boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Törnberichte Wie der Name schon sagt. Keine Antwortmöglichkeit!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 18.08.2004, 09:21
albert albert ist offline
Commander
 
Registriert seit: 01.02.2002
Beiträge: 397
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard grevelingen

.......da gibt es einen pfahl vor brunisse,.....der ist bestandteil der betonnung. Jedoch nicht sofort ohne karte als betonnungbestandteil zu erkennen, jedenfalls nicht für nichtrevierkenner........

vor mir fuhr ein engländer, der mit einer plötzlichen nicken und drehen auf der stelle seine "fahrt" einstellte.
Mir wäre das gleiche passiert.... .jedoch hatte ich mein schwert hoch und nur unbedeutende 85 cm tiefgang. Jedenfalls der engländer wedelte mit den armen und zeigt dramatisch auftretend in eine richtung, was wohl für mich bestimmt war und heißen sollte.
..ABDREHEN,ABDREHEN.......bevor ich jedoch geschaltet habe, war ich auch schon über dem flach und konnte die muscheln auf dem grund zählen, allerdings........mangels tiefgang..........auch ungebremst weiterfahren

die moral der geschichte.......traue keinem noch so unbedeutend dreinstehendem pfahl, denn er könnte bestand der betonnung sein.....

also, du kommst im pulk nach der schleuse aus dem vorhafen und willst nach westen. Du siehst tonne g2 und gegen westen, im gleichen abstand und aussehen,2 weitere..auf ca. 6 km sichtweite also 3 tonnen, gleiche in abstand und aussehen, verteilt.

in der ferne eine landnase, worauf man dann erstmal grob zuhält......rechts von der roten tonnenlinie ist es 2 mtr. und mehr, links geringfügig flacher,

du legst von g2 also die nächste tonne an (z.b. autopilot) und gibst dich ans arbeiten (leinen, fender, karten raus......ggf. segel hoch etc mit reichl. augenmerk auf die anderen boote, die ähnliche handhabungen tätigen)

die nächste tonne trägt die aufschrift g4
(die übernächste aber nicht g6 sondern g8-siehste aber nur, wenn du auf karte voraus schauend den kurs mal durchgehst)

nun visierst du von g4 die vermeintl. g6 an........[u]und da geht deine visierlinie LINKS an dem pfahl vorbei..der von g4 noch ca. 1 km entfernt, zwischen der nächsten tonne steht.
Er zeigt sich nicht gerade deutlich gegen die sonne ab, -sondern von seiner schattenseite/farblos und in schattigen umrissen, vielleicht 3 mtr. über der wasserlinie. (die priken auf der karte sind jetzt nicht mehr da)....upppppppsssss.??????......
( johannes würde sagen > der erfahrene segler denkt jetzt laut>>).

spätestens jetzt brauchst du dringend die karte......denn das flach geht bereits 100 mtr. vor dem pfahl unmittelbar an die tiefwasserfahrrinne ran.......und wenn du das nicht wahrnimmst und nicht bereits 100 mtr. vor passieren den pfahl als g6 registrierst, demnach den pfahl links liegen lässt, machst du halt mit 1,5 mtr tiefgang hier eine zwangsbremsung......) bööse falle, gelle.......ja die karten, hätte hätte,hätte............

eure kommentare bitte unter

http://www.dk-forenserver.de/yacht/a...776&BoardID=13

andere wollen ja auch was lernen........

hab ja auch für die seegehenden jachten verständnis......großer tiefgang....1000de sm erfahrung, aber oft eben nur auf 100 mtr wassertiefe...techn. voll ausgestattet ( macht alles der automat.......
und dann kommen die in so untiefe küstengewässern mit ihren 1000den gefahren........HIER zeigt sich der wahre meister.....

Geändert von albert (03.01.2017 um 13:11 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:44 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.