boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Deutschland Alles rund um Deutschland. Nordsee, Ostsee, Binnen.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 27.11.2018, 06:37
FrankSTD FrankSTD ist offline
Captain
 
Registriert seit: 22.02.2005
Ort: An Bord
Beiträge: 714
Boot: KfK
Rufzeichen oder MMSI: DKMM
616 Danke in 319 Beiträgen
Standard Neustadt i.H nach Greifswsld nonstop, dauer?

Moin, ich möchte einen Verdränger von Neustadt nach Greifswald überführen. Die Tour geht aussen um Rügen herum. Wie lange ist man da mit einem Verdränger (10km/h) unterwegs? Was ist in den Gewässern rechts von Rügen zu beachten? Danke vorab.
__________________
Mensch vor Personal
top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 27.11.2018, 07:03
Benutzerbild von billi
billi billi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 26.247
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
20.361 Danke in 13.375 Beiträgen
Standard

naja die Strecke kann man ja leicht grob in Google Mapps abstecken... komme auf knapp 300km...

die Fahrzeit ist dann reine Mathematik...

also solltest du da in Etappen planen...
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
top
  #3  
Alt 27.11.2018, 08:07
kapitaenwalli kapitaenwalli ist offline
Captain
 
Registriert seit: 13.03.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 400
Boot: Sollux 850
Rufzeichen oder MMSI: DC 3244
641 Danke in 237 Beiträgen
Standard

Moin

man könnte auch eine Seekarte nehmen, dann weiß man auch, ob es ggf. nicht auf direktem Kurs geht.
Jedes halbwegs gute Navi-Programm kann einen Kurs darstellen und gleich die Entfernung anzeigen. Bei 10 km/h = 5,4 kn dann die Strecke durch diesen Wert dividieren und man hat es.
Egal ob Rügen außen oder innen herum (würd ich wetterabhängig entscheiden, innen ist kürzer), es gibt vor Vorpommern schon einige Schutzgebiete, die zu umfahren sind.
Kapitaenwalli
top
  #4  
Alt 27.11.2018, 08:13
Benutzerbild von billi
billi billi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 26.247
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
20.361 Danke in 13.375 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von kapitaenwalli Beitrag anzeigen
Jedes halbwegs gute Navi-Programm kann einen Kurs darstellen
genau zum Beispiel Navship.. hier aus dem Forum...
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
top
  #5  
Alt 27.11.2018, 09:10
Benutzerbild von anco
anco anco ist offline
Commander
 
Registriert seit: 17.07.2011
Ort: Neustadt i.H.
Beiträge: 398
Boot: Sealine 310 Ambassador
3.518 Danke in 607 Beiträgen
Standard

Geht auch gut mit der Navionics WebApp ... https://webapp.navionics.com/#boatin...y=ki%60kIyaqlA

Bei einer reinen Überführung würde ich innen durch den Strelasund fahren,
da bist Du weniger wetterabhängig und es ist die Hälfte kürzer.

Wir haben den Törn im letzten Jahr gemacht ... bis Barhöft 70 % der Distanz langsame Marschfahrt = 6,5 kn -
30 % schnelle Marschfahrt ca. 21 kn.
Sind dann innen durch (6,5 kn da Geschwindigkeitsbeschränkungen) und bis Ueckermünde.

Neustadt - Warnemünde 47 nm - 6,4 Std.
Warnemünde - Stralsund 57 nm - 8 Std.
Stralsund - Kröslin 30 nm - 4,5 Std. (entspricht ca. Greifswald)

Wenn Du pro Etappe 8-10 Stunden rechnest, ist das realistisch -
bei passendem Wetter also entspannt mind. 3 Tage.

Außenrum mind. 4 eher 5 Tage rechnen, zu beachten sind Stellnetze und Untiefen,
insbesondere in der Einfahrt zum Greifswalder Bodden (Landtief) und bei Ostwind.

Entscheidend ist das Wetter auf der für einen Verdränger recht offenen Strecke.
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Distanzen-Westliche-Ostsee-2011-0.pdf (388,4 KB, 50x aufgerufen)
__________________
Gruß von der Ostsee, Andreas

---------------------------------------------
Sealine 310 Ambassador - Neustadt i.H.
top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 27.11.2018, 09:26
Visara Visara ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 27.02.2007
Beiträge: 844
1.476 Danke in 804 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von anco Beitrag anzeigen
...
Wenn Du pro Etappe 8-10 Stunden rechnest, ist das realistisch -
bei passendem Wetter also entspannt mind. 3 Tage.
...
Er will nonstop fahren. Warum auch immer.
top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 27.11.2018, 09:31
Benutzerbild von billi
billi billi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 26.247
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
20.361 Danke in 13.375 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Visara Beitrag anzeigen
Er will nonstop fahren. Warum auch immer.
hat er doch gar nicht geschrieben...
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
top
  #8  
Alt 27.11.2018, 09:32
heliusdh heliusdh ist gerade online
Captain
 
Registriert seit: 21.10.2017
Ort: in der Nähe von Helmstedt
Beiträge: 680
Boot: Cytra 27 2x VP AQAD31 A mit 2x VP 290 DP
Rufzeichen oder MMSI: DC3221
433 Danke in 251 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von billi Beitrag anzeigen
hat er doch gar nicht geschrieben...

