boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 65
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 17.07.2005, 22:58
Benutzerbild von MV-Zausel
MV-Zausel MV-Zausel ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 01.02.2004
Ort: Terkaple / De Friese Meren
Beiträge: 1.044
Boot: BROOM
1.653 Danke in 643 Beiträgen
Standard Samstagabend vor Workum (Friesland)!!!!!!!!!!!

... also, es ist samstag abend, man sitzt nichts böses ahnend im boot... aber dann: das ukw springt automatisch um auf Ch 16 und da höre ich folgendes:

"mayday, mayday......... ist dies segelyacht xyz, wir sind hier direkt vor der hafeneinfahrt workum.... wir haben ruderschaden.... mayday!" naja, auf so einen ruf reagiert natürlich auch keiner!

aber siehe da, das comedy programm war noch nicht zu ende!
über kanal 16 ging dann folgendes weiter durch friesland...

"... mayday, küstenwache den helder, hier ist die segelyacht xyz, hören sie uns, wir liegen hier im ijsselmeer, genau vor der hafeneinfahrt in workum... wir haben ruderschaden... wir sind manöverierunfähig! mayday!"

(so war in etwa der wortlaut - konnte es leider nicht schnell genug aufnehmen... )

nun mal ehrlich: ist es nicht schon peinlich genug für einen segler dermaßen auf die steine zu kacheln, dass man nicht nur festsitzt, nein, man bricht sich auch gleich das ruder...
aber der viel größere kracher ist ja wohl den obigen text über ukw an seine mitmenschen zu senden!!!!!!!!!
peinlicher gehts doch gar nicht mehr, oder??? was hat denn das mit mayday zu tun?????????????????
wenn ich mit meiner eierschaukel irgendwo so dicht vorm hafen festsitze, dann springt man doch in den bach und schiebt den kahn vom mist runter.... außerdem, wenn ich mich so dicht am ufer bzw. an der hafeneinfahrt festfahre (und die ist ja wirklich nur für boote und nicht für schiffe gedacht in workum), dann greifft man doch nicht zur funke und trage zur allgemeinen belustigung bei...

als ich das gehört hab, ist mir das messer in der tasche aufgegangen!!!!!!!!
(da kann man auch verstehen, warum einige holländer etwas gegen deutsche turisten haben können)

und außerdem: das ukw-gerät hatte nicht mal ATIS!!!

und wo im gerade so schön in rage bin; da fällt mir noch so ne (deutsche) unart auf, über die ich mich ständig aufregen könnte: warum müssen sich boote, die (scheinbar) zusammen auf/am ijsselmeer unterwegs sind über ukw mit einer sendeleistung von 25 W unterhalten? wenn man da im sommer 30 km von entfernt ist, kann man ruhig versuchen die rauschsperre runter zu drehen, bei den (über)reichweiten ist das völlig hoffnungslos! aber die spitze ist dann noch: wenn da am ijsseltümpeö irgendwo zwei boote im hafen liegen und sich dann noch über funk mit hoher sendleistung unterhlaten müssen, dann kann ich nur noch an eines denken: wufis !

aber zurück zum seenotfall vom samstag abend:
nach diesen beiden funksprüchen war erstmal ruhe... festzustellen war, dass es wohl von der östlichen ijsselmeer-seite keine reaktion auf diesen funkruf gab... kann man ja auch verstehen!
ob sich vom westen her "den helder rescue" gemeldet hat, kann ich nicht berichten... vermutlich aber nicht, da unser havarist plötzlich ruhe gegeben hatte.... (vielleicht war er auch in der zwischenzeit schon wieder frei gekommen und hat sich an der ersten brücke, die er finden konnte seinen schönen segelmast samt funkantenne abgesegelt / gefahren... er war schliesslich manöverierunfähig )

aber was mach man in so einer situation???
also: wenn ich so dicht am ufer bin, dann ab in den bach und mit ner leine an land. oder:
rein in den bach und den hobel von den steinen schieben (wenn nötig mit allen leuten) oder:
an land schwimmen und im jachthafen nen schleppboot organisieren... da liegen doch genug boote vor der schleuse rum...

