boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Reisen > Mittelmeer und seine Reviere



Mittelmeer und seine Reviere Alles rund um Adria, westliches Mittelmeer, Ligurisches und Tyrrhenische Meer, Ionisches Meer, Ägäis und die italienischen Seen.

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 34 von 34
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 28.07.2004, 12:44
Alain Alain ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 12.03.2003
Ort: Wien
Beiträge: 85
Boot: Sportis MC5600
17 Danke in 11 Beiträgen
Standard Lebensmüde oder machbar?: Primosten -> Vis

Hallo!

Wir (2 Pärchen, ohne Bootserfahrung) haben uns für den Zeitraum vom 14.8 bis 21.8 ein Boot ausgeborgt und möchten mit diesem Boot von Primosten nach Vis (Rukavac) gelangen, da wir dort unsere Unterkunft haben.
Bei dem Boot handelt es sich um eine Bayliner 1850 mit 6m Länge, 115PS und 80 Liter Tankinhalt.
-> http://www.yacht-rent.com/shows.php?...rent&lgmenu=uk

Worauf müssen wir achten bei der Übernahme des Bootes?
Was sollten wir unbedingt dabei haben?
Welche Tipps könnts ihr uns noch mitgeben?

Vielen Dank!

lg,
Alain

Zu dem Link kommt man auch so:
www.yacht-rent.com -> english version -> "Motoryachts" -> dann das vorletzte Boot auf der ersten Seite. V.
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 28.07.2004, 13:02
Benutzerbild von Gebhard
Gebhard Gebhard ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2004
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 1.771
Boot: Coronet24
2.264 Danke in 743 Beiträgen
Standard

Wenn keiner von Euch Bootserfahrung hat, würde ich Euch von dem Trip abraten. Die Strecke zwischen Vis und Hvar kann ganz schön lange werden bei entsprechendem Wetter. Die Bora wird Euch wohl nicht übermäßig belasten. Wenn aber ein paar Tage Yugo angesagt ist, dann kann die Strecke mit diesem Boot schon zum Höllenritt werden.

Macht doch erst mal Eure ersten Erfahrungen in Küstennähe.

Selbstverständlich ist das alles kein Problem bei glatter See.
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 28.07.2004, 13:04
Benutzerbild von hilgoli
hilgoli hilgoli ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 30.10.2002
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 5.495
Boot: Sessa 35 " BARFLY "
6.296 Danke in 2.506 Beiträgen
Standard

Ich gehe mal davon aus , dass ihr einen gültigen Bootsführerschein nachweisen könnt!!
Wenn nicht werdet ihr auch kein Boot chartern können, da der Führerschein überprüft wird. Auf Croatischen Charterbooten benötigt ihr auch einen UKW Funkschein.

Solltet ihr eine Führerschein gemacht haben werden wohl auch die Grundkenntnisse der Navigation vorhanden sein, auf dem Wasser stehen nämlcih keine Wegweiser Richtung Vis.

Die 80 Liter Sprit + 20 Liter Reservekanister sollten ausreichen. Bedingung ist dann eine Wettervorhersage die nicht mehr als 1-2 WEIndstärkern vorraussagt.

Ehrlich gesagt würde ich mir das ohne Erfahrung nicht zutrauen und empfehlenswert ist es sicher auch nicht.

Auch wenn man die Überfahrt bei passendem Wetter sicher ohne Probs realisieren kann. Nur das Wetter kann keienr garantieren.
__________________
Gruß Olli
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 28.07.2004, 13:29
Alain Alain ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 12.03.2003
Ort: Wien
Beiträge: 85
Boot: Sportis MC5600
17 Danke in 11 Beiträgen
Standard

Boots + Funkschein haben wir voriges Jahr in Split gemacht. Wo bekommen wir die aktuellen Wettervorhersagen her, die übers Radio werden ja nicht reichen, oder?

Danke,
Alain
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 28.07.2004, 13:39
Benutzerbild von Gebhard
Gebhard Gebhard ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2004
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 1.771
Boot: Coronet24
2.264 Danke in 743 Beiträgen
Standard

Wetterberichte kann man übers Radio (auch deutsch) erhalten, aber vor allem über UKW-Funk (kroatisch, ital. und englisch) und natürlich am Aushang in den Marinas.

