boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Deutschland Alles rund um Deutschland. Nordsee, Ostsee, Binnen.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 67Nächste Seite - Ergebnis 61 bis 67 von 67
 
Themen-Optionen
  #41  
Alt 03.12.2018, 10:13
kapitaenwalli kapitaenwalli ist offline
Commander
 
Registriert seit: 13.03.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 301
Boot: Sollux 850
Rufzeichen oder MMSI: DC 3244
389 Danke in 168 Beiträgen
Standard

Moin

Macht das Sinn, immer wieder auf andere zu zeigen um festzustellen, dass die doch die eigentlich Schuldigen sind? An der Luftverschmutzung haben wir alle unseren Anteil. Das ist eine Folge unseres Daseins und irgendwer hat uns einen Kopf auf die Schultern gesetzt um darüber nachzudenken, diesen Planeten zu erhalten. Wir müssen endlich wieder den Ingenieuren zuhören und den Wissenschaftlern. Natürlich sind wir in der Lage, mit unserem Wissen und unseren Fähigkeiten Lösungen zu finden. Sie werden nicht immer einfach sein und schnell geht da Garnichts.
Ob Frau Reker mit ihrer Meinung recht hat, darf bezweifelt werden. Genau wie Dieselfahrverbote auf einzelnen Straßenzügen. Sie ist getrieben von Populisten, genau wie diejenigen getrieben wurden, die die Software mit den verbotenen Abschalteinrichtungen haben wollten. Nur dass die nur die Dividende im Sinn hatten.
Ich kann mich an Zeiten erinnern, da gab es in Berlin SMOG-Alarm. Da war die Luft richtig dicke. Vierzig Jahre danach gleicht die Luft in der Stadt im Vergleich zu damals einem Luftkurort. Warum ist das so? Man hat mit moderaten Mitteln Abgasvorschriften für Fahrzeuge und Heizungen, für Industrie und Gewerbe so angepasst, dass man das auch umstellen konnte. Die Wirtschaft ist daran nämlich nicht zugrunde gegangen, auch wenn damals wie heute darüber schwer gejammert wurde. Das sollte der Weg sein, alte Diesel leben zwar lange aber irgendwann gehen sie aber auch ihren Weg. Die meisten Schiffe auf dem Rhein fahren ihre Geschwindigkeit nicht aus reiner Freude, sondern weil sie das aus navigatorischen Gründen so müssen.

Kapitaenwalli
Mit Zitat antworten top
Folgende 8 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #42  
Alt 03.12.2018, 10:33
Benutzerbild von Oceandrive
Oceandrive Oceandrive ist offline
Captain
 
Registriert seit: 09.10.2016
Ort: Krefeld
Beiträge: 538
Boot: Bretagne / Skilso 33 Arctic
Rufzeichen oder MMSI: DB4949 / 211748130
740 Danke in 300 Beiträgen
Standard

Viel heiße Luft um nichts, mag ja die Sportboot-Lobby eher ein Funktionärspostenverteilungsverein sein, so ist das bei den Beruflern gänzlich anders. Die lassen sich solch einen hirnrissigen Blödsinn nicht gefallen.

Ich denke das Thema sollte man erstmal nicht so hoch hängen. Mit hoher Wahrscheinlichkeit erledigt sich das von selbst.
__________________
Gruß Ralf

Schlechte Laune ist keine Option
Mit Zitat antworten top
  #43  
Alt 03.12.2018, 11:06
Benutzerbild von Flybridge
Flybridge Flybridge ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 14.04.2005
Ort: zw. K und D
Beiträge: 8.470
Boot: Merry Fisher 645
21.004 Danke in 7.904 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Oceandrive Beitrag anzeigen
Viel heiße Luft um nichts, mag ja die Sportboot-Lobby eher ein Funktionärspostenverteilungsverein sein, so ist das bei den Beruflern gänzlich anders. Die lassen sich solch einen hirnrissigen Blödsinn nicht gefallen.

