boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Technik-Talk Alles was nicht Bootspezifisch ist! Einbauten, Strom, Heizung, ... Zubehör für Motor und Segel

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 79
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 09.10.2019, 18:33
beja beja ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 07.09.2017
Beiträge: 8
1 Danke in 1 Beitrag
Standard Navigationslichter Farbe

Liebe Community,

ich habe mir vor kurzem neue LED Birnen für meine Navigationslichter besorgt.
Als diese ankamen stellte ich fest, dass sie schon seeeehr kaltweiß leuchten.

Bei den Seitenleuchten mache ich mir da weniger Sorgen aber könnte es am bug/ Heck/ Ankerlicht Probleme geben wenn diese zwar weiß strahlen aber halt sehr kühl??

Hatte in der Suchfunktion leider nichts konkretes gefunden.

LG,
Bene
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20191009_183055.jpg
Hits:	30
Größe:	15,1 KB
ID:	858184   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20191009_183005.jpg
Hits:	32
Größe:	36,0 KB
ID:	858185  
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 09.10.2019, 18:41
Benutzerbild von Perre Pescadore
Perre Pescadore Perre Pescadore ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 12.04.2010
Ort: Niederrhein
Beiträge: 1.246
Boot: Holl.Stahlbau
1.804 Danke in 815 Beiträgen
Standard

Darum sind die meistens auch ohne Zulassung.
__________________
Danyel, ja richtig gelesen mit y
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 09.10.2019, 18:42
Benutzerbild von Jörg L.
Jörg L. Jörg L. ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 04.01.2003
Ort: Flensburg
Beiträge: 2.269
Boot: Bavaria 320
1.602 Danke in 1.087 Beiträgen
Standard

Moin,

dann hast Du wahrscheinlich alle Kommentare überlesen (wollen), die von diesen Leuchtmitteln abgeraten haben. Kurz, sie sind nicht erlaubt. Ist für Dich jetzt rausgeschmissenes Geld.
Das Forum ist voll mit Diskussionen um nicht zugelassene LED Leuchtmitteln in Navigationslampen. Und nein, es gibt keine zugelassene LED Leuchtmittel zur Nachrüstung für Navigationslampen.

Jörg
__________________
Langsam werde ich alt:
Nach dem letzten Landgang kam ich mit geschnitteten Haaren, Postkarten und Briefmarken pünktlich zum Abendessen wieder an Bord.
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 09.10.2019, 18:43
beja beja ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 07.09.2017
Beiträge: 8
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Also sollte ich die lieber nicht benutzen?

Wie sieht denn so eine Zulassung aus?
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 09.10.2019, 18:45
iXware iXware ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.12.2016
Ort: Lausitzer Seenland
Beiträge: 534
Boot: Dolphin 19 - "Xenia"
399 Danke in 264 Beiträgen
Standard

Mal ne Frage: hast Du nen Bootsführerschein?
__________________
MfG, Frank.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 09.10.2019, 18:48
Benutzerbild von schwinge
schwinge schwinge ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 28.08.2019
Ort: Kreis HS
Beiträge: 201
Boot: von 6m Kielboot bis größere Plattboden
129 Danke in 76 Beiträgen
Standard

Hast Du überhaupt LED-Positionslampen oder hast normale "umfunktioniert"? Gerade bei den farbigen Positionslampen solltest Du Dir Sorgen machen, aus der Ferne betrachtet ist da z.B. grün noch lange nicht grün. Darum ja auch zugelassene.....
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 09.10.2019, 18:50
beja beja ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 07.09.2017
Beiträge: 8
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Vielen Dank für die schnellen und teils hilfreichen Antworten. Ihr habt mir sehr geholfen.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 09.10.2019, 19:37
Benutzerbild von Schleusenmeister
Schleusenmeister Schleusenmeister ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 01.10.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 196
Boot: Albin 25 AK
597 Danke in 162 Beiträgen
Standard

Im Geltungsbereich Binnenschifffahrtsstraßen müssen alle installierten Lichter der DIN EN 14744:2006-01 entsprechen.

