boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 171Nächste Seite - Ergebnis 41 bis 60 von 171
 
Themen-Optionen
  #21  
Alt 11.11.2019, 07:04
klausim klausim ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 06.01.2013
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.594
2.292 Danke in 1.119 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Norderneyer Beitrag anzeigen
Auf der Strecke gibt es etwa 30 Häfen. Alle sind schnell zu erreichen, wenn man einigermaßen landnah fährt. Die längste Strecke ohne Hafen ist etwa 20 nm lang.Tide, Strömung, Wind und Schwell müssen natürlich beobachtet werden.
Entscheidend dürfte das Wetter sein, da ich eine ungünstige Strömung etc. gut beherrschen kann, weil ich keinen Verdränger fahre, sondern auch einmal schneller unterwegs sein kann.
...das sind Gezeitenhäfen.....und sind wirklich weiträumig trocken bei Niedrigwasser, oder werden bei Ablaufendem Wasser mit Schleusentoren verschlossen.
Darum noch mehr auf das Zeitfenster achten
__________________
Gruß
Klaus
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #22  
Alt 11.11.2019, 08:10
Benutzerbild von skipper_winni
skipper_winni skipper_winni ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 10.07.2012
Ort: Mannheim
Beiträge: 3.022
Boot: Saver 750 WA - Evinrude G2 200 H.O.
2.735 Danke in 1.409 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Norderneyer Beitrag anzeigen
Von Concarneau bis Port - Blanc sind 137 nm, also ein guter Tagesritt. Wenn da mal 3 Tage kein oder wenig Wind ist, müsste das zu machen sein - auch im Herbst!
Danach ist dann das Schlimmste überstanden, denke ich!
Das heisst du willst in Concarneau los ?
Falls nicht von wo nach wo soll es genau gehen ?

Zitat:
Zitat von Norderneyer Beitrag anzeigen
Ich bin ehrlich: Mir geht jetzt schon der Stift!! Was da für Felsen im Wasser sind!
Warst du in den bretonischen Gewässern schon ? Oder kennst diese ?

Ich hab mal paar Bilder rausgesucht:
https://images.app.goo.gl/Xk7M5gH99jioGYbq9
https://images.app.goo.gl/bnkvrY5Dr4bPmEL78
nur auf die Schnelle.

Die Frage ist auch inwiefern dort noch die Häfen etc in Betrieb sind für die Freizeitskipper. Die Fischer liegen normalerweise wo anders und fahren eh immer.

Zitat:
Zitat von klausim Beitrag anzeigen
...das sind Gezeitenhäfen.....und sind wirklich weiträumig trocken bei Niedrigwasser, oder werden bei Ablaufendem Wasser mit Schleusentoren verschlossen.
Darum noch mehr auf das Zeitfenster achten
das kommt noch dazu, das bei Ebbe einfach manchmal wirklich wenig Wasser da ist. Als "Fahrrinne" - falls überhaupt und dann manche Freizeithäfen auch keine Fahrrinne für 50 Fuß haben (wenn ich bspw an Loctudy etc) denke.
__________________
mit besten Grüßen
Dirk

abzugeben: Pilob 3t Trailer aus 2018


Mit Zitat antworten top
  #23  
Alt 11.11.2019, 08:50
Benutzerbild von huebi
huebi huebi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.12.2005
Ort: Bornheim, Rheinland
Beiträge: 5.653
Boot: Polymore 600
Rufzeichen oder MMSI: noch 2 Kölsch bitte
11.782 Danke in 4.616 Beiträgen
Standard

Wie wäre es mit einem Landtransport von St. Nazaire, Nantes oder Bouchemaine zur Seine und von dort auf Binnenwasserstraßen zum Heimathafen?

Transporte der abgebildeten Art sind in der Gegend öfter anzutreffen:
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	SANY0135.jpg
Hits:	171
Größe:	80,5 KB
ID:	861006  
__________________
Richtig saubere Finger bekommt man nur, wenn eine Hand die andere wäscht!
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #24  
Alt 11.11.2019, 14:02
Norderneyer Norderneyer ist offline
Captain
 
Registriert seit: 08.02.2017
Ort: Nordsee
Beiträge: 515
Boot: Princess 500
456 Danke in 186 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von skipper_winni Beitrag anzeigen
Das heisst du willst in Concarneau los ?
Falls nicht von wo nach wo soll es genau gehen ?



