boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Deutschland Alles rund um Deutschland. Nordsee, Ostsee, Binnen.

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 67
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 02.12.2018, 13:44
Benutzerbild von Gerd-RS
Gerd-RS Gerd-RS ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 03.04.2003
Ort: Wuppertal
Beiträge: 2.033
Boot: Neptunus 145 AK Fly
Rufzeichen oder MMSI: MMSI 211692220
4.741 Danke in 1.441 Beiträgen
Standard Kölner OB fordert Geschwindigkeitsbegrenzung auf dem Rhein

Heute Morgen ist mir das Frühstücksbrötchen beim Radio hören fast im Hals stecken geblieben:

Kölns OB Henriette Reker fordert vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussion um Dieselfahrverbote / Luftreinhaltung eine Geschwindigkeitsbegrenzung für den Schiffsverkehr auf dem Rhein.

Es ist natürlich völlig unstrittig, dass Frachtschiffe, Touri- und größere Mumiendampfer noch lange nicht elektrisch fahren und leider auch nicht die Euro 6 Temp-Norm erfüllen. Nein, alle wissen: Das sind meist tatsächlich ziemliche Dreckschleudern.

Aber sie werden - zu Recht - darauf hinweisen, dass die Branche und nicht zuletzt auch die Versorgungssicherheit der Bevölkerung auf dem Spiel steht, wenn hier "hart" reguliert wird. Bestenfalls wird man den Binnenschiffern vielleicht auferlegen können, bei Neubauten eine gewisse Regelung in Sachen "Sauberkeit" zu akzeptieren. Die großen Motoren-Hersteller haben das technisch durchaus auch schon drauf. Beispiel:
https://mtu-online-shop.com/print/30...r_S4000M05.pdf)

Stattdessen, so fürchte ich, könnte Frau Reker mit ihrer Forderung - ob bewusst oder unbewusst - dafür sorgen, dass die Freizeit-Schifffahrt genauer unter die Lupe und an Ende auch auf's Korn genommen wird:

Wir verblasen mit meist unsauberen Motoren jede Menge Sprit und je schneller wir fahren bzw, gleiten, umso größer die Immissionen. Und das nur, weil wir Spaß daran haben. Da sollte es nicht wundern, wenn sich recht bald irgend ein schlauer Politiker den Kampf gegen die umweltbelastende, "reiche" Minderheit der Sportbootfahrer auf dem Rhein auf die Fahne schreibt, weil das momentan gerade so gut ins Bild passt und man sich damit prima "grün" profilieren kann.

Dann wäre eine Geschwindigkeitsbegrenzung noch das geringste Übel, was uns passieren kann.

Gruss


Gerd
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 02.12.2018, 14:11
Benutzerbild von Hai-Bruce
Hai-Bruce Hai-Bruce ist offline
Captain
 
Registriert seit: 30.12.2008
Ort: Hamburg
Beiträge: 703
Boot: LM 24 "Odyssee"
2.461 Danke in 785 Beiträgen
Standard

Ich geh mal los und such meine alten Segel......
__________________
Gruß Wolfgang

Navigare necesse est

Grüße aus dem schönen Hamburg
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 02.12.2018, 14:29
Benutzerbild von Gerd-RS
Gerd-RS Gerd-RS ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 03.04.2003
Ort: Wuppertal
Beiträge: 2.033
Boot: Neptunus 145 AK Fly
Rufzeichen oder MMSI: MMSI 211692220
4.741 Danke in 1.441 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Hai-Bruce Beitrag anzeigen
Ich geh mal los und such meine alten Segel......
Na denn viel Spaß beim Suchen. Aber sach mal vorher Bescheid, wenn Du die gefunden hast und dann mal bei Köln damit den Rhein zu Berg fahren wirst. Wir laden dann Frau Reker ein, Dir zu winken!

Gruss


Gerd
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 02.12.2018, 14:41
Benutzerbild von nordic
nordic nordic ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 28.07.2006
Ort: Nord-Baden
Beiträge: 3.081
Boot: Nordic Tug 26 "Molly"
10.029 Danke in 2.708 Beiträgen
Standard

Ich weiß zwar nicht, was genau die Dame fordert, es scheint mir aber eine Äußerung ohne jedes Hintergrundwissen zu sein.
Wenn bei einer Geschwindigkeitsbegrenzung wirklich die Frachtschifffahrt gemeint sein sollte, wäre das mehr als absurd.
Meint sie die Sportschifffahrt, wäre der Nutzen wohl geringer, als das Verbot von Benzinfeuerzeugen.
__________________
Gruß Karl-Heinz

