boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Yachten und Festlieger Spezielles Forum für grössere Boote (nicht trailerbar) und dauerhaft festgemachte Hausboote.

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 23 von 23
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 02.03.2020, 00:10
Diron Diron ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 14.02.2020
Ort: Auf dem Schiff (NL)
Beiträge: 33
Boot: Valkcruiser 15m
118 Danke in 38 Beiträgen
Standard Smart (Boat) Home Automatisierung

Ich eröffne mal dieses Thema.. und auch hier im Forum für große Boote weil das für die kleinen sicher nicht relevant ist (sollte ich da falsch liegen bitte verschieben).
Ich habe gute Erfahrung mit Hausautomatisierung und Smart-Home Systemen gemacht. Mir gefällt es die Daten aus allen Bereichen zu bündeln, anzuzeigen und zu dokumentieren. Das hilft neben dem Energiemanagement auch Ressourcen sinnvoll zu auszunutzen und deren Verbrauch und Nutzung im Blick zu haben.
Ich wollte mal fragen wer da selbst mit experimentiert bzw. damit arbeitet - auf dem Boot.
Hier geht es nicht direkt um die Digitalisierung von Motordaten und sondern von Raumklima und Energiemanagement/Messung bis zu Sicherheitssystemen und Videoüberwachung - nur eben nicht alles getrennte Systeme bzw. zumindest der Datenaustausch zu einem zentralen System.
Von mir: ich nutze Homematic bzw. Homematic IP weil ich dort sehr viel selbst und günstig nachbauen kann und an fast alle Bereiche des "Hauses" rankomme.
Heizungsdaten/Ventile/Temperaturen pro Raum und weitere Orte mit Feuchtigkeitsdaten, Wetterdaten(Station -in planung), komplettes Victron-Solarsystem eingebunden mit Batteriedaten, Verbrauch Gleich- plus Wechselstrom, viele Verbraucher geschaltet und auch mit Verbrauchsmessung(230V), Generatorstart und Daten (im Bau), vernetzte Rauchmelder und Wassersensoren, Füllstände, Kameras und Bewegungs- und Anwesendheitssensoren.
Diese Daten gehen dann über eine Homematic IP-Zentrale (über Raspberry Pi3) an einen IO-Broker-Server (auch aufm Pi3).
Damit komme ich über die App (Android/iOS) und den Windows-Client von jedem Endgerät an jeden Wert bzw. Schalter. Das Design der Anzeige kann ich selbst "bauen" bzw. bestimmen und konfigurieren...alles top dokumentiert im Netz.

Es geht hier nicht nur darum vom Sessel aus die Kaffemaschine anzumachen sondern mit Sensordaten und Videoüberwachung sowohl für Komfort als auch für Sicherheit zu sorgen...und das ist dann die Automatisierung. Bei Feueralarm werden Verbraucher abgeschaltet, dafür Notlichter an, Lüftung reagiert nach ermessen. Bei Einbruch reagiert das System entsprechend mit Krach (Schiffshorn, SMS und anderen Überraschungen ) und bei Ankeralarm können automatisch der/die Motoren starten und die Schiffsbeleuchtung entsprechend geändert werden.

Da ich (auch mit meinen Daten!) gerne autark leben will war es mir besonders wichtig, dass mein System komplett geschlossen und von keinem Clouddienst abhängig ist. Es Bedarf keines Internets und die Daten werden verschlüsselt gesendet und gesichert.
Also nichts mit Phillips Hue und Amazon Alexa...obwohl alles kompatibel dazu! Die Liste unterstützter Geräte ist sehr lang.

Gibt es Andere die entsprechend träumen, planen, basteln oder bauen?
Bitte auch die melden die vielleicht nicht so technisch drauf sind aber sowas gerne hätten. Es braucht kein Freak zu sein. Löten können wäre von Vorteil.

Nachtrag: Mein System ist größtenteils quelloffen bzw. open source und entsprechend kostenlos - also keine Lizenz oder Nutzungsgebühren für Software.

Geändert von Diron (02.03.2020 um 00:20 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #2  
Alt 02.03.2020, 00:48
Benutzerbild von chrhartz
chrhartz chrhartz ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 12.06.2014
Beiträge: 167
136 Danke in 83 Beiträgen
Standard

Hallo Diron,

im Nachbarforum hat Norbert einen Thread dazu aufgemacht.

https://www.segeln-forum.de/board194...s-automation/"

Wir haben einige Module (Schalter, Verbrauchsmessung, Kamera usw.)
auch auf der Boot 2020 auf unserem Gemeinschaftsstand ausgestellt.

