boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   > >

Kein Boot Hier kann man allgemeinen Small Talk halten. Es muß ja nicht immer um Boote gehen.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 06.05.2004, 09:56
Benutzerbild von ramsey
ramsey ramsey ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 30.05.2002
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.466
1.338 Danke in 672 Beiträgen
Standard Laptop und Akku

Moin Forum - ich bin seit kurzem Eigner eines Notebooks und frage mich, wie ich den Akku am pfleglichsten behandle. In der Regel betreibe ich das Teil übers Netz. Wenn ich das richtig sehe, wird der Akku dann automatisch geladen. Schadet das der Lebensdauer, so daß ich ihn besser rausnehme oder kann man das über irgendwelche Einstellungen regeln? Ist ein Compaq Armada M700 mit Win 98 SE und Li-ion Akku.
Danke und Gruß
Jürgen
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 06.05.2004, 10:23
Benutzerbild von dieter
dieter dieter ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: gerne wo es warm ist
Beiträge: 16.804
Boot: ein Boot
14.112 Danke in 7.495 Beiträgen
Standard

..jeder akku fühlt sich am wohlsten, wenn er kräftig belastet wird.. (einer kfz-batterie geht es fast genauso).... also am besten immer wieder mal den akku belasten und entleeren... dann gleich wieder aufladen... je öfter ma dies macht um so besser funktiniert er ...

(kein fachmann... aber aus jahrelanger persönlicher erfahrung.... geschrieben auf einem 6 jahre alten laptop mit immer noch dem ersten akku .... !!)
__________________
servus
dieter

Ein PC rechnet mit allem, nur nicht mit seinem Benutzer. ...
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 06.05.2004, 10:26
Benutzerbild von Seestern
Seestern Seestern ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 06.05.2002
Ort: MH a.d. Ruhr, Revier: Rhein
Beiträge: 3.862
Boot: Quicksilver Activ 535 Open + Mercury 100 EFI
Rufzeichen oder MMSI: DD5148 / 211540300
4.662 Danke in 2.033 Beiträgen
Standard

Am meisten ruiniert den Akku Minimalstladung / -entladung, also bspw. geschaltete Steckdose, über Nacht 0,5% Selbstentladung, am nächsten Morgen dann wieder Aufladung.
Ich betreibe mein Notebook i.d.R. permanent am Netz, Akku eingebaut, wird nicht geladen, sondern behält einfach die Ladung. Einmal wöchentlich ziehe ich den Netzstecker und warte bis kurz vor Abschalten. Wenn ich auf Termin war und mit 60% Restladung oder so zurückkomme, lasse ich ihn auch leerlutschen.
Resultat: nach 1,5 Jahren täglichen Betrieb Akkulaufzeiten um 2,5h (fast Neukapazität).

Zuhause habe ich ein Altnotebook mit fast defektem Akku, das betreibe ich mit ausgebautem Akku und lade den Akku nur bei Bedarf vorher.

Achtung: manche Notebooks verwenden den "großen" Akku gleichzeitig als Batteriepuffer für's BIOS - wenn Du die ohne Akku am Netz betreibst, vergessen die über Nacht die BIOS-Werte.
__________________
Andreas
www.bootstechnik.de

alle Binnen-Pflichtdokumente elektronisch dabeihaben: Thread 178207
Ruhrskipper: http://www.bootstechnik.de/downloads/ruhrschleusen.pdf (Version: 11.07.2019)
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 06.05.2004, 12:21
Benutzerbild von quaelgeist
quaelgeist quaelgeist ist offline
Commander
 
Registriert seit: 05.02.2002
Ort: München
Beiträge: 374
128 Danke in 77 Beiträgen
Standard ...ausserdem

Zusaetzlich zu den anderen Ausfuehrungen, die sich mit meinen Erfahrungen genau decken, kann ich noch den Tipp von einem englischen Kollegen weitergeben.

