boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Kein Boot Hier kann man allgemeinen Small Talk halten. Es muß ja nicht immer um Boote gehen.

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 128
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 17.07.2010, 17:58
Benutzerbild von s.chiemsee
s.chiemsee s.chiemsee ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.12.2007
Ort: Chiemsee
Beiträge: 1.002
Boot: Klepper FAM, Flat Skiff
1.636 Danke in 508 Beiträgen
Standard Benzin statt Diesel getankt - das kann nichts werden

Hi Bootsfreunde,

also Gestern ist etwas ganz tolles passiert.

Ich habe meiner Freundin mein Auto geliehen. An Ihrem Auto musste ein Bekannter von mir noch einen Ölwechsel durchführen.
Als Dankeschön wollte Sie mir etwas nachtanken. Aber genau da ist es passiert. Meine Freundin fährt einen Benziner und ich fahre einen Diesel. Und was passiert? Sie tankt aus Versehen Benzin und merkt es leider auch nicht.
Und nach einem Kilometer ist dann das Auto stehengeblieben. Naja abgeschleppt bis zu Ihr nach Hause und heute dann vom Adac abholen lassen in eine Werkstatt.
Die pumpen jetzt das Benzin ab und tauschen den Dieselfilter.
Ich hoffe nicht, dass noch mehr kaputt ist.
Ist euch das auch schon passiert?
Was könnte denn im schlimmsten Falle passiert sein? Motor gar kaputt???
Einfach nur
Aber ich habe meiner Freundin keinen einzigen Vorwurf gemacht und gesagt, dass es passieren kann.
Was wäre eigentlich wenn der Motor kaputt wäre, würde dann überhaupt eine Versicherung zahlen? Das Abpumpen müssen wir natürlich zahlen.

VG
__________________
Eine Reise von tausend Meilen beginnt auch nur mit einem einzigen Schritt.
-------------------
VG
Stefan
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 17.07.2010, 18:38
Benutzerbild von nightforce
nightforce nightforce ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 27.08.2005
Beiträge: 1.739
1.117 Danke in 681 Beiträgen
Standard

Wenn ein Dieselmotor mit Benzin betrieben stehen bleibt, dann ist er hin, massiver Motorschaden.
Das abgepumpte Benzin mit wenig Dieselgehalt würde ich mir aber in Kanister abfüllen lassen, ist schließlich euer Eigentum.
Werkstätten entsorgen das dann recht kostengünstig und verfahren das Zeug dann im eigenen Ford Granada.
__________________
Gruß Frank
Nur Asse auf der Hand, und der Rest der Welt spielt Halma
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 17.07.2010, 18:38
Benutzerbild von dieter
dieter dieter ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: aha, ein Oberpfälzer
Beiträge: 16.602
Boot: "meins" Regal 233XL
13.705 Danke in 7.340 Beiträgen
Standard

wenn es ein Common Rail oder ein Pumpe Düse ist, dann ist ein kapitaler Motorschaden vorprogrammiert....
mit diesen Motoren darf man nicht mal mehr anlassen, es geht der Schmierfilm verloren und es entstehen Späne, die Späne sind der Tod des Motors.
__________________
servus dieter
.................................................. ....................

Ein PC rechnet mit allem, nur nicht mit seinem Benutzer.
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 17.07.2010, 18:39
Wohnbusfahrer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich kenne Leute, die fahren nur den Fehlbetankungssprit anderer Du hast vermutlich einen ziemlich modernen Diesel? Wieviel Benzin hat sie denn draufgetankt auf wieviel Diesel?
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 17.07.2010, 18:46
Benutzerbild von Raffi1963
Raffi1963 Raffi1963 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 01.04.2010
Ort: Mülheim Ruhr
Beiträge: 266
Boot: Astromar LS 707, Mercruiser 4,3 LX
2.785 Danke in 425 Beiträgen
Standard

Grundsätzlich hat Dieter recht. Späne sin doof!
Allerdings wird es bestimmt gut ausgehen.
Ich bin KFZ.- Meister und habe in 35 Jahren Berufsleben, noch keinen Fall von einem Motorschaden gehabt. Meist ist es beim Reinigen geblieben.
Ausser der Kunde merkt nicht das Benzin im Tank ist und fährt ...solange der Motor läuft (wenn auch mit einem Rasseln )weiter. Dann gibt er theoretisch bald den Geist auf..
Aber wie gesagt: Das ist bei mir noch nie vorgekommen. Lass alles reinigen, neue Filter rein und er sollte wieder laufen.

