boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Kein Boot Hier kann man allgemeinen Small Talk halten. Es muß ja nicht immer um Boote gehen.

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 22 von 22
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 06.01.2019, 22:08
Benutzerbild von Mastiff-660
Mastiff-660 Mastiff-660 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 19.01.2015
Ort: Germersheim
Beiträge: 915
Boot: Bayliner 2455 Bj.'89 / OMC (GM) 5.7
Rufzeichen oder MMSI: DD9129
818 Danke in 477 Beiträgen
Standard Rueckzahlung von Rechtsanwalt kommt nicht !

Moin Zusammen,

Ich moechte keine Rechtsberatung, aber vielleicht hat jemand hier einen Tip fuer mich.

Ich habe Gerichtskosten ueberwiesen „unter Vorbehalt“ weil unser Anwalt wohl mal wieder etwas geschludert hat. Diese Gerichtskosten wurden angemahnt obwohl aus unserer Sicht nicht berechtigt gefordert. Um einen groesseren Schaden abzuwenden also erstmal gezahlt bis zur Klaerung.

Das Gericht hat den Fehler eingesehen und das Geld (Ohne Mahnkosten) an den Anwalt ueberwiesen (Beleg liegt vor) ...

Leider ist es mir mehrfach weder telefonisch noch per Mail moeglich den Anwalt dazu zu „ueberreden“ mir das Geld zurueck zu zahlen.

Reicht ein Einschreiben/Fax mit 14 Tage Frist ? Beschwerde bei der Anwaltskammer ?

Wie wuerdet ihr vorgehen ?

Vielen dank schonmal !!!
__________________
Gruessle,
Paetschi
---------
Rhein Kilometer 385,3 - http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 06.01.2019, 22:19
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 25.718
15.642 Danke in 11.540 Beiträgen
Standard

erstmal in Verzug setzen per Fax ist der richtige Weg,
damit macht man jedenfalls nichts kaputt
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 06.01.2019, 22:25
Benutzerbild von lalao0
lalao0 lalao0 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 13.05.2012
Ort: Ohne festen Wohnsitz
Beiträge: 3.248
Boot: Cantieri Navali di Golfo "Ipanema 45 S"
4.627 Danke in 1.971 Beiträgen
Standard

Zustellung des Mahnschreibens durch Gerichtsvollzieher. Einschreiben hilft nicht, da das nur beweist das ein Umschlag angekommen ist. Auch ein Fax ist leider nicht mehr gerichtsfest.
__________________
LG Lalao0 - Hartwig
WAVUVI steht zum Verkauf. VB 75.000,00 €
Hier geht´s zum Blog
http://wavuvi.over-blog.com/
Hier kann sinnvoll Geld gespendet werden
https://arche-stendal.de/unterstuetz...fuer-container
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 06.01.2019, 22:30
Benutzerbild von Mastiff-660
Mastiff-660 Mastiff-660 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 19.01.2015
Ort: Germersheim
Beiträge: 915
Boot: Bayliner 2455 Bj.'89 / OMC (GM) 5.7
Rufzeichen oder MMSI: DD9129
818 Danke in 477 Beiträgen
Standard

Wie mach ich das Hartwig ? Kommen da weitere Kosten auf uns zu ?

Danke
__________________
Gruessle,
Paetschi
---------
Rhein Kilometer 385,3 - http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 06.01.2019, 22:32
Benutzerbild von Berni1311
Berni1311 Berni1311 ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.12.2013
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 1.630
Boot: Regal 2200 (VP Turbodiesel KAD32 u. Duoprop)
2.906 Danke in 1.367 Beiträgen
Standard

Ich hatte vor gar nicht langwr Zeit auch ein kleines Problemchen mit meinem RA - es lag allerdings mehr an seiner "Sekretärin" , die alles abgeblockt hat.

Da seine Kanzlei nicht weit weg von unserem Wohnort ist, bin ich mal persönlich vorbeigefahren...

Angeblich hatte der RA gerade keine Zeit - ich sagte, ich habe Zeit genug, riet aber der Vorzimmerdame, doch lieber nochmal nachzufragen

Mein RA (wir kennen uns schon über 20 Jahre) kam natürlich nach kurzer Zeit zu mir...