Im Geltungsbereich Seeschifffahrtsstraßen sind die Baumuster, die das BSH veröffentlicht, bindend.
__________________
Kollegiale Grüße, Sascha
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 10.10.2019, 10:26
Benutzerbild von Ron_Berlin
Ron_Berlin Ron_Berlin ist offline
Captain
 
Registriert seit: 04.11.2010
Ort: Leipzig / BRB / Oberfranken
Beiträge: 746
Boot: Doriff 660
708 Danke in 345 Beiträgen
Standard

Wie weiter oben beschrieben ist das Forum wirklich voll mit Diskussionen über Sinn und Unsinn und zugelassen oder nicht.

Ich habe selbst Versuche mit verschiedenen LED Leuchtmitteln gemacht.
Es gibt Leuchtmittel die wirklich sehr nahe an die Glühlampen rankommen.
Immer auf die Lichtfarbe achten, nicht über 3000 Kelvin und ganz wichtig der CRI Wert sollte 95 nicht unterschreiten. Dann klappt es auch mit den Seitenlichtern.

Gruß Ronald
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 10.10.2019, 10:37
Benutzerbild von justme
justme justme ist offline
Captain
 
Registriert seit: 11.05.2017
Ort: Hannover
Beiträge: 469
Boot: Tresfjord 26 Lux
Rufzeichen oder MMSI: DF6347/211271830
435 Danke in 275 Beiträgen
Standard

Moin moin,
oder halt doch einfach zugelassene Glühlampen verwenden - warum man in den Positionslampen bei einem Motorboot jetzt unbedingt LEDs verbauen will hab ich noch nie so richtig verstanden, die sind doch nur in Betrieb wenn auch der Motor läuft, da machen die max. 85W einer Rundumbeleuchtung doch kein Problem? Bei einem Segelboot kann ich das ja noch nachvollziehen...

lg, justme
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 10.10.2019, 10:41
tritonnavi tritonnavi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 30.06.2008
Ort: Kiel
Beiträge: 5.881
3.064 Danke in 2.113 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Ron_Berlin Beitrag anzeigen
Wie weiter oben beschrieben ist das Forum wirklich voll mit Diskussionen über Sinn und Unsinn und zugelassen oder nicht.

Ich habe selbst Versuche mit verschiedenen LED Leuchtmitteln gemacht.
Es gibt Leuchtmittel die wirklich sehr nahe an die Glühlampen rankommen.
Immer auf die Lichtfarbe achten, nicht über 3000 Kelvin und ganz wichtig der CRI Wert sollte 95 nicht unterschreiten. Dann klappt es auch mit den Seitenlichtern.

Gruß Ronald
bei allen Lichtern, für die ein genau begrenzter Winkelbereich der Ausleuchtung vorgeschrieben ist (dazu gehören die Seitenlichter definitiv auch), klappt es eben, unabhängig ob die Lichtfarbe passt, nicht.

Allenfalls bei Rundumleuchten wäre dieser Punkt egal, ist aber offiziell auch nicht zugelassen.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 10.10.2019, 10:43
tritonnavi tritonnavi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 30.06.2008
Ort: Kiel
Beiträge: 5.881
3.064 Danke in 2.113 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von justme Beitrag anzeigen
Moin moin,
oder halt doch einfach zugelassene Glühlampen verwenden - warum man in den Positionslampen bei einem Motorboot jetzt unbedingt LEDs verbauen will hab ich noch nie so richtig verstanden, die sind doch nur in Betrieb wenn auch der Motor läuft, da machen die max. 85W einer Rundumbeleuchtung doch kein Problem? Bei einem Segelboot kann ich das ja noch nachvollziehen...

lg, justme
Z.B. bei einem AB mit besserer Lichtspule können 85W durchaus zum Problem werden und geladen wird die Batterie dann eventuell auch nicht mehr.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #13  
Alt 10.10.2019, 10:57
Benutzerbild von justme
justme justme ist offline
Captain
 
Registriert seit: 11.05.2017
Ort: Hannover
Beiträge: 469
Boot: Tresfjord 26 Lux
Rufzeichen oder MMSI: DF6347/211271830
435 Danke in 275 Beiträgen
Standard

