boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 03.11.2004, 18:24
Benutzerbild von casi
casi casi ist offline
Commander
 
Registriert seit: 28.04.2004
Ort: Kreis Stormarn
Beiträge: 298
Boot: Uttern 5500 DC
21 Danke in 14 Beiträgen
Standard Auf dem Boot wohnen ?

Moin ,

bei uns in der Marina gibt es glaube ich zwei Eigner, die auf ihren Booten ganzjährig wohnen. Das sind aus-/umgebaute Kutter oder sowas ähnliches. Also keine richtigen Hausboote.
Habt ihr so etwas auch schonmal gesehen oder gehört ?
Ich stelle mir das ja ganz abenteuerlich vor, nur etwas kalt.

Gruß
Carsten
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 03.11.2004, 18:50
Benutzerbild von VEGA_Skip
VEGA_Skip VEGA_Skip ist offline
Commander
 
Registriert seit: 31.01.2002
Beiträge: 252
68 Danke in 29 Beiträgen
Standard

Moin Carsten,
ich habe einen Bekannten der lebt auch ganzjährig (seit 2 Jahren) auf einem 22 Fuß Segler, will sich allerdings jetzt vergrößern.

Gruß
Hardy
__________________
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und trotzdem den Mund halten.
Karl Valentin
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 03.11.2004, 19:08
Benutzerbild von casi
casi casi ist offline
Commander
 
Registriert seit: 28.04.2004
Ort: Kreis Stormarn
Beiträge: 298
Boot: Uttern 5500 DC
21 Danke in 14 Beiträgen
Standard

22 Fuß Seit 2 Jahren ?

Ich habe 25 Fuß. Will noch jemand als Untermieter mit einziehen ?


Gruß
Carsten
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 03.11.2004, 20:48
Benutzerbild von Tequila
Tequila Tequila ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 02.04.2003
Ort: Overath
Beiträge: 935
4.091 Danke in 1.552 Beiträgen
Standard

Ich find` das klasse !
Habe mir schon oft überlegt, das wäre was für mich. Natürlich nur wenn ich alleinstehend wäre .
Bei "Dr. Qincy" und "Sonny Crockett" schien das auch immer ganz lustig zu sein.

Nur müßte das Boot dann schon etwas geräumoger sein als mein 6m Daycruiser

Grüße
Heinz
__________________
* hoffentlich werd` ich nie erwachsen *
* Heinz *
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 04.11.2004, 07:37
Benutzerbild von Christo Cologne
Christo Cologne Christo Cologne ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.02.2002
Ort: an der Sieg
Beiträge: 5.233
Boot: GSAK
Rufzeichen oder MMSI: DF4180
10.258 Danke in 4.127 Beiträgen
Standard

Mich würde mal interessieren, ob man dann sein Boot als festen Wohnsitz angeben kann, ob man sich quasi beim Einwohnermeldeamt anmelden kann mit seiner Marina-Adresse. Geht das?
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 04.11.2004, 07:57
Benutzerbild von (B)Eule
(B)Eule (B)Eule ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 30.10.2003
Ort: duisburg
Beiträge: 1.534
602 Danke in 352 Beiträgen
Standard

Hallo Chris
In einigen Städten ist das möglich.
"Meldeadresse Schifffahrt" als Stichwort, Fallen die Fixgebühren für den Adressgeber (Müll z. B.)weg.
Wichtig vorher nachfragen!
Es ist auch möglich unter dem Stichwort die Meldeadresse sonstwo zu hinterlegen.
Postadresse: Hafen oder Postfach. Wichtig auch bei den Ämtern angeben, da sonst "Amtspost" als Irrläufer; und das gibt Ärger.
__________________
Gruß
Feddo

Schlechtes Wetter gibt es nicht...
http://maxi-mini-sail.de/
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 04.11.2004, 08:02
Benutzerbild von casi
casi casi ist offline
Commander
 
Registriert seit: 28.04.2004
Ort: Kreis Stormarn
Beiträge: 298
Boot: Uttern 5500 DC
21 Danke in 14 Beiträgen
Standard

Hallo Chris,

soweit ich weis, ist das nicht zulässig. Ich würde mich dann einfach bei Verwandten oder Bekannten anmelden.