ne,ne,ne,ne... das so was überhaupt auf ein großes wasser wie das ijsselmeer darf...

wir brauchen zwar keinen führerschein in holland, aber ein idiotentest wäre angebracht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

bin mal auf eure meinungen gespannt!
gruß
störtebecker


(damit ich nicht alle segler gegen mich aufhetze nehmt folgendes zur kenntnis: ich hab selbst mehrere jahre nen segler gehabt und bin seit jahren schon in holland / am ijsselmerr unterwegs; das oben geschilderte trifft den nagel auf den kopf! es soll NICHT bedeuten, dass ich damit ausdrücken möchte, dass alle sich auf dem erdball befindlichen segler "idioten" sind; bei den mobo-fahrer gibts schliesslich auch solche helden...)



Ich habe den Thread hierhin verschoben,
passt nicht so richtig unter
Reisen/Woanders C-C
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 18.07.2005, 07:11
Thomas Hamburg Thomas Hamburg ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 19.05.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.671
Boot: Nimbus 310
900 Danke in 456 Beiträgen
Standard

Och solche Schreier gibt es öfters mal
Schreit einer Mayday kurz vor Helgoland, weil seine Maschine ausgefallen ist, warum er dann nicht in den Hafen gesegelt ist? KEINER weiß es.
Drei Tage später derselbe Vogel: PAN PAN, meine Maschine ist ausgefallen.Ich segel zwar in die Weser, aber morgen früh soll ein Unwetter kommen.

Oder irgendwo vor Hiddensee: Mayday, bei meinem Mobo ist der Tank leer.
( Ja und? ) Strahlsund Traffic hat Ihn zusammengeschissen. Er könnte doch bei dem Kaffeewetter einmal andere Boote anpreien wg. Schlepphilfe oder Dieselspende.
__________________
Gruß
Thomas

Ehre sei Gott in der Höhe. Er hat das Meer so weit gemacht, damit nicht jeder Lumpenhund, mit dem die Erde so reichlich gesegnet, dem ehrlichen Seemann da draussen begegnet. (abgewandelte Inschrift ehem. Marine Kaserne Glückstadt)
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 18.07.2005, 07:43
Benutzerbild von quaelgeist
quaelgeist quaelgeist ist offline
Commander
 
Registriert seit: 05.02.2002
Ort: München
Beiträge: 374
128 Danke in 77 Beiträgen
Standard ...leider viel zu oft

Da immer mehr Leute auf's Wasser kommen, erhoeht sich automatisch die Zahl der Idioten mit (simpler Dreisatz)

Leider hat auch die Art des Einstiegs sich veraendert... Immer mehr machen grad mal dden SBF/SBB und dann ab mit dem groessten was das Konto hergibt.
Schoen immer bei 2-4BFT raus und wenn dann mal 5-6BFT kommen oder eine Flachstelle trotz Color/Radar/Plotter-Overlay am Rad vor den Bug springt - MAYDAY !

Da wird mit Dingen um Hilfe gerufen da sind frueher Leute mit losgesegelt, sprichwoertlich die Segelyacht die wegen Motorschadens mayday funkt!!! (ja es gibt schlechte haefen bei nacht / starkwind... - dann ankert man eben bis es wieder geht oder faehrt woanders hin)

gruss
christian
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 18.07.2005, 07:50
Benutzerbild von Rauti
Rauti Rauti ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.02.2002
Ort: mit Dom
Beiträge: 1.819
Boot: Hoffentlich das Letzte
2.552 Danke in 928 Beiträgen
Standard

