi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 30.06.2008
Ort: Kiel
Beiträge: 6.044
3.159 Danke in 2.176 Beiträgen
Standard

..würde mich wundern, denn OBD2 hat m.E. nur etwas mit dem Straßenverkehr zu tun.
Warum sollte der Hersteller das bei einem Bootsmotor realisieren?
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 29.03.2014, 17:18
Benutzerbild von diri
diri diri ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 23.06.2004
Ort: NRW
Beiträge: 4.527
Boot: 2655 CS 99
4.865 Danke in 2.858 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Silbersurver Beitrag anzeigen
Noch mal die frage an die motorfreaks : hat der mercruiser 4,3 MPI - aus dem jahre 2012 der in meiner bayliner 642 verbaut ist diese OBD2 Schnittstelle?

Danke für die antwort!
Johannes
Nein !
__________________
hier gibts Musik von meinen Friends

http://www.youtube.com/results?searc....1.kRWm8KtlxIE
-
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 29.03.2014, 21:47
Silbersurver Silbersurver ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 03.12.2012
Ort: Odw.
Beiträge: 240
Boot: Bayliner 642 cu
159 Danke in 81 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von tritonnavi Beitrag anzeigen
..würde mich wundern, denn OBD2 hat m.E. nur etwas mit dem Straßenverkehr zu tun.
Warum sollte der Hersteller das bei einem Bootsmotor realisieren?
Warum nur für den strassenverkehr?
Hat doch was mit motordiagnose zu tun und nicht mit der strasse... Oder liege ich da falsch?
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 29.03.2014, 21:56
Erposs Erposs ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.06.2009
Ort: Zeuthen
Beiträge: 1.748
Boot: Eigenbau Argie 15, Hunter 23
3.531 Danke in 1.884 Beiträgen
Standard

OBD2 dient in erster Linie zur Emisionsüberwachung. Hat der Merc 4,3 die OBD2 Schittstelle irgendwo?
__________________
Gruß, Jörg!
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 30.03.2014, 01:16
Benutzerbild von diri
diri diri ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 23.06.2004
Ort: NRW
Beiträge: 4.527
Boot: 2655 CS 99
4.865 Danke in 2.858 Beiträgen
Standard

Man kann das Ganze vereinfacht in etwa so ausdrücken, OBD heisst ganz einfach > On Bord Diagnose < also ein System welches im Fahrzeug eingebaut ist und sich selbst überwacht und bei Fehlern im System diese über ein Auslesegerät, fälschlicherweise oft Tester genannt, ausgeben kann.
Da liegt nun der Hund begraben.
Welcher Anschlussstecker dafür verwendet wird ist hier erstmal ziemlich egal, lassen wir mal weg, den kann man zur Not umstricken,
wichtiger ist aber die Art und Sprache ( Protokoll usw.) der Ausgabe, da gibt es Unterschiede die die neueren Auslesegeräte bzw. Software lesen können weil da einige Normen für den Kfz-Bereich vorgeschrieben sind,
die Bootsfritzen machen da aber etwas völlig anderes, was kein herkömmlicher Ausleser bzw. Software versteht bzw. lesen kann, nur der eigene oder in Auftrag produzierte Kram kann das, propitäres System sozusagen.
Wäre ja noch schöner wenn man bei nen teuren Hobby auf billige Art Fehler auslesen könnte, geht die Bootswirtschaft ja pleite ,
da auch offensichtlich aus China oder Hongkongsicht damit nicht genug Geld verdient werden kann, gibts von da wohl auch keine Alternativen,

