boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Restaurationen Refits, Lackierungen, GFK-Arbeiten, Reparaturen und Umbauten von Booten aller Art.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 04.03.2007, 18:19
togo togo ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 05.01.2007
Ort: inside
Beiträge: 109
Boot: h-boot
61 Danke in 23 Beiträgen
Standard viele Macken - viele Fragen

Zu den Tipps hier im Archiv bzgl Gelcoat Reparatur habe ich noch einige praktische Fragen. Kann mir jemand da behilflich sein?

Hier einige Bilder von den diversen Macken in meinem H-Boot:

zu Macke 1 und Macke 2:
hier stelle ich mir vor:

1. Schadstelle reinigen mit: Aceton oder womit sonst???
2. Schadstelle und deren Ränder V-förmig anschleifen mit P240 oder grober? nass oder trocken?
3. nochmal reinigen - womit ?? Mit Wasser und Staubsauger?
4. drumherum mit Packetband abkleben, YC Gelcoat Reparatur Set Gelcoat auffüllen, Folie über das aufgefüllte Gelcoat
5. mit P240 + Schleifklotz schleifen trocken??
6. dann P320 nass und dann 1000er Schleifpapier nass
7. die Stelle und den gesamten Rumpf mit Metax BS1 per Hand und Polypad
8. auf den gesamter Rumpf Certonal auftragen und per Hand mit Polypad weiß polieren

weitere Fragen hier:
1. vielleicht besser vorher den gesamten Rumpf mit BS1 reinigen?
2. wie bekomme ich eine so exakte Mischung: 1-3% Härter hin?
3. ich brauche mehr Hosaphanfolie – woher krieg ich die?


zu Macke 3:

Ist es hier vielleicht besser Harz zum Auffüllen zu nehmen, anstelle von Gelcoat – Epoxi oder Polyesterharz?
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	8726_1173031889.jpg
Hits:	696
Größe:	11,1 KB
ID:	41610   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	8726_1173031919.jpg
Hits:	694
Größe:	11,6 KB
ID:	41611   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	8726_1173032137.jpg
Hits:	692
Größe:	20,8 KB
ID:	41612  

__________________
mfg - togo
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 04.03.2007, 18:24
togo togo ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 05.01.2007
Ort: inside
Beiträge: 109
Boot: h-boot
61 Danke in 23 Beiträgen
Standard

und dann:

Hier sind ca. 20 feine Spinnennetz Risse.
1. Mache ich durch Freilegen der Risse, Vergrößern und Anschleifen nicht mehr kaputt als nötig?
2. Womit mache ich das am besten? Mit einem Messer V-förmig ritzen?
3. Muss bis auf den GFK runtergeschliffen oder gekratzt werden?
4. Hier im BF Archiv schreibt Hammermeister, dass bei Rissen zweimal Gelcoat aufgetragen werden muss. Das zweitemal, um kleine Löcher zu füllen. Muss das sein?

Und als letztes:

Das ist unten am Kiel – da waren ein paar Pocken. Hier einfach etwas anschleifen und AF drauf?

Bin insgesamt etwas unsicher und möchte nicht allzuviel falsch machen - 1000 dank schonmal. Ach ja, das Metasco-Zeug (pardonTom) habe ich schon und will das auch verwenden und nix anderes.

TogoGrüße!
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	8726_1173032505.jpg
Hits:	686
Größe:	50,4 KB
ID:	41613   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	8726_1173032534.jpg
Hits:	699
Größe:	17,0 KB
ID:	41614  
__________________
mfg - togo
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 05.03.2007, 11:29
togo togo ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 05.01.2007
Ort: inside
Beiträge: 109
Boot: h-boot
61 Danke in 23 Beiträgen
Standard

Ich nehme ab sofort auch Teilantworten entgegen ...
__________________
mfg - togo
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 05.03.2007, 11:45
Benutzerbild von Phantom-Matze
Phantom-Matze Phantom-Matze ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.10.2004
Ort: Winsen/Luhe
Beiträge: 6.151
Boot: Phantom 21 YamahaV-Max300
4.469 Danke in 2.721 Beiträgen
Standard

Da warte mal bis Mailo sich meldet,der bekommt solche feinen Risse zwar auch nicht wegpoliert glaub ich,aber weiß sicher was da zu tun ist
__________________
Gruß,Matze
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 05.03.2007, 12:08
Benutzerbild von Audiot_8p
Audiot_8p Audiot_8p ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 21.07.2006
Ort: Rhein km 705
Beiträge: 1.538
Boot: Ohne Boot z. Zt.
Rufzeichen oder MMSI: 08-15
3.755 Danke in 1.803 Beiträgen
Standard

