boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Woanders Für die anderen schönen Reviere!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 06.08.2018, 18:13
Benutzerbild von Gebhard
Gebhard Gebhard ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2004
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 1.498
Boot: Coronet24
1.885 Danke in 589 Beiträgen
Standard An der französischen Atlantikküste entlang

Der Canal du midi fließt in der Verlängerung ja als Garonne an Bordeoux vorbei und mündet bei Royan in den Atlantik. Rund 200 km nördlich davon liegt die Mündung der Loire bei Saint-Nazaire. Grundsätzlich würde es sich also anbieten, entweder von Nord nach Süd oder andersrum von einem in das andere Binnengewässer zu kommen. -

Nun ist die Biscaya ja aber nicht gerade als Ententeich bekannt und auch der Tidenhub in der Gegend ist gewaltig.
Daher meine Frage :

Kann jemand etwas Konkretes zu diesem Küstenabschnitt sagen hinsichtlich der Befahrbarkeit mit einem Trailerboot/Gleiter ?
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 07.08.2018, 08:54
Brummer Brummer ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 08.07.2005
Ort: Wolfenbüttel
Beiträge: 1.220
699 Danke in 406 Beiträgen
Standard

Moin Gebhard,


hatte mir so eine Tour auch mal für die ferne Zukunft angesehen...
aber die Loire ist nur ein Stück im Unterlauf schiffbar, man kommt nicht auf das "normale" Kanalsystem .
Nur mit Jetboot oder Kanu und "umtragen"....


Was ja meist nur schwer möglich ist.




Torsten
__________________
manche Boote fahren elektrisch.....
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 07.08.2018, 09:15
Benutzerbild von Gerd-RS
Gerd-RS Gerd-RS ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 03.04.2003
Ort: Wuppertal
Beiträge: 2.007
Boot: Neptunus 145 AK Fly
Rufzeichen oder MMSI: MMSI 211692220
4.617 Danke in 1.398 Beiträgen
Standard

Ich überlege, 2019 oder 2020 die Atlantikküste von Gibraltar bis zur Rheinmündung zu fahren. Dazu suche ich aber noch erfahrene Hilfe und Unterstützung an Bord. Hat jemand Interesse? Dann gerne über PN Kontakt aufnehmen.

Gruß

Gerd

PS.: Es mögen sich bitte nur Bootsfreunde melden, die wirklich schon einige Seemeilen Erfahrung haben. Jemand mit Führerschein, der dann aber noch nicht mal ne Klampe belegen kann, hatte ich gerade🙈🤮
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 07.08.2018, 16:06
Benutzerbild von Gebhard
Gebhard Gebhard ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2004
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 1.498
Boot: Coronet24
1.885 Danke in 589 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Brummer Beitrag anzeigen
Moin Gebhard,


hatte mir so eine Tour auch mal für die ferne Zukunft angesehen...
aber die Loire ist nur ein Stück im Unterlauf schiffbar, man kommt nicht auf das "normale" Kanalsystem .
Nur mit Jetboot oder Kanu und "umtragen"....

Was ja meist nur schwer möglich ist.

Torsten

Olala,
das wusste ich natürlich nicht. Damit ist der Plan in dieser Form schon gestrichen. Aus den groben Wasserwegekarten konnte ich das nicht erkennen.
Danke für diese wichtige Antwort !
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 07.08.2018, 17:39
Benutzerbild von BugTerry
BugTerry BugTerry ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 07.07.2017
Ort: BaWü
Beiträge: 24
Boot: Daygrusler
10 Danke in 9 Beiträgen
Standard

Hi,
aus der Loire-Mündung von Nantes nach S. Malo wäre dann doch eine Idee...
http://www.fluvialnet.com/fluviacarte/pdfs/int_12.pdf
Grüße (bald auch aus Aquitanien)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 07.08.2018, 18:11
Benutzerbild von torsti58
torsti58 torsti58 ist gerade online
Moderator
 
Registriert seit: 13.03.2010
Ort: Bremen-Nord
Beiträge: 2.438
Boot: Bavaria 33 Sport HT
Rufzeichen oder MMSI: DH9039 211707900
15.196 Danke in 3.460 Beiträgen
Standard

Unterlasst bitte jegliche Unterstellungen und Beleidigungen.
__________________
Gruß Torsten

Träume nicht dein Leben, sondern lebe dein Traum

Video Bavaria 33 Sport beim Kranen
https://www.youtube.com/watch?v=7TjuBlM6t2s
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 08.08.2018, 11:55
Benutzerbild von Gebhard
Gebhard Gebhard ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2004
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 1.498
Boot: Coronet24
1.885 Danke in 589 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von BugTerry Beitrag anzeigen
Hi,
aus der Loire-Mündung von Nantes nach S. Malo wäre dann doch eine Idee...
http://www.fluvialnet.com/fluviacarte/pdfs/int_12.pdf
Grüße (bald auch aus Aquitanien)

Stimmt, gute Idee, aber von dort aus hätte ich dann nochmals 200 km bis zur Seine-Mündung, um dann ins große Kanalnetz zu kommen. Andererseits hätte man da auch die Kanalinseln, vor allem Jersey und Guernsey auf dem Weg, was natürlich sehr zeizvoll wäre.

