boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 53
 
Themen-Optionen
  #41  
Alt 29.10.2019, 22:51
meraluna meraluna ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 27.12.2017
Ort: Rheine
Beiträge: 3
Boot: Maxum 2400 SCR
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Danke für den Rat

Da ich aber gerne selber am Bötchen werkele und ich auch durch Rückschläge lerne , werde ich weiterhin probieren , für meine mir zur Verfügung stehenden Mittel das Beste zu erreichen und da vertraue ich dem einen Rat halt mehr als dem Anderen.
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #42  
Alt 30.10.2019, 09:10
Benutzerbild von hilgoli
hilgoli hilgoli ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 30.10.2002
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 5.311
Boot: Sessa 35 " BARFLY "
5.820 Danke in 2.364 Beiträgen
Standard

die Profis arbeiten fast ausschließlich mit 3M Produkten .
Die werden schon ihre Gründe haben ...
__________________
Gruß Olli
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #43  
Alt 30.10.2019, 11:25
Benutzerbild von welle1501
welle1501 welle1501 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.09.2008
Ort: 54.312004, 13.110588
Beiträge: 2.043
Boot: Monterey 262 Cruiser
1.600 Danke in 774 Beiträgen
Standard

Verwende die Menzerna Bootspolituren
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #44  
Alt 30.10.2019, 11:56
Benutzerbild von fliegerdidi
fliegerdidi fliegerdidi ist gerade online
Captain
 
Registriert seit: 03.11.2009
Ort: Im wilden Süden
Beiträge: 538
1.645 Danke in 632 Beiträgen
Standard

Bevor ich an die Politur gehe, mache ich erst mal eine gründliche Lackreinigung.

Bei den Fahrzeugen geh ich in die Waschhalle und nehme ein mittleres Waschprogramm...ohne Wachs.

Dann in den Cleanpark und wasche von Hand...mit verschiedenen Bürsten und Schwamm...Eimer Wasser mit Spülmittel oder auch das schärfere Waschmaschinenwaschmittel...und viiiiel Wasser.

Trocknen lassen..

Dann kommt die Poliermaschine und Sonax Lackreiniger...dannach abwischen mit Mikrofasertuch.

Solch eine Lackreinigung dauert bei einem Fahrzeug mindestens einen halben Tag.


will mit meinem Posing sagen : nicht nur auf den alten Dreck draufschmieren...waschen alleine reicht nicht

Dannach kann der Poliervorgang beginnen...ich verwende da DR. Koch...ist aber ne Glaubensfrage...3M ist natürlich auch toll...aber halt 3 mal so teuer.
Mit Zitat antworten top
  #45  
Alt 30.10.2019, 12:00
Benutzerbild von Stephan123
Stephan123 Stephan123 ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.01.2007
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 5.299
Boot: Sea Ray 260 Sundancer mit 6,3L Mercruiser
Rufzeichen oder MMSI: #keinmillimeternachrechts
40.396 Danke in 9.159 Beiträgen
Standard

Du solltest nach dem Waschen noch mit mit Knete die harten Verunreinigungen abrubbeln.
__________________


Grüße aus der Wiege des Ruhrbergbaues

Stephan


Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #46  
Alt 30.10.2019, 12:03
Benutzerbild von fliegerdidi
fliegerdidi fliegerdidi ist gerade online
Captain
 
Registriert seit: 03.11.2009
Ort: Im wilden Süden
Beiträge: 538
1.645 Danke in 632 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Stephan123 Beitrag anzeigen
Du solltest nach dem Waschen noch mit mit Knete die harten Verunreinigungen abrubbeln.
klar...mach ich auch...hab ich im Posting vergessen
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #47  
Alt 30.10.2019, 22:42
Sääshii Sääshii ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 17.05.2019
Ort: Schweiz
Beiträge: 94
Boot: Hellwig Marathon V470
53 Danke in 28 Beiträgen
Standard

Hoffe es stört nicht das ich hier kurz frage da es sehr gut passt.

Habe letzte Woche mein Boot gewaschen/entkalkt und grob mal drüber poliert.. Ist auch einiges runter gekommen jedoch ist das Gelcoat an einigen stellen ziemlich Gelb.. Kriegt man das raus mit polieren das es wider komplett weiss ist? oder soll ich das Gelcoat anschleifen und aufpolieren?

Grüsse Sascha
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	30F0FA45-974F-4361-AB72-46478B1B3E3B.jpg
Hits:	41
Größe:	45,5 KB
ID:	860085   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	E95ED429-8567-4748-8E74-77B56E000BC7.jpg
Hits:	40
Größe:	110,8 KB
ID:	860086   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	AF856F05-23AB-4240-BAAE-1DD0C1B17438.jpg
Hits:	50
Größe:	28,1 KB
ID:	860087  

Mit Zitat antworten top
  #48  
Alt 31.10.2019, 08:48
Benutzerbild von christoph
christoph christoph ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 17.10.2003
Ort: Oberbayern / Izola
Beiträge: 2.708
Boot: Beneteau, Oceanis 323
Rufzeichen oder MMSI: Prosecco!!!
2.492 Danke in 935 Beiträgen
Standard

Da mach mal Antigilb-> Oxalsäure drauf. Dann sollte das weg sein.
__________________
Gruß Christoph

