boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Segel Technik Technikfragen speziell für Segelboote.

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 59
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 07.08.2008, 09:17
Micha Berlin Micha Berlin ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 20.08.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 173
154 Danke in 76 Beiträgen
Standard Atlanta Flamingo 18

Moin,
hat jemand Infos über das Boot Atlanta Flamingo 18, vielleicht auch den damaligen Yachtbericht/test als PDF ?
Ich habe eine Baustelle gekauft,mit einem stümperhaft reparierten Unterwasserschaden unterhalb der Kajüte, die Reparaturstelle hat Wasser gezogen,der Zwischenboden ist nass ( ausgeschäumt ), was das heißt weiß ich + entsprechend günstig war das Boot, ich habe eigentlich nur für den Trailer Geld bezahlt. Zwischen Kajüte und Pflicht gibts nen Schott, ist das durchgängig bis auf den Bootsboden oder hat es Verbindung zum Pflichtbereich?
Fotos kann ich aktuell nicht machen, meine Kamera ist defekt.
Suchfunktion und Google waren leider nicht befriedigend.
Hilfreich wäre auch einen 2. Eigner einer Flamingo 18 zu finden.
Danke und Gruß
Micha
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Atlanta1.jpg
Hits:	4679
Größe:	19,1 KB
ID:	95407  
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 07.08.2008, 19:00
Benutzerbild von Flamingo
Flamingo Flamingo ist offline
Captain
 
Registriert seit: 02.03.2003
Ort: BHV
Beiträge: 547
419 Danke in 261 Beiträgen
Standard

Hallo ,
ich habe 6 Jahre einen Flamingo gehabt
Die Ausschäumung geht bis zum Ende des Cockpits durch , ist also nicht abgeteilt . Meiner war auch nass , aber ehrlich gesagt hat mich das nie gestört . Den Schaum rauszuholen wäre ein ja gewaltiger Aufwand und ob das Boot jetzt 50 kg mehr oder weniger wiegt spielt doch keine Rolle (soviel Schaum ist da nicht drin) .
Ich habe bei mir im Winter den Skeg vor dem Ruder angebohrt und dann das Wasser raustropfen lassen , Sasionanfang das Loch wieder verschlossen und gut war´s
Andre
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 10.08.2008, 11:47
Micha Berlin Micha Berlin ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 20.08.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 173
154 Danke in 76 Beiträgen
Standard

Hallo,
Danke für Deine Antwort.
Da haste es Dir ziemlich leicht gemacht, ich habe nicht zufällig Dein ehemaliges Boot gekauft?
Es hat Aufkleber drauf: Ammerland
Ich habe jetzt den Kajütboden aufgeschnitten, mehr unter " Restauration "...

http://www.boote-forum.de/showthread.php?t=56173

Gruß
Micha

Geändert von Micha Berlin (10.08.2008 um 12:22 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 10.08.2008, 13:35
Benutzerbild von Flamingo
Flamingo Flamingo ist offline
Captain
 
Registriert seit: 02.03.2003
Ort: BHV
Beiträge: 547
419 Danke in 261 Beiträgen
Standard

Hai Micha ,

keine Sorge meiner ist für kleines Geld ins Ausland gegangen . Ich bin auch nicht für´s Pfuschen , aber die Substanz war bei meinem nach 35 Jahren leider nicht mehr so gut das sich der Aufwand noch gelohnt hätte (u.a. Dach weich) .

Habe von Deinem Vorhaben schon gelesen , wenn Du Dir die Mühe machst auch den Boden rauszuschneiden kann ich Dir empfehlen gleich reichlich Ballast mit einzubringen , der Flamingo kann es gut gebrauchen .
Ich habe im Bereich der Maststütze auch Bleiballast gefahren .
Optimal wäre es ihn gleich mit einzulaminieren .

Wenn der Boden in der Plicht auch rauskommt änder auch gleich die Lenzöffnungen . Diese sind ein großer Schwachpunkt bei dem Boot , sobald ein Ausseborder am Heck hängt und Du hinten stehst läuft Dir das Wasser rein . Das Cockpit ist zu tief ... Zumindest verschließbare Lenzer wie es sie für Jollen gibt sollten also rein .