Also manovierunfähig vor einer Hafeneinfahrt zu treiben stelle ich mir, auch ohne die Örtlichkeiten zu kennen, nicht sehr lustig vor. Dies stellt natürlich keinen Notfall auf der Stufe eines "Mayday" dar aber wenn sich deswegen alle kaputtlachen und keiner, der den Spruch empfängt, Kontakt aufnimmt können wir die Dinger gleich über Bord werfen. Also von mir gibt es für alle grinsenden Zuhörer auch ein.
__________________
Gruss Thomas,
Nehmen Sie die Menschen, wie sie sind, andere gibt's nicht. (Adenauer)
kleines Kajütboot zu verkaufen. https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=270714
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 18.07.2005, 08:01
Benutzerbild von Pit
Pit Pit ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 15.08.2002
Ort: PLZ 47... am linken Ndrh.
Beiträge: 849
Boot: MoBo (verkauft) / Kajak
330 Danke in 192 Beiträgen
Pit eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Da kann ich Rauti nur zustimmen.
Er hat ja nicht gesagt wi weit vor dem Hafen und was er selbst noch tun kann.
mayday war zwar m.E übertrieben - aber eine kontaktaufnahme zur Beruhigung hätte sicher geholfen und dann Tipps , was der evtl. Anfänger oder in Panik geratene Skipper tun kann wäre wohl das Beste gewesen.

nur Grinssen und Abwarten kann schlimm ausgehen für den Rufer

Auch wenn ich solche Funksprüche übertrieben und in der Art überflüssig halte, wer weiss was be dem wirklich los war und ob er sich in Panik falsch ausgedrückt hat oder aus Panik, weil keiner Antwortet noch andere schädigt? Antworten sollte doch drin sein!
__________________
Gruss vom linken Niederrhein

Pit

Ich sammele für meine Tochter Lanyards/Umhängeschlüsselbänder -> wer welche abgeben möchte bitte per PN melden. (aktuell über 230 Stck. aus dem erhalten - Danke!)
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 18.07.2005, 08:35
Benutzerbild von Flybridge
Flybridge Flybridge ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 14.04.2005
Ort: zw. K und D
Beiträge: 8.922
Boot: Merry Fisher 645
23.237 Danke in 8.516 Beiträgen
Standard

Unfälle auf See oder Binnen passieren.

Meistens wäre die Ursache vermeidbar gewesen.

Auch ich habe schon Fehler gemacht. Mal ist es gut gegangen. Mal ist es schief gegangen.

Auch ich habe mir bisher immer selbst helfen können, und keine rote Flagge gezeigt.

Aber auf eins hoffe ich doch sehr: Sollte ich feststellen, dass ich unter Abwägung aller Umstände in einer für mich besonderen und nicht mehr beherrschbaren Situation Hilfe brauche, dann möchte ich, dass man mir hilft!

Das sind ja schon Zustände, wie auf Deutschlands Autobahnen, wo jemand mit 120 in die Leitplanke dengelt, und anschließend alle an dem Fahrzeugwrack vorbei fahren, ohne dass sich auch nur ein Mensch kümmert. Nach dem Motto: Was ist das denn für ein Idiot? Wird schon jemand anderes helfen.....
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 18.07.2005, 08:47
Benutzerbild von earlhill
earlhill earlhill ist offline
Captain
 
Registriert seit: 24.01.2004
Ort: S-lich Stuttgart
Beiträge: 697
9 Danke in 8 Beiträgen
Standard

@Stoertebeker:

Ich find deinen Beitrag völlig daneben Sitzt da als Spanner vor deinem UKW, helfen willst und kannst sowieso nicht, kennst die Lage an Bord dieses Schiffs nicht und mokierst dich hier in einer Art und Weise, wie sie unter Bootsleuten eigentlich nicht üblich sein sollte. Zeugt von sehr grossem Egoismus und Überheblichkeit.
__________________
Klaus

Fair winds and clear skies
Bekennender Segler
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 18.07.2005, 08:53
Segelwilly
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Moin,

jaja, so ist das. Da säuft man unter Umständen vor einer Hafeneinfahrt ab und das Volk lacht .....

Ich hätte, das ist m.E. auch die Pflicht eines jeden, der einen Mayday Ruf empfängt, den Anruf zunächst bestätigt und mich dann erkundigt, was er denn hat. Nun kann man, was unbequem ist, ( darum reagiert ja niemand ) auslaufen und den Vogel einschleppen oder man bietet an, einen Profi zu schicken.


