boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Selbstbauer von neuen Booten und solche die es werden wollen.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 881 bis 900 von 912
 
Themen-Optionen
  #901  
Alt 21.07.2018, 15:04
René René ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 22.11.2005
Ort: Ummendorf
Beiträge: 1.131
1.943 Danke in 697 Beiträgen
Standard

Ich weiß ja jetzt nicht, wie du so finanziell ausgestattet bist, aber beim Ladegerät würde ich dir z.B. ein Junsi ans Herz legen wollen. Das kann mit verschiedenen Eingangsspannungen alles an Akkus laden was es gibt. Ich hab mir vor ein paar Jahren fürs Hobby das hier geholt:

https://www.zj-hobbyshop.de/junsi-icharger-p-161.html

Damit kannst du auch richtig große Akkus laden, sollte es nötig sein. Die technischen Daten stehen unter dem obigen Link. Ist halt ein echtes Spitzengerät.

Gruß René
__________________
Alles hat ein Ende, nur die.....

Der Weg ist das Ziel - NEIN - Die gute Stimmung beim Genuss des Weges ist das Ziel! (geklaut hier im BF)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #902  
Alt 22.07.2018, 06:37
karlstatt karlstatt ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 24.07.2014
Ort: Hoya
Beiträge: 767
Boot: Bisher nur ein Kajak ;-)
1.645 Danke in 528 Beiträgen
Standard

Hallo René, Werkzeug und Zubehör kaufe ich ganz pragmatisch. Was ich häufig brauche und wo es wirklich wichtig ist, darf auch was kosten. Wenn ich etwa nur alle Jubeljahre brauche, kann es auch mal vom Discounter sein.

Dieses Ladegerät scheint mir für meinen Zweck etwas überdimensioniert. Ich habe mir gerade ein kleineres gekauft, das ich wahrscheinlich im Boot verbaue.

Gesendet von meinem SM-N9005 mit Tapatalk
__________________
Herzliche Grüße,
Carlos

Unbeirrt vom Lärm der Welt ... www.konfido.info
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #903  
Alt 22.07.2018, 07:51
Benutzerbild von blondini
blondini blondini ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 28.11.2009
Ort: an der Oder
Beiträge: 2.476
Boot: Bolger Micro (in Bau)
2.473 Danke in 1.181 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von karlstatt Beitrag anzeigen
Blondini, auf die Idee hätte ich Trottel auch mal selbst kommen können. Danke!

Gesendet von meinem SM-N9005 mit Tapatalk

Hi!

Sei nicht so hart mit Dir. Bei mir hat es auch eine Weile gedauert, bis ich drauf gekommen bin
__________________
viele Grüße
Blondini

(Blondini, der berühmte Seiltänzer, stürzte während einer Vorstellung in Manchester und fiel in den Löwenkäfig, der bereits in der Manege stand. Die erschreckten Tiere sprangen auseinander und blieben grollend am Gitter. Blondini wurde vom Dompteur aus dem Käfig gezogen und trat schon am Abend wieder auf.)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #904  
Alt 22.07.2018, 11:35
Benutzerbild von blondini
blondini blondini ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 28.11.2009
Ort: an der Oder
Beiträge: 2.476
Boot: Bolger Micro (in Bau)
2.473 Danke in 1.181 Beiträgen
Standard

Hi!


Und da wir gerade beim Fachsimpeln sind: Sobald so ein Solarpanel angeschlossen ist, steigt wie bei der Lichtmaschine im Auto die Batteriespannung auf 13,8 V. Da kann es dann Probleme geben, dass zum Laden die Spannung zu hoch ist. Das Problem habe ich im Auto mit dem Smartphone. Im Boot stellt sich dasselbe Problem.
__________________
viele Grüße
Blondini

(Blondini, der berühmte Seiltänzer, stürzte während einer Vorstellung in Manchester und fiel in den Löwenkäfig, der bereits in der Manege stand. Die erschreckten Tiere sprangen auseinander und blieben grollend am Gitter. Blondini wurde vom Dompteur aus dem Käfig gezogen und trat schon am Abend wieder auf.)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #905  
Alt 23.07.2018, 10:19
Erposs Erposs ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.06.2009
Ort: Zeuthen
Beiträge: 1.498
Boot: Eigenbau Argie 15, Hunter 23
3.006 Danke in 1.593 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von kreuzberger Beitrag anzeigen
Dazu eignen sich sehr gut Stromzangen, die man einfach über das nicht aufgetrennte Kabel legen kann
Aber nur bei hohen Strömen. Bei den hier zu erwartenden Strömen wird das Zangenmultimeter nur Blödsinn anzeigen, falls überhaupt.

