boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 20.08.2011, 16:21
d17enge d17enge ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 15.08.2011
Ort: 31191 Algermissen
Beiträge: 5
3 Danke in 3 Beiträgen
Standard Eure Meinung zu Four Winns wäre hilfreich...

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und bevor ich mir irgendeinen Fehlkauf "leiste", wollte ich mal etwas von Eurer Erfahrung profitieren und mir den einen oder anderen nützlichen Hinweis von Euch "ergaunern"

Meine Freundin und ich suchen ein pflegeleichtes gebrauchtes Boot zwischen 5,5 und 7 Meter bis max. 10.000 Euro. Wir sind keine "Wassercamper" und benötigen darum auch keine größere Kabine oder so etwas wie Kocher oder Spülbecken. Campingclo und eine Schlupfkabine für den Fall, dass uns ein Regen überrascht, sollen reichen.
Fahren werden wir in der Regel zu zweit und wohl auch nur Tagestouren.

Bei dem vielen Suchen in den Internetbörsen hat uns vor allem der Hersteller Four Winns angesprochen. Wie ist es denn da mit der Ersatzteilversorgung oder mit Reparaturen generell ? Worauf sollte man bei dem Hersteller achten ? Oder gibt es vergleichbare bessere Bootstypen ? Eventuell ja auch für Außenboarder ? Die sind doch wohl auch pflegeleichter. Oder ?

Für Eure Tipps und Ratschläge wären wir Euch sehr dankbar.

Peter aus Hannover
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 20.08.2011, 16:23
d17enge d17enge ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 15.08.2011
Ort: 31191 Algermissen
Beiträge: 5
3 Danke in 3 Beiträgen
Standard Eins hatte ich noch vergessen !!

Zwei Sitze in Fahrtrichtung sind Pflicht. Sonst bekomme ich Ärger
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 20.08.2011, 17:36
Sealine Hippe Sealine Hippe ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 03.03.2009
Ort: nicht mehr im BF
Beiträge: 2.108
Rufzeichen oder MMSI: Rentenantrag angenommen, danke Tom
5.359 Danke in 2.432 Beiträgen
Standard

Moin,

und herzlich willkommen im BF

Four Winns-Boote sind qualitativ sicher sehr gut.
Genauere Auskünfte kannst du hier finden: http://www.boote-forum.de/showthread.php?t=135303
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 20.08.2011, 20:11
Benutzerbild von ralf 268 vista
ralf 268 vista ralf 268 vista ist offline
Captain
 
Registriert seit: 01.07.2011
Ort: Thüringen / Werder - Riegelspitze
Beiträge: 588
Boot: Bavaria 39 HT
376 Danke in 216 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von d17enge Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

ich bin neu hier und bevor ich mir irgendeinen Fehlkauf "leiste", wollte ich mal etwas von Eurer Erfahrung profitieren und mir den einen oder anderen nützlichen Hinweis von Euch "ergaunern"

Meine Freundin und ich suchen ein pflegeleichtes gebrauchtes Boot zwischen 5,5 und 7 Meter bis max. 10.000 Euro. Wir sind keine "Wassercamper" und benötigen darum auch keine größere Kabine oder so etwas wie Kocher oder Spülbecken. Campingclo und eine Schlupfkabine für den Fall, dass uns ein Regen überrascht, sollen reichen.
Fahren werden wir in der Regel zu zweit und wohl auch nur Tagestouren.

Bei dem vielen Suchen in den Internetbörsen hat uns vor allem der Hersteller Four Winns angesprochen. Wie ist es denn da mit der Ersatzteilversorgung oder mit Reparaturen generell ? Worauf sollte man bei dem Hersteller achten ? Oder gibt es vergleichbare bessere Bootstypen ? Eventuell ja auch für Außenboarder ? Die sind doch wohl auch pflegeleichter. Oder ?

Für Eure Tipps und Ratschläge wären wir Euch sehr dankbar.