Wir hatten ein 10" Autoradio mit Android und einer Webseite mit Buttons
für z.B. Lichtsteuerung und Seeventile gezeigt. Das kam bei den Besuchern
sehr gut an.

Die Firmware wurde durch eine Version ausgetauscht, die ohne Cloud
funktioniert. Wenn ich mich richtig erinnere, waren das u.a. Module von
Sonoff. Die funktionieren per WLAN.

Bei kleinen Booten ist der Nutzen nicht besonders groß aber je häuslicher
ein Boot wird, desto mehr Sinn macht natürlich auch Hausautomation an
Bord.

Viele Grüße,
Christian
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 02.03.2020, 05:08
Bully Bully ist offline
Captain
 
Registriert seit: 11.04.2009
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 534
Boot: Linssen 60.33
978 Danke in 464 Beiträgen
Standard

Der Link geht nicht
__________________
Gruß Bully
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 02.03.2020, 05:20
Benutzerbild von floka.floka
floka.floka floka.floka ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 11.02.2011
Ort: Rhein Kreis Neuss
Beiträge: 2.054
Boot: Jährlich wechselnd
19.677 Danke in 5.115 Beiträgen
Standard

Hier gehts:

https://www.segeln-forum.de/board194...ts-automation/
__________________
Grüße Richard
(Als Mensch zu blöd, als Schwein zu kleine Ohren)
"Sage Nein!"
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #5  
Alt 02.03.2020, 07:13
Benutzerbild von Chili
Chili Chili ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 18.07.2009
Ort: Frankfurt/Main
Beiträge: 5.228
Boot: Chaparral 1930 SS Sport
14.305 Danke in 4.566 Beiträgen
Standard

Daheim haben wir auch von der Heizung bis zur Markise nahezu alles auf Homematic / HmIP umgebaut.
Aber auf dem Boot wüsste ich damit wahrlich nichts anzufangen.
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 02.03.2020, 10:23
Benutzerbild von tadorna
tadorna tadorna ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Lüneburg
Beiträge: 167
Boot: Kotter
155 Danke in 89 Beiträgen
Standard

Hallo Diron,

das klingt sehr interessant. Ich beabsichtige auch so etwas für mein Boot zu realisieren, ganz einfach weil das Boot ca. 2,5 Fahrtstunden von meinem Zuhause weg ist und ich über so ein System Dinge wie den Einbruchalarm, Wassersensoren etc, aus der Ferne im Blick behalten kann. Mit Linux und Softwareentwicklung kenne ich mich beruflich aus, ist aber ganz andere Bereich, muss mich in die Heimautomatisierung erst noch einarbeiten. Bin derzeit noch in der Planungsphase und schue mir diverse Systeme und Komponenten an, zuhause setze ich auch auf Homematic und bin damit soweit zufruieden. Würde mich freuen wenn Du mehr Detaails zu Deinem System veröffentlichst oder eine Webseite dafür aufsetzt.
__________________
Grüße, Till
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 02.03.2020, 12:33
Diron Diron ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 14.02.2020
Ort: Auf dem Schiff (NL)
Beiträge: 33
Boot: Valkcruiser 15m
118 Danke in 38 Beiträgen
Standard

Also vorweg empfehle ich Homematic bzw. Homematic IP. Homematic IP oder auch HmIP sendet im Gegensatz zum Homematic auch eine Empfangsbestätigung mit aktuellem Schaltzustand (gesichterte Verbindung) auf 866Mhz Basis.
Homematic IP wird entweder über einen Access-Point (nur mit Internet - nur Cloud) oder über eine CCU(3) Zentrale betrieben. Hier sind die Möglichkeiten erst interessant.
Zum Kaufgerät (150€) gibt es mittlerweile auch die Raspmatic und die PiVCCU Software, die quasi genau die gleiche Software ist nur für Raspberry Pi(3 aufwärts) bzw. weitere Einplatinencomputer kompatibel - und kostenlos.
Dazu kommt das große Funkmodul passend zum aufstecken von ELV (nicht das kleine sondern das für ~40EUR).
Soweit die Hardware, dann die Software. Dazu gibts umfangreiche Dokumentationen und Anleitungen zur Installation und Einrichtung auf den jeweiligen Webseiten also übergehe ich das hier erstmal. Fragen könnt ihr immernoch.