Ich hab auch so ein Teil, unter 10A ist die Anzeige eher Zufall. Bei 100A wiederum ziemlich genau.
Wenn das Solarmodul unbeaufsichtigt laden soll, würd ich da noch einen Solarregler mit einbauen.
__________________
Gruß, Jörg!
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #906  
Alt 24.07.2018, 06:28
Benutzerbild von blondini
blondini blondini ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 28.11.2009
Ort: an der Oder
Beiträge: 2.476
Boot: Bolger Micro (in Bau)
2.473 Danke in 1.181 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Erposs Beitrag anzeigen
....
Wenn das Solarmodul unbeaufsichtigt laden soll, würd ich da noch einen Solarregler mit einbauen.



Hi!


Gibt es Leute, die ohne Regler laden?
__________________
viele Grüße
Blondini

(Blondini, der berühmte Seiltänzer, stürzte während einer Vorstellung in Manchester und fiel in den Löwenkäfig, der bereits in der Manege stand. Die erschreckten Tiere sprangen auseinander und blieben grollend am Gitter. Blondini wurde vom Dompteur aus dem Käfig gezogen und trat schon am Abend wieder auf.)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #907  
Alt 24.07.2018, 06:58
Erposs Erposs ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.06.2009
Ort: Zeuthen
Beiträge: 1.498
Boot: Eigenbau Argie 15, Hunter 23
3.006 Danke in 1.593 Beiträgen
Standard

Ja, bei der vorgeschlagenen Modulgröße (20W) sind meist direkt Batterieklemmen am Modul. Wenn ich damit auf einen 200Ah Akku gehe, passiert bestimmt nix, aber der kleine Akku wird das gar nicht mögen.
__________________
Gruß, Jörg!
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #908  
Alt 24.07.2018, 07:38
Benutzerbild von blondini
blondini blondini ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 28.11.2009
Ort: an der Oder
Beiträge: 2.476
Boot: Bolger Micro (in Bau)
2.473 Danke in 1.181 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Erposs Beitrag anzeigen
Ja, bei der vorgeschlagenen Modulgröße (20W) sind meist direkt Batterieklemmen am Modul. Wenn ich damit auf einen 200Ah Akku gehe, passiert bestimmt nix, aber der kleine Akku wird das gar nicht mögen.



Hi!


Also: da würde ich gar nicht drüber weiter nachdenken. Man muss sein Glück nicht provozieren.
__________________
viele Grüße
Blondini

(Blondini, der berühmte Seiltänzer, stürzte während einer Vorstellung in Manchester und fiel in den Löwenkäfig, der bereits in der Manege stand. Die erschreckten Tiere sprangen auseinander und blieben grollend am Gitter. Blondini wurde vom Dompteur aus dem Käfig gezogen und trat schon am Abend wieder auf.)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #909  
Alt 24.07.2018, 14:42
karlstatt karlstatt ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 24.07.2014
Ort: Hoya
Beiträge: 767
Boot: Bisher nur ein Kajak ;-)
1.645 Danke in 528 Beiträgen
Standard

Alle Theorie ist ja immer grau und das letzte Wort spricht die Praxis. Das vorletzte Wort haben Praxistest, die sich halbwegs an der zu erwartenden Praxis orientieren. Und an den vorläufigen Ergebnissen will ich euch gerne teilhaben lassen.

Erstens: Die Batterie.

Ich habe mir ja eine sehr kleine gekauft, wobei ich zugeben muss, dass ich mich beim Bestellen verklickt habe: Eigentlich wollte ich 36 Ah haben, versehentlich geordert und zu spät bemerkt wurden es dann 28 Ah. Seit zwei Bürotagen hänge ich nun alles an die Batterie, was mir so in den Weg kommt: Windows Tablet, brauche ich für Arbeitsnotfälle unterwegs; Samsung Note Tablet (darauf soll Navionics laufen, wenn man's denn braucht), mein Samsung Smartphone, das Ladegerät für die Lumix-Akkus, der Router für das mobile W-Lan, ein Taschen-Beamer und zwei Powerpacks. Die kleine Batterie ackerte gestern zehn Stunden, heute bereits sieben und ist immer noch bei 12,3 V. Wenn sie es morgen immer noch schafft, mindestens zwei Smartphones und ein Tablet (nach) zu laden, ist der Praxistest mehr als bestanden, denn länger bin ich keinesfalls ohne Lademöglichkeit unterwegs.

