boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Yachten und Festlieger



Yachten und Festlieger Spezielles Forum für grössere Boote (nicht trailerbar) und dauerhaft festgemachte Hausboote.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 461 bis 480 von 494
 
Themen-Optionen
  #481  
Alt 24.11.2020, 12:45
Benutzerbild von Totto99
Totto99 Totto99 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 08.02.2009
Ort: Langenfeld
Beiträge: 266
Boot: Edership 39 und Ferretti Alturo 39 Fly
Rufzeichen oder MMSI: 211442350
555 Danke in 173 Beiträgen
Standard Ford-Lehman Motoren laufen wieder

Kurzer Fortschrittsbericht von der Inbetriebnahme der Motoren die über zwei Jahre "eingemottet" waren.
Ich habe den alten Diesel aus den Leitungen ablaufen lassen, die alten Filter entfernt, gereinigt und neue Filter eingesetzt. Nachdem die Leitungen entlüftet wurden, kam der spannende Moment des ersten Starts nach der Pause. Die Backbordseite bedurfte ein wenig Nachhilfe durch Deospray, lief dann aber einwandfrei. Die Steuerbord-Maschine ließ sich nicht lumpen und sprang sofort an.
Bin sehr erleichtert dass dies problemlos ging.

Nachdem Warmlaufen habe ich dann das Motoröl und die Ölfilter gewechselt.

Die Einspritzpumpen wurden als nächstes behandelt. Bei den Lehman-Maschinen muss alle 50 Stunden das Öl gewechselt werden. Hier erlebte ich eine Überraschung. Ein befreundeter Monteur, der in der Vergangenheit mal das Schiff betreut hatte, war sehr verwundert, dass Öl in den Einspritzpumpen zu wechseln sei. Es schoss eine dünnflüssige etwas nach Diesel riechende Flüssigkeit aus der Ablassöffnung. Es war als erstes die Vermutung des Monteurs es sei eine Öffnung für Diesel. Nachdem ich ihm das Handbuch gezeigt habe und er nochmals bei Kollegen nachgefragt hatte, war er überzeugt, dass dort wirklich Öl rein muss und dieses auch regelmäßig zu wechseln sei. Da die Flüssigkeit an beiden Motoren gleich war, schließe ich mal ein Problem mit O-Ringen oder Simmerringen in den Pumpen aus und vermute mal dass seit Jahren kein Ölwechsel an den Einspritzpumpen vorgenommen wurde. Ich hoffe auch, dass es dadurch zu keinen Schäden an den Pumpen gekommen ist.
Ich werde den nächsten Ölwechsel in den Pumpen nach deutlich kürzerer Zeit als die 50 Stunden vornehmen, um möglicherweise verbliebenen Diesel und Reste des dünnen Öls auszuspülen.
Der Probelauf nach dem Ölwechsel war problemlos. Hoffen wir mal, dass es so bleibt.

P.S. Ich hätte ja zwei Videos der Maschinen, weiß aber nicht wie diese einzubringen sind. Tips are welcome
__________________
Viele Grüße
Thorsten

... und immer dran denken:
... das Leben ist ... ähhh ... kein Ponyschlecken!
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #482  
Alt 24.11.2020, 13:17
Benutzerbild von Totto99
Totto99 Totto99 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 08.02.2009
Ort: Langenfeld
Beiträge: 266
Boot: Edership 39 und Ferretti Alturo 39 Fly
Rufzeichen oder MMSI: 211442350
555 Danke in 173 Beiträgen
Standard Teak-Schäden

Kurzer Bericht von der Bearbeitung der Teak-Schäden.

