boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Yachten und Festlieger Spezielles Forum für grössere Boote (nicht trailerbar) und dauerhaft festgemachte Hausboote.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 541 bis 560 von 1.104Nächste Seite - Ergebnis 581 bis 600 von 1.104
 
Themen-Optionen
  #561  
Alt 23.11.2018, 12:35
Andiamo1 Andiamo1 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 03.12.2015
Ort: Berlin/Potsdam
Beiträge: 170
Boot: ABIM 124 Exclusive
64 Danke in 43 Beiträgen
Standard

Eine Trommel mir als 25m nimmt sehr viel Platz weg. Ich habe zurzeit einen Schlauch an Bord, der sich nach Gebrauch wieder zusammen zieht und platzsparend gestaut werden kann. Weiß aber auch nicht, ob ich damit langfristig zurieden sein werde.
Gruß Hans
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #562  
Alt 23.11.2018, 12:46
Benutzerbild von Petermännchen
Petermännchen Petermännchen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.10.2006
Beiträge: 3.098
Boot: Sea Ray 300 SDB
3.615 Danke in 1.375 Beiträgen
Standard

@Hans
Danke für den Tip. Zur Zeit tendiere ich ein wenig zu diesen flachen Schläuchen aus Stoff ähnlichem Material. Die kann man gut stauen und vertörnen nicht. Zum Bsp. Gardena. Ich weiß aber nichts über die Qualität. Zudem muß ich ja auf den Platz achten und eine Trommel ist da schon schwer unterzubringen. Auf Deck oder Fly will ich nichts herumfliegen haben.

@Schimi
ist eine Idee für die gaanz kalten Tage. Werde ich im Kopf behalten!

@Ralf
wegen Schlauchtrommel siehe oben und die Trommel vom Strom habe ich gerade entsorgt. Lieber schieße ich das Kabel via Ellenbogen auf, dann passt das in mein Staufach in der Plicht.

@Pyro
Ich habe eine schöne elektrische Toilette und spüle mit Seewasser. Die gebe ich nicht her.

Teillösungen(?):
Bestellt sind zur Zeit 3 x 20l Faltkanister für Wasser. Diese werden, auch gefüllt, in meiner Luke in der Küche Platz finden. Damit wäre auch die Beschaffung in ungünstigen Lagen (wo ich den Schlauch nicht an einen Wasserhahn bekomme) möglich.

Ein 30l Faltkanister für Heizöl ist bestellt. Ich hoffe damit gut an der Tanke aufzufüllen und via Handkarre zu transportieren.

Beides nach Gebrauch platzsparend wegfalten. Ich werde meinen Erfahrungen mit euch teilen

Gruß

Peter
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #563  
Alt 23.11.2018, 13:25
Benutzerbild von dirtyharry
dirtyharry dirtyharry ist offline
Captain
 
Registriert seit: 21.09.2014
Ort: Rhein-Main
Beiträge: 500
Boot: Hardy 20 Pilot House
506 Danke in 292 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Petermännchen Beitrag anzeigen


Ein 30l Faltkanister für Heizöl ist bestellt.

Hallo Peter, wo bekommt man die denn, so etwas suche ich auch.
__________________
Viele Grüße
Rolf

Mit Zitat antworten top
  #564  
Alt 23.11.2018, 14:59
Pobeda Pobeda ist offline
Commander
 
Registriert seit: 27.04.2018
Beiträge: 361
Boot: kennt ihr alle nicht ...
400 Danke in 217 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Petermännchen Beitrag anzeigen
- Gefahren knapp 200Std. bei ungefähr 10km/h im Schnitt und verbraucht um 2.000l.
1 l/km? Nichts für meines Vaters Sohn
Zitat:
Zitat von Petermännchen Beitrag anzeigen
- Heizung fängt gerade erst an, aber z. Zt. ca. 6l/Tag
Da geht noch was
Zitat:
Zitat von Petermännchen Beitrag anzeigen
- Tageslieger in Marinas zwischen 1,--€ inkl Wasser bis 2,-- € zzgl. 1,5€ je Person inkl. Wasser und Strom.
So billig? Kaum zu glauben ...
Zitat:
Zitat von Petermännchen Beitrag anzeigen
Motoren laufen prima bis auf den Backbordmotor.
Also alle an Steuerbord laufen gut, nur der eine an BB nicht?
Mit Zitat antworten top
  #565  
Alt 23.11.2018, 15:49
Benutzerbild von Petermännchen
Petermännchen Petermännchen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.10.2006
Beiträge: 3.098
Boot: Sea Ray 300 SDB
3.615 Danke in 1.375 Beiträgen
Standard