Die Überschrift vom Thread:
Neustadt i.H nach Greifswsld nonstop, dauer?
__________________
Gruß
Fabian
top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 27.11.2018, 09:32
Benutzerbild von billi
billi billi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 26.247
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
20.361 Danke in 13.375 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von heliusdh Beitrag anzeigen
die überschrift vom thread:
neustadt i.h nach greifswsld nonstop, dauer?
uppps
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 27.11.2018, 09:33
Benutzerbild von anco
anco anco ist offline
Commander
 
Registriert seit: 17.07.2011
Ort: Neustadt i.H.
Beiträge: 398
Boot: Sealine 310 Ambassador
3.518 Danke in 607 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von billi Beitrag anzeigen
hat er doch gar nicht geschrieben...
Doch, hat er im Titel ... dann würde ich die Etappen einfach addieren ...
und erst recht nicht außenrum fahren ...
__________________
Gruß von der Ostsee, Andreas

---------------------------------------------
Sealine 310 Ambassador - Neustadt i.H.
top
  #11  
Alt 27.11.2018, 10:08
Visara Visara ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 27.02.2007
Beiträge: 844
1.476 Danke in 804 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von anco Beitrag anzeigen
Doch, hat er im Titel ... dann würde ich die Etappen einfach addieren ...
und erst recht nicht außenrum fahren ...
Wie unterschiedlich die Meinungen doch sind. Als ich las, dass es außenherum gehen soll, dachte ich sofort, dass es sich auch nicht anbietet, ggf. nachts durch den Strelasund zu fahren - zu viele Lichter und fiese Engstellen; da ist mir freier Seeraum wesentlich angenehmer.

Mir ist aber auch nicht klar, warum es unbedingt nonstop sein soll.
top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 27.11.2018, 11:36
Benutzerbild von anco
anco anco ist offline
Commander
 
Registriert seit: 17.07.2011
Ort: Neustadt i.H.
Beiträge: 398
Boot: Sealine 310 Ambassador
3.518 Danke in 607 Beiträgen
Standard

Das ist natürlich ein Argument ... es gibt einige Argumente für und gegen die eine oder andere Variante ... bewerten muß jeder für sich selber.
Ich würde es als Überführung jedenfalls in wenigsten 2 Etappen innen durch machen.
Wir wissen ja auch noch gar nicht, mit was für einem Boot das Ganze passieren soll ... alter 8 m Verdränger oder neue 50 Fuss Linssen
Unbekanntes, neu erworbenes Gebrauchtboot oder bekanntes, zuverlässiges Boot ohne potentielle Überraschungen ...
Wären für mich auch noch Variablen in der Entscheidung ...
Fakt ist,
innen ca. 120-130 nm in ca. 25 Stunden Fahrzeit
außen ca. 150-160 nm in ca. 31 Stunden Fahrzeit.
bei ca. 5,4 kn.
__________________
Gruß von der Ostsee, Andreas

---------------------------------------------
Sealine 310 Ambassador - Neustadt i.H.
top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #13  
Alt 27.11.2018, 11:50
Benutzerbild von KaiB
KaiB KaiB ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 19.12.2002
Beiträge: 3.440
6.361 Danke in 2.572 Beiträgen
Standard

Bin mal 8:00 ab Wolgast (zur Brückenzeit) und nachmittags zur Brücke Ziegelgraben, dann Barhöft/Bock raus und war am nächsten Morgen gegen 9:00 in Fehmarn.
Ergo wegen Brückenwartezeit etc. um die 25 h gesamt, bei vergleichbarer Strecke.


Mit Mosegler, entspricht daher mit Schnitt 5 Kn in etwa Deinem Pott.


Neustadt-Greifswald außen rum -> ca. 150 sm.
Innen rum, Strelasund 115 sm.


Außen also ca. 30h,
innen ca. 23h.


Außen rum und innen sollte man so los laufen dass man morgens bei Licht im Landtief (der Eingang in den Grw.Bodden südlich Rügens) bzw. bei Morgenlicht vor dem Südende Hiddensee (Bock) vor der Durchfahrt in die Bodden/Strelasund -innen- ankommt.


Landtief bis Greifswald macht ca. 20 sm aus, 4h, also geht man morgens in Neustadt los und kommt am nächsten Morgen bei 5 kn git bei Licht am Landtief an.


