boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Langzeitfahrten Alles für die grosse Fahrt.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 39
 
Themen-Optionen
  #21  
Alt 09.02.2019, 19:41
Benutzerbild von wolf b.
wolf b. wolf b. ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 12.229
Boot: Invader2200, Stor Triss KS
39.655 Danke in 15.150 Beiträgen
Standard

Moin Hans,

Donau lohnt auf jeden Fall.
2007 bin ich mit 1,7m durch.
Geht locker, schränkt dich halt bei den Anlegemöglichkeiten ein.

In Problemjahren kann es auch zu Tiefgangproblemen kommen, aber nicht normal.

Nur die Donau plane mal für recht gemütliches fahren 6 Wochen ohne große Besichtigungen ein. Dabei inbegriffen sind aber schon Besichtigungen an der Strecke.
Ab Nürnberg hat mal ein Segler das als reinen Überführungstörn in 18 Tgen gemacht.

Mast hoch kommt auf die Höhe an: Wir stellten ihn in Ruse in Bulgarien, da zählten aber auch schon cm.

Aber egal, auf dem Abschnitt hast du eh keinen guten Segelwind.

Für alle weiteren Fragen gerne Telefon.
__________________
Gruß Wolf
www.bhs-holzschutz.de (Das ist ein Freund und nicht ich!!!)
www.donauurlaub.de
https://www.youtube.com/watch?v=j0z9ipQEbi4
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #22  
Alt 10.02.2019, 16:28
Benutzerbild von Mangusta
Mangusta Mangusta ist offline
Captain
 
Registriert seit: 17.10.2010
Beiträge: 572
Boot: Sealine F34
325 Danke in 178 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von wolf b. Beitrag anzeigen
Sehr starke Strömung hat die Donau auf wenigen Teilstrecken stimmt.
Aber wenn ich da mit meinem 5 m Verdränger klar komme, frage ich mich wie die mit dem größeren Boot ihr Boot beherrschen. Alles Easy für mich.


Gute Ankermöglichkeiten gibt es genügend. Anlegemöglichkeiten mindesten etwa alle 100km.


Ohne ankern und mit Beiboot an Land stimmt das über einige Strecken.


In jeder Marina wird dir geholfen!

Das stimmt auf den ersten Blick.
Wenn man sich etwas für die Details interessiert relativiert sich das sehr.
Ein Fernglas und Interesse für die Natur sind da hilfreich.

Dünung hab ich am Schwarzen Meer gar keine erlebt.
Problem sind Wind gegen See.
Strömung geht gen Bosporus und der Wind kommt von gegenan.
Unberechenbar ist Quatsch. Es gibt 2 mal am Tag einen guten Wetterbericht über Funk.
Ententeich ist das Schwarze Meer allerdings nicht!

Das ist ja mal richtig nett:

Da berichten zwei erfahrene Crews, die die Donaureise selbst gemacht haben, über ihre praktischen Erfahrungen auf ihrer Donau-Reise mit ihren größeren Motoryachten - aber da gibt es natürlich immer jemanden, der das alles besser weiß und kann und sich dann auch noch dazu berufen fühlt, das alles "richtig" zustellen.

Schön, wenn man sich von jeder Bescheidenheit so absolut frei machen kann.


Gruss

Rolf
Mit Zitat antworten top
  #23  
Alt 10.02.2019, 16:32
Benutzerbild von wolf b.
wolf b. wolf b. ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 12.229
Boot: Invader2200, Stor Triss KS
39.655 Danke in 15.150 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Mangusta Beitrag anzeigen
Das ist ja mal richtig nett:

Da berichten zwei erfahrene Crews, die die Donaureise selbst gemacht haben, über ihre praktischen Erfahrungen auf ihrer Donau-Reise mit ihren größeren Motoryachten - aber da gibt es natürlich immer jemanden, der das alles besser weiß und kann und sich dann auch noch dazu berufen fühlt, das alles "richtig" zustellen.
Da gibt es auch jemanden der das nicht nur einmal gemacht hat und dieses Jahr zum großen Teil noch mal machen wird.

Du berichtest vom hörensagen, ich aus eigenem Erleben.
__________________
Gruß Wolf
www.bhs-holzschutz.de (Das ist ein Freund und nicht ich!!!)
www.donauurlaub.de
https://www.youtube.com/watch?v=j0z9ipQEbi4
Mit Zitat antworten top
  #24  
Alt 10.02.2019, 16:34
Benutzerbild von Mangusta
Mangusta Mangusta ist offline
Captain
 
Registriert seit: 17.10.2010
Beiträge: 572
Boot: Sealine F34
325 Danke in 178 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Mangusta Beitrag anzeigen

Schön, wenn man sich von jeder Bescheidenheit so absolut frei machen kann.


