boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Selbstbauer von neuen Booten und solche die es werden wollen.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 121 bis 140 von 158
 
Themen-Optionen
  #141  
Alt 13.07.2017, 13:20
Benutzerbild von shakalboot
shakalboot shakalboot ist offline
Captain
 
Registriert seit: 20.08.2015
Ort: Sachsen
Beiträge: 746
Boot: Ibis de luxe
2.765 Danke in 593 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von clevertherm Beitrag anzeigen
...

Entweder man integriert die Deichsel - so wie bei mir geschenen - in den Rahmen oder man muss eine mit Bauartzulassung nehmen.
Laut deiner Zeichnung wird es die teure Variante mit untergeschraubter Deichsel.
Es hat schon seine Gründe, warum bei den meisten Bootstrailern Langträger und Deichsel aus einem Stück gerfertigt werden. ...
Hallo Arnt,

zugelassene "Zuggabelholme" hab ich leider nur bis 2500 mm gefunden und bei meiner Rahmenbreite von 1800 mm würden die zu weit gespreitzt, daß es dann Probleme mit der Auflaufeinrichtung gibt...und ich glaube über 30° "ist nicht gern gesehen"...ich bin da mit 32,6° sicher auch schon drüber und meine Gabelholme sind in der Zeichnung 3000 lang.

Ich habe mal an Deine Variante gedacht und die Gabelholme direkt mit den Langträgern verbunden und die "vorderen" Langträger angesetzt. Die Last vorn dürfte ja nicht mehr so dramatisch sein, außerdem sind die vorderen Langträger noch durch die Querholme mit mit den Gabelholmen verbunden.

Ich weiß jetzt nicht, ob Du bei Deiner Variante außen die Bleche (rot) noch drauf hast?
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Trailer Draufsicht Deichselholme direkt an den Längsträgern.jpg
Hits:	22
Größe:	16,1 KB
ID:	760496   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Vergrößerung.jpg
Hits:	17
Größe:	16,4 KB
ID:	760497  
__________________
beste Grüße,
Jens

bald mein neues Projekt:

https://www.boote-forum.de/showthrea...=260765&page=4
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #142  
Alt 13.07.2017, 13:25
Benutzerbild von shakalboot
shakalboot shakalboot ist offline
Captain
 
Registriert seit: 20.08.2015
Ort: Sachsen
Beiträge: 746
Boot: Ibis de luxe
2.765 Danke in 593 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hop_rock Beitrag anzeigen
Hallo Jens,
mach 1020kg draus
Danke - hab´s geändert!
__________________
beste Grüße,
Jens

bald mein neues Projekt:

https://www.boote-forum.de/showthrea...=260765&page=4
Mit Zitat antworten top
  #143  
Alt 14.07.2017, 08:54
Benutzerbild von shakalboot
shakalboot shakalboot ist offline
Captain
 
Registriert seit: 20.08.2015
Ort: Sachsen
Beiträge: 746
Boot: Ibis de luxe
2.765 Danke in 593 Beiträgen
Standard

Guten Morgen allerseits,

heute mal nur ein kurzes Update von der gestrigen Kontaktaufnahme zur Firma Kuhz-Metallbau.

Auf die Anfrage per Mail erfolgte wenig später der Rückruf von Herrn Kuhz.

Wir haben kurz die Details (Länge/Breite/Gewicht des Bootes) besprochen, sowie die Besonderheit, daß dieser Trailer nur auf den Langauflagen trägt und ein Gesamtgewicht (Boot/Trailer) von 1300 kg nicht überschreiten sollte.

Daraufhin erhielt ich gestern nachmittag noch von Herrn Kuhz ein Angebot, was mit ~ 3.000 € weit unter der Hälfte des letzten Anbieters (der "Hersteller des Schwerlasttrailers 3,5t/7500€) lag.

Das Angebot beinhaltet einen kompletten(Spezial)Trailer mit einer Gesamtlänge von 8400 mm und einer Breite von 2500 mm, 1400 kg Gesamtgewicht,
-längsverstellbare, wasserdichte Gummifederachse, Stoßdämpfer, Anhängerräder 195/50R13C, 10 PU Kielrollen, longlife Bremsseile, Windenstand+Winde, Stützrad
alle Stahteile feuerverzinkt
inkl. der COC Abnahmedokumente.

