boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Technik-Talk Alles was nicht Bootspezifisch ist! Einbauten, Strom, Heizung, ... Zubehör für Motor und Segel

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 12.09.2019, 08:57
m.widenhorn m.widenhorn ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 11.08.2019
Beiträge: 68
8 Danke in 8 Beiträgen
Standard Belüftung motorraum

Moin bin grad am boot restaurieren (antriebstechnisch bin ich sehr fit der rest kommt noch) und ich habe ein dezentes problem mit der belüftung des motorraums...



Das sind die dinger die ich meine.... ich kenn die teile das sie am spiegel hinten befestigt sind und nach unten zeigen... meine hat man oben drauf befestigt ohne dichtung oder sika einfach blank aufs boot geschraubt...

Mein problem ist nun wenns regnet läuft mir der kahn mit wasser voll...

Was meint ihr??? Die dinger unten rum abdichten und kleine kappen dafür bauen das es nicht rein regnet oder komplett versetzen an den spiegel nach hinten und ordentlich montieren denn so kann ich das nicht lassen

Oder gibt es andere Belüftungen die ich an der stelle montieren kann die dafür geeignet sind...

Mfg


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 12.09.2019, 10:39
Benutzerbild von Jlaudi
Jlaudi Jlaudi ist offline
Commander
 
Registriert seit: 08.05.2013
Ort: Gerwisch
Beiträge: 322
Boot: Seestern LX
176 Danke in 125 Beiträgen
Standard

Würd sie an den Spiegel versetzen. Oder zumindest erstmal den Fuss abdichten. In die Öffnungen kannst du ein feines Edelstahlsieb (Mesh) einkleben. Geht am besten wenn die Hutze abgebaut ist. Das Sieb hilft ganz gut gegen Regentropfen und nebenbei auch allerlei Krabbelgetier.
__________________
Wenn du auf dem Holzweg bist,
freue dich, wenn es ein Bootssteg ist.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 13.09.2019, 07:08
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 27.142
16.504 Danke in 12.128 Beiträgen
Standard

überlege dir mal ob du die Hutzen wirklich brauchst, der Motor bekommt normal genug Luft durch die Wegerungen, wenn die denn zum Motorraum hin offen sind,
das einzige was man wirklich braucht ist die Abluft für das Gebläse
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 13.09.2019, 07:17
m.widenhorn m.widenhorn ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 11.08.2019
Beiträge: 68
8 Danke in 8 Beiträgen
Standard

Das fotografierte ist die zuluft vom gebläse. Genau da drunter ist das gebläse montiert und leitet über einen kurzen schlauch die frischluft an (auf)den motor... das auf der anderen seite ist einfach nur ein offenes loch denke mal als luft ausgleich...

Ob man die wirklich braucht oder nicht da bin ich leider komplett überfragt, deshalb möchte ich sie lieber nicht entfernen... lieber zu viel kühle luft wie zu wenig


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 13.09.2019, 07:19
m.widenhorn m.widenhorn ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 11.08.2019
Beiträge: 68
8 Danke in 8 Beiträgen
Standard



Ralf was hälst du von so nem pilz dann ist der luftaustausch weiter gegeben (falls notwändig) und es gibt kein regenwasser mehr von oben das eindringen kann und es wäre auch optisch schöner für meine alte dame


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 13.09.2019, 07:31
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 27.142
16.504 Danke in 12.128 Beiträgen
Standard

die Hutzen dienen ja in erster Linie der Optik, das Gebläse soll vor dem Anlassen den Motorraum entlüften um evtl. Brennbare Gas aus den Tiefen der Bilge abzusaugen, darum soll der Schlauch auch bis ganz unten hin reichen
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 13.09.2019, 07:39
m.widenhorn m.widenhorn ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 11.08.2019
Beiträge: 68
8 Danke in 8 Beiträgen
Standard

Ok das tut er schon mal nicht... ein weiterer punkt der bei dieser lady auf die murks liste muss...