Zweitens: Der Motor.

Ich schrieb neulich von 7,2 km/h bei Viertelgas. Das stimmt nicht mal. Weitere Fahrten ergeben 7 bis 8 km/h bei sowas wie Achtelgas, auch gegen Strömung auf der Weser. Das Boot lässt sich also sehr leicht schieben. Das wirft für nächstes Jahr, wenn denn gesegelt wird, die Frage nach einem leistungsfähigen E-Motor auf. Sowas wie Torquedo arbeitet angeblich ja in einer vergleichbaren Schubklasse und da müsste man annehmen können, dass man vorzugsweise mit geringer Drehzahl und entsprechend geringem Stromverbrauch auskommen müsste. Wegen Lärm und Gewicht wäre das natürlich verlockend.

So, jetzt könnt ihr Profis wieder rechnen. Ich lerne gerne. Und wenn meine praktische Praxis nicht funktioniert, werde ich es reumütig zugeben
__________________
Herzliche Grüße,
Carlos

Unbeirrt vom Lärm der Welt ... www.konfido.info
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #910  
Alt 24.07.2018, 19:18
kreuzberger kreuzberger ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 29.03.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 247
Boot: Kanu ( "Kymi River", durch Dreiteilung modifiziert )
682 Danke in 192 Beiträgen
Standard Dein Vorgehen...

Zitat:
Zitat von karlstatt Beitrag anzeigen
Alle Theorie ist ja immer grau und das letzte Wort spricht die Praxis. Das vorletzte Wort haben Praxistest, die sich halbwegs an der zu erwartenden Praxis orientieren. Und an den vorläufigen Ergebnissen will ich euch gerne teilhaben lassen. ....


...So, jetzt könnt ihr Profis wieder rechnen. Ich lerne gerne. Und wenn meine praktische Praxis nicht funktioniert, werde ich es reumütig zugeben
... ist absolut korrekt und praxisnah. Sicher könntest du die Leistungsaufnahme jedes einzelnen Verbrauchers ermitteln, in unterschiedlichen Betriebszuständen, integrieren, aufaddieren.
So etwas ist Bestandteil einer Diplomarbeit bzw heutzutage einer Master- Arbeit.
Da du Bootfahren willst, ist diese komplexe Art der Leistungsaufnahmemessung in Verbindung mit einer Batteriekapazitätsnutzung schnell, genau, einfach.
Zieh' für das wirkliche Leben etwa 10% der Nutzungsdauer ab.
Für das Aufladen der Batterie kannst du dann rechnen, d.h., die Ladeprozedur theoretisch erfassen.
Ich gestehe, daß ich für mein Kanu auch an die Installation eines kleines Panels gedacht hatte, ABER: meine 17 Ah- Batterie sollte für Beleuchtung im Zelt, FALLS ich wirklich mal übernachten sollte, für mehrere Tage ausreichen ( hier besiegte der Ökonom den Ingenieur...)
__________________
"Be strong, O paddle! be brave, canoe!
The reckless waves you must plunge into.

Reel, reel,

On your trembling keel,

But never a fear my craft will feel."
von E. Pauline Johnson
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #911  
Alt 24.07.2018, 21:09
karlstatt karlstatt ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 24.07.2014
Ort: Hoya
Beiträge: 767
Boot: Bisher nur ein Kajak ;-)
1.645 Danke in 528 Beiträgen
Standard

Könnte sein, dass ich mich dem Ökonomen anschließe ...

Gesendet von meinem SM-N9005 mit Tapatalk
__________________
Herzliche Grüße,
Carlos

Unbeirrt vom Lärm der Welt ... www.konfido.info
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #912  
Alt 01.08.2018, 22:14
karlstatt karlstatt ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 24.07.2014
Ort: Hoya
Beiträge: 767
Boot: Bisher nur ein Kajak ;-)
1.645 Danke in 528 Beiträgen
Standard

http://www.konfido.info/hoppla-ploetzlich-schwimmt-es/
__________________
Herzliche Grüße,
Carlos

Unbeirrt vom Lärm der Welt ... www.konfido.info
Mit Zitat antworten top
Folgende 7 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 881 bis 900 von 912


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:49 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.