Kasper gefrühstückt?

Also Marina, der Preis ist natürlich je Meter Bootslänge.

Der Verbrauch ist für zwei Maschinen und um 80% der Rumpfgeschwindigkeit im Schnitt normal. Man hört immer mal wieder von Bootsfahrern von gering motorisierten Verdrängeryachten aus Holland mit dem wundersamen Verbrauch von 1-2l je Stunde. Wir haben einen dieser Bootsfahrer in Rathenow kennengelernt und auf dem Rückweg weit hinter uns gelassen. Der dölmerte vielleicht mit 6-7km/h durch die Lande. Da kann ich mir einen ähnlichen Verbrauch je Maschine vorstellen (ist ja quasi Standgas).

Aber egal, was meinst du zu verbauchen, womit und bei welchen Geschwindigkeiten?

Gruß

Peter
Mit Zitat antworten top
  #566  
Alt 23.11.2018, 15:54
Benutzerbild von Laika's Kapitän
Laika's Kapitän Laika's Kapitän ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 02.08.2015
Ort: Gera., LP Töplitz
Beiträge: 781
Boot: Westbas 29 Offshore
Rufzeichen oder MMSI: DF 9610
1.145 Danke in 502 Beiträgen
Standard

Die Schlauchtrommel braucht zwar etwas mehr Platz, geht aber besser zu verstauen.
Kabeltrommel wird logisch voll abgespult und ist trotzdem schneller wieder augespult wenn es wieder weiter geht.Die wird auch fest eingebaut,damit man nur mit dem Stecker in der Hand loslaufen kann zum Landanschluss.

Gruß Ralf
__________________
www.albert-line.de
Mit Zitat antworten top
  #567  
Alt 23.11.2018, 15:56
Benutzerbild von Petermännchen
Petermännchen Petermännchen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.10.2006
Beiträge: 3.098
Boot: Sea Ray 300 SDB
3.615 Danke in 1.375 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von dirtyharry Beitrag anzeigen
Hallo Peter, wo bekommt man die denn, so etwas suche ich auch.
Bei dem grossen amerikanischen Versender. Lieferant ist ein Chinese. Vermutlich sind die in der EU nicht erlaubt. Der Kanister kostet 50,-- €.

Gruß

Peter
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #568  
Alt 23.11.2018, 16:02
Benutzerbild von Petermännchen
Petermännchen Petermännchen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.10.2006
Beiträge: 3.098
Boot: Sea Ray 300 SDB
3.615 Danke in 1.375 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Laika's Kapitän Beitrag anzeigen
Die Schlauchtrommel braucht zwar etwas mehr Platz, geht aber besser zu verstauen.
Kabeltrommel wird logisch voll abgespult und ist trotzdem schneller wieder augespult wenn es wieder weiter geht.Die wird auch fest eingebaut,damit man nur mit dem Stecker in der Hand loslaufen kann zum Landanschluss.

Gruß Ralf
Die Kabeltrommel hat beidseitig CEE Stecker bzw. Buchse(n)?
Ich habe 1 x 25m CEE und 1 x 25m Schuko. Dazu Adapter auf bzw. von CEE. Das scheint mir recht flexibel. Besser verstauen kann ich das bei mir ohne Trommel und fest montieren möchte ich eigentlich nicht. Mein Anschluß liegt außen am Heck, damit ich keine Kabel unter der Plane durchziehen muß.