Ja optisch find ich die dinger nicht besonders ansprechend... die sind ok an so nem sportflitzer... aber für mein kajüter mit leicht sportlichen ansätzen find ichs quatsch...

Dann werd ich denk ich für die restliche saison die alten abdichten ne kleine folie drüber werfen das es wenigstens nicht mehr rein regnet und im winter auf die pilze umbauen denn die gefallen mir optisch gut.

Ich würde sie auch entfernen wenn man sie nicht braucht aber die sind zur hälfte auf so ner rauhen „anti rutsch“ oberfläche montiert und da ich mit gfk noch kein spezialist bin wird das zuschmieren der löcher hinter her wohl vollkommen nach murks aussehen


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 13.09.2019, 07:41
Benutzerbild von volker1165
volker1165 volker1165 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 05.06.2011
Ort: Oberhausen
Beiträge: 819
794 Danke in 416 Beiträgen
Standard

Wenn das wirklich so ist, ist das ungewöhnlich und auch recht gefährlich, falls das die einzige Motorraum Be/Entlüftung ist.
Dein Motor braucht kein Gebläse um ihm Luft zuzufächeln, wenn der läuft, saugt der so viel Luft, da ist das Gebläse eher eine Bremse.
Wie Ralf schon schrieb, nicht Luft reinblasen, sondern absaugen und zwar an einem möglichst tiefen Punkt. Oben machst Du die Pilze rein, dann brauchst du keine Löcher flicken, die Hutzen kannst du in den Spiegel bauen oder auch lassen


Zitat:
Zitat von m.widenhorn Beitrag anzeigen
Das fotografierte ist die zuluft vom gebläse. Genau da drunter ist das gebläse montiert und leitet über einen kurzen schlauch die frischluft an (auf)den motor... das auf der anderen seite ist einfach nur ein offenes loch denke mal als luft ausgleich...

Ob man die wirklich braucht oder nicht da bin ich leider komplett überfragt, deshalb möchte ich sie lieber nicht entfernen... lieber zu viel kühle luft wie zu wenig


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
__________________
Volker, der irgenwann auf´s Meer will....

Wenn das die Lösung sein soll, dann hätte ich gerne mein Problem zurück

Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 13.09.2019, 07:50
m.widenhorn m.widenhorn ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 11.08.2019
Beiträge: 68
8 Danke in 8 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von volker1165 Beitrag anzeigen
Wenn das wirklich so ist, ist das ungewöhnlich und auch recht gefährlich, falls das die einzige Motorraum Be/Entlüftung ist.
Dein Motor braucht kein Gebläse um ihm Luft zuzufächeln, wenn der läuft, saugt der so viel Luft, da ist das Gebläse eher eine Bremse.
Wie Ralf schon schrieb, nicht Luft reinblasen, sondern absaugen und zwar an einem möglichst tiefen Punkt. Oben machst Du die Pilze rein, dann brauchst du keine Löcher flicken, die Hutzen kannst du in den Spiegel bauen oder auch lassen


Hi volker. Ja das ist die einzige be und entlüftung die direkt ins freie geht. Die wegerungen sind offen bis vor unter die kajüte.
Naja ist nicht der einzige murks punkt an der lady ich arbeite mich gerade von vorn nach hinten.

Ja der lüfter bläst frischluft auf den motor er saugt nicht... allerdings kommt da auch nicht besonders viel und der schlauch zeigt ungefähr richtung verteiler... ich hab ihn mal richtung vergaser gedreht weil ich immer der meinung war es soll die frischluftzufuhr für den motor sein... aber in dem fall war der schlauch wohl einfach verkehrt gelegt und der motor falsch rum angeklemmt

Ich werd den lüfter dort lassen und den schlauch ganz nach unten verlegen... den lüfter richtig rum anklemmen und die lufthutzen durch abgedichtete pilze ersetzen.

Dann ist die funktion wie sie sein sollte, es kommt kein wasser mehr rein und es gefällt mir optisch besser...