Ich denke das Thema sollte man erstmal nicht so hoch hängen. Mit hoher Wahrscheinlichkeit erledigt sich das von selbst.
Genau so wird es auch kommen.
__________________
Sportliche Grüße vom Rhein km 705
Micha

Marina Minde ist wieder offen!
Mit Zitat antworten top
  #44  
Alt 03.12.2018, 11:38
Benutzerbild von Laika's Kapitän
Laika's Kapitän Laika's Kapitän ist gerade online
Captain
 
Registriert seit: 02.08.2015
Ort: Gera., LP Töplitz
Beiträge: 724
Boot: Westbas 29 Offshore
Rufzeichen oder MMSI: DF 9610
1.008 Danke in 451 Beiträgen
Standard

Die Berufsschifffahrt ist eh schon nicht die rentabelste Branche und mit vielen Risiken behaftet.Neue Berufsschiffer kommen kaum hinzu.Nun muss man politisch nur noch dafür sorgen,dass die Alten auch noch hinschmeissen, ähnlich den deutschen Spediteuren.Dann wird die Luft schön sauber, die Transportbranche braucht man eh nur zum darauf rumhacken.Sollen die mal aufhören nur zum Spaß unsere Straßen und Flüsse zu belasten.
Die umweltfreundliche Bahn macht das dann schon.

Gruß Ralf
__________________
Am besten halten wir die Welt mal kurz an und lassen die ganzen Idioten aussteigen!
Mit Zitat antworten top
  #45  
Alt 03.12.2018, 23:50
wolfischmidt wolfischmidt ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 25.01.2014
Beiträge: 95
80 Danke in 53 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von wolf b. Beitrag anzeigen
Warum ein Schiff nach einer Geschwindigkeitsbegrenzung nur noch mit 1 km/h anstatt 10 km/h zu Berg fahren sollte, mußt du schon mal erklären.
Hallo Wolf,

ich habe mich vielleicht etwas ungeschickt ausgedrückt. Mit dem übertriebenen Beispiel wollte ich nur darauf hinweisen, dass es hinsichtlich der tatsächlich auftretenden Schadstoffe nicht einfach mit einer Geschwindigkeitsreduzierung gerade bei der Bergfahrt getan sein kann. Der Schuss kann auch nach hinten los gehen. Eine solche Maßnahme bedarf intensiver Untersuchungen und die stehen auch im Zusammenhang mit Schiffsgröße und Motorisierung.

MfG Wolfi

Geändert von wolfischmidt (04.12.2018 um 00:01 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #46  
Alt 04.12.2018, 08:54
Benutzerbild von Flybridge
Flybridge Flybridge ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 14.04.2005
Ort: zw. K und D
Beiträge: 8.470
Boot: Merry Fisher 645
21.004 Danke in 7.904 Beiträgen
Standard

Sooooo.... Die von der Dieselthematik betroffenen Bürgermeister haben der Bundesmutti nochmal 500 Mio. EUR aus dem hohlen Kreuz geleiert und sitzen wieder zufrieden an ihrem Schreibtisch, um zu überlegen, wie die Kohle am sinnvollsten auf den Kopf gehauen werden kann.

Alle werden ihre Diesel weiter fahren, die Berufsschiffer werden auch weiterhin hinter der Leverkusener Autobahnbrücke ohne festen Landstrom übernachten...

Alles bleibt wie es ist. Nur ein wenig umweltfreundlicher.
__________________
Sportliche Grüße vom Rhein km 705
Micha

Marina Minde ist wieder offen!
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #47  
Alt 04.12.2018, 09:22
Benutzerbild von Gerd-RS
Gerd-RS Gerd-RS ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 03.04.2003
Ort: Wuppertal
Beiträge: 2.032
Boot: Neptunus 145 AK Fly
Rufzeichen oder MMSI: MMSI 211692220
4.732 Danke in 1.437 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Flybridge Beitrag anzeigen
Sooooo.... Die von der Dieselthematik betroffenen Bürgermeister haben der Bundesmutti nochmal 500 Mio. EUR aus dem hohlen Kreuz geleiert und sitzen wieder zufrieden an ihrem Schreibtisch, um zu überlegen, wie die Kohle am sinnvollsten auf den Kopf gehauen werden kann.

