boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Dies & Das > Kein Boot



Kein Boot Hier kann man allgemeinen Small Talk halten. Es muß ja nicht immer um Boote gehen.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 19.02.2021, 16:29
nene nene ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 05.07.2009
Ort: Niederbayern
Beiträge: 1.232
Boot: SeaRay Sundancer 290DA
968 Danke in 548 Beiträgen
Standard Bankkonto in HR eröffnen

Da wir doch jedes Jahr immer einiges an Kohle in HR benötigen würde ich gerne ein Bankkonto (Kuna) dort eröffnen.

Kann mir jemand erklären wie dies abläuft?
Was benötige ich?
Wo muss ich hin?
Wie bekommt man eine Bankkarte?
__________________
Gruß,
Bernhard
-----------------------------------------
Geht nicht, gibt's nicht !!!
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 19.02.2021, 16:34
skibo skibo ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 02.06.2015
Beiträge: 1.229
1.237 Danke in 634 Beiträgen
Standard

Du brauchst eine kroatische Steuernummer vom kroatischen Fiamt vor Ort
Deine nationale Steuernummer
Eine Bank
Dann rein und Konto eröffnen.
Fertig.
__________________
Gruß Klaus
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 19.02.2021, 17:01
Benutzerbild von winetouu
winetouu winetouu ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 11.12.2011
Ort: Graz/Makarske Rivjere
Beiträge: 4.198
Boot: LJ 3
Rufzeichen oder MMSI: OEX3171
14.331 Danke in 3.815 Beiträgen
Standard

Hast PN
__________________
Beste Grüße Andy

Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 23.02.2021, 09:43
Benutzerbild von kornatix
kornatix kornatix ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 22.01.2011
Ort: Winter Ruhrpott, Zweitwohnsitz Kukljica/HR
Beiträge: 2.946
Boot: Shetland 570 Bj. 1978 unter kroatischer Flagge
7.930 Danke in 2.082 Beiträgen
Standard

...und bevor Du ein Konto eröffnest, solltest Du Dich schlau machen, ob die von Dir gewählte Bank Online-banking anbietet. Ich würde auch nicht nur ein reines Kuna-Konto einrichten, sondern ein kombiniertes Kuna/Devisenkonto. Damit kann man dann z.B. im Winter, wenn der Kurs regelmäßig etwas besser ist als in der Saison, ganz bequem von zuhause aus online Euro überweisen und kontointern in Kuna tauschen; man hat praktisch seine eigene Wechselstube. Heute kann man damit dank der geringen Kursschwankungen zwar kaum noch etwas verdienen, aber wenn man (z.B. als Hausbesitzer oder Dauerlieger) jedes Jahr relativ viel Geld braucht, dann kann man damit immer noch etwas sparen. Außerdem ist der bargeldlose Wechselkurs immer etwas günstiger als der Bargeldkurs.
__________________
Pozdrav,
Gerd

Boot-Fahren ist die teuerste Art, unbequem zu reisen.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 23.02.2021, 10:02
Benutzerbild von billi
billi billi ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 30.225
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
24.816 Danke in 15.607 Beiträgen
Standard

Macht das noch Sinn wegen 2 Jahren?
2023 fürt Kroatien den euro ein dann hat man ja keinen Wechselkurs mehr
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 23.02.2021, 15:35
Benutzerbild von kornatix
kornatix kornatix ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 22.01.2011
Ort: Winter Ruhrpott, Zweitwohnsitz Kukljica/HR
Beiträge: 2.946
Boot: Shetland 570 Bj. 1978 unter kroatischer Flagge
7.930 Danke in 2.082 Beiträgen
Standard

Ob sich das für einen Dreiwochenurlauber lohnt, glaube ich auch nicht.