Vielen dank für eure hilfe


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 13.09.2019, 07:58
Benutzerbild von volker1165
volker1165 volker1165 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 05.06.2011
Ort: Oberhausen
Beiträge: 819
794 Danke in 416 Beiträgen
Standard

Das wird gut. Ich hab mal ein bischen gerechnet, für jeden Liter Benzin, den du verfeuerst, brauchst du ca 8000l Luft. Ich kenn jetzt deinen Motor und deinen Verbrauch nicht, aber bei 20l/h Verbrauch hättest du einen Luftbedarf von 2700l/ pro Minute. Die holt sich der Motor schon, sonst würde er nicht laufen. Das Gebläse, du sagst selber, da kommt nicht viel, ist zur Luftversorgung überflüssig wie ein drittes Ohr.
Allerdings VOR Motorstart die Luft eine Minute aus der Bilge zu sagen, macht richtig Sinn, dann muss es allerdings ein Ex-geschütztes Gebläse sein. Gilt übrigens hauptsächlich für Benziner, beim Diesel ist das alles halb so wild
__________________
Volker, der irgenwann auf´s Meer will....

Wenn das die Lösung sein soll, dann hätte ich gerne mein Problem zurück

Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 13.09.2019, 08:12
m.widenhorn m.widenhorn ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 11.08.2019
Beiträge: 68
8 Danke in 8 Beiträgen
Standard

Der motor ist ein alter mercruiser 250cui mit 160hp bj 1973 mit ein pasr kleinen modifikationen... naja also bei sportlicher fahrt gehen da schon mal so 50 bis 60 liter die stunde durch... was allerdings eher selten vor kommt... das wird bei uns auf dem bodensee nicht so gern gesehen... im durchschnitt liegst du mit den 20 litern nicht schlecht da wir doch eher die gemütlicheren sind (zumindest wenn meine frau an deck ist )

Ob es ein ex ist weis ich nicht... er sieht aus wie die lüfter die man so im bootszubehör kaufen kann...

Würde man beim manuellen bilge lüften wie früher (deckel auf und 2 minuten warten) die brennbaren gase ebenfalls raus bekommen oder ist der lüfter dort eingesetzt weil das eben nicht funktioniert??

Dann kann ich ihn nämlich komplett entfernen... denn manuell gelüftet hab ich bisher immer... so wäre die „drossel“ am 2 pilz weg... die gefahr das es kein ex ist währe auch erledigt und ich könnte die beschriftung am schalter ändern und die kabel für meine unterwasserbeleuchtung benutzen


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 13.09.2019, 08:16
m.widenhorn m.widenhorn ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 11.08.2019
Beiträge: 68
8 Danke in 8 Beiträgen
Standard



So schaut das schmuckstück aus. Der lüfter hängt auf dem bild oben links bei den kabeln ganz im eck leider nicht zu sehen. Den schlauch hatte ich dort demontiert. Da ging es grad an die trimmung.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 13.09.2019, 08:20
Benutzerbild von volker1165
volker1165 volker1165 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 05.06.2011
Ort: Oberhausen
Beiträge: 819
794 Danke in 416 Beiträgen
Standard

Ein Sprit Luft Gemisch ist schwerer als Luft, aber nicht viel. Es sammelt sich erst mal unten. Machst Du den Deckel auf und es weht ein leichtes Lüftchen, wird das wohl in den meisten Fällen reichen. Zumal es ja bei bei 9999 Motorstarts überhaupt kein Problem gibt. Der 10000ste ist das Problem. War Deine Lüftung nicht ausreichend.....wumm. Ist der Bilgelüfter nicht Ex geschützt....wumm.

Mach was draus
__________________
Volker, der irgenwann auf´s Meer will....