Peter aus Hannover
Hallo Peter,

erst einmal herzlich Willkommen Was für eine Frage natürlich ist eine Four Winns das Beste was Du bekommen kannst Aber was soll ich Dir auch anderes sagen . Nein vollkommener Quatsch ! Schau Dir meine Alben an, dort siehst Du unser Glastron, was auch ein trauhaftes Boot ist, nur es ist eine absolute Rarität auf dem Mark 6,40 m Länge und 2,40 m Breite. Das wurde vor einer Woche für 9000,- € mit Trailer und Zubehör verkauft und ist 20 Jahre alt. Nur so etwas wirst Du in absolutem Original Traumzustand sicherlich auch nur sehr schwer finden !!!! . Wir wollten so etwas haben, was wir jetzt haben, ohne auf eine bestimmte Marke festgelegt zu sein, es hat sich einfach so ergeben .Wir haben uns auch dann erst richtig mit der Marke Four Winns beschäftigt. Wobei uns Insider halt eben dringend zu dem Kauf geraten haben, da die Qualität der Boote älteren Baujahrs wohl absulute Spitze sein solln was ich bisher auch nur bestätigen kann . Die neueren Boote sollen wohl in der Qualität nach gelassen haben wie viele andere auch! Für Dein Dir gesetztes Limit bekommst Du eh kein neues ! ( Ist nicht böse gemeint !!!! ) Was man unter Umständen bekommen kann und erwarten sollte kannst Du denke ich bei unserem Glastron sehen ! - oder ? Du musst halt etwas suchen und schauen Wir hoffen unabhängig von allem natürlich euch in der Four Winns - Gemeinde demnächst begrüßen zu können

Gruß Ralf
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 20.08.2011, 20:21
d17enge d17enge ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 15.08.2011
Ort: 31191 Algermissen
Beiträge: 5
3 Danke in 3 Beiträgen
Standard Alben ?

Vielen Dank Ralf. Leider konnte ich jetzt nicht so richtig erkennen, wo Du ironisch warst und wo nicht. Hilf mal 'nem Doofen

Ich habe einige schicke gebrauchte FourWins mit Trailer zwischen 5 und 10K gefunden. Taugen Die nun was ? Und wie kann ich Deine Alben anschauen ? Bin neu hier. Sorry
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 20.08.2011, 20:29
uwi uwi ist offline
Captain
 
Registriert seit: 30.07.2006
Ort: Berlin/Brandenburg
Beiträge: 694
Boot: Delphia 1100s
583 Danke in 310 Beiträgen
Standard

Hallo Peter,

also grundsätzlich machst Du mit ner Four Winns nichts falsch. Ersatzteilversorgung ist nach meinem Kenntnisstand gut und läuft ausschließlich über den Generalimporteur, das war bis vor kurzem "europ marin"; hat sich aber wohl geändert; sind jetzt die "salomon Brüder". Kataloge und Ersatzteillisten auch für ältere Baujahre gibt es auf der homepage von "fourwinns.com.

Meine ist ein Baujahr 2005 und ist klasse.

Bei Fragen; meld dich; ein fähiger Händler ist in Berlin-Köpenick.

Gruss Uwe
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 20.08.2011, 22:09
Benutzerbild von ralf 268 vista
ralf 268 vista ralf 268 vista ist offline
Captain
 
Registriert seit: 01.07.2011
Ort: Thüringen / Werder - Riegelspitze
Beiträge: 588
Boot: Bavaria 39 HT
376 Danke in 216 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von d17enge Beitrag anzeigen
Vielen Dank Ralf. Leider konnte ich jetzt nicht so richtig erkennen, wo Du ironisch warst und wo nicht. Hilf mal 'nem Doofen

Ich habe einige schicke gebrauchte FourWins mit Trailer zwischen 5 und 10K gefunden. Taugen Die nun was ? Und wie kann ich Deine Alben anschauen ? Bin neu hier. Sorry
Hallo Peter,

also wenn Du oben links auf meinen " Namen " gehst müsstest Du auf meine ID kommen, rechts siehst Du dann zwei Alben ! kannst ja mal was von den Booten schicken .

Also bis dann und Gruß auch an Uwe

Gruß Ralf
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 20.08.2011, 23:22
Thom@s Thom@s ist offline
Captain
 
Registriert seit: 09.04.2006
Ort: München
Beiträge: 701
Boot: Searay 305
684 Danke in 294 Beiträgen
Standard