Die Bücher über meine Traumreise
2008 , 2010 und 2012 können jetzt per PN oder Mail bei mir bestellt werden.
Für Details Jahreszahl anklicken. Auch als E-Book verfügbar.
__________________
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 02.12.2018, 14:47
Nachtschrauber Nachtschrauber ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 11.12.2016
Ort: Osnabrück
Beiträge: 37
Boot: Drago 660 Fiesta
61 Danke in 19 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Gerd-RS Beitrag anzeigen
Na denn viel Spaß beim Suchen. Aber sach mal vorher Bescheid, wenn Du die gefunden hast und dann mal bei Köln damit den Rhein zu Berg fahren wirst. Wir laden dann Frau Reker ein, Dir zu winken!

Gruss>


Gerd
Dann sieht man den Kölner Dom 3 Tage lang vom Boot aus


Im Ernst, ein ganz kleines Fünkchen Wahrheit steckt in dem Thema. Das ein Grossteil mit Diesel oder Benziner vom Stand der Technik in den 80er Jahren unterwegs ist , ist unstrittig.

Das es dafür bessere Technik gibt ist auch klar. Aber es handelt sich um "Freizeit Schifffahrt". Dh. Am WE fährt man zu 90% mit seinem Boot. Der Anteil an "Dreck" den wir ,verblasen, ist daher äusserst marginal und fällt nicht sonderlich ins Gewicht.
Manchmal wünsche ich mir mehr Praktiker in solchen Positionen und nicht so Schlauschnacker.
__________________
Mfg
Chris
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 02.12.2018, 14:51
Benutzerbild von Galaxy2001
Galaxy2001 Galaxy2001 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 30.08.2004
Ort: Hamm/NRW
Beiträge: 1.057
Boot: Maxum 2700 SCR
3.531 Danke in 1.205 Beiträgen
Standard

Moin
Diese Dame soll sich einfach "eine Armlänge" vom Rhein fernhalten
__________________
MFG Sascha
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 02.12.2018, 14:53
Benutzerbild von Hai-Bruce
Hai-Bruce Hai-Bruce ist offline
Captain
 
Registriert seit: 30.12.2008
Ort: Hamburg
Beiträge: 703
Boot: LM 24 "Odyssee"
2.461 Danke in 785 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Gerd-RS Beitrag anzeigen
Na denn viel Spaß beim Suchen. Aber sach mal vorher Bescheid, wenn Du die gefunden hast und dann mal bei Köln damit den Rhein zu Berg fahren wirst. Wir laden dann Frau Reker ein, Dir zu winken!

Gruss


Gerd
Nach Köln werde ich unter Segel wohl nicht schaffen. Aber wenn das was du geschrieben hast eintritt wird das wohl nicht nur am Rhein so sein.

Zitat:
ein schlauer Politiker den Kampf gegen die umweltbelastende, "reiche" Minderheit der Sportbootfahrer auf dem Rhein auf die Fahne schreibt, weil das momentan gerade so gut ins Bild passt und man sich damit prima "grün" profilieren kann
__________________
Gruß Wolfgang

Navigare necesse est

Grüße aus dem schönen Hamburg
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 02.12.2018, 15:09
Benutzerbild von michael.b
michael.b michael.b ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 13.06.2008
Ort: Marl
Beiträge: 3.361
Boot: BAJA 275
2.841 Danke in 1.477 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von nordic Beitrag anzeigen
Ich weiß zwar nicht, was genau die Dame fordert, es scheint mir aber eine Äußerung ohne jedes Hintergrundwissen zu sein.
Wenn bei einer Geschwindigkeitsbegrenzung wirklich die Frachtschifffahrt gemeint sein sollte, wäre das mehr als absurd.
Meint sie die Sportschifffahrt, wäre der Nutzen wohl geringer, als das Verbot von Benzinfeuerzeugen.

Das ist ja heutzutage Gang und Gäbe bei den Politikern!
Wie langsam sollen die grossen Pötte Stromauf dann nur fahren???
Damit die noch mehr Dreck in der doppelten Zeit in die Luft blasen!
Mfg Michael
__________________
5 LITER IS A GAS CANISTER, NOT AN ENGINE SIZE


Überschüsiges Bootszubehör findet Ihr im Link unten!
https://www.boote-forum.de/album.php?albumid=5947
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 02.12.2018, 15:21
Benutzerbild von turbopapst
turbopapst turbopapst ist gerade online
Commander
 
Registriert seit: 06.09.2018
Ort: Weisendorf / Bayern
Beiträge: 262
Boot: Sea Ray 21 MC, Bj. 1987
207 Danke in 106 Beiträgen
Standard