Also stellt sich auch hier wieder die Frage, sind das Wasserverhälnisse, die ein Trailerboot bei vorausschauender Planung sicher meistern kann ?
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 05.09.2018, 14:43
Benutzerbild von BugTerry
BugTerry BugTerry ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 07.07.2017
Ort: BaWü
Beiträge: 24
Boot: Daygrusler
10 Danke in 9 Beiträgen
Standard

Zu den Wasserverhältnissen an der Loire:
Das wollte ich mal sehen und bin mit dem Auto inzwischen von Amboise in Richtung Tours (stromab) gefahren. Die Loire dort ist ein Kanurevier mit Verleihern – einige Gruppen waren unterwegs. Irgendwie hatte ich mir die Loire "schiffbarer" vorgestellt. Mehr als Kanu/Kajak war nicht los. Subjektiv: Viel Flussbett, wenig Fluss.

Grüße
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 10.09.2018, 17:42
Brummer Brummer ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 08.07.2005
Ort: Wolfenbüttel
Beiträge: 1.220
699 Danke in 406 Beiträgen
Standard

Ja leider nur Kanu,


oder wie in NZ


https://www.youtube.com/watch?v=LVr2Ptz4SvE&t=438s


Torsten
__________________
manche Boote fahren elektrisch.....
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 21.09.2018, 11:41
liberty berlin liberty berlin ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 21.09.2018
Beiträge: 2
3 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Moin moin allerseits und vor allem an den Gebhard.

ich liege zur Zeit in Rochefort.

Der Weg aus dem Canal du Midi, die Garone/Gironde runter in die Biscaya war problemlos. Bis auf Nebel im Frühjahr easy.

Du mußt natürlich die Tide und vor allem den Koefizienten beachten und mit einberechnen.

Ich bin dann durch den Pertuis de Maumusson hinter die ile Oleron. Das war allerdings anspruchsvoll.

Nun war ich in La Rochelle und auf der Ile de Re.

Alles mit ner 28 Fuß Dehler.

Ich kann Dir nur empfehlen - mach' es - tolle Häfen - super Karibik Wasser und Flair.

Nur die Gezeitenberechnungen sind schwierig, aber wenn Du Dich nicht zu sehr anstellst - eine nächste Flut kommt garantiert.

Dank

Dirk
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 21.09.2018, 17:00
Benutzerbild von Gebhard
Gebhard Gebhard ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2004
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 1.498
Boot: Coronet24
1.885 Danke in 589 Beiträgen
Standard

Danke Dirk,
das ist es genau, was ich gerne hören möchte. - Du hast nun aber ein Segelboot, das bei rauem Wetter schon etwas mehr Seetüchtigkeit bietet, als ein Motorgleiter mit 7,5 m; allerdings ist meine Coronet ein ausgesprochen gutes Rauwasserboot. Ich trau dem Boot schon recht viel zu.

Wie weit wirst du Richtung Nord segeln ? Planst du, irgendwo in eine Binnenwasserstraße einzubiegen ?

Für mich ist die Hauptfrage, ob es problemlos oder zumindest überschaubar ist, die Küste von Saint-Malo um die Halbinsel von Cherbourg rum bis Le Havre zu fahren; klar, dass man dazu das Wetter beobachten muss.
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 22.09.2018, 09:49
liberty berlin liberty berlin ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 21.09.2018
Beiträge: 2
3 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Joo joo min jung, mach Dir mal nicht das Hemd am Flattern!

Also ich bin der Meinung, das kannst Du locker schaffen. Die Gegend ist voll mit Motorbooten aller Couleur - da fahren alle Größen umher.

Und, wenn Du Dir Zeit nimmst, die offenen Seestrecken sind im Sommer auch mal Ententeich - mäßig unterwegs.

Ich fliege nächste Woche nach Bordeaux und dann mit dem Zug nach - Rochefort. Dann geht es über St.Denis-Oleron wieder zurück in den Canal du Midi. Die Familie will das Boot im Mittelmeer haben.

Du kannst Karten (Papier und elektronisch) und den Reeds sowie den deutschen Törnführer haben.

Dank

Dirk
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #13  
Alt 22.09.2018, 15:06
Benutzerbild von Gebhard
Gebhard Gebhard ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2004
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 1.498
Boot: Coronet24
1.885 Danke in 589 Beiträgen
Standard

Das hört sich super an. Danke Dirk. An deinen Unterlagen bin ich natürlich interessiert, sag mir einfach, was du dafür haben möchtest (...Elektronik habe ich schon als Navigon Plus...).

Klar, dass ich auch an deinen - vielleicht vorhandenen - Berichten und Fotoberichten interessiert wäre. Ich schick dir eine PN.
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Liegeplatz an der französischen Mittelmeerküste ottootto Mittelmeer und seine Reviere 1 16.09.2014 11:09
Irgendwer der entlang der US-Ostkueste lebt? Canadachris Kein Boot 0 04.07.2014 14:05
Radtour entlang der Küste von Brest nach Diest Flip Woanders 3 29.05.2013 13:36
Südwestfrankreich -Atlantikküste Matthias78 Woanders 4 11.03.2009 07:11


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:17 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.