Hallo Peter,

ich habe auch eine Fourwinns und bin seit guten 6 Jahren ziemlich zufrieden mit dem Boot. Auch wenn der Vergleich ein wenig hinkt, aber vergleiche das mit dem Autokauf, wenn Du fragst: Kann man beim Kauf eines BMW (Audi, VW, ...) etwas falsch machen. Eigentlich nicht. FW ist keine Billigmarke, die Verarbeitung ist durchwegs in Ordnung. Natürlich kann man immer ein Montagsauto (-boot) erwischen, aber das ist halt Statistik.
Letztlich entscheidet ohnehin der Bauch und wenn Dir eine bestimmte Marke / Modell zusagt, warum nicht.
Bezüglich der Ersatzteilversorgung musst Du Dir folgendes vor Augen führen:
(Ich übertreibe mal ein wenig zwecks der Verdeutlichung)
Ein Bootehersteller verwendet für sehr viele Komponenten einfach Zukaufteile, die letztlich überall erhältlich sind. Das fängt beim Motor an, geht über die Ausstattung von Pantry, Toilette, Elektrik etc. etc.
Du merkst das, wenn Du ein Neuboot kaufst und eine gigantische Tasche voller diverser Gebrauchsanweisungen verschiedenster Komponentenhersteller dazubekommst. Es scheint als wenn das wenigste, wenn Du eine FW kaufst, letztlich auch von FW kommt.
Was will ich damit sagen?
Die meisten Ersatzteile wirst Du für die ständige Wartung deines Bootes brauchen. Hierbei geht es zu 90% um deinen Motor. Das wird ein Volvo oder eine Mercruiser sein. Standardmotoren, für die Du über das Internet Ersatzteile satt bekommst. Die anderen Teile, die Du für das Boot an sich benötigst, bekommst Du mit großer Wahrscheinlichkeit, aber mache Dich auf Preise gefasst, die selbst einen Ferrarifahrer aus dem Gleichgewicht bringen würden. Ich sage das weil Du ja doch nach einem relativ günstigen Boot suchst. Mein jüngstes Beispiel: Eine einfache Orignalbadeleiter: 500 Euro und 4 Wochen Wartezeit. Ich meine, wenn Du Dir gerade ein Boot für 5000 inkl Trailer gegönnt hast, willst Du dann für 500 Euro eine neue Badeleiter dazukaufen? Eben nicht, dann muss man halt in den Baumarkt und was basteln.
Also Ende vom Lied: Mit Fourwinns kann man grundsätzlich nichts falsch machen, aber schaue Dir immer den Gesammtzustand vom Boot an, sonst könnten die Folgekosten schnell deinen Anschaffungspreis überflügeln. Also was hast Du von einem geilen BMW M3, wenn die Karosserie durchrostet ist, der Motor Öl verliert, etc. etc. . was hast Du von einer tollen FW, wenn der Motor ständig stottert, das Gelcoat Blasen wirft etc. etc.

In diesem Sinne:
Fourwinns: Just do it

Viele Grüße

Thomas
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 21.08.2011, 09:14
Benutzerbild von ralf 268 vista
ralf 268 vista ralf 268 vista ist offline
Captain
 
Registriert seit: 01.07.2011
Ort: Thüringen / Werder - Riegelspitze
Beiträge: 588
Boot: Bavaria 39 HT
376 Danke in 216 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Thom@s Beitrag anzeigen
Hallo Peter,

ich habe auch eine Fourwinns und bin seit guten 6 Jahren ziemlich zufrieden mit dem Boot. Auch wenn der Vergleich ein wenig hinkt, aber vergleiche das mit dem Autokauf, wenn Du fragst: Kann man beim Kauf eines BMW (Audi, VW, ...) etwas falsch machen. Eigentlich nicht. FW ist keine Billigmarke, die Verarbeitung ist durchwegs in Ordnung. Natürlich kann man immer ein Montagsauto (-boot) erwischen, aber das ist halt Statistik.
Letztlich entscheidet ohnehin der Bauch und wenn Dir eine bestimmte Marke / Modell zusagt, warum nicht.
Bezüglich der Ersatzteilversorgung musst Du Dir folgendes vor Augen führen:
(Ich übertreibe mal ein wenig zwecks der Verdeutlichung)
Ein Bootehersteller verwendet für sehr viele Komponenten einfach Zukaufteile, die letztlich überall erhältlich sind. Das fängt beim Motor an, geht über die Ausstattung von Pantry, Toilette, Elektrik etc. etc.
Du merkst das, wenn Du ein Neuboot kaufst und eine gigantische Tasche voller diverser Gebrauchsanweisungen verschiedenster Komponentenhersteller dazubekommst. Es scheint als wenn das wenigste, wenn Du eine FW kaufst, letztlich auch von FW kommt.
Was will ich damit sagen?
Die meisten Ersatzteile wirst Du für die ständige Wartung deines Bootes brauchen. Hierbei geht es zu 90% um deinen Motor. Das wird ein Volvo oder eine Mercruiser sein. Standardmotoren, für die Du über das Internet Ersatzteile satt bekommst. Die anderen Teile, die Du für das Boot an sich benötigst, bekommst Du mit großer Wahrscheinlichkeit, aber mache Dich auf Preise gefasst, die selbst einen Ferrarifahrer aus dem Gleichgewicht bringen würden. Ich sage das weil Du ja doch nach einem relativ günstigen Boot suchst. Mein jüngstes Beispiel: Eine einfache Orignalbadeleiter: 500 Euro und 4 Wochen Wartezeit. Ich meine, wenn Du Dir gerade ein Boot für 5000 inkl Trailer gegönnt hast, willst Du dann für 500 Euro eine neue Badeleiter dazukaufen? Eben nicht, dann muss man halt in den Baumarkt und was basteln.
Also Ende vom Lied: Mit Fourwinns kann man grundsätzlich nichts falsch machen, aber schaue Dir immer den Gesammtzustand vom Boot an, sonst könnten die Folgekosten schnell deinen Anschaffungspreis überflügeln. Also was hast Du von einem geilen BMW M3, wenn die Karosserie durchrostet ist, der Motor Öl verliert, etc. etc. . was hast Du von einer tollen FW, wenn der Motor ständig stottert, das Gelcoat Blasen wirft etc. etc.