Warst du in den bretonischen Gewässern schon ? Oder kennst diese ?

Ich hab mal paar Bilder rausgesucht:
https://images.app.goo.gl/Xk7M5gH99jioGYbq9
https://images.app.goo.gl/bnkvrY5Dr4bPmEL78
nur auf die Schnelle.

Die Frage ist auch inwiefern dort noch die Häfen etc in Betrieb sind für die Freizeitskipper. Die Fischer liegen normalerweise wo anders und fahren eh immer.


das kommt noch dazu, das bei Ebbe einfach manchmal wirklich wenig Wasser da ist. Als "Fahrrinne" - falls überhaupt und dann manche Freizeithäfen auch keine Fahrrinne für 50 Fuß haben (wenn ich bspw an Loctudy etc) denke.
Ja, ich war dort schon! Wenn es windig ist, wird es dort sehr heftig! Aber es herrscht natürlich nicht immer starker Wind dort!
Kann auch entspannt sein dort!
Abfahrtshafen wäre Concarneau! Vielleicht ist es möglich, das Boot nach St. Malo bringen zu lassen und dann den Rest auf eigenem Kiel zu machen! Über die Seine wird nicht gehen, da das Boot zu hoch ist! Schade um Honfleur, das wir sehr gerne besuchen!
__________________
Watt de een sien Uul, is de anner sien Nachtigall!
Es grüßt Euch: Olaf
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #25  
Alt 11.11.2019, 14:08
Norderneyer Norderneyer ist offline
Captain
 
Registriert seit: 08.02.2017
Ort: Nordsee
Beiträge: 515
Boot: Princess 500
456 Danke in 186 Beiträgen
Standard

Das kann dort auch so aussehen!
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	6AE618D5-B316-4B38-B9A3-16EC53CC28CB.jpg
Hits:	116
Größe:	92,6 KB
ID:	861044  
__________________
Watt de een sien Uul, is de anner sien Nachtigall!
Es grüßt Euch: Olaf

Geändert von Norderneyer (11.11.2019 um 14:27 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #26  
Alt 11.11.2019, 14:26
Benutzerbild von vargtimmen
vargtimmen vargtimmen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 19.09.2012
Ort: Köln - Rheinkilometer 707
Beiträge: 2.029
Boot: Neptunus 106
1.686 Danke in 1.015 Beiträgen
Standard

Warum ausgerechnet nach St. Malo? Wenn das Wetter passt kannste auch direkt fahren.
Mit Zitat antworten top
  #27  
Alt 11.11.2019, 14:28
Norderneyer Norderneyer ist offline
Captain
 
Registriert seit: 08.02.2017
Ort: Nordsee
Beiträge: 515
Boot: Princess 500
456 Danke in 186 Beiträgen
Standard

Im Moment beträgt allerdings die Wellenhöhe bei Camaret - sur - mèr etwa 3,7 Meter, da es seit Tagen mit 6 - 7 bft bläst.......
__________________
Watt de een sien Uul, is de anner sien Nachtigall!
Es grüßt Euch: Olaf
Mit Zitat antworten top
  #28  
Alt 11.11.2019, 14:29
Norderneyer Norderneyer ist offline
Captain
 
Registriert seit: 08.02.2017
Ort: Nordsee
Beiträge: 515
Boot: Princess 500
456 Danke in 186 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von vargtimmen Beitrag anzeigen
Warum ausgerechnet nach St. Malo? Wenn das Wetter passt kannste auch direkt fahren.
Will ich doch! Darum frage ich hier ja artig nach Erfahrungen!
__________________
Watt de een sien Uul, is de anner sien Nachtigall!
Es grüßt Euch: Olaf
Mit Zitat antworten top
  #29  
Alt 11.11.2019, 14:39
Benutzerbild von vargtimmen
vargtimmen vargtimmen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 19.09.2012
Ort: Köln - Rheinkilometer 707
Beiträge: 2.029
Boot: Neptunus 106
1.686 Danke in 1.015 Beiträgen
Standard

Ach so hatte ich anders verstanden, dachte Du wolltes um den Westen rum und dann direkt zu einer der Kanalinseln.
Mit Zitat antworten top
  #30  
Alt 11.11.2019, 14:52
Benutzerbild von Oceandrive
Oceandrive Oceandrive ist offline
Captain
 
Registriert seit: 09.10.2016
Ort: Krefeld
Beiträge: 694
Boot: Bretagne / Skilso 33 Arctic
Rufzeichen oder MMSI: DB4949 / 211748130
1.322 Danke in 441 Beiträgen
Standard

Hallo Olaf,

erstmal herzlichen Glückwunsch zum neuen Boot.