Gruß Andre
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 10.08.2008, 14:19
Micha Berlin Micha Berlin ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 20.08.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 173
154 Danke in 76 Beiträgen
Standard

Hallo Flamingo,
die beiden Selbstlenzer sind bei mir im Pflichtboden verschließbar, also schraubbar.
Die Öffnungen sind unterhalb des Hecks.
Noch mehr Gewicht rein zum stabilisieren?
Ich habe unterm Kiel nen ordentlich Metallballast zu hängen, reicht der nicht oder wurde der zusätzlich mal angebracht?
Ich mache mal nächste Woche Fotos.
Danke und Gruß
Micha

P.S.
Boot war mal in Duisburg registriert.
Habe Deine alten Beiträge hier mal nach dem Flamingo durchforstet, wo finde ich denn die Plakette mit der Baunummer und Alter am Boot?
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 10.08.2008, 17:35
Micha Berlin Micha Berlin ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 20.08.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 173
154 Danke in 76 Beiträgen
Standard

@Flamingo

Hier mal ein altes Bildchen von Deinem Boot aus dem Forum.
Wie hast Du die Holzteile behandelt, auf den Fotos sieht mir das lackiert aus. Ist das nicht ein zu großer Pflegeaufwand?
Ich wollte meine Holzteile nur ölen oder lasieren.
Gruß
Micha
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	841_1087244031.jpg
Hits:	4388
Größe:	25,8 KB
ID:	95874  
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 10.08.2008, 22:03
Benutzerbild von Flamingo
Flamingo Flamingo ist offline
Captain
 
Registriert seit: 02.03.2003
Ort: BHV
Beiträge: 547
419 Danke in 261 Beiträgen
Standard

Hi Micha ,
die Plakette sitzt orginal direkt zwischen den beiden Klappen von aussen an der achteren Backskiste . An den Schwertern ist Blei angenietet , aber mehr wie 10 kg pro Schwert sind das nicht .
Ich bin meinen lieber mit mehr Ballast gesegelt , er lag damit ruhiger im Wasser und krängte weniger stark . Orginal ist er sehr rank , ab 4 BFT musste ich reffen und ab 5 machte es dann keinen Spaß mehr (nur noch vor dem Wind segeln möglich) . Aber keine Angst , umwerfen lässt er sich so leicht nicht - er läuft brav aus dem Ruder wenn es zuviel wird . Habe hier an der Küste oft mal einen vor den A.... bekommen
Wenn Deine Holzteile noch ok sind würde ich sie auch nur ölen , meine waren leider schon arg heruntergekommen und zum Teil auch von mir aus Sperrholz nachgebaut , so das ich sie einfach lackiert hatte .
Wenn die Lenzer bei Dir schon verschließbar sind hat schon einer nachgebessert
Gruß Andre
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 10.08.2008, 22:40
Micha Berlin Micha Berlin ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 20.08.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 173
154 Danke in 76 Beiträgen
Standard

@flamingo

Hattest Du auch einen kleinen Kiel aus Eisen? So ca. 1,50m lang und ca. 20cm tief, ca. 4cm breit?
Gruß
Micha
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 12.08.2008, 22:22
Wolke Wolke ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 12.08.2008
Beiträge: 1
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Micha,

Das ist ja lustig, ich habe mir im Juli auch einen Flamingo 18 gekauft. Offensichtlich ist er aber in besserem Zustand, ich bin nun auch schon einige Male gesegelt und bin eigentlich recht zufrieden.
Im Internet habe ich relativ wenig Information gefunden und wäre deshalb sehr an einem Austausch interessiert. Passt auch gut wegen der räumlichen Nähe ( Berlin / Potsdam)

Ist deine eigentlich schon im Wasser? Ich hatte meine vorher trocken begutachten können, einen kleinen Kiel konnte ich da nicht entdecken. (Baujahr 1980)

Gruß Wolke

edit: Habe eben erst deinen Rekonstruktionsthread gelesen, sind die Bilder hier also nicht von dir?