Entsprechend diesem Angebot habe ich dann einen Trailer, mit Garantie, TÜV und Papieren, der nur noch angemeldet werden muß!
Ein Eigenbau lohnt sich da wirklich nicht mehr, zumal jeder Sonderwunsch durch die Firma irgendwie ermöglicht wird.
Ich habe auch darauf hingewiesen, daß das erst in ca. 1,5 bis 2 Jahren spruchreif wird... - kein Problem.
Auch er ist der Meinung, man sollte sich schon mit Beginn des Bootsbau´s die entsprechenden Gedanken über den benötigten Trailer machen,

...und an dieser Stelle nochmals Danke an Arnt, Holger, Ingo, Matthias.. für die Ideen, Hinweise und Vorschläge, die letzten Endes irgendwie in die Planung des Trailers einfliesen werden.
Denn so konnte ich Herrn Kuhz eine konkrete Ideenskizze vorlegen.
Sicher sind da noch minimale technische Veränderungen auf Grund seiner Erfahrung und der gegebenen Vorschriften nötig, aber prinzipiell wird der Trailer wie auf den Bildern aussehen.
Es ist auf Grund des Bootsgewicht auch nur ein mittiger Windenstand nötig; die Befestigung der "Bugkeile" habe ich verkürzt, um mehr Platz zum Zugfahrzeug zu haben.

Ob an die Hinterkante der Langträger noch eine Rolle kommt, oder eine Art Slipphilfe, damit der "spitze Bugbereich" besser auf die Rollen aufläuft, oder ob ich für die Fahrt eine Art Langauflagen unter die Kiele setze, weiß ich noch nicht.
Die Kielrollen stehen jetzt, in der Zeichnung, unter den Bulkheads.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Trailer Seitenansicht.jpg
Hits:	23
Größe:	31,1 KB
ID:	760575   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Trailer Draufsicht Deichselholme direkt an den Längsträgern.jpg
Hits:	23
Größe:	16,1 KB
ID:	760576   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Seitenansicht Trailer mit Langauflagen.jpg
Hits:	22
Größe:	23,8 KB
ID:	760579  

__________________
beste Grüße,
Jens

bald mein neues Projekt:

https://www.boote-forum.de/showthrea...=260765&page=4
Mit Zitat antworten top
Folgende 8 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #144  
Alt 14.07.2017, 09:03
René René ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 22.11.2005
Ort: Ummendorf
Beiträge: 945
1.412 Danke in 531 Beiträgen
Standard

Bei der Länge und den kleinen Rädern hab ich noch ne Frage wegen den Sliprampen. Ist da noch genügend Bodenfreiheit, wenn man die Rampe rauf und runter fährt, oder streift da schon der Rahmen auf dem Asphalt an der oberen Kante?

Das dürfte bei so kleinen Rädern recht eng her gehen.

Gruß René
__________________
Alles hat ein Ende, nur die.....

Der Weg ist das Ziel - NEIN - Die gute Stimmung beim Genuss des Weges ist das Ziel! (geklaut hier im BF)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #145  
Alt 14.07.2017, 09:06
Benutzerbild von dampfspieler
dampfspieler dampfspieler ist offline
Captain
 
Registriert seit: 11.07.2007
Ort: Neubrandenburg
Beiträge: 540
Boot: Modelldampfboot "Eichendampfer"
1.350 Danke in 372 Beiträgen
Standard

Moin Jens,

schön zu hören, da kannst Du ja nun "wie verrückt" am Boot weiter machen, wo grundsätzlich klar ist, wie Du das gute Stück denn von A nach B bekommst.

Grüße Dietrich
__________________
Feinblechner können machen aus feinen Blechen feine Sachen.
------------
Meine aktuelle Nicht-Schiffs-Baustelle
Mit Zitat antworten top
  #146  
Alt 14.07.2017, 10:02
Benutzerbild von shakalboot
shakalboot shakalboot ist offline
Captain
 
Registriert seit: 20.08.2015
Ort: Sachsen
Beiträge: 746
Boot: Ibis de luxe
2.765 Danke in 593 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von dampfspieler Beitrag anzeigen
Moin Jens,

schön zu hören, da kannst Du ja nun "wie verrückt" am Boot weiter machen, wo grundsätzlich klar ist, wie Du das gute Stück denn von A nach B bekommst.