Moin moin,

Zitat:
Zitat von tritonnavi Beitrag anzeigen
Z.B. bei einem AB mit besserer Lichtspule können 85W durchaus zum Problem werden und geladen wird die Batterie dann eventuell auch nicht mehr.
bei einem derartigen Boot würd ich dann aber auch weniger Lichtleistung erwarten - Zweifarben- und Rundumlaterne statt vier unabhängiger Leuchten macht schon mal auch mit BAY15d-Lampen tragenden Leuchten nur noch 50W.

lg, justme
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 10.10.2019, 11:26
Benutzerbild von Federball
Federball Federball ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.10.2015
Ort: Funkerberg
Beiträge: 1.940
Boot: A29,Opti,Schlauchi
1.207 Danke in 752 Beiträgen
Standard

....mit einer LED "Birne" soll aus grün fast blau werden ??, + der Entenschutz sieht das sofort, die weissen an deren Boot sind tatsächlich "kälter".
Deshalb habe ich eine zugelassene Rot/Grün + ein illegales Hecklicht + Ankerlaterne. Topplicht noch alt, weil wenn AN habe ich Strom im Überfluss.
Die Rot/Grüne LED ist fast abartig hell, obwohl auch nur 2 sm.
Grüße, Reinhard

Ach ja: mein 20er Honda AB hatte bereits 12A
@ justme: ich bin früher mit Motor mit 2 Farbenlaterne + 10W Ankerlaterne gefahren = 30W , unter Segeln dann eben die Hecklaterne = auch 30W
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 10.10.2019, 11:27
Benutzerbild von Obereiderpirat
Obereiderpirat Obereiderpirat ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 17.09.2015
Ort: Rendsburg
Beiträge: 48
Boot: Motorsegler "Pidder Lüng"
Rufzeichen oder MMSI: DB3118, 211788300
32 Danke in 15 Beiträgen
Standard

Hallo,
Positionslampen haben zusammengerechnet 85 Watt, da kann es mit dem Nachschub über die Lichtmaschine schon mal knapp werden, wenn man berechnet, das auch noch andere Verbraucher wie Navi und Funke mit Strom versorgt werden wollen. Da ist eine Alternative mit LED mit einem Verbrauch von gesamt ca. 16 Watt nicht von der Hand zu weisen.
Leider gibt es tatsächlich keine zugelassenen Leuchtmittel zum Nachrüsten, hier bleibt wirklich nur der Austausch der kompletten Positionslampen.
__________________
mit Gruß vom Nord-Ostsee Kanal
Uwe
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 10.10.2019, 12:58
Benutzerbild von Ron_Berlin
Ron_Berlin Ron_Berlin ist offline
Captain
 
Registriert seit: 04.11.2010
Ort: Leipzig / BRB / Oberfranken
Beiträge: 746
Boot: Doriff 660
708 Danke in 345 Beiträgen
Standard

Die Frage ist doch warum gibt es immer noch keine BSH zugelassenen Leuchtmittel, nur diese sündhaft überteuerten Komplettleuchten.

Die Sektoren werden doch von der Leuchte begrenzt, nicht vom Leuchtmittel.

Das BSH schreibt zur LED Technologie:
Die Vorteile der LED-Technik sind:
•extrem lange Lebensdauer (über 10 000 Stunden)
•größere Toleranz gegen Über- und Unterspannung
•kleinere und leichtere Konstruktion
•geringer Stromverbrauch
•weniger Wartungsaufwand.
Nachteile: LED-Navigationslichter altern. Sie sollten entsprechend der Herstellerangaben überprüft werden

Wäre mal interessant welche LEDs in den Komplettleuchten verbaut sind.

Gruß Ronald
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #17  
Alt 10.10.2019, 13:15
tritonnavi tritonnavi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 30.06.2008
Ort: Kiel
Beiträge: 5.881
3.064 Danke in 2.113 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Obereiderpirat Beitrag anzeigen
Hallo,
Positionslampen haben zusammengerechnet 85 Watt, da kann es mit dem Nachschub über die Lichtmaschine schon mal knapp werden, wenn man berechnet, das auch noch andere Verbraucher wie Navi und Funke mit Strom versorgt werden wollen. Da ist eine Alternative mit LED mit einem Verbrauch von gesamt ca. 16 Watt nicht von der Hand zu weisen.
Leider gibt es tatsächlich keine zugelassenen Leuchtmittel zum Nachrüsten, hier bleibt wirklich nur der Austausch der kompletten Positionslampen.
Zudem geben gerade die kleinen "Lichtmaschinen" ihre Nennleistung nur bei hoher Drehzahl ab und daher kann es, je nach Gesamt-Stromaufnahme aller aktiver Verbraucher, durchaus auch mit einer 12A-Nennstrom-LiMa knapp werden.