Gruss

Rolf
Dem ist nichts hinzuzufügen.
Mit Zitat antworten top
  #25  
Alt 10.02.2019, 16:52
Benutzerbild von wolf b.
wolf b. wolf b. ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 12.229
Boot: Invader2200, Stor Triss KS
39.655 Danke in 15.150 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Mangusta Beitrag anzeigen
Dem ist nichts hinzuzufügen.
Was willst du überhaupt?
Da will jemand die Donau runter und will Gedankenaustausch.

Du hast mal einen Vortrag gesehen, toll.
Ein anderer hat mal ne Kreuzfahrt auf der Donau gemacht, immerhin schon mal besser als ein Vortrag.

Wollt ihr wirklich Gedankenaustausch mit jemanden halten der da runter will?

Bei mir steht dieses Jahr Kapfelberg-Eztergom und zurück im Raum, eventuell auch weiter.
__________________
Gruß Wolf
www.bhs-holzschutz.de (Das ist ein Freund und nicht ich!!!)
www.donauurlaub.de
https://www.youtube.com/watch?v=j0z9ipQEbi4
Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #26  
Alt 10.02.2019, 17:12
Benutzerbild von Gerd-RS
Gerd-RS Gerd-RS ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 03.04.2003
Ort: Wuppertal
Beiträge: 2.236
Boot: Neptunus 145 AK Fly
Rufzeichen oder MMSI: MMSI 211692220
5.749 Danke in 1.651 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Mangusta Beitrag anzeigen
Dem ist nichts hinzuzufügen.
Hallo Rolf,

ich verstehe gar nicht was das soll: Wolf hat aus eigener Erfahrung berichtet und ich habe aus eigener Erfahrung berichtet. Was ist daran zu beanstanden?

Ich denke, gerade Wolf ist einer, der die Donau wirklich und gut kennt. Auch ich habe von ihm v o r meinem Törn eine ganze Menge gelernt und das war wirklich hilfreich.

Im Übrigen wundere ich mich, was da so an einem Clubabend in Köln offenbar an "Seemannsgarn" gesponnen wird.

Ich will da jetzt nicht weiter drauf eingehen aber das Meiste, was Du von diesem Clubabend hier berichtest, ist barer Unsinn. Einschließlich der völlig überzogenen "Warnungen" vor dem Schwarzen Meer.

Wenn Du den Törn machen willst, dann lass' Dich nicht ins Bockshorn jagen - mach es! Mit 34 Fuß ist das mit ein wenig Vorbereitung völlig problemlos zu fahren.

Wenn Du möchtest, können wir uns gerne mal treffen und ich erzähle Dir mehr von unserem Törn. Köln - Wuppertal ist ja nicht die ganz große Entfernung.

Erstaunlich ist nur, dass sich der TE offenbar gar nicht mehr äußert.

Gruss


Gerd
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #27  
Alt 10.02.2019, 17:36
Benutzerbild von wolf b.
wolf b. wolf b. ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 12.229
Boot: Invader2200, Stor Triss KS
39.655 Danke in 15.150 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Gerd-RS Beitrag anzeigen
Erstaunlich ist nur, dass sich der TE offenbar gar nicht mehr äußert.
Er hat sich heute per PN bei mir gemeldet, er war beim Skifahren.

Danke Gerd!

Mit meinem kleinem Boot werde ich von einigen nicht ganz ernst genommen.
Das sagt jedoch mehr über sie als über mich aus.
__________________
Gruß Wolf
www.bhs-holzschutz.de (Das ist ein Freund und nicht ich!!!)
www.donauurlaub.de
https://www.youtube.com/watch?v=j0z9ipQEbi4
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #28  
Alt 11.02.2019, 06:35
Benutzerbild von aunt t
aunt t aunt t ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 30.01.2012
Ort: Kleve Niederrhein links am Deich
Beiträge: 2.626
Boot: Segelboot " Tante T"
6.969 Danke in 2.408 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Mangusta Beitrag anzeigen
Das ist ja mal richtig nett:

Da berichten zwei erfahrene Crews, die die Donaureise selbst gemacht haben, über ihre praktischen Erfahrungen auf ihrer Donau-Reise mit ihren größeren Motoryachten - aber da gibt es natürlich immer jemanden, der das alles besser weiß und kann und sich dann auch noch dazu berufen fühlt, das alles "richtig" zustellen.

Schön, wenn man sich von jeder Bescheidenheit so absolut frei machen kann.