Grüße Dietrich

Danke Dietrich, aber erst muß noch mein "Hexlein" fertig werden (https://www.boote-forum.de/showthrea...35168&page=309)

...das ist die Bedingung von meiner süßen "Wirtschaftsgeldvernichtungsmaschine" (p.s....Bedeutung liegt nicht auf ...maschine)
Alo wird der Baubeginn so September/Oktober werden.

@ Rene´,
laß Dich nicht durch die Perspektive täuschen - das Boot ist 6,82 Meter lang und mit Trailer 3,07 Meter hoch.

Die Räder sind 195/50R13 also haben einen Durchmesser von 52,5 cm.

Die hintere Rahmen-Unterkante hat eine Bodenfreiheit von 34,5 cm (unter Last)
Zum Vergleich: die Anhängekugel hat eine Höhe von 43 cm.

Mein anderer Trailer (für´s Hexlein) hat leer (!) eine Bodenfreiheit von 30 cm, ich denke mal mit Last sind es 27 cm und da bin ich bisher auf keiner Slipanlage aufgesetzt.

Ich habe Dir das mal grafisch dargestellt.
Um eine kritische Situation zu erreichen müßte die Slipanlage eine "Abknickung" von einem stumpfen Winkel von 343° haben (17° Abknickung)
Ich glaube selbst Du würdest mit ´nem "Offroad-Trailer" nicht über so einen Knick in der Slipanlage fahren...also ich würde es nicht tun!!!, zumal ich da auch mit dem Transporter aufsezten würde.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Grafik2.jpg
Hits:	31
Größe:	27,4 KB
ID:	760599  
__________________
beste Grüße,
Jens

bald mein neues Projekt:

https://www.boote-forum.de/showthrea...=260765&page=4

Geändert von shakalboot (14.07.2017 um 10:22 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 7 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #147  
Alt 14.07.2017, 16:51
Benutzerbild von ~Ingo~
~Ingo~ ~Ingo~ ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 17.09.2007
Ort: Mannheim / Ludwigshafen
Beiträge: 226
Boot: Motorkatamaran
339 Danke in 116 Beiträgen
Standard

Also mir wäre da eine Achse zuwenig. Auch scheint mir das Gewicht von 1.300 zu knapp bemessen zu sein.

Mein Kat hat 6m, ist aus GFK und wiegt inkl. Motor und Geraffel an Bord ca. ne Tonne und ich bin über den Doppelachser froh (Spurtreue).
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_6150 (1).jpg
Hits:	38
Größe:	109,7 KB
ID:	760625  
__________________
Viele Grüße vom RK406,2
Ingo

Mit Zitat antworten top
  #148  
Alt 14.07.2017, 20:47
Benutzerbild von shakalboot
shakalboot shakalboot ist offline
Captain
 
Registriert seit: 20.08.2015
Ort: Sachsen
Beiträge: 746
Boot: Ibis de luxe
2.765 Danke in 593 Beiträgen
Standard

@ Ingo,

...vielleicht mal alles lesen! (...ist jetzt nicht böse gemeint)
der CAT wiegt leer 450 kg (der ECO62 410 Kg)...um mal genaue Angaben zu machen.
Es kann sogar sein, daß ich gewichtsmäßig noch besser komme, da ich CFK Sandwichplatten für die Bulkheads und das Deck verwende.

Voll ausgestattet wiegt der Cat höchstens 700 kg!!!
450 kg + 700 kg = 1150 Kg, habe ich also noch eine Reserve von 150 kg ( Wasser + Sprit)

Dieser CAT "ECO 68" wird in Sperrholz+Epoxi+Glasgewebe hergestellt, also nicht aus Polyester-GFK - das sind dann schon "kleine" Unerschiede.
__________________
beste Grüße,
Jens

bald mein neues Projekt:

https://www.boote-forum.de/showthrea...=260765&page=4
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #149  
Alt 14.07.2017, 22:15
Benutzerbild von ~Ingo~
~Ingo~ ~Ingo~ ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 17.09.2007
Ort: Mannheim / Ludwigshafen
Beiträge: 226
Boot: Motorkatamaran
339 Danke in 116 Beiträgen
Standard

Wusste nicht, dass das so viel ausmacht (GFK/Sandwich). Verzeih mein Unwissen.