Willy
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 18.07.2005, 09:05
avivendi avivendi ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 04.08.2003
Ort: Cuxhaven
Beiträge: 1.486
37 Danke in 21 Beiträgen
Standard

ein wenig muss ich da den kopfschütteln, obwohl ich weder die gegend, noch die umstände beurteilen kann, dass da niemand reagiert hat.
ich denke mal, ein mayday heisst erstmal, dass jemand probleme hat. das macht glaub ich keiner aus jux. da könnte man schon zumindest nachfragen, wo die probleme liegen. vielleicht trägt das schon zur beruhigung bei.
aber null reaktion? weia... gibts eigentlich sowas wie unterlassene hilfeleistung?
__________________
Ein segelboot macht aus einem hebeltiger noch lange keinen menschen....
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 18.07.2005, 09:07
Benutzerbild von Flybridge
Flybridge Flybridge ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 14.04.2005
Ort: zw. K und D
Beiträge: 8.922
Boot: Merry Fisher 645
23.237 Danke in 8.516 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von avivendi
... gibts eigentlich sowas wie unterlassene hilfeleistung?
Jawoll. Ist ein Straftatbestand. Nachweis ist nur etwas schwierig....
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 18.07.2005, 09:18
Benutzerbild von Segelmatt
Segelmatt Segelmatt ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 30.01.2004
Ort: linker Niederrhein
Beiträge: 1.971
1.804 Danke in 804 Beiträgen
Standard Re: Samstagabend vor Workum (Friesland)!!!!!!!!!!!

Das ist an Arroganz ja wohl kaum zu überbieten.

Zitat:
Zitat von MV-Zausel
... also, es ist samstag abend, man sitzt nichts böses ahnend im boot... aber dann: das ukw springt automatisch um auf Ch 16 und da höre ich folgendes:
zwingt Dirch irgendjemand, mitzuhören?
Zitat:
Zitat von MV-Zausel
"mayday, mayday......... ist dies segelyacht xyz, wir sind hier direkt vor der hafeneinfahrt workum.... wir haben ruderschaden.... mayday!"
(...)
nun mal ehrlich: ist es nicht schon peinlich genug für einen segler dermaßen auf die steine zu kacheln, dass man nicht nur festsitzt, nein, man bricht sich auch gleich das ruder...
Oh Du großer Meister, Dir könnte so etwas nie passieren... schon `mal etwas von einem freistehenden Ruder gehört? Die sind nicht so geschützt wie die von Deiner Motoryacht...
Zitat:
Zitat von MV-Zausel
aber der viel größere kracher ist ja wohl den obigen text über ukw an seine mitmenschen zu senden!!!!!!!!!
peinlicher gehts doch gar nicht mehr, oder??? was hat denn das mit mayday zu tun?
Ob Mayday oder nicht, ist ja wohl hochgradig subjektiv. Der Text wurde ja nicht nur an die Mitmenschen, sondern an die Kustwacht geschickt. Es zwingt Dich niemand, Dir das anzuhören. Am Samstag abend gab es dort Nordwest 4, da droht vor Workum in Lee schon ein großes Flach, auf das auch ich nicht aufgeweht werden möchte.
Zitat:
Zitat von MV-Zausel
wenn ich mit meiner eierschaukel irgendwo so dicht vorm hafen festsitze, dann springt man doch in den bach und schiebt den kahn vom mist runter....
Wobei Du der Meldung natürlich sofort entnommen hast, daß es sich um eine von Hand wegzuschiebende "Eierschaukel" handelt...
Zitat:
Zitat von MV-Zausel
außerdem, wenn ich mich so dicht am ufer bzw. an der hafeneinfahrt festfahre (und die ist ja wirklich nur für boote und nicht für schiffe gedacht in workum), dann greifft man doch nicht zur funke und trage zur allgemeinen belustigung bei
Wenn Du den Funk wirklich komplett abgehört hättest, wüßtest Du, daß am Samstag vor Workum gebaggert wurde. Also alles zur zur Belustigung?
Zitat:
Zitat von MV-Zausel
also: wenn ich so dicht am ufer bin, dann ab in den bach und mit ner leine an land. oder:
rein in den bach und den hobel von den steinen schieben (wenn nötig mit allen leuten) oder:
an land schwimmen und im jachthafen nen schleppboot organisieren... da liegen doch genug boote vor der schleuse rum...
wir empfehlen - wieder einmal - den Besuch von www.knrm.nl , dort die Rettungsberichte, zum Beispiel den von gestern: ein 17m-Plattboden auf dem Flach vor Enkhuizen - warum die das nicht einfach reinschieben, nein sowas...