Bei den Aktoren und Sensoren wird es dann interessant...und teuer, sehr teuer! Da gehen mal schnell 40EUR für eine Schaltsteckdose oder 70EUR für einen Bewegungsmelder drauf. Und es läppert sich.
Grundsätzlich sind die Geräte sehr gut wenn auch von Qualität und Material oft nicht diese Preise wert - aber es gibt ja Alternativen.
Dazu haben pfiffige Leutz schon Add-Ons programmiert die man in der Software installiert und schon kann man Sensoren selbst bauen. Das ist dann billig...sehr billig.
Z.B. mit dem AskSinPP Add-on
und mit Hilfe der Projekte von Jerome
der z.B. hier zeigt was man damit machen kann und wie einfach das ist
wie auch die Wetterstation

Am Beispiel der Wetterstation nutze ich dann z.b. nur:
- einen Arduino mini pro 8mhz 3,3v ca. 2€
- ein Funkmodul CC1101 (866Mhz) ca. 2€
- einen Sensor BME280 (Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Luftdruck) ca. 4€ (Achtung hier den BME nicht den BMP der billiger ist aber keine Feuchtigkeit misst)
alles bei ebay kaufen, teils als 10ner Pack aus China spotbillig
Also 8 Euro und nebst einmaligen Programmer (ca. 5€) dann nur ein paar kurze kabel (Flachband).
dann entsprechend wie beschrieben verkabeln und schon habe ich einen Temp/Luftfeuchtigkeitssensor für unter 10EUR. Besser als 50EUR für den Wandthermostat.
Die Stromversorgung mache ich nicht über Batterie (nicht zu empfehlen) sondern nehme 5V und geh an den RAW Eingang des Arduino, der kann 6-13V (Vorsicht bei 12V geht die Spannung bis 14,8V hoch beim laden - ergo auch die müssen auf 5V runter). Am einfachsten mit einem Step-down Modul, die gibts bei Ebay für ca. 1,5€ - 6-32V auf 5V Ausgang oder man bedient sich eines billigen KFZ USB-Wandlers und killt en USB-Kabel für die Versorgung.
Die Sensoren werden/sind dann überall verteilt und so habe bekomme ich ein Klimabild des ganzen Schiffs. Diese steuern dann über die Stellantriebe die Heizungen/Lüftungen in den Räumen...je nach Vorgabe, Nutzung und Uhrzeit manuell oder automatisch aus.
Der erwähnte IO-Broker Server ist da die Schnittstelle von Homematic zum Endgerät mit allerlei Adaptern die kostenfrei bereit stehen. Hier konnte ich dann auch ganz einfach das Victron-System einbinden. Da geht von Alexa bis Zigbee alles.
Anzeigen sind alles Touchscreens bzw. Tablet-PCs.
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 02.03.2020, 22:41
Benutzerbild von sporty
sporty sporty ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.12.2005
Ort: Leopoldshöhe-Asemissen
Beiträge: 1.965
Boot: Vri-Jon Contessa 40
1.149 Danke in 792 Beiträgen
Standard

Hi?
Interessantes Thema.
Schlagt mich, aber auf dem Boot möchte ich "analoge" Technik.
Wenn es im Anwendungsbereich möglich ist.
Mit "digital" mußte ich mich im Beruf lange genug beschäftigen.
Für Notfälle haben wir einen verläßlichen Hafenmeister.
__________________
Gruß aus OWL
Jürgen

Geändert von sporty (02.03.2020 um 22:47 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 03.03.2020, 13:23
Coal Coal ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 27.12.2019
Beiträge: 158
247 Danke in 113 Beiträgen
Standard

Das ist das beste daran, ein Mann zu sein: Ich muss nichts erklären, ich muss nichts begründen. Etwas kann sinnvoll sein, es muss aber nicht. Ein einfaches "ich will das haben" reicht aus. Ich brauch' kein Smart Home (oder Boot), ich habe dafür andere Marotten. Warum? Weil ich will
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 03.03.2020, 17:51
Benutzerbild von Startpilot
Startpilot Startpilot ist offline
Captain
 
Registriert seit: 17.11.2006
Ort: Roermond/NL
Beiträge: 683
Boot: MAB 12
1.476 Danke in 500 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Coal Beitrag anzeigen
Das ist das beste daran, ein Mann zu sein: Ich muss nichts erklären, ich muss nichts begründen.
__________________
Gruss, Dirk