Gruß Thorsten
Mit Zitat antworten top
Folgende 10 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 17.07.2010, 19:12
Benutzerbild von nightforce
nightforce nightforce ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 27.08.2005
Beiträge: 1.739
1.117 Danke in 681 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Raffi1963 Beitrag anzeigen
Grundsätzlich hat Dieter recht. Späne sin doof!
Allerdings wird es bestimmt gut ausgehen.
Ich bin KFZ.- Meister und habe in 35 Jahren Berufsleben, noch keinen Fall von einem Motorschaden gehabt. Meist ist es beim Reinigen geblieben.
Ausser der Kunde merkt nicht das Benzin im Tank ist und fährt ...solange der Motor läuft (wenn auch mit einem Rasseln )weiter. Dann gibt er theoretisch bald den Geist auf..
Aber wie gesagt: Das ist bei mir noch nie vorgekommen. Lass alles reinigen, neue Filter rein und er sollte wieder laufen.

Gruß Thorsten

Laut dem TE ist der Motor bis zum bitteren Ende bewegt worden, der ist dann wohl Schrott.
Sollte wider Erwarten der Motor bei erhöten Nagelgeräuschen abgestellt worden sein, dann besteht noch Hoffnung.
__________________
Gruß Frank
Nur Asse auf der Hand, und der Rest der Welt spielt Halma
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 17.07.2010, 19:24
Benutzerbild von alaska
alaska alaska ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.01.2003
Ort: GT+ KA
Beiträge: 3.979
6.430 Danke in 3.059 Beiträgen
Standard

Ein kapitaler Motorschaden kann durch falsch betanken wohl nicht passieren. Denn der Motor wird mit Motoröl geschmiert.

Tatsache ist, dass die modernen Diesel-Einspritzsystemen sehr empfindlich auf nicht schmierendes Benzin reagieren und die evtl.
entstehenden Späne verschmutzen dann das gesamte Kraftstoffsystem,
was u.U. teurer werden kann als ein "kapitaler Motorschaden".
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 17.07.2010, 19:49
Benutzerbild von nightforce
nightforce nightforce ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 27.08.2005
Beiträge: 1.739
1.117 Danke in 681 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von alaska Beitrag anzeigen
Ein kapitaler Motorschaden kann durch falsch betanken wohl nicht passieren. Denn der Motor wird mit Motoröl geschmiert.

Tatsache ist, dass die modernen Diesel-Einspritzsystemen sehr empfindlich auf nicht schmierendes Benzin reagieren und die evtl.
entstehenden Späne verschmutzen dann das gesamte Kraftstoffsystem,
was u.U. teurer werden kann als ein "kapitaler Motorschaden".
Schonmal Benzin selbst in nem Dieselmotor verfahren?
Ich hatte vor 30 Jahren einen Multicar in Gebrauch, der mit nem Motor aus Mecedeslizens befeuert wurde.
Als er mal schlecht ansprang, fuhr ich damit zur Durchsicht in die Fachwerkstatt.
als ich hin fuhr, glühte er noch auf drei Töpfen, als ich ihn abgeholt hab, leider nur noch auf Zwei.
So war die Mangelwirtschaft in der DDR.
Die haben bei mir ne funktionierende Glühkerze gegen eine Defekte ausgetauscht im Rahmen einer Durchsicht, weil, ja weil die Glühkerze in einem anderen fehlte.
Im Winter hatte ich den Muli am Tauchsieder, am Lader und er wollte trotzdem nicht anspringen.
Dann hab ich ihm halt jeden Morgen ne Spritze Benzin verpasst, in den Schlauch vom Luftfilter zum Motor hab ich ein Loch gestochen und den dann mit Benzin geimpft, den Anlassvorgang hättest bestimmt nicht hören wollen.
Aber irgendwie hab ich das Ding halt starten müssen.
Daher weis ich, wie sich Benzin beim Dieselmotor anhört, auf die Dauer auch für einen nunmehr alten Mercedesdiesel tötlich.
__________________
Gruß Frank
Nur Asse auf der Hand, und der Rest der Welt spielt Halma
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 17.07.2010, 20:01
Benutzerbild von dieter
dieter dieter ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: aha, ein Oberpfälzer
Beiträge: 16.602
Boot: "meins" Regal 233XL
13.705 Danke in 7.340 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von alaska Beitrag anzeigen
was u.U. teurer werden kann als ein "kapitaler Motorschaden".
eine andere Wortwahl - für das gleiche Ergebnis...
__________________
servus dieter
.................................................. ....................