Gruß

Peter
Mit Zitat antworten top
  #569  
Alt 23.11.2018, 19:40
coseb52 coseb52 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 21.10.2014
Ort: Stolberg Rhld 52222
Beiträge: 165
Boot: seit dem 05.05.2017 Eigner einer Vlet / Baugleich StJozefvlet AK 850
197 Danke in 124 Beiträgen
Standard

Hallo Peter



Hört sich dein Getriebe an wie eine Dose Schauben die man schüttelt ?


wenn du versuchst im Standgas zu Fahren .


Wenn Ja , dann suche in Richtung Dämperplat , war bei mir kaputt , hat das niedrige Standgas nicht vertragen, alle Federn ausgeschlagen , könnte dir ein Foto zusenden wenn ich deine Mail adr hätte , natürlich nur bei Interresse.


Ursprüngliche Diagnose ( Getriebeschaden )



Lg Rudolf
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #570  
Alt 23.11.2018, 19:50
Benutzerbild von Laika's Kapitän
Laika's Kapitän Laika's Kapitän ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 02.08.2015
Ort: Gera., LP Töplitz
Beiträge: 781
Boot: Westbas 29 Offshore
Rufzeichen oder MMSI: DF 9610
1.145 Danke in 502 Beiträgen
Standard

Ja die Kabeltrommel hat beidseitig die blauen CCE Stecker/Buchse, selbst umgerüstet.Ich meine auch diese Trommeln zur Wandmontage,wo das Kabel in so einer Kapsel aufrollt,sorry, nicht die einfachen.An das Ende welches abrollt den Stecker und an das kurze die Buchse machen.

Gruß Ralf
__________________
www.albert-line.de
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #571  
Alt 24.11.2018, 06:55
Benutzerbild von Petermännchen
Petermännchen Petermännchen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.10.2006
Beiträge: 3.098
Boot: Sea Ray 300 SDB
3.615 Danke in 1.375 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von coseb52 Beitrag anzeigen
Hallo Peter

Hört sich dein Getriebe an wie eine Dose Schauben die man schüttelt ?

wenn du versuchst im Standgas zu Fahren .

..

Lg Rudolf
Ja so hört sich das an. Der Mechaniker hat das Getriebe überprüft und war der Meinung, dass die Dämpferplatte in Ordnung ist (Ist bei beiden Maschinen so.
Das wäre so beim Hurth- Getriebe. Ist auch nur bei Standgas, danach ist Ruhe. Laut Datenblatt ist das Getriebe ab 600 U/Min geeignet. Meine laufen 850 U/Min im Standgas.
Es gibt im Netz ein Zubehör (ich fragte da mal nach Erfahrungen) welches diese Eigenart des Getriebes auffängt.

Gruß

Peter
Mit Zitat antworten top
  #572  
Alt 24.11.2018, 08:16
coseb52 coseb52 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 21.10.2014
Ort: Stolberg Rhld 52222
Beiträge: 165
Boot: seit dem 05.05.2017 Eigner einer Vlet / Baugleich StJozefvlet AK 850
197 Danke in 124 Beiträgen
Standard

moin Peter


Ja die Getriebe sind für diese niedrigen Drehzahlen vielleicht geignet, aber die 600 kleinen Schläge / min werden auf Dauer von der Dämpferplatte nicht so einfach toleriert ,
bei mir wars so , das nach dem Kauf und während der Überführung 4 Monate später wir zb in der Biesbosch viel mit schleichfahrt unterwegs waren , dabei die Standgas Drehzahl unbemerkt abrutschte , dadurch letztendlich der Schaden nach 170 std .

Lg Rudolf



Ps : wenn ich da nochmal ran muss , bohre ich mir mit ner 35 mm Bohrkrone an der richtigen Stelle ein Loch in der Kuppl / Adapter Glocke , dann kann ich mit ner Kamera nachsehen.