"Und wüsste ich auch, dass morgen die Welt unterginge, so würde ich heute noch Boot fahren (frei nach Luther)"
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 03.03.2020, 18:35
Benutzerbild von Susiq
Susiq Susiq ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.01.2020
Ort: Spanien
Beiträge: 653
Boot: Stahlverdränger und Novurania 660dl
615 Danke in 336 Beiträgen
Standard

Unglaublich ein ganzer Kerl. Ein steinharter Bursche, oder bloss ein blöder Macho??
Er hat keinen Namen und kein Boot, aber liest und kommentiert immer im Boote Forum mit. Respekt.
__________________
Gruss Susi
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 03.03.2020, 18:45
Benutzerbild von Elgar_2
Elgar_2 Elgar_2 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.01.2016
Ort: Ostsee
Beiträge: 2.426
Boot: Beja Silverfish
6.229 Danke in 2.062 Beiträgen
Standard

und hier hat es bis zur #7 geschafft.
Bis es wieder als untauglich erklärt wurde
__________________
Mit besten Grüßen
Andreas
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #13  
Alt 03.03.2020, 18:52
Benutzerbild von Startpilot
Startpilot Startpilot ist offline
Captain
 
Registriert seit: 17.11.2006
Ort: Roermond/NL
Beiträge: 683
Boot: MAB 12
1.476 Danke in 500 Beiträgen
Standard

Ich fand, der Machospruch konnte nicht unkommentiert vorbei gehen.
Ist ja jetzt passiert und gut so!
Back to Topic:
Auch wenn ich -wie Sporty- Analogfan bin, lese ich gerne mit, man lernt nicht aus.
(Fernüberwachung ist für mich eher akademisch, Boot liegt vor dem Haus)
__________________
Gruss, Dirk

"Und wüsste ich auch, dass morgen die Welt unterginge, so würde ich heute noch Boot fahren (frei nach Luther)"
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #14  
Alt 03.03.2020, 18:58
Benutzerbild von Elgar_2
Elgar_2 Elgar_2 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.01.2016
Ort: Ostsee
Beiträge: 2.426
Boot: Beja Silverfish
6.229 Danke in 2.062 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Startpilot Beitrag anzeigen
Ich fand, der Machospruch konnte nicht unkommentiert vorbei gehen.
Ist ja jetzt passiert und gut so!
Back to Topic:
Auch wenn ich -wie Sporty- Analogfan bin, lese ich gerne mit, man lernt nicht aus.
(Fernüberwachung ist für mich eher akademisch, Boot liegt vor dem Haus)
Ja verstehe ich gut, aber kann man nicht einfach mal die Finger still halten.
Es kann das doch kein Problem sein, das andere was Vorstellen oder gar mit Gleichgesinnten erweitern wollen.
__________________
Mit besten Grüßen
Andreas
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #15  
Alt 03.03.2020, 19:04
Benutzerbild von Susiq
Susiq Susiq ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.01.2020
Ort: Spanien
Beiträge: 653
Boot: Stahlverdränger und Novurania 660dl
615 Danke in 336 Beiträgen
Standard

Auf jeden Fall ein sehr interessantes Thema, auch wenn ich die Einfachheit auf dem Boot bevorzuge.
Ein bisschen Datenaffin sind wir ja alle. Wie ist die Batterieladung, wieviel Sprit habe ich im Tank, Tankanzeige für Wasser und Temperatur bei der Heizung.
Ok ist nicht gerade viel und auch nicht vernetzt aber es sind immerhin Daten 👍😂😂
__________________
Gruss Susi
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 03.03.2020, 19:06
Benutzerbild von sporty
sporty sporty ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.12.2005
Ort: Leopoldshöhe-Asemissen
Beiträge: 1.965
Boot: Vri-Jon Contessa 40
1.149 Danke in 792 Beiträgen
Standard

Hi Andreas
Etwas vorstellen und sich mit anderen austauschen ist n. m. M. der Sinn eines Forums.
Dazu gehört auch die manchmal "andere" Meinung der Forumsteilnehmer.
Die kann durchaus zur Meinungsbildung beitragen.
btw: "Gleichgesinnte" sind wir im Forum, hoffe ich doch, alle?
__________________
Gruß aus OWL
Jürgen

Geändert von sporty (03.03.2020 um 21:48 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 03.03.2020, 19:16
Coal Coal ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 27.12.2019
Beiträge: 158
247 Danke in 113 Beiträgen
Standard