Gruss

Rolf
OOch was ich schon in Vorträgen über "mein" Hausrevier IJsselmeer gehört habe: Über Monsterwellen ab vier Winde, die 30 ft Motoryachten (fast) umwerfen, Fünf meter Schleusenhöhe zum Watt.... heimtückischte Sandbänke überall, schwirigste Navigation nur von echten Helden zu schaffen..........
Statt irgentwelcher Vorträge nehm ICH doch lieber die Erfsahrungen aus erster Hand.
Ansonstem würde ich dem Wolf schon ne gewisse Donaukompetenz zusprechen. ( Die komischen blauen Zeilen in der Signatur kann man anklicken,- ehrlich.)
__________________
Hans

Fun fact: die Ost-Antarktis schmilzt erst seit 2014, hat seitdem aber mehr Eis verloren, als sie in 35 Jahre aufgebaut hat.
Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #29  
Alt 11.02.2019, 13:12
franz2136 franz2136 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 29.12.2007
Ort: Wien Umgebung
Beiträge: 330
Boot: Quicksilver Captur 555 Pilothouse
131 Danke in 65 Beiträgen
Standard Wie lange muss man bis zum Schwarzen Meer einplanen

Hallo Wolf,

ich liege mit meinem Boot in Tulln. Bisher hatte ich ein Konsolenboot, da waren grade Tagesausflüge in die Wachau drin. Das ändert sich jetzt mit meiner neuen Pilothouse 555 könnte ich mir gut eine Fahrt bis zum Stromkilometer 0 vorstellen. Wieviel Zeit muss man für so etwas einplanen?
LG Franz
Mit Zitat antworten top
  #30  
Alt 11.02.2019, 14:09
Benutzerbild von wolf b.
wolf b. wolf b. ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 12.229
Boot: Invader2200, Stor Triss KS
39.655 Danke in 15.150 Beiträgen
Standard

Servus Franz,

in Tulln bist du doch eh schon fast unten.

Mit einem Gleiter kannnst du schneller runter als du willst.
Z.B. am ersten Tag die 3 Schleusen und 200 km bis Komarno an der Slowakisch-ungarischen Grenze und dort auftanken oder gleich bis Etztergom durch, sind dann halt 240 km.

Da hast du dann bis zum Eisernen Tor freie Fahrt, kannst als selbst bestimmen wie schnell du sein willst. Von Eztergom sind es noch etwa 1720 km.

Wie weit kommst mit einem Tank?
__________________
Gruß Wolf
www.bhs-holzschutz.de (Das ist ein Freund und nicht ich!!!)
www.donauurlaub.de
https://www.youtube.com/watch?v=j0z9ipQEbi4
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #31  
Alt 11.02.2019, 14:58
franz2136 franz2136 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 29.12.2007
Ort: Wien Umgebung
Beiträge: 330
Boot: Quicksilver Captur 555 Pilothouse
131 Danke in 65 Beiträgen
Standard Danke für die Info

Wie weit ich mit einem vollen Tank komme kann ich nicht wirklich sagen. Das Boot wird einen 115 Ps Motor 4 T AB haben und der Tank hat nur 90 l, aber auf der Plicht habe ich jede Menge Platz für Benzinkanister
Da kann ich schon mal 160 Liter extra mitnehmen.
Wie sieht’s bei der Rückfahrt mit der Strömung aus, in meinem Bereich spielt die nämlich keine wesenentliche Rolle?

LG Franz
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #32  
Alt 11.02.2019, 16:09
Benutzerbild von wolf b.
wolf b. wolf b. ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 12.229
Boot: Invader2200, Stor Triss KS
39.655 Danke in 15.150 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von franz2136 Beitrag anzeigen
Wie sieht’s bei der Rückfahrt mit der Strömung aus, in meinem Bereich spielt die nämlich keine wesenentliche Rolle?
Die großen Strecken hast du je nach Wasserstand meist unter 5 km/h Strömung.

Von unten gesehen: fast strömungslos im Delta. Dann weite Strecke sehr moderate Strömung.
Das geht so bis Serbien hoch.
In Serbien hast du mal ein paar wenige engere Stellen mit etwas mehr, bleibt aber unter 10km/h und die Stellen sind echt nicht lang.
Stärker wirds streckenweise erst in Ungarn.
Bei starkem Hochwasser kam ich z.B. in Eztergom mal kaum mehr gegenan.
Ich brauchte für den km etwa 1 Stunde und ich schaff etwa 10km/h durchs Wasser.

Eztergom bis Schleuse Freundenau hast du die stärkste Strömung. Am stärksten etwa Höhe Bratislava bis Hainburg oder so.