Bei diesem persönlichen Gespräch kam heraus, dass seine persönliche "Sekretärin" einfach überfordert war - er wusste nicht einmal, dass es Probleme gab und ich schon diverse Male abgewimmelt worden bin...

Deshalb mein Ratschlag, fahre zu ihm und suche das persönliche Gespräch, sollte das nicht möglich sein, würde ich nochmal eine Mail schreiben mit dem Hinweis, mich ansonsten an die Anwaltskammer zu wenden.
Die Anwaltskammer reicht in der Regel aus, mit Gerichtsvollzieher würde ich noch nicht anfangen.

Viel Glück
__________________


Gruß

Berni
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 06.01.2019, 22:36
Benutzerbild von Mastiff-660
Mastiff-660 Mastiff-660 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 19.01.2015
Ort: Germersheim
Beiträge: 915
Boot: Bayliner 2455 Bj.'89 / OMC (GM) 5.7
Rufzeichen oder MMSI: DD9129
818 Danke in 477 Beiträgen
Standard

Moin Berni,

Ja das mit der Dame kann ich ausschliessen, ich habe mehrere Jahre mit Ihm gearbeitet und kann sicher sagen dass er das Problem ist ....

Leider ist das mit dem vorbeifahren nicht so einfach, das mit der Anwaltskammer und der Tip von Hartwig und das Fax sollten ihn aber nun darauf hinweisen das ich mein Geld wirklich gerne wiederhaben moechte
__________________
Gruessle,
Paetschi
---------
Rhein Kilometer 385,3 - http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 06.01.2019, 22:40
Benutzerbild von Emotion
Emotion Emotion ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2005
Ort: Boote-Forum
Beiträge: 9.146
Boot: Southerly 32, Pischel Boleo 430PT
18.747 Danke in 8.065 Beiträgen
Standard

Anwälte gibt es doch wie Sand am Meer, warum tut man sich das mehrfach an?
__________________
mit sportlichem Gruß
Hendrik
__________________
(Stan 4 / Abt. FW)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 06.01.2019, 22:46
Benutzerbild von Mastiff-660
Mastiff-660 Mastiff-660 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 19.01.2015
Ort: Germersheim
Beiträge: 915
Boot: Bayliner 2455 Bj.'89 / OMC (GM) 5.7
Rufzeichen oder MMSI: DD9129
818 Danke in 477 Beiträgen
Standard

Hallo Hendrik,

Meine Mutter hatte mehrfach Probleme mit der Wohnung durch Schimmelbelastung, die Verfahren zogen sich nunmal sehr lange, da machte es zunaechst keinen Sinn zu wechseln. Im Grunde hast du aber recht, haette man auch zwischendrin tun koennen. Nun ja ....

Ich habe meine Mum hier nur unterstuetzt da Sie gesundheitlich leider nicht sehr gut da steht. Die ganze Geschichte habe ich versucht zu managen und mich viele Jahre nur geaergert. Dennoch, wir haben gewonnen und nun gilt es die Sache sauber abzuschliessen.

Alles gut ! Der naechste RA muss erst mit mir Boot fahren und ein Anlegebier trinken
__________________
Gruessle,
Paetschi
---------
Rhein Kilometer 385,3 - http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 06.01.2019, 23:02
Benutzerbild von lalao0
lalao0 lalao0 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 13.05.2012
Ort: Ohne festen Wohnsitz
Beiträge: 3.248
Boot: Cantieri Navali di Golfo "Ipanema 45 S"
4.627 Danke in 1.971 Beiträgen
Standard