Hier hat mal einer das Überwintern auf seiner Yacht recht gut beschrieben:

http://www.seefieber.de/Reportagen/U...erwintern.html


Gruß
Carsten
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 04.11.2004, 08:13
Benutzerbild von Olaf
Olaf Olaf ist offline
BF-Sponsor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 3.397
4.539 Danke in 1.672 Beiträgen
Standard

Moin zusammen,

da steht
Zitat:
Freigehackt habe ich das Schiff, wie übrigens die übrigen Wasserlieger im Greifswalder Museumshafen, nicht. Dass gefrierendes Wasser ein Schiff zerquetschen kann ist eine weit verbreitete Fehlvorstellung, wird ein Rumpf nicht dadurch eingedrückt, dass das Wasser um ihn herum gefriert, sondern dadurch, dass er von Eismassen, die durch Wind und Strom in Bewegung gesetzt werden, in die Zange genommen wird. Solche Eispressungen sind aber an einem geschützten Liegeplatz nicht zu erwarten.
Wenn ich mir angucke, was das Eis mit den Rändern unseres kleinen Hafenbeckens (tidenfrei, kaum Wind, gar kein Schwell) anstellt, kann ich das nicht so recht glauben. Das Eis drückt sich regelmässig in die Böschung - und wenn ich mir vorstelle, dass sei eine GFK-Bordwand....
__________________
Viele Grüsse,
Olaf
__________
wattsegler.de
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 04.11.2004, 08:20
Benutzerbild von Thomas_DE37cr
Thomas_DE37cr Thomas_DE37cr ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 19.12.2002
Ort: unterwegs
Beiträge: 248
Boot: MS-Escape
Rufzeichen oder MMSI: PA3266
19 Danke in 12 Beiträgen
Thomas_DE37cr eine Nachricht über AIM schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Chris
Mich würde mal interessieren, ob man dann sein Boot als festen Wohnsitz angeben kann, ob man sich quasi beim Einwohnermeldeamt anmelden kann mit seiner Marina-Adresse. Geht das?
Hallo Kollegen

in Holland ist das ohne Probleme möglich, in Deutschland und der Schweiz wegen der unglaublichen Bürokratie mit grösster Wahrscheinlichkeit nicht !

Trotzdem nennen wir uns stolz und selbstbewusst freiheitliche Demokratien

Gruss aus dem Alinghi-Land
Thomas
__________________
"Das, was Du suchst, findest Du immer an dem Platz, an dem Du zuletzt nachschaust"!
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 04.11.2004, 08:27
Benutzerbild von (B)Eule
(B)Eule (B)Eule ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 30.10.2003
Ort: duisburg
Beiträge: 1.534
602 Danke in 352 Beiträgen
Standard

Auch in D möglich!
Nur nicht überall.
Hängt mit der Landeshafenordnung, Gemeindeordnung und der eigenen
Hafenordnung zusammen.
Bei uns keine Probleme, solange es sich um ein "fahrbereites Sportboot" handelt. Reine Wohnschiffe(Wohnung auf einem Ponton)wie in NL sind nicht möglich.
Wir sind bei uns zu 5 Familien(ganzjährig).
__________________
Gruß
Feddo

Schlechtes Wetter gibt es nicht...
http://maxi-mini-sail.de/
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 04.11.2004, 08:41
Benutzerbild von casi
casi casi ist offline
Commander
 
Registriert seit: 28.04.2004
Ort: Kreis Stormarn
Beiträge: 298
Boot: Uttern 5500 DC
21 Danke in 14 Beiträgen
Standard

Moin Feddo,

dann hast du ja Erfahrungswerte. Was habt ihr denn für ein Boot ?

Welche Größe würdest du denn für eine Person empfehlen ?

Ich stelle mir vor, daß GFK nicht unbedingt geeignet ist, oder ? Was macht man denn eigentlich mit dem Motor.