Alles nichts wovor du Angst haben mußt.
Etwas flußauf von dir hast du ja auch nette Strömung in der Wachau.

Edit: Ach ja Franz,
wenn du Lust hast, ich bin im April mal wieder in Wien und traditionell machen wir dann einen Bootsfahrerstammtisch.
Wärst herzlich eingeladen, von Zwettl kommt auch immer jemand.
__________________
Gruß Wolf
www.bhs-holzschutz.de (Das ist ein Freund und nicht ich!!!)
www.donauurlaub.de
https://www.youtube.com/watch?v=j0z9ipQEbi4

Geändert von wolf b. (11.02.2019 um 16:15 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #33  
Alt 11.02.2019, 16:21
Benutzerbild von chrisma
chrisma chrisma ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.11.2004
Ort: an der lahn
Beiträge: 1.290
Boot: Daycruiser 6m mit Diesel
642 Danke in 464 Beiträgen
Standard

Vor Budapest gibt es eine Tankstelle im Hafen mit Steg. In Apatin, Serbien, unweit der Grenze zur EU, einen Hafen mit Tankstelle oberhalb des Wassers. Das ist dann aber auch schon der letzte Hafen mit allen üblichen Einrichtungen. Mit Taxi zur Tankstelle ist in Widin Bulgarien unproblematisch und sehr günstig. Im Hafenbüro wird deutsch gesprochen und geholfen. Im Hafen von Russe ebenfalls.
__________________
Andreas
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #34  
Alt 11.02.2019, 16:29
franz23 franz23 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 16.11.2011
Ort: Österreich
Beiträge: 18
Boot: Draco 21, Flipper 575 HT
10 Danke in 8 Beiträgen
Standard

Hallo Franz2136,
Gratuliere zum neuen Boot, den Trip könnt ma mal gemeinsam machen, Hab ich auch schon längere Zeit vor,
Hallo Wolf, wenn Du Stammtisch in Wien hast, wäre ich gern dabei wenn möglich, Zeit und Ort auch gern per pn,
LG Franz,
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #35  
Alt 11.02.2019, 16:50
Benutzerbild von wolf b.
wolf b. wolf b. ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 12.229
Boot: Invader2200, Stor Triss KS
39.655 Danke in 15.150 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von franz23 Beitrag anzeigen
Hallo Wolf, wenn Du Stammtisch in Wien hast, wäre ich gern dabei wenn möglich, Zeit und Ort auch gern per pn,
LG Franz,
Wenn ich dann noch dran denke geb ich Bescheid.
Schick sicherheitshalber mal ne PN.
Wir treffen uns seit deutlich über 10 Jahren ein bis 2 mal im Jahr, sind ein netter kleiner Haufen.
Ich geb das dann hier bekannt: https://www.boote-forum.de/showthrea...en#post4625109
__________________
Gruß Wolf
www.bhs-holzschutz.de (Das ist ein Freund und nicht ich!!!)
www.donauurlaub.de
https://www.youtube.com/watch?v=j0z9ipQEbi4
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #36  
Alt 11.02.2019, 19:58
franz2136 franz2136 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 29.12.2007
Ort: Wien Umgebung
Beiträge: 330
Boot: Quicksilver Captur 555 Pilothouse
131 Danke in 65 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von franz23 Beitrag anzeigen
Hallo Franz2136,
Gratuliere zum neuen Boot, den Trip könnt ma mal gemeinsam machen, Hab ich auch schon längere Zeit vor,
Hallo Wolf, wenn Du Stammtisch in Wien hast, wäre ich gern dabei wenn möglich, Zeit und Ort auch gern per pn,
LG Franz,
Danke! Noch steht es ja im Ruhrpott, das können wir gerne gemeinsam machen!
LG Franz
Mit Zitat antworten top
  #37  
Alt 21.02.2019, 17:14
Benutzerbild von Mangusta
Mangusta Mangusta ist offline
Captain
 
Registriert seit: 17.10.2010
Beiträge: 572
Boot: Sealine F34
325 Danke in 178 Beiträgen
Standard

https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=277480


Gruß

Rolf
Mit Zitat antworten top
  #38  
Alt 23.02.2019, 19:27
Detto Detto ist offline
Captain
 
Registriert seit: 11.03.2012
Ort: Wien
Beiträge: 416
Boot: Flipper 700 HT/Fun-YAK "Calicoba" m. 4PS Johnson / Hobie OUTBACK-Kajak+1PS
530 Danke in 220 Beiträgen
Standard

Hallo Zusammen,

hab ja über 10 Jahre in Budapest gelebt, und davon 6 Jahre mit 5m-Konsolenboot. Damit habe Ich die Donau raufwärt´s bis zum Schleusenkanal Gabcikovo, als auch stromabwärts bis Mohács befahren.

