boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Yachten und Festlieger Spezielles Forum für grössere Boote (nicht trailerbar) und dauerhaft festgemachte Hausboote.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 11.09.2017, 09:25
Liberty One Liberty One ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 11.09.2017
Beiträge: 5
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Was muss ich beachten wenn mein Boot im Winter im Wasser bleibt?

Hallo,

Ich plane mein Boot diesen Winter im Wasser zu lassen.
Es handelt sich um ein Stahlschiff mit Innenborder und Wellenantrieb.
Abmessungen: 13,20m x 4,00m x 1,20m
Es hat eine Einkreiskühlung sprich in diesem Fall kein Seewasser im Schiff.

Liegeplatz soll Cuxhaven werden also gehe ich nicht davon aus das der Hafen zufriert, da immer bewegung im Wasser ist.

An was muss ich denken um das Schiff richtig einzuwintern ?

Motor Frostschutzmittel Auffüllen ?
Seeventile ?
Wassertanks entleeren ?

Ich würde mich sehr freuen hier etwas hilfe zu bekommen.

Vielen Dank
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 11.09.2017, 09:32
Benutzerbild von lalao0
lalao0 lalao0 ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 13.05.2012
Ort: Ohne festen Wohnsitz
Beiträge: 3.506
Boot: Cantieri Navali di Golfo "Ipanema 45 S"
5.112 Danke in 2.142 Beiträgen
Standard

Wenn du tatsächlich eine Einkreiskühlung hast, hilft Dir Frostschutzmittel wenig, da das weg läuft. Aus meiner Sicht hilft am Besten die Installation eines oder mehrerer Frostwächter.
Wassertank entleeren und Leitungen mit Druckluft ausblasen (damit Diese nicht wegen Restwasser auffrieren)
Um die Seeventile kannst du noch elektrische Bodenheizungen legen.

Ansonsten gibt es hier den " Ich bleibe auch im Winter im Wasser" Trööt mit sicherlich vielen weiteren hilfreichen Tips.
__________________
Liebe Grüße Lalao0 - Hartwig
Hier geht´s zum Blog
http://wavuvi.over-blog.com/
Hier kann sinnvoll Geld gespendet werden
https://arche-stendal.de/unterstuetz...fuer-container
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 11.09.2017, 10:05
Benutzerbild von Emma
Emma Emma ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 03.09.2003
Ort: Berlin, Schmöckwitz
Beiträge: 3.780
Boot: Linssen Werftbau, 39ft, Bj. 1972
Rufzeichen oder MMSI: Emma Zwo
2.816 Danke in 1.594 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Liberty One Beitrag anzeigen
Motor Frostschutzmittel Auffüllen ?
Ich gehe mal davon aus, dass du eine Einkreis-Kielkühlung hast. Die Joghurtbecherfahrer glauben sonst, du hättest eine offene Einkreis-Seewasser-Kühlung .
Da könntest du höchstens prüfen, ob das Kühlwasser genügend frostsicher ist (spindeln). Ansonsten nix machen.
Zitat:
Zitat von Liberty One Beitrag anzeigen
Seeventile ?
Das ist eine eher philosophische Frage, entweder auf oder zu. Ich mache sie immer halb auf (manchmal auch halb zu), da muss ich mich keiner Partei anschließen.
Zitat:
Zitat von Liberty One Beitrag anzeigen
Wassertanks entleeren ?
Jo, leer machen. Pumpen, eventuelle Ausgleichsbehälter und Boiler auch.

Da die Kälte nicht von unten, sondern von oben kommt, werfe ich immer alte Steppdecken auf die Stehrohre mit den Seeventilen. Aber ob das notwendig ist?? Ich hatte noch nie weniger als 4°C im Motorraum.
__________________
Mahlzeit
Jan


Alle Möwen sehen so aus, als ob sie Emma hießen.
Christian Morgenstern
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 15.09.2017, 00:42
Benutzerbild von RobG_NL
RobG_NL RobG_NL ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.04.2009
Ort: NL Linschoten
Beiträge: 3.396
Boot: Bruijs Spiegelkotter 10.00 OK
Rufzeichen oder MMSI: 244070252
3.156 Danke in 1.501 Beiträgen
Standard

Alles was befrieren kann von Bord (Flashen Wasser, Bier usw).
Vergesse die Feuerlöscher nicht, die AFFF (Schaum) ausfürung enthalt Wasser und kann auch befrieren.
__________________
Rob

Der Fliegenden Holländer
Verdrängt 11 Tonnen Wasser mit 84Ps
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 15.09.2017, 14:16
Benutzerbild von dampfer
dampfer dampfer ist offline
Captain
 
Registriert seit: 20.07.2011
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 694
Boot: Strahlendorf
Rufzeichen oder MMSI: DOHA
591 Danke in 376 Beiträgen
Standard

Hallo,

ich liege fast immer im Wasser und für die Überwinterung mache ich folgende Arbeiten:

Die Motoren haben einen geschlossenen inneren Kühlkreislauf wo Frostschutz drin ist.

