boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Kleinkreuzer und Trailerboote Für die Probleme auf oder mit kleineren Booten und deren Zubehör! Motor und Segel.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 39
 
Themen-Optionen
  #21  
Alt 15.05.2017, 11:04
Benutzerbild von Flexx
Flexx Flexx ist offline
Captain
 
Registriert seit: 08.09.2014
Ort: Essen
Beiträge: 427
Boot: Mastercraft X2 SS 2006
262 Danke in 144 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von wall-e Beitrag anzeigen
Wer billig kauft, muß mit den Einschränkungen leben, aber die meisten geben es nicht zu, da es ja ein Eingeständnis wäre, ganz im Gegenteil, da werden die Billigheimer auch noch in höchsten Tönen gelobt.
Uwe
Ich würde nicht auf die Idee kommen zu sagen, dass die Velmmix Dinger etwas mit der Qualität eines Pega oder Harbecks zu tun haben.

Aber unterm Strich ist es doch so, dass man sein Boot mit dem Trailer sicher transportieren kann -Einschränkungen hin oder her-.
Die Fahrwerks- und Bremskomponenten sind alle von Alko oder Knott, weshalb ich mir sage das mein Trailer nicht zwangsläufig teurer sein muss als mein Boot
Zumal ich für mich sagen kann, das der Fahrkomfort für die 100km Strecken die ich bis zum Fahrgebiet zurücklege völlig okay ist. Wenn auch nicht überragend..

Nicht falsch verstehen.. wer von den Marktführern überzeugt ist soll sich seinen Trailer da holen
__________________
Grüße aus dem Ruhrpott
-Felix-
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #22  
Alt 15.05.2017, 11:13
Benutzerbild von onkelrocco
onkelrocco onkelrocco ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 17.06.2015
Ort: Randberlin Nordost
Beiträge: 2.125
Boot: Cruisers Yachts Rogue 2470 | Shetland 570
1.164 Danke in 733 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Flexx Beitrag anzeigen
Ich würde nicht auf die Idee kommen zu sagen, dass die Velmmix Dinger etwas mit der Qualität eines Pega oder Harbecks zu tun haben.

Aber unterm Strich ist es doch so, dass man sein Boot mit dem Trailer sicher transportieren kann -Einschränkungen hin oder her-.
Schön zusammengefasst.
Bei den Preisen für gebrauchte Trailer, gerade im zweiachsbereich würde ich nie einen gebrauchten kaufen.

Ich könnte meinen 17 Jahre alten Westfalia-Kasten auch fast zum Neupreis verkaufen, das ist schon irre.
__________________
Grüße aus Randberlin, Rocco
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #23  
Alt 15.05.2017, 12:11
Benutzerbild von Flexx
Flexx Flexx ist offline
Captain
 
Registriert seit: 08.09.2014
Ort: Essen
Beiträge: 427
Boot: Mastercraft X2 SS 2006
262 Danke in 144 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von onkelrocco Beitrag anzeigen
Ich könnte meinen 17 Jahre alten Westfalia-Kasten auch fast zum Neupreis verkaufen, das ist schon irre.

Es ist auch m.E. ein Phänomen das man so nur bei Bootstrailern erlebt...

Wenn man beispielsweise einen Kasten- oder Gerätetransport sucht kommt man da sehr viel günstiger weg (gegenüber Neupreis) .
__________________
Grüße aus dem Ruhrpott
-Felix-
Mit Zitat antworten top
  #24  
Alt 15.05.2017, 12:22
Benutzerbild von wwoody
wwoody wwoody ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 15.04.2009
Ort: NÖ (AT), Hvar (HR)
Beiträge: 102
Boot: DRACO 1800 DC (Mercruiser MCM 470), Marshall M60 (Yamaha 50)
132 Danke in 45 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von o.albrecht Beitrag anzeigen
Hallo, ich möchte mir einen Trailer 2000-2500 Kg zulegen und bin überrascht, was gebrauchte Trailer manchmal kosten.
Ein 15 Jahre alter Trailer kostet zwischen 2000 -2500€. Ein neuer Trailer zwischen 2500-3000€.
Ich finde das Verhältnis unpassend.
Habe ich etwas übersehen, dass den geringen Preisunterschied rechtfertigt?
Da ich seit Wochen auf der Suche nach einen neuen 1800er Bootstrailer war, konnte ich das auch gut beobachten.