Alle werden ihre Diesel weiter fahren, die Berufsschiffer werden auch weiterhin hinter der Leverkusener Autobahnbrücke ohne festen Landstrom übernachten...

Alles bleibt wie es ist. Nur ein wenig umweltfreundlicher.
Träum weiter, Michael!

Gruss


Gerd
Mit Zitat antworten top
  #48  
Alt 04.12.2018, 09:23
Benutzerbild von vargtimmen
vargtimmen vargtimmen ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 19.09.2012
Ort: Köln - Rheinkilometer 707
Beiträge: 1.792
Boot: Neptunus 106
1.457 Danke in 872 Beiträgen
Standard

https://www.rhein-magazin-duesseldor...CHW6LdO16Q-d0o
__________________
Grüsse Wolf

https://www.youtube.com/watch?v=Xi4STXO9mnA
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #49  
Alt 04.12.2018, 09:32
Benutzerbild von wolf b.
wolf b. wolf b. ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 11.948
Boot: Invader2200, Stor Triss KS
38.493 Danke in 14.735 Beiträgen
Standard

Der Chef der Weißen Flotte hat wohl noch nie etwas davon gehört, daß Geschwindigkeitsbeschränkungen auf dem Wasser immer über Grund gelten.
__________________
Gruß Wolf
www.bhs-holzschutz.de (Das ist ein Freund und nicht ich!!!)
www.donauurlaub.de
https://www.youtube.com/watch?v=j0z9ipQEbi4
Mit Zitat antworten top
  #50  
Alt 04.12.2018, 10:08
Benutzerbild von Gerd-RS
Gerd-RS Gerd-RS ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 03.04.2003
Ort: Wuppertal
Beiträge: 2.032
Boot: Neptunus 145 AK Fly
Rufzeichen oder MMSI: MMSI 211692220
4.732 Danke in 1.437 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von wolf b. Beitrag anzeigen
Der Chef der Weißen Flotte hat wohl noch nie etwas davon gehört, daß Geschwindigkeitsbeschränkungen auf dem Wasser immer über Grund gelten.
Ja, Wolf, er hätte Frau Reker lieber deutlicher ins Gebetbuch schreiben sollen, dass die Binnenschiffe mit möglichst maximaler, statt mit begrenzter Geschwindigkeit an Köln vorbeirauschen sollen, damit sie nicht so lange auf Kölner Gebiet die Luft verpesten!

Dieses blöde Gefasel von Geschwindigkeitsbegrenzungen und Fahrverboten zu Land und demnächst auch auf dem Wasser lenkt doch nur davon ab, dass ausschließlich durch eine grundsätzliche Verbesserung / Veränderung der Antriebstechnik etwas erreicht werden kann.

Die Schiffe, genauso wie die Autos an Land, brauchen neue, saubere Motoren oder wenigstens "Hardware"-Nachrüstungen. Dazu braucht es wiederum zwei Dinge: 1. Geld, 2. Zeit. In unserer reichen Republik, in der die Steuereinnahmen gerade jetzt doch nur so sprudeln, sollte Punkt 1 eigentlich nicht das Problem sein. Ich habe kein Problem damit, wenn Nach- und Umrüstungen steuerlich subventioniert werden. Die dann irgendwann vielleicht sauberere Luft, kommt ja schließlich der Allgemeinheit zu Gute.