Auf der Fly, bzw. auf der Fläche vor dem Steuerstand. Bei unserem Schiff ist die Fly unterteilt in Steuerstand und … was auch immer. Hier könnte z.B. ein Beiboot geparkt werden oder so. Ich habe vor hier eine Art von Außenküche/Grillstation einzurichten.
Auf dieser Fläche war das Teak an einer Stelle weich und lose. Da das Teak verschraubt ist, ist natürlich auch Wasser unter das Teak und in den Aufbau darunter gelaufen. Ich hatte Panik vor Delaminierung und strukturellen Schäden. Also habe ich das Teak entfernt un mir den Schaden darunter angesehen. Dazu habe ich die Schraubenlöcher ausgebohrt. An vielen Stellen war das Holzmehl feucht. Also habe ich die Oszillationssäge ausgepackt und das GFK entfernt. Darunter waren verklebte Sperrholz-Blöcke. Diese waren an einigen Stellen feucht aber noch fest. Puhhh kein Grund zur Panik
Jetzt hatte ich mir aber ein neues Problem geschaffen. Die Fläche ist nun offen und dem Regen ausgesetzt. Final zumachen geht erst nach vollständigem Austrocknen. Also ich Baufolie gekauft und mit Gewebeband sauber abgedichtet. … Ein sinnloses Unterfangen!
Nachdem ersten Regen war viel Wasser unter der Plane. Blödes Wasser!!!
Die Folie ist eher kontraproduktiv da sie verhindert, dass die Fläche anschließend wieder abtrocknet.
Also Folie wieder runter und hoffen dass es nicht ganz so viel regnet …

Im Frühjahr wird die Fläche mit G4 getränkt und werden die GFK-Platten wieder mit Polyester eingeklebt. Anschließend wird die Fläche mit Epoxy versiegelt und mit einem Anti-Rutsch-Material versehen. So der Plan …
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Teak 1.jpg
Hits:	58
Größe:	71,4 KB
ID:	902909   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	teak 2.jpg
Hits:	53
Größe:	60,2 KB
ID:	902910   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Teak 3.jpg
Hits:	55
Größe:	87,5 KB
ID:	902911  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	teak 4.jpg
Hits:	53
Größe:	86,5 KB
ID:	902912   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Teak 5.jpg
Hits:	53
Größe:	122,1 KB
ID:	902913   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Teak 6.jpg
Hits:	62
Größe:	108,7 KB
ID:	902914  

__________________
Viele Grüße
Thorsten

... und immer dran denken:
... das Leben ist ... ähhh ... kein Ponyschlecken!
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #483  
Alt 24.11.2020, 19:40
Benutzerbild von herrmic
herrmic herrmic ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 08.02.2003
Ort: Hamburg Umland
Beiträge: 2.424
Boot: sold
14.441 Danke in 4.652 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Totto99 Beitrag anzeigen
Also Folie wieder runter und hoffen dass es nicht ganz so viel regnet …
Was hältst du denn von diffusionsoffener Unterspannbahn.
__________________
[SIGPIC][/SIGPIC Gruß Michael

NUR DER HSV / unaufsteigbar
Mit Zitat antworten top
  #484  
Alt 24.11.2020, 19:42
achim1 achim1 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 30.04.2009
Ort: NRW
Beiträge: 1.256
Boot: Grand Banks 42 classic
770 Danke in 381 Beiträgen
Standard

Hallo Thorsten,

kannst du mir mehr zu dem Thema Ölwechsel an den Einspritzpumpen der Ford Dieseln sagen? Welche Ford Diesel hast du genau? Ich frage deshalb weil ich seit Anfang des Jahres eine alte Grand Banks (BJ 90) mit 2 Ford Lehmann Dieseln habe. Es sind 6 Zylinder mit 6,2 Litern Hubraum, die Bezeichnung der Motoren ist SP 135 H / 2725E.
Das sind einfache Standard Maschinen ohne Turbos etc., mit je 135 PS.

Mir ist nicht bekannt das man an den Einspritzpumpen eine Ölwechsel machen muss, ich höre das zu ersten mal. In den Rechnungen der letzten Jahre die ich von dem Vorbesitzer habe taucht so was auch nicht auf.

Ich würde mich über Infos zu dem Thema freuen, ich will ja nichts falsch machen.

Viele Grüße

Achim



Zitat:
Zitat von Totto99 Beitrag anzeigen
Kurzer Fortschrittsbericht von der Inbetriebnahme der Motoren die über zwei Jahre "eingemottet" waren.
Ich habe den alten Diesel aus den Leitungen ablaufen lassen, die alten Filter entfernt, gereinigt und neue Filter eingesetzt. Nachdem die Leitungen entlüftet wurden, kam der spannende Moment des ersten Starts nach der Pause. Die Backbordseite bedurfte ein wenig Nachhilfe durch Deospray, lief dann aber einwandfrei. Die Steuerbord-Maschine ließ sich nicht lumpen und sprang sofort an.
Bin sehr erleichtert dass dies problemlos ging.

