boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Kleinkreuzer und Trailerboote



Kleinkreuzer und Trailerboote Für die Probleme auf oder mit kleineren Booten und deren Zubehör! Motor und Segel.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 56
 
Themen-Optionen
  #41  
Alt 29.07.2021, 18:52
Benutzerbild von Berni1311
Berni1311 Berni1311 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 28.12.2013
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 2.081
Boot: Quicksilver 805 Sundeck
5.112 Danke in 2.070 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ChrisHH Beitrag anzeigen
Also handelt es sich nicht eigentlich um einen Bewuchsschutz, sondern um eine Beschichtung die die Reinigung erleichtert. Ein hybrides Polymer, ( evtl. mit etwas Keramik ? )wenn ich das im SDB richtig gelesen habe, was eine glatte Oberfläche ergibt.

....

Ich würde das als Laie jetzt nicht wirklich als Anti Fouling bezeichnen, aber da mag ich dem Hersteller unrecht tun.

Für Gegenden mit Bewuchsdruck durch Pocken und Muscheln wird das Produkt nicht viel taugen und binnen müsste man ohne das Produkt nur einfach mehr oder öfter reinigen.

Ich wüsste nicht warum ich dieses Wundermittel kaufen sollte.
Hallo,

ich weiß nicht, woher du deine Erkenntnis nimmst, dass der Hersteller bei diesem Produkt von einem Antifouling spricht???

Ich zitiere:"Durch ein rein physikalisches Wirkprinzip wird der Rumpf porenfrei versiegelt.
Durch die porendichte Oberfläche kann der Rumpf wesentlich besser gereinigt werden, als ohne Beschichtung."

Ich habe mein Boot seit 8 Wochen im Wasser (Süßwasser) und alles, was ich brauche, um mit äußerst wenig Aufwand die Wasserlinie und den Rumpf komplett sauber zu bekommen, ist eine Bürste!!! Ich muss das Boot nicht einmal aus dem Wasser holen.

Sorry, aber deine Aussage, man müsste das Boot ohne das Mittel "einfach" mehr oder öfter reinigen ist bestimmt etwas an der Realität vorbei! Zumindest kenne ich keinen, der sein Boot im Wasser läßt, kein Antifouling hat und den Rumpf nur mit einer Bürste sauber bekommt

Aber jeder wie er will...


P.S. wenn ich nächstes Mal mit der Familie und Boot unterwegs bin, werde ich Mal ein Foto vom Wasserpass machen, damit ihr es selber sehen könnt...
__________________


Gruß

Berni
Mit Zitat antworten top
  #42  
Alt 03.08.2021, 13:40
Jürgen unstoppable Jürgen unstoppable ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 06.07.2021
Ort: Gaggenau
Beiträge: 13
Boot: Mariah Shabah
23 Danke in 8 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von CroatiaPit Beitrag anzeigen
Moin,
wir werden uns ein neues 6m GFK Boot kaufen und dann ab Mai 2022 für die gesamte Saison im Wasser lassen. Ist die Entwicklung für den Bereich Adria schon soweit und welche Vorbehandlung ist bei einem Neuboot nötig

Beste Grüße
Claus-Peter
Hallo Claus-Peter,

Vorbehandlung:
Der Rumpf muss absolut fettfrei sein.

Die Entwicklung für Dauerlieger im Meerwasser läuft noch.
Unser Testboot ist wieder in der Travemünde unterwegs.
Ergebnisse kann ich erst im November liefern.

Für Kurzlieger im Meerwasser, 2-3 Wochen Urlaub, ist das Produkt ausreichend.

Grüße Jürgen
Mit Zitat antworten top
  #43  
Alt 03.08.2021, 15:18
Jürgen unstoppable Jürgen unstoppable ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 06.07.2021
Ort: Gaggenau
Beiträge: 13
Boot: Mariah Shabah
23 Danke in 8 Beiträgen
Standard

Hallo Chris,

Du hast nur zum Teil richtig gelesen.

Ja, es ist kein Bewuchsschutz.
Ja, es ist eine Beschichtung, mit der die Oberfläche porenfrei versiegelt wird, um die Reinigung zu erleichtern.

Ja, ein hybrides Polymer, mit anorganischen und organischen Bestandteilen.
Sol-Gel-Technologie
Dies ist eine moderne Technologie zur Herstellung von ultra dünnen Beschichtungen, im Mikrometer-Bereich, also mit einer Schichtdicke von nur ein paar tausendstel Millimeter.