Hallo,
ernsthaft, bevor nicht ein paar "VW-Verantwortliche" zur Rechenschaft gezogen werden, brauchen wir hier nicht weiter diskutieren.
__________________
Gruß
Werner
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 02.12.2018, 15:25
Benutzerbild von Gerd-RS
Gerd-RS Gerd-RS ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 03.04.2003
Ort: Wuppertal
Beiträge: 2.033
Boot: Neptunus 145 AK Fly
Rufzeichen oder MMSI: MMSI 211692220
4.741 Danke in 1.441 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von nordic Beitrag anzeigen
Ich weiß zwar nicht, was genau die Dame fordert, es scheint mir aber eine Äußerung ohne jedes Hintergrundwissen zu sein.
Wenn bei einer Geschwindigkeitsbegrenzung wirklich die Frachtschifffahrt gemeint sein sollte, wäre das mehr als absurd.
Meint sie die Sportschifffahrt, wäre der Nutzen wohl geringer, als das Verbot von Benzinfeuerzeugen.
Karl-Heinz, Du hast völlig Recht. Aber als vor drei Jahren der Diesel-Skandal begann, hat auch noch niemand etwas von Fahrverboten in Köln, Düsseldorf oder Hamburg erzählt. Heute sind die ersten Fahrverbote da, obwohl auch klar ist, dass auf den Umleitungsstrecken mehr Abgas in die Luft geblasen wird - also die Wirkung in der Fläche, statt punktuell gemessen, eher kontraproduktiv sein dürfte.

Politik und Politiker haben ihre eigenen Regeln. Die müssen nicht zwangsläufig etwas mit gesundem Menschenverstand zu tun haben. Die müssen nur ab und an eine Sau durch's Dorf treiben. Möglichst eine, die nicht beißt, also zum Beispiel Sportbootfahrer ohne wirklich funktionierende Lobby.

Ich habe vor 30 (?) Jahren als Betroffener miterlebt, wie AVGAS (der Sprit für Kleinflugzeuge) so mal eben über Nacht mit Steuer belegt und der Preis damit quasi verdoppelt wurde.

Einzige Begründung: Sportboote müssen auch versteuerten Sprit tanken, also sollen Sport- bzw. Hobbyflieger das gefälligst auch tun. Ganz egal, ob die einen besonderen, von Haus aus teureren Sprit brauchen oder nicht.
Ganz egal, ob mit dem Motorflugzeug Segelflugzeuge geschleppt oder Fallschirmspringer abgesetzt werden.

Echte Mehr-Einnahmen für den Staat waren nicht messbar, weil die Kosten für Erhebung und Eintreibung das Steueraufkommen bei weitem überschritten. Aber es war für die Politiker einfach und lohnend, sich mit dem Schlagwort "Gerechtigkeit" zu profilieren. Selbst FJS (Fanz-Josef Strauss - Gott hab' ihn selig) - hat sich als Privatpilot nicht für seine Fliegerfreunde und gegen diese unsinnige Entscheidung engagiert.

Machen wir uns nichts vor:

Nischen-Sportarten, die dazu auch noch leicht den Eindruck erwecken, "elitär" zu sein, haben es hierzulande nicht einfach.

Wenn eine Kölner OB - also nicht irgendwer - völlig unbedarft und unwissend etwas von "Geschwindigkeitsbegrenzung auf dem Rhein" faselt, weil es vielleicht so gut in den geforderten Luftreinhalteplan zur Vermeidung von Fahrverboten passt, kommt das beim Wähler gut an.

Und es wird sich schon bald der nächste "Unwissende" finden, der schreit: Die Berufsschiffe fahren doch sowieso langsam. Die haben ja auch volkswirtschaftlich gesehen, die wichtige Aufgabe, den LKW-Verkehr zu entlasten. Aber die Sportbootfahrer, diese Raser, die verpesten die Luft und das nur aus Langeweile!

Gruss


Gerd
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 02.12.2018, 15:30
Benutzerbild von Gerd-RS
Gerd-RS Gerd-RS ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 03.04.2003
Ort: Wuppertal
Beiträge: 2.033
Boot: Neptunus 145 AK Fly
Rufzeichen oder MMSI: MMSI 211692220
4.741 Danke in 1.441 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Galaxy2001 Beitrag anzeigen
Moin
Diese Dame soll sich einfach "eine Armlänge" vom Rhein fernhalten
Meinst Du, die könnte jemand schubsen???