Und Zeit sollte man sich schon nehmen, bevor man nach populistische unüberlegt Maßnahmen beschließt, die nicht die Ursachen, sondern die Symptome behandeln. Es gibt "saubere" Motoren, Es gibt Hybrid- und E-Antriebe. Man muss sie nur verfügbar und bezahlbar machen. Und an Land ist der "Halbzeitwert" eines nicht mehr nachrüstfähigen Autos nun so groß auch nicht. Irgendwann erledigt sich dieses Problem dann eben durch die Schrottpressen.

Gruss


Gerd
Mit Zitat antworten top
  #51  
Alt 04.12.2018, 10:25
Dagobertreiten Dagobertreiten ist gerade online
Captain
 
Registriert seit: 19.09.2006
Beiträge: 521
Boot: Sea Ray
653 Danke in 348 Beiträgen
Standard

Aber nur weil die Steuereinnahmen kräftig sprudeln, muss man das Geld nicht unnötig Verpulvern, sondern Gezielt einsetzen, ebenso auch Verstärkt an die Schuldentilgung denken und die Staatsschulden endlich mal richtig zurückführen, danach können wir uns einen gewissen Luxus leisten.
Frankreich hat die CO2- Steuer ausgesetzt, es geht doch nur hier in Deutschland habe ich so meine Bedenken es wird zu allen genickt.
Mit Zitat antworten top
  #52  
Alt 04.12.2018, 10:33
Benutzerbild von blondini
blondini blondini ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 28.11.2009
Ort: an der Oder
Beiträge: 2.522
Boot: Bolger Micro (in Bau)
2.544 Danke in 1.218 Beiträgen
Standard

Politiker müssen keinerlei Qualifikationen nachweisen, sondern werden gewählt. Das ist ihre Qualifikation. Die Forderung nach einem Geschwindigkeitslimit auf dem Rhein ist an Niveaulosigkeit nicht zu überbieten. Insbesondere bei Bergfahrt macht eine Geschwindigkeitsbegrenzung überhaupt keinen Sinn, sondern ist kontraproduktiv. Vielleicht erklärt das mal einer der "Frau mit der Armlänge". Auch die Äußerung war nur schwierig an Einfältigkeit zu überbieten. Ist ihr aber offenbar gelungen.


P.S.: Ist keine Diskussion über Politik, sondern ergibt sich hier aus der Natur der Sache.
__________________
viele Grüße
Blondini

(Blondini, der berühmte Seiltänzer, stürzte während einer Vorstellung in Manchester und fiel in den Löwenkäfig, der bereits in der Manege stand. Die erschreckten Tiere sprangen auseinander und blieben grollend am Gitter. Blondini wurde vom Dompteur aus dem Käfig gezogen und trat schon am Abend wieder auf.)
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #53  
Alt 04.12.2018, 11:15
Benutzerbild von wolf b.
wolf b. wolf b. ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 11.948
Boot: Invader2200, Stor Triss KS
38.493 Danke in 14.735 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Gerd-RS Beitrag anzeigen
Ja, Wolf, er hätte Frau Reker lieber deutlicher ins Gebetbuch schreiben sollen, dass die Binnenschiffe mit möglichst maximaler, statt mit begrenzter Geschwindigkeit an Köln vorbeirauschen sollen, damit sie nicht so lange auf Kölner Gebiet die Luft verpesten!
Auch ich halte eine Geschwindigkeitsbegrenzung für Berufsschiffe für nicht zielführend Gerd. Jede Fahrt eines Binnenschiffes erspart recht viele LKW Fahrten.
Aber in dem Artikel wird der Bürgermeisterin Populismus vorgeworfen und das mit einem populistisch gelogenem Argument begründet. Die beiden Seiten schenken sich hinsichtlich Populismus nichts!
Aus dem Link:
Zitat:
Denn wenn Schiffe mit 7 Km/h fahren sollten und der Rhein fließt mit 7 Km/h entgegen, dann stehen die Schiffe in Fahrt unendlich in Ihrer Stadt.