Wir fahren nun schon seit vielen, vielen Jahren in die Bretagne, mehrfach im Jahr (nicht umsonst heißt unser Boot so) und ich würde diesen Trip im Winter nicht machen.

Die Gewässer und auch die Häfen sind eine echte Herausforderung wenn man das Revier nicht gut kennt und keine oder wenig Erfahrung mit den Verhältnissen dort hat. Es gibt reichlich Strömungen und jede Menge Felsen.

Die Route vom Trockenangler kann man absolut nicht vergleichen - einmal bei recht gutem Wetter quer rüber ist was ganz anderes als an der Küste lang.

Und selbst wenn du dich dann bis Brest durchgebissen hast - das kommende mit der Einfahrt in den Kanal ist gerade im Winter eine echte Herausforderung.
Das wäre mir mit einem Boot was ich noch nicht genau kenne viel zu gefährlich und ich bin bestimmt kein Angsthase.

Du kannst die Biskaya nicht mit den Seegatten vergleichen, die können schon heftig sein, wie du ja selbst weist - aber an der bretonischen Küste geht es nochmal ganz anders zu wenn das Wetter sich zu Wort meldet.
__________________
Gruß Ralf

Schlechte Laune ist keine Option
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #31  
Alt 11.11.2019, 15:00
Benutzerbild von Totti-Amun
Totti-Amun Totti-Amun ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 16.07.2017
Ort: Ossenberg, Rhein-KM 805
Beiträge: 1.449
Boot: Auf Trawlersuche
1.418 Danke in 661 Beiträgen
Standard

Wenn du zeitlich flexibel bist, einfach lang genug auf ein passendes, größeres Zeitfenster warten.
Kürzere Etappen setzen und wenn es gut läuft, durchziehen bis zur nächsten oder übernächsten Marina.
Es gibt doch heutzutage gute Möglichkeiten, die Wetterlage abzuschätzen und es sind ja keine Etappen, wo man wirklich große Strecken bewältigen muss. Die Biscaya liegt nicht vor dir, das ist was wert.
Mein Tipp ist allemal, morgens sehr sehr früh los (3-4 Uhr morgens, wenn es die Marina mit der Gezeit zulässt) und lieber früh das Etappenziel anlaufen, zumindest immer bei Tageslicht.

Glückwunsch zum neuen Boot. Ich kann verstehen, dass du das so schnell wie möglich bei dir oder in deiner Nähe haben möchtest. Bis Concarneau ist es ja auch mit dem Auto eine weite Strecke von deutlich über 1.000km. Wenn du es da lässt, würde ich auskranen bis zum Frühjahr.

Gruß

Totti
__________________
Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
Check out:
Surf-Forum.com
Autoscooter-Forum.com
Windcraft-Sports.com
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #32  
Alt 11.11.2019, 15:20
Benutzerbild von Perre Pescadore
Perre Pescadore Perre Pescadore ist gerade online
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 12.04.2010
Ort: Niederrhein
Beiträge: 1.254
Boot: Holl.Stahlbau
1.815 Danke in 819 Beiträgen
Standard

Winfried Erdmann hat ohne Segelerfahrung auf sieben Metern Holz die Welt umrundet und so manchen Sturm erlebt und bei widrigstem Wetter Häfen angelaufen. Eine Princess 500 wurde ja nicht für das Baggerloch konzipiert und gebaut. Wenn das Wetter für ein paar Tage passt sollte das doch machbar sein.
__________________
Danyel, ja richtig gelesen mit y
Mit Zitat antworten top
  #33  
Alt 11.11.2019, 15:24
Benutzerbild von Dayskipper
Dayskipper Dayskipper ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 17.01.2012
Ort: Pforzheim - Offendorf/F
Beiträge: 2.097
Boot: Fairline Corniche
7.484 Danke in 1.814 Beiträgen
Standard

Lasst doch endlich die Vergleiche von Motoryacht/boot mit Segelbooten

Auch bei einer Princess 500 möchte ich in dieser Gegend nicht einen, oder beide Antriebe verlieren
Bei schwerem Wetter geht die unter wie ein Stein, wenn ein paar Wellen ungünstig ins Heck einsteigen...