Nein, keine Keramik.

Richtig, kein Antifouling und kann auch nicht mit Antifouling-Anstrichen verglichen werden.

Zur Toxizität:
Dies sind genormte Prüfverfahren, die jedes Produkt durchlaufen muss.

EU-Standard, auch das Sicherheitsdatenblatt

Dieses Produkt findet man auf einer Liste, die vom Bundesumweltamt erstellt wurde,
absolut umweltfreundlich, frei von Schwermetallen und Bioziden.

Lese bitte einmal ein Datenblatt von einem handelsüblichen Lack, den man im Baumarkt kauft um seine Fenster oder Gartenzaum zu streichen.
Ein gutes Beispiel ist auch Flüssigseife, die man jeden Tag verwendet,
Du wirst dich wundern, was sich darin alles findet.

Deine Aussage, ob das Produkt etwas taugt oder nicht, verwundert mich doch sehr.
Es ist doch wohl ziemlich anmaßend, ohne irgend eine Erfahrung, solche Bemerkungen zu äußern.

Richtig, binnen muss man eigentlich nur mehr und öfters reinigen.
Dies ist auch die Empfehlung vom Bundesumweltamt, der sich mittlerweile auch einige namhafte Institute anschließen.
Jeder der sein Boot, ohne irgend einen Anstrich, nur 2 Monate im Wasser hat, weiß wie mühsam die Reinigung ist, ganz zu Schweigen vom Zeitaufwand.
Jeder der das BoatProtect drauf hat, weiß wie einfach die Reinigung geworden ist,
eben "easy to clean".

Es hat auch niemand behauptet, dass es sich um ein Wundermittel handelt.
Es ist lediglich eine porenfreie Versiegelung, die die Reinigung erleichtert, und dies durch rein physikalische Eigenschaften.

Falls Dein Boot noch keinen Anstrich drauf hat, mache doch einfach einen Test.
Beschichte einen Teil des Rumpfes und einen Teil lässt Du ohne Anstrich, dann kannst Du den Unterschied selbst sehen.

Fazit:
Ob Du dieses Produkt kaufst oder anwendest, bleibt natürlich Dir überlassen.


mit wassersportlichen Grüßen
Jürgen
Mit Zitat antworten top
  #44  
Alt 04.08.2021, 10:31
Benutzerbild von F95
F95 F95 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 12.02.2016
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 421
Boot: Bayliner Ciera 8
438 Danke in 177 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Jürgen unstoppable Beitrag anzeigen
Hallo Claus-Peter,

Vorbehandlung:
Der Rumpf muss absolut fettfrei sein.

Die Entwicklung für Dauerlieger im Meerwasser läuft noch.
Unser Testboot ist wieder in der Travemünde unterwegs.
Ergebnisse kann ich erst im November liefern.

Für Kurzlieger im Meerwasser, 2-3 Wochen Urlaub, ist das Produkt ausreichend.

Grüße Jürgen
Das schaffe ich auch mit Yachticon Unterwasserwachs. Und der der kostet 1/10 gegenüber der Versiegelung.
__________________
Die Stärke eines Bootes liegt in der Tüchtigkeit des Steuermanns, die einer Frau in der des Ehemanns.
Mit Zitat antworten top
  #45  
Alt 04.08.2021, 20:57
ChrisHH ChrisHH ist offline
Captain
 
Registriert seit: 03.06.2019
Ort: Stadtrand Hamburg
Beiträge: 411
Boot: Nidelv 26, Sessa Islamorada 19
305 Danke in 175 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Berni1311 Beitrag anzeigen
Hallo,

ich weiß nicht, woher du deine Erkenntnis nimmst, dass der Hersteller bei diesem Produkt von einem Antifouling spricht???

Ich zitiere:"Durch ein rein physikalisches Wirkprinzip wird der Rumpf porenfrei versiegelt.
Durch die porendichte Oberfläche kann der Rumpf wesentlich besser gereinigt werden, als ohne Beschichtung."

Ich habe mein Boot seit 8 Wochen im Wasser (Süßwasser) und alles, was ich brauche, um mit äußerst wenig Aufwand die Wasserlinie und den Rumpf komplett sauber zu bekommen, ist eine Bürste!!! Ich muss das Boot nicht einmal aus dem Wasser holen.