Geändert von Wolke (12.08.2008 um 22:29 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 12.08.2008, 22:50
Benutzerbild von Flamingo
Flamingo Flamingo ist offline
Captain
 
Registriert seit: 02.03.2003
Ort: BHV
Beiträge: 547
419 Danke in 261 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Micha Berlin Beitrag anzeigen
@flamingo

Hattest Du auch einen kleinen Kiel aus Eisen? So ca. 1,50m lang und ca. 20cm tief, ca. 4cm breit?
Gruß
Micha

Nein ,
nur die rechts/links ein Schwert und zum Ruder hin einen kleinen Skeg .
Mach mal ein Bild davon , würde mich interessieren . Nachträglich druntergeschraubt vielleicht ? Nur wie kommt man da von innen an die Schrauben ohne den Boden aufzusägen ?
Der große Flamingo 20 / 200 hat sowas wohl , der hat aber auch ein Kielschwert (und ca: 200kg Ballast im Kielstummel) und keine zwei Kimmschwerter .
Andre
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 13.08.2008, 22:34
Micha Berlin Micha Berlin ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 20.08.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 173
154 Danke in 76 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Flamingo Beitrag anzeigen
Nein ,
nur die rechts/links ein Schwert und zum Ruder hin einen kleinen Skeg .
Mach mal ein Bild davon , würde mich interessieren . Nachträglich druntergeschraubt vielleicht ? Nur wie kommt man da von innen an die Schrauben ohne den Boden aufzusägen ?

Sie haben den Boden aufgesägt !!!! Später dazu mehr.

Der große Flamingo 20 / 200 hat sowas wohl , der hat aber auch ein Kielschwert (und ca: 200kg Ballast im Kielstummel) und keine zwei Kimmschwerter .
Andre
Hallo Andre,
na das ist ja nen Ding. Ich habe da echt nen Bleikiel drunter zu hängen...
Mein Vorschlag wäre, im Restaurationsthread weiter zu schreiben, ok?
Ich habe heute Fotos gemacht, der Schaum ist auch raus, leider habe ich mein USB Kabel vergessen, Fotos gibts dann morgen abend , ok?

@Wolke
Schön, das Du auch solch ein Boot hast, wir sehen uns im Restaurationsforum....
Gruß
Micha
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 13.08.2008, 23:04
Micha Berlin Micha Berlin ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 20.08.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 173
154 Danke in 76 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Flamingo Beitrag anzeigen
Hallo ,
ich habe 6 Jahre einen Flamingo gehabt
Die Ausschäumung geht bis zum Ende des Cockpits durch , ist also nicht abgeteilt . Meiner war auch nass , aber ehrlich gesagt hat mich das nie gestört . Den Schaum rauszuholen wäre ein ja gewaltiger Aufwand und ob das Boot jetzt 50 kg mehr oder weniger wiegt spielt doch keine Rolle (soviel Schaum ist da nicht drin) .
Ich habe bei mir im Winter den Skeg vor dem Ruder angebohrt und dann das Wasser raustropfen lassen , Sasionanfang das Loch wieder verschlossen und gut war´s
Andre
Andre,
übrigens, es waren 16 große 120 Liter Müllsäcke - nasser -stinkender Schaum... .
Bin gespannt, was mich die Entsorgung kosten wird.
Gruß
Micha
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 10.08.2009, 18:32
Uli Annweiler Uli Annweiler ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 10.08.2009
Beiträge: 1
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Atlanta Flamingo 18