Wir reden hier von einer mindestens 20 Jahre alten Motoryacht, die ihre Zuverlässigkeit erst noch beweisen muss.
Das wären für mich zu viele Risikofaktoren in diesem Gebiet und ich bin auch kein Angsthase
__________________
Grüße aus dem wilden Süden
Pedro



Intelligenz ist am gerechtesten verteilt, jeder denkt er hat genug davon.
Mit Zitat antworten top
Folgende 13 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #34  
Alt 11.11.2019, 15:41
Benutzerbild von skipper_winni
skipper_winni skipper_winni ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 10.07.2012
Ort: Mannheim
Beiträge: 3.022
Boot: Saver 750 WA - Evinrude G2 200 H.O.
2.735 Danke in 1.409 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Norderneyer Beitrag anzeigen
Das kann dort auch so aussehen!
Klar im Sommer, das Problem ist - das es halt nicht im Moment bzw. über den Winter dort so aussieht.
Im September ist schon nicht mehr so wie auf deinem Bild, daher eher wie weiter oben.

Da brauchst du denk ich wirklich Glück.
Ob das Wetterfenster dann ausreichen stabil ist um rum bzw. Weit zu kommen musst du dann am Ende entscheiden.

Bei Ebbe/Flut herschen dort an der Küste Strömungen .... die sind so kaum zu finden. 8m Tiedenhub da fliest viel Wasser in jede Richtung.
__________________
mit besten Grüßen
Dirk

abzugeben: Pilob 3t Trailer aus 2018


Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #35  
Alt 11.11.2019, 15:41
Benutzerbild von Federball
Federball Federball ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.10.2015
Ort: Funkerberg
Beiträge: 1.997
Boot: A29,Opti,Schlauchi
1.249 Danke in 778 Beiträgen
Standard

.....ich darf mal doof fragen? => sind MoBos nicht selbstlenzend? kann da eine Welle von achtern bis in die Bilge rein?
Grüße, Reinhard - (habe nur ein Segelboot - dafür aber selbstlenzend )
Mit Zitat antworten top
  #36  
Alt 11.11.2019, 16:26
Benutzerbild von Perre Pescadore
Perre Pescadore Perre Pescadore ist gerade online
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 12.04.2010
Ort: Niederrhein
Beiträge: 1.254
Boot: Holl.Stahlbau
1.815 Danke in 819 Beiträgen
Standard

Klar kann ein Antrieb ausfallen, auch beide. Der Skipper kann stürzen, das Bier kann ausgehen, die Welt sich langsamer drehen . Es kann viel passieren . Ich wollte mit W. Erdmann auch nur aufzeigen das man sich mal was trauen muss. Das Risiko abschätzen und analysieren und dann genau planen und vor allem genug Zeit
__________________
Danyel, ja richtig gelesen mit y
Mit Zitat antworten top
  #37  
Alt 11.11.2019, 16:29
Benutzerbild von Dayskipper
Dayskipper Dayskipper ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 17.01.2012
Ort: Pforzheim - Offendorf/F
Beiträge: 2.097
Boot: Fairline Corniche
7.484 Danke in 1.814 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Federball Beitrag anzeigen
.....ich darf mal doof fragen? => sind MoBos nicht selbstlenzend? kann da eine Welle von achtern bis in die Bilge rein?
Grüße, Reinhard - (habe nur ein Segelboot - dafür aber selbstlenzend )
Doch, sind sie, aber die haben in der Plicht auch Platz für ein paar Tonnen Wasser, die nicht einfach seitlich ablaufen wie beim Segelboot, sondern die durch 2 Zoll-Röhrchen ablaufen müssen.
Ansonsten fühlen die sich pudelwohl in der "Badewanne"

Diese "Badewanne" wird nach vorn auch nur von 5 qm Schiebetür und Fensterfläche begrenzt, die ursprünglich auch nicht für mehrere Tonnen Wasserdruck gebaut wurden...