Weiterer Vorteil der LED ist, dass sich erhöhte Kontaktwiderstände nicht so schnell auswirken. Gerade außen liegende Steckverbindungen sind bei Glühlampen häufig die Ursache von Ausfällen.

Bei Segelbooten kommt hinzu, dass die während des Segelns nicht mit erhöhter Spannung durch die LiMa betrieben werden, sondern nur mit etwas über 12V durch die Batterie und dass es dazu oftmals große Leitungslängen im Mast gibt.
Beides zusammen sorgt dann in der Praxis oftmals für eine sehr funzelig wirkende Beleuchtung.

gerade dort bringt LED-Technik erhebliche Vorteile, da es (oftmals) einen Weitbereichs-Spannungseingang gibt (häufig z.B. 10-30V) in dem die Beleuchtung zudem immer gleich hell bleibt.

Somit funktionieren die LED-Lampen unter Motor direkt an die Batterie angeschlossen, genau so gut, wie ohne Motor auf dem 15m hohen Mast.
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 10.10.2019, 14:46
uli07 uli07 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2008
Beiträge: 4.420
2.951 Danke in 1.976 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Ron_Berlin Beitrag anzeigen
Die Frage ist doch warum gibt es immer noch keine BSH zugelassenen Leuchtmittel, nur diese sündhaft überteuerten Komplettleuchten.
Gruß Ronald
Komische Frage. Wenn du unbedingt LED haben willst dann mußt du eben das Geld dafür ausgeben. Wenn du unbedingt Rinderfilet haben willst mußt du das doch auch teurer bezahlen gegenüber einem Schweinebraten.
__________________
Gruß Uli07

Die Augen hatten Angst vor der Arbeit die Hände nicht ...
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #19  
Alt 10.10.2019, 14:49
Benutzerbild von billi
billi billi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 27.499
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
21.392 Danke in 13.979 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Ron_Berlin Beitrag anzeigen
Die Frage ist doch warum gibt es immer noch keine BSH zugelassenen Leuchtmittel, nur diese sündhaft überteuerten Komplettleuchten.

Die Sektoren werden doch von der Leuchte begrenzt, nicht vom Leuchtmittel.

Gruß Ronald
Ganz einfach weil die erhältlichen LED keine 360° absteahlung haben und somit es,dunkle und hellere Bereiche gibt... außerdem ist die leuchtfarbe eine andere
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 10.10.2019, 15:18
Benutzerbild von WoSo
WoSo WoSo ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 01.01.2003
Ort: Erkelenz
Beiträge: 825
Boot: Quicksilver Cruiser 540, Merc F100EFI, Merc F5M
413 Danke in 268 Beiträgen
Standard

Beleuchtung zog schon immer 85W. Auch schon zu Zeiten wo es Gleichstrom Limas gab und auch nur Lichtspulen in den ABs.
Das es immer LEDs sein müssen ist eine persönliche Erwartungshaltung das man damit etwas spart .... nur wenn diese ,Bussgeldbereinigt, günstiger sind als zugelassene Beleuchtungskörper.
Ich finde diese Einschusslochbeleuchtung an Autos fürchterlich.
__________________
Gruß
Wolfgang
----------------------------------
Schaun wir mal, dann seh ich schon
Tipfehler sind damit zu erklären das mein Tastatur nicht wusste was ich schreiben wollte ...
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 79


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Navigationslichter im Bugbereich montieren Stoffy 2100sc Technik-Talk 19 07.10.2018 05:00
Navigationslichter für Terhi Matschko Technik-Talk 4 22.10.2013 18:08
Navigationslichter Nicolas Allgemeines zum Boot 15 06.02.2012 18:49
Bodensee und BSH Zulassung für Navigationslichter Infomatrixx Allgemeines zum Boot 4 02.03.2010 12:35
Farbe für Bilge bzw. Ankerkasten skegjay Segel Technik 6 21.03.2002 09:36


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:37 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.