Ich finde es einfach abartig, sich dermaßen über andere, die sich subjektiv in einer Notlage befinden, lustig zu machen. Not kennt kein Gebot - schon mal gehört?

fragt sich

Matthias.

P.S. noch ein paar Fakten (alle Zahlen für NL, aus 2004, nur für den Wassersport):
Ursachen für Notfälle:
Motorstörung (340)
Unkenntnis (158)
Schlechtes Wetter (142)
Folgen von Notfällen:
Festgelaufen (382)
Nicht steuerbar (164)
Abgetrieben (160)

also alles nicht sooo selten...
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 18.07.2005, 10:26
sailectric sailectric ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 13.06.2004
Ort: Schwerte
Beiträge: 110
2 Danke in 1 Beitrag
Standard

Obwohl ich mich aufrege und mir vorgenommen habe, mich in so einem Fall zurückzuhalten und nix zu posten, muß ich hier meinen Senf dazu geben:

Zitat aus "Uwe Hannemann - Beschränkt gültiges Funkbetriebszeugnis":
"Die Aussendung ein Notalarms zeigt an, dass ein Schiff oder eine Person von ernster und unmittelbarer Gefahr bedroht ist und sofortiger Hilfe bedarf."

Genau das hat der Schiffsführer hier getan, weil er entschieden hat, dass die Situation es erfordert. Über seine Beweggründe und seine Qualifikation kann und hat ein einfacher Zuhörer nicht zu entscheiden.

Wenn ein Schiff ein Mayday aussendet, ist jeder, der in der Nähe ist und die Möglichkeit hat zu helfen, auch dazu verpflichtet. (Warum muss das eigentlich noch erwähnt werden?)

Wenn wirklich Nordwest war, ist das vor Workum doch wohl eine Legerwall-Situation. Das Schiff war also in ernster und unmittelbarer Gefahr, weiter oder stärker beschädigt zu werden. Die Versicherung würde in dem Fall zu Recht ärger machen, wenn kein Mayday gesendet wurde. Abgesehen davon hat wohl jeder selbst Interesse daran, weiteren teuren Schaden von seinem Schiff abzuwenden, was schließlich auch eine Mayday-Ruf legitimiert.

Sich hierüber dermaßen überheblich zu mokieren, das ist wohl auch typisch für unsere Mentalität und was ich dem tatenlosen Zuhörer wünsche, kann sich wohl jeder denken...

bin ich eigentlich unter der Käseglocke groß geworden

fragt sich
Uwe
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 18.07.2005, 10:33
Segelwilly
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Klarer Fall von schlechter Seemanschaft!

Damit meine ich nicht den, der seiner Ruderwirkung verlustig ging, denn wir wissen nicht warum...

Willy
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 18.07.2005, 11:21
malepartus malepartus ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 16.07.2002
Ort: Ruhrpott ziemlich exakt zwischen S04 u. BvB
Beiträge: 237
Boot: Sealine 360
8 Danke in 8 Beiträgen
Standard

Nun ja , ich denke es handelt sich bei MV-Zausel um die Sorte Mäuse, die außerhalb ihres Daseins als Funkspanner in jeder freien Minute darauf warten das anderen Mitmenschen etwas passiert bzw. passiert ist . . . . .
Sei es vor Hebebrücken bei starkem Seitenwind ohne festmacher , an Slipanlagen unter widrigen Bedingungen , auf der Autobahn nach schweren Unfällen als Gaffer etc. pp . . . .

Wirklich ätzend solche " Mitmenschen" . . . .