Hallo Micha,
wollte mich nur kurz bei dir zeigen. Bin ebenfalls Eigner einer Flamingo.
Deine Probleme kenne ich nicht, trotz Bauj. 79
Gruss
Uli
Zitat:
Zitat von Micha Berlin Beitrag anzeigen
Moin,
hat jemand Infos über bei dir zeigendas Boot Atlanta Flamingo 18, vielleicht auch den damaligen Yachtbericht/test als PDF ?
Ich habe eine Baustelle gekauft,mit einem stümperhaft reparierten Unterwasserschaden unterhalb der Kajüte, die Reparaturstelle hat Wasser gezogen,der Zwischenboden ist nass ( ausgeschäumt ), was das heißt weiß ich + entsprechend günstig war das Boot, ich habe eigentlich nur für den Trailer Geld bezahlt. Zwischen Kajüte und Pflicht gibts nen Schott, ist das durchgängig bis auf den Bootsboden oder hat es Verbindung zum Pflichtbereich?
Fotos kann ich aktuell nicht machen, meine Kamera ist defekt.
Suchfunktion und Google waren leider nicht befriedigend.
Hilfreich wäre auch einen 2. Eigner einer Flamingo 18 zu finden.
Danke und Gruß
Micha
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P1000327.jpg
Hits:	2845
Größe:	33,5 KB
ID:	152566  
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 28.08.2009, 03:49
Jooni Jooni ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 28.08.2009
Beiträge: 1
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Habe ich eine Flamingo

Ich habe ein Boot gekauft - ohne jeglichen Angaben, Papiere, Typenschild, etc.
Es soll evtl. eine Flamingo sein. Der Bug sieht auch genauso aus, alles andere kleiner, ist auch nur ca. 5,5m lang. (die 18 soll wohl 18m sein?).
Können Sie mir weiter helfen? Bilder kann ich nachliefern.
mfg
Klaus Jonat
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 28.08.2009, 08:12
Benutzerbild von Flamingo
Flamingo Flamingo ist offline
Captain
 
Registriert seit: 02.03.2003
Ort: BHV
Beiträge: 547
419 Danke in 261 Beiträgen
Standard

Moin Klaus ,
18 = 18 Fuß , also 560cm
Das ist der "kleine" Flamingo , müsste dann zwei Schwerter haben . Der "große" (Bild von Uli) ist 620cm und hat ein Kielschwert mittig .
Andre
__________________
Gruß Andre

Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 05.08.2010, 16:38
Jerryone Jerryone ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 04.08.2010
Ort: Staad Schweiz
Beiträge: 13
Boot: Blaser Trabant
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Frage,ich habe ne Flamngo gekauft ..leider ist der Jahrgang nirgends zu eruieren..auf den bootsschein ist nur der zulassungsjahrgang am bodensee aufgeführt 1999.hann ja nich sein 1978 ist das atlanta werk geschlossen worden..also.gibts merkmale ev .jahrgangsmässige veränderungen an diesem schiff und von wann bis wann wurde diese model gebaut.freu mich über infos..gruss jerry vom bodensee
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 08.09.2011, 08:37
flamingo18 flamingo18 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 07.09.2011
Beiträge: 6
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard Hallo erstmal...neuer Flamingo18-Fan

So, ich sag jetzt erstmal ein großes "Hallo" in die Runde (Catch22 hab ich schon ein wenig kennengelernt, er hat mir gleich geholfen - danke). Ich heiße Jens, bin 39 und habe mir grade mein erstes Boot gekauft, natürlich eine Flamingo. War begeistert von der "Größe" und dem Design. Bin mir um die "nicht regatta-fähigen" Segeleigenschaften bewusst, aber ich muss ja sowieso erst mal richtig Segeln lernen, da muss ich nicht gleich Rennen fahren. Bilder stelle ich vielleicht noch mehr ein wenn ich sie aus dem Wasser hole - ich ein sehr schönes Boot mit (denke ich) wenig Sanierungsbedarf. Kommt vom Möhnesee bei Soest.

Eine Frage hätte ich schon gleich mal (und seht mir bitte nach, wenn ich mal irgendwo einen flaschen Ausdruck benutze - wird sicherlich vorkommen): das Großschot hängt ja am Ruderstock. So kenne ich das nicht. In welcher Hand habt ihr also Ruder und Schot? Oder leitet ihr um die Winschen um und müsst bei jeder Wende eine andere Winsch nehmen? Mir ist die Logik noch nicht ganz klar. Danke aber mal, man sollte sowieso bestmöglich gaaanz weit vorne sitzen?