Hi,
schau mal hier rein

http://www.boote-forum.de/viewtopic.php?t=38276

Gruss
gerd
__________________
Gruss Gerd
Zeit heilt nicht die Wunden....man gewöhnt sich nur an den Schmerz.....
Wer driftet... braucht kein Kurvenlicht!
Boot polieren aber richtig [URL="http://www.boote-forum.de/showthread.php?t=149796[/URL]
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 05.03.2007, 12:09
Benutzerbild von mailo
mailo mailo ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 15.10.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 823
Boot: aria
438 Danke in 184 Beiträgen
Standard

Alsooooooooo: jetzt wird es lang, nun gut

Im Bild 1 nimmst du 240 papier (trocken) und schleifste es gut an, aber nur das defekte Gelcoat, nicht das andere, danach entfettest du es gut und nimmst Gelcoat in deiner Farbe, gibt es zu kaufen, muss man mal schauen wo,weiß ich leider nicht, mische es mir immer selber zusammen. Auftragenkannst duesmit einenkleinenSpachtel, vorher Härter beimischen Man kann auch Topcoat nehmen und es einfärben. du ziehst 2-3 Schichten, (so lange bis es glatt ist) drüber und schleifst es immer zwischen wenn es komplett ausgehärtet ist mit 240 Nassschleifpapier. Das wiederholst du so lange bis es glatt ist und eine Fläche danach nimmst du dir 600/800/1200 Nassschleifpapier und schleifst es richtig schön glatt. Alle nach einander, immer feiner werden. Nachdem das durch ist nimmst du dir (Farecla) politur (entweder im Autolackcenteroder bei EBay) und polierst das ganze mit Poliermaschine oder mit einen 3M Polieraufsatz durch, aber nicht mit mehr als 800 upm Polieren, sonst ist das Gelcoat im Eimer. Je nach dem wie gut du "gespachtelt" hast mit dem Gelcoat und wie gut du geschliffen hast, sieht man danach nichts mehr. Genauso gehst du im Bild 2 vor.

Die Spinnenrisse gehen auch sehr einfach wech. Dremel genommen und "LEICHT!" die Rissenach zeichnen mit einem feinen Alufräser, gibt es im Baumarkt. danach nimmst du Krepbband (Lackierband) und Klebst die blaue Fläche ab. Danach entfettest du wieder und gehst wie oben beschrieben vor. Wenn die weiße Fläche fertig ist ziehst du das Lackband ab und machst das selbe mit der blauen Fläche. Aber vorher die kompletten Risse dremeln, geht besser wenn es alles vorher gemacht wird.

Reinigen kannst du den Staub immer mit Bremsenreiniger, weil der ist flüchtig und verdunstet schnell. Wasser sollte man nicht nehmen, weil offenes GFK und Wasser ist nicht gut.

Ich wiege immer die 1-3 % aus mit einer Waage.

Viel Spass beim Reparieren

EDIT: sehe gerade das du aus Berlin kommst, wenn du nicht weiter kommst melde dich einfach, komme ja auch daher
__________________
Liebe Grüße aus Berlin

Christian



Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 05.03.2007, 12:17
Benutzerbild von Phantom-Matze
Phantom-Matze Phantom-Matze ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.10.2004
Ort: Winsen/Luhe
Beiträge: 6.151
Boot: Phantom 21 YamahaV-Max300
4.469 Danke in 2.721 Beiträgen
Standard

Hast Du ein Bild von dem Aufsatz für den Dremel?
__________________
Gruß,Matze
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 05.03.2007, 12:24
Benutzerbild von mailo
mailo mailo ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 15.10.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 823
Boot: aria
438 Danke in 184 Beiträgen
Standard

so mal ebend schnell fotos gemacht, habe verschiedene Aufsätze
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	7510_1173097444.jpg
Hits:	524
Größe:	40,0 KB
ID:	41665  
__________________
Liebe Grüße aus Berlin

Christian



Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 05.03.2007, 12:32
Benutzerbild von Phantom-Matze
Phantom-Matze Phantom-Matze ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.10.2004
Ort: Winsen/Luhe
Beiträge: 6.151
Boot: Phantom 21 YamahaV-Max300
4.469 Danke in 2.721 Beiträgen
Standard

Danke,das hilft immer ganz gut,solche fliegen bei mir auch rum aber welche nun die richtigen sind für solche Vorhaben wusste ich nicht
__________________
Gruß,Matze
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 05.03.2007, 13:51
togo togo ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 05.01.2007
Ort: inside
Beiträge: 109
Boot: h-boot
61 Danke in 23 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von mailo
Alsooooooooo: jetzt wird es lang, nun gut
... Viel Spass beim Reparieren

EDIT: sehe gerade das du aus Berlin kommst, wenn du nicht weiter kommst melde dich einfach, komme ja auch daher

Ach, klasse - vielen Dank!!! - Das hat schon das Meiste beantwort. Sehr gute Tips!

