boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Kleinkreuzer und Trailerboote



Kleinkreuzer und Trailerboote Für die Probleme auf oder mit kleineren Booten und deren Zubehör! Motor und Segel.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 601 bis 620 von 653Nächste Seite - Ergebnis 641 bis 653 von 653
 
Themen-Optionen
  #621  
Alt 05.10.2021, 15:07
viha100 viha100 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 03.12.2020
Ort: Nürnberg
Beiträge: 137
Boot: Condor 70
29 Danke in 24 Beiträgen
Standard

Werde am WE am Boot sein und dann Bilder machen.

Viko
Mit Zitat antworten top
  #622  
Alt 05.10.2021, 15:22
Heidetroll Heidetroll ist gerade online
Lieutenant
 
Registriert seit: 03.11.2019
Ort: Sachsen
Beiträge: 142
Boot: Klepper Condor 70
72 Danke in 67 Beiträgen
Standard

Hi Chris,
Ich hatte auch nur eine kurze Grundberührung bisher. Beim Ankervrrsuch haben wir uns rangetastet und da mein 1O keine Pflanzen gesehen hatte, setze der Kiel auf Schotter auf....
Allerdings hatte ich vorher schon aufgeplatzte Schalen des Kielkastens und habe beim Refit die Schalen verschraubt und innen mit GFK verkleidet.
Ich weiß, das ist nicht viel Info, vielleicht beruhigt das etwas....

Viel Erfolg und immer "Handbreit" Wasser unter dem Kiel.....
Andre
Mit Zitat antworten top
  #623  
Alt 07.10.2021, 16:58
Benutzerbild von marsvin
marsvin marsvin ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 04.02.2002
Ort: Seevetal+Falshöft/Angeln
Beiträge: 3.524
Boot: Condor 55 "marsvin"
13.137 Danke in 3.369 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von chiemseebazi Beitrag anzeigen
Hallo liebe Condoreigner und Kenner,

ich bräuchte mal euren Rat bzw. eure Einschätzung.
Bin selbst stolzer Besitzer einer Condor 70 am Chiemsee und liebe sie über Alles - umso schlimmer wenn einem mal ein blöder Fehler damit unterläuft.
Gestern war es dann so weit - aus Unachtsamkeit den Warnton des Echolots nicht aktiviert gehabt und zack - bei Geradeausfahrt mit dem Außenborder ca. 2,5 Knoten mit voll abgelassenem Kiel auf Grund (Schlamm, Sand) gelaufen. Gemerkt hat man es vor allem, weil das Boot vorne leicht eingetaucht ist und die Schraube des Außenborders kurz die Wasseroberfläche berührt hat und da entsprechend rumgerührt hat. Könnte mich jetzt noch drüber aufregen aber naja, passiert ist passiert.
Worum es mir eigentlich geht - hat jemand mal ähnliches erlebt bzw. kann irgendwie aus Erfahrung sagen, wie "viel" der Hubkiel und der Kasten der Condor aushält? Ich hab natürlich alles gründlich untersucht - hab immer eine Endoskopkamera an Bord - auch von außen mit der Lampe gegen den Kasten geleuchtet und mittels Blick von innen auf Risse kontrolliert. Das einzige was man sehen konnte waren vorne Links in Richtung Bug, wo die obere Platte des Hubkiels auf der Auflage im Kielkasten aufliegt eine kleine Macke - hier ist der abgelagerte Kalk und Schmutz etwas abgeplatzt - ähnliches an der Auflage achtern. Kann gerne auch Bilder dazu liefern.
Was mir Sorgen macht ist, ob jetzt hier irgendwo (evtl weiter unten im Kielkasten) Risse oder sonstiges entstanden sein können. Der Kiel lässt sich nach wie vor problemlos voll heben und senken. Kein unterschied feststellbar. Habe schon überlegt den Kiel im Winter auszubauen und das Unterwasserschff komplett abzuschleifen um das GFK auf der Unterseite inspizieren zu können...
Wäre um eine Einordnung eurerseits sehr dankbar.