Geändert von coseb52 (24.11.2018 um 08:28 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #573  
Alt 24.11.2018, 09:02
Pobeda Pobeda ist offline
Commander
 
Registriert seit: 27.04.2018
Beiträge: 361
Boot: kennt ihr alle nicht ...
400 Danke in 217 Beiträgen
Standard

Sch... meine Antwort ist verschwunden :-( Kurzform: 3-3,5 l/h bei 9-10 km/h. Das entspricht 0,35 l/km bei 60 % Rumpfgeschwindigkeit.
Mit Zitat antworten top
  #574  
Alt 24.11.2018, 09:43
Benutzerbild von Petermännchen
Petermännchen Petermännchen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.10.2006
Beiträge: 3.098
Boot: Sea Ray 300 SDB
3.615 Danke in 1.375 Beiträgen
Standard

Zitat:
Kurzform: 3-3,5 l/h bei 9-10 km/h. Das entspricht 0,35 l/km bei 60 % Rumpfgeschwindigkeit
Vermutlich mit einer Maschine, da komme ich auch hin wenn ich das will, wären dann ca. 7km/h. Mit beiden wäre ich dann bei ca. 0,5l/km.

Gruß

Peter
Mit Zitat antworten top
  #575  
Alt 24.11.2018, 15:41
Pobeda Pobeda ist offline
Commander
 
Registriert seit: 27.04.2018
Beiträge: 361
Boot: kennt ihr alle nicht ...
400 Danke in 217 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Petermännchen Beitrag anzeigen
Vermutlich mit einer Maschine, da komme ich auch hin wenn ich das will, wären dann ca. 7km/h.
Richtig, mit einer Maschine, mehr habe ich nicht.Aber nicht 7, sondern 10 km/h. Also so schnell wie du mit 1 l/h. Wobei vielleicht interessant wäre, wieviel du brauchst, wenn du mit einer Maschine 10 km/h fährst.
Mit Zitat antworten top
  #576  
Alt 24.11.2018, 17:00
Benutzerbild von Petermännchen
Petermännchen Petermännchen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.10.2006
Beiträge: 3.098
Boot: Sea Ray 300 SDB
3.615 Danke in 1.375 Beiträgen
Standard

@Probeda
Der Vergleich ist unfair, deine Rumpfgeschwindigkeit liegt ja bei ca. 15km/h, meine nur bei 12km/h. Also muß ich viel dichter ran, was auf den Verbrauch schlägt. Deswegen habe ich die 60% zugrundegelegt, was eben bei mir ca. 6-7km/h wären.

Weiterhin hast du einen Verdrängerrumpf und ich einen Gleiterrumpf.

Und schlußendlich sprach ich vom Durchschnitt, die meisten Strecken sind wir mit 12-13km/h gefahren (Ich bin mit Freunden zusammen gefahren und deren Boot hat eine Rumpflänge von mehr als 12m. Da mithalten ist manchmal nicht einfach).

Die Diskussion ob eine oder zwei Maschinen wurde hier schon mehr als ausreichend oft aufgegriffen, ich jedenfalls möchte die zweite nicht mehr missen.

Gruß

Peter

Geändert von Petermännchen (24.11.2018 um 17:07 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #577  
Alt 24.11.2018, 19:46
Schwermatrose Schwermatrose ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 23.11.2017
Beiträge: 861
Boot: Trawler
1.276 Danke in 466 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von schimi Beitrag anzeigen
Nein, die immer wieder abzunehmen wäre schon reichlich blöd.
Die Luftfolie habe ich an Fenstern gesehen, die man nicht öffnen kann und die zum rausschauen nicht genutzt werden z.B. feste Fenster in der AK.
Ja, das fände ich auch reichlich blöd.
Er hat weder eine AK, noch Fenster aus denen den ganzen Winter lang nicht rausgeschaut wird.
Und wenn dem so wäre dann würde ich als dauerhafte Lösung z. B. eine doppelte Scheibe anbringen, aber ganz bestimmt keine Bläschenfolie.