Wenn das die Lösung sein soll, dann hätte ich gerne mein Problem zurück

Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 13.09.2019, 08:23
m.widenhorn m.widenhorn ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 11.08.2019
Beiträge: 68
8 Danke in 8 Beiträgen
Standard

Alles klar... vielen dank für die aufklärung


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 14.09.2019, 22:45
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 27.142
16.504 Danke in 12.128 Beiträgen
Standard

wenn das ein Lüfter aus dem Bootszubehör ist,
dann ist der schon EX geschützt ohne die Bilge zu entlüften, sollte man keinen Benziner anlassen, oder wenigstens mal riechen ob die Bilge nach Benzin riecht was leider bei vielen Booten der Fall ist
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 15.09.2019, 12:35
Benutzerbild von sporty
sporty sporty ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.12.2005
Ort: Leopoldshöhe-Asemissen
Beiträge: 1.222
Boot: Vri-Jon Contessa 40
602 Danke in 440 Beiträgen
Standard

Hi zusammen
So wie ich das mal gelernt habe, soll der Lüfterschlauch bis zum tiefsten Punkt der Bilge reichen. Der Lüfter bläst Frischluft in die Bilge, evtl. Dämpfe können aus der 2. Öffnung entweichen. Ist wie früher bei einem Gasheizkessel mit permanenter Zündflamme.
Anders rum geht auch, braucht aber Ex-geschützten Ventilator.
Nur Öffnen der Haube bringt bez. Benzindämpfe nichts.
__________________
Gruß aus OWL
Jürgen
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 15.09.2019, 21:20
Benutzerbild von coronet
coronet coronet ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.04.2002
Ort: Nähe Wien
Beiträge: 1.349
Boot: Coronet 31 AftCabin, Coronet 24 Family, Kestrel 470, Maestral2, Tretboot, Holzzille
Rufzeichen oder MMSI: oex4507
816 Danke in 440 Beiträgen
Standard

Schaut schwer nach einem Skandinavier aus. Wenn das stimmt, könnte dort eine originale Lufthutze gesessen haben, die gegen die jetzige ausgetauscht wurde. Wenn das so ist, würde ich persönlich mich auf die Suche nach einer Originalen machen. Damit gibt es auch keine Regenprobleme mehr und die Originaloptik passt auch wieder. Zum Absaugen wurde schon genug und Richtiges geschrieben. Bei unseren technischen Überprüfungen im Ösiland wird übrigens tatsächlich geschaut, ob der Schlauch bis in den tiefsten Punkt der Bilge reicht.
__________________
Mit wassersportlichen Grüßen aus der nördlichen Nähe von Wien

Johann
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 16.09.2019, 07:33
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 27.142
16.504 Danke in 12.128 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von sporty Beitrag anzeigen
Hi zusammen
So wie ich das mal gelernt habe, soll der Lüfterschlauch bis zum tiefsten Punkt der Bilge reichen. Der Lüfter bläst Frischluft in die Bilge, evtl. Dämpfe können aus der 2. Öffnung entweichen. Ist wie früher bei einem Gasheizkessel mit permanenter Zündflamme.
Anders rum geht auch, braucht aber Ex-geschützten Ventilator.
Nur Öffnen der Haube bringt bez. Benzindämpfe nichts.
schon seit etlichen Jahren wird die Bilge abgesaugt, Blower für den Zweck sind immer Ex. geschützt
Luft in die Bilge zu blasen würde die Gase nur verteilen aber nicht raus befördern, das sollte man daher besser lassen
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #19  
Alt 16.09.2019, 12:53
Benutzerbild von sporty
sporty sporty ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.12.2005
Ort: Leopoldshöhe-Asemissen
Beiträge: 1.222
Boot: Vri-Jon Contessa 40
602 Danke in 440 Beiträgen
Standard

Ist natürlich besser.
Vor 40 Jahren war man vielleicht noch nicht so weit.
__________________
Gruß aus OWL
Jürgen
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Entlüftung / Belüftung Batterie Miracle Man Technik-Talk 4 25.02.2013 09:55
Caprioverdeck und die Belüftung Tim2502 Technik-Talk 5 17.12.2012 13:27
Einbautank - Belüftung klar aber Entlüftung ??? fundmd Motoren und Antriebstechnik 4 21.05.2007 12:57
Belüftung der Auspuffanlage Wepi Motoren und Antriebstechnik 18 06.02.2007 21:35
Belüftung Motorraum.. dieter Motoren und Antriebstechnik 1 03.05.2005 07:02


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:46 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.