Überraschenderweise konnte ich dann aktuell am Freitag einen sehr guten gebrauchten Markentrailer aus 2011 recht günstig erstehen und hole ihn am Mittwoch aus Deutschland ab.

In Österreich sind Bootstrailer überhaupt nur zu Mondpreisen zu haben. Wahnsinn was da mancheiner so für 10 - 15 Jahre alte Trailer (oder gar älter) verlangen, wenn überhaupt was zu finden ist.
__________________
Gruß, Ranko

=> Mein Projekt: Refit DRACO 1800 DC

Mit Zitat antworten top
  #25  
Alt 15.05.2017, 12:41
solari solari ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 25.12.2013
Ort: Feldkirchen-Westerham
Beiträge: 202
Boot: sea ray 230 ov Flipper 700HT
180 Danke in 117 Beiträgen
Standard

Ich bin sehr viel und oft ( aus gewerblichen Gründen) mit verschiedenen Trailern unterwegs. Es gibt sehr wohl einen Unterschied, zwischen den Preisgünstigen und den Markentrailern! Für jemanden der wenig fährt und sich wohl fühlt, wennst mal wackelt, ist ein günstiger Trailer ok, aber wer viel unterwegs ist und den Trailer oft nutzt, der sollte sich seine Entscheidung gut überlegen. Und wer der Meinung ist, gute Achse- guter Trailer , der sollte eventuell mal Mercedes fahren und nicht immer nur Dacia ( der hat sogar Reifen von Michelin).
Chris
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #26  
Alt 15.05.2017, 12:57
Benutzerbild von JoKei
JoKei JoKei ist offline
Captain
 
Registriert seit: 10.12.2011
Ort: Elbmündung
Beiträge: 680
Boot: Beekman
762 Danke in 345 Beiträgen
Standard

Zitat:
Ich würde nicht auf die Idee kommen zu sagen, dass die Velmmix Dinger etwas mit der Qualität eines Pega oder Harbecks zu tun haben.
Es sind auch andere Sachen , die den Unterschied machen.
Direkter Vergleich zwischen Vlemmix u. Brenderup z.B. :

Vlemmix feste Kielrollen nicht verstellbar, können beim Brenderup alle mit nur einem Schlüssel eingestellt werden.Auch die Seitenrollen, Windenstand , Wippe mit nur einem Werkzeugschlüssel verstellbar
Vlemmix keine Wippe , Brenderup Ab und Auflaufsystem.
Btenderup geschraubte Traversen können auch dazu gekauft werden, wenn mehr benögt.
Brenderup :hochwertigere Winde mit Bremse, Vlemmix billige Winde ohne Bremse, wackiliger Windenbock.


Ich war mit meinem Vlemmixtrailer sehr zufrieden , Preis/ Leistung passt !

Aber seid ich den Brenderup habe , würde ich immer ein paar Euro mehr ausgeben . Wenn ich die Vorteile betrachte , ist der Brenderup m.E. unterm Strich nicht teurer, da bessere Komponenten.

Vg j.