Neustadt-> Hiddensee Süd macht ca. 85 sm aus. Also ca. 17 h Fahrt, würde daher nachmittags ab Neustadt los gehen um nicht zu früh dort zu sein.


Wetter ist klar, ab 4 Bf kann es bei allen Windrichtungen für einen Verdränger schon ungemütlich werden.


Zwischen Warnemünde und Barhöft gibt es keinen Häfen als Fluchtpunkt auf der deutschen Seite.
Darßer Ort zählt nicht, da man nie weiß wie ob das aktuell angelaufen werden kann bzw. darf.


Ab Neustadt möglichst schnell den betonnten (rotweiß Mitteltonnen) Dampfertreck queren und durchweg südlich davon bleiben.


Kreuzung Fahrwasser Warnemünde gut gucken, viel schwerer Fährverkehr.
Westlich davor kreuzt bzw. tangiert man noch eine Dickschiffreede, also ebenso gut gucken.


Ab Darßer Ort, mit Kurs Hiddensee Nord/Dornbusch (das ist eine Kursänderungsmarke bei der Reise) läuft man nahbei einem Windpark.



Vor Darßer Ort und Zingst sowie Hiddensee und Rügen unbedingt die Naturschutzgebiete meiden. Durchfahrt mit Motor verboten, teils ganz gesperrt und wird überwacht.
Aktuelles Kartenmaterial von Vorteil, da ist das alles im Detail vermerkt.


Im Greifswaldder Bodden aktuell viel Verkehr wegen des Pipelinebaus.
Wachtboot beachten.


Sowohl am Durchgang Hiddensee/Bock als auch Landtief kann erheblicher Strom setzen. Immer nach achtern die Tonnen peilen das man in der Linie bleibt.
Der Darßer Ort ist auch eine Stromkante, hier kann sich in Min. das Wellenbild ändern, wenn man vom westlichen tieferen Wasser um die Ecke auf den flachen Bereich nördlich Zingst kommt.


Ähnliches kann einem noch später beim runden von Kap Arkona passieren und bei runden der Kreidefelsen Rügen vor Sassnitz.




Alles in allem ist so eine Reise aber gut und bequem machbar.
Wie erwähnt der Dickschiffverkehr läuft ja über die Kadettrinne, man hat also fast nur mit Küstenverkehr und Spobos zu tun.
__________________
Gruß
Kai
top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #14  
Alt 05.12.2018, 20:39
FrankSTD FrankSTD ist offline
Captain
 
Registriert seit: 22.02.2005
Ort: An Bord
Beiträge: 714
Boot: KfK
Rufzeichen oder MMSI: DKMM
616 Danke in 319 Beiträgen
Standard

Danke für die ganzen Informationen. Ausgeschlafen und jetzt nur noch wenig gerädert meinen Dank und ein Fazit an Euch. Wir sind, wie geschrieben, in einem Stück aussenherum gefahren. Mit 3m Tiefgang ist das wohl besser. Nach 30h waren wir in Greifswald. Ein modernes Radar hat sich ins elektrische Nirwana verabschiedet und das 2., ein vierzig Jahre alte Gerät, funzt wie am 1. Tag. In der Kadettrinne war bis auf die Schnellfähren Rostock-Gedser in der Nacht wenig los und ab Kap Arkona hat es ganz schön von der Seite gekachelt. Die Grundseen waren auch nicht von schlechten Eltern, wie meistens kann das Schiff i.d.R. mehr ab als die Besatzung. Kurz vor der Einfahrt in die Ryck wurde es ruhig und in der Wieker Klappbrücke nochmal sehr eng. Eine tolle, aber anstrengende Tour mit wenig Schlaf, da die Wachen wegen Seekrankheit eines Matrosen verkürzt wurden. Als Kartenmaterial habe ich mir den ganzen Satz von Navionics incl. Software für Android geholt, astreiner und sehr empfehlendswerter Stoff.

Mein besonderen Dank an Kai, es war genau so, wie Du es beschrieben hast. Über die erbärmlichen beleidigenden PN's von billi/Volker schweige ich mich mal aus und kann darüber nur den Kopf schütteln.
__________________
Mensch vor Personal
top
Folgende 9 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Thema geschlossen


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
MV Dirona ist unterwegs von Newport, USA nach Irland - 3.000 Meilen nonstop JulianBuss Langzeitfahrten 0 08.05.2017 14:00
1 Paar. 1 Monat auf See. 3.650 Seemeilen. Nonstop: Mit einem Motorboot. JulianBuss Allgemeines zum Boot 32 07.02.2016 19:45
Vor 10 Jahren: W.Erdmann nonstop gegen den Wind Christian81 Langzeitfahrten 10 12.08.2011 18:17
Einhand Nonstop um die Antarktis Sihlbueb Langzeitfahrten 41 23.12.2009 07:19
nonstop um die Welt sebastian_krueger Langzeitfahrten 66 05.12.2005 13:19


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:33 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.