Gruß

Malepartus
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 18.07.2005, 11:31
Benutzerbild von schnorps40
schnorps40 schnorps40 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 04.04.2005
Ort: Nürnberg
Beiträge: 799
Boot: Sunseeker
1.372 Danke in 641 Beiträgen
Standard

@MV-Zeusel

Zitat:
wir brauchen zwar keinen führerschein in holland, aber ein idiotentest wäre angebracht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Nachdem ich Deinen Beitrag gelesen habe, glaube ich Dir den oben zitierten Satz, an Deiner Stelle würde ich aber nicht zu laut danach rufen....

Nach meiner Meinung sollten diejenigen Bootfahrer, die anderen in Notsituationen nicht helfen, Ihren Führerschein abgeben.

Leider wird solchen wie Dir, wenn Du mal in einer Notsituation bist, trotzdem geholfen, da nicht jeder mit einer solchen Überheblichkeit wie Du "bestraft" ist.
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 18.07.2005, 11:37
Segelwilly
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Moin,


ich denke, diese Beiträge haben ihn zum Nachdenken gebracht.

Da sicher jeder in seiner Meinung / Äußerung schon einmal daneben gelegen hat, sollte wir es nun gut sein lassen....


Gruß Willy
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 18.07.2005, 11:40
Benutzerbild von Cooky-Crew
Cooky-Crew Cooky-Crew ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 23.04.2003
Ort: Siegerland
Beiträge: 6.300
35.709 Danke in 10.495 Beiträgen
Standard Re: Samstagabend vor Workum (Friesland)!!!!!!!!!!!

Zitat:
Zitat von MV-Zausel
................
"mayday, mayday......... ist dies segelyacht xyz, wir sind hier direkt vor der hafeneinfahrt workum.... wir haben ruderschaden.... mayday!" naja, auf so einen ruf reagiert natürlich auch keiner!

aber siehe da, das comedy programm war noch nicht zu ende!
über kanal 16 ging dann folgendes weiter durch friesland...

"... mayday, küstenwache den helder, hier ist die segelyacht xyz, hören sie uns, wir liegen hier im ijsselmeer, genau vor der hafeneinfahrt in workum... wir haben ruderschaden... wir sind manöverierunfähig! mayday!"
...............
@all

Lest euch den Text nochmal durch,
störtebecker hat sich doch auch Gedanken gemacht

Zitat:
Zitat von MV-Zausel
aber was mach man in so einer situation???
also: wenn ich so dicht am ufer bin, dann ab in den bach und mit ner leine an land. oder:
rein in den bach und den hobel von den steinen schieben (wenn nötig mit allen leuten) oder:
an land schwimmen und im jachthafen nen schleppboot organisieren... da liegen doch genug boote vor der schleuse rum...
War wirklich GEFAHR IN VERZUG
Ich gehe mal davon aus, wenn die Segelyacht ihren Standort
nicht mit "Hafeneinfahrt Workum" angegeben hätte,
wäre Störtebecker auch ausgelaufen um zu helfen!!!!!

Führt ja schliesslich den Wimpel

Also nicht direkt verurteilen

Gruß
UWE
__________________
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin,
dass er tun kann, was er will,
sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 18.07.2005, 11:46
Benutzerbild von Gerd1000
Gerd1000 Gerd1000 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: in Bayern daheim - auf dem Meer zuhause - www.yachtskipper.net -
Beiträge: 2.555
11 Danke in 10 Beiträgen
Gerd1000 eine Nachricht über MSN schicken
Standard

ich habe vor ca 30 Jahren in einer Notsituation auch mal Mayday gerufen. Ob das berechtigt war oder nur eigene Blödheit in eine solche Situation zu kommen - ja da kann man nachher lange darüber dikutieren. Ich persönlich habe mich in Seenot gefühlt. Das ist alleine das wichtige.

Man war ich froh, wie sich eine KÜFU gemeldet hat und mir einen Schlepper geschickt hat, der mich eingeschleppt hat.

Die Erfahrung kommt mit der Zeit, dann kann man auch Notsituationen gelassener begegnen und weiss sich ev. selbst zu halfen, aber so als Spanner nur zuzuhören und sich dann darüber zu mockieren finde ich das letzte.