Geändert von JoKei (15.05.2017 um 13:07 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #27  
Alt 15.05.2017, 14:01
Hagen_p Hagen_p ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 31.07.2014
Ort: Schkopau
Beiträge: 133
Boot: Rocca Jaguar, Plaue 601
68 Danke in 38 Beiträgen
Standard

Ich hatte letztes Jahr das gleiche Problem.
Gebrauchte Hänger sind günstig nicht zu bekommen.
Und bei einem 20 Jahre alten Hänger kann dir keiner was zu den Lagern, Bremsen, usw. sagen.
Ich habe mir einen nagelneuen TPV-Trailer gekauft. Gleich mit 100er Zulassung.
Bis auf die Winde bin ich zufrieden mit dem Teil. Die ist aber schon ausgetauscht...

Karsten
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #28  
Alt 15.05.2017, 14:19
solari solari ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 25.12.2013
Ort: Feldkirchen-Westerham
Beiträge: 202
Boot: sea ray 230 ov Flipper 700HT
180 Danke in 117 Beiträgen
Standard

Bei mir steht zum Beispiel ein Pega 1800 comfort Trailer zum Verkauf, neuer TÜV neue Reifen 100 kmh Zulassung, für 2200 Euro. Der Trailer ist von 2003 und kostet neu 4500 Euro. Ich bin der Meinung, daß der Preis , im Vergleich zum Neupreis gerechtfertigt ist. Im Vergleich zu günstigen Anbietern ist er aber teuer.
Chris
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #29  
Alt 15.05.2017, 14:44
Benutzerbild von Flexx
Flexx Flexx ist offline
Captain
 
Registriert seit: 08.09.2014
Ort: Essen
Beiträge: 427
Boot: Mastercraft X2 SS 2006
262 Danke in 144 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von solari Beitrag anzeigen
Ich bin sehr viel und oft ( aus gewerblichen Gründen) mit verschiedenen Trailern unterwegs. Es gibt sehr wohl einen Unterschied, zwischen den Preisgünstigen und den Markentrailern! Für jemanden der wenig fährt und sich wohl fühlt, wennst mal wackelt, ist ein günstiger Trailer ok, aber wer viel unterwegs ist und den Trailer oft nutzt, der sollte sich seine Entscheidung gut überlegen. Und wer der Meinung ist, gute Achse- guter Trailer , der sollte eventuell mal Mercedes fahren und nicht immer nur Dacia ( der hat sogar Reifen von Michelin).
Chris

Das hat ja hier niemand bestritten, du hast ja vollkommen recht.

Ich fahre auch einen Jeep weil ich mir keinen Mercedes leisten wollte, bin aber überglücklich mit der Wahl.
Es muss eben jeder für sich wissen was er für Prioritäten setzt.

Da kommt es natürlich auch stark drauf an wie viel man unterwegs ist - du weißt ja dann worauf du achten musst.

Wenn ich ein mal im Monat 100km nach Holland jöckel, interessiert mich ein bisschen Gewackel nicht, bei dir sieht es dann wahrscheinlich schon ganz anders aus
__________________
Grüße aus dem Ruhrpott
-Felix-
Mit Zitat antworten top
  #30  
Alt 15.05.2017, 16:18
Benutzerbild von rollow112
rollow112 rollow112 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 19.10.2016
Ort: Hildesheim
Beiträge: 224
Boot: Interboat 19 Sloep
508 Danke in 195 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Hagen_p Beitrag anzeigen
Ich hatte letztes Jahr das gleiche Problem.
Gebrauchte Hänger sind günstig nicht zu bekommen.
Und bei einem 20 Jahre alten Hänger kann dir keiner was zu den Lagern, Bremsen, usw. sagen.
Ich habe mir einen nagelneuen TPV-Trailer gekauft. Gleich mit 100er Zulassung.
Bis auf die Winde bin ich zufrieden mit dem Teil. Die ist aber schon ausgetauscht...

Karsten
Genau so ist es. Ich habe seit über einem Jahr einen TPV-Böckmann Trailer und bin mit dem wirklich zufrieden. Windenstand habe ich etwas umgebaut - aber sonst alles ok.

Preis - Leistung stimmt hier wirklich. Und gewackelt hat da auch noch nichts.