Die Kosten liegen so um 20 €.
Den Brief an den RA sendest Du in einem gesonderten Umschlag an das für die Geschäftsadresse des RA zuständige Amtsgericht. Formloses Schreiben an das AG genügt. Einzugsermächtigung für die Kosten sollte in dem formlosen Brief enthalten sein.
__________________
LG Lalao0 - Hartwig
WAVUVI steht zum Verkauf. VB 75.000,00 €
Hier geht´s zum Blog
http://wavuvi.over-blog.com/
Hier kann sinnvoll Geld gespendet werden
https://arche-stendal.de/unterstuetz...fuer-container
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 06.01.2019, 23:04
Benutzerbild von Mastiff-660
Mastiff-660 Mastiff-660 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 19.01.2015
Ort: Germersheim
Beiträge: 915
Boot: Bayliner 2455 Bj.'89 / OMC (GM) 5.7
Rufzeichen oder MMSI: DD9129
818 Danke in 477 Beiträgen
Standard

Supi,

Danke nochmals !!!
__________________
Gruessle,
Paetschi
---------
Rhein Kilometer 385,3 - http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 06.01.2019, 23:07
Benutzerbild von lalao0
lalao0 lalao0 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 13.05.2012
Ort: Ohne festen Wohnsitz
Beiträge: 3.248
Boot: Cantieri Navali di Golfo "Ipanema 45 S"
4.627 Danke in 1.971 Beiträgen
Standard

Kosten Grundgebühr 13 €, bestehend aus 7,5 Gebühr, 2,5 für die ersten 10 km und 3 Auslagenpauschale.
__________________
LG Lalao0 - Hartwig
WAVUVI steht zum Verkauf. VB 75.000,00 €
Hier geht´s zum Blog
http://wavuvi.over-blog.com/
Hier kann sinnvoll Geld gespendet werden
https://arche-stendal.de/unterstuetz...fuer-container
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 06.01.2019, 23:48
HänschenHamburg HänschenHamburg ist offline
Commander
 
Registriert seit: 31.10.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 279
1.579 Danke in 492 Beiträgen
Standard

Hallo Mastiff,

ich gehe mal davon aus, dass die Rückzahlung der GK zweifelsfrei ist?!

Es besteht also definitiv kein Kostenanspruch der Gegenseite o des Gerichtes, der verrechnet wurde?
Oder gar die Kosten des RA?

GVZ und RA-Kammer halte ich persönlich für überzogen, wenn noch nicht einmal schriftlich per Einschreiben gemahnt und in Verzug gesetzt wurde.
Das wäre mein erster Weg, ggf mit "Androhung" og Schritte.
Ich vermute, dann wird schon was passieren. So o so.

Ein Anspruch muss schon fällig sein, um Weiterungen zu forcieren; Anrufe reichen da nicht.
__________________
------------

Egal, wie tief man die Messlatte für den menschlichen Verstand hängt,
jeden Tag kommt jemand und marschiert aufrecht drunter hindurch.
Mit Zitat antworten top
Folgende 7 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #13  
Alt 07.01.2019, 13:26
Benutzerbild von schnorps40
schnorps40 schnorps40 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 04.04.2005
Ort: Nürnberg
Beiträge: 743
Boot: Sunseeker
1.207 Danke in 581 Beiträgen
Standard

In das Schreiben an den RA, würde ich irgendwie "Unterschlagung von Mandantengeld" reinschreiben. Soetwas sieht das Anwaltsgericht gar nicht gerne und kein RA die Konsequenzen, wenn das Anwaltsgericht ihn dafür verurteilt
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 07.01.2019, 16:06
HänschenHamburg HänschenHamburg ist offline
Commander
 
Registriert seit: 31.10.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 279
1.579 Danke in 492 Beiträgen
Standard

Was ist denn bitte ein "Anwaltsgericht"?

Und wie kommst Du darauf, dass eine Worterfindung einen Rechtsanwalt verurteilt?

Die Kostenfestsetzungsverfahren nach Prozessen sind ein -leider- oft äußerst schwieriges Verfahren.
Kein anderer selbständiger muss sich dermaßen akribisch nackt machen und den Gerichten u Kostengesetzen unterwerfen.

Sie sind aber auch schwierig und nicht juristisch vorgebildet, kaum zu verstehen.

Darum fragte ich nach.
Die Kostenfestsetzungs- u Ausgleichsbeschlüsse sind von Laien nicht zu verstehen.
Die Kostenschuld, Vorschüsse des Antragstellers und anfallendenden Gerichtskosten für div Verfahren nicht immer nachvollziehbar.