Zitat:
Zitat von Gerd-RS Beitrag anzeigen
Dieses blöde Gefasel von Geschwindigkeitsbegrenzungen und Fahrverboten zu Land und demnächst auch auf dem Wasser lenkt doch nur davon ab, dass ausschließlich durch eine grundsätzliche Verbesserung / Veränderung der Antriebstechnik etwas erreicht werden kann.

Die Schiffe, genauso wie die Autos an Land, brauchen neue, saubere Motoren oder wenigstens "Hardware"-Nachrüstungen. Dazu braucht es wiederum zwei Dinge: 1. Geld, 2. Zeit. In unserer reichen Republik, in der die Steuereinnahmen gerade jetzt doch nur so sprudeln, sollte Punkt 1 eigentlich nicht das Problem sein. Ich habe kein Problem damit, wenn Nach- und Umrüstungen steuerlich subventioniert werden. Die dann irgendwann vielleicht sauberere Luft, kommt ja schließlich der Allgemeinheit zu Gute.

Und Zeit sollte man sich schon nehmen, bevor man nach populistische unüberlegt Maßnahmen beschließt, die nicht die Ursachen, sondern die Symptome behandeln. Es gibt "saubere" Motoren, Es gibt Hybrid- und E-Antriebe. Man muss sie nur verfügbar und bezahlbar machen.
Ich bin völlig bei dir Gerd, daß man vordringlich die Ursachen angehen sollte, anstatt nur an den Symptomen rum zu doktern.
Nur gehe ich einen Schritt weiter und bin der Ansicht, die eigentliche Ursache ist der massenweise Transport von Gütern und Personen.

Die Motoren wurden immer sauberer, aber im selben Maß stieg der Verkehr an und er steigt immer weiter an.

Warum müssen Menschen täglich große Strecken pendeln?
Kein Mensch pendelt gerne vom Land in die Großstadt. Aber auf dem Land finden die Firmen nur ungenügende Infrastruktur vor.
Wäre das anders, gäbe es nicht diese in hohem Maße punktuelle Luftverschmutzung und insgesamt auch weniger.

Warum lohnt es, die Produktion auf die ganze Welt zu verteilen und damit den Güterverkehr in die Höhe zu treiben?
Es kommt billiger Güter um die halbe Welt zu kutschieren als sie vor Ort zu produzieren.
Vor Jahren gab es mal einen Artikel in dem am Beispiel einer elektrischen Zahnbürste der Weg aller Einzelteile verfolgt wurde.
Die Teile wurden in 27 Ländern rund um den Globus gebaut, in China zusammen gesetzt und wieder weltweit verkauft.
So ein Zahnbürste wanderte quasi vom Rohstoff bis zum Käufer mehrmals um die Welt.

Zusammen gefasst bin ich der Meinung, wir können noch so viel in saubere Technik stecken, wenn wir gleichzeitig ein immer höheres Transportaufkommen haben.
So wird das nie etwas, aber jeder kann vorgaukeln etwas gegen die Luftverschmutzung zu tun.
__________________
Gruß Wolf
www.bhs-holzschutz.de (Das ist ein Freund und nicht ich!!!)
www.donauurlaub.de
https://www.youtube.com/watch?v=j0z9ipQEbi4
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #54  
Alt 04.12.2018, 11:52
apollo1 apollo1 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 05.12.2012
Ort: Quedlinburg
Beiträge: 369
Boot: Beekman 700
244 Danke in 146 Beiträgen
Standard

Da wir China jedes Jahr Summe X als Wirtschaftshilfe Überweisen sorgen wir dafür
das Transportkosten eigentlich gar nicht anfallen.
Ein jeder der in China produzieren möchte muss seine Technologie den Chinesen feierlich
übergeben. So gehts auch.
mfg andreas
Mit Zitat antworten top
  #55  
Alt 04.12.2018, 12:22
schimi schimi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.04.2012
Beiträge: 3.400
4.491 Danke in 2.097 Beiträgen
Standard