Ich hatte vorher einen "älteren" Brenderup Tandemachser der sich kaum noch schieben ließ und wo sich dann nach den Jahren auch Mängel einstellten - trotz verzinktem Rahmen.
__________________
Beste Grüße von
Martin

Bin ich ölig - bin ich fröhlich
Mit Zitat antworten top
  #31  
Alt 15.05.2017, 20:12
Benutzerbild von JoKei
JoKei JoKei ist offline
Captain
 
Registriert seit: 10.12.2011
Ort: Elbmündung
Beiträge: 680
Boot: Beekman
762 Danke in 345 Beiträgen
Standard

Zitat:
Ich hatte vorher einen "älteren" Brenderup Tandemachser der sich kaum noch schieben ließ
Moin Martin,

bitte nicht falsch verstehen, ich wollte keine Werbung für Brendeup machen. Ich hatte nur den direkten Vergleich machen können.

Als Gebrauchttrailerkäufer weiß man leider auch nicht unbedingt, ob der Trailer regelmäßig versenkt wurde und dadurch alles irgendwann aussenrum und in der Bremsetrommel vergammelt ist.

Gruß j.
Mit Zitat antworten top
  #32  
Alt 15.05.2017, 22:06
Benutzerbild von borntobefly
borntobefly borntobefly ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 08.09.2016
Ort: Pforzheim
Beiträge: 95
Boot: Shetland Black Hawk 19 / Merc.3.0l-Alpha One
19 Danke in 18 Beiträgen
Standard

Hallo,
die gebrauchte Tandemtrailer werden schon teuer gehandelt. Extrem finde ich die Preise der neuen Edelstahltrailer...ich würde​ mir ein altes Boot auf einem guten Trailer suchen...und das Boot verschrotten 😎

Gesendet von meinem HUAWEI GRA-L09 mit Tapatalk
Mit Zitat antworten top
  #33  
Alt 16.05.2017, 07:46
Benutzerbild von wall-e
wall-e wall-e ist offline
Commander
 
Registriert seit: 16.05.2015
Ort: Duisburg
Beiträge: 301
389 Danke in 171 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Flexx Beitrag anzeigen
Ich würde nicht auf die Idee kommen zu sagen, dass die Velmmix Dinger etwas mit der Qualität eines Pega oder Harbecks zu tun haben.
Finde Deine Einstellung Vorbildlich
Zitat:
Zitat von Flexx Beitrag anzeigen
Aber unterm Strich ist es doch so, dass man sein Boot mit dem Trailer sicher transportieren kann -Einschränkungen hin oder her-.
Die Fahrwerks- und Bremskomponenten sind alle von Alko oder Knott, weshalb ich mir sage das mein Trailer nicht zwangsläufig teurer sein muss als mein Boot
Zumal ich für mich sagen kann, das der Fahrkomfort für die 100km Strecken die ich bis zum Fahrgebiet zurücklege völlig okay ist. Wenn auch nicht überragend..
Wenn man nur solche kurzen Strecken fährt, finde ich das völlig ok.
Zitat:
Zitat von Flexx Beitrag anzeigen
Nicht falsch verstehen.. wer von den Marktführern überzeugt ist soll sich seinen Trailer da holen
Finde es nur Schade, dass hier im Forum Trailer suchenden immer solche günstigen Trailer als Tip Top empfohlen werden, nur weil man selber solch ein Trailer fährt. (nicht in diesem Thread)

Ich habe schon extrem viele Familienväter, mit Kinder im Zugfahrzeug durch Frankreich fahren sehen (auf dem Weg in den Urlaub nach Spanien) wo der Hänger wackelt wie ein Lämmerschwanz, entweder uralte Trailer oder Billigtrailer und die teilweise noch überladen.

Bei solchen Trailer hat man nur wenig Reservern, dann noch Kinder im Zugfahrzeug, da packe ich mir an den Kopf

Fazit, man bekommt was man bezahlt, wenn man weiß worauf man sich einlässt und das wie bei Dir zum Revier passt ist das ok.

