boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Motoren Technik Technikfragen speziell für Motoren und Antriebstechnik.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 24
 
Themen-Optionen
  #21  
Alt 26.01.2017, 15:04
holgerw holgerw ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 08.06.2011
Ort: Linz
Beiträge: 60
Boot: Liesbeth / ca. 1947
76 Danke in 27 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von RainerLWL Beitrag anzeigen
Hallo
Guten Morgen
Wie komm ich denn an die besagten Auspuff Schlitze am besten ran? Muss ich da von oben ran in dem ich den zylinder Kopf Deckel abnehmen oder von der Seite wo der Auspuff angeschraubt ist?
Also die beiden Schrauben an der Seite - der Auslass ist am unteren Kolben.

Von oben sichtbar an meinem Foto sind die 4 Einlässe - der obere Kolben ist hier ausgebaut! Das musst du natürlich nicht machen.

Wenn du den seitlichen Auslass abgeschraubt hast, dreh den Kolben nach unten, bis er dann mit der Oberkante die Schlitze freigibt. Zuerst ein Photo machen und vorsichtig anfangen zu putzen. Am Schluss noch die Reste mit Druckluft aus dem Brennraum pusten.

Durch langsames Drehen kannst du die Kolbenringe kontrollieren. Falls es so aussieht wie bei mir, ist es ein sicheres Zeichen, dass etwas damit nicht okay ist, denn die ganze Kohle kommt nur von verbranntem Motoroel.

Vorm Wiederanschrauben nicht vergessen, das Hinterherfoto zu schiessen

Viel Erfolg und gib uns dein Feedback retour.
Holger

PS: Es gibt keinen Zylinderkopf bei unseren Motoren, oben ist ein Luftdruckverdichter, 6 Luftventile und darunter Pleuel und der obere Kolben.
Falls wirklich mal was sein sollte was eine Reparatur erfordert, die echten Profis sind hier: Standmotorforum
Aber wie ich sehe, hast du dich dort schon eingeloggt
__________________
Donautics

Geändert von holgerw (27.01.2017 um 12:19 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #22  
Alt 28.01.2017, 15:23
RainerLWL RainerLWL ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 17.08.2016
Beiträge: 67
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Hallo,
Ich hab mal wieder eine Frage.
Wo finde ich bei diesem Motor den Ölmesstab und die Öleinfüllschraube?
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC_0494.jpg
Hits:	29
Größe:	68,8 KB
ID:	737207  
Mit Zitat antworten top
  #23  
Alt 28.01.2017, 17:02
holgerw holgerw ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 08.06.2011
Ort: Linz
Beiträge: 60
Boot: Liesbeth / ca. 1947
76 Danke in 27 Beiträgen
Standard

Also, bei mir sitzt da eine Sechskantschraube ganz unten am Motorblock - und zwar gegenüber von der Düse. an der ist dann auch innen der Messstab. Ich würde bei dir also links unterm Feuerlöscher und den Metallrohren nachsehen. Ist wohl eine 22er Mutter. Aber scheinbar kann man den Motor an die Gegebenheiten anpassen....
__________________
Donautics
Mit Zitat antworten top
  #24  
Alt 31.01.2017, 18:41
RainerLWL RainerLWL ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 17.08.2016
Beiträge: 67
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Hallo
Danke für die schnelle Antwort wegen dem Ölmesstab. Mein Motor sieht ja etwas anders aus als deiner aber ich werde gleich mal gucken am Wochenende ob ich die Schraube finde. Ist der Maßstab denn an der Schraube dran? Kann man bei dir Dichtungen kaufen?
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 24


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Junker Andre Almstädt Motoren Technik 3 06.08.2004 11:05


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:09 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.