Solange ein Motorboot fährt, kann es vieles aushalten, aber wenn der Antrieb streikt, dann ist beten angesagt

__________________
Grüße aus dem wilden Süden
Pedro



Intelligenz ist am gerechtesten verteilt, jeder denkt er hat genug davon.

Geändert von Dayskipper (12.11.2019 um 07:32 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 8 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #38  
Alt 11.11.2019, 16:35
Benutzerbild von Dayskipper
Dayskipper Dayskipper ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 17.01.2012
Ort: Pforzheim - Offendorf/F
Beiträge: 2.097
Boot: Fairline Corniche
7.484 Danke in 1.814 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Perre Pescadore Beitrag anzeigen
Klar kann ein Antrieb ausfallen, auch beide. Der Skipper kann stürzen, das Bier kann ausgehen, die Welt sich langsamer drehen . Es kann viel passieren . Ich wollte mit W. Erdmann auch nur aufzeigen das man sich mal was trauen muss. Das Risiko abschätzen und analysieren und dann genau planen und vor allem genug Zeit
Bitte mich nicht falsch verstehen, ich bin KEIN Angsthase, aber mit einem unbekannten Boot, in unbekanntem Revier, das auch noch eins der gefährlichsten der Welt ist, im Winter zu überführen, nur weil man ungeduldig ist, wäre mir persönlich zu gefährlich.

Ich würde, falls die Ungeduld mich zwingt, den gefährlichsten Teil per LKW umfahren und den Rest auf eigenem Kiel.
Oder einfach etwas warten und im Frühsommer überführen.

__________________
Grüße aus dem wilden Süden
Pedro



Intelligenz ist am gerechtesten verteilt, jeder denkt er hat genug davon.
Mit Zitat antworten top
Folgende 12 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #39  
Alt 11.11.2019, 16:55
Norderneyer Norderneyer ist offline
Captain
 
Registriert seit: 08.02.2017
Ort: Nordsee
Beiträge: 515
Boot: Princess 500
456 Danke in 186 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Dayskipper Beitrag anzeigen
Bitte mich nicht falsch verstehen, ich bin KEIN Angsthase, aber mit einem unbekannten Boot, in unbekanntem Revier, das auch noch eins der gefährlichsten der Welt ist, im Winter zu überführen, nur weil man ungeduldig ist, wäre mir persönlich zu gefährlich.

Ich würde, falls die Ungeduld mich zwingt, den gefährlichsten Teil per LKW umfahren und den Rest auf eigenem Kiel.
Oder einfach etwas warten und im Frühsommer überführen.

Mal schauen! Vielleicht lasse ich den Bomber an die Nordküste bringen, dann kann ich mir die Umrundung des Cap Finistere sparen.
Aber reizen würde es mich schon!!
__________________
Watt de een sien Uul, is de anner sien Nachtigall!
Es grüßt Euch: Olaf
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #40  
Alt 11.11.2019, 19:17
Benutzerbild von skipper_winni
skipper_winni skipper_winni ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 10.07.2012
Ort: Mannheim
Beiträge: 3.022
Boot: Saver 750 WA - Evinrude G2 200 H.O.
2.735 Danke in 1.409 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Norderneyer Beitrag anzeigen
Mal schauen! Vielleicht lasse ich den Bomber an die Nordküste bringen, dann kann ich mir die Umrundung des Cap Finistere sparen.
Aber reizen würde es mich schon!!
Warum nicht im Frühjahr ? Außerdem wenn es schon in Concarneau liegt die Gegend dort ist super schön da kannst du dir bei der Überführung dann auch Zeit lassen:
- Belle Ile
- Porquerolle
- Küste hoch...
__________________
mit besten Grüßen
Dirk

abzugeben: Pilob 3t Trailer aus 2018


Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 171Nächste Seite - Ergebnis 41 bis 60 von 171


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Der Princess Thread für alle Princess Eigner und Fans Klabu Allgemeines zum Boot 185 08.12.2019 21:50
Norddeutschland binnen lani Deutschland 12 26.05.2005 18:22


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:48 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.