Doch ich würde mit solch einen Trailer (auch nicht nagelneu) niemals eine Urlaubsreise von weit über 1000km antreten, schon garnicht durch Frankreich, wo die Franzosen, sowie auch die Hölländer auf den Autobahnen fahren als hätten sie nicht alle Latten am Zaun (natürlich nicht alle und es gibt auch deutsch Idioten).

Gruß Uwe
__________________

Vom Hammermeister über Bayliner 1851 zur Crownline 210CC zu unserer jetzigen Maxum 2300 SR, 7,4 Litre, Bravo III
Mit Zitat antworten top
  #34  
Alt 16.05.2017, 08:18
Benutzerbild von Flexx
Flexx Flexx ist offline
Captain
 
Registriert seit: 08.09.2014
Ort: Essen
Beiträge: 427
Boot: Mastercraft X2 SS 2006
262 Danke in 144 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von wall-e Beitrag anzeigen
Ich habe schon extrem viele Familienväter, mit Kinder im Zugfahrzeug durch Frankreich fahren sehen (auf dem Weg in den Urlaub nach Spanien) wo der Hänger wackelt wie ein Lämmerschwanz, entweder uralte Trailer oder Billigtrailer und die teilweise noch überladen.

Bei solchen Trailer hat man nur wenig Reservern, dann noch Kinder im Zugfahrzeug, da packe ich mir an den Kopf

Fazit, man bekommt was man bezahlt, wenn man weiß worauf man sich einlässt und das wie bei Dir zum Revier passt ist das ok.

Doch ich würde mit solch einen Trailer (auch nicht nagelneu) niemals eine Urlaubsreise von weit über 1000km antreten, schon garnicht durch Frankreich, wo die Franzosen, sowie auch die Hölländer auf den Autobahnen fahren als hätten sie nicht alle Latten am Zaun (natürlich nicht alle und es gibt auch deutsch Idioten).

Gruß Uwe
Grundsätzlich gebe ich dir Recht, aber es gibt genug Leute die mit diesen Trailern gut unterwegs sind (mich eingeschlossen), und nicht um Ihr Leben fürchten müssen wenn sie den Trailer anhängen

Ich habe bei meinem neuen Trailer extra auf eine große Reserve geachtet, damit man auch mal sein Urlaubsgepäck mitnehmen kann.

Ob man mit den "Billig"-Trailern in den Urlaub fahren kann hängt m.E. stark vom Zugfahrzeug und von dem Aufbau ab.

Bei meinem Amarok sowie dem Jeep habe ich bis jetzt keine schlechten Erfahrungen mit Trailern <2,0 to gemacht. Auch bei Strecken bis 800km in den Osten war alles im grünen Bereich.
Mit einem Kleinwagen sieht es vielleicht schon wieder anders aus, das kann ich nicht beurteilen.
__________________
Grüße aus dem Ruhrpott
-Felix-
Mit Zitat antworten top
  #35  
Alt 16.05.2017, 08:43
Benutzerbild von onkelrocco
onkelrocco onkelrocco ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 17.06.2015
Ort: Randberlin Nordost
Beiträge: 2.125
Boot: Cruisers Yachts Rogue 2470 | Shetland 570
1.164 Danke in 733 Beiträgen
Standard

Trotz aller möglichen qualitativen Unterschiede sind die Gebrauchtpreise von Hängern und Trailern nicht zu erklären. Wer kauft sich allen Ernstes denn für 3000 € irgendeinen Markentrailer von 1995 wenn er einen nagelneuen Vlemmix für 3500 kaufen kann?