Gruss


Gerd
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 02.12.2018, 15:32
Benutzerbild von Gerd-RS
Gerd-RS Gerd-RS ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 03.04.2003
Ort: Wuppertal
Beiträge: 2.033
Boot: Neptunus 145 AK Fly
Rufzeichen oder MMSI: MMSI 211692220
4.741 Danke in 1.441 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von michael.b Beitrag anzeigen
Das ist ja heutzutage Gang und Gäbe bei den Politikern!
Wie langsam sollen die grossen Pötte Stromauf dann nur fahren???
Damit die noch mehr Dreck in der doppelten Zeit in die Luft blasen!
Mfg Michael
Das ist genau das Gleiche, wie das Umfahren von Umweltzonen in der Stadt: Es dauert länger und es wird mehr Dreck in die Luft geblasen.

Gruss


Gerd
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 02.12.2018, 15:34
Benutzerbild von Saint-Ex
Saint-Ex Saint-Ex ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 04.03.2018
Ort: Alfter bei Bonn am Rhein
Beiträge: 108
Boot: MAREX FLY 330
160 Danke in 68 Beiträgen
Standard

Bei “Zu-Tal-Fahrt“ fahren die Fracht-Dampfer sowieso meist schon nur mit knapp über Standgas, um gerade ausreichend Ruder-Wirkung zu haben. Sehr oft beobachtet bei vorbeifahrenden Rheinfrachtern auf dem Lounge-Deck vom “Achterdeck“ in Köln. Da lässt sich kaum noch was drosseln, ohne die Navigier-Fähigkeit zu gefährden.

Bei Bergfahrt sieht es genau umgekehrt aus:

Je niedriger die Geschwindigkeit durchs Wasser, desto höher ist der Vortrieb- Anteil, der durch die Gegeneinströmung “aufgefressen“ wird.

Extrembeispiel:
Rheinströmung: 8 Km/h.
Fahrt durchs Wasser: 8 Km/h.
Strecken-Gewinn über Grund: 0 Km/h.

d.h., trotz laufender Maschine (Dieselverbrauch, Umweltbelastung) gäbe es keinerlei vorankommen.

Gegenbeispiel:
Fahrt durchs Wasser: 13 Km/h.
Strecken-Gewinn über Grund: 5 Km/h.

Schnell-Beispiel:
Fahrt durchs Wasser: 18 Km/h.
Strecken-Gewinn über Grund: 10 Km/h.

Daraus kann man auch ohne Promotion in Physik leicht ableiten , dass bei Bergfahrt gegen ein strömendes Gewässer die Wirtschaftlichkeit und damit auch die Umweltbelastung umso günstiger ausfallen, je größer der Geschwindigkeitsüberschuss gegenüber der Gegen-Strömung ist.

Das gilt für schnelle Gleiter natürlich in verstärktem Maße.
__________________
Lg, Saint-Ex

Überlegen macht überlegen
Der Flieger und Schriftsteller Antoine de Saint Exupéry (*29.6.1900, † 31.7.1944 während Aufklärungsflug über dem Golf du Lion bei der Île de Riou)

Geändert von Saint-Ex (02.12.2018 um 23:28 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #14  
Alt 02.12.2018, 15:50
Pobeda Pobeda ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 27.04.2018
Beiträge: 159
169 Danke in 101 Beiträgen
Standard

Ist schon ziemlich seltsam ... Aber wahrscheinlich traut Frau Reker sich einfach nicht, die logische und längst fällige Geschwindigkeitsbeschränkung auf deutschen Straßen zu fordern. Oder das ist so eine Art Ballspiel - pass' auf, ich schlag da mal was vor, dann kommst du und sagst ist doch Unsinn, lass uns lieber ... und dann gibt's max. 120 km/h in ganz D
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 02.12.2018, 16:07
heliusdh heliusdh ist gerade online
Captain
 
Registriert seit: 21.10.2017
Ort: in der Nähe von Helmstedt
Beiträge: 450
Boot: Cytra 27 2x VP AQAD31 A mit 2x VP 290 DP
Rufzeichen oder MMSI: DC3221
331 Danke in 176 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von turbopapst Beitrag anzeigen
Hallo,
ernsthaft, bevor nicht ein paar "VW-Verantwortliche" zur Rechenschaft gezogen werden, brauchen wir hier nicht weiter diskutieren.

Es ist bewiesen das es ALLE deutschen Hersteller betrifft und nicht nur VW!
__________________
Gruß
Fabian
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 02.12.2018, 16:35
Benutzerbild von turbopapst
turbopapst turbopapst ist gerade online
Commander
 
Registriert seit: 06.09.2018
Ort: Weisendorf / Bayern
Beiträge: 262
Boot: Sea Ray 21 MC, Bj. 1987
207 Danke in 106 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von heliusdh Beitrag anzeigen
Es ist bewiesen das es ALLE deutschen Hersteller betrifft und nicht nur VW!