Carsten
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 04.11.2004, 08:45
Benutzerbild von MichaelH
MichaelH MichaelH ist offline
Captain
 
Registriert seit: 30.08.2004
Ort: Niederösterreich
Beiträge: 578
Boot: Bayliner 642
212 Danke in 113 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Olaf
Zitat:
Freigehackt habe ich das Schiff, wie übrigens die übrigen Wasserlieger im Greifswalder Museumshafen, nicht.
Wenn ich mir angucke, was das Eis mit den Rändern unseres kleinen Hafenbeckens (tidenfrei, kaum Wind, gar kein Schwell) anstellt, kann ich das nicht so recht glauben. Das Eis drückt sich regelmässig in die Böschung - und wenn ich mir vorstelle, dass sei eine GFK-Bordwand....
Er schrieb aber auch:
Zitat:
Lediglich der Wasserpass hat einige Schäden abbekommen
Also währe aufhacken doch besser gewesen.
__________________
MfG Michael
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 04.11.2004, 09:03
Benutzerbild von (B)Eule
(B)Eule (B)Eule ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 30.10.2003
Ort: duisburg
Beiträge: 1.534
602 Danke in 352 Beiträgen
Standard

Hallo Casy
Zum Dauerbewohnen sollte mann sich an Bord Wohlfühlen!!!!!!!!!!!!!!
1 Person 10m in geschickter, für einen passenden Aufteilung.
Wohnen und Schlafen getrennt. Ausreichend Stauraum für Kleidung und sonstigen Klüngel, vollwertiges Bad, .....
Wichtig ist auch eine von Haus aus gute Isolierung(selten), sonst wird es im Winter nicht Gemütlich(trotz endlosem Heizen, scheint es immer aus irgendeiner Ecke zu ziehen).
Der Hafen sollte auch im Winter in Betrieb sein(Wasser,Duschen), sonst kommt es zu Engpässen(vorübergehende Abstellungen des Trinkwassers wegen Frost sind überbrückbar).

Beim Umzug wirst du dich auch vom grösten Teil deines jetzigen Habes trennen müssen. Sortiere sehr größzügig aus, es bleibt trotzdem zuviel übrig!!!!!!!
__________________
Gruß
Feddo

Schlechtes Wetter gibt es nicht...
http://maxi-mini-sail.de/
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 04.11.2004, 11:02
Anett Anett ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 16.06.2004
Beiträge: 110
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard Re: Auf dem Boot wohnen ?

Zitat:
Zitat von casi
Ich stelle mir das ja ganz abenteuerlich vor, nur etwas kalt.
Wir sind z.Z. jeden Tag auf´m Boot, Dank Heizung ist es kuschelig warm. Mein Freund will am Liebsten auch auf einem Boot wohnen, aber dafür ist unsers zu klein, wir haben zwar alles (extra Schlafen, Küche, Toilette usw. ABER keine Dusche), aber wie schon von einem Forum-Mitglied geschrieben, so´n Boot muß dann auch richtig isoliert sein und unser Boot hat eine offene Plicht mit Persenning...! Also nix für´n Winter.
Bei uns in Berlin leben viele auf ihren Booten, die sind meißtens riesig lang, da werden sie schon allen Komfort drin haben. Am Treptower Park liegen die Hausboote dicht an dicht und am Osthafen auf der Spree liegt seit einem halben Jahr ein Hausboot, worüber sie schon im TV bei Pro7 (Avenzio) berichtet haben, wie die Leute das aufgebaut haben und so. Die Familie (Eltern+2 kleine Kinder) hat eine Ausnahmegenehmigung zum ständigen Liegen am Hafen bekommen (ist auch das einzigste Boot da), ansonsten darf man nicht überall wo man will, dauerhaft liegen.
Und auf dem Rummelsburger See wohnt ein echter Aussteiger auf einem sehr sehr alten Schubi oder ähnliches mit seinen Hunden, er hat einen zweiten Kahn für Zeugs und so. Jedenfalls hat er sogar einen Briefkasten an seinem Türchen an Land. Vielleicht kann man doch sein Schiff als Wohnsitz anmelden?

LG

Anett
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:54 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.