boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Selbstbauer von neuen Booten und solche die es werden wollen.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 26.05.2020, 21:14
hendrik8586 hendrik8586 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 06.05.2007
Ort: an der weser zwischen bhv und bremen
Beiträge: 414
Boot: Draco 1700 Umbau auf AB
262 Danke in 162 Beiträgen
Standard Tank Polyesterharz

Hat jemand Erfahrungen mit dem Bau von Benzintanks aus Polyesterharz? Welches Harz hält Benzin dauerthaft stand? Hat jemand Langzeiterfahrungen?

Danke.
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 26.05.2020, 21:19
Alpsee Alpsee ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 28.03.2011
Ort: Burgberg
Beiträge: 213
Boot: Wiking Komet 2711 BJ 1971 Mercury 50 PS Thunderboalt // Konsole mit F80// Holzkajüteboot 6,5
82 Danke in 62 Beiträgen
Standard

Epoxidharz ist Benzintesistent.

Aber alle wo ich kenn hatten schlechte Erfahrungen damit.

Ich hab mir einen aus VA machen lassen. Hat auch nicht die Welt gekostet.

Warscheinlich sogar billiger
__________________
ALPSEE/RICHARD der der aus den Bergen kommt
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 26.05.2020, 21:32
hendrik8586 hendrik8586 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 06.05.2007
Ort: an der weser zwischen bhv und bremen
Beiträge: 414
Boot: Draco 1700 Umbau auf AB
262 Danke in 162 Beiträgen
Standard Harz

Ja und das ist das Problem. Epoxidharz ist Benzinfest! Welches? Erfahrungen?
Habe schon Tage gegoogelt und die Meinungen gehen stark auseinander. Alles nur Halbwissen. Was für Ärger hatten die Kolegen denn genau? Hatten Probleme ist auch so e schwammige Aussage.
Und Va soll nicht. Darum meine Frage .
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 26.05.2020, 22:26
CrashZero CrashZero ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 05.12.2012
Ort: Stahnsdorf
Beiträge: 38
Boot: geplanter Bau Noddy 16
179 Danke in 37 Beiträgen
Standard

Ruf doch mal bei Behnke Bootsservice an. Sind immer nett und hilfsbereit und hatten, jedenfalls bei meinen Probemen, immer eine zweckmässige Lösung parat.
__________________
viele Grüße Chris




Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #5  
Alt 26.05.2020, 22:47
Benutzerbild von 45meilen
45meilen 45meilen ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.01.2007
Ort: Schleswig Holstein, rechts unten
Beiträge: 11.556
Boot: derzeit keines
26.449 Danke in 10.731 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hendrik8586 Beitrag anzeigen
Ja und das ist das Problem. Epoxidharz ist Benzinfest! Welches? Erfahrungen?
Habe schon Tage gegoogelt und die Meinungen gehen stark auseinander. Alles nur Halbwissen. Was für Ärger hatten die Kolegen denn genau? Hatten Probleme ist auch so e schwammige Aussage.
Und Va soll nicht. Darum meine Frage .


VA soll nicht
Begründe mal !

EP, Polyester und Konsorten taugen für Sprit auf Dauer nix, fertig !
Die werden irgendwann undicht.

Bei Wasser ist das nur lästig, bei Sprit wirds gefährlich

Wenn Du unbedingt willst bau Dir Deine Bombe, aber verlange hier von niemandem Unterstützung an sonem Pfusch
__________________
Gruß 45meilen

Einer Person zu helfen mag nicht die Welt verändern,
aber es vermag für diese Person die Welt zu verändern
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 26.05.2020, 23:42
iXware iXware ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.12.2016
Ort: Lausitzer Seenland
Beiträge: 563
Boot: Dolphin 19 - "Xenia"
439 Danke in 284 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von 45meilen Beitrag anzeigen
EP, Polyester und Konsorten taugen für Sprit auf Dauer nix, fertig !
Die werden irgendwann undicht.
das sag aber mal den professionellen Herstellern von GFK-Tanks...

https://www.haasetank.de/
https://www.cemo.de/gefahrstofflager...d557e8jc86&p=2

sogar Erdgasdrucktanks werden aus GFK komischerweise hergestellt, und die sollten nun wirklich nicht undicht werden...
https://www.maschinenmarkt.vogel.de/...bile-a-368314/

und hier noch ne Anleitung dazu, wie es gehen kann...
https://www.swiss-composite.ch/pdf/A-GFK-Benzintank.pdf
__________________
MfG, Frank.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt Gestern, 09:44
Benutzerbild von Heimfried
Heimfried Heimfried ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 2.319
Boot: keins; Eco62 (Motorkat) im Bau
6.229 Danke in 1.825 Beiträgen
Standard