Nachdem Warmlaufen habe ich dann das Motoröl und die Ölfilter gewechselt.

Die Einspritzpumpen wurden als nächstes behandelt. Bei den Lehman-Maschinen muss alle 50 Stunden das Öl gewechselt werden. Hier erlebte ich eine Überraschung. Ein befreundeter Monteur, der in der Vergangenheit mal das Schiff betreut hatte, war sehr verwundert, dass Öl in den Einspritzpumpen zu wechseln sei. Es schoss eine dünnflüssige etwas nach Diesel riechende Flüssigkeit aus der Ablassöffnung. Es war als erstes die Vermutung des Monteurs es sei eine Öffnung für Diesel. Nachdem ich ihm das Handbuch gezeigt habe und er nochmals bei Kollegen nachgefragt hatte, war er überzeugt, dass dort wirklich Öl rein muss und dieses auch regelmäßig zu wechseln sei. Da die Flüssigkeit an beiden Motoren gleich war, schließe ich mal ein Problem mit O-Ringen oder Simmerringen in den Pumpen aus und vermute mal dass seit Jahren kein Ölwechsel an den Einspritzpumpen vorgenommen wurde. Ich hoffe auch, dass es dadurch zu keinen Schäden an den Pumpen gekommen ist.
Ich werde den nächsten Ölwechsel in den Pumpen nach deutlich kürzerer Zeit als die 50 Stunden vornehmen, um möglicherweise verbliebenen Diesel und Reste des dünnen Öls auszuspülen.
Der Probelauf nach dem Ölwechsel war problemlos. Hoffen wir mal, dass es so bleibt.

P.S. Ich hätte ja zwei Videos der Maschinen, weiß aber nicht wie diese einzubringen sind. Tips are welcome
Mit Zitat antworten top
  #485  
Alt 24.11.2020, 20:09
Benutzerbild von Captain Antonella
Captain Antonella Captain Antonella ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 20.12.2017
Ort: Tirol
Beiträge: 128
Boot: Trader 535 Signature
Rufzeichen oder MMSI: OEX 2129
351 Danke in 90 Beiträgen
Standard

Hallo Thorsten.

Freut mich für dich dass die Motoren laufen! Sind ja super "Dinger" die Roten!
Zwecks deines Tanks schau mal im www nach Mannloch für Behälter!
Ich glaube dort findest du etliche Ideen für die deinen!
Finde die Teile super, habe auch beruflich damit zu tun, aber dort herrschen Drücke zwischen 10-15 bar und Temperaturen um die 190°!
Also sollten sie auch für deine Tanks geeignet sein bzw. als Vorlage dienen wie du es machen könntest!
Wetter sieht ja auch gut aus für die nächsten Tage, dass dir dein Holz trocknet!
Habe bei meinem alten Boot auch das Teak erneuert, aber da war drunter alles trocken!
Stelle ein paar Bilder ein vom Deck, vorher und nachher!
Wie das mit den Videos geht weis ich leider auch nicht, aber da kommt sicher Hilfe vom Forum!

Genieße die Zeit und bleib gesund!