In diesem Sinne:
Fourwinns: Just do it

Viele Grüße

Thomas
Hallo Thomas,
hallo Peter,

die Ausführungen von Thomas kann hier sicherlich jeder zu 100 % bestätigen, egal was für eine Marke er fährt. Ich denke auch das Du Dir alles genau ansehen must und dann entscheiden. Wenn Du im Nachhinein teures Zubehör oder Teile für einen Motor kaufen must oder auch das Gelcoat bzw. GFK beschädigt ist, ist Dir sicherlich nicht gedient ! Also genau wie beim Auto auch " Augen auf beim Bootekauf " . Ansonsten erlebst Du " Schiffbruch " . Du kannst ja mal was von den Booten die Du ins Auge gefasst hast rein stellen, so weit möglich bekommst Du sicherlich auch dazu Hilfe.

Gruß Ralf
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 21.08.2011, 11:58
d17enge d17enge ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 15.08.2011
Ort: 31191 Algermissen
Beiträge: 5
3 Danke in 3 Beiträgen
Standard Danke sehr !

Also das war jetzt wirklich hilfreich für mich. So hatte ich das bislang noch garnicht betrachtet. Vielen Dank dafür

Das Hauptaugenmerk liegt dann also auf dem Zustand des GFK-Rumpfes und des Motors. Und letzterer interessiert mich jetzt am meisten. In der Regel sind das ja alles Innboarder mit Z-Antrieb, oder ? Und da habe ich ein ungutes Gefühl. Einen AB kann mann ja mal eben abbauen und zum freundlichen Mechaniker bringen. Aber beim IB Da muss ich doch die ganze Kiste aus dem Wasser holen und in die Werkstatt fahren. Und gebrauchte Z-Antriebe sehen auf den Fotos auch häufig so aus, als würden die nach Werkstatt schreien. Gilt dann ja sicher auch für ganz normale Inspektionen oder ?

Ist der Vorteil eines IB mit Z-Antrieb denn so groß gegenüber einem AB Oder gibt es "fliegende Mechaniker"? Und letzten Endes: Wie lautet das Für und Wieder Volvo-Penta und Mercruiser ???

Viele Grüße aus Hannover
Peter
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 21.08.2011, 13:18
Benutzerbild von ralf 268 vista
ralf 268 vista ralf 268 vista ist offline
Captain
 
Registriert seit: 01.07.2011
Ort: Thüringen / Werder - Riegelspitze
Beiträge: 588
Boot: Bavaria 39 HT
376 Danke in 216 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von d17enge Beitrag anzeigen
Also das war jetzt wirklich hilfreich für mich. So hatte ich das bislang noch garnicht betrachtet. Vielen Dank dafür

Das Hauptaugenmerk liegt dann also auf dem Zustand des GFK-Rumpfes und des Motors. Und letzterer interessiert mich jetzt am meisten. In der Regel sind das ja alles Innboarder mit Z-Antrieb, oder ? Und da habe ich ein ungutes Gefühl. Einen AB kann mann ja mal eben abbauen und zum freundlichen Mechaniker bringen. Aber beim IB Da muss ich doch die ganze Kiste aus dem Wasser holen und in die Werkstatt fahren. Und gebrauchte Z-Antriebe sehen auf den Fotos auch häufig so aus, als würden die nach Werkstatt schreien. Gilt dann ja sicher auch für ganz normale Inspektionen oder ?