Die Frequenzen weiß ich leider nicht auswendig. Aber da gibt es sicher ganze Abhandlungen im Forum in der Vergangenheit.

Meine Erfahrung jedoch: die tatsächlichen Windstärken können ganz erheblich abweichen von den im Wetterbericht genannten. Und damit eben auch die Wellenhöhe.
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 28.07.2004, 13:42
Benutzerbild von 1WO
1WO 1WO ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.11.2002
Ort: bei Wiener Neustadt
Beiträge: 5.494
Boot: Fjord 650S
2.711 Danke in 1.252 Beiträgen
Standard

Hallo !

Den Seewetterbericht ist im Aushang der Marina (in deinem Falle Kremik/Primosten) zu ersehen.

Wenn du dir das zutraust (ich würde das lassen) fahre mit dem ersten Morgenlicht weg- da ist meist Ententeich.

Wie du bei Jugo zurückkommst.... ..diese Frage stellt sich....

Wenn du als ersten Trip einen Waschrumpel-Ritt fabrizierst ist die Freude am Bootfahren schnell im Eimer.

Fahre doch in die andere Richtung und nächstes Jahr mit größerem Boot mit schönen Zwischenstopps am Goldenen Horn, über Hvar,.......dann kannst du das genießen

Grüße Andi
__________________
Wer sein Leben so einrichtet, dass er niemals auf die Schnauze fällt, der kann nur auf dem Bauch kriechen.
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 28.07.2004, 13:43
ugor ugor ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 20.07.2003
Ort: HN/HD - Spalato
Beiträge: 151
40 Danke in 20 Beiträgen
Standard

auweioweiowei...

bleibt in küstennähe. sehr nahe an der küste.
der, der euch den führerschein gemacht hat, bzw. da wo ihr den geamcht habt...hat euch sicher erzählt auf a) welchen frequenzen und b) welchem radioprogramm das kommt.

sorry, ...
__________________
mirno more, ugor
FJAKA=psihofizicko stanje prilikom teznje ni za cime.Greska zamijeniti fjaku sa lijenoscu. Fjaka je uzviseno stanje uma i tijela kojem tezi cijelo covjecanstvo.U Indiji fjaku postizu dugogodisnjim izgladnjivanjem i meditacijom,u Dalmaciji je ona Bozji dar
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 28.07.2004, 14:05
Robert Robert ist offline
Captain
 
Registriert seit: 26.02.2003
Ort: Bayern
Beiträge: 611
181 Danke in 83 Beiträgen
Standard

sorry, aber ich seh da nicht so ein Problem drin. Bin die Strecke letztes Jahr mit einer 1952 Bayliner gefahren. Von Solaris nach Vis. Von Primosten dürften das so ca. 50 sm sein. Also in 2-3 Std. In Milna kann man nochmal tanken. Das Wetter sollte schon passen und wie mein Vorschreiber schon gesagt hat, möglichst früh los. So gegen 10-11 Uhr kommt der Wind.

Wenn Du deinen Führerschein nicht gekauft hast, kannst du doh mit einer Karte navigieren.

Wenn du allerdings deinen Führerschein gekauft hast, dann laß es.

Robert
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 28.07.2004, 14:17
Benutzerbild von 1WO
1WO 1WO ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.11.2002
Ort: bei Wiener Neustadt
Beiträge: 5.494
Boot: Fjord 650S
2.711 Danke in 1.252 Beiträgen
Standard

Hallo !

Na ja: Sie sitzen ohne Erfahrung zu viert in einem 18 er..
Er fragt nach dem Wetterbericht.....
Er fragt nach der Ausrüstung....


Alles logisch-er beginnt ja gerade (bis aufs Wetter.. .)...

Darum empfehle ich, erst Erfahrung zu sammeln- dann Törns machen die so weit gehen. Und 60 Sm sind schon ein Stück......
Gerade in der Nähe von Primosten, Grebastica, Vodice gibts doch genug lohnende Ziele...