gruss dieter
__________________
hier gibts Musik von meinen Friends

http://www.youtube.com/results?searc....1.kRWm8KtlxIE
-

Geändert von diri (30.03.2014 um 01:21 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #15  
Alt 30.03.2014, 17:58
Silbersurver Silbersurver ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 03.12.2012
Ort: Odw.
Beiträge: 240
Boot: Bayliner 642 cu
159 Danke in 81 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von diri Beitrag anzeigen
Man kann das Ganze vereinfacht in etwa so ausdrücken, OBD heisst ganz einfach > On Bord Diagnose < also ein System welches im Fahrzeug eingebaut ist und sich selbst überwacht und bei Fehlern im System diese über ein Auslesegerät, fälschlicherweise oft Tester genannt, ausgeben kann.
Da liegt nun der Hund begraben.
Welcher Anschlussstecker dafür verwendet wird ist hier erstmal ziemlich egal, lassen wir mal weg, den kann man zur Not umstricken,
wichtiger ist aber die Art und Sprache ( Protokoll usw.) der Ausgabe, da gibt es Unterschiede die die neueren Auslesegeräte bzw. Software lesen können weil da einige Normen für den Kfz-Bereich vorgeschrieben sind,
die Bootsfritzen machen da aber etwas völlig anderes, was kein herkömmlicher Ausleser bzw. Software versteht bzw. lesen kann, nur der eigene oder in Auftrag produzierte Kram kann das, propitäres System sozusagen.
Wäre ja noch schöner wenn man bei nen teuren Hobby auf billige Art Fehler auslesen könnte, geht die Bootswirtschaft ja pleite ,
da auch offensichtlich aus China oder Hongkongsicht damit nicht genug Geld verdient werden kann, gibts von da wohl auch keine Alternativen,

gruss dieter
Das ist ne fundierte Antwort! Danke!!!!

Also geht die On Bord Diagnose OBD2 beim Mercruiser 4,3MPI nicht - weil die verarbeitende Software für PKW ausgelegt und nicht der, der Fa Mercury entspricht! Schade!!!
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 26.02.2016, 12:27
Benutzerbild von chrischan
chrischan chrischan ist offline
Captain
 
Registriert seit: 10.08.2008
Ort: Bei Bremen
Beiträge: 482
Boot: Quicksilver 580 PH 80ps Mercury
345 Danke in 154 Beiträgen
Standard

Es sind fast 2 Jahre vergangen...
Hat inzwischen einer Erfahrung mit der ganzen OBD2 Sache gemacht??
__________________
#-#-#-#
Gruß
Christian
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 26.02.2016, 12:50
Benutzerbild von Seestern
Seestern Seestern ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 06.05.2002
Ort: MH / Motor: Marina DU, Segel: DU-Wedau
Beiträge: 3.845
Boot: Quicksilver Activ 535 Open + Mercury 100 EFI & Klepper FAM
Rufzeichen oder MMSI: DD5148 / 211540300
4.634 Danke in 2.021 Beiträgen
Standard

Ja, nur keine anderen.
Ich benutze einen 8,-EUR-Bluetooth-Adapter aus dem eBay und die Torque-App auf dem Android-Tablet, um an unseren Autos (beide OBD2-fähig) gelegentlich Fehlerspeicher auszulesen.

Auf'm Boot kenne ich kein OBD2, und mein relativ moderner Mercruiser Diesel hat sowas auch gar nicht (der hat aber auch eine mechanische Einspritzpumpe, außer dem Anlasser ist da nichts elektrisches resp. gar elektronisches dran).

Bei modernen Außenbordern ist ja ein CAN-Bus-basiertes, aber proprietäres Diagnosesystem relativ häufig anzutreffen, aber ich gehe davon aus, dass die Motorenindustrie kein besonderes Interesse hat, sich da einem Standard zu öffnen, wenn es auch proprietär geht. Ist gut für die Händlerbindung und den Nachverkauf von Zusatzinstrumenten ...
__________________
Andreas
www.bootstechnik.de

alle Binnen-Pflichtdokumente elektronisch dabeihaben: Thread 178207
Ruhrskipper: http://www.bootstechnik.de/downloads/ruhrschleusen.pdf (Version: 11.07.2019)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:41 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.