Sorry, aber deine Aussage, man müsste das Boot ohne das Mittel "einfach" mehr oder öfter reinigen ist bestimmt etwas an der Realität vorbei! Zumindest kenne ich keinen, der sein Boot im Wasser läßt, kein Antifouling hat und den Rumpf nur mit einer Bürste sauber bekommt

Aber jeder wie er will...


P.S. wenn ich nächstes Mal mit der Familie und Boot unterwegs bin, werde ich Mal ein Foto vom Wasserpass machen, damit ihr es selber sehen könnt...
Der Thread heißt so ... IT Boat Protect 780 Antifouling... wie könnte ich also darauf gekommen sein?

Ohne das Produkt wäre Dein Boot nach 8 Wochen so zugewachsen dass Du es mit einer Bürste nicht mehr sauber bekommst? Wo liegst Du? In Travemünde?
__________________
Physik gilt auch für Menschen die sie nicht verstehen.
Mit Zitat antworten top
  #46  
Alt 04.08.2021, 21:15
ChrisHH ChrisHH ist offline
Captain
 
Registriert seit: 03.06.2019
Ort: Stadtrand Hamburg
Beiträge: 411
Boot: Nidelv 26, Sessa Islamorada 19
305 Danke in 175 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Jürgen unstoppable Beitrag anzeigen
Hallo Chris,

Du hast nur zum Teil richtig gelesen.

Ja, es ist kein Bewuchsschutz.
Ja, es ist eine Beschichtung, mit der die Oberfläche porenfrei versiegelt wird, um die Reinigung zu erleichtern.

Ja, ein hybrides Polymer, mit anorganischen und organischen Bestandteilen.
Sol-Gel-Technologie
Dies ist eine moderne Technologie zur Herstellung von ultra dünnen Beschichtungen, im Mikrometer-Bereich, also mit einer Schichtdicke von nur ein paar tausendstel Millimeter.

Nein, keine Keramik.

Richtig, kein Antifouling und kann auch nicht mit Antifouling-Anstrichen verglichen werden.

Zur Toxizität:
Dies sind genormte Prüfverfahren, die jedes Produkt durchlaufen muss.

EU-Standard, auch das Sicherheitsdatenblatt

Dieses Produkt findet man auf einer Liste, die vom Bundesumweltamt erstellt wurde,
absolut umweltfreundlich, frei von Schwermetallen und Bioziden.

Lese bitte einmal ein Datenblatt von einem handelsüblichen Lack, den man im Baumarkt kauft um seine Fenster oder Gartenzaum zu streichen.
Ein gutes Beispiel ist auch Flüssigseife, die man jeden Tag verwendet,
Du wirst dich wundern, was sich darin alles findet.

Deine Aussage, ob das Produkt etwas taugt oder nicht, verwundert mich doch sehr.
Es ist doch wohl ziemlich anmaßend, ohne irgend eine Erfahrung, solche Bemerkungen zu äußern.

Richtig, binnen muss man eigentlich nur mehr und öfters reinigen.
Dies ist auch die Empfehlung vom Bundesumweltamt, der sich mittlerweile auch einige namhafte Institute anschließen.
Jeder der sein Boot, ohne irgend einen Anstrich, nur 2 Monate im Wasser hat, weiß wie mühsam die Reinigung ist, ganz zu Schweigen vom Zeitaufwand.
Jeder der das BoatProtect drauf hat, weiß wie einfach die Reinigung geworden ist,
eben "easy to clean".

Es hat auch niemand behauptet, dass es sich um ein Wundermittel handelt.
Es ist lediglich eine porenfreie Versiegelung, die die Reinigung erleichtert, und dies durch rein physikalische Eigenschaften.

Falls Dein Boot noch keinen Anstrich drauf hat, mache doch einfach einen Test.
Beschichte einen Teil des Rumpfes und einen Teil lässt Du ohne Anstrich, dann kannst Du den Unterschied selbst sehen.

Fazit:
Ob Du dieses Produkt kaufst oder anwendest, bleibt natürlich Dir überlassen.


mit wassersportlichen Grüßen
Jürgen
Hallo Jürgen,

da hast Du etwas nicht richtig gelesen, ich habe nicht geschrieben, dass das Produkt nichts taugt. Ich habe geschrieben, dass es für Gegenden mit Muschel und Krebsbewuchs nichts taugen wird. Würmer hätte ich noch dazuschreiben sollen. Dabei bleibe ich, auf die Auswertung des Tests bin ich aber dennoch gespannt! Ich lerne ja durchaus gern dazu.