Zitat:
Zitat von schimi Beitrag anzeigen
Ich finde die Idee sich ein paar Meter der Folie zu kaufen und sie bei Bedarf, also bei minus 10 Grad, mal zwischen Gardine und Scheibe einzulegen nicht schlecht.
Also doch nicht von außen mit Klebeband.
Mit Zitat antworten top
  #578  
Alt 26.11.2018, 07:57
Benutzerbild von Totti-Amun
Totti-Amun Totti-Amun ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 16.07.2017
Ort: Ossenberg, Rhein-KM 805
Beiträge: 1.281
Boot: Auf Trawlersuche
1.258 Danke in 574 Beiträgen
Standard

Vielleicht ist es dauerhaft sinniger, auf Doppelverglasung umzubauen.
__________________
Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
Check out:
Surf-Forum.com
Autoscooter-Forum.com
Windcraft-Sports.com
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #579  
Alt 26.11.2018, 14:06
Benutzerbild von Fraenkie
Fraenkie Fraenkie ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: im Süden
Beiträge: 4.394
7.358 Danke in 4.785 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Andiamo1 Beitrag anzeigen
Eine Trommel mir als 25m nimmt sehr viel Platz weg. Ich habe zurzeit einen Schlauch an Bord, der sich nach Gebrauch wieder zusammen zieht und platzsparend gestaut werden kann. Weiß aber auch nicht, ob ich damit langfristig zurieden sein werde.
Gruß Hans

Zitat:
Zitat von Petermännchen Beitrag anzeigen
@Hans
Danke für den Tip. Zur Zeit tendiere ich ein wenig zu diesen flachen Schläuchen aus Stoff ähnlichem Material. Die kann man gut stauen und vertörnen nicht. Zum Bsp. Gardena. Ich weiß aber nichts über die Qualität. Zudem muß ich ja auf den Platz achten und eine Trommel ist da schon schwer unterzubringen. Auf Deck oder Fly will ich nichts herumfliegen haben.
............................
Gruß

Peter
Der Selbstverlängernde ist eine von den Super dämlichen Erfindungen.

Total praktisch klein ohne Druck, echt handlich. Wird dann schön lang, wenn man den Hahn aufdreht (Druck im Schlauch ist).

Um dann, sobald man ihn dahingelegt hat wo man Wasser entnehmen will (also voll aufdreht am Gardena Teil), wieder kürzer zu werden
(Klar, der Druck fällt ja wieder ab).

Ist nur was für Hobby-Gärtnerinnen die schonen Blättchen für Blättchen abduschen.

Hatte 2 verschiedene (Billig und teuer).
__________________
Viele Grüße Fränkie

Während die Frauen noch zweifelnd zögern wissen die Männer schon.........dass ihr Handeln falsch war!
Mit Zitat antworten top
  #580  
Alt 26.11.2018, 15:25
Benutzerbild von dirtyharry
dirtyharry dirtyharry ist offline
Captain
 
Registriert seit: 21.09.2014
Ort: Rhein-Main
Beiträge: 500
Boot: Hardy 20 Pilot House
506 Danke in 292 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Fraenkie Beitrag anzeigen
Der Selbstverlängernde ist eine von den Super dämlichen Erfindungen.


Vor allem, wenn man das Anschlussstück am Wasserhahn anschliesst, knickt der Schlauch bei Zug gerne auf 90° ab und der Wasserfluss ist dann ein ungeheurer.....
__________________
Viele Grüße
Rolf

Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 541 bis 560 von 1.104Nächste Seite - Ergebnis 581 bis 600 von 1.104


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wohnen auf dem (Segel-)Boot harleymike Allgemeines zum Boot 12 12.02.2018 13:15
Wohnen auf dem Boot seewolf2 Allgemeines zum Boot 31 03.12.2012 01:03
Wohnen auf dem Boot? verkehrsamt Allgemeines zum Boot 3 20.07.2006 14:18
wohnen auf einem segelboot sal Woanders 7 17.03.2006 16:41
Auf dem Boot wohnen ? casi Allgemeines zum Boot 13 04.11.2004 11:02


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:16 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.