Hier geht es nicht nach Vorliebe; man muss schon die Fakten einhalten.
__________________
------------

Egal, wie tief man die Messlatte für den menschlichen Verstand hängt,
jeden Tag kommt jemand und marschiert aufrecht drunter hindurch.
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 07.01.2019, 17:24
Axel_G Axel_G ist gerade online
Lieutenant
 
Registriert seit: 23.03.2017
Beiträge: 243
Boot: MacGregor 26M
243 Danke in 134 Beiträgen
Standard

Ich frage mich, was all diese Massnahmen mit Amtsgericht etc. hier sollen ? Ist zwar menschlich verständlich, ist aber erstmal überzogen.

Den Anwalt per Telephon oder Mail zu "übereden" ist leider quatsch, weil vollkommen unverbindlich.

Was zählt, sind klare Aufforderungen zum Handeln mit Fristsetzung.

Also Einschreiben mit Aufforderung die Summe X auf Konto Y zu überweisen und Frist, bis zu der das erledigt sein soll.

Danach kann man die anderen Dinge ins Auge fassen.

Gruß
Axel
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #16  
Alt 07.01.2019, 17:41
Benutzerbild von aunt t
aunt t aunt t ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 30.01.2012
Ort: Kleve Niederrhein links am Deich
Beiträge: 2.349
Boot: Segelboot " Tante T"
6.186 Danke in 2.139 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Mastiff-660 Beitrag anzeigen
Moin Zusammen,

Ich moechte keine Rechtsberatung, aber vielleicht hat jemand hier einen Tip fuer mich.

Ich habe Gerichtskosten ueberwiesen „unter Vorbehalt“ weil unser Anwalt wohl mal wieder etwas geschludert hat. Diese Gerichtskosten wurden angemahnt obwohl aus unserer Sicht nicht berechtigt gefordert. Um einen groesseren Schaden abzuwenden also erstmal gezahlt bis zur Klaerung.

Das Gericht hat den Fehler eingesehen und das Geld (Ohne Mahnkosten) an den Anwalt ueberwiesen (Beleg liegt vor) ...

Leider ist es mir mehrfach weder telefonisch noch per Mail moeglich den Anwalt dazu zu „ueberreden“ mir das Geld zurueck zu zahlen.

Reicht ein Einschreiben/Fax mit 14 Tage Frist ? Beschwerde bei der Anwaltskammer ?

Wie wuerdet ihr vorgehen ?

Vielen dank schonmal !!!
Nimm dir nen Anwalt!












Ich konnt nicht widerstehen.
__________________
Hans

Was der Bauer nicht kennt isst er nicht. - wenn der Städter wüsste, was er isst, würde er sofort Bauer werden
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #17  
Alt 07.01.2019, 19:22
Sunseeker_Portofino Sunseeker_Portofino ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 03.02.2013
Ort: Koblenz
Beiträge: 791
Boot: zurzeit keins
1.170 Danke in 573 Beiträgen
Standard

Aufrechnung,

Aufrechnung unter Vorbehalt der Richtigkeit,

Gründe über Gründe,

Ein Urteil kann man sich doch wirklich erst bilden wenn man beide Seiten gehört hat.

Ich bin seit 1972 in der gleichen Kanzlei Mandant, evl. Erstattungen hatte ich ich schon damals auf dem Konto bevor ich Post vom AG hatte.
__________________
Gruß Albert
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 07.01.2019, 19:37
Benutzerbild von Mastiff-660
Mastiff-660 Mastiff-660 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 19.01.2015
Ort: Germersheim
Beiträge: 915
Boot: Bayliner 2455 Bj.'89 / OMC (GM) 5.7
Rufzeichen oder MMSI: DD9129
818 Danke in 477 Beiträgen
Standard

In diesem Falle gibt es keine zwei Seiten zu hoeren, das Gericht hat mir den Vorgang und die Ueberweisung schriftlich bestaetigt. Anwaltskosten werden uebernommem, unsere Zahlung MUSS zurueck an uns. Das ist Fakt....