Also nehme ich für alle diese Macken Gelcoat - kein Epoxidharz o.ä.. Gut. Die richtige Farbe habe ich schon.

Und was denkt Ihr - vorher den gesamten Rumpf reinigen oder hinterher? Und dann - wo kriege ich noch mehr Hostaphanfolie her? ... brauche ich bestimmt mehr von. Und als letztes - was denkt Ihr - die paar Pocken am Kiel - muss da eine Grundierung drauf und dann AF oder gleich AF?

Und vielen Dank auch für die Fotos der Aufsätze. Ich fange demnäxt einfach mal an und wenn alles völlig in die Hose geht - tja, dann melde ich gerne nochmal ...


Togo
__________________
mfg - togo
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 05.03.2007, 14:03
Benutzerbild von mailo
mailo mailo ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 15.10.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 823
Boot: aria
438 Danke in 184 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von togo
Und was denkt Ihr - vorher den gesamten Rumpf reinigen oder hinterher?
Danach, weil du ja eh alles nach dem Reparieren polieren musst.

Zitat:
Zitat von togo
Und dann - wo kriege ich noch mehr Hostaphanfolie her? ... brauche ich bestimmt mehr von.
Wozu brauchst du denn die Polyesterfolie ???

Zitat:
Zitat von togo
Und als letztes - was denkt Ihr - die paar Pocken am Kiel - muss da eine Grundierung drauf und dann AF oder gleich AF?
Schleifen, Gelcoat, polieren, AF
__________________
Liebe Grüße aus Berlin

Christian



Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 05.03.2007, 14:18
togo togo ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 05.01.2007
Ort: inside
Beiträge: 109
Boot: h-boot
61 Danke in 23 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von mailo
Wozu brauchst du denn die Polyesterfolie ???
... steht auf der Anleitung des YC Gelcoat Reparatursets - "... nach Auffüllen Folie drüber, etwas glattstreichen ... damit das flüssige Material nicht wegläuft ...", so die Anleitung und ich dachte außerdem, weil es unter Luftabschluss besser härtet. Ist sogar ein bisschen was dabei, aber eben nur wenig.

Grüße - Togo
__________________
mfg - togo
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 05.03.2007, 14:21
Benutzerbild von mailo
mailo mailo ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 15.10.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 823
Boot: aria
438 Danke in 184 Beiträgen
Standard

mhmmm habe ich so noch nicht gemacht ?!?!? habe es immer (5 mal) ohne Folie gemacht, ging auch. Brauchst net die Folie nehmen, die ist nur für Sachen wo es Ü.-Kopf ist, z.B. unten am Rumpf, ich nehme dazu Tixotropiermittel oder Mircofiber damit es nicht wegläuft, Micro für das grobe und Tixo für alles feine was hinterher Poliert werden muss
__________________
Liebe Grüße aus Berlin

Christian



Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 05.03.2007, 14:26
togo togo ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 05.01.2007
Ort: inside
Beiträge: 109
Boot: h-boot
61 Danke in 23 Beiträgen
Standard

ach, sehr gut. Lass mich wahrscheinlich viel zu sehr verwirren von so vielen Anleitungen. So ist das halt am Anfang ... danke nochmal.

Grüße - Togo
__________________
mfg - togo
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 06.03.2007, 12:45
Benutzerbild von Stephan-HB
Stephan-HB Stephan-HB ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 03.07.2004
Ort: Kiel
Beiträge: 4.277
Boot: Nautica 24
Rufzeichen oder MMSI: DH5912/ 211455730
10.859 Danke in 3.927 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von togo
Und dann - wo kriege ich noch mehr Hostaphanfolie her? ... brauche ich bestimmt mehr von.
Togo
Bei den Temperaturen würde ich abdecken. Klarsichtfolie, Packetband geht auch. Musst dann nicht so viel schleifen.

Wenn du die Spinnenrisse nicht von unten mit einer Matte verstärkst, kommen sie wieder!
__________________
"Das immer wieder Schwierige im Leben ist nicht so sehr, andere zu beeinflussen und zu ändern -
am schwierigsten ist es, sich entsprechend den Bedingungen, mit denen man konfrontiert wird, selbst zu ändern."
Nelson Mandela
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:40 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.