Flüssigseifen, WPR und Kosmetik sind mein täglich Brot. Ich weiß was wo drin ist. Tierversuche sind bei diesen Produkten allerdings schon lange verboten.

Ich bewege meine Boote nicht nur binnen, sondern auch zur See. Ohne ein Antifouling ist der Bewuchs durch Krebse, Muscheln und Würmer dort teilweise heftig. U.a. Travemünde hat schon sportlichen Bewuchs. Den Test kann ich also leider nicht durchführen. Wie gesagt bin ich aber gespannt auf Eure Tests.
__________________
Physik gilt auch für Menschen die sie nicht verstehen.
Mit Zitat antworten top
  #47  
Alt 05.08.2021, 08:17
Benutzerbild von Berni1311
Berni1311 Berni1311 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 28.12.2013
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 2.081
Boot: Quicksilver 805 Sundeck
5.112 Danke in 2.070 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ChrisHH Beitrag anzeigen
Der Thread heißt so ... IT Boat Protect 780 Antifouling... wie könnte ich also darauf gekommen sein?

Ohne das Produkt wäre Dein Boot nach 8 Wochen so zugewachsen dass Du es mit einer Bürste nicht mehr sauber bekommst? Wo liegst Du? In Travemünde?
Du hast in deinem von mir zitierten Text folgendes geschrieben:

"Ich würde das als Laie jetzt nicht wirklich als Anti Fouling bezeichnen, aber da mag ich dem Hersteller unrecht tun..."

Somit hast du deinen Kommentar auf den Hersteller bezogen und nicht auf den Titel des Threads.

Den letzten Teil deines Kommentares werde ich nicht kommentieren, da er mir einfach zu blöde ist. Keiner zwingt dich das Produkt zu kaufen, aber hör auf, so einen Mist zu schreiben
__________________


Gruß

Berni
Mit Zitat antworten top
  #48  
Alt 05.08.2021, 12:04
ChrisHH ChrisHH ist offline
Captain
 
Registriert seit: 03.06.2019
Ort: Stadtrand Hamburg
Beiträge: 411
Boot: Nidelv 26, Sessa Islamorada 19
305 Danke in 175 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Berni1311 Beitrag anzeigen
Du hast in deinem von mir zitierten Text folgendes geschrieben:

"Ich würde das als Laie jetzt nicht wirklich als Anti Fouling bezeichnen, aber da mag ich dem Hersteller unrecht tun..."

Somit hast du deinen Kommentar auf den Hersteller bezogen und nicht auf den Titel des Threads.

Den letzten Teil deines Kommentares werde ich nicht kommentieren, da er mir einfach zu blöde ist. Keiner zwingt dich das Produkt zu kaufen, aber hör auf, so einen Mist zu schreiben
Immer hübsch sachlich bleiben, Berni ...

Ich kann beide Deiner Kommentare nicht nachvollziehen.

Mich interessiert das Thema Rumpfbeschichtung nun mal und da kann ich doch auch mal kritisch gegenüber einem Produkt oder vielmehr der Beschreibung des Produktes sein. Wo ist das Problem? Ich bin ja auch kritisch gegenüber dem Produkt VC17 und Copper Coat.

Ich kann nicht erkennen, dass ich versuche jemandem meine Meinung aufzuzwängen. Von mir aus darf jeder auf seinen Rumpf auftragen was er möchte.
__________________
Physik gilt auch für Menschen die sie nicht verstehen.
Mit Zitat antworten top
  #49  
Alt 05.08.2021, 14:45
Benutzerbild von Berni1311
Berni1311 Berni1311 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 28.12.2013
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 2.081
Boot: Quicksilver 805 Sundeck
5.112 Danke in 2.070 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ChrisHH Beitrag anzeigen
Immer hübsch sachlich bleiben, Berni ...

Ich kann beide Deiner Kommentare nicht nachvollziehen.

Mich interessiert das Thema Rumpfbeschichtung nun mal und da kann ich doch auch mal kritisch gegenüber einem Produkt oder vielmehr der Beschreibung des Produktes sein. Wo ist das Problem? Ich bin ja auch kritisch gegenüber dem Produkt VC17 und Copper Coat.