Die Seeventile werden geschlossen und oben geöffnet, bei laufenden Motoren wird dann Frostschutz in die Seefilter gegeben und so sind dann die Pumpen, Wärmetauscher und Auspuffanlagen geschützt, Seefilter ebenso mit Frostschutz auffüllen

Bei den WCs Zulaufleitungen sperren, Frostschutz durch pumpen und beim durch pumpen Austrittsschieber schließen, anschließend die Zulaufleitungen lösen und von innen mit Frostschutz füllen, oder am Zulaufventil Schlauch abnehmen und auslaufen lassen

Die Wassertanks leeren, Wasserhähne auf und die Wasserleitungen entlüften, bei den Druckpumpen die Schläuche abmachen und einmal kurz anlaufen lassen, dann sind die auch leer

Sofern am tiefsten Punkt der Wasserleitung kein Entlüftungsventil ist, dann die Leitungen mit Druckluft durch pusten

Ausgleichsbehälter leeren

Boiler etc leeren

Gruss
Detlef
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 15.09.2017, 14:18
Benutzerbild von SammyFL
SammyFL SammyFL ist offline
Commander
 
Registriert seit: 07.05.2015
Ort: Flensburg
Beiträge: 387
Boot: Ten Broeke Cruiser
342 Danke in 222 Beiträgen
Standard

Ich kenne einige, die hängen sich eine 60 Watt Birne in den Motorraum mit einer Zeitschaltuhr. Klappt seit Jahren, wenn einem das Geld egal ist
__________________
__________________
Gruß Christian
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 15.09.2017, 14:57
Benutzerbild von schimi
schimi schimi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.04.2012
Beiträge: 4.240
5.956 Danke in 2.702 Beiträgen
Standard

Weiß ja nicht was für eine Heizung du an Bord hast.
Ich schließe die Seeventile und stell die Heizung auf Frostschutz (6 Grad), fertig.
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 15.09.2017, 16:29
Benutzerbild von tillewski
tillewski tillewski ist offline
Commander
 
Registriert seit: 19.03.2013
Ort: Oldenburg (Oldb)
Beiträge: 320
Boot: Stahlkutter mit Stützsegel (15x4x1,5)
Rufzeichen oder MMSI: DGCV2
477 Danke in 142 Beiträgen
Standard

Hi,

die Antworten sind ja alle GOLD .
Das mit dem AFFF-Löschern habe ich mir direkt selbst gemerkt, da habe ich zwei neue im Schiff.

Mein Schiff bekommt immer folgende Arbeiten:

Maschine:
Nichts machen. Mein Frostschutz ist auf -5°C ausgespindelt, das reicht aus. Mein ziemlich großer Maschinenraum ist durch die Lage am Wasserpass frostfrei (bei uns in Elsfleth haben wir selten unter -10°C Außentemperatur).

Trinkwasser:
Der Tank ist in der vorderen Bilge und bleibt voll.
Die Leitung wird aber ausgeblasen. Ich habe letztes Jahr über 300 Euro für das Reparieren geplatzter Kupferleitungen gezahlt.

Toilette:
Bleibt in diesem Winter betriebsbereit. Ich stelle einen 500 Watt-Radiator mit Thermostat als Frostwächter rein. Das hat sich im letzten Winter bewährt.

Alles andere bleibt bei mir, wie es ist, damit ich auch nach Belieben fahren kann.
__________________
GRuß
Till
-----------------
"Der Ozean, so sagt man, ist ein Todeselement für den Menschen; ein Lebenselixir für Myriaden von Tieren... und für mich." ----Kapitän Nemo
http://www.facebook.com/feuerlok
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mit dem Auto + Boot (5,20x2,10m) nach Kroatien (Pula) - was muss ich beachten? Wolf6660 Mittelmeer und seine Reviere 5 19.01.2015 20:20
Mit Boot auf Trailer in Norwegen einreisen- Was muss ich beachten? nagel254 Woanders 4 19.06.2013 11:40
muss ich in deutschland einen fuehrerschein haben wenn ich dort uhrlaub machen will danny no Deutschland 16 07.12.2008 18:34
Was ist zu beachten, wenn ich mir ein Boot ausleihe? FRAD Allgemeines zum Boot 10 14.08.2008 15:42
Ich kriege mein neues Boot - was muss ich beachten? Driving-teacher Allgemeines zum Boot 1 23.05.2006 18:59


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:20 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.