Der Anwalt hat nur schlicht „verpennt“ den Antrag auf Uebernahme der Gerichtskosten fristgerecht einzureichen, auch dies wurde von Gericht bereits bestaetigt. Die haben mich sogar angerufen, weil der Fall dort bekannt ist und man sich ebenfalls gewundert hat. Der Anwalt allerdings auch dort schon bekannt fuer seine „Arbeitsqualitaet“ ! Natuerlich wurde diese Aussage nur muendlich getaetigt....es ist auch nicht die Pflicht des Gerichtes auf die zu leistenden arbeiten hinzuweisen. So wurde der Betrag eben richtigerweise angemahnt. Schlimm genug, die Aktion kostet uns 110.- die wir wohl nicht mehr sehen (Mahnkosten)....fuer meine Mutter richtig Kohle !!!

Die Frage war ja nur wie ich das am besten angehe, und die Antworten hier sind zunaechst ausreichend. Vielen Dank nochmal !!!
__________________
Gruessle,
Paetschi
---------
Rhein Kilometer 385,3 - http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 07.01.2019, 20:12
Benutzerbild von schnorps40
schnorps40 schnorps40 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 04.04.2005
Ort: Nürnberg
Beiträge: 743
Boot: Sunseeker
1.207 Danke in 581 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von HänschenHamburg Beitrag anzeigen
Was ist denn bitte ein "Anwaltsgericht"?
.......
Z.B.: http://anwaltsgerichte-bayern.de/
Gibt es ziemlich sicher auch in anderen Bundesländern

Zitat:
Zitat von HänschenHamburg Beitrag anzeigen
Und wie kommst Du darauf, dass eine Worterfindung einen Rechtsanwalt verurteilt?

.......
Meintest Du: Unterschlagung von Mandantengeld ???

Das ist keine Worterfindung von mir

Falls es Dich interessiert, kannst ja hier mal bisschen lesen : http://anwaltsgerichte-bayern.de/ent...f0fb5b30439ada
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #20  
Alt 08.01.2019, 19:50
HänschenHamburg HänschenHamburg ist offline
Commander
 
Registriert seit: 31.10.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 279
1.579 Danke in 492 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von schnorps40 Beitrag anzeigen
Z.B.: http://anwaltsgerichte-bayern.de/
Gibt es ziemlich sicher auch in anderen Bundesländern


Meintest Du: Unterschlagung von Mandantengeld ???

Das ist keine Worterfindung von mir

Falls es Dich interessiert, kannst ja hier mal bisschen lesen : http://anwaltsgerichte-bayern.de/ent...f0fb5b30439ada
Kenne ich nicht u den Ausdruck gibt es hier auch nicht.
Das sind ganz normale Amtsgerichte.

Aber auch das halte ich für völlig überzogen.

Hier hat jemand ggf "geschludert" oder ist unorganisiert/überlastet. Das kann ich nicht beurteilen.

Da gleich ein solches Unterschlagungsverfahren einzuleiten? Sorry, es geht um ein paar Gerichtskröten, die bisher nicht mal fällig gestellt wurden.

Und da wundert Ihr Euch, dass die Gerichte nicht mehr hinterher kommen?

Mastiff hat offenbar genug Tipps erhalten u geht erstmal den außergerichtlichen Weg, den ich als sinnvoll erachte.
__________________
------------

Egal, wie tief man die Messlatte für den menschlichen Verstand hängt,
jeden Tag kommt jemand und marschiert aufrecht drunter hindurch.
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 22 von 22


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zum Thema Neustädter Bucht 75db... Haben wir einen Rechtsanwalt unter uns? Kreutzi Allgemeines zum Boot 38 29.07.2012 23:12
Ist hier ein Rechtsanwalt für Verkehrsrecht connor Kein Boot 15 21.02.2011 18:53
Bedeutung von Rechtsanwalt, LL.M. Cooky-Crew Kein Boot 9 06.01.2011 14:23
Rechtsanwalt Thodi Kein Boot 4 02.03.2007 19:48


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:57 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.