Rest in Peace!- John Fisher- Volvo Ocean Racer 3/2018 #foreverfish
https://ineuropaunterwegs.travel.blog/
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #49  
Alt 31.10.2019, 13:28
Sääshii Sääshii ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 17.05.2019
Ort: Schweiz
Beiträge: 94
Boot: Hellwig Marathon V470
53 Danke in 28 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von christoph Beitrag anzeigen
Da mach mal Antigilb-> Oxalsäure drauf. Dann sollte das weg sein.
Danke für den Tipp werd ich testen

Gruss Sascha
Mit Zitat antworten top
  #50  
Alt 12.11.2019, 20:36
Benutzerbild von Rowöle
Rowöle Rowöle ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 09.08.2015
Beiträge: 106
Boot: QS 805 Cruiser
67 Danke in 39 Beiträgen
Standard

Man Leute, was ihr hier schreibt ist ja haarsträubend! WD40 oder Getriebeöl damit es schön glänzt? Ihr seid in der Natur auf dem Wasser und wollt diese erst einmal mit Öl verunreinigen? Unglaublich... So einen Mist habe ich schon lange nicht mehr gelesen. Jetzt könnte ich ja sagen, nehmt wenigstens Ballistol, dass ist umweltverträglicher, aber auch nicht gut!

Yacht oder Boote (?) hatten Polituren und Versiegelungen getestet. Dies recht umfangreich und mit einem professionellem Ansatz. Zu den Testsiegern gehört z. B. Starbrite Premium Reiniger und Wax für den ersten Schritt und dann Starbrite Marine Politur. Die Kombi war das Produkt mit einer der längsten Haltbarkeit und Glanzwirkung. Ich habe damit eine gute Erfahrung gemacht auf einem neuen (!) Gelcoat. Die Frage nach "dem" besten Mittel kann doch eh nicht pauschal beantwortet werden, wenn man den Zustand des zu behandelnden Objektes nicht kennt. Alter? Zustand? Je nach dem muss oder darf auf keinen Fall mit starkem Abrieb gearbeitet werden...
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #51  
Alt 12.11.2019, 20:50
Benutzerbild von Rowöle
Rowöle Rowöle ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 09.08.2015
Beiträge: 106
Boot: QS 805 Cruiser
67 Danke in 39 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Sääshii Beitrag anzeigen
Danke für den Tipp werd ich testen

Gruss Sascha
Oder ein Wasserpassreiniger. Dort ist die Konzentration der besagten Säure höher. Der von Yachticon ist gut, aber sehr flüssig und die Kleckerei kann hässliche Flecken verursachen. Ich bin umgestiegen auf ein Gel mit ähnlicher Wirkung von Captain Reents. Auftragen, etwas wirken lassen und mit Schwamm nachwischen und mit viel Wasser abspülen.
Mit Zitat antworten top
  #52  
Alt 13.11.2019, 17:01
alisio alisio ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 07.02.2014
Ort: Schwechat bei Wien
Beiträge: 87
Boot: Fairline Targa
236 Danke in 51 Beiträgen
Standard

WD40 und Getriebeöl??? warum so teure Mittelchen kaufen, 1lt Dieselöl in eine Gardenaspritze, eindieseln und abwischen, hat man vor 50 Jahren schon bei LKW's gemacht, gegen rosten???
Spaß bei Seite aber eine Yachtpolitur und ein Wax zur Werterhaltung egal welches, der eine schwört auf das, der andere auf dieses Mittelchen , einfach ausprobieren 2-3 Produkte und für sich selber entscheiden was am schönsten und am längsten hält. Ist die bessere Behandlung wie WD40 und CO.
Mit Zitat antworten top
  #53  
Alt 17.11.2019, 12:55
Regalboat Regalboat ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.08.2009
Ort: Wilden Süden
Beiträge: 1.335
Boot: Regal
768 Danke in 514 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Rowöle Beitrag anzeigen
Oder ein Wasserpassreiniger. Dort ist die Konzentration der besagten Säure höher. Der von Yachticon ist gut, aber sehr flüssig und die Kleckerei kann hässliche Flecken verursachen. Ich bin umgestiegen auf ein Gel mit ähnlicher Wirkung von Captain Reents. Auftragen, etwas wirken lassen und mit Schwamm nachwischen und mit viel Wasser abspülen.
Mag ja sein, dass es dann wieder schön aussieht, aber ich hab mir jetzt schon ein paar mal sagen lassen von Bootsleuten die es angewendet haben, dass es nach der Behandlung mit solchen Mitteln später im Wasser schneller wieder „gilbt“ wie vorher.
Da das GFK durch diese Mittel ausgelaugt wird.
Sagen die Leute, die es benutzt haben.
Oder man muss es wieder wachsen oder behandeln.

Mich hat das bisher immer davon abgehalten, denn die wachserei unterm Boot ist ja auch eine Menge Arbeit.
__________________
Grüßle

Uwe ( aus dem wilden Süden )
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 53


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was nehmt Ihr für Lacke? Baja by Fountain Restaurationen 27 01.06.2015 09:06
Was für Polituren nehmt ihr? MYCM Allgemeines zum Boot 40 02.05.2010 19:08
Wen nehmt ihr auf Euer Böötchen mit? Flybridge Allgemeines zum Boot 36 28.06.2005 17:59
Umfrage, welches Teakpflegemittel nehmt Ihr ! mr-friend Technik-Talk 1 17.04.2004 21:38
Umfrage > Welches Antifouling nehmt Ihr mr-friend Motoren und Antriebstechnik 6 01.04.2004 08:38


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:50 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.