Grüße Andi
__________________
Wer sein Leben so einrichtet, dass er niemals auf die Schnauze fällt, der kann nur auf dem Bauch kriechen.
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 28.07.2004, 15:01
Benutzerbild von Edwin
Edwin Edwin ist offline
Captain
 
Registriert seit: 15.04.2004
Ort: Wien
Beiträge: 409
389 Danke in 185 Beiträgen
Standard Wetterbericht

Küstenfunkstellen strahlen täglich Seewetterberichte in kroatischer und englischer Sprache aus. Die Ausstrahlungen erfolgen um (Zeitangaben In UTC); (UTC + 1 h = MEZ); (MEZ + 1 h =ME Sommerzeit):

Rijeka Radio / UKW Kanal 24 / 05.35 / 14.35 / 19.35

Split Radio / UKW Kanal 04,07,21,23,28 / 05.45 / 12.45 / 19.45

Dubrovnik Radio / UKW Kanal 07 / 06.25 / 13.20 / 21.20


In der Zeit vom 1 Mai bis 1 Oktober wird vom Institut für Hydrometeorologie in Split ein Wetterbericht erstellt, der in kroatisch, deutsch, englisch und italienisch rund um die Uhr (Bandansage) ausgestrahlt wird.

Pula: UKW-Kanal 73 / Nördliche Adria Westküste Istrien

Rijeka: UKW-Kanal 69 / Nördliche Adria Östlicher Teil

Split: UKW-Kanal 67 / Mittlere Adria Östlicher Teil

Dubrovnik: UKW-Kanal 73 / Südliche Adria Östlicher Teil


@Alain:

Mit Eurer "Erfahrung" würde ich Euch, wie schon einige vor mir, empfehlen, vorerst mal nur die Küste und die vorgelagerten Inseln zu besuchen - erstens ist es da auch sehr schön und zweites könnt Ihr dabei mal Boot, Navigation, Wind und Wetter kennenlernen! (Beim nächsten Törn könnt Ihr Euch ja schon ein wenig weiter raus trauen!)

Einen schönen Törn und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel wünscht

Edwin

...---...
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 28.07.2004, 15:18
Benutzerbild von Gerd1000
Gerd1000 Gerd1000 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: in Bayern daheim - auf dem Meer zuhause - www.yachtskipper.net -
Beiträge: 2.555
13 Danke in 12 Beiträgen
Gerd1000 eine Nachricht über MSN schicken
Standard

ihr demonstriert genau dass, was in Kroatien so schlimm ist:

Verantwortungslose Bootsverleiher geben Leute ohne jede Ahnung Boote, mit denen sich dann andere rumärgen müssen, weil sie keine Ahnung von Seemannschaft haben und zur Gefahr und Ärgerniss für andere werden.

Nehmt ein Boot und fahrt mal ein paar Meter aus dem Hafen und macht kleine Ausflüge, aber lernt das erst richtig mal ehe ihr auf "grosse Fahrt" geht.

Um Vist ist ein rauhes Revier, da hatte ich schon Probleme und da ihr termingebunden fahrt, könnt ihr schlechtes Wetter auch nicht abwarten.

Nach Vis empfehle ich euch die Fähre.
__________________
Gerd, mit vielen Grüßen
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 28.07.2004, 22:15
Benutzerbild von le loup
le loup le loup ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.10.2003
Ort: berlin
Beiträge: 2.249
52 Danke in 32 Beiträgen
le loup eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Gerd1000
ihr demonstriert genau dass, was in Kroatien so schlimm ist:

Verantwortungslose Bootsverleiher geben Leute ohne jede Ahnung Boote, mit denen sich dann andere rumärgen müssen, weil sie keine Ahnung von Seemannschaft haben und zur Gefahr und Ärgerniss für andere werden.
..............

moin

ich meine
verantwortungslos sind nicht die verleiher, sondern charterer die sich ahnungslos oder mit totaler selbstüberschätzung in gefahr begeben.

hier isses jedoch so, das jemand offenbar potentielle gefahr erkannt hat und informationen zu solch einem törn sammelt.

le loup

**********
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 28.07.2004, 22:45
Esmeralda Esmeralda ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Beiträge: 1.587
6.645 Danke in 1.593 Beiträgen
Standard

Ähm -

ein offenes Boot ohne Kajüte, ohne Toilette? Und dann vier Personen mit Gepäck?