Beste Grüße!
Chris
Moin Chris,
Ich würde mir da im Moment keine größeren Sorgen machen, so filigran ist der Kielkasten nicht, leichtes auflaufen auf Sand gehört bei mit zu jedem Slipvorgang, ein Schaden ist bei mir nur einmal aufgetreten, als ich unter Land einen Stein getroffen habe. Da hat es den Kiel nach achtern verkantet und es gab einen leichten Wassereinbruch an der Klebestelle der Vorderkante des Kielkastens, den ich mit einer Injektion von Epoxidharz beheben konnte.
Ich würde nach dem Auswassern den Bereich rings um den Kielkasten genau inspizieren, ob evtl. Risse zu sehen sind, dann aknn man immer noch weiter sehen,
Siggi
__________________
Der Restothread für meine Condor 55 "marsvin": https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=49473
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #624  
Alt 08.10.2021, 20:29
Heidetroll Heidetroll ist gerade online
Lieutenant
 
Registriert seit: 03.11.2019
Ort: Sachsen
Beiträge: 142
Boot: Klepper Condor 70
72 Danke in 67 Beiträgen
Standard

Hallo,
Hat jemand schon mal einen ePod an eine Condor untendrunter gebaut?
Ich bin mit meinem AB nicht zufrieden. Zu groß und zu schwer....
Danke Euch!
Andre
Mit Zitat antworten top
  #625  
Alt 09.10.2021, 18:43
Heidetroll Heidetroll ist gerade online
Lieutenant
 
Registriert seit: 03.11.2019
Ort: Sachsen
Beiträge: 142
Boot: Klepper Condor 70
72 Danke in 67 Beiträgen
Standard

Ich nochmal,
Hat jemand eine Fock/Genua für eine Condor 70 übrig?
Danke,
Andre
Mit Zitat antworten top
  #626  
Alt 11.10.2021, 22:10
viha100 viha100 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 03.12.2020
Ort: Nürnberg
Beiträge: 137
Boot: Condor 70
29 Danke in 24 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Heidetroll Beitrag anzeigen
Hi Viko,

Immer her mit Bildern!

Danke Dir!
Andre
Sorry Andre, habe vor lauter Aufregung beim Ausslippen vergessen den Baum zu fotografieren. Nun ist das Boot 50 km entfernt im Winterlager.
Es sind auf jeden Fall jeweils 4 solche Beschläge links und rechts am Baum.
Ich bin mir mittlerweile sicher, dass das ein Überbleibsel von einem Lazy Jack ist.

Gruß
Viko
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Screenshot_20211011-215902.jpg
Hits:	20
Größe:	15,2 KB
ID:	937453  
Mit Zitat antworten top
  #627  
Alt 11.10.2021, 22:15
viha100 viha100 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 03.12.2020
Ort: Nürnberg
Beiträge: 137
Boot: Condor 70
29 Danke in 24 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Heidetroll Beitrag anzeigen
Hallo,
Hat jemand schon mal einen ePod an eine Condor untendrunter gebaut?
Ich bin mit meinem AB nicht zufrieden. Zu groß und zu schwer....
Danke Euch!
Andre
Machst mich echt neugierig.
Hast du schon ePod in enger Auswahl?

Welche Leistung hat dein jetziger Aussenborder?
In den Foren habe ich gelesen, dass alles über 6 PS von der Bauart zu schwer sein soll für den Halter.

Gruß
Viko
Mit Zitat antworten top
  #628  
Alt 12.10.2021, 20:10
Benutzerbild von Federball
Federball Federball ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 28.10.2015
Ort: Funkerberg
Beiträge: 4.142
Boot: A29,Opti,Schlauchi
2.809 Danke in 1.646 Beiträgen
Standard

+ wozu sollen mehr als 6 PS gut sein?
Mit Zitat antworten top
  #629  
Alt 12.10.2021, 20:27
viha100 viha100 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 03.12.2020
Ort: Nürnberg
Beiträge: 137
Boot: Condor 70
29 Danke in 24 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Federball Beitrag anzeigen
+ wozu sollen mehr als 6 PS gut sein?
Mir persönlich würde es völlig reichen.
Habe im Moment 1150 Watt elektrischen Quirl am Heck. Verbrenner am Rothsee nicht erlaubt.
Hat jemand 6 PS für mich für Urlaubsfahrten übrig?😄😄