Ich kann nicht erkennen, dass ich versuche jemandem meine Meinung aufzuzwängen. Von mir aus darf jeder auf seinen Rumpf auftragen was er möchte.
Ich betreibe den Bootssport nicht erst seit gestern, habe seit 2008 einen festen Liegeplatz in meinem Revier (McPom, Fleesensee) und kenne keinen, der nach 8 Wochen (mittlerweile sind knapp 10 Wochen) sein Unterwasserschiff nur mit einer Bürste, ohne viel Aufwand, blitzblank bekommt. Du kannst mir schon glauben, dass ich weiß wovon ich spreche, zumal auch bei uns, trotz Süßwasser, der Bewuchs nicht ohne ist!

Die Fotos habe gerade gemacht, nach knapp 10 Wochen im Wasser!!!
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20210805_154604.jpg
Hits:	47
Größe:	14,1 KB
ID:	930492   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20210805_164148.jpg
Hits:	40
Größe:	69,8 KB
ID:	930493  
__________________


Gruß

Berni

Geändert von Berni1311 (05.08.2021 um 15:58 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #50  
Alt 05.08.2021, 16:43
Jürgen unstoppable Jürgen unstoppable ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 06.07.2021
Ort: Gaggenau
Beiträge: 13
Boot: Mariah Shabah
23 Danke in 8 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von F95 Beitrag anzeigen
Das schaffe ich auch mit Yachticon Unterwasserwachs. Und der der kostet 1/10 gegenüber der Versiegelung.
Habe mich wohl falsch ausgedrückt.
Es war natürlich nicht gemeint, "das Produkt auftragen und dann hält es nur für 2-3 Wochen im Salzwasser".
Ich habe die Frage anders verstanden: Ein Boot liegt in Binnengewässer, Rumpf ist beschichtet mit BoatProtect.
Kann man jetzt auch in Salzwasser ?
Ja, für eine Zeit von 2-3 Wochen, kein Problem.
Das Boot kann danach wieder in Binnengewässer gelegt werden.
Die Beschichtung wird durch das Salzwasser nicht beschädigt.

Für reine Dauerlieger im Salzwasser: Bitte unsere Ergebnisse abwarten.


Grüße Jürgen
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #51  
Alt 05.08.2021, 20:40
Jürgen unstoppable Jürgen unstoppable ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 06.07.2021
Ort: Gaggenau
Beiträge: 13
Boot: Mariah Shabah
23 Danke in 8 Beiträgen
Standard

Ich habe bereits ein paar Anrufe bekommen.
Mittlerweile sind doch ein paar Leser irritiert,
deshalb möchte ich jetzt nochmals das Produkt bezüglich der Verwendung in Salzwasser oder Binnengewässer erläutern.

Das "BoatProtect AF 780" ist für den Einsatz in Binnengewässer.
Das Produkt ist getestet und mehrfach erprobt.
Tests wurden durchgeführt mittels Testplatten und Booten in verschiedenen Binnen-Revieren (Rhein, Main, Neckar, Mosel, Bodensee)
Mittlerweile sind Boote schon im dritten Jahr unterwegs (die Testboote schon im vierten Jahr). Boote, die mit "AF 780" beschichtet sind, können auch kurzzeitig ins Salzwasser, 2-3 Wochen Urlaub sind möglich.


Im Salzwasser haben wir einen anderen Bewuchsdruck.
Hierfür ist ein neues Produkt in der Entwicklung, momentan in der Testphase.
Erste Ergebnisse gibt es im November.


Wassersportliche Grüße
Jürgen
Mit Zitat antworten top
  #52  
Alt 05.08.2021, 21:19
Jürgen unstoppable Jürgen unstoppable ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 06.07.2021
Ort: Gaggenau
Beiträge: 13
Boot: Mariah Shabah
23 Danke in 8 Beiträgen
Standard

Noch eine Ergänzung zum "BoatProtect AF 780".

Ich wurde gebeten fachliche Fragen zu beantworten, was ich auch gerne tun werde.
Es ist ein neues Produkt und mir ist bewusst, dass etwas Neues immer sehr kritisch hinterfragt wird.
Liegt zum einen daran, dass es Neu ist, liegt aber zum Teil auch daran, dass man sich nicht vorstellen kann, wie so etwas überhaupt funktionieren kann.

Es soll hier niemand überredet werden, von diesem Produkt Gebrauch zu machen.
Es geht hier rein um fachliche Informationen und um Erfahrungsaustausch.


Aber Bitte, vergleicht nicht Äpfel mit Birnen.