Letzte Jahr Funkschein auch da unten gemacht und Ihr wißt nicht, wo es den Wetterbericht über Funk gibt?

Ich hab mir das eben mal auf einer Autokarte angeguckt - nein danke. Auch wenn ich von Motorbooten nicht viel Ahnung habe - bei einem Motorschaden oder sowas wärt Ihr doch restlos aufgeschmissen.
Und ob Ihr Eure Frauen dann wieder an Bord kriegt?

Anneke
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 29.07.2004, 06:36
waschi waschi ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 20.03.2003
Ort: Steiermark. Österreich
Beiträge: 32
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Find ich auch etwas zu gewagt.
Habt Ihr das Boot schon mal in echt gesehen?
Die ist BJ 91 und sieht auch so aus.

Ich fahre von Grebastica bis Rogoznica runter vielleicht Trogir und bis Murter in die andere Richtung, vielleicht Zadar.

Buchten zum baden gibt es genug und wenn Ihr nicht erst um 11:00 ausläuft findet man auch eine für sich alleine.

Ich hätte schiss das mit der 1850 zu machen.
__________________
Manfred
bis auf Widerruf Charterkunde aus Überzeugung
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 29.07.2004, 07:10
Benutzerbild von Gerwin
Gerwin Gerwin ist offline
Captain
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Wiener Neudorf
Beiträge: 545
363 Danke in 201 Beiträgen
Standard

Ich hab zwar von MoBo s wenig Ahnung, kenne aber die Gegend halbwegs gut.

Mit so einer Nußschale (im wahrsten Sinn des Wortes) würde ich es nicht machen.

Ich war vor einigen Wochen auch von Murter über Rogoznica, Milna nach Vis unterwegs aber mit einer 34er mit Windantrieb.
Ich kenne Vis auch von verschiedenen Seiten:
- heuer Vis nach Hvar: Flaute aus allen Richtungen
- vor einigen Jahren von Vis nach Kaprije: Jugo 45 Knoten und 4m Welle
Wenn du solche Bedingungen hast, kannst du einen Frachter für den Rücktransport organisieren

Mein Rat: Versteck dich hinter den Inseln und such dir schöne Buchten und davon gibt es jede Menge speziell mit deinem Tiefgang

Gruß aus Wien
Gerwin
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 29.07.2004, 07:16
Benutzerbild von hilgoli
hilgoli hilgoli ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 30.10.2002
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 5.495
Boot: Sessa 35 " BARFLY "
6.296 Danke in 2.506 Beiträgen
Standard

Sein Prob ist doch wohl, das er auf Vis die Unterkunft gebucht hat und am Festland das Boot gechartert hat !!

Fährt ne Auto fähre nach Vis?? kannst du evtl das Boot auf nem Trailer rüberbringen ??

Seewetterbericht könnt ihr auch per sms bekommen. Ist die einfachste Variante und die Qualität ist auch gut
__________________
Gruß Olli
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 29.07.2004, 07:33
Benutzerbild von dodl
dodl dodl ist offline
Captain
 
Registriert seit: 07.08.2003
Ort: Wien
Beiträge: 480
286 Danke in 87 Beiträgen
Standard

Morgen,

Ich fände es nicht so schlimm ueber Hvar nach Vis zu fahren.

Wenn das Wetter OK ist, dann ist es ein Hupferl. Ist es schlecht, kann/sollte man eh nicht losfahren. Yugo kuendigt sich brav an, und bricht nicht wirklich ueberraschend ueber einen herein.

Ideal waere es natuerlich, wenn man das zumindest mit einem 2. Boot machen koennte. Beruhigt ungemein, wenn man noch keine Erfahrung hat.
Kann aber auch ins Auge gehen. Wir haben uns seinerzeit auf einen erfahrenen Bekannten verlassen, der uns dann tatsaechlich beim groessten Sauwetter nach Lastovo gezerrt hat. Werd ich nie vergessen...und das ist fast 30 Jahre her.