Grüße
Viko
Mit Zitat antworten top
  #630  
Alt 03.11.2021, 23:55
ToniRo ToniRo ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 29.03.2021
Ort: Rosenheim
Beiträge: 5
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Condorgemeinde, ich bin quasi gerade dabei mich euch als Aufsteiger von der Fam anzuschließen. Mich treibt jetzt die Frage um 55 oder 70er. Mein Favorit wäre die Große, ich habe nur etwas Bamel ob ich die mit meinem Alhambra durch die Republik ziehen kann. 1800 kg gingen gut, Frage daher, mit was zieht Ihr eure Boote, also speziell die 70er.
Mit Zitat antworten top
  #631  
Alt 04.11.2021, 00:26
Heidetroll Heidetroll ist gerade online
Lieutenant
 
Registriert seit: 03.11.2019
Ort: Sachsen
Beiträge: 142
Boot: Klepper Condor 70
72 Danke in 67 Beiträgen
Standard

Hi ToniRo,
Ich habe einen Espace IV (JK). Der kann 2000kg ziehen. Da muss meine Condor 70 aber leer sein und das Auto auch (Gesamtzuggewicht) Mein Zweiachser wiegt etwa 450kg leer.

Viel Erfolg!
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #632  
Alt 04.11.2021, 08:44
ToniRo ToniRo ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 29.03.2021
Ort: Rosenheim
Beiträge: 5
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Schweren Herzens danke ich dir, dass du mir damit diesen Zahn gezogen hast. Ich hatte das so befürchtet.

Da das Schätzchen ja vor allem auch in den Urlaub an der Ostsee mitfahren soll ist die 70er damit eigentlich raus.

Handbreit
Toni
Mit Zitat antworten top
  #633  
Alt 04.11.2021, 09:03
Heidetroll Heidetroll ist gerade online
Lieutenant
 
Registriert seit: 03.11.2019
Ort: Sachsen
Beiträge: 142
Boot: Klepper Condor 70
72 Danke in 67 Beiträgen
Standard

Hi ToniRo,
Beim Alhambra könntest du das Zuggewicht auf 2800kg auflasten bei einem Gesammtzuggewicht von 5000kg und 8% Steigung.
Eine "Volle Condor 70" mit 2-Achs Trailer könnte bei 2200kg liegen.
Such mal nach Alhambra Anhängelast erhöhen...
Viel Erfolg!
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #634  
Alt 04.11.2021, 20:36
ToniRo ToniRo ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 29.03.2021
Ort: Rosenheim
Beiträge: 5
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Danke dir. Mit der ganzen Auflasterei hatte ich mich schon mal beschäftigt. Letztendlich muss ich dann aber das ganze trotzdem noch bewegen können. Da habe ich dann irgendwie doch Angst um meine Kupplung. Die Familie möchte ja auch noch mitfahren, und sogar noch Gepäck mitnehmen. Meine bessere Hälfte ist da ganz eigen .


Die Entscheidung ist nun tatsächlich gefallen. Restzweifel fielen von mir und der werten Angetrauten ab, als ich heute eine 55er besichtigen durfte.

Condor 55 mit der Segelnummer 250 ist nun mein neues Lieblingsspielzeug.
Mit Zitat antworten top
  #635  
Alt 04.11.2021, 20:40
Heidetroll Heidetroll ist gerade online
Lieutenant
 
Registriert seit: 03.11.2019
Ort: Sachsen
Beiträge: 142
Boot: Klepper Condor 70
72 Danke in 67 Beiträgen
Standard

Herzlichen Glückwunsch!
Stelle bitte mal ein paar Bilder rein.

... und immer eine Handbreit!
Mit Zitat antworten top
  #636  
Alt 05.11.2021, 08:13
ToniRo ToniRo ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 29.03.2021
Ort: Rosenheim
Beiträge: 5
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Danke,

Bilder folgen natürlich. Gestern hatte ich keine gemacht,ich war zu sehr mit schauen beschäftigt. Aber wenn das organisatorische mal durch ist, hol ich mir das Schiff in die Werkstatt, dann reiche ich das natürlich nach.

Außerdem werde ich viele Fragen haben.....