Ändert aber nichts am angestrebten Gewicht: 1.300 - wäre mir für einen Einachser bei dieser Länge dennoch zu viel - das war die Hauptaussage meines Beitrags.
__________________
Viele Grüße vom RK406,2
Ingo

Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #150  
Alt 15.07.2017, 07:33
Benutzerbild von shakalboot
shakalboot shakalboot ist offline
Captain
 
Registriert seit: 20.08.2015
Ort: Sachsen
Beiträge: 746
Boot: Ibis de luxe
2.765 Danke in 593 Beiträgen
Standard

Guten Morgen,

... sorry, aber ich glaube das Thema "Einachs - oder Tandemachs-Anhänger ist hier im Forum schon reichlich diskutiert worden (siehe u.a. https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=171388 )

Ich will das Thema nicht "unhöflich" abwürgen, aber Arnt ("clevertherm")
hat die Problematik in dem Trööt klar verständlich analysiert und das Für und Wider dargelegt und hat auch meine Erfahrungen mit Anhängern bestätigt.
Mir ist noch kein Anhänger von der Autobahn gehüpft...es sei denn man nimmt an Caravan Rennen teil (https://youtu.be/R-bQVxaP7ZM )
__________________
beste Grüße,
Jens

bald mein neues Projekt:

https://www.boote-forum.de/showthrea...=260765&page=4
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #151  
Alt 15.07.2017, 08:10
Benutzerbild von Mio69
Mio69 Mio69 ist gerade online
Captain
 
Registriert seit: 11.10.2016
Ort: Witten
Beiträge: 682
Boot: Eigenbau Unicat "Tatihou 3"
Rufzeichen oder MMSI: Captain Picard, eine Subraumnachricht für sie!
942 Danke in 381 Beiträgen
Standard

Moin,

jetzt weiß ich, was Arnt mit "...und ich zerleg ihn dir in 30 Minuten auf einem Feldweg" meinte .

Aber bitte nicht mit 'nem Bootstrailer nachmachen, liebe Kinder!!!

Lieben Gruß

Mio
__________________
Ein Leser hat's gut: er kann sich seine Schriftsteller aussuchen.
Kurt Tucholsky, "Schnipsel", in: "Die Weltbühne", 3. Februar 1931, S. 185



Fast fertig: Unicat 2.9
In Planung: Boot für Farymann 16 DS
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #152  
Alt 15.07.2017, 08:44
Benutzerbild von shakalboot
shakalboot shakalboot ist offline
Captain
 
Registriert seit: 20.08.2015
Ort: Sachsen
Beiträge: 746
Boot: Ibis de luxe
2.765 Danke in 593 Beiträgen
Standard

dooooch, geht auch prima mit Bootstrailern und Boot oben drauf...
guckst Du hier https://youtu.be/alZnEqO-uFo
__________________
beste Grüße,
Jens

bald mein neues Projekt:

https://www.boote-forum.de/showthrea...=260765&page=4
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #153  
Alt 15.07.2017, 10:02
Benutzerbild von Shearline
Shearline Shearline ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 04.11.2013
Ort: felix Austria
Beiträge: 2.167
Boot: Bayliner 4388, PC18 Skiff (Eigenbau)
4.589 Danke in 1.795 Beiträgen
Standard

Hallo Jens,
das mit dem neuen Trailer-Angebot ist ja mal eine gute Nachricht. Da muß man wirklich schon genau überlegen, ob sich ein Eigenbau noch lohnt. Denn ich gehe mal davon aus, dass sich - einer typischen Motivationskurve folgend - am Ende der Bauphase der Enthusiasmus für das zusammenbruzzeln von Stahlprofilen in Grenzen halten wird. Man will dann ja auch mal auf's Wasser.
__________________
Cheers, Ingo
..."Die Zukunft war früher auch besser" (K.Valentin)
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #154  
Alt 16.07.2017, 16:45
Benutzerbild von clevertherm
clevertherm clevertherm ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 03.11.2012
Ort: zwischen den Meeren
Beiträge: 1.317
Boot: Stahlboot "Marke Eigenbau"
Rufzeichen oder MMSI: Funkloch :-)
5.318 Danke in 1.623 Beiträgen
Standard

Moin,

etwas Off-Topic.
Meine "eierlegende Wollmilchsau" kommt mit 1.500 kg zul. Gesamtgewicht auf zwei Rädern daher.
Über die Fahreigenschaften kann man drei Jahre nach Erstzulassung wirklich nicht meckern. Die max. mögliche Geschwindigkeit wird allein von den Möglichkeiten des Zugfahrzeugs (Straßenlage, Leistung, Endgeschwindigkeit) bestimmt.

viele Grüße
Arnt
__________________
Dem deutschen Insch´nör iss nix zu schwör.