Hallo Fabian,
um so schlimmer.

wenn Du einen Diesel fährst, dann schau mal was der noch wert ist...
die Zeche zahlt wieder der kleine Mann.
wie soll man von so einer Regierung noch Respekt haben?
__________________
Gruß
Werner
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 02.12.2018, 16:52
Benutzerbild von michael.b
michael.b michael.b ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 13.06.2008
Ort: Marl
Beiträge: 3.361
Boot: BAJA 275
2.841 Danke in 1.477 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Pobeda Beitrag anzeigen
Ist schon ziemlich seltsam ... Aber wahrscheinlich traut Frau Reker sich einfach nicht, die logische und längst fällige Geschwindigkeitsbeschränkung auf deutschen Straßen zu fordern. Oder das ist so eine Art Ballspiel - pass' auf, ich schlag da mal was vor, dann kommst du und sagst ist doch Unsinn, lass uns lieber ... und dann gibt's max. 120 km/h in ganz D
Ich denke die ist einfach nur dumm!
__________________
5 LITER IS A GAS CANISTER, NOT AN ENGINE SIZE


Überschüsiges Bootszubehör findet Ihr im Link unten!
https://www.boote-forum.de/album.php?albumid=5947
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #18  
Alt 02.12.2018, 16:56
Rhein-Ruhr Rhein-Ruhr ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 08.05.2016
Ort: Duisburg, Rheinkm 781
Beiträge: 35
Boot: Boot My Rhein-Ruhr-Sinfonie
121 Danke in 32 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,
nicht die OB Reker ist auf die Idee der Geschwindigkeitsbeschränkung gekommen, sondern die Beziksregierung.
Frau Reker beansprucht diese Beschränkung der Geschwindigkeit auf dem Rhein nun für Ihre Stadt.
Aber der Rhein und deren Schiffahrt steht unter dem Schutz der Mannheimer Akte.
Da wird die Durchführung einer Gewindigkeitsbegrenzung für die Stadt Köln schwierig.


Gruß

Deddi

Rhein-Ruhr, aus Ruhrort der romantischsten Hafenstadt der Welt
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #19  
Alt 02.12.2018, 17:18
Benutzerbild von wolf b.
wolf b. wolf b. ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 11.948
Boot: Invader2200, Stor Triss KS
38.516 Danke in 14.745 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Rhein-Ruhr Beitrag anzeigen
Aber der Rhein und deren Schiffahrt steht unter dem Schutz der Mannheimer Akte.
Da wird die Durchführung einer Gewindigkeitsbegrenzung für die Stadt Köln schwierig.
Dito bei der Donau mit dem Donauvertrag.

Da wird nichts passieren außer im Forum wieder mal ne Sau durchs Dorf getrieben.
__________________
Gruß Wolf
www.bhs-holzschutz.de (Das ist ein Freund und nicht ich!!!)
www.donauurlaub.de
https://www.youtube.com/watch?v=j0z9ipQEbi4
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 02.12.2018, 17:20
heliusdh heliusdh ist gerade online
Captain
 
Registriert seit: 21.10.2017
Ort: in der Nähe von Helmstedt
Beiträge: 450
Boot: Cytra 27 2x VP AQAD31 A mit 2x VP 290 DP
Rufzeichen oder MMSI: DC3221
331 Danke in 176 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von turbopapst Beitrag anzeigen
Hallo Fabian,
um so schlimmer.

wenn Du einen Diesel fährst, dann schau mal was der noch wert ist...
die Zeche zahlt wieder der kleine Mann.
wie soll man von so einer Regierung noch Respekt haben?
Ich bin Selbstständig und fahre Diesel Transporter noch mit Euro 5. Das Problem ist, ich darf auf Grund meiner Tätigkeit nur Selbstzünder fahren. Mich trifft es genauso wie alle anderen die damit Geld verdienen.
Trotzdem muss nicht immer auf ein und der selbe Marke rum gehackt werden!
__________________
Gruß
Fabian
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 67


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Geschwindigkeitsbegrenzung Rhein bei Köln? quickbuch Allgemeines zum Boot 25 08.02.2018 11:45
Kleine Anfrage an Kölner, zugereiste Kölner und sonstige Wissende Cooky-Crew Kein Boot 12 06.02.2013 19:04
NRW SPD fordert Luxussteuer für Yachten Konteradmiral Allgemeines zum Boot 54 10.06.2008 19:12
bootsunfall auf dem kölner rhein Gunter Allgemeines zum Boot 10 09.04.2007 17:20


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:27 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.