Tut mir leid, dass einige das partout als Machospruch auffassen wollen. Was habe ich tatsächlich gesagt?
1. Meins ist es nicht.
2. Ich habe andere Interessen, die wiederum andere nicht interessieren.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #18  
Alt 04.03.2020, 18:38
Benutzerbild von chrhartz
chrhartz chrhartz ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 12.06.2014
Beiträge: 167
136 Danke in 83 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Susiq Beitrag anzeigen
Auf jeden Fall ein sehr interessantes Thema, auch wenn ich die Einfachheit auf dem Boot bevorzuge.
Ein bisschen Datenaffin sind wir ja alle. Wie ist die Batterieladung, wieviel Sprit habe ich im Tank, Tankanzeige für Wasser und Temperatur bei der Heizung.
Ok ist nicht gerade viel und auch nicht vernetzt aber es sind immerhin Daten 👍😂😂
Daran denken die meisten als erstes. Hausautomation hat noch viele weitere Aspekte und Möglichkeiten.

Wir hatten auf der Boot beispielsweise einen Getriebemotor zum nachträglichen Anbau an bestehende Ventile gezeigt,
also auch für Borddurchlässe oder Gas-/Wasserhähne verwendbar.

Das Interesse war sehr groß, ein Besucher hatte bei sich an Bord um die acht Borddurchlässe, die er je nach Situation in die richtige Stellung bringen muss.
Zwei Antriebe, Waschmaschine, mehrere Duschen, Waschbecken, Spülmaschine, Toiletten usw.

Der war sowas von glücklich, endlich eine günstige Lösung für die vielen Ventile gefunden zu haben.
So ein Ventil kostet 35 EUR und ist mit 12 V betreibbar.

Natürlich hat es auch einen Taster für vor-Ort Bedienung und eine Entriegelung, damit man es händisch bedienen kann.

Gesteuert wird per WLAN und App oder per Webseite vom Bord-PC. Man kann sowas auch automatisieren, Motor an, Kühlung auf,
alle anderen Borddurchlässe zu oder so ähnlich.

Ich sagte ja, je mehr das Boot einem Hausboot ähnelt, desto eher macht die Hausautomation Sinn.
Dann möchte ich die Haustechnik auch nicht vom 12 V Schaltpanel aus schalten, sondern diese getrennt halten.

Viele Grüße,
Christian
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #19  
Alt 04.03.2020, 19:22
Diron Diron ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 14.02.2020
Ort: Auf dem Schiff (NL)
Beiträge: 33
Boot: Valkcruiser 15m
118 Danke in 38 Beiträgen
Standard

Danke für deinen konstruktiven Beitrag.

Welches System oder Anwendungen bzw. Protokoll verwendet ihr? Welche Steuermodule?

Bei mir steuere ich auch die Ventile mit der Homematic-Technik. So kann ich z.B. mein Duschen vorplanen da dann das Wasser dafür (höher) erhitzt wird bzw. die Ventile und Pumpen für den Wärmetauscher vorlaufen um den Trinkwasser/Duschtank zu beheizen.
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 04.03.2020, 20:10
Benutzerbild von chrhartz
chrhartz chrhartz ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 12.06.2014
Beiträge: 167
136 Danke in 83 Beiträgen
Standard

Hallo Diron,

ich selber habe nur einen 20' Kleinkreuzer und wohne in einer Mietwohnung.
Also beides nicht die richtigen Objekte für Hausautomation.

In dem Link zum Nachbarforum sind die Geräte aufgelistet, die Norbert
verwendet. Ich habe mal nachgesehen, es wird auf die Geräte die Tasmota
Software aufgespielt:

https://www.tasmota.info/

Ich habe selber keine Ahnung von der Thematik aber auf der Boot neun
Tage gestanden und die Möglichkeiten gezeigt, die wir dort aufgebaut
hatten.

Von daher habe ich einen guten Eindruck bekommen, was die Leute so
interessiert. Die Borddurchlässe schalten und vor allem die Stellung
abrufen zu können war genauso ein Thema wie Lichter schalten und
dimmen. Alarmtechnik wurde auch immer wieder als Wunsch genannt.

Grüße,
Christian
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 23 von 23


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Smart Home, Rolladen- und Heizkörpersteuerung, kennt sich wer aus? Totti-Amun Kein Boot 21 06.09.2018 16:27
Boat TV auf Smart TV V PLus vargtimmen Allgemeines zum Boot 0 05.09.2018 12:49
Boat a home - find' ich geil! Mork Allgemeines zum Boot 54 30.12.2016 15:24
Smart Home - Lösungen - Kennt sich einer damit aus? porsche2711 Kein Boot 1 10.09.2015 14:54


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:58 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.