Ein PC rechnet mit allem, nur nicht mit seinem Benutzer.
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 17.07.2010, 21:47
Benutzerbild von barrier-riff
barrier-riff barrier-riff ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 26.02.2009
Ort: Deutschland, Bayern
Beiträge: 201
Boot: Searay
204 Danke in 133 Beiträgen
Standard

Ich hoffe doch, das Verhältniss zu Deiner Freundin wird nicht allzusehr getrübt
__________________
Gruß Jürgen

Ist heute eigentlich Mittwoch oder Donnerstag ??
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 17.07.2010, 21:51
Käptn Spärrow Käptn Spärrow ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 28.04.2010
Ort: Nähe Spreewald
Beiträge: 19
Boot: alt,dreckig,schnell und laut^^
195 Danke in 95 Beiträgen
Standard

Ich nehm die Mischung
Ich hab da noch n alten Bulldog inne Scheune der säuft alles
__________________
gruss Peter

Das Leben ist kein Ponyhof
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 17.07.2010, 21:57
Benutzerbild von alaska
alaska alaska ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.01.2003
Ort: GT+ KA
Beiträge: 3.979
6.430 Danke in 3.059 Beiträgen
Standard

Zitat:
Schonmal Benzin selbst in nem Dieselmotor verfahren?
Joo, früher war es üblich dem /8 30-40% Benzin beizumischen.


Zitat:
Zitat von dieter Beitrag anzeigen
eine andere Wortwahl - für das gleiche Ergebnis...
Joo.

PS
Ein Mitarbeiter hatte kürzlich ein Diesel Firmenfahrzeug das er seit einem
Jahr fährt auch mit Benzin betankt.
Zum Glück vor dem Starten noch bemerkt!
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 18.07.2010, 08:37
Benutzerbild von Tequila
Tequila Tequila ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 02.04.2003
Ort: Overath
Beiträge: 935
4.145 Danke in 1.558 Beiträgen
Standard

ich habe letztens in meinen modernen Direkteinspritzer Diesel auch Super reingefüllt - allerdings nur rund 6 Liter. Ich habe dann mit Diesel vollgetankt (Tankinhalt etwas über 80 Liter) und habe dann das Gemisch schön vorsichtig bei Tempo 100 vernichtet.

Hat nicht weh getan
__________________
* hoffentlich werd` ich nie erwachsen *
* Heinz *
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 18.07.2010, 10:38
Benutzerbild von AlexH
AlexH AlexH ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 06.06.2003
Ort: Rhein Kilometer 282 / Altenheim - Freistett
Beiträge: 1.378
Boot: Ski Nautique 2001 5,8l V8
1.068 Danke in 639 Beiträgen
Standard

Bis 5% sind eigentlich nicht schädlich. Das wurde früher auch im Winter in den Diesel gemischt als es noch keinen Winterdiesel gab.
__________________
Gruß, Alex