Ist der Vorteil eines IB mit Z-Antrieb denn so groß gegenüber einem AB Oder gibt es "fliegende Mechaniker"? Und letzten Endes: Wie lautet das Für und Wieder Volvo-Penta und Mercruiser ???

Viele Grüße aus Hannover
Peter
Hallo Peter,

der große Vorteil vom AB ist, dass er schneller und besser geklaut werden kann Die Wartung vom IB machst Du doch eh wenns Boot wieder aus dem Wasser kommt. Und dann gehe immer davon aus, dass ansonsten nichts kaputt geht !. Es gibt auch fliegende Mechaniker die Dir im Ernstfall auch egal wo Du bist helfen . Du hast halt beim IB hinten nichts lästiges rumhängen ! Und wenn der Antrieb schon so aussieht wie beschrieben, ist der Rest sicherlich auch nicht besser ! Genau so kann es aber auch beim AB aussehen. Ich habe beides an IB in verschiedensten Varianten gefahren und bisher ( wo ist Holz ? ) keine schlechten Erfahrungen gemacht bzw. großartige Reparaturen gehabt. Und wenn Du Dir einen V 8 anschaffst, sind die Blöcke eh alle vom Amiauto !

Bis dann

Gruß Ralf

P. S. konntest Du Dir jetzt die Alben ansehen ?
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 21.08.2011, 14:26
d17enge d17enge ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 15.08.2011
Ort: 31191 Algermissen
Beiträge: 5
3 Danke in 3 Beiträgen
Standard Nu gehts

Ja, jetzt konnte ich die Alben anschauen. War ja wirklich nicht schwierig.
Das aktuellere Boot ist eine Nummer zu groß für mich .
Das erste (die Glastron) ist in etwa das, was wir momentan favorisieren.

Erst mal vielen Dank und Euch noch einen schönen Restsontag !
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #13  
Alt 22.08.2011, 23:47
Thom@s Thom@s ist offline
Captain
 
Registriert seit: 09.04.2006
Ort: München
Beiträge: 701
Boot: Searay 305
684 Danke in 294 Beiträgen
Standard

Hi Peter,

nur noch einmal ein paar kurze Kommentare - hoffentlich ohne die AB - Fraktion zu verärgern:

Bei deinem Auto findest Du es doch auch ganz normal, wenn der Motor irgendwo so harmonisch eingebaut ist und nicht hinten am Kofferraum angeschraubt wird. Der Vorteil von letzterem, der da wäre, dass Du bei einem Motorschaden nur den Motor abschrauben musst um diesen in die Werkstatt zu bringen und nicht gleich das ganze Auto hinschleppen müsstest, wäre kein echtes Verkaufsargument für so eine Lösung, oder?

Hast Du schon einmal - sagen wir mal - einen 5 PS Motor geschleppt?
Klar das geht noch irgendwie locker, aber jetzt denke ich mal an 50 PS und mehr. Das macht man nicht einfach so. Da bietet sich meistens eine Hilfskonstruktion an, mit der man besser einen schweren Motor manövrieren kann. So eine Hilfskonstruktion könnte z.B. ein Boot sein, welches man einfach in die Werkstatt trailert und wo der Motor sicher eingebaut und dementsprechend auch von nur einer Person gut transportiert werden kann.

Last not Least: Volvo oder Mercruiser: Gehupft wie gesprungen. Mein erstes Boot (Searay) hatte einen 3,0l Mercruiser. Der war okay. Dann habe ich mir eingebildet es müsse immer ein Mercruiser sein (weisst ja: Einmal Opel immer Opel, wie mein Dad zu sagen pflegte). Als ich mir die 248er FW gekauft hatte, wollte ich wieder einen Mercruiser. Da hat mir der Verkäufer auf der Messe doch glatt erzählt die FW würde es nur mit Volvo geben. (So einen Unsinn habe ich damals geglaubt, unglaublich wenn ich heute zurück denke). Also habe ich den Volve geordert. Läuft aber auch wie eine Eins. Also was soll ich sagen: Schenkt sich in meinem Augen nichts.

Wer die Wahl hat, hat die Qual!
ABER: FW Fahrer sind gute Menschen
UND: Dann kann man als Insider im FW - Trööt posten: Edle Sache !!!