Moin Frank,
in der von dir verlinkten Anleitung heißt es u.a.:

Zitat:

Auch die Bezeichnung „Benzin“ ist oft verwirrlich. Epoxydharze sind gegenüber chemisch reinem Benzin grundsätzlich gut resistent. Der Kunde meint aber in der Regel Benzin aus der Tankstelle, also Motorentreibstoff. Dieser enthält nebst Benzin noch viele Additive und Zusätze die niemand kennt. Oft meint er aber auch Diesel- oder andere Kraftstoffe wie Methanol o.ä. Gerade gegen Methanol ist es z.B. nicht resistent!Konsequenz:Wir können aus obigen Gründen keine Garantie betreffend Haltbarkeit und Dichtigkeit übernehmen.
Dass es industriell gefertigte Tanks aus GFK gibt, ist nicht unbedingt ein Anzeichen dafür, dass man das auch gefahrlos selbst machen kann.

Man sollte sich das vielleicht gut überlegen.
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt Gestern, 11:52
iXware iXware ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.12.2016
Ort: Lausitzer Seenland
Beiträge: 563
Boot: Dolphin 19 - "Xenia"
439 Danke in 284 Beiträgen
Standard

klar da hast Du vollkommen Recht... aber warum nicht ein Harz verwenden, das besser geeignet ist? GFK heißt ja nicht, daß man Epoxy verwenden muß... Vinylesterharz wäre zB ein brauchbares Harz... und möglicherweise wird das Ganze selbstgebaute Teil am Ende auch teurer als ein Edelstahltank, aber wenn es gar nicht anders geht? Möglichkeiten gibt es heute immer.

https://www.engineeringtoolbox.com/c...ter-d_785.html
__________________
MfG, Frank.
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt Gestern, 13:14
Benutzerbild von G-Tron
G-Tron G-Tron ist offline
Commander
 
Registriert seit: 20.05.2019
Ort: Berlin
Beiträge: 324
Boot: Glastron SL177
351 Danke in 168 Beiträgen
Standard

Natürlich gibt es GFK- und Kohlefasertanks. Aber für welchen Anwendungsbereich? Meist stationär. Ist sicher eine tolle Lösung, dicht, leicht,..
Die Vibrationen, die in einem Boot herrschen, sind mit anderen nicht zu vergleichen. Die Vibrationen in einem Auto (und ich denke hier an einen Autogas-Tank beispielsweise) sind Kindergeburtstag. Im Boot herrscht viel zu viel Bewegung und Vibration. Jedes GFK oder CFK wird brüchig werden.
Daher schließe ich mich den Vorrednern an.. Finger weg! Ins Boot gehört ein Edelstahltank.
__________________
................................
Liebe Grüße aus Berlin
Jochen
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt Gestern, 14:02
Benutzerbild von huebi
huebi huebi ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.12.2005
Ort: Bornheim, Rheinland
Beiträge: 5.806
Boot: Polymore 600
Rufzeichen oder MMSI: noch 2 Kölsch bitte
12.340 Danke in 4.811 Beiträgen
Standard

Für Dieseltreibstoff sind Tanks aus GFK/Polyester gut geeignet, da ist das gleiche Harz, wie für Heizöltanks zu empfehlen.

Am besten eignet sich ND-Polyethylen für Diesel und Benzintanks.

Grundsätzlich sollte aber auf einen vernünftigen Potentialausgleich geachtet werden!
__________________
Die Chance klopft öfter an als man meint, aber viel zu oft ist niemand zu Hause! Will Rogers
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt Gestern, 16:11
hendrik8586 hendrik8586 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 06.05.2007
Ort: an der weser zwischen bhv und bremen
Beiträge: 414
Boot: Draco 1700 Umbau auf AB
262 Danke in 162 Beiträgen
Standard Tank

Va nein.
Also wer es schafft einen Wassertank aus gfk zu bauen der dann später undicht wird der sollte echt die finger von Benzin lassen.

Durch schüttel undicht? Dann müsste ja jedes Boot unddicht sein
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Polyesterharz auf Epoxydharz ? Matthias Restaurationen 28 19.06.2008 16:30
PolyesterHarz, EpoxyHarz, Glasfaser?????? noh-skipper Restaurationen 22 31.08.2006 19:20
Glasfasergewebe oder Glasfasermatte/Polyesterharz oder Epoxi mbeike Restaurationen 9 17.01.2006 23:19
Polyesterharz + Matten über Kopf kleben? blaue-elise Allgemeines zum Boot 39 01.09.2005 17:14
Fragen zu Polyesterharz Ostseeaal Allgemeines zum Boot 12 07.06.2004 08:10


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:04 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.