Endlich wird´s warm...
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 18.07.2010, 12:06
Benutzerbild von apiroma
apiroma apiroma ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2002
Ort: Erde
Beiträge: 5.449
Rufzeichen oder MMSI: DF....
2.429 Danke in 1.726 Beiträgen
Standard

Ja, laß deine Enspritzpumpe austauschen bzw. gucke Dich schonmal nach einem günstigen Austauschmodell um.
Wenn das TW noch lief, wird die Pumpe in ca. einem Jahr ausfallen.
Diesel in Benzin ist "noch ok", aber Benzin in Diesel wird teuer wenn der Motor angelassen wurde.
__________________
Grüße
Karl-Heinz
----------------
"Elektronische Bauteile kennen 3 Zustände:
Ein-Aus-Kaputt".
(Wau Holland)
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 18.07.2010, 17:50
Benutzerbild von dieter
dieter dieter ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: aha, ein Oberpfälzer
Beiträge: 16.602
Boot: "meins" Regal 233XL
13.705 Danke in 7.340 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von AlexH Beitrag anzeigen
Bis 5% sind eigentlich nicht schädlich. Das wurde früher auch im Winter in den Diesel gemischt als es noch keinen Winterdiesel gab.
lt. Fachleute schadet jeder Tropfen, der ins System kommt ....wir reden nicht von den alten Saugdieseln, die alles gefressen haben, sondern von den Common Rail und Pumpe-Düse Diesel (die sind nicht ganz so empfindlich) die im Hochdruckbereich arbeiten....

ich zitiere den ADAC

Moderne Dieselmotoren mit direkter Einspritzung wie Pumpe-Düse oder Common-Rail sollten selbst bei kleineren Fehlbetankungen nicht mehr angelassen werden. Der Tankinhalt muss abgelassen, der Tank gereinigt und neu mit Diesel gefüllt werden.


Immer denkend, so etwas passsiert mir nicht, ist es mir letztes Jahr doch auch schon mal passiert (nur 10 Liter) Werkstatt angerufen und den Rat bekommen : Nicht mehr anlassen, ADAC rufen Wagen von der Säule zur Seite schieben , ja nicht mehr fahren ....
__________________
servus dieter
.................................................. ....................

Ein PC rechnet mit allem, nur nicht mit seinem Benutzer.
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 18.07.2010, 18:34
Benutzerbild von Freibeuter
Freibeuter Freibeuter ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.06.2004
Ort: ... 43,2 sm östl. Helgoland
Beiträge: 3.751
Boot: Yar-Craft BowCat
15.550 Danke in 5.569 Beiträgen
Standard


Ich habe einen 220CDi (CR-Diesel) schon 2x mit Benzin getankt. Und ich fahre stets ganz leer und tanke ganz voll.

Erst nagelt die Kiste das man Angst bekommt und dann geht sie aus...und bleibt aus.

Ich habe weder Filter oder sonst was getauscht, nur unvezüglich die Tankfüllung abgesaugt und mit 25 Liter Diesel befüllt. Hinterm Dieselfilter die Leitung getrennt und mit der Fahrzeugtankpumpe wieder den Tank geleert. Nochmal getankt und alles war wieder gut.


Eine Teilbetankung ist aber fast schlimmer, weil der Motor nicht gleich ausgeht...ob die HD Pumpe gespant hat glaube ich nicht, dafür war die Wirkzeit zu gering und es wurde nur ein Gemisch gefahren. Wenn der Motor nach 1km abstarb, war der Tank vermutlich fast leer und es wurde nur eine geringe Menge nach getankt, sodass der Benzinanteil höher und der Energiegehalt deines Gemischs zu schlapp war um die Selbstzündung aufrecht zu erhalten. Eigentlich fast der beste Zustand für eine Fehlbetankung,.
PS

Und meine BMW K100 habe ich schon mit Diesel voll geknallt.

Es gibt nichts Schlimmeres, als wenn man andauernd andere Autos fährt. Und die Jet ist die Einzige Tanke wo der Dieselrüssel auf dem ersten Platz hängt.