Viele Grüße

Thomas
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #14  
Alt 23.08.2011, 00:02
Benutzerbild von B.Hallier
B.Hallier B.Hallier ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.02.2008
Ort: Bad Abbach / Regensburg
Beiträge: 1.996
4.068 Danke in 1.763 Beiträgen
Standard

Die Four Winns sind solide und massiv gebaut, was aber nicht jeden freut, der die Teile auch trailern will

Die Originalverdecke und insbesondere die teilweise vogelwilden Gestängekonstruktionen bei FW halte ich aber für weniger gelungen, das manchen manche Hersteller besser.

Das Verdeck sollte dicht sein (ist bei manchen Booten mit dem Originalverdeck leider nicht gegeben) und auch vom Zustand her gut sein, sonst ist die Neuanfertigung ein teurer Spaß, der dich etliche Tausender kosten kann.

Da kann so manches "Schnäppchen" ganz schnell ein verdammt teurer Spaß werden...
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #15  
Alt 23.08.2011, 10:47
Nana (m)
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

mein Verdeck aus 2005, ist bis heute absolut Dicht, und ich finde die Nutzbarkeit der Verdecke bei meiner 248 mehr als vernünftig.
Als original Verdeck absolut in Ordnung, lediglich die Passgenauigkeit an der Fronscheibe habe ich nacharbeiten lassen....

Stefan
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #16  
Alt 23.08.2011, 11:01
Benutzerbild von Stephan123
Stephan123 Stephan123 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.01.2007
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 4.935
Boot: Sea Ray 260 Sundancer
Rufzeichen oder MMSI: Hänn die denn kein Telefon.....
35.940 Danke in 8.422 Beiträgen
Standard

Kann ja vielleicht auch eine Sea Ray werden die könnte vielleicht in dein Beuteschema passen
Bitte unten klicken
__________________


Grüße aus der Wiege des Ruhrbergbaues

Stephan


Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 23.08.2011, 19:34
Benutzerbild von ralf 268 vista
ralf 268 vista ralf 268 vista ist offline
Captain
 
Registriert seit: 01.07.2011
Ort: Thüringen / Werder - Riegelspitze
Beiträge: 588
Boot: Bavaria 39 HT
376 Danke in 216 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von B.Hallier Beitrag anzeigen
Die Four Winns sind solide und massiv gebaut, was aber nicht jeden freut, der die Teile auch trailern will

Die Originalverdecke und insbesondere die teilweise vogelwilden Gestängekonstruktionen bei FW halte ich aber für weniger gelungen, das manchen manche Hersteller besser.

Das Verdeck sollte dicht sein (ist bei manchen Booten mit dem Originalverdeck leider nicht gegeben) und auch vom Zustand her gut sein, sonst ist die Neuanfertigung ein teurer Spaß, der dich etliche Tausender kosten kann.

Da kann so manches "Schnäppchen" ganz schnell ein verdammt teurer Spaß werden...
Hallo,

mit dem trailern, dass stimmt natürlich, je nachdem was für eine Four Winns und was für ein Zugfahrzeug zur Verfügung steht Allerdings kommt das Gewicht ja auch nicht von ungefähr .
Wie Ihr seht kann ich meine FW 268 ja auch locker trailern, alles zusammen darf ja nur 3,5 T wiegen Machts ja auch nur
Oder ?
Das Gestänge ( Original ) von meiner finde ich vollkommen Ok Und den Steilwandzeltcharakter hat ja im Originalzustand jeder Hier könnte man eigentlich mehr die Scheibenflucht annehmen, so dass man immer noch gut stehen kann. Das Verdeck ist von der Verarbeitung und Passgenauigkeit nicht gerade der Brüller Allerdings muss ich auch einschließen, dass es noch schlimmere gibt . Und wird sicherlich für die nächste Saison erneurt werden.

Gruß Ralf
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 23.08.2011, 19:36
Benutzerbild von ralf 268 vista
ralf 268 vista ralf 268 vista ist offline
Captain
 
Registriert seit: 01.07.2011
Ort: Thüringen / Werder - Riegelspitze
Beiträge: 588
Boot: Bavaria 39 HT
376 Danke in 216 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Nana (m) Beitrag anzeigen
mein Verdeck aus 2005, ist bis heute absolut Dicht, und ich finde die Nutzbarkeit der Verdecke bei meiner 248 mehr als vernünftig.
Als original Verdeck absolut in Ordnung, lediglich die Passgenauigkeit an der Fronscheibe habe ich nacharbeiten lassen....

Stefan
Hallo Stefan,

ja genau !

Gruß Ralf
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:38 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.