Wenn Du (wie ich) ein Boot hast wo durch Nachruestung die Batterien eigentlich zu klein geworden sind, ist es ideal, den LT dauernd am Bordnetz zu betreiben, aber gleichzeitig den Akku abzutapen

Auch bei fast vollem Akku zieht naemlich der PC ziemlich Saft aus der Dose um auf Volladung zu gehen - das geht auf die Bordbatterie.
Nach dem Abtapen zieht der Lappi nur noch soviel wie er in dem Moment braucht - auf der Minimum Option geht das recht lange...

Wenn Du das nach dem Laden unter Landstrom machst hast Du auch immer ne Reserve im Akku.

gruss
chris
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 06.05.2004, 12:28
Benutzerbild von ols
ols ols ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 26.06.2003
Ort: 85419 Mauern
Beiträge: 41
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Nach meinen Infos wirken sich Teilent- und beladungen bei Li-Ion Akkus nicht nachteilig auf die Lebensdauer aus. Ich bin aber kein Fachmann, gebe nur gelesenes weiter.
__________________
Der eine hat eine falsche Rechtschreibung, der andere eine rechte Falschschreibung.
Bis denne, Olaf.
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 06.05.2004, 12:41
Benutzerbild von dieter
dieter dieter ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: gerne wo es warm ist
Beiträge: 16.804
Boot: ein Boot
14.112 Danke in 7.495 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ols
Nach meinen Infos wirken sich Teilent- und beladungen bei Li-Ion Akkus nicht nachteilig auf die Lebensdauer aus. Ich bin aber kein Fachmann, gebe nur gelesenes weiter.
... nicht so gravierend wie bei den alten akkus... aber auf dauer doch... !!
__________________
servus
dieter

Ein PC rechnet mit allem, nur nicht mit seinem Benutzer. ...
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 06.05.2004, 13:46
Benutzerbild von ramsey
ramsey ramsey ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 30.05.2002
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.466
1.338 Danke in 672 Beiträgen
Standard

Danke für die Tips, hilft gut weiter. Wenn Chris "abtapen" schreibt, heißt das die Kontakte des Akku abkleben, um den Ladekontakt zu unterbrechen, oder?
Gruß
Jürgen
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 06.05.2004, 15:45
derdilbert derdilbert ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 15.03.2004
Ort: Stuttgarter Raum
Beiträge: 90
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Hallo Jürgen,

in ct 17/2003 war ein interessanter Artikel zum Thema Pflege von Lithium-Jonen Akkus (Einen ähnlichen gab's ein Jahr vorher über andere Akkutypen.)
Zitat:
Akkupflege
Lithium-Ionen-Akkupacks müssen genutzt werden und sollten nicht auf Vorrat lagern. Wenn der Akku länger nicht
benutzt wird, lagert er am besten bei kühler Zimmertemperatur und zu 50 bis 80 Prozent geladen. Man sollte ihn kurz
vor Gebrauch wieder ganz aufladen. Bei längerer Lagerung ist alle neun Monate ein Nachladen angebracht. Der
denkbar schlechteste Aufbewahrungsort ist das angeschaltete Notebook. Funktioniert der Akku nicht, nur eine
professionelle Reparatur erwägen und nie selbst eingreifen. .....
Die Einschätzung kann ich nur bestätigen, nachdem mein erster LiJo Akku nach knapp einem Jahr, den Geist aufgegeben hat. Wer an dem ganzen achtseitigen Artikel interessiert ist bitte per PN melden.