Mein 750er Westfalia-Kasten ist allenfalls 300 € wert, warum könnte ich ihn problemlos für 750 € verkaufen (obwohl er anno 2000 nur 1600 DM gekostet hat)?
__________________
Grüße aus Randberlin, Rocco
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #36  
Alt 16.05.2017, 08:52
Benutzerbild von ganzi007
ganzi007 ganzi007 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 16.10.2012
Ort: Unterfranken
Beiträge: 472
Boot: Drago 660
Rufzeichen oder MMSI: Mee Cruiser
545 Danke in 233 Beiträgen
Standard

Ich hatte einen neuen 750kg Obi-Anhänger für 850 DM gekauft, innen nur ein paar Alubleche rein. 7 Jahre später über die Bucht für 430€ verkauft. Ich fand es ok.

Mein neuer 2,7 to Trailer hat auch nur unwesentlich mehr gekostet als der Vlemix, hat aber noch eine Schlingerkupplung und ist als Centerloader ausgeführt.
Gebraucht war alles viel zu teuer, die Preise haben sich für mich nicht nach vollziehen lassen.
Ich hab meinen von Pilob in Lohr, da war auch mein Wicktrailer ein Billigteil dagegen.
Ich hab schon nach wenigen Minuten googeln für mich entschieden dass es ein neuer wird.
__________________
LG

Peter

Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #37  
Alt 17.05.2017, 10:15
Benutzerbild von onkelrocco
onkelrocco onkelrocco ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 17.06.2015
Ort: Randberlin Nordost
Beiträge: 2.125
Boot: Cruisers Yachts Rogue 2470 | Shetland 570
1.164 Danke in 733 Beiträgen
Standard

Wie zu DDR-Zeiten mit gebrauchten Autos. Kaufen, 12 Jahre fahren und zum Neupreis verkaufen.

Irgendwie muss der Markt das aber anscheinend so regulieren, irgendwer scheint die Mondpreis zu bezahlen.

Mein (einachsiger) 20 Jahre alter 1350er Heinemann hatte 2015 incl. neuer HU 1050 DM gekostet. Mehr hätte ich auch nicht bezahlt sondern mir dann für 1800 einen neuen gekauft.
__________________
Grüße aus Randberlin, Rocco
Mit Zitat antworten top
  #38  
Alt 19.05.2017, 12:47
Benutzerbild von wwoody
wwoody wwoody ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 15.04.2009
Ort: NÖ (AT), Hvar (HR)
Beiträge: 102
Boot: DRACO 1800 DC (Mercruiser MCM 470), Marshall M60 (Yamaha 50)
132 Danke in 45 Beiträgen
Standard

Es geht zum Glück auch anders: https://www.boote-forum.de/showthread.php?p=4372540

Ein super erhaltener Bootsanhänger, ursprünglich aus England, für unter 1.500,- EUR.
Darauf wird sich mein DRACO wohlfühlen.
__________________
Gruß, Ranko

=> Mein Projekt: Refit DRACO 1800 DC

Mit Zitat antworten top
  #39  
Alt 19.05.2017, 19:56
Benutzerbild von borntobefly
borntobefly borntobefly ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 08.09.2016
Ort: Pforzheim
Beiträge: 95
Boot: Shetland Black Hawk 19 / Merc.3.0l-Alpha One
19 Danke in 18 Beiträgen
Standard

Gut das Teil...ach ja, mit Kettensägen ist das grad so ähnlich....

Gesendet von meinem HUAWEI GRA-L09 mit Tapatalk
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 39


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Preisunterschiede Benzinpumpen Mercruiser 4.3 LX brund Technik-Talk 1 09.08.2013 18:32
Radlagersatz Preisunterschiede Tim2502 Technik-Talk 6 27.07.2013 11:45
Rettungsinseln - erhebliche Preisunterschiede Deutschland - Frankreich PK1 Allgemeines zum Boot 0 21.02.2013 07:03
Extreme-Adventure-Nostalgie Nils Kein Boot 9 24.07.2008 19:24
extreme Preissteigerung von Props Averna Allgemeines zum Boot 27 21.04.2007 18:05


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:17 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.