Aber wenn du einen vernuenftigen findest, bei dem du dich anhaengen kannst, warum nicht.

BTW, ich fahr die Strecke Split-Vis-Vieste naechstes Jahr im 4,7m Schlauchboot. Da bist du mit dem bayliner eh noch gut bedient

Fuer groessere Strecken sind wir immer schon um 5.00 weggefahren, da hast du bei stabilem Wetter (Aushang in der Marina etc..) ein paar Stunden babypopoglattes Wasser.

cu
martin
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 29.07.2004, 07:57
Benutzerbild von Gerd1000
Gerd1000 Gerd1000 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: in Bayern daheim - auf dem Meer zuhause - www.yachtskipper.net -
Beiträge: 2.555
13 Danke in 12 Beiträgen
Gerd1000 eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Zitat:
Zitat von hilgoli
Sein Prob ist doch wohl, das er auf Vis die Unterkunft gebucht hat und am Festland das Boot gechartert hat !!
Was lehrt uns das: Das Forum vorher fragen.

Aber jetzt muss er halt durch:

2 Möglichkeiten:
Bei ganz ruhigem Wetter und frühem Losfahren Vis direkt ansteuern, sind so ca 35 sm. Kein Problem wenn die See ganz glatt und ganz gut einschätzbar.

Entlang der Küste: zwischen Solta und Festland, dann Milna Palimzana Richtung Viz. In der Enge ist aber auch oft scheussliche See und die Gesamtstrecke sind so ca. 45-50 sm

Ich setze mal voraus das die Navigation kein Thema ist.

Das Hauptptoblem wird die Rückfahrt sein, wenn das Wetter schlecht ist, deshalb unbedingt Sicherheitszeit einkalkulieren.

Ich würde ruhige See abwarten und direkt fahren, dann hast du es in einer guten Stunde (wenn die Kiste so schnell geht) hinter dir.
__________________
Gerd, mit vielen Grüßen
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 29.07.2004, 08:07
Benutzerbild von Gebhard
Gebhard Gebhard ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2004
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 1.771
Boot: Coronet24
2.264 Danke in 743 Beiträgen
Standard

Ich sehe das Problem eher im Risiko der Rückfahrt. Die Hinfahrt bei ordentlichem Wetter früh am Morgen von Palmezana aus ist in einer guten halben Stunde geschafft. Was aber, wenn für die Rückfahrt bewegte See angesagt ist ? Und was, wenn bei der Hinfahrt ebenfalls schon durchwachsenes Wetter ist ?

Deshalb rate ich von der Tour für Anfänger ab.

Ich hätte sogar Bedenken für mich selbst, wenn ich an einem bestimmten Tag vom Festland nach Vis und wieder an einem bestimmten Tag von Vis zurück müßte. Ich habe aber über 20 Jahre Kroatienerfahrung und ein recht seegängiges Mobo (7,50 m).

Es ist immer schlecht, wenn man unter Zeitdruck gerät. Deshalb würde ich mir überlegen, ob das mit dem Boot von der Kremik und das mit dem Zimmer in Vis unbedingt unter einen Hut gebracht werden muss. Vielleicht ist da noch was zu ändern.
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 29.07.2004, 10:57
bubu bubu ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 05.06.2003
Beiträge: 67
24 Danke in 16 Beiträgen
Standard

Hallo an alle Vorschreiber und Ratgeber!

Ich bin jetzt seit guten 20 Jahren auf dem Wasser und kann nur sagen- sein lassen!

Wie geschrieben- keine Bootspraxis, unbekanntes Boot, Führereschein als Urlaubszeitvertreib gemacht, keine Ahnung, was mit so einem Bootchen alles kaputt gehen oder nicht so laufen kann, wie es soll- ein kleines Problemchen zieht bei einer solchen Konstelllation mit Sicherheit andere nach!!

Bitte, bitte trailert das Boot zum Urlaubsort, macht dort Eure Erfahrungen mit den ersten (kleineren) Ausflügen und die grösseren Touren - nie alleine mit einem Boot- dann in den folgenden Jahren!

Grüsse

Bernd

Ab Sonntag abend auf dem Weg nach Rab
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 34 von 34

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:47 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.