Mfg
Klaus
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 06.05.2004, 17:37
Benutzerbild von Rot-Runner
Rot-Runner Rot-Runner ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 06.03.2003
Ort: Heideschduagerd
Beiträge: 888
36 Danke in 27 Beiträgen
Standard

interessant - meine erfahrungen mit akkus beim handy sehen ganz anderst aus:
normale akkus lassen recht schnell nach, obwohl ich darauf achtete, das das handy immer voll aufgeladen wurde und bis zum abschalten nicht nachgeladen wurde. mit dem li.ion.akku mache ich das nicht mehr - seit über 1,5 jahren und der akku funktioniert nach wie vor, ohne eine beeinträchtigung zu bemerken.

den akku zu belasten und nicht immer nur zu puffern kann aber nicht schaden, würde ich auf alle fälle so machen.
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 06.05.2004, 18:17
Ossibaer Ossibaer ist offline
Commander
 
Registriert seit: 21.06.2002
Ort: Bremen
Beiträge: 259
6 Danke in 6 Beiträgen
Standard

Der Vorteil von LiOn-Akkus ist die Vollständigkeit der Ladung nach mehreren Ladezyklen. Damit sind diese Akkus besser als NiCd-Akkus (bei denen wird mit jeder Ladung die Kapazität niedriger, wenn die Akkus nicht vollständig entladen wurden). Die NimHd-Akkus sind stabiler bei der Akku-Kapazität.

Bei LiOn-Akkus ist die Kapazität immer nach jedem Ladevorgang gleich hoch, es fehlt der sogenannte Memory-Effekt der Cadmium-Akkus. Leider wird der Akkus aber auch bei einem kurzfristigen Trennen wieder geladen.

Jeder Akku ist für eine bestimmte Anzahl von Ladezyklen ausgelegt (manchmal findet man die Zahl 1000 in der Literatur), die er mindestens aushalten sollte. Deshalb sollte bei den Notebooks mit LiOn-Akku nur dann der Netzstecker gezogen werden, wenn man wirklich das Notebook woanders braucht.

Also Zuhause möglichst das Notebook mit Netzstecker betreiben, ausser man möchte wirklich mal richtig den Akku entladen.
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 07.05.2004, 09:41
Benutzerbild von ramsey
ramsey ramsey ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 30.05.2002
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.466
1.338 Danke in 672 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Ossibaer
Der Vorteil von LiOn-Akkus ist die Vollständigkeit der Ladung nach mehreren Ladezyklen. Damit sind diese Akkus besser als NiCd-Akkus (bei denen wird mit jeder Ladung die Kapazität niedriger, wenn die Akkus nicht vollständig entladen wurden). Die NimHd-Akkus sind stabiler bei der Akku-Kapazität.

Bei LiOn-Akkus ist die Kapazität immer nach jedem Ladevorgang gleich hoch, es fehlt der sogenannte Memory-Effekt der Cadmium-Akkus. Leider wird der Akkus aber auch bei einem kurzfristigen Trennen wieder geladen.

Jeder Akku ist für eine bestimmte Anzahl von Ladezyklen ausgelegt (manchmal findet man die Zahl 1000 in der Literatur), die er mindestens aushalten sollte. Deshalb sollte bei den Notebooks mit LiOn-Akku nur dann der Netzstecker gezogen werden, wenn man wirklich das Notebook woanders braucht.

Also Zuhause möglichst das Notebook mit Netzstecker betreiben, ausser man möchte wirklich mal richtig den Akku entladen.
... jetzt bin ich doch verwirrt: Zu Hause über Netz mit eingebautem Akku, sprich Dauerladung? Bisher dachte ich, das sollte gerade vermieden werden
Gruß
Jürgen
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 07.05.2004, 18:19
Benutzerbild von quaelgeist
quaelgeist quaelgeist ist offline
Commander
 
Registriert seit: 05.02.2002
Ort: München
Beiträge: 374
128 Danke in 77 Beiträgen
Standard ja

Zitat:
Zitat von ramsey
Danke für die Tips, hilft gut weiter. Wenn Chris "abtapen" schreibt, heißt das die Kontakte des Akku abkleben, um den Ladekontakt zu unterbrechen, oder?
Gruß
Jürgen
JA, das meinte ich
gruss
chris
Mit Zitat antworten top
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:30 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.