Wenn ich sehe wie die Anzahl der Kabinenschiffe in den letzten Jahren zugenommen hat frage ich mich schon, warum man dort nicht steuernd eingreift. Zum Beispiel in der Form, das diese Schiffe nur noch mit versteuertem Gasöl also mit Diesel fahren dürfen.
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #56  
Alt 04.12.2018, 12:42
Benutzerbild von wolf b.
wolf b. wolf b. ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 11.948
Boot: Invader2200, Stor Triss KS
38.493 Danke in 14.735 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von blondini Beitrag anzeigen
Die Forderung nach einem Geschwindigkeitslimit auf dem Rhein ist an Niveaulosigkeit nicht zu überbieten.
Doch das Niveau wird locker durch die Aussage eins Qualifizierten unterboten, der behauptet durch eine Geschwindigkeitsbegrenzung könne ein Schiff bei Bergfahrt auf der Stelle stehen.

Zitat:
Zitat von blondini Beitrag anzeigen
Insbesondere bei Bergfahrt macht eine Geschwindigkeitsbegrenzung überhaupt keinen Sinn, sondern ist kontraproduktiv.
Bei Bergfahrt macht sie wirklich keinen Sinn, da die Geschwindigkeit durch die Strömung begrenzt wird.
Bei Talfahrt ist eine gewissen Geschwindigkeit gegenüber dem Wasser rein technisch notwendig, so daß eine angedachte Beschränkung sich an der Talfahrt ausrichten müsste.
Einziger "Ausweg" wären für Berg- und Talfahrt unterschiedliche Beschränkungen.

Warum diese dummen Argumente?
Es gibt doch genügend echte und richtig gute Argumente.
Beispiel:
Zitat:
Ein Vergleich mit den anderen wichtigen Transportmitteln Bahn und LKW zeigt, dass das Binnenschiff in Sachen Umweltverträglichkeit in jeder Hinsicht die besten Werte aufweist:
Energie-Ausnutzung:
Das Binnenschiff hat gegenüber den anderen Transportmitteln die geringsten Reibungswiderstände zu bewältigen. Deshalb verbraucht es für den Transport einer bestimmten Menge von Gütern deutlich weniger Energie als Bahn und LKW:
1 LKW-PS bewegt eine Last von 150 kg
1 Bahn-PS bewegt eine Last von 500 kg
1 Schiffs-PS bewegt eine Last von 4.000 kg !
Luftverschmutzung:
LKW: 164,0 g
Bahn: 48,1 g spezifische CO2 -Emission in g/tkm
Binnenschiff: 33,4 g
Lärm-, Boden-, Wasserbelastung:
Hier weist das Binnenschiff mit großem Abstand die geringsten Werte auf. (Vgl. dazu: "Externe Kosten")
Transport-Kapazität:
1 Trockengüterschiff mit 110 m Länge, 11,40 m Breite hat bei 2,50 m Abladetiefe eine Transport-Kapazität von 2.100 Tonnen.
Wenn diese Gütermenge nicht auf dem Wasser transportiert wird, fahren dafür rund 100 LKW (das ergibt eine LKW-Schlange von fast 10 km Länge!) oder rund 50 Eisenbahn-Waggons.
https://www.binnenschiffahrtswelt.de/umwelt.htm

Wenn man den Befürwortern so einer Begrenzung klar macht, daß sie aus Umweltgründen alles daran setzen müssen die Binnenschifffahrt zu stärken, da das sonst auf LKW verlagert wird, nimmt ihnen das doch doch jeden Wind aus den Segeln.
Kontraproduktiv wäre es doch, das Binnenschiff langsamer zu machen und damit einen Wettbewerbsvorteil für den LKW zu schaffen.
__________________
Gruß Wolf
www.bhs-holzschutz.de (Das ist ein Freund und nicht ich!!!)
www.donauurlaub.de
https://www.youtube.com/watch?v=j0z9ipQEbi4
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #57  
Alt 04.12.2018, 13:03
Benutzerbild von Laika's Kapitän
Laika's Kapitän Laika's Kapitän ist gerade online
Captain
 