Wenn Ihr mit anderen Produkten zufrieden seid, dann bitte weiterhin verwenden.

Hinterfragt diese Produkte dann bitte genauso.

Als Beispiel wurde Yachticon Unterwasser Wachs genannt.
Im Sicherheitsdatenblatt, unter der Rubrik "Gefahrenhinweise für Umweltgefahren"
steht: "H412", schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung.

Es gibt genügend Produkte, die eine Zulassung haben, aber dennoch umweltschädlich sind.
Das Wachs kann also nicht mit der AF780 - Beschichtung verglichen werden.


Im Moment wird federführend durch das Umweltbundesamt ein neues Umweltzeichen, Blauer Engel für umweltfreundliche Bewuchsschutzmethoden, geplant.
Das BoatProtect AF 780 wird dabei sein.

Von meiner Seite aus, sind in nächster Zeit wieder einige Umweltseminare zum Thema Fouling/Antifouling geplant.
Sobald die Termine stehen, werde ich rechtzeitig einen Link zu den Online-Vorträgen hier einstellen.
Wer möchte kann dann gerne den kompletten Vortrag mit allen Hintergründen einmal anhören.

Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Mit wassersportlichen Grüssen
Jürgen
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #53  
Alt 05.08.2021, 21:30
Jürgen unstoppable Jürgen unstoppable ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 06.07.2021
Ort: Gaggenau
Beiträge: 13
Boot: Mariah Shabah
23 Danke in 8 Beiträgen
Standard

Sorry, mir hat es da die Umlaute verhagelt.
Ich hoffe Ihr könnt es lesen.

Grüße Jürgen
Mit Zitat antworten top
  #54  
Alt 06.08.2021, 09:37
Benutzerbild von matisbad
matisbad matisbad ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 16.10.2011
Ort: Am Schwarzen Wald
Beiträge: 1.071
Boot: LARSON 254 CABRIO
1.254 Danke in 635 Beiträgen
Standard

Wird das neue Produkt See & Binnen tauglich sein?
Oder muss man sich entscheiden ob man "nur" im Salzwasser oder hauptsäcjlich im Süßwasser liegt?
Ich könnte z.B 6-9 Monate im Salzwasser und 3-6 Monate im Süßwasser liegen.
__________________
Take it easy under the tree
Bleibt gesund
Matthias

Rhein km 335,5
Mit Zitat antworten top
  #55  
Alt 09.08.2021, 10:14
Jürgen unstoppable Jürgen unstoppable ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 06.07.2021
Ort: Gaggenau
Beiträge: 13
Boot: Mariah Shabah
23 Danke in 8 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von matisbad Beitrag anzeigen
Wird das neue Produkt See & Binnen tauglich sein?
Oder muss man sich entscheiden ob man "nur" im Salzwasser oder hauptsäcjlich im Süßwasser liegt?
Ich könnte z.B 6-9 Monate im Salzwasser und 3-6 Monate im Süßwasser liegen.
Hallo Matthias,

die Entwicklung wird dahin laufen, dass das neue Produkt für See und Binnen tauglich sein soll.


Ich sehe Anhand dem Rheinkilometer, dass mein Boot ganz in der Nähe von Dir liegt, km 321.
Wir können uns gerne mal verabreden.
Im Umkreis von 30 km liegen 7 Boote, die mit dem BoatProtect beschichtet sind.

wassersportliche Grüße
Jürgen
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #56  
Alt 12.08.2021, 13:26
Benutzerbild von matisbad
matisbad matisbad ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 16.10.2011
Ort: Am Schwarzen Wald
Beiträge: 1.071
Boot: LARSON 254 CABRIO
1.254 Danke in 635 Beiträgen
Standard

Bin gerade in Croatia. Wenn ich wieder im Lande bin, melde ich mich mal.
__________________
Take it easy under the tree
Bleibt gesund
Matthias

Rhein km 335,5
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 56

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Aqua Royal 780 Erfahrungen BellaBarca Kleinkreuzer und Trailerboote 7 29.10.2020 08:19
Antifouling auf Antifouling Wolfgang62 Restaurationen 9 29.08.2010 15:09
Hart-Antifouling oder Selbstschleifendes-Antifouling Sun dancer Kleinkreuzer und Trailerboote 6 16.02.2010 02:25
Confident 780 Gifti Allgemeines zum Boot 0 12.09.2006 18:53
Antifouling Tamino Segel Technik 27 20.09.2005 08:11


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:01 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.