Als Hausbesitzer kommt man um ein kroatisches Konto gar nicht herum, weil Strom, Wasser, Müllabfuhr usw. über Dauerauftrag laufen. Ein kombiniertes Kuna/Devisenkonto kostet bei meiner Bank nur 8 Euro Jahresgebühr (= günstig, weil die Banken immer noch gerne Devisen annehmen), und es gibt sogar noch 1 % Zinsen auf den Euro, natürlich nicht auf die Kuna. Für den Onlinezugang werden mir monatlich 8 Kuna berechnet.

Wenn mich Corona nicht gerade ausbremst, bin ich jedes Jahr mehrere Monate in meinem Zweitdomizil. Da gehen im Laufe des Jahres dann schon mal locker 10.000 € und mehr den Bach 'runter, und es ist einfach bequem, sich nicht mehr um Wechselkurse oder Automaten kümmern zu müssen, wenn man im Winter ein paar tausend Euro günstig in Kuna gewechselt hat - da sind 100 Kuna immer hundert Kuna. Bevor die EZB die Niedrigzinspolitik einführte, hatte ich zeitweise mehr Geld auf meinem kroatischen Konto als auf meinem deutschen. Da gab es nämlich für Deviseneinlagen bis zu 5 % Zinsen, und damals habe ich mit diesem Konto sogar Geld verdient. Aber das ist lange her...
__________________
Pozdrav,
Gerd

Boot-Fahren ist die teuerste Art, unbequem zu reisen.

Geändert von kornatix (23.02.2021 um 15:45 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 23.02.2021, 17:45
Benutzerbild von winetouu
winetouu winetouu ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 11.12.2011
Ort: Graz/Makarske Rivjere
Beiträge: 4.198
Boot: LJ 3
Rufzeichen oder MMSI: OEX3171
14.331 Danke in 3.815 Beiträgen
Standard

Aufpassen muß man auch beim abheben den richtigen Automaten zu nutzen, Abhebungen bei „Fremdanbietern“ können mit bis zu 10% Gebühren beaufschlagt werden.
Deshalb sollte die Automatendichte ebenso berücksichtigt werden.
In Süddalmatien bin ich bei der Suche nach Zaba Automaten schon oft einige Kilometer gefahren, da wäre die Splitska eine bessere Wahl.
__________________
Beste Grüße Andy

Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 24.02.2021, 09:21
Benutzerbild von kornatix
kornatix kornatix ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 22.01.2011
Ort: Winter Ruhrpott, Zweitwohnsitz Kukljica/HR
Beiträge: 2.946
Boot: Shetland 570 Bj. 1978 unter kroatischer Flagge
7.930 Danke in 2.082 Beiträgen
Standard

Das Automaten-Thema hatten wir hier ja schon einige Male, aber man kann es gar nicht oft genug sagen:

Die Automaten sogenannter Finanzdienstleister wie AuroDomus oder Euronet, die man auf jeder Fähre und an jedem Flughafen findet, haben regelmäßig einen schlechteren Kurs als die Automaten regulärer Banken - selbst dann, wenn an den Bankautomaten wie jetzt neuerdings fast überall eine sogenannte Transaktionsgebühr von 16 oder 20 Kuna zusätzlich in Rechnung gestellt wird.

Und an den Automaten niemals den angebotenen Fixkurs nehmen, sondern immer "Belasten Sie mein Konto mit XXX Kuna. Den Fixkurs setzt die Bank nämlich selbst fest, da kann sie nehmen, was sie will. Bei der Kuna-Variante hingegen bekommt der Automatenbetreiber von meiner Hausbank nur den regulären Interbank-Kassakurs. Schon bei einer Abhebung von 2000 Kuna kann das bis zu 20 € Unterschied ausmachen.
__________________
Pozdrav,
Gerd

Boot-Fahren ist die teuerste Art, unbequem zu reisen.
Mit Zitat antworten top
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bootstankstelle eröffnen? JackRabe Deutschland 5 24.05.2020 09:28
Voraussetzungen um Segelschule zu eröffnen sportbootler Allgemeines zum Boot 6 14.07.2013 12:35
Grillsaison eröffnen.... Sir Bruce Kein Boot 25 08.04.2009 19:07


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:35 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.