Hauptrevier war aber die Donau zwischen Vác, und Dunaújváros. Strömung ist in keinem der Abschnitte so heftig das es Probleme geben könnte, außer man hat stromaufwärts Probleme mit der Hauptmaschine, und der Ersatzmotor ist zu klein dimensioniert! Größte Strömung herrscht meiner Erfahrung nach oberhalb Vác bis Szob mit teilweise bis zu 12km/h über Grund!

Seit Mitte 2017 lebe Ich nun in Wien, und habe letztes Jahr mit meiner Flipper die Touren Korneuburg-Dunaújváros(2+2,5 Tage), Korneuburg-Budapest (2+2 Tage), sowie Korneuburg-Bratislava-Komarno-Vác-Budapest (4+3 Tage) machen können.
Alle Touren bei absolut Niedrigwasser, was aber normalerweise kein Problem darstellt. Einige Seitenarme/Buchten sind dann halt nicht befahrbar, und die "Marinas" ab Esztergom stromabwärts bekommen Probleme. Die Tankstelle des Viking-Hafens in Buda an der Árpád-Brücke war z.B. nur zu Fuß über eine Sandbank erreichbar.
Es gibt aber immer Alternativen , auch mit mehr Tiefgang wie bei mir (0,9m).

Bis Budapest komme Ich stromabwärts mit einer Tankfüllung Diesel (170ltr) bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von um die 20kn. Zurück rauscht dann die 1,5-fache Menge durch den Steyr.

Fahrtzeiten sind natürlich stark Schleusenabhängig, aber bisher habe Ich weder in Gabcikovo, noch in Wien länger als 20min. ab Meldeanruf warten müssen. Komarno-Korneuburg stromaufwärts in 7,5 Stunden, davon 2,5 Stunden Nachtfahrt.

Was am meisten Zeit kostet ist die Windrichtung, und -Stärke im Schleusenkanal nach Bratislava bis zur Schleuse Gabcikovo. Wenn´s aus westlicher Richtung, also von hinten Richtung Schleuse weht, dann baut sich da aufgrund des immer enger werdenden Kanals eine richtig ekelige Wellensuppe auf, die auch schon mal locker über nen Meter haben kann!
Wenn dann noch die Kreuzfahrer entgegenkommen wird´s noch höher, und man wird schon anständig durchgeschüttelt. Gas geben ist dann nicht mehr...

Anlegestellen gibt´s auf der mir bekannten Strecke mehr als genug, vom Yachthafen(A, SK, HU) über Pontons bis zum Kieselstrand ist alles vorhanden.

Dieses Jahr möchte Ich Korneuburg-Belgrad im Sommer machen, nach Budapest werd Ich eh wieder öfters fahren.

Wer Tips braucht kann sich gerne per PN melden.

Gruß
Detto

Bild1: Abfahrt / Bild2: Einfahrt Schleuse Gabcikovo / Bild3: Esztergom / Bild4: "Palast des Sonnekönigs" in Budapest
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_2919.jpg
Hits:	63
Größe:	120,6 KB
ID:	829417   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_2955.jpg
Hits:	56
Größe:	81,4 KB
ID:	829418   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_2992.jpg
Hits:	50
Größe:	104,5 KB
ID:	829419  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_3157.jpg
Hits:	53
Größe:	109,2 KB
ID:	829420  
__________________
Wer nicht vom Weg abkommt bleibt auf der Strecke!

Geändert von Detto (23.02.2019 um 19:48 Uhr) Grund: Bilder angehängt
Mit Zitat antworten top
Folgende 10 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #39  
Alt 27.02.2019, 20:18
Ixam Ixam ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 20.11.2011
Beiträge: 63
10 Danke in 6 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,

schaut doch auch mal auf der Website von Sandra und Benny vorbei:
https://www.sv-valiente.de/

Die beiden sind mit Ihrer Valiente - eine Bavaria 350 - unter anderem die Donau runter gefahren.

Viele Grüße

Max
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 39


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Linz/Donau - Berlin - Linz/Donau athene Langzeitfahrten 2 22.07.2015 07:01
Schleusensperre Main, Main-Donau-Kanal, Donau sommer Deutschland 2 10.03.2015 23:30
Ab 10.08.03 sind wir von Krk in Richtung Zadar unterwegs Wolfgang B. Mittelmeer und seine Reviere 3 12.08.2003 11:53
Richtung Juist und dann ost- oder westwärts Olaf Deutschland 7 09.07.2002 09:50


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:27 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.