Registriert seit: 02.08.2015
Ort: Gera., LP Töplitz
Beiträge: 724
Boot: Westbas 29 Offshore
Rufzeichen oder MMSI: DF 9610
1.008 Danke in 451 Beiträgen
Standard

Aber wenn wie oben im Beispiel nicht einmal die richtigen Zahlen bekannt sind oder eventuell absichtlich mit falschen Zahlen hantiert wird, was soll man dann davon halten?
Entsprechende LKW sind heute mit durchschnittlich 450 PS unterwegs und transportieren rund 20-25 Tonnen Last bei 40 Tonnen Gesamtgewicht.
Ob man das nun wirklich an den PS festmachen muss, oder besser gleich nur die Tonnagen und die Verbräuche zu Grunde legen sollte, müssen die Fachleute entscheiden.

Gruß Ralf
__________________
Am besten halten wir die Welt mal kurz an und lassen die ganzen Idioten aussteigen!
Mit Zitat antworten top
  #58  
Alt 05.12.2018, 09:31
Benutzerbild von vargtimmen
vargtimmen vargtimmen ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 19.09.2012
Ort: Köln - Rheinkilometer 707
Beiträge: 1.792
Boot: Neptunus 106
1.457 Danke in 872 Beiträgen
Standard

https://www.express.de/koeln/tempoli...?dmcid=sm_fb_p
__________________
Grüsse Wolf

https://www.youtube.com/watch?v=Xi4STXO9mnA
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #59  
Alt 05.12.2018, 10:55
Benutzerbild von Flybridge
Flybridge Flybridge ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 14.04.2005
Ort: zw. K und D
Beiträge: 8.470
Boot: Merry Fisher 645
21.004 Danke in 7.904 Beiträgen
Standard

Wenn Mike das so sagt, wird es ja so stimmen. Ist ja ein alter Seebär!😂
__________________
Sportliche Grüße vom Rhein km 705
Micha

Marina Minde ist wieder offen!
Mit Zitat antworten top
  #60  
Alt 05.12.2018, 11:36
Benutzerbild von Oceandrive
Oceandrive Oceandrive ist offline
Captain
 
Registriert seit: 09.10.2016
Ort: Krefeld
Beiträge: 538
Boot: Bretagne / Skilso 33 Arctic
Rufzeichen oder MMSI: DB4949 / 211748130
740 Danke in 300 Beiträgen
Standard

Ein wenig wunder ich mich schon, wie ernsthaft hier über diesen Unsinn diskutiert wird.
Dabei handelt es sich doch offensichtlich um einen weiteren Krankheitsausbruch an dem weit über 90% aller Politiker leiden - Maulaufreissen zu Themen von denen man so garnichts versteht - das sollte man doch wirklich nicht ernst nehmen.
Die beiden Grazien werden da schon sehr schnell eingebremst werden.


...und weil das so ist wird das Ganze sehr schnell wieder in der Versenkung verschwinden.
__________________
Gruß Ralf

Schlechte Laune ist keine Option
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 67Nächste Seite - Ergebnis 61 bis 67 von 67


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Geschwindigkeitsbegrenzung Rhein bei Köln? quickbuch Allgemeines zum Boot 25 08.02.2018 11:45
Kleine Anfrage an Kölner, zugereiste Kölner und sonstige Wissende Cooky-Crew Kein Boot 12 06.02.2013 19:04
NRW SPD fordert Luxussteuer für Yachten Konteradmiral Allgemeines zum Boot 54 10.06.2008 19:12
bootsunfall auf dem kölner rhein Gunter Allgemeines zum Boot 10 09.04.2007 17:20


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:12 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.