Schöne Grüße aus Tirol:
Martin
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	3489BCE1-BFB6-4DD2-B9E6-C9F62C5C77D3_1_105_c.jpg
Hits:	65
Größe:	75,7 KB
ID:	902938   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	819037C5-6E10-4B4C-B2A3-AB4229EAFD90.jpg
Hits:	61
Größe:	92,5 KB
ID:	902939   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	EBE6F755-02E3-4F90-92C2-644E4ABD6FFA.jpg
Hits:	72
Größe:	100,3 KB
ID:	902940  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	199E7000-9281-4EEE-A6B1-C178B89EF82D.jpg
Hits:	60
Größe:	75,4 KB
ID:	902941   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DF4974E2-E294-4FCA-A036-BA9A91A33052.jpg
Hits:	66
Größe:	85,7 KB
ID:	902942   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	EF865481-DCAB-4F7D-BED9-17138B65E99A.jpg
Hits:	60
Größe:	97,5 KB
ID:	902943  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	31CD3491-D70B-4CC0-B295-955B4C778EA6_1_105_c.jpg
Hits:	64
Größe:	54,5 KB
ID:	902944  
Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #486  
Alt 24.11.2020, 22:03
Benutzerbild von Totto99
Totto99 Totto99 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 08.02.2009
Ort: Langenfeld
Beiträge: 266
Boot: Edership 39 und Ferretti Alturo 39 Fly
Rufzeichen oder MMSI: 211442350
555 Danke in 173 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von herrmic Beitrag anzeigen
Was hältst du denn von diffusionsoffener Unterspannbahn.
Klingt gut, ist nur in Kroatien nicht so leicht zu beschaffen.
Ich denke das Material hat viele Jahre Feuchtigkeit ausgehalten und wird es noch ein paar weitere Monate überstehen. Spätestens im Sommer mache ich es zu.


Gesendet von meinem BLA-L29 mit Tapatalk
__________________
Viele Grüße
Thorsten

... und immer dran denken:
... das Leben ist ... ähhh ... kein Ponyschlecken!
Mit Zitat antworten top
  #487  
Alt 24.11.2020, 22:10
Benutzerbild von Totto99
Totto99 Totto99 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 08.02.2009
Ort: Langenfeld
Beiträge: 266
Boot: Edership 39 und Ferretti Alturo 39 Fly
Rufzeichen oder MMSI: 211442350
555 Danke in 173 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von achim1 Beitrag anzeigen
Hallo Thorsten,

kannst du mir mehr zu dem Thema Ölwechsel an den Einspritzpumpen der Ford Dieseln sagen? Welche Ford Diesel hast du genau? Ich frage deshalb weil ich seit Anfang des Jahres eine alte Grand Banks (BJ 90) mit 2 Ford Lehmann Dieseln habe. Es sind 6 Zylinder mit 6,2 Litern Hubraum, die Bezeichnung der Motoren ist SP 135 H / 2725E.
Das sind einfache Standard Maschinen ohne Turbos etc., mit je 135 PS.

Mir ist nicht bekannt das man an den Einspritzpumpen eine Ölwechsel machen muss, ich höre das zu ersten mal. In den Rechnungen der letzten Jahre die ich von dem Vorbesitzer habe taucht so was auch nicht auf.

Ich würde mich über Infos zu dem Thema freuen, ich will ja nichts falsch machen.

Viele Grüße

Achim
Hallo Achim,
Ich habe 120 PS Ford Lehman, 6,2 l Hubraum von 1981. Bezeichnung ist 2515e soweit ich erinnere. Es sind Simms Einspritzpumpen verbaut.
Mit den 130PS Maschinen kenne ich mich nicht aus.
Eine gute informationsquelle für mich ist youtube. Da habe ich einiges gelernt.
Cheers Thorsten

Gesendet von meinem BLA-L29 mit Tapatalk
__________________
Viele Grüße
Thorsten

... und immer dran denken:
... das Leben ist ... ähhh ... kein Ponyschlecken!
Mit Zitat antworten top
  #488  
Alt 24.11.2020, 23:08
Benutzerbild von Totto99
Totto99 Totto99 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 08.02.2009
Ort: Langenfeld
Beiträge: 266
Boot: Edership 39 und Ferretti Alturo 39 Fly
Rufzeichen oder MMSI: 211442350
555 Danke in 173 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Totto99 Beitrag anzeigen
Hallo Achim,
Ich habe 120 PS Ford Lehman, 6,2 l Hubraum von 1981. Bezeichnung ist 2515e soweit ich erinnere. Es sind Simms Einspritzpumpen verbaut.
Mit den 130PS Maschinen kenne ich mich nicht aus.
Eine gute informationsquelle für mich ist youtube. Da habe ich einiges gelernt.
Cheers Thorsten

Gesendet von meinem BLA-L29 mit Tapatalk
Hi Achim,
Ich habe ein manual für dich gefunden.
Steht nichts von Einspritzpumpenöl...
Cheers Thorsten Ford Lehman (1).pdf

Gesendet von meinem BLA-L29 mit Tapatalk
__________________
Viele Grüße
Thorsten

... und immer dran denken:
... das Leben ist ... ähhh ... kein Ponyschlecken!
Mit Zitat antworten top
  #489  
Alt 24.11.2020, 23:11
Benutzerbild von Totto99
Totto99 Totto99 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 08.02.2009
Ort: Langenfeld
Beiträge: 266
Boot: Edership 39 und Ferretti Alturo 39 Fly
Rufzeichen oder MMSI: 211442350
555 Danke in 173 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Captain Antonella Beitrag anzeigen
Hallo Thorsten.