Vielleicht habt ihr ja ein paar Infos für mich. Ach ja, das Vor ist für meinen Geschmack zw. Fock und Genua2, geht zumindest über ein wenig über den Mast. Ist dann wohl nicht original, oder? Groß scheint 40 Jahre alt zu sein, steht aber noch ok.

Besten Dank, hoffe bis bald, Grüße, Jens
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	$(KGrHqR,!jgE5HCzcoLOBOW9u5Ehg!~~60_3.jpg
Hits:	1377
Größe:	44,6 KB
ID:	308968   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	$(KGrHqF,!l8E4u8dco3bBOW9vq!BmQ~~60_3.jpg
Hits:	1198
Größe:	43,9 KB
ID:	308969   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	$(KGrHqQOKp0E5bB,bF4+BOW9vZje-Q~~60_3.jpg
Hits:	1528
Größe:	33,8 KB
ID:	308970  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	$(KGrHqZ,!i!E4w4oEv4kBOW9u2nNEw~~60_3.jpg
Hits:	1118
Größe:	32,8 KB
ID:	308971   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	$(KGrHqJ,!i!E4)Tw)17QBOW9vmM7Tw~~60_3.jpg
Hits:	1196
Größe:	49,4 KB
ID:	308972   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	$(KGrHqUOKjEE4vUiVtCOBOW9vtvlJg~~60_3.jpg
Hits:	719
Größe:	56,3 KB
ID:	308973  

Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #18  
Alt 08.09.2011, 21:07
flamingo18 flamingo18 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 07.09.2011
Beiträge: 6
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Ach ja, muss Morgen einen Winterstellplatz begutachten, scheint wohl nicht sehr hoch zu sein. Da meine noch im Wasser liegt und der Hänger weit weg ist...kann mir jemand sagen wie hoch die gute ungefähr auch einem üblichen Trailer ist? Unter 2 Meter?
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 22.10.2011, 19:23
MIGBuster MIGBuster ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 11.12.2010
Ort: Graz, Österreich
Beiträge: 18
Boot: Atlanta Flamingo 18
8 Danke in 6 Beiträgen
Standard

Hallo Flamingo18! Endlich seit langem wieder ein begeisteter Flamingo18 Fan! Ich habe selbst eine vor einem Jahr restauriert und bin sie heuer erstmals richtig gesegelt (Bj. 1973, SrNr. 227). Wenn Du willst, können wir unsere Erfahrungen mal privat austauschen. Habe inzwischen viele Infos über das Boot gesammelt und beim restaurieren viel über das Boot gelernt. Zu Deiner Frage: selbst bei einem normalen Hänger musste Du ca. 2,5m Höhe rechnen - der Mastschuh und der Bugkorb sind recht hoch (ist auch mein Problem bei der Winterplatzsuche; müsste meine Garage umbauen). Wenn Du weitere Infos zum Boot brauchst, frag gerne mal an. P.S.: Dein Boot sieht sehr gut aus - wenig Restaurationsbedarf, aber einiges scheint nicht mehr Original zu sein, da wurde schon einiges rumgebastelt. LG, MiGBuster[][/[IMG]c:[/IMG]]
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 22.10.2011, 20:14
flamingo18 flamingo18 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 07.09.2011
Beiträge: 6
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hallo MIGBuster! Freue mich auch Fans zu finden. Muss ja auch noch viel lernen. Schicke Dir mal ne PN mit meiner Mail, dann kann man nächste Saison vielleicht mal ein Treffen hinkriegen, ok? Bin froh meine im Lager zu haben. Muss jetzt erstmal umziehen, dann kann ich mich wieder mehr damit beschäftigen. Zustand ist -soweit ich es verstehe -sehr gut, aber Bedarf gibt es ja trotzdem immer...

Muss jetzt erstmal die Falle wechseln und die Batterie rauskriegen. Fock muss ich auch nachnähen lassen.

Überlege auch noch an der Schotführung herum...die muss sich doch noch optimieren lassen...

Erzähl mal kurz was über Deine Person...wenn Du ,magst.

Also, bis denen und herzlich willkommen, LG, Jens
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 59


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:47 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.