Was ich von Beruf bin, schreibe ich mal lieber nicht......
__________________
Jörg von der (ex)Freibeuter
...

Geändert von Freibeuter (18.07.2010 um 18:48 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #18  
Alt 18.07.2010, 18:48
Benutzerbild von Tequila
Tequila Tequila ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 02.04.2003
Ort: Overath
Beiträge: 935
4.145 Danke in 1.558 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von dieter Beitrag anzeigen
lt. Fachleute schadet jeder Tropfen, der ins System kommt ....wir reden nicht von den alten Saugdieseln, die alles gefressen haben, sondern von den Common Rail und Pumpe-Düse Diesel (die sind nicht ganz so empfindlich) die im Hochdruckbereich arbeiten....

ich zitiere den ADAC

Moderne Dieselmotoren mit direkter Einspritzung wie Pumpe-Düse oder Common-Rail sollten selbst bei kleineren Fehlbetankungen nicht mehr angelassen werden. Der Tankinhalt muss abgelassen, der Tank gereinigt und neu mit Diesel gefüllt werden..
Mein Diesel ist auch ein Common Rail und die rund 7,5% Benzin die meine Fehlbetankung verursacht hat, haben ihn nicht beeindruckt.

Das mag von Fabrikat zu Fabrikat verschieden sein. Mein 3 Liter mit 175 PS ist sicher unempfindlicher als die aktuellen Nähmaschinen Diesel in der PKW Mittelklasse aber was der ADAC so an Schwachsinn verzapft, von Winterreifen Märchen bis Fehlinformationen technischer Art, das ist schon gewaltig.

Solche Aussagen gehen mir links rein und rechts wieder raus. Auch die Unterschiedlichen Aussagen zu 2T Öl Beimischungen sind immer so eine Glaubensfrage. Der Eine erzählt so, der Andere das Gegenteil.

Ich verlasse mich auf Erfahrungen und wie schon gesagt wurde - früher hat man dem Diesel auch im Winter etwas Benzin zugemischt und wenn ich eine Konzentration unter 10% hätte, würde ich vorsichtig erstmal testen wie sich der Motor anhört und dann nach Gefühl entscheiden, ob ich die Tankfüllung durchziehe oder nicht.

@s.chiemsee
jetzt wäre mal der Zeitpunkt zu erzählen um wie viel Benzin es sich gehandelt hat.
__________________
* hoffentlich werd` ich nie erwachsen *
* Heinz *
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #19  
Alt 18.07.2010, 19:13
Benutzerbild von Fred
Fred Fred ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Bodenseekreis
Beiträge: 4.825
Boot: Windy 22HC
4.377 Danke in 2.228 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von s.chiemsee Beitrag anzeigen
Meine Freundin fährt einen Benziner und ich fahre einen Diesel. Und was passiert? Sie tankt aus Versehen Benzin und merkt es leider auch nicht.
[....]
Aber ich habe meiner Freundin keinen einzigen Vorwurf gemacht und gesagt, dass es passieren kann.
Ich hoffe doch, Du hast Deiner lieben Freundin tröstend ihr blondes Haar gestreichelt .....
__________________
Gruß Fred
-------------------------------------
Bootfahren in Kroatien
-------------------------------------
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #20  
Alt 18.07.2010, 19:23
Benutzerbild von Freibeuter
Freibeuter Freibeuter ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.06.2004
Ort: ... 43,2 sm östl. Helgoland
Beiträge: 3.751
Boot: Yar-Craft BowCat
15.550 Danke in 5.569 Beiträgen
Standard

Die Kolbenspeicherpumpe beim CR arbeitet je nach Modell mit 1500 bis 3000 Bar und schmiert sich selbst.
Vor ein paar Jahren als es noch reinen RME-Diesel an der Tanke gab, starben unzählige HD Pumpen.

Ich würde es für 100Euro keines Falls darauf anlegen wollen und die Plörre nicht verbraten.
__________________
Jörg von der (ex)Freibeuter
...
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 128


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:29 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.