Es kam am frühen Morgen. Es war klein. Es war wendig. Es war schnell. Es schlang die Arme um meinen Hals. Es drückte kräftig zu. Es raubte mir den Atem. Es suchte mein Gesicht. Es lächelte mich siegessicher an. Es gab kein Entrinnen. "Guten Morgen, Papa."
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #155  
Alt 16.07.2017, 16:58
Benutzerbild von shakalboot
shakalboot shakalboot ist offline
Captain
 
Registriert seit: 20.08.2015
Ort: Sachsen
Beiträge: 746
Boot: Ibis de luxe
2.765 Danke in 593 Beiträgen
Standard

...sag ich doch!!
__________________
beste Grüße,
Jens

bald mein neues Projekt:

https://www.boote-forum.de/showthrea...=260765&page=4
Mit Zitat antworten top
  #156  
Alt 16.07.2017, 19:43
Benutzerbild von shakalboot
shakalboot shakalboot ist offline
Captain
 
Registriert seit: 20.08.2015
Ort: Sachsen
Beiträge: 746
Boot: Ibis de luxe
2.765 Danke in 593 Beiträgen
Standard

Guten Abend allerseits,

ich habe gerademal noch etwas gerechnet, weil ich ja manchmal ein biss´l geizig bin.
...vielleicht kann man den Trailer doch selber bauen...

Materialkosten mit Anlieferung ~ 1800 €
-inkl. Räder, Achse Windenstand (kpl.) , 10 PU-Rollen, Beleuchtung
Verzinken mit Transport ~ 600 € (2,11€/ Kg Konstruktion 3D)
der Schweißer will auch was haben ~ 500 - 600 €

-----macht schonmal ~ 3000 € und da habe ich noch keine COC Papiere...


da lohnt der Eigenbau wirklich nicht - und bei dem Angebot von Fa. Kuhz (Beitrag #143) ist noch eine 2 jährige Garantie dabei.

Ich glaube diesen "Planungsteil" zum Thema Trailerbau für das "ECO 68" kann ich als erledigt betrachten und die Fa. Kuhz baut den Trailer.
__________________
beste Grüße,
Jens

bald mein neues Projekt:

https://www.boote-forum.de/showthrea...=260765&page=4
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #157  
Alt 16.07.2017, 21:01
Benutzerbild von Heimfried
Heimfried Heimfried ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 1.173
2.137 Danke in 783 Beiträgen
Standard

Hallo Jens,
es ist sehr schön, dass du das Thema Trailer so gründlich und erfolgreich aufgearbeitet hast, danke!
__________________
Gruß, Günter

http://www.bootsphysik.de/rechner/bootxp.php
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #158  
Alt 23.07.2017, 16:15
ruppi ruppi ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 04.10.2011
Ort: Löbnitz
Beiträge: 179
Boot: Glastron Carlson CVX 16 mit DF140 Suzuki
385 Danke in 80 Beiträgen
Standard

Hallo Jens.

Schön das die Rückmeldung so positiv war.
Die sind da an der Küste wirklich sehr kompetent und entspannt. Nun kann die Planung für das Boot ja weitergehen.

Grüße
Matthias
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 121 bis 140 von 158


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
MerCruiser 350 noch ein weiteres Tunigprojekt mibo Motoren Technik 72 03.04.2016 20:35
Verladerampe in Berlin-Moabit wird gebaut Stoertebeker2010 Deutschland 4 28.04.2014 18:13
Gestern bei 3 SAT ein 100tonnen Schiffspropeller wird gebaut Nichtschwimmer78 Kein Boot 9 11.11.2009 10:28
Wie wird ein Boot gebaut? megasunnyboy Allgemeines zum Boot 1 11.09.2007 08:13
Ein weiteres Flußboot in Stahl und 22 meter hakl Selbstbauer 1 15.02.2007 22:23


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:20 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.