Zitat:
Zitat von Heidetroll Beitrag anzeigen
... und immer eine Handbreit!
der Hubkiel sollte da helfen. ;)
Mit Zitat antworten top
  #637  
Alt 05.11.2021, 18:19
Heidetroll Heidetroll ist gerade online
Lieutenant
 
Registriert seit: 03.11.2019
Ort: Sachsen
Beiträge: 142
Boot: Klepper Condor 70
72 Danke in 67 Beiträgen
Standard

Oh wie Recht Du hast!
Mit Zitat antworten top
  #638  
Alt 08.11.2021, 16:24
viha100 viha100 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 03.12.2020
Ort: Nürnberg
Beiträge: 137
Boot: Condor 70
29 Danke in 24 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ToniRo Beitrag anzeigen
Hallo Condorgemeinde, ich bin quasi gerade dabei mich euch als Aufsteiger von der Fam anzuschließen. Mich treibt jetzt die Frage um 55 oder 70er. Mein Favorit wäre die Große, ich habe nur etwas Bamel ob ich die mit meinem Alhambra durch die Republik ziehen kann. 1800 kg gingen gut, Frage daher, mit was zieht Ihr eure Boote, also speziell die 70er.
Ja.............das mit der 70er ist in der Tat nicht einfach.
Zwischen Winterlager und dem Rothsee bewege ich mich mit meinem Audi A4 B8 im leichten Bußgeldbereich. Meine 70er Condor wiegt leer mit Anhänger 1960kg. Darf auch eigentlich nur 1800kg bei 8% Steigung ziehen. Da wäre der Alhambra sogar etwas geeigneter als der A4.
In der Wintersaison werde ich wohl oder übel ein geeignetes Zugfahrzeug anschaffen müssen. Möchte nämlich auch hin und wieder an die Ostsee. Das Achterwasser an der Insel Usedom hat es mir besonders angetan. Spätestens da werde ich froh sein eine 70er zu haben. Für den Rothsee hier bei Nürnberg ist die 70er fast zu groß. Wobei in dieser Pfütze noch größere Boote unterwegs sind

Wenn du aus Rosenheim bist, dann wird der Chiemsee wahrscheinlich dein Hauptgewässer sein. Oder?

Jedenfalls GLÜCKWUNSCH zur Condor. Die Dinger sind zwar sauschwer, selbst auch die 55er, aber deshalb auch unverwüstlich
Das wird dir bestimm auch der Siggi bestätigen. Auch ein 55er Eigner.

Schönen Gruß
Viko
Mit Zitat antworten top
  #639  
Alt 08.11.2021, 16:38
viha100 viha100 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 03.12.2020
Ort: Nürnberg
Beiträge: 137
Boot: Condor 70
29 Danke in 24 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Heidetroll Beitrag anzeigen
Hi ToniRo,
Beim Alhambra könntest du das Zuggewicht auf 2800kg auflasten bei einem Gesammtzuggewicht von 5000kg und 8% Steigung.
Eine "Volle Condor 70" mit 2-Achs Trailer könnte bei 2200kg liegen.
Such mal nach Alhambra Anhängelast erhöhen...
Viel Erfolg!
Servus Andre.

Das mit 2200 kg ist sehr realistisch. Deshalb wäre ein Anhänger mit 2200 kg auch nervenschonender!

Wir sind aber nicht die Einzigen, die mit dem Übergewicht kämpfen. Sehr sehr oft ist der Anhänger zum Boot (egal welcher Werft) zu knapp bemessen.
Ich wünschte mir auch gewichtstechnisch etwas mehr Komfortzone. Dann müsste ich nicht nur das Zugfahrzeug wechseln, sondern auch den Anhänger

Grüße
Viko
Mit Zitat antworten top
  #640  
Alt 08.11.2021, 21:57
ToniRo ToniRo ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 29.03.2021
Ort: Rosenheim
Beiträge: 5
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

@viha,
wir haben unsere FAM am Simssee liegen. Die Condor haben wir auch am Simssee gekauft. Sie steht dort im Winterlager und für die nächste Zeit werden wir auch dort bleiben. Der Simsse ist natürlich nicht besonders groß, dafür läuft insgesamt alles deutlich entspannter als am Chiemsee. Ich brauche nur die halbe Fahrzeit bis zum Boot und der Preis für den Liegeplatz ist eine ganz andere Liga.
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 601 bis 620 von 653Nächste Seite - Ergebnis 641 bis 653 von 653

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:39 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.