Freut mich für dich dass die Motoren laufen! Sind ja super "Dinger" die Roten!

Zwecks deines Tanks schau mal im www nach Mannloch für Behälter!

Ich glaube dort findest du etliche Ideen für die deinen!

Finde die Teile super, habe auch beruflich damit zu tun, aber dort herrschen Drücke zwischen 10-15 bar und Temperaturen um die 190°!

Also sollten sie auch für deine Tanks geeignet sein bzw. als Vorlage dienen wie du es machen könntest!

Wetter sieht ja auch gut aus für die nächsten Tage, dass dir dein Holz trocknet!

Habe bei meinem alten Boot auch das Teak erneuert, aber da war drunter alles trocken!

Stelle ein paar Bilder ein vom Deck, vorher und nachher!

Wie das mit den Videos geht weis ich leider auch nicht, aber da kommt sicher Hilfe vom Forum!



Genieße die Zeit und bleib gesund!



Schöne Grüße aus Tirol:

Martin
Tolle Arbeit!
Blut Schweiß und Tränen...
Hat sich aber gelohnt.
Beeindruckendes Ergebnis

Gesendet von meinem BLA-L29 mit Tapatalk
__________________
Viele Grüße
Thorsten

... und immer dran denken:
... das Leben ist ... ähhh ... kein Ponyschlecken!
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #490  
Alt 25.11.2020, 05:11
achim1 achim1 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 30.04.2009
Ort: NRW
Beiträge: 1.256
Boot: Grand Banks 42 classic
770 Danke in 381 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Totto99 Beitrag anzeigen
Hi Achim,
Ich habe ein manual für dich gefunden.
Steht nichts von Einspritzpumpenöl...
Cheers Thorsten Anhang 902959

Gesendet von meinem BLA-L29 mit Tapatalk
Hallo Thorsten,

danke für die Infos. Ich werde mir das Manual mal im Ruhe ansehen, es kann ja nie schaden.

Gruß Achim
Mit Zitat antworten top
  #491  
Alt 30.11.2020, 16:41
Benutzerbild von YunLung
YunLung YunLung ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 27.10.2005
Ort: Bei Bremen
Beiträge: 1.883
Boot: Storebro Adler IV + Gummiboot
Rufzeichen oder MMSI: Ey doh!!
2.612 Danke in 1.040 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Captain Antonella Beitrag anzeigen
Habe bei meinem alten Boot auch das Teak erneuert, aber da war drunter alles trocken!
Stelle ein paar Bilder ein vom Deck, vorher und nachher!
Wie das mit den Videos geht weis ich leider auch nicht, aber da kommt sicher Hilfe vom Forum!

Genieße die Zeit und bleib gesund!

Schöne Grüße aus Tirol:
Martin
Hoi!

So wie es aussieht, hast du das Teak auf Sperrholz geklebt und dann ganze Platten an Bord gebracht?

Chrischan
__________________
Storebro Adler IV Restauration: https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=303667
RIB: https://www.boote-forum.de/showthrea...16#post5003316
Wellcraft Excalibur Eagle Restauration (ABGEBROCHEN): https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=269155
Mit Zitat antworten top
  #492  
Alt 30.11.2020, 20:22
Benutzerbild von Captain Antonella
Captain Antonella Captain Antonella ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 20.12.2017
Ort: Tirol
Beiträge: 128
Boot: Trader 535 Signature
Rufzeichen oder MMSI: OEX 2129
351 Danke in 90 Beiträgen
Standard

Hallo Chrischan.
Das Teak wurde nicht auf Platten geklebt, sondern in der Werkstätte nur vorbereitet, nachdem Schablonen gemacht wurden!
Danach wurde es auf das Deck geklebt und verschraubt!
Sämtliche Relingsstützen, Klampen, Stützen usw. wurden dazu abgebaut und danach neu montiert!
Hat sich wirklich gelohnt die Arbeitet, auch wenn das Schiff jetzt verkauft ist!
Beim neuen Boot steht mir das auch bevor, aber erst in ein paar Jahren!!
Vorher wird sie jetzt einmal erst richtig genutzt, so zumindest der Plan!
Wie gehts dir mit deinem Rib?