Bei Notwehr ist es auch nicht nur auschlaggebend ob man tatsächlich in Notwehr war, sondern ob man sich in Notwehr gefühlt hat.

Und wer will sich anmaßen in dem og. Fall zu urteilen, bestimmt kein oberschlauer Funkspanner.
__________________
Gerd, mit vielen Grüßen
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 18.07.2005, 12:00
Benutzerbild von Bomber
Bomber Bomber ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2004
Ort: Eckernförde
Beiträge: 1.610
Boot: Ansa 42
Rufzeichen oder MMSI: DB3452 / 211271190
1.748 Danke in 881 Beiträgen
Standard Re: Samstagabend vor Workum (Friesland)!!!!!!!!!!!

Zitat:
Zitat von MV-Zausel
aber was mach man in so einer situation???
also: wenn ich so dicht am ufer bin, dann ab in den bach und mit ner leine an land. oder:
rein in den bach und den hobel von den steinen schieben (wenn nötig mit allen leuten)
Dabei hast Du sicher Dein Motorboot vor Augen (die Hose hochgekrempelt oder ausgezogen). Mein (wie ich finde kleines) Segelboot hat 1,70m Tiefgang, da wird es schon schwieriger mit dem Schieben.

Zitat:
Zitat von MV-Zausel
oder:
an land schwimmen und im jachthafen nen schleppboot organisieren... da liegen doch genug boote vor der schleuse rum...
Ich kenne ja die Örtlichkeit nicht - den Vorschlag finde ich nicht wirklich praktikabel / vernünftig, ich jedenfalls würde nicht so ohne weiteres mein Boot verlassen.

Klar kann man über "mayday" oder "nicht mayday" diskutieren, aber das war dem Skipper (verständlicherweise) erstmal wurscht.

Ich hatte das große Pech, auf drei verschiedenen Segelbooten einen Ruderbruch zu erleben (statistisch scheint es also ausgeschlossen, daß so etwas nochmal passiert, wenn ich an Bord bin ). In einem Fall passierte das direkt vor einer Hafeneinfahrt und hat zu einem erheblichen Schaden am Boot geführt. In beiden anderen Fällen waren es Legerwallsituationen, die höchstwahrscheinlich mit dem Totalverlust des Bootes geendet hätten, wenn keine Hilfe gekommen wäre - das fühlt sich ziemlich doof an.
Bei uns war es übrigens in keinem der Fälle eine Grundberührung. Wenn das Ruder aber erstmal ab ist, spielt die Ursache für die Beteiligten aber erstmal eine untergeordnete Rolle.

Auch wenn sich hier bereits viele Sachen wiederholen, ich konnte nicht anders, weil ich mich über den Beitrag doch ein bißchen geärgert habe. Nichts für Ungut.
__________________
Gruß,
Philip
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 18.07.2005, 12:11
Benutzerbild von earlhill
earlhill earlhill ist offline
Captain
 
Registriert seit: 24.01.2004
Ort: S-lich Stuttgart
Beiträge: 697
9 Danke in 8 Beiträgen
Standard Re: Samstagabend vor Workum (Friesland)!!!!!!!!!!!

Zitat:
Zitat von Cooky-Crew
War wirklich GEFAHR IN VERZUG
Ich gehe mal davon aus, wenn die Segelyacht ihren Standort
nicht mit "Hafeneinfahrt Workum" angegeben hätte,
wäre Störtebecker auch ausgelaufen um zu helfen!!!!!

Führt ja schliesslich den Wimpel

Also nicht direkt verurteilen

Gruß
UWE
Also Uwe, deine Besänftigungsversuche in allen Ehren. Aber dem Wimpel wurde der Kollege da bestimmt nicht gerecht. Würdest du vielleicht ein Boot mit unerfahrener Ehefrau und 2 kleineren Kindern an Bord (Ist jetzt ein provokantes Beispiel, aber hätte ja sein können) einfach mal so verlassen?

Was Stoertebeker hier abgelassen hat, ist imho nicht würdig
__________________
Klaus

Fair winds and clear skies
Bekennender Segler
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 65

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:54 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.