Schöne Grüße aus Tirol:

Martin
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #493  
Alt 01.12.2020, 10:58
Benutzerbild von YunLung
YunLung YunLung ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 27.10.2005
Ort: Bei Bremen
Beiträge: 1.883
Boot: Storebro Adler IV + Gummiboot
Rufzeichen oder MMSI: Ey doh!!
2.612 Danke in 1.040 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Captain Antonella Beitrag anzeigen
Wie gehts dir mit deinem Rib?

Schöne Grüße aus Tirol:

Martin

Eingewintert.
Hier hats stürmische Böen, Dauerregen und 2° derzeit.

Da hab ich schonmal keine Lust.
Aber die Sitzbänke und die Elektrik fasse ich spätestens in der Woche Weihnachtsurlaub an, da kann ich in die Halle fahren und habe 23° Gasstrahler an der Decke

Will hier aber jetzt den Thread nicht Kapern.

Bei mir am Adler muss wohl einiges des Teakdecks mit Sperrholzunterbau auch neu.
Da werde ich dann mal schauen, ob ich das auch so gut hinkriege wie du..

MUSS man zusätzlich verschrauben, oder erleichtert das die Sache nur?
__________________
Storebro Adler IV Restauration: https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=303667
RIB: https://www.boote-forum.de/showthrea...16#post5003316
Wellcraft Excalibur Eagle Restauration (ABGEBROCHEN): https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=269155
Mit Zitat antworten top
  #494  
Alt 01.12.2020, 11:51
Benutzerbild von Totto99
Totto99 Totto99 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 08.02.2009
Ort: Langenfeld
Beiträge: 266
Boot: Edership 39 und Ferretti Alturo 39 Fly
Rufzeichen oder MMSI: 211442350
555 Danke in 173 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von YunLung Beitrag anzeigen
Eingewintert.
Hier hats stürmische Böen, Dauerregen und 2° derzeit.

Da hab ich schonmal keine Lust.
Aber die Sitzbänke und die Elektrik fasse ich spätestens in der Woche Weihnachtsurlaub an, da kann ich in die Halle fahren und habe 23° Gasstrahler an der Decke

Will hier aber jetzt den Thread nicht Kapern.

Bei mir am Adler muss wohl einiges des Teakdecks mit Sperrholzunterbau auch neu.
Da werde ich dann mal schauen, ob ich das auch so gut hinkriege wie du..

MUSS man zusätzlich verschrauben, oder erleichtert das die Sache nur?
Moin,
Verschrauben macht man heute, so weit mir bekannt ist, nicht mehr. Heute wird nur noch geklebt. Das hat auch den Vorteil dass keine Löcher im GFK entstehen. Durch diese Löcher dringt ja die Feuchtigkeit und macht die Probleme.
Cheers Thorsten

Gesendet von meinem BLA-L29 mit Tapatalk
__________________
Viele Grüße
Thorsten

... und immer dran denken:
... das Leben ist ... ähhh ... kein Ponyschlecken!
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 461 bis 480 von 494

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Tröt für Galeon-Fahrer/Eigner jasko68 Allgemeines zum Boot 185 28.10.2020 08:43
Husky-Dane 900 - TRAWLER Vorstellung husky-dane Werbeforum 13 19.11.2009 15:25
Nordhavn 57 Trawler Gerd1000 Allgemeines zum Boot 9 10.11.2004 18:53
Trawler Bruce Roberts strathsail Selbstbauer 27 06.10.2004 13:00
Trawler- Rallye Nordhavn Wolf Allgemeines zum Boot 13 29.08.2004 20:09


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:12 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.